Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung Farbmodus
Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

197 Datensätze: Seite   <<< 1  >>>   1  2
ל 30
Nomen: Lamed
Verb(en), Adjektiv(e): an, auf zu, für, hin, in Beziehung zu, in Richtung auf, nach, nach hin, um, um zu, wegen, zu, zugunsten von

Zusätzliche Übersetzung: Lamed (L), 12. Buchstabe des hebr. Alphabets, Zeichen der Zahl 30; zu, nach, hin, für, um zu, entspricht dem Verhältniswort des Dativ

Kommentar: (Qere: (symb. geistiges) LICHT +/- (= das ausgedachte phys.) Licht (= Licht~Schatten))

Tipp: ל = (symb. geistiges) "LICHT +/​­- (ל = das ausgedachte phys.) Licht (= Licht~Schatten)";

ל = "Das Geistige LICHT", "die treibende Kraft", Wirken, Werden, göttlicher Wille, Licht, Geisteslicht, Geistige Bewegung, das Licht das den Traum in der Nacht erhellt, "Substanz<der Form", "treibende Kraft, aus der<die Form" besteht, der "jenseitige schöpferische Wille sich< in einer Form (polare Formenvielfalt) auszudrücken", das Licht aus dem Ursprung (lat. Radix, Radius ist Zentrumspunkt/​­Anfang und äusserer Umkreispunkt/​­Ende gleichzeitig), zu, hin, von, weg, nach (oben hin);

ל = Ochsenstachel, Wirkung, Zeitpunkt bis zu dem etwas dauert, Richtung der Handlung. "Das physikalische Licht ist ein unteres, raumzeitliches Phänomen>des Geistigen LICHT".

-ל = "zu, nach, hin, für, um zu"
Totalwert 30
Äußerer Wert 30
Athbaschwert 20
Verborgener Wert 44
Voller Wert 74
Pyramidenwert 30
מ 40
Nomen: Mem, von Teil
Verb(en), Adjektiv(e): als, aus, fern von, mehr als, ohne, seit, von, von aus, von her, wegen

Zusätzliche Übersetzung: Mem (M), 13. Buchstabe des hebr. Alphabets, Zeichen der Zahl 40; von, aus; (mehr) als, wegen

Kommentar: (Qere: (symb. das geistige) MEER +/- (D~esse~N) Gestaltwerdung (die gestaltgewortenen Wasser~ = Gedanken~Wellen))

Tipp: מ = "von Teil", "fern von, mehr als, ohne, seit, von, von aus, von her, wegen"; מ/​­מ = (das geistige) "MEER +/​­- (D~esse~N) Gestaltwerdung"(= die gestaltgewortenen Wasser~ = Gedanken~Wellen);

Das מ steht für die ganze "IM-ME(E)R<NUR>HIER" "ER<LeB-BaRe Zeit", sodass, wenn es heißt, Mose habe Vierzig Tage und Vierzig Nächte auf dem "B-ER-G" "SIN<AI" verbracht, ER die ganze Zeit seines Lebens "D-ORT" war. Und das WIR<D in der "AN-Teil-nahme" des einseitig ausgerichteten Aktiv und des "überspannten Passiv" zum Ausdruck gebracht... beide SIN<D "IM-ME(E)R zusammen", sodass sie sich nicht NUR "gegenseitig quälen", sondern sICH auch "Ge-GeN-seitig SELBST ER<lösen"!
Totalwert 40
Äußerer Wert 40
Athbaschwert 10
Verborgener Wert 40
Voller Wert 80
Pyramidenwert 40
אל 1-30
Nomen: Anziehungskraft, Baum, El, Gegenüber, Gewalt, Gott, Gotte, Gottheit, Kraft, Macht, Mächtiger, Nichts, Norden, Schöpferkraft, Wandpfeiler
Verb(en), Adjektiv(e): am, an, auf, auf etwas zu, außer, bei, bis, bis zu, diese, für, gegen, gegenüber, hin, hinauf, hinein, hinzu, in, in Hinblick auf, in hinein, in Richtung auf, kein, keine, keinem, mit, nach, nach hin, nebst, nein, nicht, nicht doch!, nichts, über, um willen, von, wegen, wider, zu

Zusätzliche Übersetzung: nicht (bsd. Vor Imperativ); zu, hin, nach; Gott, Kraft; nur in Verbindung mit Radix ID 10-4 Stärke Gewalt

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Gott. (der/​­ein/​­o) Gott (von). El (= top; u.a. Beth-El). (Immanu)el (= Pers). (Beth)el (= Pers). (Asa(h))el ( Pers). (der/​­ein) Gott, nicht, zu. auf. bei. hin. nach. in. neben, gegen, wider, vor. mit. an. um. über. von. wegen, (die/​­eine) Kraft/​­Macht/​­Stärke/​­Eiche/​­Terebinthe/​­Säule (von), (der/​­ein) Türpfosten/​­Bock/​­Mächtige(r) (von), (el mul: gegen hin; entgegen; zu ... hin), (al pie: gemäß; entsprechend; nach; auf Geheiß von; nach Aussage von), (el pene: vor/​­an/​­auf/​­über; hin ... zu), diese (PI)

Kommentar: (Qere: AL = (geistiges) "SCHÖPFER-LICHT+/- erschaffenes (phys.) Licht" = "GOTT"!)(= LICHT/GEIST/ENERGIE+/- ER-SCH-Affen~ES (phys.) Licht), "zu/hin zu" (= die "IM-plosion" "AL+/-~LE-R" ausgedachten "IN+/-~Formationen = Gedanken~Wellen" - zurück in das geistige Kontinuum "AL=HIM" = "GOTT=DAS MEER")

Tipp: EL = לא = "schöpferisches WIR-K-LICHT" = "Gott-Vater"!

לא = "IM-Plosion"; לא I<ST "EIN idealer Punkt"(ןיא bedeutet "nicht existierend"!) aus dem "unendlich viel Masse" "HERR<ausgedacht wird"!
"לא = GOTT = geistige Energie" = "εν-εργον" und das bedeutet "INNERES WIR-KeN"! לא ist "EIN geistiges UNI<versum"... "NäM>L-ICH" das "AL<le-R" bewussten "IN<divi>Du-AL-Bewusstsein", d.h. "AL<Le-R" "IN<DI-Vision-ären>DU-AL-Bewusstsein"!

EIN bewusster Geist<weiss: "IN<dem MOMent", wenn "ICH<zwei Punkte denke", befinden sich diese zwei Punkte "IMME(E)R HIER&JETZT IN EINEM PUNKT"... "NäM>L-ICH IN MIR SELBST" d.h. "IN לא" kann sich nichts raumzeitlich von A nach B bewegen ICH Geist SELBST BIN IMME(E)R IM "Mit<EL>Punkt"! "לא WIR<D ZU אל" (וצ = "Be-Fehl, Anodnung")... eine exploTIER-TE "Licht-Schöpfung"!
Totalwert 31
Äußerer Wert 31
Athbaschwert 420
Verborgener Wert 154
Voller Wert 185
Pyramidenwert 32
את 1-400
Nomen: Bagger, Beilblatt, eisernes schneidendes Ackergerät, Erdhacke, Ihnen, Ihr, Ihrer, Karst, Pflugschar, Schaufel, Sie, Spate, Spaten, Wunder, Wunderzeichen, Zeichen
Verb(en), Adjektiv(e): an der Seite von, ausgeschaltet, ausser, bei, das, dem, den, der, die, du, du an weibliche Wesen, mit, neben, sooft, soviel, zusammen mit

Zusätzliche Übersetzung: Partikel des determinierten Akk.; Spaten; du (f)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (mit nachf. Artikel), den/​­die/​­das/​­die (= Zeichen des 4. Falls oder des ein Falls mit Verb pass - fast immer auslassen). du (bist/​­warst), bei. mit. samt. aus. durch, für. als. vor. von. an. über. nach. gemäß, gegen, in. unter, auf. mit Hilfe von. (das/​­ein) Zeichen/​­Erinnerungszeichen/​­Kennzeichen/​­Warnungszeichen/​­Vorzeichen/​­Wunderzeichen, (der/​­ein) Karst, (die/​­eine) Hacke/​­Pflugschar

Kommentar: (Qere: A~T = (der geistige) "SCHÖPFER+/- (D~esse~N) ER~SCH-Affen~E ER~Schein-UNG")(= das BI~ST / Biest...) "Du" (= AL~S ANSCH! - "AT = Du (fem.)" - "F~EM" = die "Face-T~TE (eines) Volkes". Dieses "Du" I~ST das Weib-L-ICH~E "Du ICH=Ego" - d.h. das "Persön-L-ICH limi-TIER-TE Ego" eines ADaM = "ER SELBST AL~S ANSCH"!), "Spaten" (Qere: "SP~AT-EN"), "Pflugschar" (Qere: "P~F-Lug-SCHR")

Tipp: תא (= Akkusativ), bedeutet "Du" und "Spaten"; "SP-AT<eN" תע-ףס = "SCH-Welle der Zeit"!

תא = "du-Wunder", das s-ich an das Weibliche richtet!... תא = IM<Perfekt: "ICH W<Erde zu Zeichen"... תוא = "Buchstaben, Zeichen" (griech. "γραμμα");

Der Begriff 1-400 will sagen, dass das "GeG<eN-sätz-L-ICH-STE", und zwar das am "extremsten>GeG<eN-sätz-L-ICH-STE", zusammen eine "EINHEIT B-ILD<ET"... א und ת I<ST die Verbindung "des Ersten und Letzten", deshalb schlagen beide "ständig ineinander UM"!

תא, ET = "mit, zusammen-mit, bei und NeBeN"...
תא = "ER<D-schau-F>EL" und "SP-AT-eN"... unbewusst "P<F-Lug"...

ת>א = "A<T" ="Du< שנא selbst"; (תא steht auch für DeN grammatik-AL<ISCHeN "4. Fall" = "W<eN-Fall"?);

תא = (der geistige) "SCHÖPFER+/​­- (D~esse~N) ER<SCH-Affen~E ER<Schein-UNG")
Totalwert 401
Äußerer Wert 401
Athbaschwert 401
Verborgener Wert 116
Voller Wert 517
Pyramidenwert 402
די 4-10
Nomen: Bedarf, das Ausreichende, der Bedarf, Gebührende, genügende Menge, Maß, Zukömmliche
Verb(en), Adjektiv(e): als, damit, daß, dass, denn, fair, genug, genügend, gerecht, heftig, recht, reichlich, so dass, völlig, von, weil, welche, welcher, ziemlich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: genug, (das/​­ein) Genügende~/​­Ausreichende~/​­Entsprechende~ (von), (die/​­eine) Genüge/​­Maßgabe (von), zur Genüge (von). (Chald): welch~/​­was/​­der/​­deren/​­daß/​­weil/​­von/​­wo. (Chald): (von/​­in/...) welch~

Kommentar: (Qere: D~I = "geöffneter~Intellekt") "ausreichend/genug" (Qere: "Aus-RAI-CH~END"/ "GeN~UG")

Tipp: י~ד = (ein) "geöffneter Intellekt"; יד = "GeN<UG", "Aus-REI-CH<END"); "H-IN+/​­- läng-L-ICH-K~EIT"; "di-" (bevorzugt 'zwei, doppelt, zweimal', wird in der Chemie besonders verwendet, um je nach Fall zwei Atome, Moleküle, Radikale, Äquivalente zu bezeichnen); י~ד = "MEINE+/​­- Öffnung"; (aram.) "(von/​­in/​­...) welch~"
Totalwert 14
Äußerer Wert 14
Athbaschwert 140
Verborgener Wert 434 440
Voller Wert 448 454
Pyramidenwert 18
מן 40-50
Nomen: Abtrennung, Anteil, Himmelsbrot, Manna, Saite, Saiten, Saiteninstrument, Saiteninstrumente, Teil Anteil, Trennung
Verb(en), Adjektiv(e): als, an, aus, aus heraus, außer, außerhalb, bis, der, durch, mehr als, nach, ohne, seit, um, von, von an, von bis, von her, von unter, von weg, von-weg, was, weg, wegen, wer

Zusätzliche Übersetzung: Manna bibl., Himmelsbrot; von, von ... weg; aus; (mehr) als

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von. vor. von ... weg/​­aus/​­her. weg von. aus. seit. ab. von wegen, infolge von. im Vergleich zu. Teil von. fern von. ohne, daß/​­damit nicht, so daß nicht, was?, als. mehr als. (das/​­ein) Manna/​­Himmelsbrot. rechne/​­teile/​­weise zu (du)!, versorge/​­bestimme/​­bestelle/​­füge (du)!, laß kommen/​­wachsen (du)!. (Chald): wer(?)

Kommentar: (Qere: M~N = (eine) "gestaltgewordene~Existenz")(= lat. existere = "entstehen/hervortreten/auftauchen" - "AL~LE Gedankenwellen" entstehen "IN AL-HIM"! SIE treten aus DeR "EINHEIT von ALHIM~hervor" U~ND können ALHIM nicht verlassen!) "ein Teil von"(?), "Manna/Himmelsbrot" (Qere: "MANN~A"/"MaN~NA" / "HIM-MEL~S=B-ROT")(= AL~S "Manna" oder auch "HIM~MEL~S=B-ROT" wird "IN +~- DeR" "BI=B-EL" (2 Mos 16) die "SP~EI-SE" bezeichnet - die den Israeliten auf ihrer 40-jährigen Wanderschaft durch die Wüste (= M~DBR) AL~S "NA~HR-UNG" dient!)

Tipp: ן~מ = 40-50 = "gestaltgewordene Existenz" ist "MEINE<(90/​­צ)=Geburt einer Gedanken-Welle", ןמ = "von, von-weg, aus";

ןמ sprich "Manna" = "H-IM-M-EL<S>B-ROT" bed. auch "Glückssamen"..
Das MeM und das N<UN, das "GeG<eN-wärtige KIND ZUR Frau" - zusammen ER<geben sie ןמ, was gelegentlich mit "Manna" übersetzt wird.
ןמ zeigt "IM-ME(E)R", welchen "persönlichen Anteil" MANN ZUR Zeit vom Schicksal des "Heiligen Ganzen" zu tragen hat, aber ןמ beschreibt auch den "gott-gerechten Anteil", den sich jeder Mensch mit seinem MEER oder weniger "egoistischen Verhalten" selbst einhandelt! Diese "Vierzig und Fünfzig" verbinden sich automatisch ZUR Neunzig, dem "Angelhaken", der als "NEU<N IM Zehner-Be-REI-CH" für jede "EIN-ZeL-NE Neu-Geburt" "IM eigenen IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" "VER-Antwort-Licht" I<ST

Totalwert 740
Äußerer Wert 90
Athbaschwert 19
Verborgener Wert 96
Voller Wert 186
Pyramidenwert 130
נד 50-4
Nomen: Damm, Damm von aufgetürmten Wasser, Flüchtig, Haufen, Wall
Verb(en), Adjektiv(e): bewegend, beweglich, bummelnd, herumziehend, rührend, schwanken, sich bewegend, sich hin- und herbewegen, wanken

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: schweifend, umherirrend, schwankend, klagend, beklagend, bedauernd, tröstend, fliehend, unstet/​­flüchtig seiend, hin- und herschwingend. Mitleid habend. Beileid bezeugend, (der/​­ein) Haufen/​­Garbenhaufen/​­Erdhaufen/​­Damm/​­Wall. (die/​­eine) Flucht, (das/​­ein) Elend, (er/​­es) floh/​­wanderte/​­entwich/​­entflatterte. (er/​­es) irrte umher

Kommentar: (Qere: N~D = (eine +~- ) "existierende~Öffnung), "Damm/Wall"/"auftürmende~Wasser" (Qere: "DA~+M-M" / "W-AL~L"), "sich bewegend"(= AIN ( transversales = LICHT-GeSCH-WIND-es)"AUP U~ND A~B" und AIN ( longitudinal = illusionär ver-laufendes)"hin- U~ND her")

Tipp: דנ = "sich ständig hin und her bewegend" aber auch speziell für "AUP<geworfene Wasser", "W-AL<L, DA-MM"! und symbolisiert "(נ)exisTIER-Ende (ד)Öffnung"...

Gottes "einziges Motiv"(lat. "moto" = etwas "hin(auf) und her(unter) bewegen") I<ST das "LeBeN<D>IG W<Erden" seiner "Einzigartigen LIEBE"...
SO wie jede "Welle" des MEERES aus "zwei Hälften" "BE-steht", I<ST jede IN einem "IN<divi DU>AL-Bewusstsein" "auf-tauchende" "ER<Scheinung" ebenfalls "polar aufgebaut!"
WIR "OS-ZiL-LI-ER<eN" IN UNSEREM "IN<divi-DU>AL-Bewusstsein" ständig ZW<ISCHeN "zwei Formen" HIN und HER, die IN UNS Geist "IM-ME(E)R synchron", d.h. "nicht chrono-log<ISCH" vorhanden SIN<D!

דנ symb. (eine) "Fluktation" (von lat. "fluctuare" "hin und her schwanken"); דנו ענ = "unstet U<ND flüchtig" (siehe 1. Mose 4.12); "Vagabund"
Totalwert 54
Äußerer Wert 54
Athbaschwert 109
Verborgener Wert 486
Voller Wert 540
Pyramidenwert 104
עד 70-4
Nomen: Augenzeuge, Beute, Beweis, Dauer, dauerhafte Zukunft, Ewigkeit, in Ewigkeit, Kronzeuge, Ladenkasse, Raub, Thron, Thronsitz, unbegrenzte Zukunft, Zeitzeugin, Zeuge, Zeugin, Zeugnis
Verb(en), Adjektiv(e): bis, bis dass, bis zu, dass, die ganze Zeit hindurch, ewig, fortwährend, für immer, im Verlauf, immer, immerfort, immerzu, noch, sogar, solange als, von, während, wie

Zusätzliche Übersetzung: bis zu ist nach einigen Radix ODI

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: bis. zu. bis wenn, bis daß. biszu/​­an. so lange (als), noch. nach, ferner, sogar, immer, jeher, stets, wieder(um). abermal. weiter, dauernd, ewig, nochmals, ein weiterer, mehr, während, während daß. innerhalb (= zeitlich), (bis sehr): gar sehr, (bis daß nicht): ehe. (die/​­eine) Ewigkeit/​­Wiederholung/​­Dauer/​­Fortdauer/​­Beute/​­Zukunft (von), (der/​­ein) Zeuge/​­Entlastungszeuge/​­Raub/​­Zuwachs/​­Beweis (von), (als Zeuge (von)), (das/​­ein) Zeugnis (von), (die) kommende Zeit, (die) andauernde Zukunft

Kommentar: (Qere: E~D = (eine) "AuGeN~Blick-L-ICH~E Öffnung"), (= Du bist DeR~EN...)(Qere: ED = "Zeuge/BIS/Ewigkeit")

Tipp: ד~ע = (eine) "AuGeN~Blick-L-ICH<He Öffnung" und דע = "Zeuge, BI<S, Ewigkeit" aber auch "bis, wiederum, abermal, dauer, nochmals etc." (siehe auch דוע!)

Das griech. Wort für דע ist "αιων", was von weltlichen Gelehrten u.a. mit "Ewigkeit" übersetzt WIR<D... da steckt "αιω DR=innen", das bedeutet "wahr-nehmen, empfinden, fühlen"...
und das kann "MANN IM-ME(E)R" nur "IM eigenen EWIGEN HIER&JETZT"!

Sehr W-ICH<T>IG:
"EIN bewusster Beobachter" steht "IM-ME(E)R" eine Bewusstseinsstufe höher "AL<S irgend ein Objekt", das von IHM bewusst beobachtet WIR<D!

Totalwert 74
Äußerer Wert 74
Athbaschwert 107
Verborgener Wert 490
Voller Wert 564
Pyramidenwert 144
על 70-30
Nomen: das Beschwerende, das Obere, Höchste, Höhe, hölzernes Joch, Joch, nach bestimmten Zeitwörtern, Verhältniswort, was Oben ist
Verb(en), Adjektiv(e): am, an, auch, auf, auf her, auf hin, auf los, auf zu, bei, darüber, der, für, gegen, herab, hinab, hinauf, in, in Betreff, in Bezug auf, in Hinsicht auf, indem, nach, nahe bei, oben, obendrauf, obschon, obwohl, super-, trotz, über, über her, über-, über–, um, um Willen, von, was angeht, wegen, weil, zu, zur Seite, zusätzlich

Zusätzliche Übersetzung: Höhe; auf, zu, zusätzlich, wegen, über, in Bezug auf, Verhältniswort, nach bestimmten Zeitwörtern; über-, super- (Präfix); Joch

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: auf. über, super, trotz, bei. wegen, gemäß, für. zu. mit. samt, nebst, gegen, wider, in. an. entlang, dafür, vor. neben, durch, aus. nach. um. obgleich, von. gen. unter, bis. #auslassen#. (die/​­eine) Höhe, (das/​­ein) Obere(s)/​­Joch (von), (die/​­eine) Last/​­Knechtschaft, (al ken: daher; deshalb; weil; darum), (al davar: wegen; weil; in Betreff), (al pene; auf; über; bei; gegenüber; gegen; vor; auf der Oberfläche (von); über hin), (al odot: wegen; weil; aufgrund; eben deshalb; von wegen; um willen (von)), (al pie: gemäß; entsprechend; nach; auf Geheiß von; nach Aussage von), (al ma: zu was; warum/​­wohin?). (al bli; auf Grund davon; daß nicht), (al ekev: weil; wegen; darum daß). (Qere (Aleph statt Ajin)): nicht. (Chald); (er/​­es) ging hinein. (Chald); (er/​­es) kam

Kommentar: (Qere: OL = EL = (das geistige) "QUELL-LICHT+/- (das) AuGeN~Blick-L-ICH~He (phys.)Licht")(= DA~S fiktive - "raumzeitlich-ausgedachte" - "physikalische Licht" wird durch "geistige Fokusierung/Konzentation" ZU "Masse/MaT-ER-IE"(= x m)), (Qere: EL = (das) "O~BeR~E/Joch") (= "ins J~OCH" gespannt"... SIN~D Deine selbst aufgeworfenen~Gedankenwellen! "Joch" I~ST u.a. die Bezeichnung für eine EIN~Kerbung IM~Gebirge - die einen Gipfel vom nächsten oder zwei Bergstöcke voneinander trennt.)

Tipp: לע = (das geistige) "QUELL-LICHT=AUP+/​­- (das) AuGeN~Blick-L-ICH~E (phys.) Licht"; לע = "Höhe", "Joch", "Belastung"; "an, auf, wegen, in Hinsicht auf, gegenüber, gegen, nahe bei, zusätzlich, in Bezug auf, über, darum usw."!

EL = לע(= DA-S fiktive "raumzeitlich ausgedachte"- "physikalische Licht" WIR<D durch "geistige Fokussierung/​­Konzentration" ZU(R) "MaT-ER-IE"...

Wenn "ICH IN MIR<ETwas sinnlich wahr-nehme", "BIN ICH<hochkonzentriert", d.h. "MEINE eigene ENERGIE<hat sich dann völlig zu Materie verwandelt" und dann habe ich... - wenn ich nur über wenig "Bewusstsein = geistige Energie verfüge" - völlig vergessen, was "ICH EI-GeN-LICH<T>SELBST BIN"... und was "MEINE IN<Form-AT(= תע)Ionen SIN<D"!
Totalwert 100
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 27
Verborgener Wert 104
Voller Wert 204
Pyramidenwert 170
עף 70-80
Verb(en), Adjektiv(e): auch, fliegen, fliegen von Vögeln, stets

Zusätzliche Übersetzung: Abk. mündlich auswendig; fliegen (Vogel)

Kommentar: (Qere: E~P = "+/-AuGeN-Blick-L-ICH~ES Wissen")(= erzeugt ein geistiges)"~Geschwingel ~"(= "VO~GeL"), "fliegen"

Tipp: ף~ע = "AuGeN-Blick-L-ICH~ES Wissen"(= erzeugt ein geistiges)"~Geschwingel ~"(= "VO~GeL"), kal. "fliegen" (Vogel); pi. ףפוע = "fliegen"; "schwingen"; hit. ףפועתה = "hin- und herfliegen"; hif. ףיעה = "fliegen lassen"; "hinauswerfen"; SI-EHE auch: ףוע!

ף''ע Abk. "mündlich"; "auswendig" (Adv.) -> הפ-לע
Totalwert 870
Äußerer Wert 150
Athbaschwert 13
Verborgener Wert 65
Voller Wert 215
Pyramidenwert 220
עש 70-300
Nomen: Eiter, Kleinschmetterling, Ligusterschwärmer, Motte, Motto, Nachtfalter, Sternbild Großer Bär
Verb(en), Adjektiv(e): ausreißen von Unkraut, jäten

Zusätzliche Übersetzung: Motte (Microlepidoptera) Zo.; Abk. auf den Namen; evtl. für Sternbild Löwe, Plejaden oder Aldebaran und die Hyaden

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/​­eine) Motte, (der) große(r) Beer (= Sternbild)

Kommentar: (Qere: ESCH = "QUELL-LOGOS+/- AuGeN~Blick-L-ICH~He Logik"), "Motte" (Zo. Tine-IDEA) (= Die "Imagines" sind eher klein bis mittelgroß und haben schmale "befranste F-Lüge~L". Ihr Saugrüssel ist verkümmert. Die Raupen leben "IN Gespinströhren" - in welchen ebenfalls die "Verpuppung" stattfindet. Einige von ihnen sind bedeutende Schädlinge an Vorräten und anderen Materialien im menschlichen Umfeld. Bekanntester Vertreter ist die "K-LE-ID-ER-MOTTE" (Tineola bisselliella) = ein "Stoff-Fresser".) (Qere:: "MOT~TE"), "Großer Bär" (Astro.)

Tipp: שע = "QUELL-LOGOS+/​­- AuGeN~Blick-L-ICH~He Logik"; "MOT~TE" ("MOT~TE" hebraisiert = את-תומ = "ST~ER~BeN-DeR Wachraum");

שע = "großer Bär" (Astro.) lat. "UR<SA>M-AJ<OR"(siehe Hiob 09:09 und Hiob 38:32);

Beachte: השע = (ETwas) "MaCH<eN/​­tun/​­handeln/​­aktivieren"
Totalwert 370
Äußerer Wert 370
Athbaschwert 9
Verborgener Wert 120
Voller Wert 490
Pyramidenwert 440
פת 80-400
Nomen: Angel, Bissen, Bissen besonders von Brot, Brocken, Brosame, Brösel, Brot, Geld, Komposition, Krume, Krümel, Münze, Scheibe, Scheide, Schnitte, Stück, Teil, Türangel, Vagina, Vulva, weibliche Scham

Zusätzliche Übersetzung: Brocken, Bissen (bsd. Brot); Vagina, Scheide (Vulva); Angelloch oder Drehpfanne für Türflügel

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Brocken/​­Bissen/​­Türteil (von), (die/​­eine) Angel (von)

Kommentar: (Qere: P~T = (eine) "Wissen~S ER~Schein-UNG") (= die Weib-L-ICH~He)"Scheide" = "Vagina/Vulva", Brocken/Bissen" (Qere: "B~Rock-EN" / "BI~SS~EN")(= engl. "rock" = "ST~EIN/Fels" = hebr. "ZUR" = "eine Form annehmen"! "Rock" = Weib-L-ICH~ES "K-Leid"!)

Tipp: תפ = "Brocken", "Bissen"; "Vagina", "SCH~Eide" (תופ)... symb. "(פ)Wissen W-IRD ZuR (ת)Erscheinung";

Jedes dieser ausgedachten "םילמ = Worte" "WIR<FT>IN Dir"
(תפ = die weibliche "Scheide B-ROCK<eN, Bissen = einseitiges Wissen)" eine "persön-L-ICH definierte einseitige Vorstellung auf"!

םילמ bedeutet "MEER<gegenüber U<ND beschnitten"!
למ bedeutet auch "gestaltgewordenes L-ICH<T"!
Es W<er-DeN "IMME(E)R<zwei למ = םילמ"
"GL-ei-CH-zeitig" "aus-GG-HERR<aus-Ge-DA-CHT = תח-עד"!.
(תח>עד bedeutet: "persönliches עד-Wissen < er-SCHR-Ecken = תח"!)

Totalwert 480
Äußerer Wert 480
Athbaschwert 7
Verborgener Wert 11
Voller Wert 491
Pyramidenwert 560
קש 100-300
Nomen: Häcksel, Mulch, Spreu, Stoppel von Stroh, Stoppeln, Stroh, Strohalm, Strohdecke, Strohhalm, Strohlager, Strohstoppeln, Trinkhalm
Verb(en), Adjektiv(e): strohblond

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/​­ein) Stroh, (die/​­eine) Stoppel/​­Spreu. (der/​­ein) Strohhalm. (Sg): (die) Stoppeln

Kommentar: (Qere: QSCH = "affine Logik") Strohstoppeln (= "Beute des Windes" symb. Unbedeutendes/Leichtes)

Tipp: ש~ק = "affine Logik"; "ST-roh", "Stoppeln", "Streu", " Strohalm"(= "Beute des Windes" symb. "Unbedeutendes/​­Le~ich~tes")
Totalwert 400
Äußerer Wert 400
Athbaschwert 6
Verborgener Wert 146
Voller Wert 546
Pyramidenwert 500
שח 300-8
Nomen: Brettspiel, Gedanke, Gedanken, Gespräch, Kaiser, Kaiser von Persien, Niedriger, Plan, Rede, Schach, Schachspiel, Schah, Sinnen, Wort
Verb(en), Adjektiv(e): gebeugt, gebückt, gesenkt, hinsinken, niedergeschlagen, sagen, sich bücken, sinken, sinnen, sprechen

Zusätzliche Übersetzung: Schah, Kaiser (von Persien), Schachspiel; sinken, hinsinken, sich bücken; sprechen, sagen

Kommentar: (Qere: SCH~CH = (eine) "log~ISCH-E Kollektion"), (SCHCH = SCHICH/SCHUCH) (= ein inneres) "Gespräch/Rede" = "Gedanke~/Trachten/Sinnen" (Qere: "TR~achten" / "S~=innen")(= eine "göttliche Mitteilung"), "sinken/hineinsinken" (Qere: "hinein~SIN~KeN")(= Wellental), "sich bücken/beugen", (das) "SCHaCH-Spiel", "Schah/Kaiser" (von Persien)

Tipp: ח~ש = (eine) "log~ISCH-E Kollektion"; (חש = חוש/​­חיש) (= ein inneres) "Gespräch/​­Rede" = "Gedanke~/​­Trachten/​­Sinnen" (Qere: "TR~achten" /​­ "S~=innen")(= eine "göttliche Mitteilung"), "sinken/​­hineinsinken" (Qere: "hinein~SIN~KeN")(= Wellental), "sich bücken/​­beugen", (das) "SCHaCH-Spiel"; "Schah/​­Kaiser" (von Persien)

Wisse:
Menschen-Geister, die "vorwärts denken"...
schwimmen(= וחש) "rückwärts ihren selbst-ausgedachten Tod entgegen",
d.h. sie schwimmen "in die verkehrte Richtung",
gegen den Strom "ihres eigenen ewigen LeBeN<S"...
der sie - wenn sie "loslassen", d.h. "AL<le-S zulassen" - "ohne Anstrengung"(!!!)...
"IN<S>MEER ihrer eigenen EWIGKEIT zurückbringen würde"!

Totalwert 308
Äußerer Wert 308
Athbaschwert 62
Verborgener Wert 470
Voller Wert 778
Pyramidenwert 608
של 300-30
Nomen: Anmaßung, Einser, Fehler, Vergehen, Vermessenheit
Verb(en), Adjektiv(e): an, aus, der, seit, von, zugehörig

Zusätzliche Übersetzung: Partikel des Genitivs und des Besitzes, von; als eine Variante des hebr. Schin 300 als Relativpronomenen gedeutet

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: heraus(zu)ziehen. (das/​­ein) Herausziehen/​­Erbeuten/​­Berauben/​­Plündern. zieh aus (du) (= v Schuhen)!, lege ab (du)!, (die/​­eine) Vermessenheit/​­Anmaßung. (das/​­ein) Vergehen

Kommentar: (= SCHLL / NSCHL) (Qere: SCH~L = (ein persönlich/limitiertes) "logisches~Licht") "Partikel des Genitivs"(Gram.) (= ein "Partikel des persönlichen Besitzes"),(= AIN/EIN) "Fehler"

Tipp: לש = "Fehler" (siehe auch: לשנ ,אלש ,הלש!)

לש symbolisiert IMME(E)R "göttlicher LOGOS" = göttliche LIEBE
und לש steht für "geistlos MeCH-ANI-SCH, einseitig-logisch urteilender Verstand/​­Intellekt"!

Du kleiner Geist BI<ST noch ein "ÜBender kleiner Gott", dem sein "logisches Licht"(= SCHL = לש = "gehört zu, von, aus"; לש ist ein sogenannter "gramm. Partikel des Genitivs = persönlichen Besitzes") völlig "ECHT"(= תחא = "EIN<S") erscheint!

Die Illusion von "mein und dein" entsteht erst mit dem Auftauchen verschiedener "ich`s", die sich selbst mit ihrem "Körper" identifizieren. Zwangsläufig entsteht in und durch jedes "persönliche ich" auch das Gefühl eines "persönlichen Besitzes"! Jedes "mein" erzeugt unbewusst auch seinen eigenen Gegensatz, nämlich ein "nicht mein", d.h. ein "dein"!
Totalwert 330
Äußerer Wert 330
Athbaschwert 22
Verborgener Wert 104
Voller Wert 434
Pyramidenwert 630
אגף 1-3-80
Nomen: Abschnitt, Abteilung, Bucht, Department, Erker, Flanke, Flügel, Klavier, Ladeplatz, Lorbeer, Nebengebäude, Regierungsbüro, Schar, Seite, Seitenflügel, Teil, Truppe, Weichteile
Verb(en), Adjektiv(e): in die Flanke fallen, umgehen, umgehen von der Flanke

Zusätzliche Übersetzung: Flügel, Flanke, Seitenflügel, Abteilung; umgehen (von der Flanke), in die Flanke fallen

Kommentar: Flügel/Flanke/Seitenflügel/Abteilung, pi. in die Flanke fallen/umgehen (einer Flanke) (= "Flanke" bezeichnet in der "Digitaltechnik" den Übergang eines Signals zwischen zwei (polaren) Zuständen) (AGPI = seitlich (Adj.)/von der Flanke)

Tipp: ףג~א = "SCHÖPFER+/​­- Wölbung/​­Rücken"(siehe ףג!); ףגא = "AB+/​­- Teilung/​­F-Lüge<L/​­Flanke/​­Seiten-F-Lüge<L"; pi. "in die Flanke fallen/​­umgehen"(einer Flanke) (= "Flanke" bezeichnet in der "Digitaltechnik" den Übergang eines Signals zwischen zwei (polaren) Zuständen)
Totalwert 804
Äußerer Wert 84
Athbaschwert 606
Verborgener Wert 185
Voller Wert 269
Pyramidenwert 89
אזל 1-7-30
Verb(en), Adjektiv(e): ausgehen, ausgehen von Vorrat, fortgehen, schwinden, vergriffen sein, verschwinden, versiegen, weggehen, zu Ende gehen

Zusätzliche Übersetzung: zu Ende gehen, ausgehen (Vorrat), vergriffen sein (Buch)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) war zu Ende/​­aufgebraucht, (er/​­es) ging weg/​­aus/​­hin. (er/​­es) ließ nach, (er/​­es) veschwand. (er/​­es) ging (hinein), gehe (weg/​­hin) (du)!

Kommentar: zu Ende gehen/ausgehen, vergriffen (Buch)

Tipp: לז~א = "schöpfer-ISCH selektiertes (phys.) Licht"; לזא = "zu Ende gehen", "ausgehen" (Vorrat); "vergriffen" (Buch);

Beachte:
לזא bedeutet auch das "zu ENDE(= ףוס) G-EHE<N DeR äußeren Welt";

די-תלזא = "Ohnmacht", "Schwäche", "Machtlosigkeit"
Totalwert 38
Äußerer Wert 38
Athbaschwert 490
Verborgener Wert 214
Voller Wert 252
Pyramidenwert 47
אסם 1-60-40
Nomen: Bodenhaltung, Farm, Getreidelager, Getreidespeicher, Gutshof, Heuschober, Kornkammer, Kornspeicher, Landsitz, reiche Ernte, Scheuer, Scheune, Silo, Speicher, Vorräte
Verb(en), Adjektiv(e): aufspeichern, aufspeichern von Getreide, speichern

Zusätzliche Übersetzung: Scheune, Scheuer, Silo; reiche Ernte; aufspeichern (Getreide)

Kommentar: Scheune/Scheuer/Silo; aufspeichern (Getreide), reiche Ernde

Tipp: םסא = "Speicher", "Scheune", "Scheuer", "Silo", "da wo etwas gelagert wird"; "aufspeichern", "lagern", "aufhäufen" (Getreide); "Fülle", "reichlich", "reiche Ernte"
Totalwert 661
Äußerer Wert 101
Athbaschwert 418
Verborgener Wert 210
Voller Wert 311
Pyramidenwert 163
אצל 1-90-30
Nomen: Seite
Verb(en), Adjektiv(e): abgeben, adeln, am, an, auf, bei, faul, hinbehalten, in, mit, nach, nahe, neben, nebenan, teilhaben lassen, träg, versagen, vor, zu, zur Seite legen, zur Seite von, zurücknehmen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Azal (= top). Azel (= Pers). bei. neben, (die/​­eine) Seite (von), zur Seite (von)

Kommentar: teilhaben lassen, (Qere: A-ZL = "SCHÖPFER/~Schatten" , "ICH (werde) Schatten werfen")

Tipp: לצא = "B>EI", "N<E-BeN", "zu Schatten", "Teil>HA-BeN<lassen", "bei Seite legen/​­aussondern" und לצא bedeutet "IM<Pefekt gelesen": "ICH W<Erde Schatten werfen";

לצ = "Schatten" = "Geburt-L-ICH-T";

Auf der Radix לצ ("zel") bauen übrigens folgende hebräischen Wörter auf:
בלצ = "Kreuz";
הלצ = "Schattenseite", "beschattete Fläche";
םלצ = "Fotograf"; "Ebenbild", "Götzenbild" (jeder Materialist betet sein eigenes Götzenbild an!)

Dein "MeCH-ANI-ISCH-ER Gehirn-Geist"(חמ = "Gehirn" und ינא = "ich"!) ist mit seinem "programmierten Intellekt" die "in Deinem Bewusstsein<sichtbare Schatten werfende" "MATRIZE" Deines wirkLICHTen Geistes! ER ist der Verursacher Deiner "MATRIX"!

לצא = "Azal" (NP top. Sacharja 14:05), "Azel" (NP pers.1 Chronik 08:37)
Totalwert 121
Äußerer Wert 121
Athbaschwert 425
Verborgener Wert 168
Voller Wert 289
Pyramidenwert 213
ארה 1-200-5
Verb(en), Adjektiv(e): abbrechen, einbringen, einbringen von Feigen oder Honig, ernten, pflücken, sammeln

Zusätzliche Übersetzung: pflücken, einbringen (Feigen, Honig)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: fluche/​­verfluche/​­verwünsche (du)!

Kommentar: pflücken/einbringen (Feigen/Honig)

Tipp: הר~א = "SCHÖPFER+/​­- (D~esse~N) rationale WA~HR-nehmung"; הרא = "P<F~Lücken", "ernten" (Feigen); "sammeln" (Honig/​­Früchte); הרא = "fluche/​­verfluche/​­verwünsche (du)!" (siehe ררא!)
Totalwert 206
Äußerer Wert 206
Athbaschwert 493
Verborgener Wert 421 425 430
Voller Wert 627 631 636
Pyramidenwert 408
בזק 2-7-100
Nomen: Aufblitzen, Auflodern, Blitz, Fernmeldeverkehr, Gewitter, Haspel, Lichtschein
Verb(en), Adjektiv(e): blitzen, flink, glänzen, schnell, streuen, streuen von Salz

Zusätzliche Übersetzung: Blitz; Fernmeldeverkehr; streuen (Salz); blitzen, glänzen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Besek. (Adoni Besek). (der/​­ein) Blitz

Kommentar: Blitz; blitzen/glänzen, (Salz) streuen, Fernmeldeverkehr

Tipp: קזב = "Besek" (Adoni Besek) (Richter 01:05); "Fernmeldeverkehr/​­Telekommunikation"; "Blitz" (siehe auch קרב!); "blitzen", "glänzen"; "streuen" (z.B. "S-AL<Z"); hif. קיזבה = "GL~ANZ verbreiten", "mit Blitzlicht erhellen" (Qere: קז~ב = "IN+/​­- (der/​­einer) selektierten Affinität")
Totalwert 109
Äußerer Wert 109
Athbaschwert 374
Verborgener Wert 556
Voller Wert 665
Pyramidenwert 120
בטן 2-9-50
Nomen: Abdomen, Appetit, Ausbauchung, Bauch, Brotkorb, Erdnuss, Gedärm, Innereien, Inneres, Keib, Magen, Mutterleib, Schoß, Unterbauch, Unterleib, Wanst
Verb(en), Adjektiv(e): ausfüttern der Kleidung, betonieren, füttern, füttern von Stoff, viszeral

Zusätzliche Übersetzung: Bauch; (Stoff) füttern; betonieren

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Bauch/​­Mutterleib/​­Körper. (das/​­ein) Innerste(s). (die/​­eine) Rundung/​­Ausbuchtung

Kommentar: (Qere: BThN = "POL-AR gespiegelte Existenz"), "be-ton-ieren", füttern (Stoff)

Tipp: ןט~ב = "POL-AR+/​­- gespiegelte Existenz"; ןטב steht für AL<le "Inner-REI<eN, MaGeN, Bau-CH"!

"IM<ןט>ב"(ןטב = "Bauch", d.h. "IN<der gespiegelten Existenz") "meiner Mutter"...
(= "MATRIX 1": Sie wird durch "DeN träumenden NEO an der Nabelschnur in Zion" symbolisiert!)

und "IM<anderen habe ich die weite Welt bewohnt"!
(= "MATRIX 2": Sie wird durch "DeN geträumten NEO in der Oberflächenwelt" symbolisiert!)

Von meiner Zeugung BI<S zu meiner Geburt, habe "ICH<ICH/​­ich < die Geschichte..."
der "GENESIS IM<SCHNE-LL-GaN-G DURCH schritten"(הנש bedeutet "Schlaf")!

ןטב = "auskleiden", "füttern" (ST~off); "betonieren" (v. ןוטב)
Totalwert 711
Äußerer Wert 61
Athbaschwert 359
Verborgener Wert 876
Voller Wert 937
Pyramidenwert 74
בעד 2-70-4
Nomen: Abstand, zu Gunsten, Zukunft
Verb(en), Adjektiv(e): als, aus, aus heraus, betreffend, dafür, durch, durch hindurch, für, hinter, mit, um, vor, zu Gunsten von, zugunsten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: für. anstatt, als. zu Gunsten (von), zugunsten (von), um willen (von), um ... herum, durch, hinter, hindurch, ringsum, zwischen, bei. neben, an. #auslassen#

Kommentar: (Qere: B-ED = "IM Zeugen/BIS/Ewigkeit"... (I~ST D~esse~N) B~ED = "polare AuGeN~Blick-L-ICH~E Öffnung")

Tipp: דעב = "für, zu Gunsten", "zum Wohle von"; "pro"; "durch"; "dafür" Prp.; "weit weg sein"; דעב = "IM Zeugen/​­BIS/​­Ewigkeit"(siehe דע!)... (I<ST D~esse~N) דע-ב = "polare AuGeN~Blick-L-ICH~E Öffnung"(siehe דע!);

-ל דעבמ = "hinter, zwischen" (Qere: "ZW~ISCHeN")
Totalwert 76
Äußerer Wert 76
Athbaschwert 407
Verborgener Wert 900
Voller Wert 976
Pyramidenwert 150
ברא 2-200-1
Verb(en), Adjektiv(e): austräumen, erschaffen, erschaffen durch Gott, erwählen, geschaffen, gesund machen, gesunden, nur von Gott erschaffen

Zusätzliche Übersetzung: erschaffen (von Gott); gesunden, gesund machen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu schaffen, (das/​­ein) Schaffen, (er/​­es) schuf/​­erschuf/​­bildete/​­gestaltete/​­machte. (er/​­es) stellte her. (er/​­es) brachte hervor, (er/​­es) . (er/​­es) stärkte/​­nährte sich, schaffend, schaffe/​­mache (du)!, (der) Schöpfer. Bäume (zu) fällen, (zu) roden/​­zerhauen, (das/​­ein) BäumeFällen/​­Roden/​­Umhauen/​­Zerhauen/​­Einschneiden. (Chald) das (freie) Feld

Kommentar: (Qere: B~RA = (eine) "POL-ARE rationale~Schöpfung", B~RA = "IN+/- rationaler~Schöpfung")(= von/aus "AL~EL" = "GOTT+/- oberhalb~Joch")(= dass "aus~träumen" von Gedankenwellen =) "erschaffen" (Qere: "ER-SCH-Affen")

Tipp: א-ר-ב = "IM KOPF(des)SCHÖPFER (I<ST D~esse~N) polare rationale Schöpfung"; אר-ב = "IN+/​­- rationaler~Schöpfung")(= von/​­aus "AL<EL" = "GOTT+/​­- oberhalb~Joch")(= dass "aus~träumen" von Gedankenwellen =) "erschaffen" (Qere: "ER-SCH-Affen"); "B-ILD<eN", "HER(R)<v-or-BR>ING<eN"; nif. ארבנ = "geschaffen W<Erde~N";

Das "blaue ר = Kopf" symbolisiert die "Rationalität" eines Geistes.
Von Geist<ausgedachte Köpfe sind "intellektuelle Rechner"!
In jedem ausgedachten Kopf befindet sich ein anderer "Konstruktions-, Werte- und Interpretations-MeCH-ANI-muss"! ינא-חמ = ein "Gehirn-ICH" ohne bewussten Geist!

Wenn ICH MIR JETZT<fünf verschiedene Köpfe = "Rechnungsführer"(= בשחמ) ausdenke, sind das fünf verschiedene "Programme", die fünf "verschiedene Traumwelten generieren"!
Totalwert 203
Äußerer Wert 203
Athbaschwert 703
Verborgener Wert 830
Voller Wert 1033
Pyramidenwert 407
גדע 3-4-70
Nomen: Fällen
Verb(en), Adjektiv(e): abhauen, abschlagen, fällen, fällen von Bäumen, in Stücke schlagen

Zusätzliche Übersetzung: Fällen (Bäume)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) zerbrach/​­zerschmetterte. (er/​­es) schnitt (ab), (er/​­es) haute ab

Tipp: עד~ג = "GEIST+/​­- (ein) geöffneter AuGeN~Blick"; עדג = "A+/​­- B~hauen/​­schneiden, A+/​­- B~SCHL~age~N", "IN+/​­- Stücke SCHL~age~N", "fällen" (Bäume); NH "enthornt" (Tier)
Totalwert 77
Äußerer Wert 77
Athbaschwert 307
Verborgener Wert 560
Voller Wert 637
Pyramidenwert 87
גדש 3-4-300
Nomen: Überfülle
Verb(en), Adjektiv(e): anhäufen, anhäufen von Garben, füllen

Zusätzliche Übersetzung: anhäufen (Garben), füllen; Überfülle

Tipp: שד~ג = "GEIST+/​­- geöffnete Logik" (siehe שד!); שדג = "Füllen", "Ü~BeR-Fülle", "Ü~BeR-L~AUF", "Ü~BeR-schuss"; "anhäufen" (GaR~BeN); hif. שידגה = "anhäufen", "füllen"
Totalwert 307
Äußerer Wert 307
Athbaschwert 302
Verborgener Wert 560
Voller Wert 867
Pyramidenwert 317
גלש 3-30-300
Verb(en), Adjektiv(e): beschnitten, gleiten, hinuntergleiten, hüpfen, überlaufen, überlaufen von Milch

Zusätzliche Übersetzung: gleiten, hinuntergleiten, überlaufen (Milch)

Kommentar: gleiten/hinuntergleiten, überlaufen (von Milch = CHLB)

Tipp: של=ג = "GEIST=LICHT-LOGOS"; של~ג = "GEIST+/​­- log~ISCH~ES Licht"(siehe של = "kneten"!); שלג = "nach unten gehen", "nach unten gleiten"; "hinuntergleiten"; "überlaufen" (Milch = בלח!); "surfen" (Internet); NH "Skifahrer" (Qere: "SKY+/​­- fahrer")
Totalwert 333
Äußerer Wert 333
Athbaschwert 222
Verborgener Wert 174
Voller Wert 507
Pyramidenwert 369
דלה 4-30-5
Nomen: Armut, die Armen, die Geringen, Fadenrest, Haar, Kette, Kleinvolk
Verb(en), Adjektiv(e): baumeln, befreien, heraufholen, retten, schöpfen, schöpfen von Wasser, verringern

Zusätzliche Übersetzung: schöpfen (Wasser)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Wasser zu schöpfen, (das/​­ein) WasserSchöpfen. (er/​­es) schöpfte Wasser. Wasser schöpfend, (die/​­eine) Niedrigkeit/​­Armut. (der/​­ein) Faden/​­Gewebefaden. (das/​­ein) Haar

Kommentar: (Qere: D~LH = (eine) "geöffnete (phys.)Licht WA~HR-nehmung") (= das) "Schöpfen/heraufholen/befreien/verringern"(= von Wasser = "das Schöpfen von Gedankenwellen" U~ND das SIN~..."D~LH = geöffnete Licht~Wahrnehmungen") (= SCH~AB)

Tipp: הלד = (eine) "geöffnete (phys.) Licht WA-HR-nehmung"; "(heraus-)schöpfen(v. Wasser)"(Ex 2<19);

הלד = "herab-wallendes Haupthaar; dünne FäDeN und Ge-webe";

In der Thora steht für "Haar" meistes,,,
die Radix רעש, das bedeutet: "welches log<ISCH erweckt" wurde!
רעש bedeutet darum auch "P-REI<S, Kurs, TOR = רות P<F-Orte"...
"vermuten, annehmen = spekulieren = spiegeln"!

Totalwert 39
Äußerer Wert 39
Athbaschwert 210
Verborgener Wert 475 479 484
Voller Wert 514 518 523
Pyramidenwert 77
התך 5-400-20
Verb(en), Adjektiv(e): schmelzen, schmelzen von Metall

Zusätzliche Übersetzung: schmelzen (Metall)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Hathach. Die Bedrückung, das Unheil/​­Verderben

Tipp: ךתה = "Hathak"; ךת-ה = "die BE~drückung" (siehe ךת!)
Totalwert 905
Äußerer Wert 425
Athbaschwert 121
Verborgener Wert 87 91 96
Voller Wert 512 516 521
Pyramidenwert 835
חדל 8-4-30
Nomen: Diesseits, Vergänglichkeit, Welt, Zeitlichkeit
Verb(en), Adjektiv(e): ablassen, ablassen von, abwesend, aufhören, fehlend, unterlassen, vergänglich, vergehen, verlassen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es/​­man) hörte auf. (er/​­es) ließ/​­stand ab. (er/​­es) endete/​­mangelte/​­gebrach/​­ruhte/​­feierte, (er/​­es) gab auf. (er/​­es) ließ sein/​­los. (er/​­es) verzichtete, (er/​­es) unterließ, laß ab/​­sein (du)!, steh ab (du)!, aufhörend, vergehend, verlassen von. verzichtend auf. verachtet, unwert, vergänglich, (der/​­ein) vergänglich(e(r)). (die) Zeit/​­Welt. (der/​­ein) Totenruhort

Kommentar: (Qere: CH~DL = (das) "kollektiv geöffnete~(phys.)Licht") "Vergänglichkeit" (= die) "Zeitlichkeit"(= DeR ausgedachten)"Welt/(das) Diesseits", "aufhören/ablassen", "vergänglich/vergehen/verlassen"

Tipp: לדח = "A<B-lassen, unterlassen", "AUP<hören>zu SEIN", aber auch "Totenreich"(= "Ort wo das Leben ein Ende hat") siehe auch לואש = "Unterwelt, Totenreich"!

JCH UP aber sprach zu ihm:
"Folge MIR NaCH<und lass die Toten ihre Toten begraben"!
Matthäus 8:22 EL<B

Die םיתמ d.h. die "Leute/​­Menschen" = "die Toten, die jammernd ihre eigenen Toten begraben"!

לדח = (das) "kollektiv geöffnete~(phys.)Licht"; "Vergänglichkeit" (= die) "Zeitlichkeit"(= DeR ausgedachten)"Welt/​­(das) Diesseits", "aufhören/​­ablassen", "ENT~schwinden/​­vergänglich/​­vergehen/​­verlassen", "feiern/​­Ruhe haben"
Totalwert 42
Äußerer Wert 42
Athbaschwert 180
Verborgener Wert 884
Voller Wert 926
Pyramidenwert 62
חטב 8-9-2
Verb(en), Adjektiv(e): fällen, formen, geschnitzt, hacken, hacken von Holz, schnitzen, umhauen

Zusätzliche Übersetzung: hacken (Holz)

Kommentar: hacken (Holz)

Tipp: בטח = "Holzbildhauer", "Schnitzer"; (Holz) "hacken"; pi. "schnitzen", "formen" (siehe auch: בט!)
Totalwert 19
Äußerer Wert 19
Athbaschwert 410
Verborgener Wert 1230
Voller Wert 1249
Pyramidenwert 44
חלט 8-30-9
Verb(en), Adjektiv(e): auffallen, aufgießen, aufgießen von Tee, beschlagnahmen, beschließen, einziehen

Kommentar: beschließen, beschlagnahmen/einziehen, etwas als gültigen Erkärung annehemn, auf unwiderrufliche Weise erklären, aufgießen (= von "K-Affe"/Tee)

Tipp: ט~לח = (eine) "weltliche Spiegelung"(siehe לח!); טלח = "beschließen, beschlagnahmen/​­einziehen", "etwas als gültige Erklärung annehemen", "auf unwiderrufliche Weise erklären", "aufgießen" (= von "K-Affe"/​­Tee); NH "mit heißem Wasser mischen, kneten"; NH "Teig mit heißem Wasser geknetet"

hif. טילחה = "beschließen", "bestimmen"; hof. טלחה = "beschloßen W<Erden";
Totalwert 47
Äußerer Wert 47
Athbaschwert 130
Verborgener Wert 864
Voller Wert 911
Pyramidenwert 93
חרט 8-200-9
Nomen: Drechsler, Dreher, Eingabestift, Graveur, Graveurin, Griffel, Griffelm, Holzschneider, Maschinenarbeiter, Maschinist, Meißel, Radierer, Radiernadel, Reißnadel, Ritzgerät, Schnitzer, Schreibgriffel, Skalpell, Stichel, Ziseleur
Verb(en), Adjektiv(e): bereuen, drechseln, drehen, drehen von Holz bzw. Metall usw., gravieren, radieren

Zusätzliche Übersetzung: drehen (Holz, Metall), gravieren, radieren; bereuen; Griffelm, Stichel, Radiernadel; Dreher, Graveur

Kommentar: Griffel/Stichel/Geaviernadel, Dreher/Graveur, gravieren/radieren/drehen (Holz/Metall), bereuen

Tipp: טרח = "Dreher", "Graveur"; "ST-ICH>EL", "GR-IFF>EL", "Radiernadel"; "DR>EHE<N" (Holz/​­Metal); "gravieren", "radieren"; hit. טרחתה = "bereuen"
Totalwert 217
Äußerer Wert 217
Athbaschwert 113
Verborgener Wert 1130
Voller Wert 1347
Pyramidenwert 433
חשף 8-300-80
Nomen: belichten
Verb(en), Adjektiv(e): abschälen, aufdecken, aussetzen, belichten von Fotos, entblößen

Zusätzliche Übersetzung: aufdecken, entblößen, aussetzen, belichten Fot.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (zu) entblättern, (das/​­ein) Entblättern, (er/​­es) machte frei, (er/​­es) schälte/​­entblößte/​­schöpfte/​­entblätterte. (er/​­es) deckte auf. (er/​­es) riß kahl, (die/​­eine) kleine Herde

Kommentar: aussetzen, belichten, erschaffen

Tipp: ףשח = "Blöße", "Nacktheit", "AUP+/​­- D~Ecken", "ENT~blößen", "schälen" (Baum); "aussetzen"; "schöpfen/​­abschöpfen"; "belichten" Fot.
Totalwert 1108
Äußerer Wert 388
Athbaschwert 68
Verborgener Wert 475
Voller Wert 863
Pyramidenwert 704
חתה 8-400-5
Nomen: Furcht, Schrecken
Verb(en), Adjektiv(e): ein Feuer machen, herausholen, herausholen von Kohlen aus dem Feuer, nehmen, schüren

Zusätzliche Übersetzung: schüren, herausholen (Kohlen aus dem Feuer); Furcht

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (sie) war/​­ist erschrocken/​­verzweifelt/​­verwirrt/​­entmutigt/​­geschlagen. (sie) war am Ende, (sie) wurde erschreckt, legend, (der/​­ein) legend(e(r)). (Feuer) holend, tragend, packend, hinwegreißend, nehmend, fassend

Kommentar: "wegnehmen/entfernen" (= Kohlen aus dem Feuer holen)

Tipp: התח = "FUR~CHT", "SCHR~Ecken" (siehe auch: תח!); "schüren", "herausholen"(= "Kohle aus dem Feuer"); "wegnehmen", "entfernen";

לע התח = "nehmen und legen auf (ETwas)"
Totalwert 413
Äußerer Wert 413
Athbaschwert 151
Verborgener Wert 417 421 426
Voller Wert 830 834 839
Pyramidenwert 829
טבע 9-2-70
Nomen: Bauteil, Beschaffenheit, Charakter, Charakterzug, Eigenschaften, Element, Erschaffung, Grundbegriff, Güte, Natur, Naturlandschaft, Persönlichkeit, Qualität, Welt, Werk, Wesen, Wesensart
Verb(en), Adjektiv(e): beringen, beringen von Vögeln zur Kennzeichnung, eindringen, einsinken, formen, hineinsinken, prägen, untergehen, versenken, versinken

Zusätzliche Übersetzung: versinken, untergehen; prägen, formen; beringen (Vögel); Natur

Kommentar: (Qere: Th~BE = "gespiegelter~plarer AuGeN~Blick") "prägen/formen", "Natur/Naturlandschaft" (Qere: "NA~TUR-Landschaft") "versinken/untergehen"(= das SIN~D "die ausgedachten Wellen~TäL~ER"), "beringen" (von Vögeln)

Tipp: עבט = "NaTuR", "EIN<DR>IN<GeN", "H-IN-AIN<SIN~KeN", ("IM EI<GeN-eN>T<Raum") "VER<SIN~KeN"; "H-IN<AB~tauchen/​­untertauchen"; "prägen,formen"; nif. עבטנ = "ertrinken"; pi. "versenken", "beringen" (Vögel); hif. עיבטה = (Münze) "prägen"; "ertränken/​­versenken";

עב~ט = (ein) "gespiegelter~ polarer AuGeN~Blick"
Totalwert 81
Äußerer Wert 81
Athbaschwert 357
Verborgener Wert 880
Voller Wert 961
Pyramidenwert 101
ידה 10-4-5
Verb(en), Adjektiv(e): anerkennen, beichten, bekennen, danken, eingestehen, niederwerfen, preisen, werfen, werfen von Steinen, zugeben

Zusätzliche Übersetzung: danken, anerkennen, zugeben, eingestehen; werfen (Steine)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: hre (Sg) Hand/​­Macht/​­Stärke. (Chald): seine Hand

Kommentar: danken/anerkennen, zugeben/eingestehen, werfen (von Steinen)

Tipp: הדי = "GOTT+/​­- (eine) intellektuell geöffnete WA-HR-nehmung"; ה-די = "ihre (fem.) Hand, Kraft, Stärke" (siehe די!); hif. הדוה = "danken"; "anerkennen"; "zugeben", "eingestehen"; pi. הדי = "werfen Steine"
Totalwert 19
Äußerer Wert 19
Athbaschwert 230
Verborgener Wert 435 439 441 444 445 450
Voller Wert 454 458 460 463 464 469
Pyramidenwert 43
יצא 10-90-1
Verb(en), Adjektiv(e): abstammen, ausführen, ausführen von Waren, ausgehen, Ausnahme sein, erscheinen, erscheinen eines Buches, exportieren, fortgehen, herausgehen, herauskommen, hervorkommen

Zusätzliche Übersetzung: herausgehen, herauskommen; fortgehen, ausgehen, erscheinen (Buch), Ausnahme sein; exportieren, ausführen (Waren)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: hinauszugehen, auszuziehen, (das/​­ein) Hinausgehen/​­Ausziehen. (er/​­es) geht/​­ging hinaus/​­aus/​­heraus/​­fort/​­hervor/​­weg. (er/​­es) kommt/​­kam heraus/​­hervor. (er/​­es) zieht/​­zog aus/​­ab. (er/​­es) ist/​­war zu Ende, (er/​­es) stammt(e) ab. (er/​­es) wird/​­möge/​­(würde) hervorkommen/​­hinausgehen. (er/​­es) lasse/​­läßt hinausgehen/​­hervorgehen. (er/​­es) bringe/​­bringt hervor/​­hinaus/​­weg. (er/​­es) führe/​­führt heraus/​­hinaus. herauskommend, hinausgehend, ausziehend, (der/​­ein) hinausgehend(e(r))/​­ausziehend(e(r))

Kommentar: (Qere: I~ZA = "GOTT+/- (die) intellektuelle~Geburt (EIN~ER) Schöpfung"), "herausgehen", "erscheinen"(eines Buches)(= "BU~CH" = "IN IHM (I~ST eine spezielle) Kollektion (von Wissen)!)

Tipp: אצי bedeutet IN UNSERER VATER-Sprache: "Kleiner Gott Ge-BI<ERT Schöpfung", laut weltlichen Wörterbüchern bedeutet אצי "ER<scheinen, herauskommen, herausgehen und fortgehen"! Die von der "ZE-HN = י geborene HN" I<ST eine "wahrgenommene Existenz", eine "SIE"("MEER<Zahl /​­ Weib<Licht") = ןה, nämlich die selbst-logisch ausgedachte "Welt-T-Raum-Schöpfung" eines י ! ןה WIR<D auch als Kurzform von הנה verwendet, d.h. "SI>EHE<DA!"... und das "passiert" am "SIE-B-TEN<Schöpfungs-Tag" eines bewussten י!

האיצי bedeutet "Ausgang";
AL<S DeR Mensch, der Du Geist JETZT<zu sein glaubst...
"BI<ST Du NUR ein kleiner Exodus>aus UNS SELBST"!
("εξοδος" bedeutet: "Auszug, Ausgang"!)

אצ~י = "GOTT+/​­- (D~esse~N) Geburt (EIN~ER) Schöpfung"; "IM<Perfekt gelesen": "ER/​­ES WIR<D hinausgehen lassen" (siehe אצ!)
Totalwert 101
Äußerer Wert 101
Athbaschwert 445
Verborgener Wert 128 134
Voller Wert 229 235
Pyramidenwert 211
יצק 10-90-100
Verb(en), Adjektiv(e): ausgießen, ausleeren, ausschütten, einfüllen, eingießen, gießen, gießen von Metall

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es/​­man) gießt/​­goß (aus), (er/​­es/​­man) schüttet(e) aus. (er/​­es) ergießt/​­ergoß sich, (er/​­es) teilt(e) aus (= v Essen), gieße (du)!

Tipp: קצ~י = "GOTT+/​­- (die) Geburt (von) Affinität"; (ER/​­ES) "gißt aus"; "gießen", "ausgießen",
Totalwert 200
Äußerer Wert 200
Athbaschwert 49
Verborgener Wert 104 110
Voller Wert 304 310
Pyramidenwert 310
ירת 10-200-400
Verb(en), Adjektiv(e): abfangen, von der Bahn ablenken im Flugwesen
Totalwert 610
Äußerer Wert 610
Athbaschwert 44
Verborgener Wert 320 326
Voller Wert 930 936
Pyramidenwert 830
כבר 20-2-200
Verb(en), Adjektiv(e): aussieben, bereits, längst, schon, schonlängst, sieben, sieben von Mehl usw.

Zusätzliche Übersetzung: sieben (Mehl usw.); schon, bereits20-2-200-5

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Kebar. wie/​­nach/​­gemäß (d~/​­ein~) Reinheit/​­Unschuld/​­Grube/​­Totengrube/​­Zisterne/​­Lauge/​­Laugensalz/​­Getreide/​­Getreidefeld/​­Sohn/​­Loch/​­Grab/​­Gefängnis/​­Brunnen/​­Graben/​­Brunnen/​­Kerker (von), längst, bereits, schon, seit geraumer Zeit. wie/​­(als) (der/​­ein) Sohn (von)

Kommentar: (Qere: K~BR = "WIE (das) Äußere")(= das) "sieben" (von Mehl), "bereits/schon" (Qere: "B-RAI~TS")

Tipp: רב~כ = "wie (das) Äußere", "wie/​­nach/​­gemäß (d~/​­ein~) R-EINHEIT+/​­-~UN=SCHUL~D" (siehe רב!); רבכ = "Kebar" (NP top Ezechiel 01:01); "bereits", "schon" (Adv.) (Qere: "Be-REI<TS", "SCH~ON"); "sieben" (ME~HL); hif. ריבכה = "vermehren", "viel machen"
Totalwert 222
Äußerer Wert 222
Athbaschwert 333
Verborgener Wert 800
Voller Wert 1022
Pyramidenwert 264
כדי 20-4-10
Verb(en), Adjektiv(e): damit, es lohnt sich, genug für, im Maße von, lohnend, wert

Zusätzliche Übersetzung: lohnend, wert, es lohnt sich; genug für, im Maße von ...

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: nach Bedarf, entsprechend, gemäß, nach Verhältnis, wie. Soviel als. (Chald): wie/​­als daß. Als

Tipp: יד~כ =. "WIE+/​­- geöffneter Intellekt"; י~דכ = "MEIN+/​­- KR~UG" (siehe דכ!); ידכ = "so viel nötig ist (für)"
Totalwert 34
Äußerer Wert 34
Athbaschwert 170
Verborgener Wert 514 520
Voller Wert 548 554
Pyramidenwert 78
לבא 30-2-1
Nomen: Löwe
Verb(en), Adjektiv(e): nach Ansicht von

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: um zu kommen/​­gehen. um hineinzugehen/​­einzukehren. zu/​­(für/...) (d~/​­ein~) gehende~/​­kommende~/​­hineingehende~/​­einkehrende~/​­einziehende~/​­einfahrende~

Tipp: אב~ל = "LICHT+/​­- polare Schöpfung"; אבל = "nach Ansicht von"; אב~ל = "um zu kommen, um hinein zu gehen" (siehe אב!)
Totalwert 33
Äußerer Wert 33
Athbaschwert 720
Verborgener Wert 564
Voller Wert 597
Pyramidenwert 95
לטש 30-9-300
Nomen: Bohnermaschine, Diamantenschleifer, Diamantschleifer, Glasschleifer, Poliergerät, Poliermaschine, Schleifer, Schmied
Verb(en), Adjektiv(e): abschmecken von Speisen, abschrecken, geschärft, schärfen, schleifen, schmieden, vervollkommnen, wetzen

Zusätzliche Übersetzung: Diamantenschleifer, Glasschleifer; schleifen, schärfen, abschrecken (Speisen)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: schärfend, hämmernd, schmiedend, spitzend, scharf blickend, (er/​­es) schärfte/​­spitzte

Kommentar: (Qere: L~ThSCH = (geistiges)"LICHT+/- gespiegelte~Logik") "Diamantschleifer/Glasschleifer" (= ETwas "GL=AT~T"...)"schleifen/schärfen", "abschrecken" (von Speisen)

Tipp: שט~ל = (eine) "L-ICH<T~Spiegelung (der eigenen) Logik" (siehe auch טל!); שטל = "Diamantschleifer", "Glasschleifer"; kal. "schleifen", "schärfen", "hämmern"; "abschrecken" (Speisen); pi. "schleifen", "vervollkommnen"
Totalwert 339
Äußerer Wert 339
Athbaschwert 72
Verborgener Wert 514
Voller Wert 853
Pyramidenwert 408
מאת 40-1-400
Verb(en), Adjektiv(e): auf, aus, aus dem Du, bei, nach, neben, seit, von, von her, zu

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: hundert/​­hunderte. (die/​­eine/​­die) Hundert/​­Hunderte (von), von. von seiten (von), weg/​­hinweg von. von/​­(aus/...) (d~/​­ein~) Zeichen/​­Erinnerungszeichen/​­Kennzeichen/​­Warnungszeichen/​­Vorzeichen/​­Wunderzeichen/​­Hacke/​­Pflugschar/​­Karst

Kommentar: (= MAH = "hundert") (Qere: M~AT = (eine) "gestaltgewordene ER~SCH-Affen~E ER~Schein-UNG" = "vom Du")(= dem femininen "Du" = das eigene ausgedachte "limiTIER~TE ICH" ist (per wissenschaftlicher Definition) ein "Primat = Affe = QWP"! Das 19. Zeichen = Q = 100"! QWP = 100~6-80 = "affin~aufgespanntes Wissen"! "19 = I~Th" = eine "intellektuelle~Spiegelung") "von" (Prp.)

Tipp: תאמ = האמ = "Hundert", aber auch "H-IN<weg";

"MAT(erie) als תאמ" hebraisiert bedeutet "(מ)von (תא)Zeichen = Buchstaben = γραμμα", den "תא" ist die Kurfform von "תוא" = "Buchstabe, Zeichen, Auszeichnung"... aber auch "(מ)vom (תא)Du";

Kommentar: האמ = "hundert"; תאמ = (eine) "gestaltgewordene ER<SCH-Affen-E ER<Schein-UNG" = "vom Du"(= dem femininen "Du" = das eigene ausgedachte "limiTIER<TE ICH" ist (per wissenschaftlicher Definition) ein "Primat = Affe = ףוק"! Das 19. Zeichen = ק = 100"! ףוק = 100<6-80 = "affin<aufgespanntes Wissen"! "19 = י<ט" = eine "intellektuelle<Spiegelung") "von" (Prp.);

-> 1+10<100 = "SCHÖPFER+Intellekt ER<zeugt Affinität";
-> 111 = ףלא = "GOTT=(SCHÖPFER-LICHT WEISHEIT)" /​­ 111 = לפא = "F>IN-STeR<NiS";

תא-מ = "vom seiten" (von); "von" (Prp.)
Totalwert 441
Äußerer Wert 441
Athbaschwert 411
Verborgener Wert 156
Voller Wert 597
Pyramidenwert 522
מהם 40-5-40
Verb(en), Adjektiv(e): von ihnen, was sind sie

Zusätzliche Übersetzung: von ihnen (m); was sind sie? (m)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von ihnen. von/​­(wegen/​­vor/​­aus/​­an/​­mit/...) ihnen/​­jenen/​­diesen. mehr als sie (PI). (Qere (ma hem)): was sie (PI)

Kommentar: (Qere: MH~M = "IHRE~gestaltgewordene WA~HR-nehmung")(= die DeR MÄNNER = "A~ISCH~IM") "von ihnen"(mask.), "was sind sie? (mask.)

Tipp: ם~המ = "IHRE+/​­- gestaltgewordene WA~HR-nehmung"; םה-מ = "von IHNEN", ם-המ = "was sind sie?" (mask.)
Totalwert 645
Äußerer Wert 85
Athbaschwert 110
Verborgener Wert 81 85 90
Voller Wert 166 170 175
Pyramidenwert 170
מהן 40-5-50
Verb(en), Adjektiv(e): von ihnen

Zusätzliche Übersetzung: von ihnen (f)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von ihnen, mehr als sie (PI)

Kommentar: von ihnen (fem.)

Tipp: ןהמ "von-Ihnen (DeN Frauen)-aus und ihretwegen"...
Totalwert 745
Äußerer Wert 95
Athbaschwert 109
Verborgener Wert 97 101 106
Voller Wert 192 196 201
Pyramidenwert 180
מלא 40-30-1
Nomen: das Ganze, Fülle, Menge
Verb(en), Adjektiv(e): anfüllen, ausführen, ausfüllen, besetzt, betrunken, bevollmächtigt, das was füllt, entschieden, erfüllen, fett, fetthaltig, füllen, ganz, gänzlich, gefüllt, gehaltvoll, gesamt, gesät, mla, plombiert, prächtig, randvoll, reich, reichlich, satt, stark, überfüllt, übervoll, unversehrt, üppig, verbreitet, voll, voll sein, voll von, vollgesaugt, vollkommen, vollmachen, vollschlank, vollständig, werden, wesentlich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Millo. von/​­(aus/...) Lo (Debar). voll/​­erfüllt (von), voll (= vollständig), (der/​­das/​­ein) volle~ (von), (die/​­eine) Fülle/​­Menge (von), (der/​­ein) Überfluß/​­Inhalt (von), (das/​­ein) Füllende(s) (von), (er/​­es/​­man) erfüllte, (er/​­es/​­man) füllte/​­füllt (auf), (er/​­es) führte aus. (er/​­es) war/​­ist/​­wurde voll, (mit hinter): (er/​­es) folgte vollständig (jmd). (er/​­es) wurde gefüllt, (er/​­es) war erfüllt/​­vollendet. fülle/​­erfülle (du)!, führ aus (du)!, füllend, (das/​­ein) AusVollerKehleSchreien

Kommentar: (Qere: ML~A = (die) "gestaltgewordene (phys)Licht~Schöpfung", M~LA = "vom N-ICH+/-~TS" = "vom LICHT-SCHÖPFER")

Tipp: אלמ = "gestaltgewordene (phys.) Licht Schöpfung" und bedeutet "Fülle" (lat. "facultas" bedeutet "Tun-L-ich-keit, Mög-L-ich-keit, (vorhandener) Vorrat, (persönliche) Fülle"); למ = "GeGeN<über U-ND beschnitten";

Fülle mJCH UP<mit Leben, komm fülle mICH mit Dir, ICH ist tot...
"ES LeBe das WIR"!

SI-EHE, JCH UP will ihr einen Verband anlegen und Heilung bringen und sie heilen,
und JCH UP will ihnen eine Fülle von FRI-EDEN und (die UPsolute) WAHRHEIT OHRENBAREN!
(Jeremia 33:6 ELB1871)

אלמ = "vom N-ICH+/​­-~TS" = "vom LICHT-SCHÖPFER"; אלמ bedeutet genau genommen eine "Fülle von Nichts", dies ist "die momentane Fülle" "MEINES<DaR-stellenden Bewusstseins", "mein momentanes Ge-fühl", das, was "ICH GEIST" in diesem Moment "fühle" ist meine "InFORMation".
Totalwert 71
Äußerer Wert 71
Athbaschwert 430
Verborgener Wert 194
Voller Wert 265
Pyramidenwert 181
מלג 40-30-3
Verb(en), Adjektiv(e): abbrühen, abbrühen von Geflügel

Zusätzliche Übersetzung: abbrühen (Geflügel); die Einkünfte (Zinsen) nießbrauchen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (Maß): von/​­(aus/...) (dem/​­einem) Log (von). (Maß): von/​­(aus/...) (dem/​­einem) Becher (von)

Kommentar: abbrühen (von Geflügel), "die Einkünfte (Zinsen) nießbrauchen"

Tipp: גל-מ = (Maß): "von/​­(aus/​­...) (dem/​­einem) LOG" (von) (siehe גל!) (Qere: גל-מ = "vom LICHT-GEIST" /​­ גל-מ = "vom log~ISCHeN Geist/​­Verstand")
Totalwert 73
Äußerer Wert 73
Athbaschwert 230
Verborgener Wert 154
Voller Wert 227
Pyramidenwert 183
ממי 40-40-10
Verb(en), Adjektiv(e): von wem

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von/​­(aus/​­wegen/...) (den) Gewässern/​­Wassern/​­Bächen/​­Flüßen von. mehr als wer?. von/​­(aus/​­vor/...) wem?, von wo?

Tipp: יממ = "von was?"

Die Fragewörter ימ = "wer?" und המ = "was?" W<Erden wie Nomina
gebraucht! ימ bezieht sich mehr auf "Personen" und המ mehr auf "Sachen"!
Weil geistreich ERkannt "ZW-ISCHeN B-EI<DeN" genaugenommen kein Unterschied besteht, können sie auch wechselseitig für einander einstehen!

IM<He-BRÄ-ISCHeN gibt es genaugenommen gar keine "Sachen", d.h. es gibt IM geistigen SIN<N nichts "Sächliches"(d.h. es gibt kein "Neu-TR-UM"), sondern NUR "Männliches und Weibliches"(wie B-EI "DeN Wellen") und damit auch "NUR Person>AL<ES"!

ימ I<ST auch "mein מ", "meine fliessende Gestaltwerdung", "mein Zeichen der Vierzig", "mein M<Momentanes DA-sein", "mein eigenes W<Erden und Vergehen"!
Totalwert 90
Äußerer Wert 90
Athbaschwert 60
Verborgener Wert 84 90
Voller Wert 174 180
Pyramidenwert 210
ממך 40-40-20
Verb(en), Adjektiv(e): von dir

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von/​­(aus/​­vor/​­an/...) dir. Für dich, mehr als du. Weg von dir

Kommentar: (Qere: MM~K = "DEIN~+M-M") (Qere: M~MK )

Tipp: ךממ = "von-Dir-aus und deinetwegen"(Mensch), "ME(E)R AL<S Du" (Qere: ך~ממ = "DEINE<+M-M")
Totalwert 580
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 50
Verborgener Wert 160
Voller Wert 260
Pyramidenwert 220
מני 40-50-10
Nomen: mein Anteil, Schicksal, Zahl
Verb(en), Adjektiv(e): an, aus, der, seit, um, von

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Minni. von/​­(vor/...) mir. (weg) von mir. mehr als ich. mehr als. von. aus. ab. seit. vor. (die) Saitenspiele (von). (Chald): (er) betraute/​­beauftragte/​­befahl. (Chald): (er) setzte ein. (Chald): beauftrage (du)!

Kommentar: (Qere: MN~I = "MEINE+/- gestaltgewortene Existenz" = "MEIN+/- Manna = HIM-MEL~S=B-ROT")

Tipp: ינמ = "von-MIR-aus und meinetwegen"(Geist)... ינמ = "MEIN<Anteil und MEINE<Bestimmung"! (siehe ןמ!); ינמ = "MEINE+/​­- gestaltgewortene Existenz" = "MEIN+/​­- Manna = HIM-MEL<S=B-ROT" siehe ןמ!
Totalwert 100
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 59
Verborgener Wert 100 106
Voller Wert 200 206
Pyramidenwert 230
מעל 40-70-30
Nomen: Abfall, Aufheben, Erheben, Erhebung, Pflichtwidrigkeit, Unterschlagung, Untreue, Verrat, Veruntreuung
Verb(en), Adjektiv(e): erheben, handeln, oben, pflichtwidrig, über, unterschlagen, untreu, untreu sein, veruntreuen, von oben, von weg, vorstehend

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von. von weg. von oben (weg), oberhalb (von), von oberhalb (von), weg von. über ... hinaus, auf. aus. über. um. neben, (er/​­es) veruntreute/​­bedeckte/​­verhüllte. (er/​­es) wurde untreu, (er/​­es) fiel ab. (die/​­eine) Untreue/​­Verfehlung/​­Versteckheit (von), (der/​­ein) Abfall/​­Betrug (von). von/​­(aus/...) (d~/​­ein~) Höhe/​­Obere~/​­Joch/​­Last/​­Knechtschaft (von)

Kommentar: (Qere: M~EL = (das) "gestaltgewordene AuGeN~Blick-L-ICH~E (phys.) Licht", "vom J~OCH")(= ein)"Aufheben/Erheben" (Qere: AUP~HeBeN" = "ER~HeBeN") "oben" (Qere: "O~BeN" =) "Untreue", "veruntreuen/unterschlagen"

Tipp: לע~מ = (das) "gestaltgewordene AuGeN~Blick-L-ICH~E (phys.) Licht", "vom J<OCH"(= ein)"Aufheben/​­Erheben" (Qere: "AUP<HeBeN" = "ER<HeBeN") "oben" (Qere: "O~BeN" =) "Untreue", "veruntreuen/​­unterschlagen";

"6 Und GOTT das MEER sprach: Es werde eine "Ausdehnung"(= היקר = "weiter Raum, Sphäre"!) "inmitten des WASSER"(= םימה ךותב), und sie scheide die Wasser von den Wassern!"
"7 Und GOTT das MEER machte die Ausdehnung und "SCHI-ED"( = לידבמ), das WASSER, welches "unter-halb" der Ausdehnung des WASSER und welche die "O-BeR-halb"(= לעמ bedeutet auch "Veruntreuen"!!!) der Ausdehnung SIN<D"!
"8 Und GOTT das MEER nannte die Ausdehnung "HIM-M-EL"(= לא-מ-םיה = "das MEER von GOTT"!) Und es ward Abend und es ward Morgen: "zweiter Tag"(= ינש םוי bedeutet auch "ein anderer Tag"!)
(Gen 1:6-8)

Totalwert 140
Äußerer Wert 140
Athbaschwert 37
Verborgener Wert 144
Voller Wert 284
Pyramidenwert 290
מפה 40-80-5
Nomen: Abbildung, Deckblatt, Diagramm, Falte, Flechte, Grundstück, Hülle, Karte, Lageplan, Landkarte, Mappe, Morgenrock, Ortsplan, Plan, Skizze, Stadtplan, Tabelle, Tischdecke, Tischtuch, Übersichtskarte, Umschlag, Zopf
Verb(en), Adjektiv(e): Karten zeichnen, von hier

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von/​­(ab/...) hier/​­hierher. von/​­(aus/...) (d~/​­eirp) Mund/​­Befehl/​­Schnabel/​­Rand/​­Teil/​­Mündung/​­Öffnung/​­Anordnung/​­Schärfe/​­Schneide/​­Seite/​­Portion/​­Wort/​­Maul/​­Ufer

Kommentar: "T-ISCH-D-Ecke"/Landkarte/Plan, Karten zeichnen

Tipp: הפמ = "LA~ND-Karte"; pi. "Karten zeichnen"; הפ-מ = "von HIER, an diesem Ort"; "von hüben"; "(ab/​­...) hier/​­hierher"; "von/​­(aus/​­...) (d~/​­ ein~) Mund~Öffnung/​­RA~ND/​­Bord/​­Teil/​­Seite" (siehe הפ!)
Totalwert 125
Äußerer Wert 125
Athbaschwert 106
Verborgener Wert 46 50 55
Voller Wert 171 175 180
Pyramidenwert 285
מפי 40-80-10
Verb(en), Adjektiv(e): aus, seit, von

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von/​­(aus/...) (d~/​­ein~) Mund/​­Schnabel/​­Rand/​­Teil/​­Befehl/​­Mündung/​­Offnung/​­Schärfe/​­Schneide/​­Seite/​­Portion/​­Anordnung/​­Ufer/​­Maul/​­Wort von. von/​­(aus/...) mein~ Mund

Tipp: יפ~מ = "VON (DeR) WEISHEIT-GOTTES"; י~פמ = "MEIN+/​­- gestaltgewordenes/​­zeitliches Wissen" (kommt) יפ~מ ="vom Mund" (siehe יפ!)
Totalwert 130
Äußerer Wert 130
Athbaschwert 56
Verborgener Wert 49 55
Voller Wert 179 185
Pyramidenwert 290
מצה 40-90-5
Nomen: Hader, Matze, ungesäuertes Brot, Zank
Verb(en), Adjektiv(e): auskosten, auslecken, auspressen, auspressen von Saft usw., ausschlürfen, erschöpfen, erschöpfen von Möglichkeiten usw., gerettet, leeren, schattig, ungesäuert

Zusätzliche Übersetzung: auspressen, (Saft) auspressen, (Thema, Möglichkeiten usw.) erschöpfen fig.; Matze, ungesäuertes Brot (zu Pessach)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/​­ein) ungesäuerte(s) Brot (Matze), (der/​­ein) ungesäuerte(r) Brotkuchen, (ungesäuert), (der/​­ein) Streit/​­Zank/​­Arger

Kommentar: (Qere: M~ZH = (die) "gestaltgewortene Geburt (einer) WA~HR-nehmung")(= ETwas) "auspressen" = "erschöpfen" (Qere: das "ER~schöpfen" von "inne wohnenden" Möglichkeiten), "Matze = ungesäuertes B~ROT" (= ein dünner "B~ROT~F-LA-DeN" DeR von traditionsverbundenen Juden während des Pessach gegessen wird. Matze wird aus Wasser und einer der fünf Getreidearten Weizen/Roggen/Gerste/Hafer/Dinkel "ohne Triebmittel" gefertigt. Matze wird zur Erinnerung an den legendären Auszug aus Ägypten der Israeliten gegessen. Gemäß der Überlieferung in der Tora blieb den Israeliten beim Aufbruch keine Zeit "DeN T~EI~G" für die "B~ROTE" säuern zu lassen.)

Tipp: הצמ sprich "mazah" = "ungesäuertes B-ROT";

ץמח bedeutet "Gesäuertes" ("IM SIN<NE von sICH aufblähen": "ICH kann das!" oder "Es steht in meiner Macht!"

ץמח = "Chamez" bedeutet "gesäuert", und ein Mensch, der das in sich hat, kann unaufhörlich krank sein. Wer es nicht in sich hat, kann nur mit Mühe krank werden. Du wunderst dich manchmal: "Warum wird er eigentlich krank"? Deine erste Frage, die du dir selbst stellst, ist dann: "Hat er vieleicht "chamez" gegessen"? "Chamez" und "mazah = הצמ (= das "ungesäuerte") ist das Prinzip!

pi. הצמ = "Saft auspressen"; (Thema, Möglichkeiten usw.) "erschöpfen"
Totalwert 135
Äußerer Wert 135
Athbaschwert 105
Verborgener Wert 55 59 64
Voller Wert 190 194 199
Pyramidenwert 305
מצק 40-90-100
Verb(en), Adjektiv(e): fest werden lassen von Flüssigkeit

Zusätzliche Übersetzung: fest werden lassen (Flüssigkeit)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: gegossen/​­ausgegossen werdend/​­geworden/​­seiend. (der/​­ein) gegossene(r). (die/​­eine) Bedrängnis/​­Not/​­Angst. Bedrängt

Kommentar: "fest werden lassen" (von Flüssigkeit)

Tipp: קצ~מ = (die) "gestaltgewordene Geburt (EIN~ER) Affinität"; קצמ = "fest W<Erden lassen" (von Flüssigkeit); "GeG<osse<N"; "aus-GeG<osse<N W<Erden-D/​­geworden/​­seiend"; (der/​­ein) "GeG<osse<N~E(R)" (siehe קצי!)
Totalwert 230
Äußerer Wert 230
Athbaschwert 19
Verborgener Wert 140
Voller Wert 370
Pyramidenwert 400
משח 40-300-8
Nomen: Öl
Verb(en), Adjektiv(e): auftragen, auftragen von Farbe, bestreichen, ölen, salbe, salben, schmieren, streichen, weihen

Zusätzliche Übersetzung: salben, ölen, schmieren, (Farbe) auftragen, weihen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es/​­man) salbte/​­weihte/​­stricht/​­bestrich/​­beschmierte. (Chald): Öl

Kommentar: (Qere: M~SCHCH = (eine) "gestaltgewordene~log-ISCH~E Kollektion") "salben/mit Öl einreiben" (Qere: S~AL~BeN" / "AIN-RAI~BeN")(= griech. "christos" = "Christus"!)

Tipp: חש~מ = (eine) "gestaltgewordene~ log-ISCH~E Kollektion"; "salben/​­mit Öl einreiben/​­schmieren"; (Farbe) "auftragen"; "weihen"; (Qere: "S-AL-BeN" /​­ "AIN-RAI<BeN"(= griech. "christos" = "Christus"!); חישמ ="Messias, Gesalbter, König"
Totalwert 348
Äußerer Wert 348
Athbaschwert 72
Verborgener Wert 510
Voller Wert 858
Pyramidenwert 728
משם 40-300-40
Verb(en), Adjektiv(e): von dort

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von dort/​­da. daher, davon. von/​­(aus/...) (d~/​­ein~) Name/​­Ruf/​­Ruhm/​­Ansehen/​­Denkmal/​­Zeichen/​­Denkzeichen/​­Merkmal/​­Erinnerung (von)

Kommentar: (Qere: M~SCHM ="vom WORT~NA-ME/D~Ort") (= stammt alles AB... was "D-OR-T" I~ST! Ein unausgesprochenes "WORT" WIR~D ausgesprochen zu einem "NA~MeN" = eine Benennung = eine "BE-Zeichnung" U~ND die WIR~D "D~ORT" zu einem "geöffneten OR~T")

Tipp: םש-מ ="vom W-ORT<NA-ME/​­D~Ort" (= stammt alles AB... was "D-OR-T" I<ST! Ein unausgesprochenes "WORT" WIR<D ausgesprochen zu einem "NA~MeN" = eine Benennung = eine "BE-Zeichnung" U<ND die WIR<D "D~ORT" zu einem "geöffneten OR~T") siehe םש! םש-מ = "von DOR~T/​­DA"
Totalwert 940
Äußerer Wert 380
Athbaschwert 22
Verborgener Wert 140
Voller Wert 520
Pyramidenwert 760
מתר 40-400-200
Nomen: Auslösungsklinke
Verb(en), Adjektiv(e): erlaubt, von Fesseln gelöst

Kommentar: erlaubt, von Fesseln gelößt

Tipp: רתמ = "MaTeR>IE" bedeutet "ER<Laub-T, losgelöst"...
רתימ bedeutet "Über<flüssig", aber auch "gespannte Sehne"(eines Bogens), "S>EI<L und S>AI<TE"! רת-ימ bedeutet "WIE ist diese REI<He"!

"MaTeR>IE"(יה = Gott) I<ST "de facto" nur eine von Dir "ausgedachte IDEE",
"die nur I-Magi-NÄR" IM "limiTIER<T-eN Bewusstsein" Deines persönlichen Geistes "IN ER<Scheinung TRI<TT"(... in einem "imaginären Spiegel-EcK" AL<S geistiger "Re-FL-EcK-TOR!)!

Einem "bewusst wachen Geist" ist (im Gegensatz zu einer "materialistisch geprägten Schlafmütze") jeden Moment bewusst, dass die von IHM "HIER&JETZT" "wahr-genomme Materie" nur "seine eigene IN<Formation", d.h. seine eigene "IDEE"(= ιδεα = "äußere ER<Scheinung") I<ST!
Totalwert 640
Äußerer Wert 640
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 356
Voller Wert 996
Pyramidenwert 1120
נבע 50-2-70
Verb(en), Adjektiv(e): aus der Quelle fliessen, herrühren, herrühren von, hervorgehen, hervorquellen, reden, sprudeln, verkündigen

Zusätzliche Übersetzung: sprudeln, aus der Quelle fließen, (Folgerung) hervorgehen, herrühren von

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: sprudelnd, hervorsprudelnd, (der/​­ein) hervorsprudelnd(e(r)). Hervorquellend

Kommentar: sprudeln/aus der Quelle fließen, (= logische Folgerung) hervorgehen/herrühren(von)

Tipp: עבנ = "HERR+/​­- vorquellen", "HERR+/​­- aussprudeln", "sICH ER+/​­- gießen/​­sprudeln", "aus der QUELLE+/​­- fließen"; (Folgerung) "hervorgehen", "herrühren"; hif. עיבה = "ausdrücken", "aussprudeln/​­ausgießen"
Totalwert 122
Äußerer Wert 122
Athbaschwert 316
Verborgener Wert 526
Voller Wert 648
Pyramidenwert 224
נגד 50-3-4
Nomen: Entsprechung, Gegenüber, Unteroffizier, Vorwiderstand, Widerstand
Verb(en), Adjektiv(e): an, angesichts, anti-, auflösen, berichten, dagegen, deuten, entgegen, entgegensetzend, erzählen, fließen, gegen, gegenüber, gegenüber von, im Widerspruch sein, mitteilen, sich widersetzen, stählen, strömen, vor, vorbringen, widersprechen, wieder, zuwider

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: gegenüber, seitwärts, vor. bei. im Angesicht von. in Gegenwart von. gegenwärtig, entsprechend, (def): (wir) erzählen, (def): (wir) teilen mit. (Chald): ergießend/​­strömend. (Chald): (der/​­ein) strömend(e(r)). (Chald): sich hinziehend, (der/​­ein) Herrscher/​­Prinz/​­Stammesfürst/​­Oberhaupt/​­Vorsteher/​­Erhabene(r)/​­Führer/​­Leiter (von)

Kommentar: (Qere: N~GD = (eine) "existirende geistige~Öffnung") (= eine) "Entsprechung/Gegenüber", "gegen"(Prp.) (Qere: "GeG~EN"), "IM+~- Widerspruch~sein/anti-", "widersprechen", "Unteroffizier"

Tipp: דגנ = "IM<Widerspruch sein und widersetzen"...
"MIR Ge<GeN-über" I<ST "IM-ME(E)R" "MEIN<Widerspruch, MEIN Ge<GeN-Satz"....
ursprachlich bed. דג-נ "WIR SIN<D REI-CH-TUM, GLück, J-UP<iter"!

"Wider" = "GeG<eN-üBeR"(גג = "Dach") und das I<ST AL<le-S "Aus>ge-DACH<TE"!

Darum ER-kläre JCH UP in Lukas 12:53
-> 53 Es WIR<D (IN Deinem "imaginären Bewusstseins-Spiegel") der Vater "wider" den Sohn sein, und der Sohn "wider" den Vater; die Mutter "wider" die Tochter, und die Tochter "wider" die Mutter; die Schwiegermutter "wider" die Schwiegertochter, und die Schwiegertochter "wider" die Schwiegermutter!

דגנ = (das) "S-ICH<T-BaRe/​­Vordere"; (aram.) "fließend/​­ergießend/​­strömend", hif. דיגה = (ETwas) "IN<S L-ICH<T setzen/​­offenbar machen/​­zeigen/​­Mit-teilen";

דגנ = NH "Widerstand" (Elektrizität)
Totalwert 57
Äußerer Wert 57
Athbaschwert 309
Verborgener Wert 556
Voller Wert 613
Pyramidenwert 160
נגן 50-3-50
Nomen: Athlet, Musik, Musikant, Musiker, Noten, Saitenspieler, Spiel, spielen, Spieler, Sportler
Verb(en), Adjektiv(e): musizieren, spielen von Musik

Zusätzliche Übersetzung: musizieren, spielen Mus.; Musikant

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu spielen (= auf Saitenunstrument). (das/​­ein) Spielen (= auf Saiten), (er/​­es) spielte ( auf Saitenunstrument)

Kommentar: musizieren/spielen (Mus.), Musikant

Tipp: ןגנ = "Musiker"; pi. "musi-zieren, spielen"; hit. ןגנתה = "ER<klingen", "klingen", "mitklingen"; MP3~ןגנ = "MP3-Player"; ןגנ-ךירא = "Langspielplatte"; ןג~נ = "WIR SIN<D G<Arten" (siehe ןג!)
Totalwert 753
Äußerer Wert 103
Athbaschwert 218
Verborgener Wert 182
Voller Wert 285
Pyramidenwert 206
נדף 50-4-80
Verb(en), Adjektiv(e): ausgehen von Geruch, einen Geruch verbreiten, verbreiten, verduften, verwehen, verweht, verweht werden, zerstreuen

Zusätzliche Übersetzung: verwehen, (Geruch) ausgehen von; verweht werden; (Geruch) verbreiten; verweht

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: verweht werdend, (der/​­das/​­ein) verweht(e~). zerstreut/​­vertrieben werdend, schwörend, (er/​­es) wurde/​­wird verweht/​­zerstreut/​­vertrieben

Tipp: ףדנ = "verwehen", "auseinander treiben"; (Ge-RUCH/​­Spreu) "ausgehen von", "vertreiben", "IN+/​­- die Flucht jagen"; nif. "verweht W<ER~DeN"; pi. (Ge-RUCH) "verbreiten"; hit. ףדנתה = "verdunsten", "verduften"; "verschwinden"; hif. ףידה = (Duft) "verbreiten"; ףדנ = "verweht" (Adj.) (ףדינ)
Totalwert 854
Äußerer Wert 134
Athbaschwert 115
Verborgener Wert 491
Voller Wert 625
Pyramidenwert 238
נוד 50-6-4
Nomen: Elend, Flüchten, Land östlich von Eden, Nomade, Teilnahmebekunden, Ziegenfell, Ziegenleder
Verb(en), Adjektiv(e): durch Kopfschütteln, fliehen, klagen, nomadisch, schütteln, schwanken, schweifen, verjagen, wanken

Zusätzliche Übersetzung: schwanken, sich hin- u. herbewegen, wanken; Nomade

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Nod. (die/​­eine) Verbannung/​­Heimatlosigkeit/​­Flucht. (das/​­ein) Elend, (das/​­ein) Schweifen/​­UnstetSein/​­FlüchtigSein/​­Umherirren/​­Schwanken/​­Bedauern/​­Mitleid Haben/​­HinUndHerSchwingen/​­Klagen/​­Beklagen/​­Fliehen/​­Trösten

Kommentar: (Qere: N~WD = (eine) "existierend~aufgespannte Öffnung")(= NWD ist gespiegeltes DWN = "UR~teilen") "Nomade"

Tipp: Beachte in Bezug auf die ewige "h-in und h-er Bewegung" Deiner Wahrnehmung:
דנ bedeutet "sich bewegend" und symbolisiert "exis-TIER<Ende Öffnung"...
דונ bedeutet "hin und her bewegen", "aufgetürmte Wasser" und "DA<MM"!

Du Geist SELBST BI<ST das einzige "statische Parameter" in dem von Dir selbst unbewusst "UP-wechslungsREI-CH gestalteten Lebensspiel", das sich an der von Dir zur Zeit wahrgenommenen sichtbaren Oberfläche Deines Bewusstseins "ZUR eigenen Anschauung" "UP-ZU-spielen schein<T"!

דו~נ = (eine) "existierend~aufgespannte Öffnung"(= דונ ist gespiegeltes ןוד= "UR<teilen"); "Nomade" (דוונ); "bedauern/​­beklagen", "nicken" (als Zeichen des Bedauerns und Beileids); (aram.) "fliehen"
Totalwert 60
Äußerer Wert 60
Athbaschwert 189
Verborgener Wert 492 493 502
Voller Wert 552 553 562
Pyramidenwert 166
נטה 50-9-5
Verb(en), Adjektiv(e): abbiegen, abgewiesen, ablenken, abweichen, abweichen von, abwenden, ausgespannt, ausspannen, ausstrecken, beugen, dekliniert werden, geneigt sein, geneigtsein, konjugiert werden, neigen, neigen zu, spannen, weichen, willig sein, zuwenden

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) neigte, (er/​­es) spannte/​­spannt (aus), (er/​­es) breitete aus. (er/​­es) bog/​­biegt (ab), (er/​­es) wandte (sich), (er/​­es) streckte aus. strecke aus (du)!, wende (dich)!, (wir) neigen, (wir) spannen (aus), (wir) biegen (ab), (wir) wenden (uns), wende/​­richte dich!, ausspannend. ausbreitend/​­(vorlegend). (der/​­ein) ausspannend(e(r)). (der/​­ein) (sich) wendend(e(r))

Kommentar: ausstrecken (Qere:: "aus-STR-Ecken"), willig sein, dekliniert werden / konjungiert werden

Tipp: הטנ = (das bewusste geistige) "SEIN+/​­- (D~esse~N) exisTIER-EN~DE gespiegelte WA~HR-nehmung"); "abweichen von"; "aus~STR<Ecke~N", "aus~spannen", "willig sein", "neigen zu", "dekliniert werden", "konjungiert werden"; hif. הטה = "beugen"; "konjugieren", "deklinieren"; (ER/​­ES) "B-REI<T~ET aus/​­spannt aus"
Totalwert 64
Äußerer Wert 64
Athbaschwert 149
Verborgener Wert 467 471 476
Voller Wert 531 535 540
Pyramidenwert 173
נטר 50-9-200
Verb(en), Adjektiv(e): bewachen, bewahren, hüten, nachtragen, nachtragen von Groll

Zusätzliche Übersetzung: bewachen, (Groll) nachtragen

Kommentar: (= einen Groll) nachtragen, bewachen

Tipp: רטנ = "bewachen"; (Groll)"nachtragen"
Totalwert 259
Äußerer Wert 259
Athbaschwert 62
Verborgener Wert 776
Voller Wert 1035
Pyramidenwert 368
נפט 50-80-9
Nomen: Erdöl, Erdölverarbeitung, Kerosin, Mineralöl, Naphtha, Öl, Petroleum, Steinöl
Verb(en), Adjektiv(e): entkernen, entkernen von Baumwolle

Zusätzliche Übersetzung: entkernen, (Baumwolle) entkernen; Erdöl, Öl, Petroleum, Kerosin

Tipp: טפנ = "Erdöl", "Öl", "Petroleum", "Kerosin"; kal. (Baumwolle) "entkernen"
Totalwert 139
Äußerer Wert 139
Athbaschwert 65
Verborgener Wert 471
Voller Wert 610
Pyramidenwert 319
נפת 50-80-400
Nomen: Honigseim, Hügel, Sieb, von selbst ausfließender Honig

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/​­ein) Hochland von. (der/​­ein) Hügel von. (die/​­eine) Erhebung von. (die/​­eine) Schwinge von. (das/​­ein) Sieb von. (die/​­eine) Höhe/​­Anhöhe. (der/​­ein) Hügel/​­Honig/​­Wabenhonig/​­Honigseim

Kommentar: (= NPH) "Nektar/Honigseim"

Tipp: תפ-נ = (ein) "exisTIER-EN~DeR Bissen/​­Brocken"(siehe תפ!); תפנ = "das Fließende, Süsse des Rohres"; "N-EK<TaR/​­Honigseim";

הפנ = (ein) "existierendes~Wissen WA~HR-nehmen") "Erhebung/​­Höhenzug", "Bezirk/​­Revier", "Mehlsieb", pi. "sieben/​­prüfen";
Totalwert 530
Äußerer Wert 530
Athbaschwert 16
Verborgener Wert 67
Voller Wert 597
Pyramidenwert 710
נצח 50-90-8
Nomen: Bergfried, Blut, Blutstrahl, Dauer, Ehre, Ewigkeit, Glanz, Lebenssaft, Lobpreis, Pracht, Respekt, Ruhm, Schönheit, Sieg, Unendlichkeit, Unsterblichkeit, Unterhalt, Unvergänglichkeit
Verb(en), Adjektiv(e): beharrlich, besiegen, dirigieren, dirigieren von Musik, endgültig, entscheidend, gewinnen, immerdar, immerwährend, leiten, siegen, siegen über, treiben, verewigen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/​­eine) Festigkeit (von), (der/​­ein) Ruhm/​­Glanz/​­Saft/​­Lebenssaft (von), (die/​­eine) Ewigkeit/​­Dauer (von), beständig, dauernd, gänzlich

Kommentar: Ewigkeit/Pracht/Glanz, entscheidend/entgültig (= NIZCH), dirigiern (Mus.), siegen (Akk.), pi. besiegen/gewinnen,

Tipp: חצנ = "EWIGKEIT, Pracht, Glanz, Sieg" ( = "IM 7. TAG" -> םייח יחצנ = "mein Netzach Leben" = "mein ewiges LeBeN"!)

Wenn Du WIRK-LICHT EWIG<Über-LeBeN willst...
"Dann folge MIR", mein Kind!

JCH UP sage JETZT zu Dir Geistesfunken:
Wenn Du MIR nachkommen willst,
verleugne dICH selbst, d.h. Dein<EGO, nehme Dein<Kreuz auf...
und folge MIR NaCH! Denn wenn Du Dein<LeBeN retten willst,
wirst Du<ES verlieren; wenn Du aber Dein<LeBeN verlierst - um meinetwillen,
wirst Du Dein EWIGES LeBeN "IN MIR, UP/​­םיהלא finden"...
weil Du dann "zu einem SOHN GOTTES"(= לא ןבל) geworden bist!

pi. חצנ = "besiegen", "gewinnen"; "siegen über" (Akk.); "dirigieren" Mus.; hit. חצנתה = "kämpfen"; "polemisieren"; hif. חיצנה = "verewigen", (Andenken) "bewahren";
חצנ = "ENT-scheidend", "endgültig" (Adj.) (חצינ)

Totalwert 148
Äußerer Wert 148
Athbaschwert 74
Verborgener Wert 480
Voller Wert 628
Pyramidenwert 338
נקר 50-100-200
Nomen: Blutspecht, Hackordnung, Loch, Lochbeitel, Necker, Reifenpanne, Specht
Verb(en), Adjektiv(e): ausbohren, aushacken, ausstechen, bohren, koscher machen von Fleisch, picken

Zusätzliche Übersetzung: ausstechen, picken; (Fleisch) koscher machen; Reifenpanne; Blutspecht (Dryobates syriacus) Zo.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) riß/​­stach aus. (er/​­es) durchbohrte/​­durchbohrt

Kommentar: ausstechen/picken, Blutspecht (Zo. Dryobates syriacus), Reifenpanne

Tipp: רקנ = "Blutspecht" (Dryobates syriacus) Zo.; "Reifenpanne"; kal. "ausstechen", "picken"; pi. "ausstechen", "picken"; (Fleisch) "koscher machen"
Totalwert 350
Äußerer Wert 350
Athbaschwert 16
Verborgener Wert 452
Voller Wert 802
Pyramidenwert 550
סוד 60-6-4
Nomen: Beratung, Beschluß, Geheimfach, Geheimnis, Geheimniskrämer, Geheimsache, Geheimtuer, Kreis, Plan, Sicherheit, vertrauliche Besprechung, Zuversicht
Verb(en), Adjektiv(e): geheim, gekalkt, kalken, sekretorisch, von Vertrauten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Kreis (von) (= v Beratenden/​­Besprechenden). (der/​­ein) Rat/​­Ratschluß/​­Plan/​­Vertraute(r)/​­Freund (von), (die/​­eine) Beratung/​­Ratsversammlung (von), (das/​­ein) Gespräch/​­Geheimnis/​­Beisammensein (von)

Kommentar: Geheimnis, hit. sICH "IM Ge-HeIM-NIS" beraten, Geheimnise besprechen

Tipp: דוס = "Ge-HeIM-NIS", sICH "IM ge-HeIM-NIS" beraten; (siehe auch דס!); דוס symb. "(ס)raumzeitlich (ו)aufgespannte (ד)Öffnung" = "PLA<N" (siehe auch דיס!);

EIN Geheimnis "I<ST keine Fehlform", des "MENSCH-L-ICH<T-eN Erkennens"
sondern "EIN grundlegender UR-A<SP-EK<T" "der ganzen MöG-L-ICH<T-keiten"!
"IN< SO-fern" der menschliche Geist "IM<STaND<He" I<ST,
das "UN-BE>G-REI<F-L-ich<He" und somit "die EI-GeN<E Transzentenz" zu "ER<fahren" und zugleich zu "ER<träumen"!

hit. דדותסה = sICH "IM Ge-HeIM-NIS" beraten, "Geheimnisse besprechen"
Totalwert 70
Äußerer Wert 70
Athbaschwert 188
Verborgener Wert 496 497 506
Voller Wert 566 567 576
Pyramidenwert 196
סקל 60-100-30
Verb(en), Adjektiv(e): entfernen von Steinen vom Boden, entsteinen, steinigen

Zusätzliche Übersetzung: steinigen; Steine entfernen (vom Boden)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) wurde (zu Tode) gesteinigt, (er/​­es) warf Steine, (er/​­es) befreite von Steinen, (er/​­es) entsteinte/​­steinigte

Kommentar: (Qere: SQL = "raumzeitliches affines~Licht")

Tipp: לק~ס = "raumzeitliches affines~Licht"(siehe לק!); לקס = "steinigen"(Qere: "ST>EINIGEN"); pi. = "bewerfen mit Steinen"; "Steine entfernen" (vom Boden)
Totalwert 190
Äußerer Wert 190
Athbaschwert 32
Verborgener Wert 190
Voller Wert 380
Pyramidenwert 410
סתת 60-400-400
Nomen: Steinmetz
Verb(en), Adjektiv(e): behauen, behauen von Steinen

Zusätzliche Übersetzung: behauen, (Steine) behauen; Steinmetz

Tipp: תתס = "Steinmetz"; pi. (Steine) "behauen", "gemeißelt"
Totalwert 860
Äußerer Wert 860
Athbaschwert 10
Verborgener Wert 72
Voller Wert 932
Pyramidenwert 1380
עלה 70-30-5
Nomen: Ader, Anlaß, Anlass, Aufstieg, Blatt, Blätter, Brandopfer, Flügel, Folie, Ganzopfer, Laub, Laubblatt, Rechtsanspruch, Rippe, Schicht, Seite, Spaten, Türblatt, Ursache, Vorwand
Verb(en), Adjektiv(e): aufsteigen, befördert werden, besser sein, einsteigen, einwandern, einwandern nach Israel, hinaufgehen, hinaussteigen, kosten, kosten von Ware

Zusätzliche Übersetzung: aufsteigen, hinaufgehen, befördert werden, einsteigen, (Ware) kosten, einwandern (nach Israel), besser sein; Blatt (Bot., Papier); Anlaß, Vorwand, Rechtsanspruch; Kurzw. Ehrenzeichen der Kämpfer für Israel

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: hinaufzusteigen, (das/​­ein) Hinaufsteigen, (coli Sg): (die) Blätter (von), (das/​­ein) Laub/​­Blatt (von), ihr (Sg) Laub, (das/​­ein) Brandopfer/​­Unrecht. (als Brandopfer), (er/​­es/​­sie/​­man) stieg/​­steigt auf/​­hinauf. (er/​­es/​­sie/​­man) ging/​­zog/​­zieht hinauf, ((es) wurde aufgenommen), (er/​­es/​­sie/​­man) bestieg/​­besprang/​­wuchs/​­erstieg/​­ersteigt. (er/​­es/​­sie) kam auf. (er/​­es/​­sie) erhob sich, steig auf (du)!, geh/​­zieh hinauf (du)!, komm auf (du)!, besteige (du)!, hinaufsteigend, (der/​­ein) hinaufsteigend(e(r)). hinaufgehend, hinaufziehend, kletternd, besteigend, sich erhebend. (Qere (Waw statt He)): (sie) ziehen hinauf. (Chald): (ein) Grund/​­Vorwand

Kommentar: (Qere: EL~H = (eine) "AuGeN~Blick-L-ICH~E (phys.)Licht WA~HR-nehmung"), "Anlaß/Vorwand/Rechtsspruch"(= EILH), "Blatt" (Bot. und Papier) (Qere: "B-LA~+T-T" = "IM-LICHT-SCHÖPFER/+T~-T") "aufsteigen/hinaufgehen", befördert werden/(= NaCH "ISCH~RA~EL") "einwandern" , "einsteigen", "besser sein"

Tipp: ה~לע = (eine) "AuGeN~Blick-L-ICH~E (phys.)Licht WA~HR-nehmung"; הלע = "Anlaß", "Vorwand", "Rechtsanspruch" (הליע); "Blatt" (Bot. und Papier) (Qere: "B-LA<+T-T" = "IM-LICHT-SCHÖPFER/​­+T~-T"); kal. "AUP+/​­- ST-EI~GeN", "hinaufgehen"; "befördert W<ER~DeN"; (Ware) "kosten"; "einwandern" (nach Jsrael); hif. הלעה = "hinaufbringen"; "erhöhen", "befördern"; "wachsen lassen", "hervorbringen"; hit. הלעתה = "sich erheben"; ה-לע = "I<HR (fem.) Joch" (siehe לע!); "geh/​­zieh hinauf (du)!";

Beachte:
תלע = (EIN) "B<RA~ND-Opfer"(= "IM+/​­- Rand (I<ST ein)~Opfer")
הלא = "(eine) "BE~schwörung" (= U~ND ein) "F~LUCH"

Totalwert 105
Äußerer Wert 105
Athbaschwert 117
Verborgener Wert 105 109 114
Voller Wert 210 214 219
Pyramidenwert 275
עלי 70-30-10
Nomen: Blütenstempel, Griffel, meine Höhe, Mörsel, Mörserkeule, Mühle, Mühlstein, Oberer, Pistill, Stempel, Stößel
Verb(en), Adjektiv(e): am, an, auf, bei, darüber, der, erhöht, hinauf, hoch, in, oben, obendrauf, über, von

Zusätzliche Übersetzung: Mörserkeule, Stößel, Pistill, Blütenstempel Bot.; hoch, erhöht; auf

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Eli. auf mir. auf/​­(zu/​­über/​­gegen/​­wider/​­wegen/​­bei/​­neben/​­mit/​­an/​­in/​­um/​­für/...) mir/​­mich. in Bezug auf mich. auf. zu. über. bei. neben, entlang, mit. obere, höhere, nach. in. gegen, aus. steige/​­geh/​­zieh hinauf (du)!, klettere/​­besteige (du)!, (die) Blätter/​­Laubblätter von

Kommentar: (Qere: EL~I = "MEIN+/- Joch" = "MEIN+/- AuGeN~Blick-L-ICH-ES Licht")(= "fiktiv-raumzeitlich-ausgedachtes" (schattenwerfendes) Licht)

Tipp: י~לע = "MEIN+/​­- AuGeN~Blick-L-ICH~ES Licht"(= "fiktiv-raumzeitlich-ausgedachtes" (schattenwerfendes) Licht); = "MEIN+/​­- Joch~~"... trage ICH... ילע = "AUP MIR", "IN<BE-ZUG>AUP MICH", "Ü~BeR>mICH"(siehe לע!); ילע = "hoch", "erhöht" (יליע); "höher" (Adj.); "auf" Prp.; "Mörserkeule", "Stößel"; "Pistill", "Blütenstempel" Bot. (םיילע); "Eli" (1. Samuel 01:03)
Totalwert 110
Äußerer Wert 110
Athbaschwert 67
Verborgener Wert 108 114
Voller Wert 218 224
Pyramidenwert 280
ענד 70-50-4
Verb(en), Adjektiv(e): anlegen, anlegen von Schmuck, umbinden

Zusätzliche Übersetzung: umbinden, anlegen (Schmuck, Orden)

Kommentar: (Qere: END = E~ND = (eine) "AuGeN~Blick-L-ICH existierende~Öffnung") "umhüllen", "umbinden/anlegen" (= von "OR~DeN" U~ND Schmuck)

Tipp: END = דנע bedeutet "Schmuckstück", "Knoten", aber auch "UM-hüllen/​­-binden" und "anlegen"(von Schmuck);
END = דנע symbolisiert eine "(ע)augenblicklich (נ)existierende (ד)Öffnung" (siehe דנ!)

Jeder IN Deinem "IN<DI-Vision>AL-Bewusstsein"
"AUP<tauch-END-ER MOM-END"...
I<ST ein Produkt meiner "SCHÖPFER-WORT-MATRIX"!
(MOM = םומ bedeutet "Fehler und FL-Ecken"...
E = Energie<und E steht für das lat. Ex...)

Totalwert 124
Äußerer Wert 124
Athbaschwert 116
Verborgener Wert 546
Voller Wert 670
Pyramidenwert 314
עקב 70-100-2
Nomen: Abdruck, Abzug, Anschlussfläche, Aufstandsfläche, Aufstellfläche, Bussard, Druck, Eindruck, Ergebnis, Ferse, Fingerabdrücke, Folge, Fußabdruck, Fußspur, Fußtritt, Fußtritte, Gauner, Hinterteil, Huf, Knöchel, Lohn, Nacken, Pfad, Schritt, Schuhabsatz, Spur, Spuren, Stellfläche, Vergeltung, Verse, Zeichen, Zeltunterlage
Verb(en), Adjektiv(e): als Folge von, aufgrund, aufhalten, beobachten, betrügen, bis zuletzt, dafür, dafür dass, darum, folgen, genau, hemmen, hintergehen, höckerig, krumm, krümmen, trügerisch, uneben, verfolgen, Vergeltung wegen, voller Spuren, vollSpuren, wegen, weil, zur 3. Potenz erheben

Zusätzliche Übersetzung: Ferse, (Schuh-)Absatz, Spur, Fußspur; folgen, verfolgen, beobachten; zur dritten Potenz erheben Math.; Lohn, Vergeltung wegen, als Folge von; krumm; voll(er) Spuren; Bussard (Buteo) Zo.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: wegen, infolge, weil, dafür daß. als Folge von. für alle Folge, immer, (ekev ascher: weil: wegen: darum daß: infolge davon daß), (al ekev: weil: wegen: darum daß), krumm, uneben, hinterlistig, trügerisch, (der/​­ein) hinterlistige(r)/​­trügerische(r). (er/​­es) betrog, (er/​­es) faßte bei der Ferse, (die/​­eine) Ferse/​­Spur/​­Fußspur/​­Nachhut/​­Unebenheit/​­Folge/​­Belohnung/​­Konsequenz (von), (der/​­ein) Lohn/​­Huf/​­Tritt/​­Nachsteller/​­Hinterhalt/​­Unterdrücker/​­Zweck (von), (das/​­ein) Ende/​­Ziel/​­Ergebnis (von), (die/​­eine) steile Stelle

Kommentar: "voll(er) Spuren"(= EKUB), folgen/verfolgen/beobachten, pi. "ZUR dritten Potenz erheben" (Math.), (= trügerischer)Lohn/Vergeltung, krumm (Adj.), (= ETwas) Höckeriges/Unebenes, Bussard (Zo. Buteo)

Tipp: בקע bedeutet "beobachten, verfolgen, folgen", "Lohn und Vergeltung"...
und "ZUR dritten Potenz ER-HeBeN"(= TRINITÄT!). Das symbolisiert die Erschaffung des persönlich "raumzeitlich-materiell wahrgenommenen 3D-W-el-Traums>IM eigenem Geist"...

בקע bedeutet "voller Spuren", "krumm, (trügerischer)Lohn/​­Vergeltung, UN>EBeN" und "Ferse"!
(Falsch interpreTIER-TE "Verse" SIN<D eine gefährliche "(Achilles-)"Ferse"!

בקע = "Bussard" (Buteo) Zo.

Beachte:
"Ferse" -> "per-se" = "bedeutet "für sICH, SELBST-ständ-IG"!

Totalwert 172
Äußerer Wert 172
Athbaschwert 311
Verborgener Wert 556
Voller Wert 728
Pyramidenwert 412
עקר 70-100-200
Nomen: Grundlage, Hauptsache, Knieflechsen, Nachkommenschaft, Pfahlwurzel, Stamm, Wurzel, Wurzelstamm
Verb(en), Adjektiv(e): ausreißen, ausreissen, ausrotten, durchschneiden, entwurzeln, ertragfähig, fruchtlos, impotent, jäten, kastrieren, kastriert, Knieflechsen von Tieren durchschneiden, lähmen, ohne Nachkommen, steril, sterilisieren, sterilisiert, unfruchtbar, ziehen, ziehen eines Zahnes

Zusätzliche Übersetzung: ausreißen, ausrotten, entwurzeln, ziehen (Zahn); Knieflechsen (von Tieren), durchschneiden; sterilisieren; kastrieren; steril, unfruchtbar; Hauptsache, Grundlage, Wurzel

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Nachkomme (von), (er/​­es) entwurzelt(e)/​­lähmt(e). unfruchtbar, kinderlos, (der/​­ein) unfruchtbare(r)/​­kinderlose(r). (Chald): (der) Stock/​­Wurzelstock/​­Stamm/​­Stumpf/​­Grund (von)

Kommentar: (Qere: E~QR = (DeR) "AuGeN~Blick (einer) affinen~Rationalität") "sterilisieren/kastrieren", "steril/unfruchtbar", "ausreißen/ausrotten/entwurzeln", "Nachkommenschaft/Pfahlwurzel/Wurzelstamm/Grundlage/Hauptsache/Wurzel" (= EIQR)

Tipp: רק~ע = (DeR) "AuGeN~Blick (EIN~ER) affiner Rationalität"; "Hauptsache", "Grundlage"; "W-UR<ZeL"; (רקיע); "SaMeN", "Nachkomme"; kal. "ausreißen", "ausrotten", "ENT-wurzeln", "ziehen" (Zahn); pi. "Knieflechsen (von Tieren), durchschneiden"; pi. "sterilisieren"; "kastrieren"; nif. רקענ = "unfruchtbar machen"; רקע = "unfruchtbar" (Adj.)
Totalwert 370
Äußerer Wert 370
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 456
Voller Wert 826
Pyramidenwert 610
עתק 70-400-100
Nomen: Arroganz, Exemplar, Frechheit, Weichensteller
Verb(en), Adjektiv(e): altern, aufbrechen, beständig, fortrücken, frech, gewaltig, groß, großartig, hart, herübernehmen, rangieren, rangieren von Eisenbahnen, stattlich, übernehmen, versetzen, vorlaut, vorrücken, weiterrücken, wichtig

Zusätzliche Übersetzung: fortrücken; rangieren (Eisenbahn); Arroganz, Frechheit; (Buch, Zeitschrift) Exemplar; Weichensteller

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) rückte vor. (er/​­es) wurde alt/​­schwach. (er/​­es) wich, (er/​­es) bewegte sich, halsstarrig, frech, keck, trotzig, bleibend, (der/​­das/​­ein) freche~/​­bleibende~. (das/​­ein) freche(s) Reden

Kommentar: (Qere: E~TQ = (eine) "AuGeN~Blick-L-ICH ER~Schein-EN~DE Affinität" = ET~Q = (eine) "zeitliche~Affinität")(= das zwanghaft = MeCH-ANI~SCHE "vorher/nachher" DeN~KeN!) "Weichensteller", "Arroganz/Frechheit", "fortrücken", "Exemplar"(= Buch/Zeitschrift) hif. "abschreiben/kopieren" (= HETIQ)

Tipp: קת~ע = (eine) "AuGeN~Blick-L-ICH ER~Schein-EN~DE Affinität" = ק-תע = (eine) "zeitliche~Affinität"(= das zwanghaft = MeCH-ANI~SCHE "vorher/​­nachher" DeN~KeN!) "Weichensteller", "Arroganz/​­Frechheit"; kal. "fortrücken"; hif. קיתעה = "abschreiben"; (foto)"kopieren"; "versetzen", "fortrücken"; "Exemplar"( Buch/​­Zeitschrift); "Duplikat"; "Parallaxe"; "viel", "riesig" (Adj.); קתע = (intr.) "altern/​­alt werden"
Totalwert 570
Äußerer Wert 570
Athbaschwert 12
Verborgener Wert 152
Voller Wert 722
Pyramidenwert 1110
פדה 80-4-5
Verb(en), Adjektiv(e): auslösen, befreien, einlösen, einnehmen von Geld, erlösen, loskaufen

Zusätzliche Übersetzung: auslösen, loskaufen, erlösen, (Geld)einnehmen, einlösen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Peda (Zur), auszulösen, (das/​­ein) Auslösen/​­Erlösen. (er/​­es) löste (aus), (er/​­es) kaufte frei/​­los. (er/​­es) befreite/​­erlöste. (er/​­es) machte los. löse/​­erlöse (du)!

Tipp: הדפ = "Peda" (Zur) (4. Mose 07:54); "auslösen", "loskaufen", "erlösen"; (Geld) "einnehmen"; "einlösen"; (das/​­ein) "Auslösen/​­Erlösen"; (ER/​­ES) "löste (aus)", (ER/​­ES) "kaufte frei/​­los", (ER/​­ES) "befreite/​­erlöste", (ER/​­ES) "machte los", "löse/​­erlöse (du)!";

הדפ = "abschneiden", "ausscheiden", "trennen"
Totalwert 89
Äußerer Wert 89
Athbaschwert 196
Verborgener Wert 436 440 445
Voller Wert 525 529 534
Pyramidenwert 253
פעם 80-70-40
Nomen: Amboss, Fuß, Herzklopfen, Mal, Periode, Runde, Schlag, Schritt, Stunde, Taktschlag, Tritt, Zeit
Verb(en), Adjektiv(e): antreiben, beim Zählen, einmal, erregen, irgendwann, klopfen, manchmal, schlagen, schlagen von Herz bzw. Puls, stoßen, treiben, umtreiben, zweimal

Zusätzliche Übersetzung: klopfen, schlagen (Puls, Herz); erregen; Mal, Schritt

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/​­ein) Mal. (der/​­ein) Stoß/​­Tritt/​­Schritt/​­Fuß/​­Schlag/​­Amboß. (er/​­es) stieß/​­trieb/​­bewegte, (bei Wiederholung): mal so ... mal so. (bW): Mal um Mal. (bW): immer wieder. (Stoß einer): (mit einem Stoß)

Kommentar: (Qere: PE~M = "I~HR gewusster AuGeN~Blick")(= der DeR MÄNNER = "A~ISCH~IM") (= PE~H = "herausreißen/schreien/stöhnen/blöken") (DeR~)"Puls" (= lat. puls bedeutet: (einen)"BREI+/-SCH~Lagen"... "B~RAI" = "IM~Spiegel"! Beachte: "PUL~S" = "B~ohne~Raumzeit"!), "klopfen/schlagen" (Puls/H~ERZ), "Mal/Schritt/Taktschlag", "Eckpfeiler"

Tipp: םעפ = "(x)MAL, SCHRI<TT" und "SCHL<age~N"(des Pulses) "puls" bedeutet AL<T-lat. (einen) "B-REI"(schlagen)! םעפ = "stoßen, antreiben"(von Gottes Geist), "schlagen, klopfen"(des "H<ERZ~eNS") und "SP~ alten, ZeR>REI<SE(H)N"; Beachte: DeR "PUL~S" = "B~ohne~Raumzeit"!); pi. "erregt"; nif. םעפנ = "erregt sein", "aufgeregt sein", "betroffen sein"; hif. םיעפה = "erregen" (Qere: ם~עפ = "IHR+/​­- gewusster AuGeN~Blick") (= העפ = "herausreißen/​­schreien/​­stöhnen/​­blöken"):

םעפ = "Fuß", "Fußstoß", "Tritt", "Schritt" (übertr. "Gang eines Wagens"); "Amboß" (eig. das worauf man schlägt)
Totalwert 750
Äußerer Wert 190
Athbaschwert 23
Verborgener Wert 105
Voller Wert 295
Pyramidenwert 420
פרט 80-200-9
Nomen: Artikel, Ausführlichkeit, Bauteil, Beeren, Datum, Detail, Detaillierungsgrad, Details, Einzelheit, Einzelheiten, Element, Gegenstand, Grundbegriff, Individuum, Junggesellen, kleine Münze, Kleingeld, Nullpunkt, Punkt, Räumung, spielen, Stück, ungerade Zahl
Verb(en), Adjektiv(e): bis in die Einzelheiten bestimmen, das Kleingeld wechseln, detaillieren, ein Musikstück spielen, einzelne, einzelner, in Einzelheiten gehen, ins Detail gehen, spezifizieren, spielen von Musik, wechseln, wechseln von Kleingeld

Kommentar: (Qere: P-RTh = "Wissen = rationale Spiegelung"), "ungerade Zahl", Einzelheit/einzelne(r), in Einzelheiten gehen/spezifizieren, spielen (Mus.) (Akk.), kleine Münze/Kleingeld, (= Kleingeld) wechseln

Tipp: טר~פ = "Wissen = rationale Spiegelung"; "Detail" (Qere: "DE~TA~IL"), "Einzelheit" (Qere: "EIN-ZeL-H~EIT"); "Einzelne(r)"; "Gesondertes"; "ungerade Zahl"; "kleine Münze/​­Kleingeld"; kal. "(Kleingeld) "wechseln"; "IN+/​­- EIN~ZeL~heiten gehen"; "spielen" Mus. (Akk.); "pi. "spezifizieren"; hif. טירפה = "privatisieren"; (טרפב = "besonders") טרפ = "das Umhergestreute" (übertr.: "Worte um sich werfen/​­von unüberlegtem Geschwätz und Geplauder/​­Gefasel"(Amos 06:05))
Totalwert 289
Äußerer Wert 289
Athbaschwert 59
Verborgener Wert 725
Voller Wert 1014
Pyramidenwert 649
צנף 90-50-80
Verb(en), Adjektiv(e): bedecken, fortschieben, umbinden, umbinden von Turban, umwickeln, wickeln, wiehern, zusammenwickeln

Zusätzliche Übersetzung: umwickeln, (Turban) umbinden; wiehern

Kommentar: umwickeln, (TUR-BaN) umbinden, wiehern

Tipp: ףנצ = "Wiehern"; kal. "wiehern"; "umwickeln", (Turban)"umbinden"; hit. ףנטצה = "sich einwickeln"
Totalwert 940
Äußerer Wert 220
Athbaschwert 20
Verborgener Wert 75
Voller Wert 295
Pyramidenwert 450
צרי 90-200-10
Nomen: Balsam, balsamisches Harz, Bewohner von Tyros, Mastix, meine Not, Melisse, Springkraut

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Zoriter/​­(Tyrer). (der/​­ein) Balsam, mein(e) Feind(e)/​­Bedrücker. (die) Feinde/​­Bedrücker/​­Bedrängnisse/​­Drangsale/​­Felsen/​­Steine von. meine Feinde/​­Bedrücker

Kommentar: (Qere: Z~RI = (die) "Geburt (eines) rationalen Intellektes", ZR~I = "MEIN~Formwerdung" = "MEIN~Feind/Bedrücker") "balsamisches H~ARZ"

Tipp: י~רצ = "MEINE+/​­- Formwerdung"(= "IN+/​­- Form-AT-ION"); "MEIN+/​­- Feind/​­Bedrücker" (siehe רצ!) ירצ = "B-AL+/​­- SaM" (SM = מס = "Droge, Gift, Medikament"); "B-AL+/​­- SaM~ISCH~ES H~ARZ"; (der/​­ein) "Zoriter/​­(Tyrer)"
Totalwert 300
Äußerer Wert 300
Athbaschwert 48
Verborgener Wert 328 334
Voller Wert 628 634
Pyramidenwert 680
צרע 90-200-70
Verb(en), Adjektiv(e): aussätzig, von einer Hautkrankheit betroffen

Tipp: ער~צ = (die ) "Geburt (eines) rationalen AuGeN~Blicks"(siehe ער~רצ!); ערצ = "aussätzig"; "von einer Hautkrankheit betroffen"
Totalwert 360
Äußerer Wert 360
Athbaschwert 15
Verborgener Wert 384
Voller Wert 744
Pyramidenwert 740
קוה 100-6-5
Nomen: Schnur
Verb(en), Adjektiv(e): erwarten, harren, hoffen, sammeln, sammeln von Wasser, warten

Zusätzliche Übersetzung: hoffen; sammeln (bsd. Wasser)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (zu) warten/​­harren/​­hoffen. auf(zu)lauern. (das/​­ein) Warten/​­Harren/​­Hoffen/​­Auflauern. (die/​­eine) Schnur/​­Meßschnur (von), (das/​­ein) Seil (von), warte/​­harre/​­hoffe (du)!

Kommentar: (Qere: QWH = (eine) "affin aufgespannte WA~HR-nehmung") "harren" (Qere: "HaR~ReN"), "warten" (Qere: "W~Arten") "hoffen" (Qere: "H~OF-FeN") (= sich "auf ETwas Bestimmtes" konzentrieren = das) "sammeln" (= bsd. einer speziellen Wasser~Masse)

Tipp: QUE = הוק = "Schnurr, harren, hoffen, warten, sammeln von Wasser"... und ה~וק symb. (eine) "affin~aufgespannte WA~HR-nehmung"... SI-EHE auch וק!

Das lat. Wort "frequens" bedeutet "Zahl>REI<CH und in M-Enge anwesend"!
Lies auch "F-RE-que<NS"(= סנ = "exisTIER-Ende Raumzeit" = "Wunder" = "FLA>GG<E"!
Das lat. "SUF-Fix"(ףוס) "que" bedeutet "wie<....", "und somit, und daher, und dabei" (Wörtliche Beschreibung laut Langenscheidt) "que... verbindet zwei Begriffe oder Gedanken "zu einem zusammengehörenden Ganzen", daher auch "SE-que<NS"(הש = "LA-MM")!

SI-EHE auch: איק/​­אוק und יוק/​­וק!
Totalwert 111
Äußerer Wert 111
Athbaschwert 174
Verborgener Wert 93 94 97 98 102 103 107 112
Voller Wert 204 205 208 209 213 214 218 223
Pyramidenwert 317
קטר 100-9-200
Nomen: Dampfmaschine, Durchmesser, Gelenk, Knoten, Lok, Lokomotive, Motor, Opferrauch, Radius, Räuchern
Verb(en), Adjektiv(e): binden, durchduftet, durchräuchert, ein Rauchopfer darbringen, in Rauch aufgehen, in Rauch aufsteigen lassen, rauche, rauchen, rauchen einer Pfeife, räuchern, verbrennen, verbrennen von Weihrauch

Zusätzliche Übersetzung: rauche, in Rauch aufgehen; räuchern, (Weihrauch) verbrennen, (Pfeife) rauchen; Durchmesser, Radius; Lokomotive

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/​­ein) Rauchopfer, (als Rauchopfer), in Rauch zu verwandeln, (das/​­ein) InRauchVerwandeln. (er/​­es) zündete an. (er/​­es) verwandelte in Rauch, (er/​­es) opferte, (er/​­es) verbrannte als Opfer

Kommentar: Durchmesser/Radius (= QWThR) , Loko-motive

Tipp: רט~ק = (eine) "affin~ gespiegelte Rationalität"; "RAD-I<US und DUR-CH-M>esse<R"(רטוק!); "Lokomotive"; kal. "IN+/​­- RaUCH aufgehen"; pi. "räuchern", (Weihrauch)"verbrennen"; (Pfeife) "rauchen"; "nörgeln"; hif. ריטקה = (Weihopfer) "verbrennen" (Qere: "VER<B~rennen");

Das göttliche "UNI<versum" hat DeN "symbolischen Durchmesser" von םיהלא, d.h. von 86 = 2x Radius 43! (RaD -> םידר = "verschlafen, schläfrig"!)
-> 43 x 43 = 1849 -> 18 = "ICH<und 49" = "gestaltgewordene Spiegelung"!

Totalwert 309
Äußerer Wert 309
Athbaschwert 57
Verborgener Wert 806
Voller Wert 1115
Pyramidenwert 518
קים 100-10-40
Nomen: Dauer, Edikt, Existenz, Satzung, Wesen
Verb(en), Adjektiv(e): abhalten, abhalten einer Sitzung, aktuell, beständig, bestätigen, bestehen lassen, bestehend, bleibend, dauernd, einhalten, einhalten von Versprechen, erhalten, geltend, gültig, Gültigkeit verleihen, veranstalten, Vertrag

Zusätzliche Übersetzung: bestehend, beständig, geltend, gültig; erhalten, bestehen lassen, Gültigkeit verleihen, bestätigen, veranstalten, (Sitzung usw.) abhalten, (Versprechen, Vertrag) einhalten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) setzte in Kraft, (er/​­es) erfüllte/​­bestätigte/​­unterstützte. (er/​­es) stellte wieder her. (er/​­es) richtete auf. (er/​­es) machte gültig, (er/​­es) ließ bestehen. (Chald): (eine) Satzung (von). (Chald): (ein) Edikt/​­Beschluß (von)

Kommentar: (Qere: QI-M = "IHR ~Ausgespienes/Ausgespucktes/Erbrochenes")

Tipp: םי~ק = (die) "Affinität>(des)MEER<re~S"; ם~יק = "IHR+/​­-Ausgespucktes/​­Erbrochenes"(siehe איק/​­יק!); pi. "ER<H~alt~EN", "BE<ST>EHE<N lassen"; "Gültigkeit verleihen", "bestätigen"; "veranstalten", (Sitzung usw.)"abhalten"; (Versprechen, Vertrag) "einhalten"; hif. םיקה = "AUP<stellen", "ER<R-ICH<TeN"; hit. םיקתה = "bestehen", "bestehen bleiben"; "stattfinden"; "sich verwirklichen", "sich bewahrheiten", "sich ernähren"; םיק = "Dauer", "Existenz"; "bestehend", "ständig", "aktuell", "gültig" (Adj.) (םייק)
Totalwert 710
Äußerer Wert 150
Athbaschwert 54
Verborgener Wert 130 136
Voller Wert 280 286
Pyramidenwert 360
קלט 100-30-9
Nomen: Annahme, Auffangstation, Aufnahme, Beitrag, Eingabe, Eingabefeld, Eingang, Eingangsstufe, Empfang, empfangen, Energiezufuhr, Input, Investition, Sammellager
Verb(en), Adjektiv(e): absorbieren, als Zuflucht dienen, auffassen, aufnehmen, aufsaugen, einen Schutz bieten, einziehen, empfangen von Rundfunk

Zusätzliche Übersetzung: aufnehmen, auffassen, aufsaugen, absorbieren, als Zuflucht dienen, empfangen Rdf.; Auffangstation, Sammellager

Kommentar: Auffangstation/Sammellager, als Zuflucht dienen, aufnehmen/auffassen/aufsaugen/absorbiern, empfangen (Rdf.)

Tipp: טל~ק = (eine) "affine Licht~Spiegelung"; "Auffangstation" (Qere: "AUP<fang-Station"); "Sammellager" (Qere: "SaM-M-EL<LA~GeR"); kal. "aufnehmen" (Qere: "AUP<nehmen"), "auffassen" (Qere: "AUP<fassen"), "aufsaugen" (Qere: "AUP<saugen"), "aufschnappen" (Qere: "AUP<schnappen"); "Schutz bieten", "Empfangen" Rdf.; nif. טלקנ = "sICH<EIN-LeBeN", "integriert W<Erden"; hif. טילקה = "Musik aufnehmen"
Totalwert 139
Äußerer Wert 139
Athbaschwert 74
Verborgener Wert 540
Voller Wert 679
Pyramidenwert 369
קצץ 100-90-90
Verb(en), Adjektiv(e): abhauen, abschneiden, beschneiden, beschneiden im Sinne von verkleinern, stutzen, verstümmelt, zerschneiden

Zusätzliche Übersetzung: abschneiden, zerschneiden; beschneiden (verkleinern), abhauen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) schnitt/​­haute ab. (er/​­es) schnitt durch/​­weg. (er/​­es) verstümmelte

Kommentar: (Getreide) ernten, kurz/kurz sein, Kurzschluß (El.)

Tipp: ץצק = (Getreide) "ernten", "kurz", "kurz sein", "Kurzschluß" El.; "beschneiden>IM SIN<NE von verkleinern"; kal. "abschneiden", "zerschneiden"; pi. "beschneiden" (verkleinern), "abhauen"
Totalwert 1090
Äußerer Wert 280
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 114
Voller Wert 394
Pyramidenwert 570
קצר 100-90-200
Nomen: Daumennagel, Kurzbezeichnung, Kürze, Kurzschluß, Kurzschluss
Verb(en), Adjektiv(e): abkürzen, abschneiden, barsch, einbringen, einsilbig, ernten, ernten von Getreide, etwas, fliegend, fliehend, flüchtig, klein, knapp, kurz, kurz machen, kurz sein, kürzen, kurzfristig, kurzmachen, kurzschließend, kurzschlussfest, lakonisch, oberflächlich, prägnant, schroff, vergänglich, verkürzen, verkürzt, vorübergehend, wenig

Zusätzliche Übersetzung: kurz; Kürze; ernten (Getreide); kurz sein; kürzen, verkürzen, kurz machen; Kurzschluß El.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) war/​­ist (zu) kurz, (er/​­es) wurde ungeduldig/​­verdrießlich/​­sterbensmatt. (er/​­es) war unwillig/​­abgeschnitten/​­verkürzt. (er/​­es) hatte genug, (er/​­es) war kurz von Geduld, (er/​­es) schnitt (ab), (er/​­es) verkurzte/​­mähte/​­erntete. (die/​­eine) Kürze/​­Ungeduld. (der/​­ein) erntend(e(r)). (der/​­ein) Schnitter/​­Mäher. kurz, kraftlos, machtlos, jähzornig, ungeduldig, (der/​­ein) kurze(r) (von), (ein kurzer von Zorn: ein Jähzorniger)

Tipp: רצ~ק = (eine) "affine Formwerdung"(siehe רוצ/​­רצ!) ; ר~צק = (das) "EN~DE (DeR) Berechnung"; רצק = "Kürze" (רציק); "kurz" (Adj.) (Qere: "K-U~RZ" -> "WIE (eine) aufgespannte rationale~Geburt" -> ץר!) (Adj.); "ernten"(Getreide); kal. "kurz sein", "kurzmütig/​­ungeduldig sein"; pi. "kürzen", "verkürzen", "kurz machen"; "Kurzschluß" El.
Totalwert 390
Äußerer Wert 390
Athbaschwert 12
Verborgener Wert 410
Voller Wert 800
Pyramidenwert 680
קרן 100-200-50
Nomen: Ansehen, Basis, Berggipfel, Blasinstrument, Blitzstrahl, Ecke, Ehre, Errichtung, Fernlicht, Fonds, Fundament, Geldbeutel, Geldbörse, Gewalt, Geweih, Grabstein, Grundlage, Grundstock, Hauptstadt, Heldentum, Horn, Hupe, Kapital, Kätzchen, Kraft, Lobpreis, Macht, Musikinstrument, Portemonnaie, Prestige, Prinzipal, Rektor, Respekt, Ruhm, Schacht, Schaft, Schalltrichter, Schatz, Schimmer, Schönheit, Signalhorn, Stabilität, Stärke, Stiftung, Strahl, Strahlenbündel, Strahlengang, Strahlführung, Trost, Vermögen, Welle, Winkel
Verb(en), Adjektiv(e): die Hörner haben, glänzen, strahlen, wachsen, wachsen von Horn

Zusätzliche Übersetzung: strahlen; (Horn) wachsen; Horn, Horn Mus., Ecke, Strahl; Fonds, Grundstock, Kapital

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Keren. (Keren Happuch). (er/​­es) strahlte/​­leuchtete/​­glänzte/​­schien. (das/​­ein) Horn (von), (das/​­ein) Horngefäß/​­Ölhorn/​­Strahlen (von), (das/​­ein) Horn zum Blasen, (das/​­ein) Horn des Altars, (die/​­eine) Bergzacke/​­Bergspitze/​­Kraft/​­Macht/​­Würde (von), (der/​­ein) Gipfel (von)

Kommentar: (Qere: Q~RN = (jede) "affine rationale~Existenz" = QR~N = "IHRE~affine Rationalität" = "IHRE~Kälte")(= das "K-AL~TER-nieren" DeR Frauen) "Ecke/Horn/Strahl", "wachsen" (eines "H-OR~NS"), hif. "projizieren/ausstrahlen", "Grundstock/Kapital/Fonts"

Tipp: ןרק sprich "K-ER<N"... bedeutet "WACH<S>EHE<N und strahlen", aber auch "ECKE und HORN"...

Das moderne Wort ןרק bedeutet dagegen "G<Rundstock und Kapital"! AL<le "kapitalen Hirsche" W<Erden UP JETZT für Dich zum geistreichen UP<Schuss freigegeben!

WIR Geist "SIN<D D>ER KeRN"(ןרק = "H-OR-N, Ecke, Hörner TR<age-N, strahlen") einer Vielheit, die UM UNS SELBST ""HERR<UM>K-REI<ST"., die WIR mit "UPsoluter LIEBE" IN UNS "ewig AUPrecht und zusammen" halten!
WIR SIN<D IN UNSEREM geistigen "K-ER<N" ICH und ER...
und unendlich viele NUR momentan exisTIERende "unbewusste Ich"!

hif. ןירקה = "ausstrahlen", "projezieren"; "Hörner haben"
Totalwert 1000
Äußerer Wert 350
Athbaschwert 16
Verborgener Wert 452
Voller Wert 802
Pyramidenwert 750
רדה 200-4-5
Verb(en), Adjektiv(e): beherrschen, das Brot aus dem Ofen herausziehen, den Honig schleudern, den Kelter treten, herausziehen, herrschen, nehmen, schleudern von Honig

Zusätzliche Übersetzung: herrschen, beherrschen; herausziehen (Brot aus dem Ofen), Honig schleudern bibl.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: steige hinab (du)!, gehe herunter/​­hinab (du)!, komme hinab (du)!, (er/​­es) nahm heraus/​­weg. (er/​­es) kratzte aus. regierend, herrschend, beherrschend, tretend, niedertretend, überwältigend, sich kümmernd, gehend, zerbrechend, herrsche/​­beherrsche (du)!, tritt nieder (du)!

Kommentar: (Qere: R~DH = (eine) "rational~geöffnete WA~HR-nehmung") "herrschen/nehmen", "herausziehen"(= speziell: das "B-ROT"(= "IM ADaM) aus dem "Back-Ofen"(= "BK~OF(F)EN" = "IN IHM~offen") "heraus-ZI-EHE~N")

Tipp: "ReDE" = הדר bedeutet "herrschen und herausziehen"...

Die "logische-konstruierte Gedanken-Rede" eines "Gotteskindes" "GeN<ER>I<ER-T"(רע = "ER-W<ECK-T"!) "definitiv" auch dessen "persönliche Vorstellungen" IN dessen "IN<divi>Du-AL-Bewusstsein"!
Die innere und äußere "ReDE"(הדר bedeutet "herrschen und herausziehen") eines "kleinen Gottes",d.h. "sein Denken, Sprechen und Handeln" SIN<D "EIN<schöpferischer Akt", der "geistreich ausgeführt W<Erden sollte"!

Für ein bewusstes Gotteskind "SIN<D Denken, Sprechen und Handeln" "IM-ME(E)R EIN<S"!

"DUR>CH" DA<S "EI-GeN<E DeN-KeN und SPRechen", d.h.
"DUR>CH" DA<S "EI-GeN<E einseitige Inter-pre-TIER<eN"
"ZER-B-RICH<T" der "geistige MENSCH<in wahrnehmbare Aspekte",
die ER "IM EI-GeN<EN>B-ILD<E gespiegelt" zu "S-EHE<N bekommt"!

SI-EHE auch: דר!
Totalwert 209
Äußerer Wert 209
Athbaschwert 193
Verborgener Wert 741 745 750
Voller Wert 950 954 959
Pyramidenwert 613
רקע 200-100-70
Nomen: Ausgangslage, geistige Herkunft, Hintergrund, Lage, Lebensweise, Milieu, Rahmen, Umgebung
Verb(en), Adjektiv(e): ausbreiten, ausdehnen, gehämmert, hämmern, hämmern von Metall, stampfen, trampeln, überziehen, wölben

Zusätzliche Übersetzung: hämmern (Metall); trampeln, stampfen; Hintergrund, geistige Herkunft, Milieu

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der) gründend/​­ausbreitend/​­zerstreuend/​­stampfend/​­zerstampfend/​­befestigend. (er/​­es) gründete, (er/​­es) breitete aus. stampfe (du)!

Kommentar: "H-inter-G-Rund"/"geistige Herkunft"/Milieu

Tipp: עק~ר = (ein) "rationaler~affiner AuGeN~Blick" (siehe auch: עיקר!); kal. "ausbreiten/​­hinbreiten" (siehe Psalm 136:06); "spannen/​­dehnen", "trampeln", "stampfen"; pi. (Metall) "hämmern" (Blech) "breitschlagen"; hif. עיקרה = "hämmern", "sich hoch erheben", "aus-B-REI<TeN" (die "H-IM-MEL" = "das MEER von GOTT"); עקר = "H-inter-G<Rund" und "geistige Herkunft"; "Milieu"; "Blech" ("das B-REI<T geschlagene")
Totalwert 370
Äußerer Wert 370
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 456
Voller Wert 826
Pyramidenwert 870
שאל 300-1-30
Nomen: entlehnen
Verb(en), Adjektiv(e): ausborgen, betteln, bitten, borgen, borgen von, erbitten, fordern, fragen, gewähren, leihen, untersuchen, verlangen, wünschen

Zusätzliche Übersetzung: fragen, bitten, borgen von, ausborgen, Ling. entlehnen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: welcher (der) Gott (von), zu fragen/​­bitten. (er/​­es) fragte/​­befragte/​­befragt/​­forschte/​­forderte/​­lieh/​­verlangte/​­bat/​­erbat. (er/​­es) erbat zum Leihen, fragend, (der/​­ein) fragend(e(r)). bittend, frage/​­bitte/​­befrage (du)!, forsche nach (du)!, (die/​­eine) Unterwelt, (das/​­ein) Totenreich, (ins Totenreich)

Kommentar: (Qere: SCH-AL = (der) "LOGOS-GOTTES+/- (ein) schöpfer~ISCH-ES Licht") "fragen/bitten/fordern/betteln", "gewähren/leihen/untersuchen/verlangen"

Tipp: SCH-AL = לאש bedeutet "wegen Gott", daher auch "gewähren, leihen, borgen"; in Bezug auf ein Gotteskind "betteln, bitten, fragen"!

Das "eigentliche Problem" eines jeden "normalen Menschen" besteht darin, dass er auf jede seiner "Fragen" nur "die Antworten akzepTIERt", die er mit seiner "persönlichen Vorstellung von Logik" auch selbst "B-REI<T" ist "logisch nachzuvollziehen"!

"Jede Antwort", die einem "normalen Menschen" "auf den ersten Blick" "völlig unlogisch, verkehrt"...
und daher auch zwangsläufig "unmöglich erscheint", lässt er nicht als "richtige, ihn zufriedenstellende Antwort" gelten! (siehe auch הלשא!)

Totalwert 331
Äußerer Wert 331
Athbaschwert 422
Verborgener Wert 214
Voller Wert 545
Pyramidenwert 932
שבת 300-2-400
Nomen: Ablassen, Aufhören, Auskommen, Behausung, Dill, Leben, Ruhetag, Sabbat, Sabbatjahr, Samstag, Schabbat, Sitzen, Sitzung, Sonnabend, Thronen, Untätigkeit, Unterhalt, Verdienst, Woche, Wohnung
Verb(en), Adjektiv(e): "Sabbat", ablassen, aufhören, ausruhen, den Schabat verbringen, den Schabbat verbringen, die Arbeit einstellen, feiern, fernbleiben, ruhen, stocken, streiken, verschwinden, von der Arbeit ausruhen, wegschaffen

Zusätzliche Übersetzung: streiken, (von der Arbeit) ausruhen, die Arbeit einstellen, den Schabat verbringen; Sabbat, 7. Tag der Woche, der jüd. Sonnabend (Samstag), Ruhetag; Sitzen, Dill (Anethum) Bot.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu sitzen/​­bleiben/​­wohnen. (das/​­ein) Bleiben/​­Wohnen/​­Sitzen/​­SichNiederlassen/​­SichSetzen (von), (er/​­es) ruhte/​­endete/​­feierte/​­feiert. (er/​­es) hörte auf. (du) kehrtest um/​­zurück. (du) kamst zurück, (du) stelltest wieder her. (sie) kehrte um/​­zurück. (sie) kam zurück, (der/​­ein) Schabbath/​­Ruhetag (von), (die/​­eine) Arbeitsruhe/​­Ruhe/​­Untätigkeit/​­Herrschaft (von), (das/​­ein) Aufhören/​­Ablassen/​­SichFernHalten/​­Ruhenlassen/​­Versäumnis/​­Sitzen/​­Stillsein (von)

Kommentar: (Qere: SCHBT = "AUP-HÖREN")(= d.h. nur NoCH "A-UP" den "SCHÖPFER UP/86/AL-HIM" IN SICH SELBST hören!) (Qere: SCHB-T = "DU BI~ST zurückgekehrt") "Dill" (= Bot. Anethum)

Tipp: In "EX 31:17" steht nicht "IN" 6 Tagen machte Gott... sondern wörtlich: "W-EI<L 6-Tage machte J<HWH"! "Du<der Himmel und Du<die Erde" "und IM TAG SI<BeN" (WIR<D) "AUP<hören und die Arbeit...EIN<ST>EL<le-N"(= תבש = Schabat)" seine "SEE<le"(= שפנ)! Das lehrt Dich Geistesfunken, das "EIN<Z>IG EIN ewiger TAG" "DER TAG"(= םויה bed. auch "HEUTE") Deiner "HeIM<kehr I<ST"!

Beachte:
תבש "WIR<D gewöhnlich" mit "Ruhetag" übersetzt, jedoch bed. תב<ש, geistreich verdeutscht: "HeIM<holen einer polaren Erscheinung(= תב)! SI-EHE: תב~בש!

תבש = "Sabbat", "7. Tag der Woche", "der jüd. Sonnabend"; "Ruhetag"; kal. "ausruhen", "die Arbeit einstellen"; "den Schabat verbringen"; "streiken"; hif. תיבשה = "lahm legen", "stillegen"; "stören"; "Sitzen"; "Dill" (Anethum) Bot.; ת~בש = "DU BI<ST zurückgekehrt"
Totalwert 702
Äußerer Wert 702
Athbaschwert 303
Verborgener Wert 476
Voller Wert 1178
Pyramidenwert 1304
שוף 300-6-80
Nomen: Bein, Farn, Feile, Keule von Tieren, Markt, Unterschenkel
Verb(en), Adjektiv(e): abschleifen, absetzen, feilen, schleifen, vermarkten, zertreten

Zusätzliche Übersetzung: feilen; (mit SIN) auf Abwege geraten; (mit SIN) kreuz und quer laufen; (mit SIN) schleppen

Kommentar: (Qere: SCH~WP = (ein) "log~ISCH aufgespanntes~Wissen") "feilen" (= ETwas "ZU-recht-feilen") (SCHUPIN = "Feile"), "zertreten"

Tipp: ףוש = "log~ISCH aufgespanntes Wissen"; ףוש = "feilen" ("ETwas ZU-recht-feilen"); "ZeR~treten"; pi. ףיש = "feilen", "abschleifen"; "zermalmen"; "umhüllen" -> ינפושי ךשח = "Finsternis umhüllt mich" (Psalm 139:11)
Totalwert 1106
Äußerer Wert 386
Athbaschwert 88
Verborgener Wert 71 72 81
Voller Wert 457 458 467
Pyramidenwert 992
שזר 300-7-200
Nomen: Flechtwerk, Seidenzwirner, Strickflechter
Verb(en), Adjektiv(e): durchwirken, durchwirken von Fäden, einflechten, flechten, gezwirnt

Zusätzliche Übersetzung: flechten, einflechten, durchwirken (Fäden); Strickflechter, Seidenzwirner; Flechtwerk

Kommentar: Strickflechter (Qere:: "S-Trick-FL-ECHT-ER"), Flechtwerk (Qere:: "FL-ECHT-Werk"), flechten/einflechten/durchwirken (Fäden) (Qere:: "DUR-CH-WIR-KeN")

Tipp: רזש = "S-Trick-FL-echt~er", "FL-echt-Werk", "Seidenzwirner"; kal. "flechten", "einflechten", "durchwirken" (Qere: "DUR>CH-WIR<KeN") (Fäden), "zwirnen" (den Faden drehen); hit. רזתשה = "sich verflechten"
Totalwert 507
Äußerer Wert 507
Athbaschwert 75
Verborgener Wert 430
Voller Wert 937
Pyramidenwert 1114
שטף 300-9-80
Nomen: Anlage, Ausbruch, Fliessen, Flussmittel, Flut, Gefälligkeit, Geläufigkeit, Gerät, Gewandtheit, Leichtigkeit, Lichtstrom, Mittel, Mündung, Redegewandtheit, Schmelzmittel, Schwall, Sprachgewandtheit, Strom, Strömen, Strömung, Sturzbach, Überschwemmung, Unstabilität, Zustrom
Verb(en), Adjektiv(e): abspülen, abwaschen, aufwischen, ausgewaschen, besenrein, daherstürmen, fluten, fortschwemmen, spülen, strömen, strömen von Regen, überfließen, überschwemmen, überspülen

Zusätzliche Übersetzung: spülen, überspülen, aufwischen, abwaschen, (Regen) strömen; Strömen, Strom

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) wusch aus/​­weg/​­ab. (er/​­es) strömte/​­überflutete/​­überschwemmte/​­ertränkte. (er) wird überschwemmen, (er/​­es) floß (über), (er/​­es) ergoß sich, (er/​­es) schwemmte weg. (er/​­es) wurde gespült, überfutend. (der/​­ein) überfutend(e(r)). (die/​­eine) Flut/​­Strömung/​­Überschwemmung, (der/​­ein) Platzregen

Tipp: ףט~ש = "log~ISCH~gespiegeltes Wissen"; ףטש = "Flut", "Strom", "Ü-BeR~schwemmung", "Einherströmung"; "fließen/​­strömen/​­überströmen/​­hinströmen", "sich ergießen" (ReGeN); kal. "spülen", "überspülen", "überschwemmen", "aufwischen", "abwischen", "abwaschen"; (Übertragen: von dem plötzlich "Einherfluten" eines Heeres /​­ von dem "Einherstürzen" eines Pferdes) (ףטשב (Adv.) "mit Einherströmung" (d.h plötzlich))
Totalwert 1109
Äußerer Wert 389
Athbaschwert 58
Verborgener Wert 475
Voller Wert 864
Pyramidenwert 998
197 Datensätze: Seite   <<< 1  >>>   1  2
GEMATRIE-Explorer Version 4.9
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Unter Hilfe, finden Sie auch ein kurzes Video zur "Erklärung der Anwendung vom Gematrie-Explorer"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-4.9.pdf