Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung Farbmodus
Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

185 Datensätze: Seite   <<< 1  >>>   1  2
ה 5
Nomen: Haschem, He
Verb(en), Adjektiv(e): das, der, die

Zusätzliche Übersetzung: He (H), 5. Buchstabe d. hebr. Alphabets; Zeichen der Zahl 5; Haschem, Zeichen für den Namen Gottes

Kommentar: (Qere: (= die geistige) QUINTESSENZ +/- (= eine) Wahrnehmung)

Tipp: ה = "der, die, das"; ה = (die geistige) "QUINTESSENZ +/​­- (ה = eine) Wahrnehmung");

ה = Die Möglichkeit zu sehen, Rationales und empirisches Wahrnehmen (die 5 Sinne), beobachten, denken = inneres Hören, erkennen, Sicht, Sichtweise (selektiert) Prinzip der Wahrnehmung bzw. das Prinzip des Denkens, die Quintessenz (zur Kenntnis nehmen) achtsam sein;

ה = (eine) Wahrnehmung = EI<N(יע = "Trümmerhaufen"!) "Wahr- genommenes~ENDE"; Fenster als Prisma, als Lichtbrecher, das Wahrgenommene auf der Leinwand, Geruch, Geschmack, Klang/​­Ton, das Fühlen, Tasten, שמח = "fünf", aber auch "L(icht)-Ende", "BAUCH" = "UN-TeR-Leib" = "Wellen-T>AL";

Das "e" kann auch als י gelesen werden weil das "e" im englischen als "i" gesprochen wird (-> תיב); (ה = die "Facette" einer "Kollektion" = ח!)
Totalwert 5
Äußerer Wert 5
Athbaschwert 90
Verborgener Wert 1 5 10
Voller Wert 6 10 15
Pyramidenwert 5
ש 300
Verb(en), Adjektiv(e): da, das, daß, dass, der, die, weil, welche, welcher, welches, wie

Zusätzliche Übersetzung: Schin (sch) 21. Buchstabe des hebr. Alphabets (Punkt auf der rechten Seite), Zeichen der Zahl 300; Sin (s) (Punkt auf der linken Seite des Schin); welche(r,-s), der, die, das (Relativpron.), daß, da, weil

Kommentar: (Qere: (symb. den göttlichen) LOGOS +/- (= eine spezielle) Logik, log~ISCH)

Tipp: ש = (symb. den göttlichen) "LOGOS +/​­- (= eine spezielle) Logik, log~ISCH"; ש bedeutet als Präfix (xxx-ש) "welche(r, -s)"; "der/​­die/​­das" (Relativ-pron.); "dass" Kj.; "da, weil" Kj.

Es gibt 4 ש, zwei rote geistige ש und zwei blaue logische ש!
(Nach einer alten Sage gibt es noch ein "geheimnisvolles 23. Zeichen",
"ein SCHIN mit 4-ש Armen"!)

WIR<SIN~D diese lebendigen vier "ש-ש>ש>ש"...
diese "PH-AN<T-Ast-ISCHeN>VIER", mein Kind:
"1. (ש) JCH UP = UP/​­86/​­םיהלא = UPsolute LIEBE = GOTT- 2. (ש) ICH Geist BI<N 3. (ש) ICH-Mensch und 4. (ש) ich-Person"!

Totalwert 300
Äußerer Wert 300
Athbaschwert 2
Verborgener Wert 60
Voller Wert 360
Pyramidenwert 300
אב 1-2
Nomen: Ahne, Ahnherr, Anfang, Anführer, Chef, Durchschnitt, Eltern, erste Blüte, Familienoberhaupt, Frische, Frische der Pflanze, Frucht, Früchte, Führer, Gebieter, Geist, Geistlicher, Gönner, Gott, Knospe, knospende Blüte des Baumes, Kopf, Kraft der Pflanze, Leiter, Mäzen, Meister, Meisterprüfung, Mittelwert, Originalcode, Patriarch, Patron, Quelle, Schirmherr, Spross, Stammform, Stammvater, Totengeist, Trieb, Ursprung, Vater, Vatertier, Vorfahr, Vorfahre, Vorläufer, Vorsitzender
Verb(en), Adjektiv(e): aufblühen, aufknospen, meistern

Zusätzliche Übersetzung: "Av", 11. Monat d. jüd. Jahres (Juli-August); Knospe, erste Blüte, Vater

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Vater/​­Erzeuger/​­Vorfahre/​­Stammvater/​­Berater/​­Lehrer (von), (die/​­eine) Knospe/​­Blüte/​­Frische/​­Kraft, (das/​­ein) Grün, (der/​­ein) Geist/​­Weinschlauch

Kommentar: (Qere: AB = "VATER", A~B = "SCHÖPFER+/- schöpfer~ISCH-E Polarität/außer-H-AL~B")(= Beachte: das Präfix B = "im/in/innen" U~ND das Suffix B symb. "EIN polares/außer-H-AL~B"), "aufblühen/aufknospen", "Av" (= 11. Monat Juli-August)

Tipp: בא = "Blüte, Knospe", "AUP<blühen", AUP<knospen";בא= "IM<Perfekt gelesen": "ICH W<Erde polar/​­zweigeteilt";

Die Radix "בא WIR<D gespiegelt zu אב" und das bedeutet: ER<ST wenn EIN "VATER-Geist"(= בא = "schöpferische Polarität") IN sICH SELBST "AUP<blüht"(= בא, dies symbolisiert "Schöpfung Außen"-> (Gedanken-)"Wellen" SIN<D "IMME(E)R "polare Erscheinungen"!) "kommt"(= אב ->) "I<HM" etwas IN DeN SIN<N, nämlich eine von "I<HM ausgedachte polare Schöpfung"(= בא), die sich "KOM-P<le-TT außerhalb" des eigenen Geistes "zu befinden scheint"!

בא = "Aw" (11. Monat Juli-August)

ןב-בא I<ST "Gottes AUP<geblühter, "in der Welt sichtbarer" Sohn" und
ןב-בא I<ST der "VATER/​­Sohn", der "Eckstein", AUP dem AL<le-S "ruht", der Geist "IM MENSCHEN", der weiß: "ICH BIN EINS mit dem VATER!" (SI-EHE: ןבאה/​­ןבא!)

Totalwert 3
Äußerer Wert 3
Athbaschwert 700
Verborgener Wert 520
Voller Wert 523
Pyramidenwert 4
אם 1-40
Nomen: Ahnfrau, Annahme, Eltern, Frau, Grossmutter, Hausmutter, Kondition, Matrone, Mutter, Oberin, Schraubenmutter, Schraubenteil, Vorfahre
Verb(en), Adjektiv(e): als, angenommen, annehmen, da, dann, dass, falls, gewiss, glauben, nimmermehr, ob, obgleich, oh dass doch, oh wenn doch, selbt wenn, so, so oft, unter der Bedingung, wahrhaftig, wann, wenn, wenn auch, wenngleich

Zusätzliche Übersetzung: Mutter; wenn, falls, unter der Bedingung - daß, ob; Mutter (Schraubenteil)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: wenn, falls, ob. oder, nicht, fürwahr nicht, keinesfalls, kein. daß. daß doch (= Wunsch), unter der Bedingung daß. ob/​­entweder ... oder, ffauslassenff. (ki im: vielmehr, sondern, außer; außer daß. daß wenn, wenn doch; wenn auch; nichtsdestoweniger; es sei denn), (im lo: fürwahr/​­gewiß/​­sicherlich), (die/​­eine/​­als) Mutter/​­Großmutter/​­Ahnfrau/​­Mutterstadt/​­Hauptstadt (von), (das/​­ein) Volk (von), (der/​­ein) Stamm (von), (mit Weg): (der) Scheideweg

Kommentar: (Qere: A~M = (der) "SCHÖPFER+/- (eine) ER~SCH-Affen~E Gestaltwertung" = (eine) "MUT~TER")(= lies: MUT-TAR = "tote Erscheinung~/Gestalt~" - lat. "tote" = "so viele" (Erscheinungen/Gestalten)! "Die Mutter" symb. die "schöpferische Logik DeR MATRIX" - siehe griech. "mäthär/mäthis/mäthra" - und DeR~N "log-ISCHeN~Ausgeburten"!) (Qere: (Nur...) "wenn /falls/unter der Bedingung dass...)(= mir ETwas "log-ISCH~erscheint" - betrachtet ICH~ES als eine "AM~T = WA~HR-HEIT = A~MT"!)

Tipp: "EM" = םא = "MUT<TeR/​­Logik"(תומ = "TOT", und רת = "REI<He") = "persönliches Programm", das auf seinem "Bewusstseins-B-ILD<SCHI-RM"... (דלי-ב = "IM Kind I<ST ein מר-יש", d.h. ein "AUP<gerichtetes Geschenk"! von JCHUP für I<HN ZUR "geistigen<AN-SCHau-UN-G" "DaR-gereicht" WIR<D!

םא bed. IM vokalisiert "unter der Bedingung, dass..., wenn, falls"...
AL<S "die Verknüpfung" von "zwei GeG-eben-heiten"("eben" = "flach", JETZT) durch eine "Übereinkunft", die WIR AL<S eine "logisch ER-Schein-Ende" "Kausalitäts>REI<He" ER<leben!

...Deine "weltverliebte DUMM<He םא(Mutter)" ist offensichtlich NuR eine "recht-Haber-ISCHE Domina" weil Du Dir von einer " weltverliebten םא einreden lässt" Du SELBST "seist NuR EIN sterblichen Säugetier"!

EM = םא = "schöpferisches MEER" = geist. "Mutter" = "Betriebssystem"
Totalwert 601
Äußerer Wert 41
Athbaschwert 410
Verborgener Wert 150
Voller Wert 191
Pyramidenwert 42
את 1-400
Nomen: Bagger, Beilblatt, eisernes schneidendes Ackergerät, Erdhacke, Ihnen, Ihr, Ihrer, Karst, Pflugschar, Schaufel, Sie, Spate, Spaten, Wunder, Wunderzeichen, Zeichen
Verb(en), Adjektiv(e): an der Seite von, ausgeschaltet, ausser, bei, das, dem, den, der, die, du, du an weibliche Wesen, mit, neben, sooft, soviel, zusammen mit

Zusätzliche Übersetzung: Partikel des determinierten Akk.; Spaten; du (f)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (mit nachf. Artikel), den/​­die/​­das/​­die (= Zeichen des 4. Falls oder des ein Falls mit Verb pass - fast immer auslassen). du (bist/​­warst), bei. mit. samt. aus. durch, für. als. vor. von. an. über. nach. gemäß, gegen, in. unter, auf. mit Hilfe von. (das/​­ein) Zeichen/​­Erinnerungszeichen/​­Kennzeichen/​­Warnungszeichen/​­Vorzeichen/​­Wunderzeichen, (der/​­ein) Karst, (die/​­eine) Hacke/​­Pflugschar

Kommentar: (Qere: A~T = (der geistige) "SCHÖPFER+/- (D~esse~N) ER~SCH-Affen~E ER~Schein-UNG")(= das BI~ST / Biest...) "Du" (= AL~S ANSCH! - "AT = Du (fem.)" - "F~EM" = die "Face-T~TE (eines) Volkes". Dieses "Du" I~ST das Weib-L-ICH~E "Du ICH=Ego" - d.h. das "Persön-L-ICH limi-TIER-TE Ego" eines ADaM = "ER SELBST AL~S ANSCH"!), "Spaten" (Qere: "SP~AT-EN"), "Pflugschar" (Qere: "P~F-Lug-SCHR")

Tipp: תא (= Akkusativ), bedeutet "Du" und "Spaten"; "SP-AT<eN" תע-ףס = "SCH-Welle der Zeit"!

תא = "du-Wunder", das s-ich an das Weibliche richtet!... תא = IM<Perfekt: "ICH W<Erde zu Zeichen"... תוא = "Buchstaben, Zeichen" (griech. "γραμμα");

Der Begriff 1-400 will sagen, dass das "GeG<eN-sätz-L-ICH-STE", und zwar das am "extremsten>GeG<eN-sätz-L-ICH-STE", zusammen eine "EINHEIT B-ILD<ET"... א und ת I<ST die Verbindung "des Ersten und Letzten", deshalb schlagen beide "ständig ineinander UM"!

תא, ET = "mit, zusammen-mit, bei und NeBeN"...
תא = "ER<D-schau-F>EL" und "SP-AT-eN"... unbewusst "P<F-Lug"...

ת>א = "A<T" ="Du< שנא selbst"; (תא steht auch für DeN grammatik-AL<ISCHeN "4. Fall" = "W<eN-Fall"?);

תא = (der geistige) "SCHÖPFER+/​­- (D~esse~N) ER<SCH-Affen~E ER<Schein-UNG")
Totalwert 401
Äußerer Wert 401
Athbaschwert 401
Verborgener Wert 116
Voller Wert 517
Pyramidenwert 402
בא 2-1
Nomen: Absolvent der Universität, Besucher, der Nächste, Eingeladener, Gast, Parasit
Verb(en), Adjektiv(e): ankommen, bevorstehend, eintretend, entgegenkommend, entstammen, folgend, hereinkommen, herstammen, hineingehend, kommen, kommend, nachträglich, nahend

Zusätzliche Übersetzung: kommen; kommend, der Nächste; Abk. B.A. erster akademischer Grad der geisteswissenschaftlichen Fakultäten; Absolvent der Universität

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (zu) kommen/​­gehen. hinein(zu)gehen. (das/​­ein) Kommen/​­Gehen/​­Hineingehen/​­Eintreffen (von), (er/​­es/​­man) kam/​­kommt/​­ging, (er/​­es) kehrte/​­trat/​­fuhr/​­zog/​­traf ein. (er/​­es) ging hinein, (er/​­es) verkehrte mit. kommend, (der/​­ein) kommend(e(r)). gehend, hineingehend, (der) hineingehend/​­einkehrend/​­einziehend, komm/​­geh (du)!, gehe hinein (du)!, kehre ein (du)!

Kommentar: (Qere: BA = "IM-SCHÖPFER+/- (I~ST eine) polare~Schöpfung") "kommen/kommend" (Qere: "KO~+M-M~END"), "DeR Nächste"

Tipp: אב = "IM SCHÖPFER+/​­- polare Schöpfung" = "kommend" (siehe אוב!);

AL<le Menschen = םיתמ und תושונא die behaupten: "ICH glaube an Gott", die haben keine Chance das "REICH GOTTES" = die "geistige W-EL<T" zu betreten, d.h. "IN das geistige W-EL<T zu kommen(=אב)!" Denn sie suchen nicht nach Gott!

Jeder Mensch der behauptet: "ICH glaube an Gott"..
der hat "eine ganz persönliche Vorstellung" von Gott (mach Dir kein Bild..!)

Gläubige Menschen-Affen glauben SIE wüssten genau -
wer und was Gott ist und wer und was er nicht ist -
und gläubige Menschen-Affen glauben auch SIE wüssten genau
was ihr Gott mag - und was er nicht mag!

Diese gläubigen Menschen haben alle damit aufgehört "NaCH GOTT" zu suchen, sie haben damit aufgehört... NaCH ihrem eigenen ewigen GEIST "IN SICH SELBST" zu suchen.
Totalwert 3
Äußerer Wert 3
Athbaschwert 700
Verborgener Wert 520
Voller Wert 523
Pyramidenwert 5
די 4-10
Nomen: Bedarf, das Ausreichende, der Bedarf, Gebührende, genügende Menge, Maß, Zukömmliche
Verb(en), Adjektiv(e): als, damit, daß, dass, denn, fair, genug, genügend, gerecht, heftig, recht, reichlich, so dass, völlig, von, weil, welche, welcher, ziemlich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: genug, (das/​­ein) Genügende~/​­Ausreichende~/​­Entsprechende~ (von), (die/​­eine) Genüge/​­Maßgabe (von), zur Genüge (von). (Chald): welch~/​­was/​­der/​­deren/​­daß/​­weil/​­von/​­wo. (Chald): (von/​­in/...) welch~

Kommentar: (Qere: D~I = "geöffneter~Intellekt") "ausreichend/genug" (Qere: "Aus-RAI-CH~END"/ "GeN~UG")

Tipp: י~ד = (ein) "geöffneter Intellekt"; יד = "GeN<UG", "Aus-REI-CH<END"); "H-IN+/​­- läng-L-ICH-K~EIT"; "di-" (bevorzugt 'zwei, doppelt, zweimal', wird in der Chemie besonders verwendet, um je nach Fall zwei Atome, Moleküle, Radikale, Äquivalente zu bezeichnen); י~ד = "MEINE+/​­- Öffnung"; (aram.) "(von/​­in/​­...) welch~"
Totalwert 14
Äußerer Wert 14
Athbaschwert 140
Verborgener Wert 434 440
Voller Wert 448 454
Pyramidenwert 18
זג 7-3
Nomen: das Äußere der Beeren, feine Spitzen der Weinranken, Haut der Weintrauben, Hülse, Hülsen, Schale

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/​­eine) Haut der Weintraube. (Sg): (die) Treber

Tipp: גז = "Schale, Hülse"(= "Schote, Samengehäuse" (bes. der Hülsenfrüchte), davon übertragen (16. Jh.) "hüllendes, umschließendes Behältnis"; ג~ז = "selektiver Geist"(= unbewusster "Verstand/​­Intellekt"( = "geistlose weltliche Hülse")
Totalwert 10
Äußerer Wert 10
Athbaschwert 270
Verborgener Wert 130
Voller Wert 140
Pyramidenwert 17
זה 7-5
Nomen: Art, Sorte, Spezies
Verb(en), Adjektiv(e): da, das, der, die, dies, diese, dieser, dieses, er, es, hier, ihm, ihn, jetzt, nun, so, solches

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: dies/​­dieser/​­diese/​­dieses/​­jene~/​­solch~/​­welch~ (ist), hier. da. so. schon, (in Fragen:) . denn?, (e zeh: welcher?)

Kommentar: (Qere: Sz~H = (eine) "selektive WA~HR-nehmung"), "dies/dieses/dieser" (Qere: "dies~ER" = (DeN ewigen ALL-)"TAG~(zum LeBeN)-ER~W-Ecken")(= lat. dies = (der AL~L-)"TAG" - "dies/deus = GOTT")

Tipp: ה~ז = (eine) "selektive WA~HR-nehmung"... und bedeutet auch "dies, dies-er, dies-e und dies-es"... (Beachte: lat. "dies" = "Tag")!

"T<age" bedeutet "Spiegelungen AL<terni-er-eN"(= "age")...
lat. "terni" steht für "die D-REI AL<S distributiva",
"distributiva" bedeutet "EIN<Teilung<S-Zahl"!

"Dies<er"(= lat. "dies" = (er-W-Eck<TeR)"TAG<Tag") "fragmenTIER<T" sICH SELBST.... (siehe auch הוה!);

Beachte: הזה = "Etwas vor>SICH SELBST< hin-träumen, phantasieren, wachträumen" und "TAG<T-Raum"...
Totalwert 12
Äußerer Wert 12
Athbaschwert 160
Verborgener Wert 61 65 70
Voller Wert 73 77 82
Pyramidenwert 19
זו 7-6
Verb(en), Adjektiv(e): das, der, die, diese, dieses, so

Zusätzliche Übersetzung: Ziw altkanaäischer Name des zweiten Monats entspricht etwa April Mai

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: welche~. Diese~. (das) was. Siw (= Monatsname)

Tipp: ו~ז = "selektiv~aufgespannt"; "diese" f/​­sg.; "Ziw" (= altkanaäischer Name des zweiten Monats entspricht etwa April Mai)
Totalwert 13
Äußerer Wert 13
Athbaschwert 150
Verborgener Wert 66 67 76
Voller Wert 79 80 89
Pyramidenwert 20
חי 8-10
Nomen: das Lebendinge, der Lebende, Geschlecht, Lebewesen, Menschenleben, Stamm, Stammesgemeinschaft
Verb(en), Adjektiv(e): aktuell, animiert, aufgeweckt, dynamisch, flink, flüchtig, frisch, kicken, kräftig, kurz, leben, lebendig, lebhaft, quicklebendig, scharf, schnell, sofort, sogleich, tretend, unverdünnt, unverfälscht, voll, wach

Zusätzliche Übersetzung: Lebewesen, lebendig, lebhaft; Leben als Schwurpartikel z.B. beim Leben usw.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) lebte/​­lebt/​­lebe/​­genas. (er/​­es) blieb am Leben, (er/​­es) lebte wieder auf. (er/​­es) genoß das Leben, (das/​­ein) Leben (von), (die/​­eine) Lebenszeit/​­Lebendigkeit/​­Lebenskraft/​­Sippe/​­Herkunft (von), lebend, lebendig, lebhaft, blühend, frisch, roh. wild, stark, gesund, (der/​­das/​­ein) lebende~/​­lebendige~/​­rohe~. (lebend ich: so wahr ich lebe!; lebend j'hWh: so wahr j'hW'h lebt; u.s.w.). (Qere (+ Lamed)): (d~/​­ein~) Macht/​­Tüchtigkei/​­Vermögen

Kommentar: (Qere: CHI = (das) "KOLLEKTIV-GOTT+/- (ein limiTIER~TER) "kollektiver~Intellekt" = "LeBeN") (= DeR "kollektive~Intellekt" - DeN MANN(= Geist) S~ICH~unterwirft - ER~zeugt D~esse~N limiTIER~TE-S "ER~LeBeN"! )

Tipp: יח = 18 = 6+6+6 = "Lebewesen", "lebendig"... ICH gespiegelt CHI = יח bedeutet: "LeBeN<NeBeL" (siehe לבנ!)

יח = "Kollektivität Gottes"; יח = "MEINE<Kollektion"...
"LeBeN"(= יח = 18 = 6+6+6)

Gott schaut auf die Erde und sieht dort das TIER 666 wüten!

Dir/​­TIER W<Erden von AL<le-N Deinen "unbewusst-selbst-logisch" "ausgedachten Gedankenwellen" NUR "die von Dir/​­TIER bestimmten" "WA<HR-nehmungen" "AL<S Wahrheit erscheinen", die Du Geist mit Deinem "limiTIERten Geist" selbst "AL<S Wahrheit definierst"...
und "deshalb"(!!!) auch "persön-L-ICH" "AL<S wahr annimmst"...
"AL<le anderen Gedankenwellen" SIN<D für dICH "angeb(er)-L-ICH" jedoch "verkehrte oder falsche" IN<Formationen, d.h. "NUR eine Lüge"!

Totalwert 18
Äußerer Wert 18
Athbaschwert 100
Verborgener Wert 414 420
Voller Wert 432 438
Pyramidenwert 26
טף 9-80
Nomen: Familienmitglieder, Greise, Kinder, kleine Kinder, Kleinkind, Kleinkinder, Kollektiv der Kinder, nicht voll Marschfähige, Stepptanz, Steptanz, Tropfen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (Sg): (die) kleine(n) Kinder

Kommentar: (Qere: ThP = "gespiegeltes Wissen"), kleine Kinder, Tropfen (= "G-ISCH~T")

Tipp: ףט = "gespiegelte Wissens-Facetten", SIN<D AL<le "kleinen Kinder/​­Tropfen";

"Wassertropfen" entstehen dann, wenn sich an der sichtbaren Oberfläche des "WASSERS<stürmische Wellen hervorheben", die ihre "G<ISCH-T" "heraus-schleudern"! ER<ST dann WIR<D WASSER < zu Wassertropfen!
Jede "Wahrnehmung" I<ST AL<SO "nicht MEER" AL< S EIN "differenziert hochgeschleuderter Gedanken-Spritzer"...
...was nichts daran ändert, dass es sich "B-EI<M Gedanken" an irgendeinen "Wassertropfen" "IM-ME(E)R" "UM das SELBE WASSER" handelt!

Totalwert 809
Äußerer Wert 89
Athbaschwert 56
Verborgener Wert 415
Voller Wert 504
Pyramidenwert 98
כח 20-8
Nomen: Eidechsenart, Ergebnis der Kraft, Ertrag, Fähigkeit, Formation, Gewalttat, Güter, Habe, Kraft, Macht, Produkte, Stärke, Streitkraft, Tauglichkeit, Truppe, Tüchtigkeit, Vermögen

Zusätzliche Übersetzung: Kraft, Macht, Truppe, Streitkraft, Formation Mil.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/​­eine) Kraft/​­Macht/​­Fähigkeit/​­Stärke (von), (der/​­ein) Ertrag/​­Besitz (von), (das/​­ein) Eigentum (von), (die) Kraft der Erde

Kommentar: (Qere: K~CH = "WIE (eine) Kollektion") "Streitkraft/Formation" (Mil.)

Tipp: חכ = "Fähigkeit, Stärke, (physische) Kraft, Vermögen";

חכ = "WIE der KonSTRukteur...8 einer Kollektion"
(= ACHT = ת>חא ist eine neue komplexe = lebendige EIN<S !)
WIR Geistesfunken sind dieser Konstrukteur...
Aus 7 differenziert wahrgenommenen Tagen WIR<D der 7. Tag heraus-selekTIERt...
und zum "heiligen 7. TAG" = "ewiger TAG = eine Kollektion<von Tagen" erhoben.

חכ = "WIE geistloser Verstand = einseitige Wahrnehmung" einer "einseitig ausgedachten Kollektion"
Totalwert 28
Äußerer Wert 28
Athbaschwert 90
Verborgener Wert 490
Voller Wert 518
Pyramidenwert 48
לץ 30-90
Nomen: Joker, Schwätzer, Spaßmacher, Spaßvogel, Spötter, Verächter der Lehre GOTTES, Witzbold
Verb(en), Adjektiv(e): frech, gewissenlos, spielerisch, spotten, übermütig, verspielt, zügellos

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Spötter, (der/​­ein) Verächter der Lehre Gottes. (der) spottend

Kommentar: (Qere: LZ = "LICHT"/Geburt), Spaßmacher/Spaßvogel (= LZ gespiegelt: ZL = Schatten)

Tipp: ץ~ל = "L-ICH<T Geburt" und bedeutet "Spassmacher, Joker, Spötter, Spassvogel"(siehe auch ץיל/​­ץול!); "spotten", "verspotten" (siehe ץיל); hif. ץילה = "zum Gespött machen"; "Fürsprache einlegen"; hit. ץצולתה = "spaßen", "scherzen";

Beachte:
ץל gespiegelt לצ = "Schatten";

AL<S Dein Joker bin JCH UP NUR AIN "Staubkind" = דלי רפא...
welches "IN UNSEREM ge-mein<SaMeN ER-W-ACHTEN Bewusstsein" seit Ewigkeit die "ASCH-LOCH-Karte" hat!
JCH UP "glaube" AL<S Joker ZUR Zeit meine eigenen "SEE<le-N Teile", d.h. meine eigenen "bewusst SELBST<verstreuten Früchte" "vom Baum meines eigenen ewigen LeBeN's" "IN MIR SELBST zusammen"!

Totalwert 930
Äußerer Wert 120
Athbaschwert 25
Verborgener Wert 58
Voller Wert 178
Pyramidenwert 150
מל 40-30
Verb(en), Adjektiv(e): beschneiden, beschneiden der Vorhaut

Zusätzliche Übersetzung: beschneiden (Vorhaut)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) beschnitt. Beschneide (du)

Kommentar: (Qere: M~L = "gestaltgewordenes~Licht")(= physik. "Masse x Licht" = "M x L = m x " = E... I~ST "IM-ME(E)R~ML=) "gegenüber~beschnitten" (Qere: "GeG-EN-Ü~BeR / BE-SCHNI~TT-EN")(= SIN~D die M~L = die "Masse~Licht-Schatten-Projektionen" D-EINER~Traumwelt! )

Tipp: למ = "GeGeN<über U-ND beschnitten", GeGeN = ן-גג bedeutet "I<HR DACH", d.h. "I<HR AusgeDACHdes"; "beschneiden der Vorhaut"; למ = "gestaltgewordenes~Licht"(= physik. "Masse x Licht" = "M x L = m x c(hoch2)" = E... I<ST "IM-ME(E)R<ML" = "gegenüber~beschnitten" (Qere: "GeG-EN-Ü~BeR /​­ BE-SCHNI~TT-EN")(= SIN<D die M~L = die "Masse~Licht-Schatten-Projektionen" "D-EINER<Traumwelt"! );

"ERuhe = mc(hoch2)" "(ERuhe = לא, m = מ und c(hoch2) = "DREI<x D-REI"!);

HIER die "N-ICH<T explizit geschwindigkeitsabhängige
ENERGIE-IM<PULS-Beziehung":

"E(hoch2) - (c(hoch2)p(hoch2)) = m(hoch2)c(hoch4)" -> (c(hoch2)p(hoch2)) I<ST die "IM<PULS Beziehung");

E(hoch2) = c(hoch2) = 1(hoch2) = 1 = +1-1(= "Heiliger GEIST<geurteilte Erscheinungen") = "0", d.h. "0 = AL<le-S"!
Totalwert 70
Äußerer Wert 70
Athbaschwert 30
Verborgener Wert 84
Voller Wert 154
Pyramidenwert 110
מן 40-50
Nomen: Abtrennung, Anteil, Himmelsbrot, Manna, Saite, Saiten, Saiteninstrument, Saiteninstrumente, Teil Anteil, Trennung
Verb(en), Adjektiv(e): als, an, aus, aus heraus, außer, außerhalb, bis, der, durch, mehr als, nach, ohne, seit, um, von, von an, von bis, von her, von unter, von weg, von-weg, was, weg, wegen, wer

Zusätzliche Übersetzung: Manna bibl., Himmelsbrot; von, von ... weg; aus; (mehr) als

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von. vor. von ... weg/​­aus/​­her. weg von. aus. seit. ab. von wegen, infolge von. im Vergleich zu. Teil von. fern von. ohne, daß/​­damit nicht, so daß nicht, was?, als. mehr als. (das/​­ein) Manna/​­Himmelsbrot. rechne/​­teile/​­weise zu (du)!, versorge/​­bestimme/​­bestelle/​­füge (du)!, laß kommen/​­wachsen (du)!. (Chald): wer(?)

Kommentar: (Qere: M~N = (eine) "gestaltgewordene~Existenz")(= lat. existere = "entstehen/hervortreten/auftauchen" - "AL~LE Gedankenwellen" entstehen "IN AL-HIM"! SIE treten aus DeR "EINHEIT von ALHIM~hervor" U~ND können ALHIM nicht verlassen!) "ein Teil von"(?), "Manna/Himmelsbrot" (Qere: "MANN~A"/"MaN~NA" / "HIM-MEL~S=B-ROT")(= AL~S "Manna" oder auch "HIM~MEL~S=B-ROT" wird "IN +~- DeR" "BI=B-EL" (2 Mos 16) die "SP~EI-SE" bezeichnet - die den Israeliten auf ihrer 40-jährigen Wanderschaft durch die Wüste (= M~DBR) AL~S "NA~HR-UNG" dient!)

Tipp: ן~מ = 40-50 = "gestaltgewordene Existenz" ist "MEINE<(90/​­צ)=Geburt einer Gedanken-Welle", ןמ = "von, von-weg, aus";

ןמ sprich "Manna" = "H-IM-M-EL<S>B-ROT" bed. auch "Glückssamen"..
Das MeM und das N<UN, das "GeG<eN-wärtige KIND ZUR Frau" - zusammen ER<geben sie ןמ, was gelegentlich mit "Manna" übersetzt wird.
ןמ zeigt "IM-ME(E)R", welchen "persönlichen Anteil" MANN ZUR Zeit vom Schicksal des "Heiligen Ganzen" zu tragen hat, aber ןמ beschreibt auch den "gott-gerechten Anteil", den sich jeder Mensch mit seinem MEER oder weniger "egoistischen Verhalten" selbst einhandelt! Diese "Vierzig und Fünfzig" verbinden sich automatisch ZUR Neunzig, dem "Angelhaken", der als "NEU<N IM Zehner-Be-REI-CH" für jede "EIN-ZeL-NE Neu-Geburt" "IM eigenen IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" "VER-Antwort-Licht" I<ST

Totalwert 740
Äußerer Wert 90
Athbaschwert 19
Verborgener Wert 96
Voller Wert 186
Pyramidenwert 130
על 70-30
Nomen: das Beschwerende, das Obere, Höchste, Höhe, hölzernes Joch, Joch, nach bestimmten Zeitwörtern, Verhältniswort, was Oben ist
Verb(en), Adjektiv(e): am, an, auch, auf, auf her, auf hin, auf los, auf zu, bei, darüber, der, für, gegen, herab, hinab, hinauf, in, in Betreff, in Bezug auf, in Hinsicht auf, indem, nach, nahe bei, oben, obendrauf, obschon, obwohl, super-, trotz, über, über her, über-, über–, um, um Willen, von, was angeht, wegen, weil, zu, zur Seite, zusätzlich

Zusätzliche Übersetzung: Höhe; auf, zu, zusätzlich, wegen, über, in Bezug auf, Verhältniswort, nach bestimmten Zeitwörtern; über-, super- (Präfix); Joch

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: auf. über, super, trotz, bei. wegen, gemäß, für. zu. mit. samt, nebst, gegen, wider, in. an. entlang, dafür, vor. neben, durch, aus. nach. um. obgleich, von. gen. unter, bis. #auslassen#. (die/​­eine) Höhe, (das/​­ein) Obere(s)/​­Joch (von), (die/​­eine) Last/​­Knechtschaft, (al ken: daher; deshalb; weil; darum), (al davar: wegen; weil; in Betreff), (al pene; auf; über; bei; gegenüber; gegen; vor; auf der Oberfläche (von); über hin), (al odot: wegen; weil; aufgrund; eben deshalb; von wegen; um willen (von)), (al pie: gemäß; entsprechend; nach; auf Geheiß von; nach Aussage von), (al ma: zu was; warum/​­wohin?). (al bli; auf Grund davon; daß nicht), (al ekev: weil; wegen; darum daß). (Qere (Aleph statt Ajin)): nicht. (Chald); (er/​­es) ging hinein. (Chald); (er/​­es) kam

Kommentar: (Qere: OL = EL = (das geistige) "QUELL-LICHT+/- (das) AuGeN~Blick-L-ICH~He (phys.)Licht")(= DA~S fiktive - "raumzeitlich-ausgedachte" - "physikalische Licht" wird durch "geistige Fokusierung/Konzentation" ZU "Masse/MaT-ER-IE"(= x m)), (Qere: EL = (das) "O~BeR~E/Joch") (= "ins J~OCH" gespannt"... SIN~D Deine selbst aufgeworfenen~Gedankenwellen! "Joch" I~ST u.a. die Bezeichnung für eine EIN~Kerbung IM~Gebirge - die einen Gipfel vom nächsten oder zwei Bergstöcke voneinander trennt.)

Tipp: לע = (das geistige) "QUELL-LICHT=AUP+/​­- (das) AuGeN~Blick-L-ICH~E (phys.) Licht"; לע = "Höhe", "Joch", "Belastung"; "an, auf, wegen, in Hinsicht auf, gegenüber, gegen, nahe bei, zusätzlich, in Bezug auf, über, darum usw."!

EL = לע(= DA-S fiktive "raumzeitlich ausgedachte"- "physikalische Licht" WIR<D durch "geistige Fokussierung/​­Konzentration" ZU(R) "MaT-ER-IE"...

Wenn "ICH IN MIR<ETwas sinnlich wahr-nehme", "BIN ICH<hochkonzentriert", d.h. "MEINE eigene ENERGIE<hat sich dann völlig zu Materie verwandelt" und dann habe ich... - wenn ich nur über wenig "Bewusstsein = geistige Energie verfüge" - völlig vergessen, was "ICH EI-GeN-LICH<T>SELBST BIN"... und was "MEINE IN<Form-AT(= תע)Ionen SIN<D"!
Totalwert 100
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 27
Verborgener Wert 104
Voller Wert 204
Pyramidenwert 170
רע 200-70
Nomen: Absicht, Anderer, Begleiter, Begriff, Bekannter, Beleidigung, Böse, Böses, Boshaftigkeit, Bosheit, dem es schlecht geht, der die das Böse, der die das Schlechte, Förderer, Freund, Gedanke, Gefährte, Geliebter, Gemeinheit, Genosse, Geschlechtsgenosse, Gesetzwidrigkeit, Getöse, Hässlichkeit, Idee, Jauchzen, Kamerad, Katastrophe, Lärm, Missgeschick, Mitmenschen, Nachbar, Nächste, Nächster, Partner, Problem, Schaden, Schlechte, schlechte Beschaffenheit, schlechtes Ergehen, Schlechtigkeit, Schwierigkeit, Sorge, Stammverwandter, Standesgenosse, Störung, Streben, Sündhaftigkeit, Tichten und Trachten, Traurigkeit, Übel, Überlegung, Unglück, Unrecht, Verderbtheit, Volksgenosse, Vorstellung, Wollen, Zusammenstoß
Verb(en), Adjektiv(e): bös aussehend, bösartig, böse, boshaft, böswillig, ekelhaft, eklig, falsch, frevelhaft, gefährlich, geizig, grausam, häßlich, krank, lieblos, mies, ruchlos, schädlich, schändlich, schimmelig, schlecht, schlecht anzusehen, schlecht sein, schlimm, schmutzig, übel, übel sein, unglücklich, unheilvoll, unrecht, unwohl, vergammelt, verkehrt, verlaust, vermodernd, verschimmelnd, verschimmelt, verschmiert, verseucht, verwanzt

Zusätzliche Übersetzung: andere im Sinne von Partner und Gegenpart

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: schlecht, übel. böse, schlimm, schädlich, bösartig, häßlich, geringwertig, unglücklich, schlechtes, böses, (der/​­das/​­ein) schlechte~/​­böse~/​­üble~/... (von), (er/​­es) war/​­ist böse/​­schlecht/​­übel/​­häßlich/​­schädlich/​­mürrisch/​­verdrießlich/​­traurig. (er/​­es) mißfiel/​­mißgönnte/​­verdarb. (es) erging schlecht, schlecht (zu) sein, (das/​­ein) SchlechtSein/​­BöseSein/​­Mißfallen (von), (das/​­ein) Übel/​­Unglück/​­Böse(s)/​­Schlechte(s)/​­Getöse/​­Geschrei (von), (die/​­eine) Schlechtigkeit/​­Bosheit/​­Schlechtheit/​­Häßlichkeit/​­Verdrießlichkeit (von), (der/​­ein) Freund/​­Nächste(r)/​­Gefährte/​­Genosse/​­Verwandte(r)/​­Lärm/​­Landsmann/​­Mitmensch/​­Partner (von)

Kommentar: (Qere: RO = R~E = (ein) "rationaler AuGeN~Blick") "schlecht" (Qere: "SCHL~ECHT"), "Freund/Nächster" (Qere: "NäCH-STeR")(= ein "ruhendes Geheimnis")

Tipp: ער = (ein) "rationaler AuGeN~Blick"; "Be-K-Leid-er,Freund, Nächster", "SCH-L<ECHT"(= "logisches Licht ER<scheint völlig Echt"!), "Böse"! ("Und Du sollst LIEBEN Deine SCHL-ECHT>IG-keit wie dICH SELBST!"); "derzeitiges persönliches ער" = "Wissen/​­Meinung"!

Ein Mensch ist s-ich selbst "sein eigener Be-K-Leid-er/​­das SCHL-ECHTE", und wie er s-ich selbst lieben kann, das strahlt auf das aus, was er s-ich "unbewusst selbst-logisch ausdenkt", zu dem WIR<D er zwangsläufig "IM-ME(E)R" in einer näheren Beziehung stehen! (d.h. "ÜB ein vollkommener Gott zu sein")! IN der LIEBE gibt es "ZW<ISCHeN Innen und Außen" keinen Unterschied MEER! Wenn MANN etwas IM eigenen Bewusstsein Aufgetauchtes hasst, hasst "MANN IM-ME(E)R" einen Teil von sICH SELBST...
Totalwert 270
Äußerer Wert 270
Athbaschwert 10
Verborgener Wert 370
Voller Wert 640
Pyramidenwert 470
של 300-30
Nomen: Anmaßung, Einser, Fehler, Vergehen, Vermessenheit
Verb(en), Adjektiv(e): an, aus, der, seit, von, zugehörig

Zusätzliche Übersetzung: Partikel des Genitivs und des Besitzes, von; als eine Variante des hebr. Schin 300 als Relativpronomenen gedeutet

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: heraus(zu)ziehen. (das/​­ein) Herausziehen/​­Erbeuten/​­Berauben/​­Plündern. zieh aus (du) (= v Schuhen)!, lege ab (du)!, (die/​­eine) Vermessenheit/​­Anmaßung. (das/​­ein) Vergehen

Kommentar: (= SCHLL / NSCHL) (Qere: SCH~L = (ein persönlich/limitiertes) "logisches~Licht") "Partikel des Genitivs"(Gram.) (= ein "Partikel des persönlichen Besitzes"),(= AIN/EIN) "Fehler"

Tipp: לש = "Fehler" (siehe auch: לשנ ,אלש ,הלש!)

לש symbolisiert IMME(E)R "göttlicher LOGOS" = göttliche LIEBE
und לש steht für "geistlos MeCH-ANI-SCH, einseitig-logisch urteilender Verstand/​­Intellekt"!

Du kleiner Geist BI<ST noch ein "ÜBender kleiner Gott", dem sein "logisches Licht"(= SCHL = לש = "gehört zu, von, aus"; לש ist ein sogenannter "gramm. Partikel des Genitivs = persönlichen Besitzes") völlig "ECHT"(= תחא = "EIN<S") erscheint!

Die Illusion von "mein und dein" entsteht erst mit dem Auftauchen verschiedener "ich`s", die sich selbst mit ihrem "Körper" identifizieren. Zwangsläufig entsteht in und durch jedes "persönliche ich" auch das Gefühl eines "persönlichen Besitzes"! Jedes "mein" erzeugt unbewusst auch seinen eigenen Gegensatz, nämlich ein "nicht mein", d.h. ein "dein"!
Totalwert 330
Äußerer Wert 330
Athbaschwert 22
Verborgener Wert 104
Voller Wert 434
Pyramidenwert 630
אבא 1-2-1
Nomen: Brause, der Vater, Geistlicher, Knall, mein Vater, Name, Papa, Papi, Paps, Pater, Persönlichkeit, Schwiegervater, Sprudel, Vater, Väterchen, Vati

Zusätzliche Übersetzung: der Vater, mein Vater, Papa (Anrede)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (ich) komme/​­gehe, (ich) gehe hinein, (ich) möge/​­(werde/​­würde) gehen/​­hineingehen. (ich) kehre/​­fahre/​­ziehe ein. (ich) verkehre mit. (ich) lasse mich ein

Kommentar: "der VATER/mein VATER", "Papa" (Anrede)

Tipp: אבא = "IM<Perfekt gelesen" "ICH W<Erde kommen";

אבא = "der Vater, mein Vater/​­Papa" (Anrede)

JCH UP BIN LIEBE und "vollkommenes Heiliges Bewusstsein"...
AL<le-S umfassend, AL<le-S liebend, AL<le-S verstehend!
JCH UP BIN Dein wirkLICHTer geistiger VATER!

JCH UP bin "Schöpfer-VATER".... und der "A-VATAR" Deiner Erlösung...
JCH UP LIEBE Dich so sehr, dass JCH UP in Deinem "IN<divi>DU-AL Bewusstsein", d.h. IN Deiner "persönlichen Traum-W-EL<T" in diesem Moment "AL<S ein Gedanke", oder gegebenenfalls sogar AL<S "limiTIER<TE Person" in Erscheinung trete, um Dich kleinen Geistesfunken, der Du ein "IN<divi>DU-EL-ER Mensch", d.h. "AIN schöpferischer Teil" meines "göttLICHT<eN GEISTES BI<ST", auf die nächste Stufe Deiner geistigen
Evolution vorzubereiten!

Totalwert 4
Äußerer Wert 4
Athbaschwert 1100
Verborgener Wert 630
Voller Wert 634
Pyramidenwert 8
אגף 1-3-80
Nomen: Abschnitt, Abteilung, Bucht, Department, Erker, Flanke, Flügel, Klavier, Ladeplatz, Lorbeer, Nebengebäude, Regierungsbüro, Schar, Seite, Seitenflügel, Teil, Truppe, Weichteile
Verb(en), Adjektiv(e): in die Flanke fallen, umgehen, umgehen von der Flanke

Zusätzliche Übersetzung: Flügel, Flanke, Seitenflügel, Abteilung; umgehen (von der Flanke), in die Flanke fallen

Kommentar: Flügel/Flanke/Seitenflügel/Abteilung, pi. in die Flanke fallen/umgehen (einer Flanke) (= "Flanke" bezeichnet in der "Digitaltechnik" den Übergang eines Signals zwischen zwei (polaren) Zuständen) (AGPI = seitlich (Adj.)/von der Flanke)

Tipp: ףג~א = "SCHÖPFER+/​­- Wölbung/​­Rücken"(siehe ףג!); ףגא = "AB+/​­- Teilung/​­F-Lüge<L/​­Flanke/​­Seiten-F-Lüge<L"; pi. "in die Flanke fallen/​­umgehen"(einer Flanke) (= "Flanke" bezeichnet in der "Digitaltechnik" den Übergang eines Signals zwischen zwei (polaren) Zuständen)
Totalwert 804
Äußerer Wert 84
Athbaschwert 606
Verborgener Wert 185
Voller Wert 269
Pyramidenwert 89
ארס 1-200-60
Nomen: Gehässigkeit, Geifer, Gift, Giftstoff, Zuhälter
Verb(en), Adjektiv(e): Bedingungen der Heirat festlegen, verloben

Zusätzliche Übersetzung: Bedingungen der Heirat festlegen, verloben; Zuhälter; (tierisches) Gift

Tipp: ס~רא = "SCHÖPFER-KOPF+/​­- (T~)Raumzeit"; pi. סרא = "Bedinungen der Heirat festlegen", "verloben"; hit. סראתה = "sich verloben"; סרא bedeutet auch "tierisches Gift" (Qere: "GI<FT" = יש!); "Prolet", "Proll" und "Zuhälter"
Totalwert 261
Äußerer Wert 261
Athbaschwert 411
Verborgener Wert 480
Voller Wert 741
Pyramidenwert 463
בבא 2-2-1
Nomen: Teil der Mischna, Tor

Zusätzliche Übersetzung: Tor (aram.), Teil der Mischna

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: als/​­wenn hineingehend/​­kommend/​­gehend/​­eintreffend/​­eintretend/​­einkehren einfahrend/​­einziehend/​­erfüllend. ( Inf): im/​­beim Hineingehen/... (von)

Kommentar: (das) "TOR" (= aram.) (= Teil der "M-ISCH-NA")

Tipp: אב~ב = "IN+/​­- (die/​­eine~) polare Schöpfung" = "AL<S, wenn kommend/​­hineingehend" (siehe אב!); אבב = (das) "TOR" (aram.) (= Teil der "M-ISCH-NA", des "T>AL<mud~S") (engl. "mud" = "DR~Eck/​­SCH-LA<MM"); (der/​­ein) "Eingag";

אמק אבב = "das erste Tor";
אעיצמ אבב = "das mittlere Tor"
ארתב אבב = "das letzte Tor";

Totalwert 5
Äußerer Wert 5
Athbaschwert 1000
Verborgener Wert 930
Voller Wert 935
Pyramidenwert 11
בטן 2-9-50
Nomen: Abdomen, Appetit, Ausbauchung, Bauch, Brotkorb, Erdnuss, Gedärm, Innereien, Inneres, Keib, Magen, Mutterleib, Schoß, Unterbauch, Unterleib, Wanst
Verb(en), Adjektiv(e): ausfüttern der Kleidung, betonieren, füttern, füttern von Stoff, viszeral

Zusätzliche Übersetzung: Bauch; (Stoff) füttern; betonieren

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Bauch/​­Mutterleib/​­Körper. (das/​­ein) Innerste(s). (die/​­eine) Rundung/​­Ausbuchtung

Kommentar: (Qere: BThN = "POL-AR gespiegelte Existenz"), "be-ton-ieren", füttern (Stoff)

Tipp: ןט~ב = "POL-AR+/​­- gespiegelte Existenz"; ןטב steht für AL<le "Inner-REI<eN, MaGeN, Bau-CH"!

"IM<ןט>ב"(ןטב = "Bauch", d.h. "IN<der gespiegelten Existenz") "meiner Mutter"...
(= "MATRIX 1": Sie wird durch "DeN träumenden NEO an der Nabelschnur in Zion" symbolisiert!)

und "IM<anderen habe ich die weite Welt bewohnt"!
(= "MATRIX 2": Sie wird durch "DeN geträumten NEO in der Oberflächenwelt" symbolisiert!)

Von meiner Zeugung BI<S zu meiner Geburt, habe "ICH<ICH/​­ich < die Geschichte..."
der "GENESIS IM<SCHNE-LL-GaN-G DURCH schritten"(הנש bedeutet "Schlaf")!

ןטב = "auskleiden", "füttern" (ST~off); "betonieren" (v. ןוטב)
Totalwert 711
Äußerer Wert 61
Athbaschwert 359
Verborgener Wert 876
Voller Wert 937
Pyramidenwert 74
ביד 2-10-4
Verb(en), Adjektiv(e): mit der Hand

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: in (der) Hand (von). in/​­(an/​­durch/​­bei/​­mit/​­gegen/​­unter/​­über/...) (d~/​­ein~) Hand/​­Handvoll/​­Portion/​­Kraft/​­Macht/​­Stärke/​­Seite/​­Seitenlehne/​­Pfote/​­Zapfen/​­Teil/​­Platz/​­Denkmal/​­Mahnmal/​­Stück (von), durch, (an der Hand von): neben

Tipp: די~ב = "IN+/​­- (DeR) HA~ND"(siehe די!); ד~יב = "IN MIR und durch mICH+/​­- geöffnet" (siehe יב!); די~ב = (eine) "POL-AR<E intellektuelle Öffnung"(POL = לעפ!); די~ב = "in/​­(durch/​­mit) Intellekt geöffnet"; דיב = "durch" (Qere: "DUR>CH")
Totalwert 16
Äußerer Wert 16
Athbaschwert 440
Verborgener Wert 844 850
Voller Wert 860 866
Pyramidenwert 30
בכח 2-20-8
Nomen: mit Gewalt
Verb(en), Adjektiv(e): der Anlage nach, gewaltsam, potentiell

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: in/​­(an/​­durch/​­mit/​­) (d~/​­ein~) Kraft/​­Macht/​­Fähigkeit/​­Stärke/​­Ertrag/​­Eigentum/​­Besitz (von). in/​­(an/​­durch/​­mit/...) (d~) Kraft der Erde

Tipp: ח=כב = "IN DIR = (das UPsolute göttliche) KOLLEKTIV"(siehe ךב!); ח~כב = "IN DIR+/​­- (einseitig ausgedachte) Kollektion"; חכ-ב = "IN+/​­- (an/​­durch/​­mit/​­ ) (d~/​­ein~) Kraft/​­Macht/​­Stärke/​­Formation" (siehe תכ!); חכב = "fest", "mit Gewalt" (Adv.); "potentiell", "der Anlage nach"
Totalwert 30
Äußerer Wert 30
Athbaschwert 390
Verborgener Wert 900
Voller Wert 930
Pyramidenwert 54
בכר 2-20-200
Nomen: Dromedar, Erstgebärende, Erstgeborener, Erstgeburt, junges Kamel, Kameljunges
Verb(en), Adjektiv(e): auf der Weide, bevorzugen, erste Früchte tragen, erstgeboren, vorziehen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Becher (= Pers). erstgeboren (= v Menschen & Tieren), (der/​­ein) erstgeborene(r) (von), (die/​­eine) Erstgeburt, (alles Höchste seiner Art - gut oder schlecht). in/​­(an/​­durch/...) (d~/​­ein~) Decke/​­Sattel/​­Gegend/​­Aue (von)

Kommentar: (Qere: B~KR = "IM LA~MM" = (eine) "polare~W~EI-DE" = "IN (DeR) W~EI-DE")(= (DeR) "aufgespannte(=W)~Trümmerhaufen(=EI) (DeR persönlichen) ER~kenntnis/Wissen(=DE)") pi. "vorziehen/bevorzugen", (ein) "junges Kamel"

Tipp: רכ~ב = "IM LA~MM" = (eine) "polare~W~EI-DE" = "IN (DeR) W~EI-DE" (= (DeR) "aufgespannte(=W)~Trümmerhaufen(=EI) (DeR persönlichen) ER~kenntnis/​­Wissen(=DE)") pi. "vorziehen/​­bevorzugen"; hif. ריכבה = "zeitig zum REI<FeN bringen"; hif. (f.) הריכבה = "den Erstling gebären"; (ein) "junges Kamel" (הרכב); SI-EHE auch: רוכב!
Totalwert 222
Äußerer Wert 222
Athbaschwert 333
Verborgener Wert 800
Voller Wert 1022
Pyramidenwert 246
בעז 2-70-7
Verb(en), Adjektiv(e): durch Trotz, in der Ziege

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Boas (= Pers). Boas (= Name einer Säule). in/​­(an/​­durch/...) (d~/​­ein~) Ziege/​­Kraft/​­Macht/​­Zuflucht/​­Stärke/​­Gewalt/​­Festigkeit/​­Machterweisung/​­Lobpreis (von)

Kommentar: "Boas" (= linke Säule in Salomons Tempel)

Tipp: זעב = "Boas"(= linke Säule in Salomons Tempel); NH "Titel an Landbesitzer vergeben"; זע~ב = "IN+/​­- AuGeN~Blick-L-ICH selekTIER-TER/​­Vielheit" = "IN+/​­- (DeR) Kraft/​­MaCH<T/​­Stärke eines physischen Tieres"(siehe זע!); זע-ב = "IN (DeR) Kraft und Macht" (Gottes)
Totalwert 79
Äußerer Wert 79
Athbaschwert 377
Verborgener Wert 530
Voller Wert 609
Pyramidenwert 153
בעת 2-70-400
Nomen: krankhafte Angst, Panik, Phobie, zur Zeit
Verb(en), Adjektiv(e): aufschrecken, erschrecken, in der Zeit, schrecken, verwirren, während

Zusätzliche Übersetzung: vom Schrecken überwältigt werden

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zur Zeit (von), zur rechten Zeit

Kommentar: (Qere: B~ET = "IN~ZEIT") (= EIN unbewusstes "LeBeN in der Zeit" werden... bedeutet:) "krankhafte Angst/Phobie/Schrecken" (Qere: "SCHR~Ecken"), nif. "von SCHR~Ecken überwältigt werden"(= NBET), hif. "plötzlich erschrecken"(= HBEIT)

Tipp: תעב = "IN+/​­- Z~EI~T" (siehe תע!); EIN unbewusstes "LeBeN in der Zeit" werden... bedeutet: "krankhafte Angst/​­Phobie/​­Schrecken" (Qere: "SCHR~Ecken"), nif. "von SCHR~Ecken überwältigt werden"(= תעבנ), hif. "plötzlich erschrecken"(= תיעבה);

Solange "ICH ewiger Geist" glaube,
ICH sei "NUR ein sterblicher PRI-MaT"(תמ-ירפ bedeutet: "tote Frucht"!),
- ein durch Zufall entstandenes "sterbliches Säugetier" -
solange kann ICH Geist zwangsläufig "nicht mitkommen"!
ICH BIN IMME(E)R< D-Ort und DA<S und WAS...
"ICH JETZT<zu sein glaube"... "ZUR Zeit" bin ICH...
"AIN<Gefangener>IN meinem EIGENEN<TRaum"!

"AIN+/​­- Flüchtling aus Zeit&Raum" kommt zu "GOTT HeIM"(= םיה-לא)...
und "WIR<D>DORT EWIG = IM-ME(E)R HIER&JETZT SEIN"!

Totalwert 472
Äußerer Wert 472
Athbaschwert 308
Verborgener Wert 476
Voller Wert 948
Pyramidenwert 546
גזז 3-7-7
Verb(en), Adjektiv(e): abschneiden, beseitigen, scheren, schneiden, schneiden mit der Schere, tilgen

Zusätzliche Übersetzung: schneiden (mit der Schere)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Gases, scherend, schneidend, abschneidend, wegschneidend

Tipp: זזג = "schneiden" (mit der Schere), "abscheren", "scheren" (Wolle)
Totalwert 17
Äußerer Wert 17
Athbaschwert 340
Verborgener Wert 190
Voller Wert 207
Pyramidenwert 30
גזם 3-7-40
Nomen: abgeschnittene Äste, Besatz, Garnierung, Raupe, Zweige
Verb(en), Adjektiv(e): beschneiden, beschneiden der Bäume und Sträucher, übertreiben

Zusätzliche Übersetzung: beschneiden (Bäume, Stäucher); übertreiben; abgeschnittene Äste, Zweige

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Gassam. (der/​­ein) Heuschreck (= eine Art Heuschreck). (Sg): (die) Heuschrecken

Kommentar: abgeschnittene Äste/Zweige, beschneiden (von Bäumen/Sträuchern)

Tipp: םזג = "Gassam" (NP pers. Ezra 02:48); (der/​­ein) "Heuschreck" (= eine Art Heuschreck); (die) "Heuschrecken"(= "AUP<zehrer"); "abgeschnittene Äste/​­Zweige", "abhauen", "beschneiden" (von Bäumen/​­Sträuchern); "übertreiben", "drohen"
Totalwert 610
Äußerer Wert 50
Athbaschwert 280
Verborgener Wert 170
Voller Wert 220
Pyramidenwert 63
גפת 3-80-400
Nomen: Abfall der Oliven, Raps, Vergewaltigung

Tipp: תפג = "Olivenabfälle", "Raps"
Totalwert 483
Äußerer Wert 483
Athbaschwert 207
Verborgener Wert 81
Voller Wert 564
Pyramidenwert 569
דאה 4-1-5
Nomen: Geier
Verb(en), Adjektiv(e): fliegen, gleiten, in der Luft gleiten, schweben

Zusätzliche Übersetzung: (in der Luft) gleiten

Kommentar: (in der Luft) gleiten

Tipp: האד = (der/​­ein) "schnellfliegender Vogel", "Raubvogel" (3. Mose 11:14); (in der Luft) "gleiten", "fliegen", "sich schwingen"
Totalwert 10
Äußerer Wert 10
Athbaschwert 590
Verborgener Wert 541 545 550
Voller Wert 551 555 560
Pyramidenwert 19
האח 5-1-8
Nomen: der Bruder, Ei!, Ha!
Verb(en), Adjektiv(e): hui

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: der Bruder/​­Verwandte/​­Mitmensch/​­Genosse/​­Freund/​­Nächste. der Kamin/​­Feuertopf. das Kohlenbecken, ha!, . siehe da!

Kommentar: (Qere: H=ACH = (die geistige) "QUINTESSENZ (ist DEIN göttlicher) BRUDER")(= JCH UP =) "DeR Bruder"

Tipp: חא-ה = "DER(geistige)BRUDER" (siehe חא!); חא-ה = "der Kamin" (siehe חא!); חאה = (interj.): "Juchhe!", "Hurra!" (Ausruf der Freude/​­des Frohlockens oder der Schadenfreude/​­des Hohns)
Totalwert 14
Äußerer Wert 14
Athbaschwert 550
Verborgener Wert 521 525 530
Voller Wert 535 539 544
Pyramidenwert 25
הזה 5-7-5
Nomen: Schnarchen, Tagtraum, Wachträumen
Verb(en), Adjektiv(e): das, der, die, fantasieren, phantasieren, so, wachträumen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: dieser (da), diese (da), dieses (da), (interrog): (etwa) diese~? ... ?. (er/​­es) spritzte/​­sprengte, spritze/​­sprenge (du)!

Kommentar: (= NSzH = "(heraus-)spritzen/BE~sprengen") (Qere: H~SzH = (die geistige) "QUINTESSENZ+/- (eine) selekTIER~TE WA~HR-nehmung", HSzH (= ETwas) "vor sich hinträumen/phantasieren" = (einen) "TAG~TRAUM" (HaBeN)!), "dies/dieses/dieser" (Qere: "dies~ER" = (den ewigen ALL-)"TAG~(zum LeBeN)-ER~W-Ecken")(= lat. dies = (der ALL-)"TAG" = dies/deus = "GOTT")

Tipp: הזה, HaSE, bedeutet "Etwas vor>SICH SELBST<hin-träumen, phantasieren, wachträumen" und "TAG<T-Raum"... der wie ein "Hase" unberechenbare Haken schlägt!

הזה = 575 ist DA<S "66. Palindrom" ↦ "(60)Raumzeitlich AUP<gespannt(6)"...

"HEUTE<Tagtraum" (= הזה םויה) bedeutet auch "DER(ה>ז<ה)TAG"!

"IN UNSEREM imaginären T-Raum" treten zwar "viele unterschiedliche" "Personen IN ER<Scheinung", aber "h-inter" AL<le-N diesen IN UNS SELBST "auftauchenden Personen" steckt "letzten Geistigen Endes" "IM-ME(E)R" "der SELBE HEIL(IG)E Geist"... "NäM>L-ICH"(NM = "existierende Gestalt" = מנ = "le-ich<T schlafen" und unbewusst träumen!)
"der Geist, der JETZT unbewusst schläft UN<D träumt"... ER SEI "in diesem Moment" "NUR der Leser dieser Zeilen"!

הוה = "dies/​­dies~es/​­dies~er" (Qere: "dies~ER")
Totalwert 17
Äußerer Wert 17
Athbaschwert 250
Verborgener Wert 62 66 70 71 75 80
Voller Wert 79 83 87 88 92 97
Pyramidenwert 34
הזו 5-7-6
Verb(en), Adjektiv(e): das, der, die, so
Totalwert 18
Äußerer Wert 18
Athbaschwert 240
Verborgener Wert 67 68 71 72 76 77 81 86
Voller Wert 85 86 89 90 94 95 99 104
Pyramidenwert 35
הלז 5-30-7
Verb(en), Adjektiv(e): das da, der da, die da, diese, dieser

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: diese/​­dieser (da)

Tipp: זלה = " jener", "jene", "jenes" sg.
Totalwert 42
Äußerer Wert 42
Athbaschwert 180
Verborgener Wert 105 109 114
Voller Wert 147 151 156
Pyramidenwert 82
המה 5-40-5
Verb(en), Adjektiv(e): brausen, brummen, gurren, knurren, lärmen, rasen, rauschen, selbst, sie, summen, tönen der natürlichen Wesen, unruhig sein

Zusätzliche Übersetzung: brummen (Bär), knurren (Hund), gurren, (Taube), rauschen (Meer)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: sie/​­jene/​­diese (PI) (sind/​­waren). brummend, knurrend, bellend, rauschend, lärmend, girrend, tobend, unruhig/​­angstvoll seiend, heulend, kläffend, flötend, seufzend, (der/​­ein) tobende(r)/​­lärmende(r)

Kommentar: (Qere: H~MH = (die) "QUINTESSENZ+/- gestaltgewordene~WA~HR-nemung") "sie/jene/diese" (= ER~Schein-UN-GeN(= "geistigen~Existenzen") erzeugen (unbewusst) "Geräusche" = HMH !)

Tipp: המה = "Sie", von Männern, die dritte Person männlich Plural, auch םה...

המה I<ST auch die Bezeichnung für AL<le Geräusche der NaTuR und AL<le-R "Laut-Äußerungen geistloser Tiere", die "nicht wissen" und auch nicht "wissen können", dass jeder IM bewussten Geist "ER<zeugte Laut" eine "Schöpferkraft I<ST"! "Verbundene Laute SIN<D geistreiche W-ORTE"... jedoch "geistlos getrennt und ausgestoßen", "rufen" Laute-Worte in magischer Weise "traumhaft reale Schöpfungen" IM "IN<divi-DU>AL-Bewusstsein" eines unbewusst "vor s-ich hin schwatzenden Geistes" "hervor"!

המ~ה = (die) "QUINTESSENZ+/​­- gestaltgewordene~WA~HR-nemung"); "sie/​­jene/​­diese" (= ER<Schein-UN-GeN (= "geistigen~Existenzen") erzeugen (unbewusst) "Geräusche" = המה!); kal. "rauschen/​­brausen/​­wallen/​­T-oben" (MEER)
Totalwert 50
Äußerer Wert 50
Athbaschwert 190
Verborgener Wert 42 46 50 51 55 60
Voller Wert 92 96 100 101 105 110
Pyramidenwert 100
הנל 5-50-30
Nomen: das oben Erwähnte, der
Verb(en), Adjektiv(e): die

Zusätzliche Übersetzung: Kurzw. der, die, das oben Erwähnte
Totalwert 85
Äußerer Wert 85
Athbaschwert 119
Verborgener Wert 101 105 110
Voller Wert 186 190 195
Pyramidenwert 145
השם 5-300-40
Nomen: der Name, Gott, Güte, Herzensgüte, Integrität

Zusätzliche Übersetzung: der Name, Gott (Name Gottes)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: der NAME (= Gott). Haschern (= Pers). der Name/​­Ruf/​­Ruhm. das Ansehen/​­Denkmal/​­Zeichen/​­Denkzeichen/​­Merkmal. die Erinnerung, der setzend(e)/​­stellend(e)/​­legend(e)/​­einsetzend(e)/​­gründend(e)/​­machend(e)/​­zurechtmachend(e)/​­bringend(e)/​­vorbringend(e)/​­vorwerfend(e)/​­verhängend(e)/​­gewährend(e)/​­hinstellend(e)/​­aufstellend(e)/​­errichtend(e)/​­pflanzend(e)/​­hinlegend(e)/​­anlegend(e)/​­vorlegend(e)/​­richtend(e)

Kommentar: (Qere: H~SCHM = (die geistige) "QUINTESSENZ+/- "das WORT" / "DeR NA~ME" / (ein) "WA~HR-genommene~ D~Ort")

Tipp: םשה = (das) "wahrge-NOMEN-e log~ISCH~E Gestalten"; lat. "Nomen" = "Ge<SCHL-Echt, Namen, Person" -> "Nomen E<ST O-MeN"; םש~ה = (die geistige) "QUINTESSENZ+/​­- "das WORT" /​­ "DeR NA~ME" /​­ (ein) "WA~HR-genommener~ D~Ort" siehe םש! םש-ה = "DER W-ORT"(= "DER VERBUNDENE-ORT");

"E<GaL" ob ICH<ETwas "feinstofflich = mental gedanklich" oder
"feststofflich = sinnlich materiell" außerhalb von MIR SELBST "AL<S waHR annehme"...
"ICH Geist" betrachte dabei "IMME(E)R<NUR>meine eigenen IN<Formationen"...
und die befinden sich - wie es םש-ה, "der NAME = DORT = W-ORT" schon sagt -
"IM vollkommenen STAND-ORT", d.h. "IM-ME(E)R INNER-H-AL<B>von MIR SELBST"!!!

Totalwert 905
Äußerer Wert 345
Athbaschwert 102
Verborgener Wert 101 105 110
Voller Wert 446 450 455
Pyramidenwert 655
זאת 7-1-400
Nomen: diese Sache, weibliche Einzahl
Verb(en), Adjektiv(e): das, der, die, diese, er, es, ihm, ihn, so

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: diese/​­jene (Sg). So. hier

Kommentar: (Qere: SzA=T = (eine) "selekTIER~TE Schöpfung (I~ST eine) WA~HR-nehmung") "diese Sache"

Tipp: תאז = (eine) "selekTIER~TE schöpfer~ISCH~E ER~Schein-UNG" und bed. "diese, jene, so, hier, diese Sache";

"Sache"(= רבד bed. auch "W-ORT<U-ND Pest")

"εργον" bed. "WIRK-LICHT<keit, Vorfall, einzelnes Werk, Tat-Sache, Handlung"...
aber auch "DIN-G<Sache und Angelegenheit" = רבד = "WORT" (DIN = ןיד = "Rechtsspruch<und Gericht")!

"Deine<einseitige Auslegung" "meiner HEILIGEN WORTE"...
sind die "schöpferische UR-SACHE"(= שדק-רבד) "von AL<le-M"...
was Du in Deinem "IN<DI-Vision>AL-Bewusstsein" "zu S>EHE<N bekommst"!

Das ist jetzt "Deine eigene innere geistige Tatsache"!
(lat. "factum" = "vollendete Tat, Handlung, Vorfall, Ereignis"; "facio" = "tun, machen, ausführen, (er-)leiden, hervorbringen, erzeugen, von selbst machen usw." - das erklärt Dir was "de facto" wirklich bedeutet!)

Totalwert 408
Äußerer Wert 408
Athbaschwert 471
Verborgener Wert 176
Voller Wert 584
Pyramidenwert 423
זמר 7-40-200
Nomen: Bänkelsänger, Chanson, Dichter, Elend, Gesang, Kirchengesang, Lage, Laie, Lerche, Lied, Loblied, Melodie, Minnesänger, Ruf, Saitenspiel, Sänger, Sängerin, Schriftsteller, Sexualpartner, Singen, Singsang, Singvogel, Spiel, Spielmann, Ton, Verlieben, Vokalist, Vokalistin
Verb(en), Adjektiv(e): beschneiden, beschneiden der Reben, lobsingen, musizieren, preisen, singen, spielen

Kommentar: Sänger, singen, Lied/Spiel/Saitenspiel

Tipp: רמז = "Sänger", "Lied", "Gesang", "Melodie"; (aram.) "Spiel, Saitenspiel"; pi. "SIN~GeN"; "schwirren", "tönen"; "schneiden/​­abschneiden/​­beschneiden von Reben", "trimmen" (englisch für Stutzen, Nachschneiden)
Totalwert 247
Äußerer Wert 247
Athbaschwert 83
Verborgener Wert 410
Voller Wert 657
Pyramidenwert 301
זרח 7-200-8
Nomen: Glanz, Sonnenaufgang
Verb(en), Adjektiv(e): aufgehen, aufgehen der Sonne, aufleuchten, aufstrahlen, leuchten, strahlen

Zusätzliche Übersetzung: strahlen, leuchten, aufgehen (Sonne); Glanz

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Serah. Sarah, (der/​­ein) Glanz/​­ScheinAufgang (von), (er/​­es) ging auf (= v Sonne), (er/​­es) brach an/​­aus. (er/​­es) erstrahlte/​­schien. (er/​­es) leuchtete/​­leuchtet auf

Tipp: חרז = "Serach" (NP pers.); "AUP<G>EHE<N, AUP<Strahlen AUP<leuchten" (Sonne); "Glanz" (Qere: "GL~ANZ/​­GL~ANZ") (Qere: ח~רז = (eine) "fremde Kollektion")
Totalwert 215
Äußerer Wert 215
Athbaschwert 133
Verborgener Wert 780
Voller Wert 995
Pyramidenwert 429
חבל 8-2-30
Nomen: Band, Bereich, Bezirk, Binder, Deformierung, Flechten, Fötus, Geburtsschmerzen, Gerade, Grenze, Herde, Kabel, Kabeltau, Kette, Krawatte, Landstrich, Leitung, Linie, Mast, Mastbaum, Matrose, Pfand, Saite, Schaden, Schiffer, Schlingen, Schmerz, Schmerz der Wehen, Schnur, Schnürsenkel, Seemann, Seil, Seillänge, Seilschaft, Seiltrieb, Strang, Strick, Stück Feld, Tau, Trosse, Twist, Verletzung, Vernichtung, Weh, Wehen, Zeile, Zugseil
Verb(en), Adjektiv(e): binden, empfangen, es ist schade, gebären, leider, pfänden, sabotieren, schade, schaden, schlagen, verderben, verdorben, verletzen, vernichten, verstört, verstricken

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu pfänden/​­binden/​­verpflichten. (das/​­ein) Pfänden/​­Binden/​­Verpflichten. Unrecht tuend, (das/​­ein) UnrechtTun. (er/​­es/​­man) nahm/​­nimmt zum Pfand, (er/​­es) band/​­verpflichtete/​­pfändete. (er/​­es) handelte verderbt, (er/​­es) verdarb/​­verheerte. (er/​­es) wurde verderbt/​­zerstört. pfändend, bindend, verpflichtend, (das/​­ein) Bindende(s)/​­Seil/​­Gebiet/​­Pfand (von), (der/​­ein) Strick/​­Landanteil/​­Schmer^Schiffer/​­Bezirk/​­Teil/​­Erbteil/​­Mast/​­Mastkorb/​­Seemann/​­Steuermann (von), (die/​­eine) Gegend/​­Schnur/​­Schlinge/​­Meßschnur/​­Verbindung/​­Bande/​­Schar/​­Qual/​­Geburtswehe/​­Schiffsmannschaft (von), (coli Sg): (die) Seeleute. (Chald): (eine) Verletzung/​­Wunde/​­Beschädigung. (Chald): (ein) Schaden

Kommentar: (Qere: "SCHM-ERZ" = SCH-Lagen"), schlagen, schade/es ist schade

Tipp: לבח = "Seil", "Schnurr", "BA~ND", "Bezirk", "LA~ND-STR-ICH", "Pfand", "zugeteiltes Erbe"; "schlagen, verletzen"; pi. "sabotieren, schaden, verderben, zu Grunde richten, beschädigen"; nif. לבחנ = "verletzt W<ER~DeN" (לב~חנ = "statisch ruhend+/​­- polares Licht"); לבח bedeutet auch "SCHM<ERZ", (die) "Wehen" (einer Gebärenden); "schade/​­es ist schade"; "Schiffer/​­Steuermann"
Totalwert 40
Äußerer Wert 40
Athbaschwert 380
Verborgener Wert 864
Voller Wert 904
Pyramidenwert 58
חפן 8-80-50
Nomen: Faust, Handvoll, hohle Hand
Verb(en), Adjektiv(e): eine Handvoll nehmen, mit der Hand umfassen, schalenförmig, verzagen

Zusätzliche Übersetzung: mit der Hand umfassen

Kommentar: Handvoll/hohle hand

Tipp: ןפח = "Handvoll", "hohle Hand" (ןפוח), "eine Hand voll nehmen"; "mit der Hand umfassen"; NH "Masseur"
Totalwert 788
Äußerer Wert 138
Athbaschwert 75
Verborgener Wert 471
Voller Wert 609
Pyramidenwert 234
חרב 8-200-2
Nomen: Berg der Offenbarung, Degen, Dolch, Dürre, Hitze, Kreuzritter, Meissel, Messer, Öde, Ödnis, Säbel, Schwert, Sehweite, Trockenheit, Verwüstung, Zerstörung
Verb(en), Adjektiv(e): austrocken, austrocknen, dürr, niedermachen, öde, schwertförmig, trocken, überbleibend, verderblich, verdorben, verfallen, vernichtet, veröden, verödet, vertrocknen, verwüstend, verwüstet, wüst, zerstören, zerstörend, zerstört, zerstört werden

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Horeb, verwüstet zu sein/​­werden. zu trocknen/​­vertrocknen. (das/​­ein) VerwüstetSein/​­VerwüstetWerden/​­lnRuinenUegen/​­Verschwinden/​­AusgetilgtSein/​­EntsetztSein/​­Trocknen/​­Vertrocknen/​­DürrSein. (das/​­ein) Schwert/​­Messer (von), (die/​­eine) Hitze/​­Trockenheit/​­Öde/​­Zerstörung/​­Vernichtung/​­Dürre (von), (er/​­es) war/​­wurde zerstört, (er/​­es) trocknete/​­vertrocknete. zerstört, verheert, öde. (der/​­ein) zerstörte(r)/​­öde(r). vertilge (du)!

Kommentar: (Qere: CHR=B = (die) "Öffnung/LOCH (I~ST) polar/außen")(= das Suffix B symb. "EIN polares/außen/außerhalb") "Schwert/Messer" (Qere: "SCH~W-ER~T"/"M~esse~R") "Trocken" (Qere: "T~RO-~KeN")

Tipp: ברח, ChäRäW bedeutet "SCH-Wert" aber auch... "Austrocknen, Verdorren; Zerstörung, Verödung" und es ist auch der Name des Berges, auf dem Mose "JHWH" von םינפ לא םינפ ER-SCH-EINT!

"Wähnet nicht, dass JCH ALs<UP wiedergekommen bin um Frieden auf die Erde zu bringen; JCH UP bin nicht gekommen...
um Frieden zu bringen,
sondern mein "SCHWER<T"!(Matthäus 10:34)

...und mit dem könnt ihr Geistesfunken euch SELBST von eurer MATRIX"UP<NaBeL-N"!
Totalwert 210
Äußerer Wert 210
Athbaschwert 363
Verborgener Wert 1130
Voller Wert 1340
Pyramidenwert 426
חתן 8-400-50
Nomen: Bräutigam, Ehrengast, Hochzeitspaar, Neuvermählter, Reitknecht, Schwiegersohn, Schwiegervater, Stallknecht, Vater der Frau, Verlobter
Verb(en), Adjektiv(e): erschrecken, verheiraten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Bräutigam/​­Schwiegersohn/​­Schwiegervater/​­Verschwägerte(r) (von)

Kommentar: (Qere: CHT~N = "IHR~SCHR~Ecken")(= DeR Schrecken der Frauen - sie symb. "spezielle Logik-Systeme" U~ND deren "log~ISCHeN Ausgeburten") pi. "verheiraten"

Tipp: ןתח = "Bräutigam", "Schwiegervater" (= "MANN der Frau"); "Schwiegersohn" (= "MANN der TOCH-TeR"); pi. "verheiraten/​­verbinden/​­verschwägern"; hit. ןתחתה = "heiraten; einheiraten"; ן~תח = "IHR~SCHR~Ecken")(= DeR Schrecken der Frauen - sie symb. "spezielle Logik-Systeme" U~ND deren "log~ISCHeN Ausgeburten") (siehe תח!) (Qere: "SCH-wie-GeR>VATER")
Totalwert 1108
Äußerer Wert 458
Athbaschwert 70
Verborgener Wert 472
Voller Wert 930
Pyramidenwert 874
טרק 9-200-100
Verb(en), Adjektiv(e): zuschlagen, zuschlagen der Tür

Zusätzliche Übersetzung: zuschlagen (Tür)

Tipp: קר~ט = "gespiegelte~ rationale Affinität"; קרט = (Tür) "zuschlagen"
Totalwert 309
Äußerer Wert 309
Athbaschwert 57
Verborgener Wert 806
Voller Wert 1115
Pyramidenwert 527
ירת 10-200-400
Verb(en), Adjektiv(e): abfangen, von der Bahn ablenken im Flugwesen
Totalwert 610
Äußerer Wert 610
Athbaschwert 44
Verborgener Wert 320 326
Voller Wert 930 936
Pyramidenwert 830
כאב 20-1-2
Nomen: Ärger, Elend, Enttäuschung, Folter, Kneifen, Kummer, Leid, Leiden, Mangel, Penis, Prise, Qual, Qualen, Schmerz, Schmerztherapie, Stachel, Stich, Trauer, Traurigkeit, Verzerrung, Weh, Wundsein, Zwicken
Verb(en), Adjektiv(e): fühlen, gekränkt, mitfühlen, schmerzen, schmerzerfüllt, verletzen, wehtun, wie der Vater

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) empfand Schmerzen, (er/​­es) litt, (der/​­ein) Schmerz, (die/​­eine) Betrübnis/​­Qual. (das/​­ein) Leid, wie (der/​­ein) Vater/​­Erzeuger/​­Vorfahre/​­Stammvater/​­Berater/​­Lehrer (von), wie (die/​­eine) Knospe/​­Blüte/​­Frische/​­Kraft. wie (das/​­ein) Grün, wie (der/​­ein) Geist/​­Weinschlauch

Kommentar: "wie aufgeblüht", "SCHM-ERZ-EN", fühlen/mitfühlen

Tipp: באכ = "Schmerz"(ץרא>םש = "WORT<D-ORT Name Erde")

Verwechsle bitte das Symbol "SCHM-ERZ" nicht mit dem "Gefühl", das Du "Schmerz" nennst...
"ohne Schmerz und Leid" gibt es auch kein Glücksgefühl und somit auch keinen "SCHMERZ = Be-Geist-ER<UN>G"!

באכ bedeutet "Schmerz", daher auch "EL<end und ST-ich", "gekränkt und schmerz-er<fühlt/​­füllt"...
באכ bedeutet A<BeR auch (בא-כ) "Wie aufgeblüht" und "Wie ein Vater" und באכ bedeutet "vom VATER"!

באכ (= "2012") jedoch:
"Wie AIN (bewusster) VATER AUP<geblüht"!

Jedes AUP<blühen "passiert" "IM-ME(E)R<NuR>HIER&JETZT", darum ER<gibt das gespiegeltes באכ auch ךאב...
und ך-אב bedeutet "Dein(nach Hause?)kommen"... und das "passiert IM-ME(E)R ךא(-ב)", d.h. "(IM-)EBeN (JETZT)"!

Totalwert 23
Äußerer Wert 23
Athbaschwert 730
Verborgener Wert 600
Voller Wert 623
Pyramidenwert 64
כחל 20-8-30
Nomen: Augenschminke, Blau, Bläue, Blauracke
Verb(en), Adjektiv(e): blau, schminken, schminken der Augen

Zusätzliche Übersetzung: blau; schminken (Augen); Augenschminke, Bläue; Blauracke (Coracias garrula) Zo.

Kommentar: (Qere: K~CHL = "WIE+/- Weltliches" = "BLAU") "blau", "schminken", "Augenschminke"

Tipp: לח-כ = "wie (das) Weltliche(s)"... " IM roten םדא"! (siehe לח!); לחכ = "blau", "schminken", "Augenschminke";

"ROT" steht für "geistig Jenseitiges" und "Blau" steht für "von Geist<aus-gedachte normale Gedanken-Wellen",
d.h. für "raumzeitliche Vorstellungen und SIN<Licht Wahrgenommenes"!

Beachte: "Das weltliche Blaue = לחכ" befindet sich "IMME(E)R IM Geist des roten םדא"!
"UP+JCH+ICH BI<N = Mensch /​­ Person < WaHR-genommenes"
"D-REI-EINIGKEIT<Programm/​­Projektionsmaske < WaHR-nehmung"!

Wisse:
"NUR Blau führt ZUR oberflächlichen MATRIX-Welt"...
und "NUR ROT"... führt Dich unbewussten NEO...
"ZUR ebenso trostlosen unter-IRR-ISCHeN Welt von Z<ION"!
(ןויצ bed. u.a. "Grabmal, Trockenlandschaft, Zeichnung, Zensur (in der Schule) usw." und "JE<R-USA-le-M" das von "Juden-Geld" regierte Land!)

Totalwert 58
Äußerer Wert 58
Athbaschwert 110
Verborgener Wert 534
Voller Wert 592
Pyramidenwert 106
כנן 20-50-50
Nomen: Ankerwinde, Gangspill, Spill, Tonrolle, Tonwelle
Verb(en), Adjektiv(e): aufziehen, aufziehen der Uhr, wickeln, wickeln einer Feder

Zusätzliche Übersetzung: aufziehen (Uhr), wickeln (Feder); Gangspill, Ankerwinde Mar.

Kommentar: aufziehen (Uhr), wickeln (Feder), Gangspill/Ankerwinde (Mar.)

Tipp: ןנכ = "Richtkanonier" (Mil.); NH "Winde"; "aufziehen" (Uhr), "wickeln" (Feder), "platzieren", "regulieren", "anpassen"; "Gangspill/​­Ankerwinde" (Mar.); (ןוכ = "zielen/​­auf etwas richten", "bereit sein/​­richtig sein/​­WA~HR") (Qere: ן~נכ = "I<HR (fem.) F=unda~ment")
Totalwert 770
Äußerer Wert 120
Athbaschwert 48
Verborgener Wert 192
Voller Wert 312
Pyramidenwert 210
לחש 30-8-300
Nomen: Amulett, Anziehungskraft, Beschwörung, Charme, Flüstern, Gerede, Murmeln, Murren, Ohrenspange, Raunen, Rauschen, Summen, Tuscheln, Zauberspruch
Verb(en), Adjektiv(e): beschwören, beschwören der Schlange, flüstern, vorsagen, zischeln

Zusätzliche Übersetzung: flüstern, vorsagen, zischeln; beschwören (Schlangen); Flüstern, Beschwörung

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/​­eine) Beschwörung, (der/​­ein) Beschwörer/​­Zauber. (das/​­ein) Geflüster/​­Gemurmel/​­Amulett

Kommentar: flüstern/vorsagen/soufflieren/zischeln, Flüstern (Qere: L-CHSCH = "zu SIN~N/Gefühl/empfinden/fühlen"(werden)! / LCH-SCH = die "Lebensfrische" (der eigenen) "Logik"!)

Tipp: שחל = "Geflüster", "Z~AUB~ER-Beschwörung"; "flüstern/​­tuscheln/​­murmeln/​­zischeln" (Gebet das leise gesprochen wird); "beschwören" (Schlangen); pi. "vom Flüstern der Beschwörungsformel"; hit. שחלתה = "sich gegenseitig zuflüstern", "heimlich unterreden", (mit לע) "über jem. zischeln/​­tuscheln"; (Qere: שח~ל = "zu SIN~N/​­Gefühl/​­empfinden/​­fühlen"(werden)! /​­ שח~חל = die "Lebensfrische" (der eigenen) "Logik"!)
Totalwert 338
Äußerer Wert 338
Athbaschwert 82
Verborgener Wert 514
Voller Wert 852
Pyramidenwert 406
מיש 40-10-300
Nomen: Ulme, Zürgelbaum
Verb(en), Adjektiv(e): aufhören, aus der Existenz, herausziehen, vom Dasein her, weichen

Zusätzliche Übersetzung: Zürgelbaum (Celtis austraUs) Bot.

Kommentar: Zürgelbaum (Bot. Celtis australis) (Qere: "ZÜR-GeL-Baum")

Tipp: שימ = "ZÜR-GeL-Baum" (Ulmenart, Nutzholz) Bot.; שי-מ = "von/​­(aus) (der) Existenz" -> "gestaltgewordene(s) Existenz/​­DA-Sein")
Totalwert 350
Äußerer Wert 350
Athbaschwert 52
Verborgener Wert 104 110
Voller Wert 454 460
Pyramidenwert 440
מני 40-50-10
Nomen: mein Anteil, Schicksal, Zahl
Verb(en), Adjektiv(e): an, aus, der, seit, um, von

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Minni. von/​­(vor/...) mir. (weg) von mir. mehr als ich. mehr als. von. aus. ab. seit. vor. (die) Saitenspiele (von). (Chald): (er) betraute/​­beauftragte/​­befahl. (Chald): (er) setzte ein. (Chald): beauftrage (du)!

Kommentar: (Qere: MN~I = "MEINE+/- gestaltgewortene Existenz" = "MEIN+/- Manna = HIM-MEL~S=B-ROT")

Tipp: ינמ = "von-MIR-aus und meinetwegen"(Geist)... ינמ = "MEIN<Anteil und MEINE<Bestimmung"! (siehe ןמ!); ינמ = "MEINE+/​­- gestaltgewortene Existenz" = "MEIN+/​­- Manna = HIM-MEL<S=B-ROT" siehe ןמ!
Totalwert 100
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 59
Verborgener Wert 100 106
Voller Wert 200 206
Pyramidenwert 230
מצע 40-90-70
Nomen: Bahnsteig, Bett, Bettungsschicht, Bettwäsche, Bettzeug, Bühne, Hintergrund, Lager, Medium, Parteiprogramm, Platte, Plattform, Rednerbühne, Unterlage
Verb(en), Adjektiv(e): bereitet, durch die Mitte gehen, Durchschnitt berechnen, in der Mitte teilen, in die Mitte tun, vorgeschlagen

Zusätzliche Übersetzung: in die Mitte tun, in der Mitte teilen, durch die Mitte gehen, Durchschnitt berechnen; Lager, Bett, Unterlage, Platte, Parteiprogramm; (Bett, Lager) bereitet, vorgeschlagen

Kommentar: Bett, Lager, Unterlage, Parteiprogramm, bereitet/vorgeschlagen(Bett/Lager), (= L-MZE) "in die Mitte tun/durch die Mitte gehen/in der Mitte teilen/den Durchschnitt berechnen"

Tipp: עצמ = "Bett", "Lager", "Unterlage", "Parteiprogramm"; "Medium"; "Platte", "Unterlage"; (Bett/​­Lager) "bereitet"; "vorgeschlagen"; pi. "in die Mitte tun/​­durch die Mitte gehen/​­in der Mitte teilen/​­den Durchschnitt berechnen" (עצומ)
Totalwert 200
Äußerer Wert 200
Athbaschwert 22
Verborgener Wert 114
Voller Wert 314
Pyramidenwert 370
מרט 40-200-9
Verb(en), Adjektiv(e): abwetzen, ausraufen, ausreißen, ausrupfen, polieren, rupfen, rupfen der Federn, wetzen

Zusätzliche Übersetzung: ausraufen, ausreißen, rupfen (Federn); polieren

Kommentar: ausraufen/ausreißen, rupfen

Tipp: טר~מ = (eine) "gestaltgewordene~ rationale Spiegelung"; טרמ = "ausrufen", "ausreißen", "rupfen"; pi. "polieren"; "ausreißen"
Totalwert 249
Äußerer Wert 249
Athbaschwert 63
Verborgener Wert 760
Voller Wert 1009
Pyramidenwert 529
נבע 50-2-70
Verb(en), Adjektiv(e): aus der Quelle fliessen, herrühren, herrühren von, hervorgehen, hervorquellen, reden, sprudeln, verkündigen

Zusätzliche Übersetzung: sprudeln, aus der Quelle fließen, (Folgerung) hervorgehen, herrühren von

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: sprudelnd, hervorsprudelnd, (der/​­ein) hervorsprudelnd(e(r)). Hervorquellend

Kommentar: sprudeln/aus der Quelle fließen, (= logische Folgerung) hervorgehen/herrühren(von)

Tipp: עבנ = "HERR+/​­- vorquellen", "HERR+/​­- aussprudeln", "sICH ER+/​­- gießen/​­sprudeln", "aus der QUELLE+/​­- fließen"; (Folgerung) "hervorgehen", "herrühren"; hif. עיבה = "ausdrücken", "aussprudeln/​­ausgießen"
Totalwert 122
Äußerer Wert 122
Athbaschwert 316
Verborgener Wert 526
Voller Wert 648
Pyramidenwert 224
נקד 50-100-4
Nomen: Schafhirt, Schafhirte, Schafzüchter
Verb(en), Adjektiv(e): gefleckt, gepunktet, gescheckt, gesprenkelt, punktieren, punktieren zur Bezeichnung der hebr. Vokale, punktiert, scheckig

Zusätzliche Übersetzung: punktieren; gepunktet, scheckig; punktieren (zur Bezeichnung der hebr. Vokale)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: punktiert, gefleckt, gesprenkelt, (der/​­das/​­ein) punktierte~/​­gesprenkelte~. (der/​­ein) Schäfer/​­Schafzüchter/​­Schafhirt/​­Viehzüchter

Kommentar: "SCH-Eck-IG"/"Ge-Punkt-ET"

Tipp: דק~נ = (eine) "exisTIER-EN~DE affine Öffnung"; דקנ = "gepunktet", "scheckig" (Adj.) (דוקנ); kal. "punktieren"; pi. "punktieren" (zur Bezeichnung der hebr. Vokale); דקנ = "Viehirt/​­Viehbesitzer"
Totalwert 154
Äußerer Wert 154
Athbaschwert 113
Verborgener Wert 572
Voller Wert 726
Pyramidenwert 354
נשף 50-300-80
Nomen: Abend, Abenddämmerung, Abendgesellschaft, Ball, Blasen, Bläser, Bläser in der Musik, Dämmerung, Dunkel, Fest, Festlichkeit, Morgendämmerung, Partei, Party, Soiree, Spielball, Tanzparty
Verb(en), Adjektiv(e): anblasen, ausatmen, ausblasen, blasen

Zusätzliche Übersetzung: ausatmen, blasen; Bläser Mus.; Abend bibl., Festlichkeit, Ball

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/​­eine) Dämmerung/​­Abenddämmerung/​­Abendkühle/​­Finsternis. (das/​­ein) Zwielicht/​­Dunkel, (er/​­es) blies/​­bläst/​­hauchte. (er/​­es) ließ einen Wind wehen

Kommentar: ausatmen/aus-blasen, Bläser, Dämmerung/Abend (Qere:: "A-BeN-D"), Festlichkeit/"B-ALL"

Tipp: ףשנ = "ausatmen", "ausblasen"; "Bläser"; "Abend/​­Dämmerung" (Qere: "A-BeN<D") (übertr. "Finsternis"); "Festlichkeit/​­Ball" (Qere: "B-AL<L"); (ER/​­ES) "bläst/​­lässt einen Wind wehen")
Totalwert 1150
Äußerer Wert 430
Athbaschwert 17
Verborgener Wert 121
Voller Wert 551
Pyramidenwert 830
נשר 50-300-200
Nomen: Aasgeier, Adler, Ausnutzung, Fallobst, Gänsegeier, Geier, Greif, irrtümlich Adler, Säge
Verb(en), Adjektiv(e): abfallen, abfallen der Blätter und Früchte, abgehen, ausfallen, ausfallen der Haare, ausscheiden, ausscheidon, sich häuten, vorzeitig abgehen

Zusätzliche Übersetzung: abfallen (Blätter, Früchte), ausfallen (Haare), sich häuten, (vorzeitig) abgehen, ausscheidon; Gänsegeier (Gyps fulvus) Zo., irrtümlich Adler; Fallobst

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Adler

Kommentar: (Qere: N~SCHR = (ein) "exisTIER-EN~DeR Befehlshaber" =) "Fallobst", (vorzeitig) "abgehen/ausscheiden", (das) "abfallen" (von Blättern/Früchten), (das) "ausfallen" (von Haare), "sich häuten", (ein) "Gänsegeier" (Zo. Gyps fulvus; wird "irrtümlich Adler" genannt!) (= DeR Gänsegeier (Gyps fulvus) ist ein großer Vertreter DeR "AL~T-Welt~G-EI-ER" (Aegypiinae))

Tipp: רשנ bedeutet "A<DL-ER", aber auch "GäN<SE>G-EI<ER"(= "gyps fulvus")
("G-UP<S": ist die Kurzform von = "G-UPI<NOS", das bedeutet "G-EIER sind G-EI<ER"; lat. "fulvus" bedeutet "ROT/​­G-EL<B": und "ROT<BR-AUN, bräun-L-ICH funkelnd"!) רשנ bedeutet deshalb auch: "UP<fallen(von Blättern = rot/​­gelb/​­braunes Laub) und ausfallen(von Haaren)"!

רשנ = (ein) "(נ)exisTIER-EN-DeR (רש)Befehlshaber, Fürst, Vorsteher, Mini-STR"! (רש symbolisiert die "Logische Ratio" eines unbewussten Geistes, DeN "Fürsten seiner eigenen Matrix-Welt")...
Totalwert 550
Äußerer Wert 550
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 426
Voller Wert 976
Pyramidenwert 950
סבר 60-2-200
Nomen: Ausdruck, Ausdrücken, Erscheinen, Erwartung, Hoffnung, Wort
Verb(en), Adjektiv(e): beabsichtigen, der Ansicht sein, interpretieren, meinen

Kommentar: Gesichtsausdruck, der Ansicht sein/meinen (Qere: S-BR = "raumzeitliches Äußeres")

Tipp: רב~ס = "raumzeitliches Äußeres"; רבס = "Gesichtsausdruck", "Hoffnung"; kal. "meinen", "der Ansicht sein"; pi. "inter-pre-TIER~eN"; hif. ריבסה = "erklären", "erläutern"; hit. רבתסה = "sich herausstellen", "sich ergeben"
Totalwert 262
Äußerer Wert 262
Athbaschwert 311
Verborgener Wert 780
Voller Wert 1042
Pyramidenwert 384
ספף 60-80-80
Verb(en), Adjektiv(e): sich an der Schwelle aufhalten

Tipp: hit. ףפותסה = "an der SCH<Welle stehend" (ףפס)
Totalwert 940
Äußerer Wert 220
Athbaschwert 20
Verborgener Wert 70
Voller Wert 290
Pyramidenwert 420
עדר 70-4-200
Nomen: Bande, Haufen, Herdbuch, Herde, Hirte, Horde, Mob, Pöbel, Rudel, Schar, Vogelschwarm, Wollflocke
Verb(en), Adjektiv(e): abwesend sein, anordnen, auflockern, auflockern der Erde, entfallen, fehlen, ordnen, scharen, umgraben, vermisst sein, vermißt-, verschollen sein

Zusätzliche Übersetzung: umgraben, (Erde) auflockern; abwesend sein, fehlen, entfallen, vermißt-, verschollen sein; Herde

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Eder (Migdal Eder), (die/​­eine) Herde (von)

Kommentar: Herde (Qere:: "H-Erde"/"H-ER-DE), (= Erde) umgraben/auflockern, nif. abwesend sein/fehlen/entfallen/vermißt-/verschollen sein (= NEDR)

Tipp: רדע bedeutet u.a. "(Vieh-)H<Erde", aber auch "zurück-B-Leib<eN, fehlen, verraten, rebellieren" und (רדענ) "UP<wesend sein, vermisst und ENTfallen"!

Wie soll JCH UP meine Herde heimsuchen, wenn viele " Schafe" meiner "H<Erde" meine liebevolle Stimme nicht erkennen und das Rufen ihres Oberhirten, Erlösers und Richters "völlig ignorieren" und IHN nicht für voll nehmen und gar "als Antichristen" bezeichnen?

Alle "lieblosen Schafe" dieser "H<Erde" gehören nicht zu meiner "göttlichen HERDE", sie SIN<D nur "REI<S-Ende Wölfe im Schafspelz" die JCH UP alle...
bis zu ihrem selbst postulierten Tod "in ihrer weltlichen Wildnis" belassen werde
und nicht "IN meinen schützenden ST-ALL" heimhole!

Totalwert 274
Äußerer Wert 274
Athbaschwert 110
Verborgener Wert 800
Voller Wert 1074
Pyramidenwert 418
עלי 70-30-10
Nomen: Blütenstempel, Griffel, meine Höhe, Mörsel, Mörserkeule, Mühle, Mühlstein, Oberer, Pistill, Stempel, Stößel
Verb(en), Adjektiv(e): am, an, auf, bei, darüber, der, erhöht, hinauf, hoch, in, oben, obendrauf, über, von

Zusätzliche Übersetzung: Mörserkeule, Stößel, Pistill, Blütenstempel Bot.; hoch, erhöht; auf

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Eli. auf mir. auf/​­(zu/​­über/​­gegen/​­wider/​­wegen/​­bei/​­neben/​­mit/​­an/​­in/​­um/​­für/...) mir/​­mich. in Bezug auf mich. auf. zu. über. bei. neben, entlang, mit. obere, höhere, nach. in. gegen, aus. steige/​­geh/​­zieh hinauf (du)!, klettere/​­besteige (du)!, (die) Blätter/​­Laubblätter von

Kommentar: (Qere: EL~I = "MEIN+/- Joch" = "MEIN+/- AuGeN~Blick-L-ICH-ES Licht")(= "fiktiv-raumzeitlich-ausgedachtes" (schattenwerfendes) Licht)

Tipp: י~לע = "MEIN+/​­- AuGeN~Blick-L-ICH~ES Licht"(= "fiktiv-raumzeitlich-ausgedachtes" (schattenwerfendes) Licht); = "MEIN+/​­- Joch~~"... trage ICH... ילע = "AUP MIR", "IN<BE-ZUG>AUP MICH", "Ü~BeR>mICH"(siehe לע!); ילע = "hoch", "erhöht" (יליע); "höher" (Adj.); "auf" Prp.; "Mörserkeule", "Stößel"; "Pistill", "Blütenstempel" Bot. (םיילע); "Eli" (1. Samuel 01:03)
Totalwert 110
Äußerer Wert 110
Athbaschwert 67
Verborgener Wert 108 114
Voller Wert 218 224
Pyramidenwert 280
עצם 70-90-40
Nomen: Bein, Ding, Dummheit, Gebein, Gegenstand, Hauptsache, Herz, Kern, Knochen, Knochenbau, Kraft, Macht, Mark, Objekt, Sache, Selbst, Stärke, Thema, Wesen, Wesentliche, Zentrum, Zutun
Verb(en), Adjektiv(e): die Augen schließen, entgräten, mächtig, mächtig sein, schließen, schliessen der Augen, stark, stark sein

Zusätzliche Übersetzung: stark sein, mächtig sein; (Augen) schließen; Knochen, Gegenstand, Ding, Selbst, Kern fig.; Macht, Kraft, Stärke

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/​­ein) Knochen/​­Kern/​­Körper/​­Leib (von), (das/​­ein) Wesen/​­Selbst/​­Bein/​­Gebein/​­Wesentliche(s)/​­Innere(s) (von), (die/​­eine) Substanz/​­Fülle/​­Kraft/​­Macht (von), (er/​­es) war stark/​­mächtig/​­zahlreich. (das Wesen von): eben/​­genau

Kommentar: (Qere: EZ~M = "IHR BAU~M")(= DeR der MÄNNER = "A~ISCH~IM") (Qere: = (ein geistiges ICH-)"SELBST"!) "WESEN/KERN"(= GEIST-IG+/- MaT-ER-I-EL~L =)"Knochen/Gegenstand/Ding", "Macht/Kraft/Stärke", "stark sein/mächtig sein", (= die AuGeN~vor ETwas)"schließen"

Tipp: םצע = "WESEN/​­KERN" (= ICH Geist) "SELBST"! (= GEIST-IG+/​­- MaT-ER-I-EL~L =)"Knochen", "Gegenstand", "Ding"; "Stärke, Kraft, M>ACHT" (םצוע); kal. "stark sein", "mächtig sein"; (Augen) "schließen"; nif. םצענ = "stark W<ER~DeN"; hif. םיצעה = "verstärken", "stark machen"; hit. םצעתה = "stärker W<ER~DeN", "mächtiger W<ER~DeN";

Beachte:
"K-ER<N"-> ןרק = "H-OR<N und Ecke"

Übrigens:
Mein von mir logisch ausgedachter "Kopf" besteht aus genau "22 KNoCHeN"!
"22 Urzeichen" -> erschaffen die Welt! Die hebräische Abbreviatur ן''ח ןכ steht für die "Basis der Geheimwissenschaften" und die Hieroglyphe ם~צע bedeutet auch "IHR+/​­- bau~M" (siehe ץע!)

Totalwert 760
Äußerer Wert 200
Athbaschwert 22
Verborgener Wert 114
Voller Wert 314
Pyramidenwert 430
ערב 70-200-2
Nomen: Abend, Araber, Arabien, Bewohner der Steppe, Bremse, Bürge, Einschlag, Eintracht, Finanzier, Garant, Garantiegeber, Gemisch, Geschmeiß, Geschmeiss, Gewährsmann, Gewebe, Gewirktes, Insekten, Knecht, Leistungsbürgschaft, Mischen, Mischmasch, Mischung, Mischvolk, Mitbürge, Nacht, Nicht-Israeliten, Pöbelvolk, Querfaden, Querfaden beim Weben, Rabe, Schußfaden, Schuss, Schussfaden, Sicherheitsgeber, Sklave, Sonnenuntergang, Stechfliege, Stoff, Umschlag, Ungeziefer, Versicherungsträger, vierte Plage in Mizrajm, Völkergemisch, Vorabend
Verb(en), Adjektiv(e): Abend werden, abendlich, angenehm, angenehm sein, Bürge sein, bürgen, Bürgschaft leisten, Bürgschaft leisten für, haften, haften für, handeln, köstlich, mischen, reizend, schmackhaft, süß, vermischen, verpfänden, wohlklingend, wohlschmeckend, zusagen

Zusätzliche Übersetzung: Abend werden; bürgen, haften für, Bürge sein, Bürgschaft leisten; mischen, vermischen; süß, angenehm sein; Bürge; angenehm; wohlschmeckend; Abend, Vorabend; Gemisch; (Gewebe) Einschlag, Umschlag, Querfaden, Schußfaden; 4. Plage Ägyptens, Geschmeiß bibl.; Arabien

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Oreb. Arabien, (der/​­ein) Araber, (der/​­ein) Abend/​­Rabe. (am Abend), (das/​­ein) Gemisch (= v Völkern), gewirkt, geflochten, (er/​­es) war süß/​­angenehm. (er/​­es) bürgte/​­verpfändete, (er/​­es/​­man) verpfändete/​­verbürgte/​­verbürgt sich, bürge (du)!, bürgend, verbürgend, (der/​­ein) bürgend(e(r)). (es) wurde Abend/​­dunkel. angenehm, wohlschmeckend, süß. (der/​­ein) süße(r). (das/​­ein) Ungeziefer, (coli Sg): (die) Hundsfliege(n)/​­Bremse(n)/​­Stechfliege(n)

Kommentar: (Qere: ER~B = "erweckte Polarität/außen")(= das Suffix B symb. das polare "außen/außerhalb") "Abend" (Qere: "A-BeN~D")(= "SCHÖPFER-SOHN+/- ~ Öffnung") "Gemisch" (Qere: "Ge~M-ISCH"), "Insekten" (Qere: "IN~Sekten")(= das I~ST die) "4. PLA~GE" (Ägyptens), "Einschlag/Umschlag/Querfaden/Schußfaden"(= Ge~webe)

Tipp: ברע = "A-BeN<D", d.h. "der Erwachte schöpferische Sohn öffnet" (seinen eigenen Traum) und "M-ISCH-eN", d.h. er wird zum eigenen "Ge-M<ISCH" aus "unbewusstem Geist und Information"!

"Die vierte Plage Ägyptens" (siehe 2. Mose 8:16/​­17)) nennt man auch ברע, es handelt sich bei dieser Plage symb. um "materialistische Blutsauger die nur Dein Bestes wollen, Dein Geld und Deine Bewunderung"! הברע ist in Hi 24:5 die Bezeichnung für den "Aufenthaltsort von (dummen Menschlichen?) Wildeseln"!

ב~רע = "erweckte Polarität/​­außen"; ברע = "IN<Sekten"; "Bürge"; kal. "A-BeN<D W<ER~DeN"; "bürgen/​­haften (für)" (Akk.); "Bürge sein", "Bürgschaft leisten"; "süß/​­angenehm sein"; hif. בירעה = "A-BeN<DS~herauskommen"; hit. ברעתה = "wetten", "eine Wette eingehen"; "sich einmischen"; "angenehm", "wohlschmeckend" (Adj.
Totalwert 272
Äußerer Wert 272
Athbaschwert 310
Verborgener Wert 780
Voller Wert 1052
Pyramidenwert 612
עתר 70-400-200
Nomen: Dicke, Fülle, Rauch, Schaufel
Verb(en), Adjektiv(e): anflehen, ausschütten, beten, bitten, erbitten, erfüllen, erhören, Petition einreichen bei der höchsten Instanz, reichlich geben, zubereiten

Zusätzliche Übersetzung: beten, anflehen, erbitten, eine Petition einreichen (bei der höchsten Instanz); reichlich geben, ausschütten

Kommentar: beten/anflehen/erbitten, eine Petition einreichen (bei der höchsten Instanz), ausschütten/reichlich geben (Qere:: "REI-CH-L-ICH GeBeN")

Tipp: רתע bedeutet "RaUCH", "FÜLLE+/​­- Ü~BeR-Fluss" und "Schau-F>EL"; nif. רתענ = "erhören" (Gebet), (Bitte) "erfüllen"; hif. ריתעה = "beten";

רתע (lies gespiegelt "ReTO") bedeutet "BI<TT<E", "FL>EHE<N, ER-BI<TT<eN"..
und (laut Langenscheidt) "eine PETI<T-ION EIN-REI-CHeN (bei der höchsten Instanz)"!

"PETI<T-ION" bedeutet "BI<TT<E"... und "BIT<TE"
(TE = את bedeutet "WACH<Raum, Zelle, Loge");

"26 ER wird zu Gott "FL>EHE<N"(= רתע, lies gespiegelt "ReTO")
und Gott wird ihn wohlgefällig annehmen und ER wird sein Angesicht schauen mit Jauchzen;
und Gott wird dem Menschen seine Gerechtigkeit (die Gute wie auch die Böse) vergelten!"
(SI-EHE: Hiob 33:26-30 ELB1871)

Totalwert 670
Äußerer Wert 670
Athbaschwert 11
Verborgener Wert 376
Voller Wert 1046
Pyramidenwert 1210
פקע 80-100-70
Nomen: Knolle, Knospe, Knospen, Riß, Riss, Zwiebel
Verb(en), Adjektiv(e): erlöschen, erlöschen der Gültigkeit, knospen, platzen, reißen, Risse bekommen, sich spalten, zerreissen

Zusätzliche Übersetzung: Risse bekommen, reißen, sich spalten, platzen, (Gültigkeit) erlöschen; Riß

Kommentar: Riß (= platzende Früchte), sich spalten/platzen/Risse bekommen, erlöschen (einer Gültigkeit)

Tipp: עקפ = "Riß (= platzende Früchte); "Knolle/​­Zwiebel"; "sich spalten/​­platzen/​­Risse bekommen", "ER<löschen (einer Gültigkeit)"; nif. עקפנ = "ungültig W<Erden"; hit. עקפתה = "platzen"; hif. עיקפה = "ENT-eignen/​­loslösen/​­freimachen"
Totalwert 250
Äußerer Wert 250
Athbaschwert 17
Verborgener Wert 151
Voller Wert 401
Pyramidenwert 510
פקר 80-100-200
Verb(en), Adjektiv(e): Joch der Thora abschütteln, Ketzer sein

Zusätzliche Übersetzung: Joch (der Thora) abschütteln, Ketzer sein

Tipp: רקפ = "Joch der Thora abschütteln", "Ketzer sein"; hit. רקפתנ = "zum Ketzter W<Erden"; hif. ריקפה = "preisgeben" (Qere: "P-REI<S-geben"); "im Stich lassen" (Qere: "IM<ST-ich lassen")
Totalwert 380
Äußerer Wert 380
Athbaschwert 13
Verborgener Wert 401
Voller Wert 781
Pyramidenwert 640
פרם 80-200-40
Verb(en), Adjektiv(e): auftrennen, auftrennen in der Naht, trennen, zerreißen

Zusätzliche Übersetzung: auftrennen (in der Naht)

Kommentar: auftrennen (Naht)

Tipp: םרפ = "auftrennen" (Naht); "zerreißen"(Kleider); ם~רפ = "IHR<S-Tier"
Totalwert 880
Äußerer Wert 320
Athbaschwert 19
Verborgener Wert 355
Voller Wert 675
Pyramidenwert 680
פרש 80-200-300
Nomen: Ausscheidung, Benahmung, Dragoner, Ehrenadelstitel, Exkremente, Husar, Inhalt der Gedärme, Kavalier, Kot, Kriegspferd, Pferd, Reiter, Ritter, Streitwagen, Vorreiter, Zusatz
Verb(en), Adjektiv(e): abdanken, absondern, ausbreiten, auslegen, ausscheiden, ausspannen, deutlich, entfalten, entgegenstrecken, erklären, genau bezeichnen, in den Ruhestand treten, in Pension gehen, sich absondern, sich ausschließen, sich zurückziehen, spannen

Zusätzliche Übersetzung: in den Ruhestand treten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Peresch. (er/​­es) entfaltete/​­zerstreute/​­spannte/​­zerlegte. (er/​­es) brach (= v Brot), (er/​­es) breitete/​­breitet aus. (er/​­es) streckte aus (= v Hände), (es) war klar/​­entschieden. (er/​­es) war in klare Abschnitte unterteilt, ausgebreitet, ausbreitend, (der/​­ein) ausgebreitet(e(r))/​­ausbreitend(e(r)). brechend (= v Brot), (der/​­ein) brechend(e(r)) (= v Brot), (die/​­eine) Ausscheidung (von), (der/​­ein) Kot/​­Mist/​­Darminhalt (von), (das/​­ein) Pferd (von), (der/​­ein) Reiter/​­Reisige(r)/​­Kriegsreiter (von). (Sg): (die) Reiter/​­Pferde

Kommentar: Reiter (Qere:: "REI-TER"), Exkremente/Kot, pi. erklären/auslegen/genau bezeichnen, Qal. sich absondern/ausscheiden, sich zurückziehen/sich ausschließen/abdanken/in Ruhestand treten

Tipp: ש-רפ = "S-Tier-Logik" = "ICH"(= "Mensch" = "REI<N MeCH-ANI<ISCH funktionierendes Programm"! Bei niederen Tieren nennt man dieses Programm "Instinkt")... AL<S שרפ bedeutet es "Exkremente, Kot, M-IST" = die von "Dir selbst ausgedachte materialistische Welt"!

שרפ = "REI<TeR" "Ritter"; kal. "aus-B-REI<TeN", "spannen"; "sich AB~sondern", "auscheiden", "sich zurückziehen", "sich ausschließen"; "abdanken"; "in den Ruhestand treten"; pi. "erklären", "auslegen", "genau bezeichnen"; hit. שרפתה = "erklärt W<Erden", "seine Erklärung finden"; "ausschwärmen" Mil.; hif. שירפה = "ausscheiden", "AB~sondern";

שרפ = "erklären, auslegen, genau bezeichnen", kurz gesagt "göttLICHT verdeutschen"! שרפ bedeutet aber auch "sICH zurückziehen" und "UP-danken und in den Ruhestand treten"!
Totalwert 580
Äußerer Wert 580
Athbaschwert 11
Verborgener Wert 375
Voller Wert 955
Pyramidenwert 940
פשת 80-300-400
Nomen: Flachs
Verb(en), Adjektiv(e): abziehen, abziehen der Haut, ausstrecken, ausziehen des Kleids, militärisch sich ausbreiten, überfallen, vereinfachen

Kommentar: (Qere: P~SCHT = (das) "Wissen (einer) log~ISCHeN ER~Schein-UNG") "Flachs" (Qere: "F~LaCH~S")(= AL~S Flachs oder Leinen (altgr. linon / lat. linum = "L~EIN") wird sowohl die Faser des "Gemeinen L~EIN-S" als auch insbesondere das in der Leinenindustrie daraus gefertigte "Ge~webe" bezeichnet, Letzteres nennt MANN auch "L-INNEN~Leinwand/Leintuch"! )

Tipp: תש-פ = (das) "Wissen (einer) log~ISCHeN ER<Schein-UNG"; "F~LaCH~S" (התשפ) (Linum) Bot.; "L-EIN" (= "L-INNEN+/​­- Leinwand/​­Leintuch"!)
Totalwert 780
Äußerer Wert 780
Athbaschwert 9
Verborgener Wert 71
Voller Wert 851
Pyramidenwert 1240
צדד 90-4-4
Verb(en), Adjektiv(e): der gleichen Meinung sein, unterstützen, zur Seite neigen, zur Seite stehen

Zusätzliche Übersetzung: der gleichen Meinung sein

Kommentar: pi. "ZUR Seite N-eigen"/ZUR Seits stehen/der G-Leichen Meinung sein

Tipp: pi. דדצ = "ZUR Seite neigen"; "ZUR Seite stehen", "unterstützen"; "der gleichen Meinung sein"; hit. דדטצה = "ZUR Seite gehen"
Totalwert 98
Äußerer Wert 98
Athbaschwert 205
Verborgener Wert 874
Voller Wert 972
Pyramidenwert 282
קטם 100-9-40
Verb(en), Adjektiv(e): abschneiden, abschneiden der Spitze

Zusätzliche Übersetzung: abschneiden (Spitze)

Tipp: םטק = (Spitze) "abschneiden"
Totalwert 709
Äußerer Wert 149
Athbaschwert 64
Verborgener Wert 536
Voller Wert 685
Pyramidenwert 358
קסם 100-60-40
Nomen: Anziehung, Anziehungskraft, Aufregung, Bann, Betörung, Bezauberung, Bringer, Charme, Entführung, Erstaunen, Faszination, Glanz, Hexenkraft, Hexenkunst, Hexerei, Köder, Lieblichkeit, Liebreiz, Lockmittel, Magie, Mirakel, Reiz, Vergewaltigung, Verzauberung, Wahrsagerei, Wahrsagung, Weissagung, Zauber, Zauberei, Zauberer, Zauberkraft, Zauberkunst, Zauberspruch
Verb(en), Adjektiv(e): beschwerdefähig, bestricken, das Herz gewinnen, Erkundung der Zukunft, verzaubern, wahrsagen, weissagen, zauberhaft, zauberisch, zaubern

Zusätzliche Übersetzung: Zauberer; zaubern, das Herz gewinnen, bestricken fig.; Zauber, Charme

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/​­ein) Orakel, (die/​­eine) Wahrsagerei/​­Entscheidung/​­Wahrsagung. (der/​­ein) Gottesentscheid/​­Wahrsagerlohn/​­Wahrsagespruch. (der) wahrsagend/​­weissagend. (der) Orakel befragend, (der) falsch prophezeiend, (der) schneidend/​­teilend. (der/​­ein) Wahsager

Kommentar: (Qere: Q~SM = (die) "affine~raumzeitliche Gestaltwerdung") "Zauber/Charme", "Zauberer", "zaubern/ein H~ERZ gewinnen"; "bestricken" (fig.), hif. "verzaubern/entzücken" (= HQSIM)

Tipp: םס~ק = "affine raumzeitliche Gestaltwerdung" (siehe םס!); ם~סק = "IHRE<affine Raumzeit";

םסק = "Orakel, Wahrsagerei, Zauber, Charme", aber auch "das H<ERZ gewinnen", "VER<zaubern", "ENT<zücken";

Wenn ICH meinen "KoSM-ISCHeN WelTraum" als Hieroglyphe betrachte, erlebe ICH ein neues Wunder, denn םסק bedeutet "Zauber und Charme", aber auch "Zauberer" und ןשי bedeutet nicht nur "schlafend", sondern auch "momentan bestehende Existenz"!

hif. םיסקה = "VER<Z~AUB~ER<N"; "ENT<zücken"
Totalwert 760
Äußerer Wert 200
Athbaschwert 22
Verborgener Wert 186
Voller Wert 386
Pyramidenwert 460
קפח 100-80-8
Verb(en), Adjektiv(e): benachteiligen, berauben, brennen, brennen der Sonne, schädigen, schmälern

Zusätzliche Übersetzung: brennen (Sonne); benachteiligen, schädigen, berauben, schmälern

Tipp: חפק = "brennen"(Sonne); pi. "benachteiligen", "schädigen"; "berauben"; "schmähen"; "sehr groß"; חפקמ = "benachteiligt", "geschmählert" (Adj.)
Totalwert 188
Äußerer Wert 188
Athbaschwert 70
Verborgener Wert 501
Voller Wert 689
Pyramidenwert 468
קרב 100-200-2
Nomen: Aktion, Bekämpfung, Bereich, Boxkampf, Eingeweide, feindliche Annäherung, Feld, Gefecht, Handlung, Hinzunahender, Inmitten, Innen, Innere, Inneres, Innerstes, Interieur, Inwendiges, Kampf, Kampffeld, Krieg, Landbereich, Leib, Luftschlacht, Mitte, Nähe, Prügelei, Schlacht, Seeschlacht, Streit, Tat, Völkerschlacht
Verb(en), Adjektiv(e): annähern, bekämpfen, darbringen, der sich nähert, fechten, heranbringen, herantreten, kämpfen, nahe bringen, nahebringen, nahekommen, nahen, näher kommen, nähern, nahestehend, nahetreten, raufen, sich nähern, verwandt

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: herannahend, nahe. kurz, schnell, (die/​­eine) Nähe, (der/​­ein) Freund/​­Nachbar/​­Nahestehende(r). (er/​­es) näherte (sich), (er/​­es) kam näher, (er/​­es) stand/​­steht bevor, (er/​­es) trat hinzu, (er/​­es) erreichte/​­bedrängte. (er/​­es) nahte (heran), nähere dich!, nahe (heran) (du)!, tritt hinzu (du), komm zu Hilfe (du)!, (das/​­ein) Nahen/​­Herannahen. (der/​­ein) Kampf/​­Krieg/​­Bauch. (die/​­eine) Schlacht, (das/​­ein) Innere(s)/​­Herz/​­Gemüt. (die) Eingeweide

Kommentar: (Qere: Q~RB = (die) "affine~rationale Polarität/außer-H-AL~B", QR~B = "K-AL~TE Polarität/außer-H-AL~B")(= das Suffix B symb. das polare "außen/außer-H-AL~B"), (das) "Innere/Inneres", "nah/nahe sein" (Qere: "NA~H"), "Schlacht" (Qere: "SCHL~ACHT"/"SCH-LA~CHT") (ein) "innerer Kampf"

Tipp: בר~ק = "affine Vielheit"... und bedeutet "Innere, Innerstes, Inwendig, annähern, nahekommen, nahen, "ST>REI-T zusammennähen = (ICH mache<aus zwei>EINS)"...

Das deutsche W-ORT "KReB<S" hat N<UN REI<N zufällig die Radix KRB = ברק und das bedeutet "Inneres"(und "ganz nahe sein"), aber auch "Kampf und SCH-L-ACHT"!

Die Worte "nah, nahe sein"(= ברק) haben etwas mit dem Wort "Nahrung"(= "Esse-N" = lat. "mensa" = "die zugemessene PLA<TTe, Essen, Gericht, Mahlzeit", "mens" bedeutet "SIN<N, Gedanke, Meinung, denkender Geist, Charakter, Vorstellung" ↦ "Mens>CH" = "denkendes IN<divi-Du-UM"!)...
AB-ER auch "eindeutig" etwas mit dem Wort "(zusammen-)nähen" zu tun, denn EIN bewusster Geist WIR<D "AL-le-S geistig zusammen-nähen", d.h. "AL<le-S LIEBEN"!

Totalwert 302
Äußerer Wert 302
Athbaschwert 307
Verborgener Wert 806
Voller Wert 1108
Pyramidenwert 702
רהב 200-5-2
Nomen: Arroganz, Aufdringlichkeit, der Drängende, Drängen, Hochmut, Hochnäsigkeit, Mutwille, mythisches Ungeheuer, Prahlerei, Rahab, Stolz, Überheblichkeit, Ungestüm
Verb(en), Adjektiv(e): aufdringlich, bedrängen, bestürmen, entzücken, erdreisten, verwirren, wagen, zusetzen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Rahab (top). Rahab (= ein Seeungeheuer), (der/​­ein) Stolze(r)/​­Stolz/​­Lärm/​­Trotz. (das/​­ein) Beste(s)/​­Getöse/​­Ungestüm/​­Ungeheuer. bedränge (du)!, benimm dich frech gegen!

Kommentar: bestürmen/zusetzen/bedrängen, Stolz/Prahlerei, hif. entzücken/wagen (= HRHIB)

Tipp: בה~ר = "rational~ WA~HR-genommene Polarität"; בהר = "Rahab" (top); "Rahab" (= ein Seeungeheuer), "Prahlerei", "Stolz"; "Ungestüm", "das T~oben" (des "MEER<re~S") (Hiob 26:12); hif. ביהרה = "entzücken"; "ungestüm", "trotzig", "mutig machen", (ETwas) "wagen"; (das Herz) "bestürmen"
Totalwert 207
Äußerer Wert 207
Athbaschwert 393
Verborgener Wert 721 725 730
Voller Wert 928 932 937
Pyramidenwert 612
שבת 300-2-400
Nomen: Ablassen, Aufhören, Auskommen, Behausung, Dill, Leben, Ruhetag, Sabbat, Sabbatjahr, Samstag, Schabbat, Sitzen, Sitzung, Sonnabend, Thronen, Untätigkeit, Unterhalt, Verdienst, Woche, Wohnung
Verb(en), Adjektiv(e): "Sabbat", ablassen, aufhören, ausruhen, den Schabat verbringen, den Schabbat verbringen, die Arbeit einstellen, feiern, fernbleiben, ruhen, stocken, streiken, verschwinden, von der Arbeit ausruhen, wegschaffen

Zusätzliche Übersetzung: streiken, (von der Arbeit) ausruhen, die Arbeit einstellen, den Schabat verbringen; Sabbat, 7. Tag der Woche, der jüd. Sonnabend (Samstag), Ruhetag; Sitzen, Dill (Anethum) Bot.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu sitzen/​­bleiben/​­wohnen. (das/​­ein) Bleiben/​­Wohnen/​­Sitzen/​­SichNiederlassen/​­SichSetzen (von), (er/​­es) ruhte/​­endete/​­feierte/​­feiert. (er/​­es) hörte auf. (du) kehrtest um/​­zurück. (du) kamst zurück, (du) stelltest wieder her. (sie) kehrte um/​­zurück. (sie) kam zurück, (der/​­ein) Schabbath/​­Ruhetag (von), (die/​­eine) Arbeitsruhe/​­Ruhe/​­Untätigkeit/​­Herrschaft (von), (das/​­ein) Aufhören/​­Ablassen/​­SichFernHalten/​­Ruhenlassen/​­Versäumnis/​­Sitzen/​­Stillsein (von)

Kommentar: (Qere: SCHBT = "AUP-HÖREN")(= d.h. nur NoCH "A-UP" den "SCHÖPFER UP/86/AL-HIM" IN SICH SELBST hören!) (Qere: SCHB-T = "DU BI~ST zurückgekehrt") "Dill" (= Bot. Anethum)

Tipp: In "EX 31:17" steht nicht "IN" 6 Tagen machte Gott... sondern wörtlich: "W-EI<L 6-Tage machte J<HWH"! "Du<der Himmel und Du<die Erde" "und IM TAG SI<BeN" (WIR<D) "AUP<hören und die Arbeit...EIN<ST>EL<le-N"(= תבש = Schabat)" seine "SEE<le"(= שפנ)! Das lehrt Dich Geistesfunken, das "EIN<Z>IG EIN ewiger TAG" "DER TAG"(= םויה bed. auch "HEUTE") Deiner "HeIM<kehr I<ST"!

Beachte:
תבש "WIR<D gewöhnlich" mit "Ruhetag" übersetzt, jedoch bed. תב<ש, geistreich verdeutscht: "HeIM<holen einer polaren Erscheinung(= תב)! SI-EHE: תב~בש!

תבש = "Sabbat", "7. Tag der Woche", "der jüd. Sonnabend"; "Ruhetag"; kal. "ausruhen", "die Arbeit einstellen"; "den Schabat verbringen"; "streiken"; hif. תיבשה = "lahm legen", "stillegen"; "stören"; "Sitzen"; "Dill" (Anethum) Bot.; ת~בש = "DU BI<ST zurückgekehrt"
Totalwert 702
Äußerer Wert 702
Athbaschwert 303
Verborgener Wert 476
Voller Wert 1178
Pyramidenwert 1304
שזף 300-7-80
Nomen: Sonnenbräune
Verb(en), Adjektiv(e): bräunen, bräunen in der Sonne, brennen, erblicken, treffen, verbrennen

Zusätzliche Übersetzung: verbrennen, (Sonne) bräunen; Sonnenbräune

Kommentar: Sonnenbräune, (=in der Sonne) bräunen/verbrennen

Tipp: ףזש = (Sonne) "bräunen", "verbrennen"; hit. ףזתשה = "braun W<Erden", "sich bräunen"
Totalwert 1107
Äußerer Wert 387
Athbaschwert 78
Verborgener Wert 125
Voller Wert 512
Pyramidenwert 994
שכל 300-20-30
Nomen: Beweisführung, Brotlaib, Denken, Einsicht, Empfinden, Fleischstück, Folgerung, Gedächtnis, Gefühl, Gehirn, Gehör, Geist, Gemüt, Grund, Helm, Hirn, Intellekt, Intellektik, Intelligenz, Klugheit, Kopf, Kopfbedeckung, Laib, Schädel, Schutzwehr, Sinn, Totenkopf, Ursache, Vernunft, Verschanzung, Verstand, Wandleuchter, Weisheit, Wille, Witz
Verb(en), Adjektiv(e): den Eltern die Kinder rauben, der Kinder berauben, die gewohnte Ordnung umdrehen, eine Fehlgeburt haben, Erfolg haben, erfolgreich, kinderlos, kinderlos werden, klug, klug handeln, kreuzen der Arme oder der Füße, mißgebähren, seiner Kinder beraubt werden, unfruchtbar, verschränken, verschränken von Füßen oder Händen, verwaisen

Zusätzliche Übersetzung: Erfolg haben, klug handeln; die gewohnte Ordnung umdrehen, (Hände, Füße) verschränken; Verstand; seiner Kinder beraubt werden; den Eltern die Kinder rauben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/​­es) verschränkte/​­überkreuzte (= v Füße/​­Hände). (er/​­es) legte kreuzweise (= v Hände), (er/​­es) wurde seiner Kinder beraubt, (der/​­ein) Verstand (von), (die/​­eine) Einsicht/​­Klugheit (von), (er/​­es) hatte Erfolg/​­Glück. (er/​­es) war klug/​­einsichtig. (er/​­es) handelte klüglich

Kommentar: (Qere: SCH=KL = (göttlicher) "LOGOS (I~ST) AL~LE-S")(= das bedeutet:) "ER~folg HaBeN+/- (unbewusst) K~LUG handeln", (Qere: SCH~KL = (eine limi-TIER~TE) "Logik (ERzeugt) AL~LE-S" = "Verstand")(= nur mit geistlosen "Verstand" denken bedeutet...) "Fehlgeburten verursachen/eine Fehlgeburt haben", pi. "die gewohnte Ordnung umdrehen", "verschränken" (von Gedankengängen/Händen/Füßen), "seiner Kinder beraubt werden"(= die ausgedachten ANSCH)

Tipp: לכש = "Verstand", "Grips", "Weisheit" bibl.; kal. "ER<folg HaBeN+/​­- (unbewusst) K~LUG handeln"; pi. "die gewohnte Ordnung umdrehen", (Hände, Füße) "verschränken"; hif. ליכשה = "belehren", "aufklären" (Qere: "AUPklären"); "verständnisvoll sein";

לכ~ש bedeutet (eine limi-TIER~TE) "Logik (ERzeugt) AL<LE-S", daher auch "Fehlgeburten verursachen, eine Fehlgeburt haben" und "seiner Kinder beraubt W<Erden"!
Geistreich gelesen bedeutet לכש = göttlicher "LOGOS I<ST AL<le-S", "die gewohnte Ordnung umdrehen" und "ER<folg HaBeN"!

Mein "Verstand" ist die symb. "Mutter" (-> םא!), aus der AL<le von mir logisch-ausgedachten Wahrnehmungen "heraus-geboren W<Erden" und "in deren MATRIX" ICH Embryo-Gott AL<S "Persona"(bedeutet lat. auch "Larve") heranreife!

תולכש = "Narrheit", "Torheit"!
Totalwert 350
Äußerer Wert 350
Athbaschwert 52
Verborgener Wert 184
Voller Wert 534
Pyramidenwert 970
שלף 300-30-80
Nomen: Stoppel, Stoppelfeld
Verb(en), Adjektiv(e): ausziehen, ausziehen der Schuhe, herausziehen, herausziehen insbesondere einer Waffe, zücken

Zusätzliche Übersetzung: herausziehen, (bsd. Waffe) herausziehen, (Schuh) ausziehen; Stoppelfeld

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Schaleph. (er/​­es/​­man) zog/​­zieht aus. (er/​­es) riß heraus, (er/​­es) führte/​­trug. (er/​­es) zückte (= v Schwert), (er/​­es) zog heraus (= v Schwert), zückend, (der/​­ein) zückend(e(r)). herausziehend, tragend, führend, zieh aus/​­heraus (du)!

Kommentar: (bsd. eine "W-Affe") herausziehen, Stoppelfeld

Tipp: ףלש = "Schaleph" (1. Mose 10:26); "Stoppelfeld"; kal. "ziehen" (bsd. "W-Affe"); (Schuh) "ausziehen", (Gras) "herausreißen" bibl. (Qere: ףל~ש = (NUR einseitig) "logisches Licht~Wissen") (ףלש = "SCHLaF" -> הנש!)
Totalwert 1130
Äußerer Wert 410
Athbaschwert 28
Verborgener Wert 109
Voller Wert 519
Pyramidenwert 1040
שמט 300-40-9
Verb(en), Adjektiv(e): aufgeben, aus der Schuld entlassen, auslassen, erlassen, fallen lassen, fallenlassen, freigeben, Gesetze des Sabbatjahres auferlegen, loslassen

Zusätzliche Übersetzung: aus der Schuld entlassen; Gesetze des Sabbatjahres auferlegen

Kommentar: fallenlassen/loslassen/aufgeben

Tipp: טמש = kal. "fallen lassen", "loslassen"; "aufgeben" (Qere: "AUP-G=EBEN") bibl.; pi. "auslassen", "aus der Schuld entlassen"; "Gesetze des Sabbatjahres auferlegen"; nif. טמשנ = "ausgelassen W<Erden"; hif. טימשה = "auslassen", "weglassen"
Totalwert 349
Äußerer Wert 349
Athbaschwert 62
Verborgener Wert 510
Voller Wert 859
Pyramidenwert 989
תבל 400-2-30
Nomen: der Kosmos, die Welt, Erdboden, Erdkreis, Festland, Gewürz, Kosmos, Makrokosmos, Vermischung, Welt, Weltkreis, Würze
Verb(en), Adjektiv(e): würzen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Thubal. (du) wirst schwach/​­hinfällig/​­müde/​­kraftlos (werden), (du) verwelkst/​­verzagst. (du) schwindest dahin, (du) bist/​­wirst welk, (du) fällst ab. (die/​­eine) Welt/​­Perversion/​­Erde, (der/​­ein) Erdkreis/​­Greuel/​­Frevel. (das/​­ein) Festland/​­Erdenrund, (die) bewohnte und bebaute Erde

Kommentar: (Qere: T~BL = (das) "ER~Schein-ENDE polare~Licht" = "W~EL-T-KREIS" = "KOS~MOS")(= griech kosmos = "Ordnung".... TBL = eine persönliche Vorstellung von "Ordnung") pi. "würzen", "Gewürz/Würze"(=TBLIN), "Vermischung/Welt/Weltkreis"

Tipp: לבת = (das) "ER<Schein-ENDE~polare~(phys.)Licht", "Tewel" symbolisiert die "unterste Welt", die "Welt", die für das "Wesentliche" unsichtbar ist, die "siebte Welt"; pi. "würzen", "Gewürz/​­Würze"(= ןילבת), "Vermischung/​­Welt/​­Weltkreis";

לב~ת = "IM<Perfekt gelesen": "Du WIR<ST im Licht = לב = nichts"!

לבת = "W-EL<T und Kosmos" (griech. "κοσμος" bedeutet "Ordnung, Anordnung, Bauart" -> eine pers. Vorstellung von "Ordnung = Unzucht"!)

"Die Kosmos" Deines derzeitigen "MATRIX-W-EL<Traums"
WIR<D IN Deinem "IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" GeN-A<U SO...
"IN<Erscheinung treten", wie Du SIE MEER... oder weniger bewusst selbst-logisch "anordnest, einrichtest und nach außen denkst"!

הלב~ת = "IM<Perfekt gelesen": "Du WIR<ST dich (in DeR Zeit) abnutzen" (siehe הלב!)
Totalwert 432
Äußerer Wert 432
Athbaschwert 321
Verborgener Wert 460
Voller Wert 892
Pyramidenwert 1234
תעש 400-70-300
Nomen: Bestreben, Eifer, Industrie, Militärindustrie, Name der israelischen Rüstungsindustrie, Taas
Verb(en), Adjektiv(e): industrialisieren

Zusätzliche Übersetzung: Name der Rüstmgsindustrie in Israel

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (du) mögest/​­(soIIst) tun/​­machen. (du) mögest vollbringen/​­arbeiten/​­verfertigen/​­erzielen/​­ausführen/​­bereiten/​­zubereiten/​­hervorbringen. (sie) möge tun/​­machen/​­vollbringen/​­arbeiten/​­verfertigen/​­erzielen/​­ausführen/​­bereiten/​­zubereiten/​­hervorbringen

Kommentar: pi. industriealisieren

Tipp: שעת = "Ta'as" (= Name der Rüstungsindustrie in Israel); pi. "industrialisieren"; (ה)שע~ת = "IM<Perfekt gelesen": "Du WIR<ST (ETwas) TuN/​­MaCH<EN/​­HA~ND-EL-N"(siehe השע!)
Totalwert 770
Äußerer Wert 770
Athbaschwert 10
Verborgener Wert 126
Voller Wert 896
Pyramidenwert 1640
אגפי 1-3-80-10
Nomen: von der Flanke
Verb(en), Adjektiv(e): seitlich, zusammengesetzt

Kommentar: seitlich (Adj.)/von der Flanke

Tipp: יפ=גא = "SCHÖPFER-GEIST=WEISHEIT-GOTTES"; יפגא = "seitlich" (Adj.); "von der Flanke", "lateral" (Adj.) "Seiten-" (Qere: י~פגא = "MEIN+/​­- Seiten-F-Lüge<L")
Totalwert 94
Äußerer Wert 94
Athbaschwert 646
Verborgener Wert 189 195
Voller Wert 283 289
Pyramidenwert 183
איתן 1-10-400-50
Nomen: Betrieb, Eingang, Firma, Geräusch, Gesellschaft, Halle, Klang, Laut, Schall, Stimme, Viereck
Verb(en), Adjektiv(e): beständig, dauernd, fest, immer Wasser führend, kräftig, langjährig, mehrjährig, permanent, rauh, stabil, standhaft, stark, wo ist der Schakal

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Ethan. immerwährend, unerschöpflich, stark, (der/​­das/​­ein) immerwährendem/​­unerschöpfliche~/​­dauerhaftem/​­starke, konstant, dauerhaft, sicher, fest, dauernd, ständig fließend (= v Fluß), (der/​­das/​­ein) ständig fließende~, immer trocken (= v Wadi). (die/​­eine) Dauer/​­Beständigkeit, (der/​­ein) Dauerfluß

Tipp: ןתיא = "AIN<Gang", "H-AL<LE" (= ןותיא!); "BE-ständig", "stark/​­stabil/​­IM-M(E)ER+/​­- Wasser~führend/​­fießend"; ןת-יא = "Wo (I<ST DeR) Schakal?"; ן~תיא = "buchstabierte Existenz" = "ständIG<stark fließen" (siehe תיא!);

(Qere: ןת~יא = "SCHÖPFER-GOTT+/​­- (D~esse~N) ER~Schein-EN~DE Existenz") (siehe ןתנ/​­תנ!)
Totalwert 1111
Äußerer Wert 461
Athbaschwert 450
Verborgener Wert 176 182
Voller Wert 637 643
Pyramidenwert 884
אלתר 1-30-400-200
Nomen: auf der Stelle
Verb(en), Adjektiv(e): improvisieren, sofort

Tipp: pi. רתלא = "IM+/​­- PRO-VIS-IER~EN"; רתלאל = "AUP<DeR Stelle", "sofort" (Adj.) (Qere: "SUP<OR~T")
Totalwert 631
Äußerer Wert 631
Athbaschwert 424
Verborgener Wert 470
Voller Wert 1101
Pyramidenwert 1094
אמות 1-40-6-400
Nomen: Bestätigung, Bestätigung der Richtigkeit, Nachprüfung, Posten, Verifikation

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (ich) sterbe/​­starb, (ich) werde/​­(will) sterben, (die) Ellen/​­Unterarme/​­Schwellen (von), (die) Stämme/​­Leute (von). (Gere (Aleph-Mem umgekehrt)): hundert

Kommentar: Nachprüfung, Bestätigung (der Richtigkeit), Verifikation

Tipp: תומ~א = "IM<Perfekt gelesen": "ICH W<Erde ST-erben"; תומא = "Nachprüfung", "Bestätigung der Richtigkeit", "Verifikation" (תומיא); (die) "EL<le~N/​­SCH~Wellen", (die) "GR~U<ND~Festen" (siehe המא!);

Beachte: תמא = "Wahrheit und bestätigen";

Beachte: תוא תומא שלש = "(die) D-REI Mutter-Zeichen" (= ש-מ-א) (siehe Sepher Jezirah)
Totalwert 447
Äußerer Wert 447
Athbaschwert 491
Verborgener Wert 162 163 172
Voller Wert 609 610 619
Pyramidenwert 536
ארכי 1-200-20-10
Nomen: Längsbewehrung, Längsnaht, Längsneigung, Längsschnittforschung, Längsspiel, Längsträger, Längstrennung
Verb(en), Adjektiv(e): der Länge nach, längs-, längslaufend, longitudinal

Tipp: יכרא = "der Länge nach", "längs-"; יכרא ךתח = "Längschnitt";

Eine von bewusstem Geist "momentan wahr-genommene Gedanken-Welle" kann AIN personifiziertes "IN<divi-DU>AL-Bewusstsein" genauso wenig verlassen, wie aufgeworfene "WASSER<Wellen" das MEER!
Die "selbst-log<ISCH ausgedachte longitudinale Aus-B-REI<D-UN>G", d.h. die "illusionär-raumzeitliche Aus-B-REI<D-UN>G" von "Wellen jeder Art",
stellt ebenfalls "NUR eine selbst-Täuschung DA-R", DeN "MEER<Wasser",
"schwingt" AL<S "D>IN-G an sICH" "IM-ME(E)R<NUR auf und UP"!

Totalwert 231
Äußerer Wert 231
Athbaschwert 473
Verborgener Wert 504 510
Voller Wert 735 741
Pyramidenwert 654
אשפת 1-300-80-400
Nomen: Abfall, Aschengrube, Feuer der Futh, Kot, Mist, Müll

Tipp: תפשא = "AB+/​­- fall/​­MüLL/​­DR~Eck/​­M~ist"; "Köcher"; "Feuermund" (siehe הפשא!)
Totalwert 781
Äußerer Wert 781
Athbaschwert 409
Verborgener Wert 181
Voller Wert 962
Pyramidenwert 1464
בכור 2-20-6-200
Nomen: Bevorzugung, Erstgeborene, Erstgeborener, Erstling, Reife der ersten Früchte
Verb(en), Adjektiv(e): alt, alten, älteren, altgedient, erwachsen, im Schmelzofen, langjährig, ranghöher, senil

Zusätzliche Übersetzung: Reife der ersten Früchte

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: in Bor (Aschan). erstgeboren, (der/​­das/​­ein) erstgeborene~ (von). in/​­(an/​­durch/...) (d~/​­ein~) Ofen/​­Schmelzofen (von)

Kommentar: Erstgeborener, Reife/erste Früchte, Bevorzugung

Tipp: רוכב = "ER<ST geborener, ER<STe Früchte"; רוכ-ב = "IM SCHM-EL<Z-OF(F)EN"(siehe רוכ!); רו~כב = "IN DIR+/​­- aufgespannte Rationalität";

"10. Wunder" = "TOD>AL<le-R Erstgeborenen" = רוכב לכ תמ; תמ bedeutet "TOD"...

"TOD" = דעת bedeutet "Du WIR<ST>Zeuge, BI<S>Ewigkeit"...
רוכב bedeutet "ER< ST geborener, ER<STe Früchte"...
רוכ-ב bedeutet "IM<Schmelzofen"
רוכ-ב bedeutet "IM SCHM-EL<Z-OF(F)EN"... לא-םש = "NAME GOTTES"! (siehe 2 Mose 11:4-7)...

Totalwert 228
Äußerer Wert 228
Athbaschwert 413
Verborgener Wert 806 807 816
Voller Wert 1034 1035 1044
Pyramidenwert 280
בלות 2-30-6-400
Nomen: Abgenutztsein, Klimakterium, Verwelkstein, Verwelktsein, Wechseljahre der Frau
Verb(en), Adjektiv(e): abgenutzt, abgenutzt sein, verwelkt

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Alt, abgenutzt, verbraucht, (die (PI)) alte(n)/​­abgenutzte(n)

Kommentar: (Qere: (BLUT) BL~WT = "IM LICHT+/- aufgespannte~Erscheinung") "Wechseljahre/Klimakterium")(= griech. klimaktér = „Stufenleiter"/"kritischer Zeitpunkt IM LeBeN“), (das) "Verwelktsein/Abgenutzsein"

Tipp: תולב = "Wechseljahre/​­Klimakterium")(= griech. "klimaktér" = "Stufenleiter"/​­"kritischer Zeitpunkt IM LeBeN"), "A<B-nutzung/​­ZeR~fall"; (das) "Verwelktsein/​­Abgenutzsein" (siehe הלב!) (Qere: תו~לב ="IM LICHT+/​­- aufgespannte~Erscheinung")
Totalwert 438
Äußerer Wert 438
Athbaschwert 401
Verborgener Wert 466 467 476
Voller Wert 904 905 914
Pyramidenwert 510
בעיר 2-70-10-200
Nomen: Vieh
Verb(en), Adjektiv(e): brennbar, im Bewusstsein, in der Stadt

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: in/​­(an/​­durch/​­mit/​­gegen/...) (d~/​­ein~) Stadt (von). in/​­(an/​­durch/...) (d~/​­ein~) Zorn/​­Angst/​­Eselsfüllen/​­Esel/​­Schmer~Wächter/​­Engel. wenn/​­als erwachend/​­weckend/​­erweckend/​­aufbietend/​­beschützend/​­aufweckend/​­erregend/​­aufregend/​­aufreizend, wenn/​­als sich aufmachend. (= Inf): im/​­beim Erwachen/...

Kommentar: (= junges verängstigtes)"Vieh", "brennbar"(Adj.) (BEIR~H = "Verbrennung/B~Rand-Wunde")

Tipp: ריעב = (junges verängstigtes)"Vieh", "brennbar" "entzündlich"(Adj.) (v. רעב!); (הריעב = "Verbrennung/​­B~Rand-Wunde"); ריע-ב = "IN+/​­- (an/​­durch/​­mit/​­gegen/​­...) (d~/​­ein~) Stadt/​­Esel" (von); "IM HeIM+/​­- AT~Ort"; "IN W-ACH+/​­- SaM-K~eIT" (siehe ריע!) (Qere: ר~יע-ב = "IM+/​­- Trümmerhaufen (DeR eigenen) intellektuellen Rationalität") (Qere: רי~עב = (jeder) "polare AuGeN~Blick (I<ST eine) intellektuelle Berechnung")
Totalwert 282
Äußerer Wert 282
Athbaschwert 350
Verborgener Wert 784 790
Voller Wert 1066 1072
Pyramidenwert 438
בערה 2-70-200-5
Nomen: Brand, Brandwunde, Brennen, Feuer, Flamme, Leidenschaft, Schein, Verbrennung, Woge, Zündung
Verb(en), Adjektiv(e): in der Entleerung, in der Verbindung

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/​­ein) Feuer, (der/​­ein) Brand, (sie) brannte/​­brennt/​­verbrannte. brennend, verbrennend, (die/​­eine) brennende/​­verbrennende. in/​­(an/​­durch/...) ihr~ Haut/​­Leder/​­Fell/​­Zahnfleisch

Tipp: הרעב = "IN+/​­- polar~erweckter WA~HR-nehmung"(siehe רע!); "IN<DeR Entleerung"(siehe הרע!); "B<Rand"(= das symbolisiert, dass alles von mir "raumzeitlich materiell Wahrgenommene" sich "IM ME(E)R<währ-End" auflöst und sich wieder vergeistigt, indem es in der symbolischen Form von "Rauch"(= חור) zum "HI<MM>EL"(םימש) aufsteigt!
Darum bedeutet "materia" auch "Mutterstoff", "Brand- und Brennstoff"; μητηρ bedeutet "Mutter" und μηθις bedeutet "K-Lug-he<iT, raumzeitlicher Verstand" und auch die/​­der löst sich ("wie alle damit (nur aus)ge-Dach-T<eN Erscheinungen") mit der Zeit in Luft auf!

ה~רעב = "sie brannte/​­brennt/​­verbrannte", "B~rennend", "Verb~rennend", (die/​­eine) "brennende/​­verbrennende" (siehe רעב!); ה~רע-ב = "IN+/​­- (an/​­durch/​­...) ihr~ H~AUT/​­LE~DeR/​­Fell/​­Ü-BeR-zug" (siehe רוע!)
Totalwert 277
Äußerer Wert 277
Athbaschwert 400
Verborgener Wert 781 785 790
Voller Wert 1058 1062 1067
Pyramidenwert 623
בפעל 2-80-70-30
Nomen: in der Praxis, in Wirklichkeit
Verb(en), Adjektiv(e): amtierend, ausführend, de facto, tatsächlich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: in/​­(an/​­durch/...) (d~/​­ein~) Tat/​­Arbeit/​­Handlung/​­Großtat/​­Tun/​­Tagwerk/​­Erarbeitete~/​­Lohn (von)

Kommentar: de facto/in Wirklichkeit/in der Praxis, amtierend (Qere: "AM-Tier-END")

Tipp: לעפב = "IN WIRkLICHTkeit", "IN+/​­- DeR Praxis" (Adv.); "de facto", "AM+/​­- TIER~END" (Adj.); לעפ~ב = "IM (eigenen) WIR<KeN, machen, tun"(siehe לעפ!);

Die von Dir Geist wahr-genommene "Reale-Welt" befindet sich...
de facto "IMME(E)R<NUR>HIER&JETZT IN Dir SELBST"!
SIE existiert de facto IMME(E)R<NUR wenn Du an SIE denkst...
und SIE I<ST dann genau so, "wie Du SIE Dir<aus-denkst"!

Deine "persönlich erlebte T-Raumwelt"
I<ST NUR DA<S selbst-logisch konstruierte "PRO-Du-KT"
Deines derzeitigen "limiTIERten intellektuellen Wissens/​­Glaubens"!
(PRO = ערפ bedeutet "Ausschreitungen begehen, Unruhe stiften, eine Schuld begleichen müssen",
הערפ bedeutet "Pharao" = grausamer "König von Ägypten" und
KT = תכ bedeutet "Sekte, Glaubensgemeinschaft"!)

Totalwert 182
Äußerer Wert 182
Athbaschwert 333
Verborgener Wert 519
Voller Wert 701
Pyramidenwert 418
בצור 2-90-6-200
Nomen: Befestigung, Reifenmontiergerät, Stärkung
Verb(en), Adjektiv(e): befestigt, durch Gestalt, fest, in der Belagerung, in der Festung, in Form, steil, unausführbar, unzugänglich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: abgeschnitten, steil, unzugänglich, geschützt, unerreichbar, fest, befestigt, undurchdringlich. in/​­(an/​­durch/​­auf/...) (d~/​­ein~) Felsen/​­Schutz/​­Stein/​­Kieselstein/​­Hals/​­Nacken/​­Zuflucht/​­Schneide/​­Schärfe/​­Gestalt/​­Bildung/​­Steinmesser (von)

Kommentar: (Qere: B-ZUR = "in Form"(gebracht)), Befestigung/Stärkung (= BI-ZUR)

Tipp: רוצב = "in Form"(gebracht), "Befestigung", "Stärkung", "Festigung"; "befestig", "verstärkt"; "gesammelt/​­abgeschnitten" (Trauben) (Adj.); רוצ-ב = "IN+/​­- (an/​­durch/​­auf/​­...) (d~/​­ein~) Felsen/​­Felsblock/​­Feste" (von) (siehe רוצ!)
Totalwert 298
Äußerer Wert 298
Athbaschwert 388
Verborgener Wert 740 741 750
Voller Wert 1038 1039 1048
Pyramidenwert 490
בצרה 2-90-200-5
Nomen: Dürre, Regenmangel, Rot, Unzugängliche, Wassermangel, Weinleserin
Verb(en), Adjektiv(e): in der Not

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Bozra. (der/​­ein) Stall/​­Pferch. (die/​­eine) Dürre/​­Not/​­Schafhürde. (der/​­ein) abgeschlossene(!?) Raum. in/​­(an/​­durch/...) (d~/​­eine~) Not/​­Bedrängnis/​­Angst/​­Enge/​­Geburt sschmerz/​­Nebenbuhlerin/​­Feindin/​­Widersacherin/​­Rivalin

Tipp: הרצב = "Bozra"; (die/​­eine) "Bezeunung/​­Umringung"; (die/​­eine) "Hürde", (der/​­ein) "Stall/​­Pferch"; "Regenmangel/​­Dürre" (= תרצב!); הרצ-ב = "IN+/​­- Bedrängnis" (siehe הרצ!) (Qere: הר~צב = (die) "polare~Geburt (EIN~ER) rationalen WA~HR-nehmung")
Totalwert 297
Äußerer Wert 297
Athbaschwert 398
Verborgener Wert 735 739 744
Voller Wert 1032 1036 1041
Pyramidenwert 683
בראש 2-200-1-300
Nomen: an der Spitze, an erster Stelle
Verb(en), Adjektiv(e): bevor, erst, zuerst

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: in/​­(an/​­durch/​­auf/​­an/...) (d~/​­ein~) Kopf/​­Führer/​­Anführer/​­Beginn/​­Anfang/​­Ecke/​­Haupt/​­Spitze/​­Gipfel/​­Hauptteil/​­Gesamtzahl/​­Abteilung (von)

Kommentar: (Qere: B-RASCH = "IM (symb) KOPF" = BR~ASCH = (das) "Äußere F~euer" )

Tipp: שאר-ב = "IM (sym.) KOPF", "IM GI-P<F>EL", "IM AN<fang", "IN (der) SUMME von AL<Le~M"(siehe שאר!); שא~רב = (das) "Äußere~Feuer";

ץראה תאו םימשה תא םיהלא ארב תישארב

"IM Kopf" erschafft Gott das MEER "du-Wunder der HIM-MEL"
"und du-Wunder der Erde!" םיה-לא stillt damit "IM PRINZ-IP" seine Sehnsucht, sICH IM eigenen שאר auch AL<S etwas anderes zu ER<leben!

Mit "wachen Bewusstsein gesehen" ist AL<le-S, was ICH MIR HIER&JETZT<ausdenke...
in meinem roten KOPF<und nicht nirgendwo da außen! "Wenn ICH JETZT<an eine Erdkugel, an Planeten, Atome, Elektronen, einen Papst, einen Einstein usw. denke"...
dann SIN<D diese "Dinge = םירבד = W-Orte" IMME(E)R IN MIR meine IN<Formationen!

שארב = "IM KOPF", "IN diesem HAuP-T" < befindet sich BaR-ASCH, das "ÄUß~ER~He Feuer"!
Totalwert 503
Äußerer Wert 503
Athbaschwert 705
Verborgener Wert 890
Voller Wert 1393
Pyramidenwert 910
185 Datensätze: Seite   <<< 1  >>>   1  2
GEMATRIE-Explorer Version 4.9
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Unter Hilfe, finden Sie auch ein kurzes Video zur "Erklärung der Anwendung vom Gematrie-Explorer"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-4.9.pdf