Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

18 Datensätze
אבה 1-2-5
Nomen: Schilf, Wunsch
Verb(en), Adjektiv(e): annehmen, einwilligen, willig sein, wollen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) war willig, (er/ es) folgte/ akzeptierte/ begehrte/ wollte, (er/ es) willigte ein. (das/ ein) Rohr/ Schilf

Kommentar: (Qere: AB~H = (eine) "aufgeblühte WA~HR-nehmung", "I~HR VATER", A~BH = (der) "SCHÖPFER+/- (die) Schöpfung IN IHR"), (ETwas) "wollen"

Tipp: הבא = (etwas) "wollen", "willig sein"; הבא = "SCHÖPFER+/- (die) Schöpfung IN IHR" (siehe הב!); הבא = (eine) "aufblühende WA-HR-nehmung" (siehe בא!); ה-בא = "I<HR VATER" (siehe בא!);

AL<le normalen Menschen, wollen "IM-ME(E)R" nur ihr "einseitiges Recht bekommen"...
weil Menschen ihre "HIER&JETZT SEI-Ende WirkLICHTkeit" nicht erkennen...
sondern nur ihre einseitigen Perspektiven als "einzige Wahrheit" "akzep-TIER<eN" wollen!

Totalwert 8
Äußerer Wert 8
Athbaschwert 790
Verborgener Wert 521 525 530
Voller Wert 529 533 538
Pyramidenwert 12
אוה 1-6-5
Nomen: Begehren, Verlangen, Wollen
Verb(en), Adjektiv(e): begehren, begierig sein, wollen, wünschen

Zusätzliche Übersetzung: wollen, begierig sein (auf), Wille (lat. numen?)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) sehnte sich, (er/ es) verlangte/ begehrte, (er/ es) begehrte sie (Sg). (er/ es) ersah sich aus

Kommentar: (Qere: A~WH = (geistiger)"SCHÖPFER+/- schöpfer~ISCH aufgespannte Wahrnehmung") "Begierde/Verlagen/Wollen" (Qere: "BeGIER~DE = Be-GI~Erde") "wollen/ begierig sein" (= AWH wird gespiegelt zu HWA = "Ge-SCH-EHE~EN/eintreten/W~Erden")

Tipp: הו~א = "SCHÖPFER+/- schöpfer~ISCH aufgespannte WA~HR-nehmung"; "Begierde" (Qere: "BE-GIER-DE" / "Be-GI<ER~DE"), "Wunsch", "Verlangen", "Wille"; pi. "wollen", "begehren"; hit. הואתה = "begehren", "gelüsten"
Totalwert 12
Äußerer Wert 12
Athbaschwert 570
Verborgener Wert 117 118 121 122 126 127 131 136
Voller Wert 129 130 133 134 138 139 143 148
Pyramidenwert 20
אכפת 1-20-80-400
Nomen: Kümmern, Möchten, Sorgen, Wollen
Verb(en), Adjektiv(e): es geht an, es ist wichtig

Zusätzliche Übersetzung: es geht an, es ist wichtig, es kommt (mir) darauf an

Tipp: תפכא = "es geht jemanden an", "es ist wichtig", "es kommt (mir) drauf an" (תפכיא)
Totalwert 501
Äußerer Wert 501
Athbaschwert 437
Verborgener Wert 201
Voller Wert 702
Pyramidenwert 624
בכש 2-20-300
Verb(en), Adjektiv(e): befragen, bitten, fordern, gern wollen, mögen, suchen
Totalwert 322
Äußerer Wert 322
Athbaschwert 332
Verborgener Wert 550
Voller Wert 872
Pyramidenwert 346
בקש 2-100-300
Nomen: Eingabeaufforderung, Soufflieren, Vorsager
Verb(en), Adjektiv(e): aufsuchen, befragen, bitten, fordern, forschen, gern wollen, suchen, verlangen

Zusätzliche Übersetzung: suchen, mögen(möchte), gern wollen, bitten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) suchte/ sucht/ trachtete/ forschte/ spürte/ forderte/ bat/ wollte/ begehrte. (er/ es) suchte aus. suche (du)!. in/ (an/ durch/...) (d~/ ein~) Stoppel/ Spreu/ Strohhalm. (Sg): in/ (an/ durch/...) (d~) Stoppeln

Kommentar: (Qere: B~QSCH = "IN+/- polarer~affiner Logik", "IM+/- SPR~EU/ST~ROH") (= ETwas) pi. "suchen", "mögen/gern wollen/bitten"

Tipp: שקב = "IN+/- polarer~affiner Logik", "IM+/- SPR~EU/ST~ROH"(siehe שק!); (= ETwas) pi. "suchen", "mögen/gern wollen/bitten/(ETwas) fordern"; hit. שקבתה = "gesucht W<Erden", "gebeten W<Erden"
Totalwert 402
Äußerer Wert 402
Athbaschwert 306
Verborgener Wert 556
Voller Wert 958
Pyramidenwert 506
חפיצה 8-80-10-90-5
Nomen: Wollen
Totalwert 193
Äußerer Wert 193
Athbaschwert 201
Verborgener Wert 424 428 430 433 434 439
Voller Wert 617 621 623 626 627 632
Pyramidenwert 575
חפץ 8-80-90
Nomen: Angelegenheit, Anliegen, Artefakt, Artikel, Bedarfsartikel, Bitte, das Begehrte, das Gewünschte, Ding, Dummheit, Einzelgegenstand, Freude, Gefallen, Gegenstand, Gerät, Interesse, Leidenschaft, Objekt, Paragraph, Sache, Sorge, Thema, Verlangen, Ware, Wille, Wunsch, Wünsche, Ziel
Verb(en), Adjektiv(e): eine Lust haben, es beliebt, Gefallen haben, Gefallen haben an, gefällig, gern haben, willig, wollen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) hatte/ hat/ fand Gefallen, (es) wird Gefallen haben, (er/ es) wollte/ wünschte/ begehrte. Gefallen findend/ habend. willig, geneigt, wollend, zugetan, (der/ ein) Gefallen/ Wohlgefallen/ Wunsch/ Plan. (das/ ein) Belieben/ Vergnügen/ Begehren/ Geschäft/ Wollen/ Ziel. (die/ eine) Angelegenheit/ Sorge/ Herzensangelegenheit

Kommentar: (= persönliche) "Interesse" (Qere: "IN+/-TeR-esse")(= esse = E(SIN)H )

Tipp: ץפח = (persönliche) "IN<TeR~esse, Ge<fallen finden, Wille, Wunsch"; SI-EHE auch: ףח und ץפ!

"IN<TeR~esse" = "AUPmerksame geistige<Teilnahme"; "inter-" = ןיב!

Letzten Endes WIR<D auf Deinem Bewusstsein-Monitor "IMME(E)R<NUR DA<S er-scheinen",
was Du DUR-CH Dein eigenes "+/- Inter-esse"(d.h. Dein "ICH will! und ICH will nicht!")
"IN Dir SELBST<er-weckst und AM LeBeN zu erhalten oder zu vernichten versuchst"!

AL<le-S was "ICH will! und ICH nicht will!" wird sich auf Deinem Bewusstsein-Monitor
solange "wiederholen"(= הנש) bis Du END-LICHT gelernt hast...
"nicht NUR das von TIER selbst-bestimmte Gute" sondern auch "AL<le-S SCHL-echte zu LIEBEN"!

Totalwert 988
Äußerer Wert 178
Athbaschwert 71
Verborgener Wert 419
Voller Wert 597
Pyramidenwert 274
לבקש 30-2-100-300
Verb(en), Adjektiv(e): aufhalsen, betteln, bitten, erbitten, erlangen, erwarten, möchten, suchen, verlangen, wollen, wünschen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: um zu forschen/ spüren/ suchen/ fordern/ bitten/ trachten/ wollen/ begehren. um auszusuchen, um gern zu wollen, um töten zu wollen, um sich bemächtigen zu wollen (jmds)
Totalwert 432
Äußerer Wert 432
Athbaschwert 326
Verborgener Wert 600
Voller Wert 1032
Pyramidenwert 626
לרצות 30-200-90-6-400
Verb(en), Adjektiv(e): abwiegeln, beschwichtigen, wollen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: wohlzuwollen, sich zuzuwenden Qmd). gnädig zu sein. Gefallen zu finden. Lust/ Freude zu haben an. Wohlgefallen zu haben, erfreut/ ergötzt/ befriedigt zu werden, zu mögen/ lieben, gern zu haben, gern anzunehmen
Totalwert 726
Äußerer Wert 726
Athbaschwert 109
Verborgener Wert 380 381 390
Voller Wert 1106 1107 1116
Pyramidenwert 1632
צבא 90-2-1
Nomen: Armee, Ausstattung, Einberufung, Gastgeber, Gazelle, Gottesdienst, Grundwehrdienst, Gruppe, Haufen, Heer, Heeresdienst, Heerschar, Krieg, Kriegsdienst, Kriegsleute, Menge, Militär, Militärattache, Militärgericht, Schar, Streitkräfte, Truppe, Truppen, Truppenstärke, Volksmenge, Wehrpflicht, Wirt
Verb(en), Adjektiv(e): in den Krieg ziehen, militärisch, scharen, sich scharen, sich versammeln, thronend, wollen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Heer/ Kriegsheer (von), (der/ ein) Dienst/ Kampf/ Feldzug/ Kriegsdienst/ Tempeldienst/ Frondienst/ Kriegsdienst/ Kriegszug (von), (die/ eine) Drangsal/ Not/ Fleeresabteilung/ Schar/ Mannschaft (von), (das/ ein) Heer der Engel/ Gestirne. (der/ ein) schwere(r) Dienst, (zum Kriegsdienst; in den Krieg), (er/ es) kämpfe, (er/ es) zog in den Kampf, (er/ es) tat Dienst, (er/ es) erfüllte seine Pflicht. (Chald): wollend. (Chald): (der/ ein) wollend(e(r)). (Chald); Gefallen habend

Kommentar: (Qere: Z~BA = (die) "Geburt (einer) polaren~Schöpfung") "sich scharen/sich versammeln"

Tipp: אב~צ = (die) "Geburt (EIN~ER) polaren Schöpfung" (siehe אב~בצ!);
אבצ = "Heer" (Qere: "HE~ER"), "Militär", "Kriegsheer"; kal. "sich scharen", "sich versammeln"

Totalwert 93
Äußerer Wert 93
Athbaschwert 705
Verborgener Wert 534
Voller Wert 627
Pyramidenwert 275
צמרי 90-40-200-10
Verb(en), Adjektiv(e): flaumig, flauschig, flockig, haarig, wollartig, wollen, wollig

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: meine Wolle

Tipp: ירמצ = "wollig" (Adj.)
Totalwert 340
Äußerer Wert 340
Athbaschwert 58
Verborgener Wert 368 374
Voller Wert 708 714
Pyramidenwert 890
רוצה 200-6-90-5
Nomen: Suchanzeige, Want
Verb(en), Adjektiv(e): wollen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Gefallen findend, (der/ ein) Gefallen findend(e(r)). wohlwollend (jmd). sich zuwendend (jmd). gnädig seiend. Lust/ Freude/ Wohlgefallen habend an. erfreut/ ergötzt/ befriedigt werdend, mögend, liebend, gern habend/ annehmend. gnädig seiend
Totalwert 301
Äußerer Wert 301
Athbaschwert 178
Verborgener Wert 331 332 335 336 340 341 345 350
Voller Wert 632 633 636 637 641 642 646 651
Pyramidenwert 1003
רע 200-70
Nomen: Absicht, Anderer, Begleiter, Begriff, Bekannter, Beleidigung, Böse, Böses, Boshaftigkeit, Bosheit, dem es schlecht geht, der die das Böse, der die das Schlechte, Förderer, Freund, Gedanke, Gefährte, Geliebter, Gemeinheit, Genosse, Geschlechtsgenosse, Gesetzwidrigkeit, Getöse, Hässlichkeit, Idee, Jauchzen, Kamerad, Katastrophe, Lärm, Missgeschick, Mitmenschen, Nachbar, Nächste, Nächster, Partner, Problem, Schaden, Schlechte, schlechte Beschaffenheit, schlechtes Ergehen, Schlechtigkeit, Schwierigkeit, Sorge, Stammverwandter, Standesgenosse, Störung, Streben, Sündhaftigkeit, Tichten und Trachten, Traurigkeit, Übel, Überlegung, Unglück, Unrecht, Verderbtheit, Volksgenosse, Vorstellung, Wollen, Zusammenstoß
Verb(en), Adjektiv(e): bös aussehend, bösartig, böse, boshaft, böswillig, ekelhaft, eklig, falsch, frevelhaft, gefährlich, geizig, grausam, häßlich, krank, lieblos, mies, ruchlos, schädlich, schändlich, schimmelig, schlecht, schlecht anzusehen, schlecht sein, schlimm, schmutzig, übel, übel sein, unglücklich, unheilvoll, unrecht, unwohl, vergammelt, verkehrt, verlaust, vermodernd, verschimmelnd, verschimmelt, verschmiert, verseucht, verwanzt

Zusätzliche Übersetzung: andere im Sinne von Partner und Gegenpart

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: schlecht, übel. böse, schlimm, schädlich, bösartig, häßlich, geringwertig, unglücklich, schlechtes, böses, (der/ das/ ein) schlechte~/ böse~/ üble~/... (von), (er/ es) war/ ist böse/ schlecht/ übel/ häßlich/ schädlich/ mürrisch/ verdrießlich/ traurig. (er/ es) mißfiel/ mißgönnte/ verdarb. (es) erging schlecht, schlecht (zu) sein, (das/ ein) SchlechtSein/ BöseSein/ Mißfallen (von), (das/ ein) Übel/ Unglück/ Böse(s)/ Schlechte(s)/ Getöse/ Geschrei (von), (die/ eine) Schlechtigkeit/ Bosheit/ Schlechtheit/ Häßlichkeit/ Verdrießlichkeit (von), (der/ ein) Freund/ Nächste(r)/ Gefährte/ Genosse/ Verwandte(r)/ Lärm/ Landsmann/ Mitmensch/ Partner (von)

Kommentar: (Qere: RO = R~E = (ein) "rationaler AuGeN~Blick") "schlecht" (Qere: "SCHL~ECHT"), "Freund/Nächster" (Qere: "NäCH-STeR")(= ein "ruhendes Geheimnis")

Tipp: ער = (ein) "rationaler AuGeN~Blick"; "Be-K-Leid-er,Freund, Nächster", "SCH-L<ECHT"(= "logisches Licht ER<scheint völlig Echt"!), "Böse"! ("Und Du sollst LIEBEN Deine SCHL-ECHT>IG-keit wie dICH SELBST!"); "derzeitiges persönliches ער" = "Wissen/Meinung"!

Ein Mensch ist s-ich selbst "sein eigener Be-K-Leid-er/das SCHL-ECHTE", und wie er s-ich selbst lieben kann, das strahlt auf das aus, was er s-ich "unbewusst selbst-logisch ausdenkt", zu dem WIR<D er zwangsläufig "IM-ME(E)R" in einer näheren Beziehung stehen! (d.h. "ÜB ein vollkommener Gott zu sein")! IN der LIEBE gibt es "ZW<ISCHeN Innen und Außen" keinen Unterschied MEER! Wenn MANN etwas IM eigenen Bewusstsein Aufgetauchtes hasst, hasst "MANN IM-ME(E)R" einen Teil von sICH SELBST...
Totalwert 270
Äußerer Wert 270
Athbaschwert 10
Verborgener Wert 370
Voller Wert 640
Pyramidenwert 470
רצא 200-90-1
Verb(en), Adjektiv(e): wollen, wünschen

Tipp: א~צר = (die) "rationale Geburt (einer) Schöpfung" = "wollen/wünschen"; SI-EHE auch: אצ~צר!
Totalwert 291
Äußerer Wert 291
Athbaschwert 408
Verborgener Wert 434
Voller Wert 725
Pyramidenwert 781
רצה 200-90-5
Verb(en), Adjektiv(e): abtragen, anbetteln, beschwichtigen, gefallen, lieben, versöhnen, wollen, wünschen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: sei gnädig (du)!, wende dich zu!, (er/ es) war gnädig, (er/ es) hatte/ hat Wohlgefallen/ gerne, (er/ es) hatte Lust/ Freude an. (er/ es) wurde erfreut/ ergötzt/ befriedigt. (er/ es) mochte/ liebte. (er/ es) nahm gerne an. (er/ es) wurde gerne entgegengenommen, (er/ es) wurde in Zahlung genommen, (er/ es) wollte wohl, (er/ es) wandte sich ... zu. (er/ es) fand Gefallen

Kommentar: (Qere:RZ~H = (eine) "rationale Geburt WA~HR-nehmen"), (= ETwas "EGO-ist-ISCH") wollen (= Wünschen "nachlaufen"), pi. "versöhnen/beschwichtigen", hif. "vortragen/einen Vortrag halten" (= HZRH) "anbetteln/gefallen/lieben/wollen "

Tipp: הצר = "wollen, Gefallen haben an...und nur selektiv lieben";

Wisse, dass ein großer Unterschied zwischen "lieben", d.h. "mögen und wollen" = הצר... und WIR-K-LICHT-ER "LIEBE" = הבהא besteht!
Kleine Geister, die "IM-ME(E)R<NuR"...
etwas von ihrer unbewusst selbst ausgedachte "weltliche Erde" = צרא "wollen" = הצר, "B-Leib<eN" ewig getriebene "Läufer" = ץר IN ihrer eigenen MATRIX!

הצר = (eine) "rationale Geburt WA~HR-nehmen"; ה-צר = "I<HR (fem.) Läufer" (siehe ץר!); pi. "versöhnen", "beschwichtigen"
Totalwert 295
Äußerer Wert 295
Athbaschwert 98
Verborgener Wert 325 329 334
Voller Wert 620 624 629
Pyramidenwert 785
רציה 200-90-10-5
Nomen: Willensakt, Wollen

Kommentar: Wollen/Willensakt (= RZIIH)

Tipp: היצר = "Wollen", Willensakt" (הייצר) SI-EHE auch: ינוצר/ןוצר!

Jedes "ich" ENTsteht durch den Willensakt des MENSCHEN IM AL<L, der "mich" auswählt und nicht "ich" IHN! So muss jeder "EIN-ZeL<NE W<Arten", BI<S meine göttLICHT<eN Ohrenbarungen und deren "VIS<Ionen"(lat. "vis" bedeutet "geistige Kraft, Einfluss, Bedeutung", aber auch "W-Affen-GE-W<alt"! ) in seinem persönlichen Bewusstsein auftauchen...
deren "F>ORderungen" für diesen Geist DA<NN jedoch unausweichlich SIN<D!

Heimführung G-EHE<T "IM-ME(E)R" von dem göttLICHTen Geist aus, der hinter AL<le-N von IHM SELBST-bewusst ER<SCH-Affen-N Personen ST>Eck<T!
Totalwert 305
Äußerer Wert 305
Athbaschwert 138
Verborgener Wert 329 333 335 338 339 344
Voller Wert 634 638 640 643 644 649
Pyramidenwert 1095
רצייה 200-90-10-10-5
Nomen: Willensakt, Wollen
Totalwert 315
Äußerer Wert 315
Athbaschwert 178
Verborgener Wert 333 337 339 342 343 345 348 349 354
Voller Wert 648 652 654 657 658 660 663 664 669
Pyramidenwert 1415
תמה 400-40-5
Nomen: Frömmigkeit, Geliebte, Lauterkeit, meine Geliebte, Mirakel, Staunen, Überraschung, Unbescholtenheit, Unschuld, Verwunderung, Vollkommenheit, Wunder
Verb(en), Adjektiv(e): entsetzen, gern wissen wollen, sich wundern, staunen, staunend, überrascht, wundern, wundernd

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (Chald): dort

Kommentar: Wunder/Überraschung (= TIMH, lies: "TIME") staunen/sich wundern/gern wissen wollen, hif. erstaunen/in erstaunen versetzen, Unschuld, Geliebte

Tipp: המת = "wundern, staunen, D<Ort und Geliebte"; המ~ת = "IM<Perfekt gelesen": "Du WIR<ST was? -> ETwas -> gestaltgewordene WA~HR-nehmung"(siehe המ!); המת = "Überraschung, Verwunderung, Wunder (= המית), sich wundern, staunen", die Radix davon ist םת und das bedeutet "Ganzheit, Vollständigkeit, Unbefangenheit, Unschuld, Einfalt"!

kal. "staunen", "sich wundern"; "gern wissen wollen"; hif. הימתה = "erstaunen", "in Erstaunen setzen"; המת = "staunend" (Adj.); המת = "Unschuld", "Ehrlichkeit"! (המות)
Totalwert 445
Äußerer Wert 445
Athbaschwert 101
Verborgener Wert 47 51 56
Voller Wert 492 496 501
Pyramidenwert 1285
18 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.4
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.4.pdf