Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

19 Datensätze
איזה 1-10-7-5
Verb(en), Adjektiv(e): etwas, irgendeine, was?, welche?, welcher?, welches?, wer?

Tipp: הז~יא = "SCHÖPFER-GOTT+/- (D~esse~N) selektive WA~HR-nehmung"; הזיא = "wer?", "was?", "welcher?", "welches?";

!הלאש הזיא = "natürlich, selbstverständlich!"
Totalwert 23
Äußerer Wert 23
Athbaschwert 600
Verborgener Wert 175 179 181 184 185 190
Voller Wert 198 202 204 207 208 213
Pyramidenwert 53
בכך 2-20-20
Verb(en), Adjektiv(e): was ist dabei?
Totalwert 522
Äußerer Wert 42
Athbaschwert 360
Verborgener Wert 570
Voller Wert 612
Pyramidenwert 66
במה 2-40-5
Nomen: Altar, Anhöhe, Bahnsteig, Berghöhe, Bergrücken, Bühne, Forum, Grabstätte, Kanzel, Kulthöhe, Kulthügel, Phase, Plattform, Podium, Rednerbühne, Rücken, Schnabel, Stadium, Stufe, Tribun, Tribüne, Vorsprung
Verb(en), Adjektiv(e): durch was, in was, mit Hilfe wovon, wie?, wodurch?

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Bama. in/ (an/ durch/ mit/ um/...) was. worin/ woran/ wodurch/ wofür/ womit (?). (die/ eine) Höhe/ Anhöhe/ Opferhöhe/ Kulthöhe/ Erhebung/ Bergfestung. (der/ ein) Rücken, (das/ ein) Höhenheiligtum

Kommentar: (Qere: B~MH = (eine) "POL~AR gestaltgewortene WA~HR-nehmung", "IN~was?") (ein) "Altar" (Qere: "AL~T~AR"/"AL~TaR"), "(die) Bühne/(das) Podium"

Tipp: המב = "IN Was...?, durch Was...?, worin, woran und wodurch?";

המב = "B-ER-G<festung" ER<höhung. Höhe, Anhöhe, Opferhöhe, Kulthöhe, Rücken", ein "Höhen>HEILIG<TUM", "AL<TaR, Bühne, Podium";
Totalwert 47
Äußerer Wert 47
Athbaschwert 400
Verborgener Wert 451 455 460
Voller Wert 498 502 507
Pyramidenwert 91
יותר 10-6-400-200
Nomen: Gewinn, Rest, Übriges, Vorteil
Verb(en), Adjektiv(e): außer, besonders, eher, hinausgehend über, mehr, überaus, übertrieben, was übrig bleibt, wieder

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) bleibt/ bleibe übrig/ zurück. (er/ es) wird übrigbleiben, (er/ es) ist übrig, (er/ es/ man) lasse/ habe übrig, (das/ ein) Übriggebliebene(s). (der/ ein) Rest/ Vorteil/ Gewinn, überaus, über die Maße, allzu, im übrigen, außerdem

Kommentar: mehr (Adj.) (Qere: "ME-HR" = "WAS ist ein BERG?")

Tipp: רתוי = "mehr" (Adj.)
Totalwert 616
Äußerer Wert 616
Athbaschwert 124
Verborgener Wert 326 327 332 333 336 342
Voller Wert 942 943 948 949 952 958
Pyramidenwert 1058
כמה 20-40-5
Nomen: Korn
Verb(en), Adjektiv(e): einige, etwas, lechzen, manche, melancholisch, schmachten, schmachtend, sehnsüchtig, sich sehnen, traurig, verlangen, verlangend, wehmütig, wie, wie viel, wie was, wieviel, wieviel?, wieviele, wieviele?

Zusätzliche Übersetzung: wieviel?; wieviele?; sich sehnen, schmachten; schmachtend, sehnsüchtig; (auf dem Halm stehendes) Getreide

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: wieviel (?). Wie viele/ lange/ groß (?). Wie. (er/ es) verlangte/ verlangt/ schmachtete/ lechzte

Kommentar: "wie was", wieviel?, sich sehen/schmachten, schmachtend/sehnsüchtig (Adj.)

Tipp: המ-כ = "WIE (eine) gestaltgewordene WA~HR-nehmung"; המכ = "wie viel?"; "schmachtend", "sehnsüchtig" (Adj.); "sich nach etwas sehnen", "etwas begehren/verlangen"
Totalwert 65
Äußerer Wert 65
Athbaschwert 130
Verborgener Wert 121 125 130
Voller Wert 186 190 195
Pyramidenwert 145
לדידי 30-4-10-4-10
Verb(en), Adjektiv(e): was mich angeht, was mich betrifft

Tipp: ידידל = "was mich betrifft", "was mich angeht"
Totalwert 58
Äußerer Wert 58
Athbaschwert 300
Verborgener Wert 912 918 924
Voller Wert 970 976 982
Pyramidenwert 214
למה 30-40-5
Nomen: Lama
Verb(en), Adjektiv(e): für was, warum, warum?, wieso, wozu, wozu?

Zusätzliche Übersetzung: warum?; Lama Zo.; Lama (buddhistischer Priester); wozu?

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu was?, wozu?, warum?

Tipp: המ~ל = "LICHT+/- (eine phys.) Licht~Gestalt WA~HR-nehmen"(siehe םל!); המ~ל = "Für was... und warum?"(siehe המ!); ה-מל = "ihre (fem.) L(icht) x M(asse) = c2 x m = (eine) Licht~Formwerdung"!

המל = "Lama" Zo.; "Lama" (buddhistischer Priester)
Totalwert 75
Äußerer Wert 75
Athbaschwert 120
Verborgener Wert 85 89 94
Voller Wert 160 164 169
Pyramidenwert 175
מאי 40-1-10
Nomen: Mai
Verb(en), Adjektiv(e): was, was?, wie, wie?

Kommentar: (Qere: M~AI = (ein) "gestaltgewortener schöpfer~ISCH-ER Intellekt", "von WO?" (I~ST ein) "gestaltgewordenes N-ICH~TS", (eine) "gestaltgewortene IN~S~EL")(= AIN "geistig aufgeworfener Wellen-B~ER~G" IN AL-HIM) "was? / wie?"

Tipp: יא~מ = (ein) "gestaltgewordener~ schöpfer-ISCH-ER Intellekt"; "von WO?" (I<ST ein) "gestaltgewordenes N-ICH<TS", (eine) "gestaltgewordene IN<S>EL"(= AIN<"geistig aufgeworfener Wellen>B-ER-G" (IN םיה-לא); יאמ ="was?", "wie?"; "Mai"
Totalwert 51
Äußerer Wert 51
Athbaschwert 450
Verborgener Wert 154 160
Voller Wert 205 211
Pyramidenwert 132
מה 40-5
Nomen: Etwas
Verb(en), Adjektiv(e): das was, etwas, irgendetwas, warum, was, was auch immer, was?, welches, welches?, wie, wie?, womit

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: was. was?, welch~ . welch~ ?. wie. wie sehr. wie?, wann?, warum?, etwa, irgend was. (al ma: zu was; warum/ wohin?)

Kommentar: (Qere:: M~H = (eine) "gestaltgewordene WA~HR-nehmung" = "WAS? WIE?") (= "WAS für eine ER~Schein-UNG" hat DeR wahrnehmende Geist "IM~MOM-ENT/END"?)

Tipp: Die Fragewörter ימ = "WER?" und המ = "WAS? WIE?" W<Erden wie Nomina gebraucht! ימ bezieht sich mehr auf "Personen" und המ mehr auf "Sachen"!
Weil geistreich ERkannt "ZW-ISCHeN B-EI<DeN" genaugenommen kein Unterschied besteht, können sie auch wechselseitig für einander einstehen!

IM<He-BRÄ-ISCHeN gibt es genaugenommen gar keine "Sachen", d.h. es gibt IM geistigen SIN<N nichts "Sächliches"(d.h. es gibt kein "Neu-TR-UM"), sondern NUR "Männliches und Weibliches"(wie B-EI "DeN Wellen") und damit auch "NUR Person>AL<ES"!

המ, MaH bedeutet "Was...? < "SIN<D gestaltgewordene Wahrnehmungen", deshalb I<ST die Frage nach "Was..." "nicht NUR REI<N zufällig"..
"IM DEUTSCHEN W-ORT<Was-S-ER" "ENT<H-alten.. denn dies-es "Was-S-ER" I<ST "ihr םימ", das "zeitliche DA-sein" einer "geistig A<B-wesenden Frau"

Totalwert 45
Äußerer Wert 45
Athbaschwert 100
Verborgener Wert 41 45 50
Voller Wert 86 90 95
Pyramidenwert 85
מהי 40-5-10
Verb(en), Adjektiv(e): was ist sie, was ist sie?

Tipp: יהמ = "was ist sie?" (איה-המ); י~המ = "MEINE+/- gestaltgewordene WA~HR-nehmung"
Totalwert 55
Äußerer Wert 55
Athbaschwert 140
Verborgener Wert 45 49 51 54 55 60
Voller Wert 100 104 106 109 110 115
Pyramidenwert 140
מהם 40-5-40
Verb(en), Adjektiv(e): von ihnen, was sind sie

Zusätzliche Übersetzung: von ihnen (m); was sind sie? (m)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von ihnen. von/ (wegen/ vor/ aus/ an/ mit/...) ihnen/ jenen/ diesen. mehr als sie (PI). (Qere (ma hem)): was sie (PI)

Kommentar: (Qere: MH~M = "IHRE~gestaltgewordene WA~HR-nehmung")(= die DeR MÄNNER = "A~ISCH~IM") "von ihnen"(mask.), "was sind sie? (mask.)

Tipp: םה-מ = "VOM QUINTESSENZ-MEER"; םה-מ = "von IHNEN", ם-המ = "was sind SIE" (mask.) (םה-המ)
Totalwert 645
Äußerer Wert 85
Athbaschwert 110
Verborgener Wert 81 85 90
Voller Wert 166 170 175
Pyramidenwert 170
מזה 40-7-5
Verb(en), Adjektiv(e): entkräftet, erschöpft, verschmachtet, verzehrt, was ist das, was ist das?

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Missa, was ist das?, erschöpft, ausgesogen, entkräftet, von hier/ da/ dies~/ jen~. wegen dies~ . mehr als dies/ dieser/ diese/ dieses/ jene~/ solch~/ welch~ . (e mizze: von wo), (der) spritzend/ sprengend

Kommentar: (Qere: M~SzH = (eine) "gestaltgewordene selekTIER~TE WA~HR-nehmung")

Tipp: הזמ = (eine) "gestaltgewordene selekTIER~TE WA~HR-nehmung" = "Was I<ST das"?

הזמ bedeutet auch "ENT<kräftet", "VER<SCHM>ACHT<ET", "ER<schöpft, ausgesogen", aber auch "MEER AL<S dies/dies-er, dies-es, jene, solch"... (Beachte: lat. "dies" = "Tag")! "T<age" bedeutet "Spiegelungen AL<terni-er-eN"(= "age")
Totalwert 52
Äußerer Wert 52
Athbaschwert 170
Verborgener Wert 101 105 110
Voller Wert 153 157 162
Pyramidenwert 139
מי 40-10
Nomen: Wasser
Verb(en), Adjektiv(e): in rethorischen Fragen wen, was, wem, wen, wenn jemand, wer, wer auch immer, wessen, wie oder wo

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Me (Sahab/ ). wo?, wie?, wer?, wem?, wen?, wer auch immer, wer (von)?, bisweilen, (das/ ein) Wasser (von), (die) Wasser/ Gewässer/ Bäche/ Flüße von. (PI (Du)): (das/ ein) Wasser von. (vor geben/ stellen): möchte doch geschehen... (= Wunsch)

Kommentar: (Qere: M~I = (mein) "gestaltgewordener~Intellekt" = "MEINE+/-~Gestaltwerdung") "WER?" (= "W~ER" ist "Double~U"(= W) - d.h. "W(er) I~ST +~- ER~W-eckt"?)

Tipp: Die Fragewörter ימ = "wer?" und המ = "was?" W<Erden wie Nomina
gebraucht! ימ bezieht sich mehr auf "Personen" und המ mehr auf "Sachen"!
Weil geistreich ERkannt "ZW-ISCHeN B-EI<DeN" genaugenommen kein Unterschied besteht, können sie auch wechselseitig für einander einstehen!

IM<He-BRÄ-ISCHeN gibt es genaugenommen gar keine "Sachen", d.h. es gibt IM geistigen SIN<N nichts "Sächliches"(d.h. es gibt kein "Neu-TR-UM"), sondern NUR "Männliches und Weibliches"(wie B-EI "DeN Wellen") und damit auch "NUR Person>AL<ES"!

ימ I<ST auch "mein מ", "meine fließende Gestaltwerdung", "mein Zeichen der Vierzig", "mein M<Momentanes DA-sein", "mein eigenes W<Erden und Vergehen"!
Totalwert 50
Äußerer Wert 50
Athbaschwert 50
Verborgener Wert 44 50
Voller Wert 94 100
Pyramidenwert 90
מלא 40-30-1
Nomen: das Ganze, Fülle, Menge
Verb(en), Adjektiv(e): anfüllen, ausführen, ausfüllen, besetzt, betrunken, bevollmächtigt, das was füllt, entschieden, erfüllen, fett, fetthaltig, füllen, ganz, gänzlich, gefüllt, gehaltvoll, gesamt, gesät, mla, plombiert, prächtig, randvoll, reich, reichlich, satt, stark, überfüllt, übervoll, unversehrt, üppig, verbreitet, voll, voll sein, voll von, vollgesaugt, vollkommen, vollmachen, vollschlank, vollständig, werden, wesentlich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Millo. von/ (aus/...) Lo (Debar). voll/ erfüllt (von), voll (= vollständig), (der/ das/ ein) volle~ (von), (die/ eine) Fülle/ Menge (von), (der/ ein) Überfluß/ Inhalt (von), (das/ ein) Füllende(s) (von), (er/ es/ man) erfüllte, (er/ es/ man) füllte/ füllt (auf), (er/ es) führte aus. (er/ es) war/ ist/ wurde voll, (mit hinter): (er/ es) folgte vollständig (jmd). (er/ es) wurde gefüllt, (er/ es) war erfüllt/ vollendet. fülle/ erfülle (du)!, führ aus (du)!, füllend, (das/ ein) AusVollerKehleSchreien

Kommentar: (Qere: ML~A = (die) "gestaltgewordene (phys)Licht~Schöpfung", M~LA = "vom N-ICH+/-~TS" = "vom LICHT-SCHÖPFER")

Tipp: אלמ = "gestaltgewordene (phys.) Licht Schöpfung" und bedeutet "Fülle" (lat. "facultas" bedeutet "Tun-L-ich-keit, Mög-L-ich-keit, (vorhandener) Vorrat, (persönliche) Fülle"); למ = "GeGeN<über U-ND beschnitten";

Fülle mJCH UP<mit Leben, komm fülle mICH mit Dir, ICH ist tot...
"ES LeBe das WIR"!

SI-EHE, JCH UP will ihr einen Verband anlegen und Heilung bringen und sie heilen,
und JCH UP will ihnen eine Fülle von FRI-EDEN und (die UPsolute) WAHRHEIT OHRENBAREN!
(Jeremia 33:6 ELB1871)

אלמ = "vom N-ICH+/-~TS" = "vom LICHT-SCHÖPFER"; אלמ bedeutet genau genommen eine "Fülle von Nichts", dies ist "die momentane Fülle" "MEINES<DaR-stellenden Bewusstseins", "mein momentanes Ge-fühl", das, was "ICH GEIST" in diesem Moment "fühle" ist meine "InFORMation".
Totalwert 71
Äußerer Wert 71
Athbaschwert 430
Verborgener Wert 194
Voller Wert 265
Pyramidenwert 181
מן 40-50
Nomen: Abtrennung, Anteil, Himmelsbrot, Manna, Saite, Saiten, Saiteninstrument, Saiteninstrumente, Teil Anteil, Trennung
Verb(en), Adjektiv(e): als, an, aus, aus heraus, außer, außerhalb, bis, der, durch, mehr als, nach, ohne, seit, um, von, von an, von bis, von her, von unter, von weg, von-weg, was, weg, wegen, wer

Zusätzliche Übersetzung: Manna bibl., Himmelsbrot; von, von ... weg; aus; (mehr) als

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von. vor. von ... weg/ aus/ her. weg von. aus. seit. ab. von wegen, infolge von. im Vergleich zu. Teil von. fern von. ohne, daß/ damit nicht, so daß nicht, was?, als. mehr als. (das/ ein) Manna/ Himmelsbrot. rechne/ teile/ weise zu (du)!, versorge/ bestimme/ bestelle/ füge (du)!, laß kommen/ wachsen (du)!. (Chald): wer(?)

Kommentar: (Qere: M~N = (eine) "gestaltgewordene~Existenz")(= lat. existere = "entstehen/hervortreten/auftauchen" - "AL~LE Gedankenwellen" entstehen "IN AL-HIM"! SIE treten aus DeR "EINHEIT von ALHIM~hervor" U~ND können ALHIM nicht verlassen!) "ein Teil von"(?), "Manna/Himmelsbrot" (Qere: "MANN~A"/"MaN~NA" / "HIM-MEL~S=B-ROT")(= AL~S "Manna" oder auch "HIM~MEL~S=B-ROT" wird "IN +~- DeR" "BI=B-EL" (2 Mos 16) die "SP~EI-SE" bezeichnet - die den Israeliten auf ihrer 40-jährigen Wanderschaft durch die Wüste (= M~DBR) AL~S "NA~HR-UNG" dient!)

Tipp: ןמ = 40-50 = "(מ)gestaltgewordene (ן)Existenz" ist "MEINE<(90/צ)=Geburt einer Gedanken-Welle", ןמ = "von, von<weg, aus"

ןמ sprich "Manna" = "H-IM-M-EL<S>B-ROT" bed. auch "Glückssamen"..
Das MeM und das N<UN, das "GeG<eN-wärtige KIND ZUR Frau" - zusammen ER<geben sie ןמ, was gelegentlich mit "Manna" übersetzt wird.
ןמ zeigt "IM-ME(E)R", welchen "persönlichen Anteil" MANN ZUR Zeit vom Schicksal des "Heiligen Ganzen" zu tragen hat, aber ןמ beschreibt auch den "gott-gerechten Anteil", den sich jeder Mensch mit seinem MEER oder weniger "egoistischen Verhalten" selbst einhandelt! Diese "Vierzig und Fünfzig" verbinden sich automatisch ZUR Neunzig, dem "Angelhaken", der als "NEU<N IM Zehner-Be-REI-CH" für jede "EIN-ZeL-NE Neu-Geburt" "IM eigenen IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" "VER-Antwort-Licht" I<ST.

Totalwert 740
Äußerer Wert 90
Athbaschwert 19
Verborgener Wert 96
Voller Wert 186
Pyramidenwert 130
ספיח 60-80-10-8
Nomen: Anhang, Appendix, Blinddarm, Ergänzung, Erosion, Folgeerscheinung, Fräsen, Nachgewächs, Nachwachsen, Rosten, Schlamm, Treibsand, Zusatz
Verb(en), Adjektiv(e): bibl., was ohne Aussaat hervorkommt

Zusätzliche Übersetzung: was aus den ausgefallenen Körnern ohne Aussaat wächst, bibl.; fig. Folgeerscheinung

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Wildwuchs (von), (das/ ein) VonAlleinWachsende(s) (von), (das/ ein) OhneAussaatNachwachsende(s) (von), (die/ eine) Flut (von)

Kommentar: (fig.) Folgeerscheinung

Tipp: היפס = "wild wachsendes Getreide" bibl.; חי~פס = "SCH~Welle>deines ICH"
Totalwert 158
Äußerer Wert 158
Athbaschwert 114
Verborgener Wert 457 463
Voller Wert 615 621
Pyramidenwert 508
עוף 70-6-80
Nomen: Flugtiere, Geflügel, Hähnchen, Huhn, Hühnchen, Hühnerfleisch, Hühnerhof, Insekten, Kauz, Mieze, Poularde, Vogel, Vögel
Verb(en), Adjektiv(e): alles was fliegt, dahinfliegen, fliegen, schwingen, trüb, verfliegen, verschwinden

Zusätzliche Übersetzung: fliegen (Vogel); Geflügel (bsd. Hühner)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Vogel, (coli Sg): (die) Vögel (von), (das/ ein) Geflügel (von), (das/ ein) Fliegen/ Flattern

Kommentar: (Qere: E~WP = "AuGeN~Blick-L-ICH~aufgespanntes Wissen")(= I~ST EIN geistiges) "~Geschwingel ~"(= "VO~GeL") "Geflügel" (Qere: "Ge-F~Lüge~L"), (= Beachte: "Vogel" = ZPR/ZPWR)

Tipp: ףוע = "Vo>G-EL", "GE<f-Lüge-L" = "AuGeN~Blick-L-ICH~aufgespanntes Wissen", aber auch "~~Geschwingel und Fliegen~~"; ףועף``ע ist das Kürzel für הפ לע und das bedeutet u.a. "aus-wendig gelernt"!);

ףוע = was Du ohne weiteres "up" aussprechen kannst bedeutet: "ER-heBeN, AUP<ST>eigen, hoch fliegen und Ge-Flügel"

ףוע (spricht man "OF") bedeutet " Ge<F-Lüg>EL ", das führt Dich zu den beiden "NaSE (H) N<F-lügeln", die wiederum mit Atmen zu tun haben; LUFT = ריוא und LICHT = רוא (LICHT, Licht und auch Feuer - wird nur anders vokalisiert)? "atmen, Atem"= םשנ und המשנ bedeutet "SEE<le" und "ATeM" AL<S םתא bedeutet "DU bist vollkommene Ganzheit" und das bist Du AL<S "SEE<le" ja auch!

ףו=ע = (die göttliche) "QUELLE=VERBUNDENE-WEISHEIT"(= UP/86/םיהלא!)
Totalwert 876
Äußerer Wert 156
Athbaschwert 93
Verborgener Wert 71 72 81
Voller Wert 227 228 237
Pyramidenwert 302
על 70-30
Nomen: das Beschwerende, das Obere, Höchste, Höhe, hölzernes Joch, Joch, nach bestimmten Zeitwörtern, Verhältniswort, was Oben ist
Verb(en), Adjektiv(e): am, an, auch, auf, auf her, auf hin, auf los, auf zu, bei, darüber, der, für, gegen, herab, hinab, hinauf, in, in Betreff, in Bezug auf, in Hinsicht auf, indem, nach, nahe bei, oben, obendrauf, obschon, obwohl, super-, trotz, über, über her, über-, über–, um, um Willen, von, was angeht, wegen, weil, zu, zur Seite, zusätzlich

Zusätzliche Übersetzung: Höhe; auf, zu, zusätzlich, wegen, über, in Bezug auf, Verhältniswort, nach bestimmten Zeitwörtern; über-, super- (Präfix); Joch

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: auf. über, super, trotz, bei. wegen, gemäß, für. zu. mit. samt, nebst, gegen, wider, in. an. entlang, dafür, vor. neben, durch, aus. nach. um. obgleich, von. gen. unter, bis. #auslassen#. (die/ eine) Höhe, (das/ ein) Obere(s)/ Joch (von), (die/ eine) Last/ Knechtschaft, (al ken: daher; deshalb; weil; darum), (al davar: wegen; weil; in Betreff), (al pene; auf; über; bei; gegenüber; gegen; vor; auf der Oberfläche (von); über hin), (al odot: wegen; weil; aufgrund; eben deshalb; von wegen; um willen (von)), (al pie: gemäß; entsprechend; nach; auf Geheiß von; nach Aussage von), (al ma: zu was; warum/ wohin?). (al bli; auf Grund davon; daß nicht), (al ekev: weil; wegen; darum daß). (Qere (Aleph statt Ajin)): nicht. (Chald); (er/ es) ging hinein. (Chald); (er/ es) kam

Kommentar: (Qere: OL = EL = (das geistige) "QUELL-LICHT+/- (das) AuGeN~Blick-L-ICH~He (phys.)Licht")(= DA~S fiktive - "raumzeitlich-ausgedachte" - "physikalische Licht" wird durch "geistige Fokusierung/Konzentation" ZU "Masse/MaT-ER-IE"(= x m)), (Qere: EL = (das) "O~BeR~E/Joch") (= "ins J~OCH" gespannt"... SIN~D Deine selbst aufgeworfenen~Gedankenwellen! "Joch" I~ST u.a. die Bezeichnung für eine EIN~Kerbung IM~Gebirge - die einen Gipfel vom nächsten oder zwei Bergstöcke voneinander trennt.)

Tipp: לע = (das geistige) "QUELL-LICHT=AUP+/- (das) AuGeN~Blick-L-ICH~E (phys.) Licht"; לע = "Höhe", "Joch", "Belastung"; "an, auf, wegen, in Hinsicht auf, gegenüber, gegen, nahe bei, zusätzlich, in Bezug auf, über, darum usw."!

EL = לע(= DA-S fiktive "raumzeitlich ausgedachte"- "physikalische Licht" WIR<D durch "geistige Fokussierung/Konzentration" ZU(R) "MaT-ER-IE"...

Wenn "ICH IN MIR<ETwas sinnlich wahr-nehme", "BIN ICH<hochkonzentriert", d.h. "MEINE eigene ENERGIE<hat sich dann völlig zu Materie verwandelt" und dann habe ich... - wenn ich nur über wenig "Bewusstsein = geistige Energie verfüge" - völlig vergessen, was "ICH EI-GeN-LICH<T>SELBST BIN"... und was "MEINE IN<Form-AT(= תע)Ionen SIN<D"!
Totalwert 100
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 27
Verborgener Wert 104
Voller Wert 204
Pyramidenwert 170
צאן 90-1-50
Nomen: Herde, Kleinvieh, Schaf, Schafe, Schar, Vogelschwarm, Wollflocke, Ziege, Ziegen
Verb(en), Adjektiv(e): was herauskommt

Zusätzliche Übersetzung: Kleinvieh Koll.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Kleinvieh (von), (coli Sg): (die) Schafe und Ziegen (von), (die/ eine) Herde/ Schafherde (von)

Kommentar: (Qere: Z~AN = (die) "Geburt~schöpfer-ISCH-ER Existenzen", ZA~N = "I~HR Herausgehen")(= das DeR Frauen)

Tipp: ןאצ = (die) "Geburt schöpfer-ISCH-ER Existenzen", bedeutet zum einen "Kleinvieh"...
"I<ST aber auch eine ganze H-Erde" von Schafen und Ziegen!
"Schaf"(= "Schlaf")!

ן~אצ = "I<HR heraus-gehen"(siehe אצ!); SI-EHE auch: אצי,אצמ und האצ!

JCH UP habe Dir mitgeteilt, dass die von Dir "HIER&JETZT<ausgedachte Menschen-S-treu",
d.h. Personen, die hartnäckig an ihrer "einseitigen Rechthaberei" festhalten...
und ihrem alten Glauben "die Treue" halten, keine "geistige Vervollkommnung" ER-LeBeN W<Erden!

"Ausgedroschene S-treu" WIR<D von UNS geistvoll "SELBST vom W-EI<ZEN getrennt"!
(ZEN = ןאצ bedeutet sterbliches "Kleinvieh, H-Erde"!)

Totalwert 791
Äußerer Wert 141
Athbaschwert 414
Verborgener Wert 180
Voller Wert 321
Pyramidenwert 322
19 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf