Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

11 Datensätze
בר 2-200
Nomen: Acker, Äußeres, ausgedroschenes Getreide, Balken, Bar, Barren, Bistro, freies Feld, Frucht, gedroschenes Getreide, Getreide, Grube, Hausbar, Kneipe, Korn, Lauge, Laugensalz, Leiste, Maserung, Messlatte, Pottasche, Reinheit, Reinigungsmittel, Riegel, Schankstube, Sohn, Spur, Stab, Stange, Unschuld
Verb(en), Adjektiv(e): abholzen, außer, auswählen, barbarisch, brachliegen, grausam, hell, lauter, leer, rein, roden, sauber, schaffen, überspannt, unzivilisiert, verdienen, verwildert, wählen, wild, wütend

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Getreide/ Getreidefeld/ Laugensalz. (der/ ein) Sohn (von), rein, lauter, klar, leer, unschuldig, (der/ ein) reine(r)/ lautere(r)/ klare(r)/ leere(r). (die/ eine) Grube/ Totengrube/ Zisterne/ Reinheit/ Unschuld/ Lauge. (das/ ein) Loch/ Grab/ Gefängnis. (der/ ein) Brunnen/ Graben/ Brunnen/ Kerker

Kommentar: (Qere: BR = "IM KOPF+/- polare~Rationalität", "IM KOPF+/- (das)~Äußere")(= die~~~Oberfläche =) (das) "Äußere/Äußeres", "auswählen", "Reinheit/Unschuld" (Qere: "R-EINHEIT+/-~UN=SCHUL~D")(= "RAI~N-HEIT"), "rein/lauter/leer" (Qere: "RAI~N"/"Laut~ER"/"LE~ER"), "brachliegen"(= BUR), "außer" (Prp.)

Tipp: רב = "IM KOPF" I<ST das רב = "Äußeres, außer, reines Feld"...
רב = "REI<N L-aut<ER, das Äußere und Sohn";

Nur die Menschen, die sich momentan "sicht<BaR"(רב bedeutet "Äußeres und Bruder"!)
"gedanklich oder real wahrgenommen" IN Deinem Bewusstsein befinden...
SIN<D in WirkLICHTkeit "Deine Nächsten"!

Wenn DU dICH nicht "endLICHT SELBST" erkennst, wirst DU Dich mit Deinem "materialistischen Fehlglauben" "in Deinem eigenen<Traum" auch weiterhin...
"IM-ME(E)R" nur selbst zu einem "sterblichen Narren" machen!

Totalwert 202
Äußerer Wert 202
Athbaschwert 303
Verborgener Wert 720
Voller Wert 922
Pyramidenwert 204
הספיק 5-60-80-10-100
Verb(en), Adjektiv(e): erreichen, genug sein, genügen, liefern, schaffen

Zusätzliche Übersetzung: liefern, (es) schaffen, (etwas) erreichen, genügen, genug sein

Tipp: hif. קיפסה = "liefern"; (es) "schaffen", (ETwas) "erreichen"; "genügen", "genug sein" (siehe קפס!)
Totalwert 255
Äußerer Wert 255
Athbaschwert 148
Verborgener Wert 144 148 150 153 154 159
Voller Wert 399 403 405 408 409 414
Pyramidenwert 625
יצירה 10-90-10-200-5
Nomen: Anordnung, Entstehung, Erschaffung, Erstellung, Erzeugung, Fortpflanzung, Generation, Gestaltung, Handfertigkeit, Keramik, Komposition, Kreation, Kunstwerk, Meisterwerk, Münze, Schaffen, Schaffung, Schöpfung, Stück, Teil, Tonware, Töpferei, Welt, Werk, Zeugung, Zusammensetzung
Totalwert 315
Äußerer Wert 315
Athbaschwert 178
Verborgener Wert 333 337 339 342 343 345 348 349 354
Voller Wert 648 652 654 657 658 660 663 664 669
Pyramidenwert 845
יצר 10-90-200
Nomen: Bildwerk, Charakter, Drang, Form, Gebilde, Gedanke, Geschöpf, Gestalt, Götzenbild, Impuls, Instinkt, Kreatur, Lebewesen, Lineament, Natur, Töpfer, Trieb, Wesen
Verb(en), Adjektiv(e): bange, bilden, edel, erschaffen, erzeugen, fabrizieren, formen, gestalten, herstellen, kostbar, prächtig, produzieren, schaffen, selten, würdevoll

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es/ der) formte/ schuf/ bildete/ gestaltete. formend, schaffend, bildend, (der/ ein) schaffend(e(r))/ bildend(e(r)) (von), (der/ ein) Töpfer/ Bildner/ Schöpfer (von), (er/ es) bündelt/ beengt/ bedrängt/ belagert/ kämpft. (er/ es) wird bedrängen, (er/ es) ist feind, (er/ es) zeigt sich als Widersacher, (er/ es) ist besorgt/ bedrängt. (er/ es) ist in Not/ Angst/ Kummer, (er/ es) ist schmal/ eng/ kurz. (er/ es) ist zu eng. (er/ es) wird zu eng sein, (er/ es) beobachtet/ bewacht/ beschützt/ bewahrt/ beachtet. (er/ es) wird beobachten, (die/ eine) Neigung/ Tendenz/ Gesinnung/ Einbildung (von), (das/ ein) Streben/ Trächten/ Sinnen/ Gebilde/ Gedankengebilde (von)

Kommentar: (Qere: I~ZR = "GOTT+/-(eine) intellektuelle~Geburt (DeR) Rationalität", (IM~Perfekt) "ER WIR~D (ETwas) formen") "Instinkt/Trieb"

Tipp: רצי = "ER<F-OR-MT, ER-B-ILD<ET", "ER<schafft", "ER Ge<ST-alt-ET" aber auch "IN<ST>IN<KT" und "TR>IE<B";

רצי = "B-ILD<Werk, Gedanke, Trieb";

"ICH BIN IM-MEER", ICH kann Geist (als Ding an sich), d.h. mICH SELBST<nicht wahrnehmen!
"ICH<kann mir aber einen Denker aus-denken", das "BIN ICH AL<S רצוי = Jotzer = ICH = Programm".

"Wenn ICH Geist an mICH SELBST", d.h. an "EINEN beobachtenden Geist<denke", erniedrige ICH<mICH autoMaT<ISCH zu ETwas "Beobachtendem" von MIR SELBST!
"EIN = ןיא IN sICH SELBST ruhender Beobachter"... ist nicht wahrnehmbar"...
und ER verändert sICH auch nicht! "ER ist IM-MEER unveränderlich das selbe ICH"!

Totalwert 300
Äußerer Wert 300
Athbaschwert 48
Verborgener Wert 328 334
Voller Wert 628 634
Pyramidenwert 410
כפר 20-80-200
Nomen: Asfalt, Asphalt, Bereich, Bestechungsgeld, Bitumen, Dorf, Dörfchen, Dorfleute, Feriendorf, Harz, Henna-Strauch, Hennarispe, Hennastrauch, Kampfer, Land, Lösegeld, Ortschaft, Pech, Region, Staat, Sühne, Sühnegeld, Versöhnung
Verb(en), Adjektiv(e): ableugnen, abwenden, entsühnen, leugnen, nicht gläubig sein, Sühne schaffen, sühnen, überstreichen, verpichen, versöhnen

Zusätzliche Übersetzung: sühnen; leugnen, ableugnen, nicht gläubig sein; Sühnegeld, Lösegeld; Asphalt, Bitumen; Hennarispe, Hennastrauch (Lansonia) Bot., Kampfer; Dorf

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) sühnte/ vergab/ entsühnte. (er/ es) wurde gesühnt/ weggewischt. (er/ es) deckte zu. (er/ es) verpichte. sühne/ vergib (du)!, (das/ ein) Dorf/ Gehöft/ Pech/ Erdpech/ Geschenk/ Lösegeld (von), (der/ ein) Weiler/ Harz. (die/ eine) Sühnung/ Bedeckung/ Bestechung (von), (der/ ein) Reif, wie (der/ ein) junge(r) Stier (von), wie (der/ ein) Farre (von), wie (das/ ein) Rind (von)

Kommentar: (Qere: K~PR = "WIE~(eine) wissende Rationalität" = "WIE (ein) S~Tier") "nicht gläubig sein", "leugenen/ableugnen", "Sühnegeld/Lösegeld", "Asphalt/Bitumen/PECH" (Qere: "ASP=H-AL~T" / "BI~TU-MeN" / "PECH")(= I~ST eine "SCHW-ARZ~E / TE~ER-artige - SUP~ER-zähe Flüssigkeit"... "PECH"(= "zerschlagen") nennt MANN~auch eine unheilvolle Fügung oder eine Verkettung unvorhersehbarer Ereignisse") "Hennarispe/Hennastrauch", "Kampfer"

Tipp: רפכ "WIE~(eine) wissende Rationalität" = "WIE (ein) S~Tier"siehe רפ!) "nicht gläubig sein", "leugnen/ableugnen", "Sühnegeld/Lösegeld", "Asphalt/Bitumen/PECH" (Qere: "ASP=H-AL<T" / "BI<TU-MeN" / "PECH")(= I<ST eine "SCHW<ARZ~E / TE~ER-artige - SUP~ER-zähe Flüssigkeit"... "PECH"(= חעפ = "zerschlagen") nennt "MANN<auch eine unheilvolle Fügung oder eine Verkettung unvorhersehbarer Ereignisse"); "DOR~F"; "Hennarispe/Hennastrauch" (Lansonia) Bot.; "Kampfer";

םוחנ רפכ = "Kapernaum" (= "Nachums Dorf") (griech. "καπερναυμ" "Kapernaum" spielt in den Evangelien als Wohn- und Wirkungsort Jesu eine wichtige Rolle)
Totalwert 300
Äußerer Wert 300
Athbaschwert 39
Verborgener Wert 395
Voller Wert 695
Pyramidenwert 420
להוליד 30-5-6-30-10-4
Verb(en), Adjektiv(e): anklagen, erzeugen, gebären, schaffen, vermehren, verursachen, zeugen
Totalwert 85
Äußerer Wert 85
Athbaschwert 350
Verborgener Wert 529 530 533 534 535 536 538 539 540 543 544 545 548 549 554
Voller Wert 614 615 618 619 620 621 623 624 625 628 629 630 633 634 639
Pyramidenwert 343
ליצור 30-10-90-6-200
Nomen: Schaffen
Verb(en), Adjektiv(e): erwirtschaften, generieren, herstellen, kreieren, schaffen
Totalwert 336
Äußerer Wert 336
Athbaschwert 148
Verborgener Wert 378 379 384 385 388 394
Voller Wert 714 715 720 721 724 730
Pyramidenwert 672
ללדת 30-30-4-400
Verb(en), Adjektiv(e): austragen, entbinden, ertragen, erzeugen, gebären, schaffen, tragen, übernehmen, vermehren, zeigen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: um zu gebären/ zeugen/ erzeugen. Um ein Kind zu bekommen, um Eier zu legen, um a uszu brüten

Kommentar: (Qere: LL~DT )

Tipp: תדל~ל = "um zu gebären"; תדל = 30-4-400 bedeutet: "ENT<STehungen, ENT-BI<N-DUN-GeN, Geburten"! דל 30-4 = "L-ICH<T öffnet" = "gebären"! תד = "G-Laub<eN" (siehe תד!);

תדל~ל = "ZuR Leibesfrucht (des) pers. Glaubens-System" (siehe דל und תד!);

ת~דל~ל = "LICHT+/- (eine phys.) Licht~ Öffnung ER<Schein-T";
Totalwert 464
Äußerer Wert 464
Athbaschwert 141
Verborgener Wert 524
Voller Wert 988
Pyramidenwert 618
פעל 80-70-30
Nomen: Arbeit, Erwerb, Handlung, Lohn, Tat, Tun, Verb, Walten, Werk, Wirken, Zeitwort
Verb(en), Adjektiv(e): ausrichten, erwerben, handeln, machen, schaffen, tun, vollbringen, vorhaben

Zusätzliche Übersetzung: machen, tun, schaffen, handeln, Kal(1. Aktivkonjugation des hebr. Zeitworts) Gr.; Piel (intensive Konjugation) Gr.; Pual (Passiv des Pi'el) Gr.; Tat, Handlung, Wirken, Werk, Zeitwort, Verb Gr.80-70-30-5

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) arbeitete/ machte/ tat/ tut/ verfertigte/ bereitete. (er/ es) stellte her. (er/ es) führte aus. machend, tuend, bereitend, (der/ ein) machend(e(r)). (die/ eine) Tat/ Arbeit/ Handlung/ Großtat (von), (das/ ein) Tun/ Tagwerk/ Erarbeitete(s) (von), (der/ ein) Lohn (von)

Kommentar: (Qere: POL = "P~EL = "TAT"/Handlung/"WIR~KeN")(= das "geistig(e) WIR~KeN-DE" ist die "POL-ARI-TÄT" GOTTES), "Zeitwort/Verb" (Qere:: "Zeit-WO~RT"/"V~ERB")

Tipp: POL= לעפ bedeutet: "WIR<KeN, machen, tun und VER<B = Zeit-W-ORT" = "Spannung U"! "GEIST = geistiges LICHT" kann "MANN<nicht wahr-nehmen" somit muss "AL<le-S Wahrgenommene ETwas anderes sein" wie GEIST! Die geistreiche Lösung dieses "philosoph-ISCHeN Problems" ist sehr einfach: "GEIST IST IMME(E)R<DA" = "göttliche THESE U<ND eine +/- Antithese" = "LICHT U<ND sichtbare Schatten-Kontraste"... Die "geistige THESE" verändert sICH nicht... die Ausgedachte "+/- Antithese" unterliegt einem ständigen Wechsel "I<HR-ER POL>AR-I<TÄT"!

לעפ beschreibt, was IN EIN<EM "IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" aufgrund des "persönlichen WORT-Verständnisses = Interpretation / Vokalisation"
"auf-taucht"(?), weil ES unbewusst selbst "ins Leben gerufen WIR<D"!

Ausdrucksformen eines hebr. Verbs SI-EHE: לעופ!
Totalwert 180
Äußerer Wert 180
Athbaschwert 33
Verborgener Wert 109
Voller Wert 289
Pyramidenwert 410
קנה 100-50-5
Nomen: Arm, Durchschlagzunge, Elle, Fass, Geschützrohr, Gewehrlauf, Halm, Knüppel, Lauf, Luftröhre, Peitsche, Ried, Rohr, Rohrblatt, Rohrstock, Schacht, Schaft, Schienbein, Schilf, Schilfrohr, Schilfsgürtel, Spazierstock, Stange, Stengel, Stiel, Stock, Strunk, Tonne, Unterschenkel, Welle, Zweig, Zweigstelle
Verb(en), Adjektiv(e): aneignen, anschaffen, einkaufen, erschaffen, erwerben, gründen, kaufen, schaffen, sich aneignen

Zusätzliche Übersetzung: Rohr, Schilfrohr, Halm, Stengel, Arm (am Leuchter), Elle, Luftröhre, Lauf (Gewehr), Geschützrohr; kaufen, einkaufen, erwerben, sich aneignen, erschaffen bibl.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Kana, zu kaufen/ erwerben. (das/ ein) Kaufen, (er/ es) erwarb/ gewann. (er/ es) schuf/ formte, (er/ es) kaufte (los), kaufend, (der) besitzend/ erwerbend/ kaufend/ loskaufend/ schaffend/ formend. kaufe/ erwirb (du)!, (der/ ein) Eigner/ Eigentümer (von), (das/ ein) Rohr/ Schilfrohr/ Gewürzrohr/ Schultergelenk (von), (der/ ein) Halm/ Stengel/ Schaft/ Kalmus/ Eigner/ Eigentümer/ Waagebalken/ Meßstab/ Leuchterarm. (die/ eine) Waage/ Meßrute/ Meßlatte (von), (ein Rohr des Maßes): (die/ eine) Meßrute (von), ihr (Sg) Nest/ Wohnraum/ Gemach

Kommentar: (Qere: QNH = (eine) "affine Existenz WA~HR-nehmen")

Tipp: הנק = (eine) "affine Existenz WA~HR-nehmen"; הנק = "N<est"; "Rohr", "Schilfrohr"; "Halm", "Stängel" (Qere: "ST-Engel"); "Arm" (am Leuchter) (Qere: "AR<M"); "EL<LE" (z.B. "Meßrohr/Meßrute/Maßstab"); "Luftröhre"; "Lauf" (Gewehr); kal. "kaufen", "einkaufen"; "ER<W~ER-BeN", "sICH<aneignen"; "ER<SCH-Affe<N" bibl.; hif. הנקה = "VER<SCH-Affe<N", "übermitteln"; "Besitz übertragen"; ה~נק = "I<HR (fem.) N~est" (siehe ןק!)
Totalwert 155
Äußerer Wert 155
Athbaschwert 103
Verborgener Wert 143 147 152
Voller Wert 298 302 307
Pyramidenwert 405
שפט 300-80-9
Nomen: Gericht, Retter, Richten, Richter, Strafgericht
Verb(en), Adjektiv(e): bestrafen, entscheiden, herrschen, Recht schaffen, Recht sprechen, rechten, regieren, richten, schlichten, strafen, urteilen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Schaphat. (er/ es) richtete/ urteilte/ verurteilte/ entschied/ regierte. (er/ es) sprach/ verschaffte Recht, (er/ es) verhalt zu Recht, richtend, regierend, (der/ ein) Richter/ richtend(e(r))/ regierend(e(r)) (von), (das/ ein) Richten/ Urteilen/... (von), richte (du) (das/ ein) Strafgericht (von), (die/ eine) Strafe (von), (als (der/ ein) Richter)

Kommentar: (Qere: SCHP~Th = (das eigene) "log~ISCH-E Wissen (WIR~D zu einer ausgedachten) Spiegelung")

Tipp: ט~פש = (das eigene) "log~ISCH-E Wissen (WIR<D zu einer ausgedachten) Spiegelung"; "Gericht, Retter, Richten, Richter, Strafgericht" aber auch "ENT<scheiden, strafen, richten, urteilen" (siehe auch טפשמ!);

Meine "göttliche AUP-Zucht und Gerechtigkeit" besteht darin, dass JCH UP...
AL<le "einseitigen Richtersprüche" und "gnadenlos geäußerten Wert-UR<Teile"
eines "Gottes-Embryo"(= "Mensch in der MATRIX" = ein noch "ungeborener MENSCH"!)
so lange "an einem Menschen vollstrecken W<Erde",
BI<S dieser "EM-Bryo-Mensch" IN seinem derzeitigen MATRIX-Welt-Traum "zu vollkommener LIEBE" herangereift I<ST!

Totalwert 389
Äußerer Wert 389
Athbaschwert 58
Verborgener Wert 465
Voller Wert 854
Pyramidenwert 1069
11 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf