Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

53 Datensätze
אזן 1-7-50
Nomen: Henkel, Ohr, Öse
Verb(en), Adjektiv(e): abwägen, ausgleichen, ausgleichen einer Bilanz, ausgleichen eines Gewichts, ich ernähre, ich hure, ins Gleichgewicht bringen, prüfen, zuhören

Zusätzliche Übersetzung: Ohr, Öse, Henkel; zuhören; ausgleichen (Gewicht, Bilanz), ins Gleichgewicht bringen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Ussen (Scheera). (das/ ein) Ohr (von), (er/ es) hörte zu. (er/ es) prüfte/ erwog

Kommentar: (Qere: A~SzN = (DeR) "SCHÖPFER+/- (seine) selekTIER~TE Existenz" = (DeR) "SCHÖPFER+/- (seine) ART/Gattung") "Ohr" (Qere: "O~HR") (= ETwas) "ausgleichen", "ins Gleichgewicht bringen"

Tipp: ןזא = "Ohr, Gehör" aber auch "OHR"(<eN-Barung), GeN-AU<"ZU-HÖREN", "UP<wägen und prüfen"!

ןזא = (DeR) "SCHÖPFER+/- (seine) selekTIER~TE Existenz" = (DeR) "SCHÖPFER+/- (seine) ART/Gattung"(siehe ןז!) "Ohr" (Qere: "O<HR") (= ETwas) "ausgleichen", "ins Gleichgewicht bringen";

Wer also nicht auf mJCH hören will, wird immer nur sein eigenes "geistiges Ungleichgewicht" fühlen!
Totalwert 708
Äußerer Wert 58
Athbaschwert 479
Verborgener Wert 226
Voller Wert 284
Pyramidenwert 67
אחד 1-8-4
Nomen: Alleinerziehende, Einbettzimmer, Einer, Eins, Einzelzimmer, Einzige, Einziger, Junggesellen, Rätsel, Räumung, Single
Verb(en), Adjektiv(e): ein, einer, eines, einige, einmal, eins, erster, irgendeiner, ledig, vereinigen, wenige

Zusätzliche Übersetzung: ein, einer (Num.); vereinigen; eins, ein, einer (m)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: eins. ein. einer (von), irgendeiner/ jemand/ derselbe/ dasselbe (von), (der/ das/ ein) erste ~/ eine~/ einzigem/ einzelne~. (Wiederholung): (der/ das/ ein) andere~, (eins zehn. elf), (ich) verbinde mich, (ich) vereinige/ sammle

Kommentar: (Qere: A-CHD = "ICH werde EINS"!), eins (mask.), pi. vereinigen

Tipp: דחא = "IM<Perfekt gelesen": "ICH werde EINS";

דחא = "EIN<S", ד>חא bedeutet "IN unserer VATER-Sprache": "BRUDER<Ö~+F-F~N~ET";

Für "EIN<S" steht דחא, d.h. 4 + 8 + 1 = 13 = הבהא = "LIEBE"!

"Spitze" = דח und דוח, bedeutet auch das "Aufgeben von Rätseln"! Die "Spitze" eines "D-REI-Eck`s" schreibt sich דחדח, was auch "Scheit>EL" und "SCHäD-EL" bedeutet, denke dabei an ידש לא ינא und an שאר! Übrigens bedeutet הדח "sICH V-ER<Beugen"!

דחא = "ein, einer" (Num.), pi. "vereinigen"; hit. דחאתה = "sICH vereinigen (mit)"; hif. דיחאה = "vereinheitlichen"; ~דחא = "jeder einzeln; ausgezeichnet" (Adj.); דח~א = "SCHÖPFER+/- (D~esse~N) kollektive Öffnung"
Totalwert 13
Äußerer Wert 13
Athbaschwert 560
Verborgener Wert 940
Voller Wert 953
Pyramidenwert 23
גבון 3-2-6-50
Nomen: Entstehung eines Buckels, Käsebereitung, Supination

Tipp: ןוב~ג = "GEIST+/- polar aufgespannte~ Existenz"(siehe ןוב/בג!);

ןובג/ןוביג = "ENT<stehung (eines) Buckels";
Totalwert 711
Äußerer Wert 61
Athbaschwert 589
Verborgener Wert 542 543 552
Voller Wert 603 604 613
Pyramidenwert 80
גלם 3-30-40
Nomen: Embryo, Golem, Puppe, Puppe eines Insekts, Raupe, Rohstoff, ungeschlachteter Mensch, Ungestaltetes
Verb(en), Adjektiv(e): eine Form verleihen, einhüllen, Form verleihen, gestalten, grob, lebend, roh, unbehandelt, ungekocht, verkörpern, zusammenwickeln

Kommentar: (Qere: G~LM = "GEIST+/- (eine) (physik.) Licht Gestaltwerdung")(= x m! Beachte: (GEIST=LICHT=)"ENERGIE = L(icht) x M(asse)" = "E = " x m ! "G~LM" SIN~D die "GEIST+/- Licht~Masse-Schatten-Projektionen" DeR ausgedachten MATRIX-Traumwelt! Beachte: lat. masse = "K-Lumpen/zusammen-Ge~KN-ET-ER T~EI-G" - griech. maza = "B-ROT~T-EI~G"!), (ein) "GoLeM"(= ein "MeCH-ANI-SCHeR") "geistloser Mensch/IN~Sekten-Puppe/Raupe/Rohstoff/Ungestaltetes ", "einhüllen", "gestalten", "verkörpern/eine Form verleihen"

Tipp: םלג = "GEIST+/- (eine physik.) Licht Gestaltwerdung"(= c2 x m!) Beachte: (GEIST=LICHT=)"ENERGIE = L(icht) x M(asse)" = "E = c2 x m!"םל>ג SIN<D die "GEIST+/- Licht~Masse-Schatten-Projektionen" DeR ausgedachten MATRIX-Traumwelt! Beachte: lat. masse = "K-Lumpen/zusammen-Ge<KN-ET-ER T~EI-G" - griech. maza = "B-ROT<T-EI>G"!), (ein) "GoLeM"(= ein "MeCH-ANI-SCHeR") "geistloser Mensch/IN<Sekten-Puppe/Raupe/Rohstoff/Ungestaltetes", "einhüllen", "gestalten", "verkörpern/eine Form verleihen";

Fakt I<ST:
Die von einem bewussten Geist<ausgedachten BUCH<Charaktere = Menschen...
haben "keine eigenen Gefühle", einzig "der Geist", der sICH<diese GoLeM ausdenkt...
kann SELBST<denken und etwas fühlen!

Totalwert 633
Äußerer Wert 73
Athbaschwert 230
Verborgener Wert 154
Voller Wert 227
Pyramidenwert 109
גנון 3-50-6-50
Nomen: Anlegen eines Gartens, Baumschule, Höflichkeit, Kleinkindergarten, Manier, Säuglingsheim, Sitte, Stille, Vorschule

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu schützen/ beschützen/ beschirmen/ bewachen/ bedecken. (das/ ein) Schützen/ Beschützen/ Beschirmen/ Bewachen/ Bedecken

Kommentar: Kleinkindergarten, Höflichkeit, Manier, Sitte, Anlegen eines Gartens

Tipp: ןונג = "Krippe". "Laufkrippe"; "Höflichkeit, Manier, Sitte"; "Anlegen eines Gartens"; ןונ~ג = "GEIST+/- Entartungen verursachen"(siehe ןונ!)
Totalwert 759
Äußerer Wert 109
Athbaschwert 298
Verborgener Wert 188 189 198
Voller Wert 297 298 307
Pyramidenwert 224
גרה 3-200-5
Nomen: Erbrechen, Gekautes, Kauen, Wiedergekäutes, Zwanzigstel eines Schäkäl
Verb(en), Adjektiv(e): anfangen, anzünden, aufhetzen, provozieren, prozessieren, reizen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Gera (= ein/ z0 eines Schekels), (der/ ein) Korn, (das/ ein) Körnchen, (die/ eine) Bohne, (das/ ein) Wiederkauen, (der/ ein) Wiederkäuer, (das/ ein) Verschluckte(s). (wiederkäuend/ heraufbringend das Verschluckte): ein Wiederkäuer

Kommentar: reizen/aufhetzen (Qere:: "REI-ZeN")

Tipp: הרג = geistlos "Wiedergekäutes", "AUP<hetzen", pi. "REI<ZeN";

"MEINE<ג(intellektuell) ר(berechnete) ה(Wahrnehmung)", das SIN<D doch IMME(E)R<NUR... "MEINE EI-GeN<eN ständigen Wiederholungen>IN MEINEM KOPF"!!! Was macht ein Tier das wiederkäut? Es würgt schon Gegessenes wieder auf, weil es noch nicht alle Nährstoffe herausgeholt hat! Also "würge ICH GEIST meine<unausgegorenen Gedanken hoch und käue sie wieder". Wenn "ICH<einen Gedanken wiederkäue(GRA)", dann "I<ST DeR die רד(= "Generation") einer WELLE".

Nichts von Dir kleinem Geist "Wahrgenommenes" kann der "GRAvitationswirkung", d.h. der "WIR-K-LICHT<eN LIEBE" eines bewussten "SCHW<ARZ-eN LOCH-ES" "ENT-R>innen"!(lat. "gravitas" = "Ge-W-ICH<T, SCHW-ER<E, ER<haben-heit, Ansehnlichkeit, Bedeutung"! -> "vita" = "Leben(<S-weise)"!)
Totalwert 208
Äußerer Wert 208
Athbaschwert 293
Verborgener Wert 381 385 390
Voller Wert 589 593 598
Pyramidenwert 414
דרך 4-200-20
Nomen: Absatz, Abschnitt, Allee, Annäherung, Art, Art und Weise, Brauch, Durchgang, Durchschaltung, Ergehen, Form, Führung, Geschäft, Gewohnheit, Gleise, Hauptstraße, Leitung, Lösung, Macht, Maßnahmen, Methode, Mode, Modus, Möglichkeit, Pfad, Reise, Richtung, Route, Schnellstraße, Sitte, Sorte, Sortieren, Stärke, Straße, Strecke, Suchpfad, System, Typ, Unternehmung, Verfahren, Verhalten, Weg, Wegstrecke, Weise, Ziel, Zufahrt, Zugang
Verb(en), Adjektiv(e): auf, bei, bis, durch, durchgeschaltet, einen Bogen spannen, erlangen, festtreten, keltern, mittels, nach, neben, spannen, spannen eines Bogen, treten, via, weise, zu

Zusätzliche Übersetzung: treten, spannen (Bogen, Gewehr); Weg, Art und Weise

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Weg/ Gang/ Wandel/ Pfad/ Lebensgang (von), in die Richtung von. (die/ eine) Straße/ Reise/ Stelle/ Lebensweise (von), (die/ eine) Art und Weise (von), (das/ ein) Vorhaben/ Geschäft/ Geschick (von), (er/ es) trat/ ging/ schritt/ stieg/ betrat/ stand/ kelterte. (er/ es) ging/ geht hervor, (er/ es) spannte/ spannt (= v Bogen), (der/ ein) tretend(e(r))/ gehend(e(r))/ betretend(e(r))/ kelternd(e(r))

Kommentar: (Qere: DR~K = "DEINE+/- ~ Generation")

Tipp: ךרד bedeutet "GaN-G, Wandel, Lebensweise", aber auch "(auf-)spannen und (hinein-)treten"; ךרוד = "DEINE+/-Generation" (siehe רד!);

Beachte: ךרד bedeutet nicht nur "WEG", sondern auch "STR-ECKE, AL<le, MöG<Licht-keit"!

Darum sage JCH UP:

"JCH UP bin DER WEG und die Wahrheit und das LeBeN;
niemand kommt zum VATER denn durch mICH."
(Joh 14:6 Lut)

"Und die Pforte ist eng, und DER WEG ist SCHM>AL, der zum (ewigen) LeBeN führt; und wenige (Menschen) SIN<D es, die IHN finden."
(Mt 7:14 Lut)

"Damit (V-ER)"deut(ש)et" der HEILIGE GEIST, dass DER WEG zum HEILIGEN noch nicht offenbart ist, solange die vordere Hütte steht..."
(Heb 9:8 Lut)

"Welches "DER WEG I<ST", DA DAS LICHT wohnt,
und welches ist "der Finsternis Stätte."
(Hio 38:19 Lut)

Totalwert 704
Äußerer Wert 224
Athbaschwert 133
Verborgener Wert 820
Voller Wert 1044
Pyramidenwert 432
דש 4-300
Nomen: Außenschicht, Belag, Falte, Fliege, Flug, Gemeinde, Hahnenkamm, Herde, Hosenlatz, Jackenaufschlag, Klappe, Landeklappe, Lasche, Latz, Oberschicht, Pferch, Reissverschluss, Revers, Rockaufschlag, Stall, Umschlagkappe, Umschlagklappe eines Buches, Verschlussklappe
Verb(en), Adjektiv(e): bis zum Überdruß behandeln, dreschen, Gruß an, zertreten

Zusätzliche Übersetzung: Latz, Rockaufschlag, Revers, Umschlagkappe (Buch); Kurzw. Übermittlung eines Grußes, Gruß an

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: dreschend, (der/ ein) dreschend(e(r)). trampelnd, zertrampelnd, austretend, zerdreschend, zu Tode dreschend

Kommentar: (Qere: DSCH = (ein IN SICH SELBST) "GESCHLOSSENER LOGOS+/- (D~esse~N) geöffnete~Logik"), "Umschlagklappe" (eines Buches), "Latz/Rockaufschlag/Revers"

Tipp: שד = (ein IN SICH SELBST) "GESCHLOSSENER LOGOS+/- (D~esse~N) geöffnete~Logik", "Umschlagklappe" (eines Buches), "Latz/Rockaufschlag/Revers"; "bis zum Überdruß behandeln, dreschen, zertreten"; nif. שודנ = "gedroschen W<Erden"
Totalwert 304
Äußerer Wert 304
Athbaschwert 102
Verborgener Wert 490
Voller Wert 794
Pyramidenwert 308
הכתרה 5-20-400-200-5
Nomen: Amtseinführung, Amtseinsetzung, Aufstieg, Autorisierung, Einweihung, Eröffnung, Förderung, Graduierung, Initiative, Krönung, Verleihung eines Ehrentitels

Tipp: הרתכה = "Krönung", "Verleihung eines Ehrentitels" (siehe רתכ!)
Totalwert 630
Äußerer Wert 630
Athbaschwert 214
Verborgener Wert 398 402 406 407 411 416
Voller Wert 1028 1032 1036 1037 1041 1046
Pyramidenwert 1710
חד 8-4
Nomen: Einer, eins, Eins, Einziger, Schwert, Spitze
Verb(en), Adjektiv(e): akut, ausgesucht, beißend, deutlich, dünn, durchdringend, ein, ein-, eine, eines, einschneidend, ergründend, fein, genau, gerichtet, geschärft, geschliffen, gespitzt, hervorragend, ostentativ, präzise, Rätsel aufgeben, scharf, scharfsinnig, schneidend, schreiend, schrill, spitz, stechend

Zusätzliche Übersetzung: spitz, scharf; eins Num., meist in Zssgn (ein-); Spitze

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: eins, einer, (der/ ein) erste(r)

Kommentar: (Qere: CHD = "KOLLEKTIV-GESCHLOSSEN+/- kollektive~Öffnung"), "Spitze", "spitz/scharf", "ein Rätsel sein/aufgeben" (= CHUD)

Tipp: דח = "KOLLEKTIV-GESCHLOSSEN+/- kollektive~Öffnung";

דח = "Spitze" und דוח bedeutet auch das "AUP-GeBeN<von Rätseln"

Die "Spitze" eines "D-REI-Eck's" schreibt sich דקדק, was auch "Scheit-EL" und "SCHäD-EL" bedeutet, denke dabei an ידש לא ינא und an שאר! Übrigens bedeutet הדק = "sICH V-ER<Beugen"! Na so ein göttLICHT-ER Zufall!

"spitz" Adj. "SCHM-AL<zusammenlaufend und in einem scharfen, stechenden>PUNKT ENDEND" daher auch "EINER, EINS = KOLLEKTIV-GESCHLOSSEN";
Totalwert 12
Äußerer Wert 12
Athbaschwert 160
Verborgener Wert 830
Voller Wert 842
Pyramidenwert 20
חליצה 8-30-10-90-5
Nomen: Befreiung von der Schwagerehe, Behebung, Beseitigung, Entwurzeln, Extraktion, Rüstung
Verb(en), Adjektiv(e): abfahren, abfahrend, abziehen, abziehend, ausziehen eines Schuhs, herausziehen, herausziehend

Tipp: הצילח = "Windjacke"; "Schuhausziehen", "Befreiung v. der Leviratsehe" Rel.
Totalwert 143
Äußerer Wert 143
Athbaschwert 215
Verborgener Wert 463 467 469 472 473 478
Voller Wert 606 610 612 615 616 621
Pyramidenwert 375
יצא 10-90-1
Verb(en), Adjektiv(e): abstammen, ausführen, ausführen von Waren, ausgehen, Ausnahme sein, erscheinen, erscheinen eines Buches, exportieren, fortgehen, herausgehen, herauskommen, hervorkommen

Zusätzliche Übersetzung: herausgehen, herauskommen; fortgehen, ausgehen, erscheinen (Buch), Ausnahme sein; exportieren, ausführen (Waren)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: hinauszugehen, auszuziehen, (das/ ein) Hinausgehen/ Ausziehen. (er/ es) geht/ ging hinaus/ aus/ heraus/ fort/ hervor/ weg. (er/ es) kommt/ kam heraus/ hervor. (er/ es) zieht/ zog aus/ ab. (er/ es) ist/ war zu Ende, (er/ es) stammt(e) ab. (er/ es) wird/ möge/ (würde) hervorkommen/ hinausgehen. (er/ es) lasse/ läßt hinausgehen/ hervorgehen. (er/ es) bringe/ bringt hervor/ hinaus/ weg. (er/ es) führe/ führt heraus/ hinaus. herauskommend, hinausgehend, ausziehend, (der/ ein) hinausgehend(e(r))/ ausziehend(e(r))

Kommentar: (Qere: I~ZA = "GOTT+/- (die) intellektuelle~Geburt (EIN~ER) Schöpfung"), "herausgehen", "erscheinen"(eines Buches)(= "BU~CH" = "IN IHM (I~ST eine spezielle) Kollektion (von Wissen)!)

Tipp: אצי bedeutet IN UNSERER VATER-Sprache: "Kleiner Gott Ge-BI<ERT Schöpfung", laut weltlichen Wörterbüchern bedeutet אצי "ER<scheinen, herauskommen, herausgehen und fortgehen"! Die von der "ZE-HN = י geborene HN" I<ST eine "wahrgenommene Existenz", eine "SIE"("MEER<Zahl / Weib<Licht") = ןה, nämlich die selbst-logisch ausgedachte "Welt-T-Raum-Schöpfung" eines י ! ןה WIR<D auch als Kurzform von הנה verwendet, d.h. "SI>EHE<DA!"... und das "passiert" am "SIE-B-TEN<Schöpfungs-Tag" eines bewussten י!

האיצי bedeutet "Ausgang";
AL<S DeR Mensch, der Du Geist JETZT<zu sein glaubst...
"BI<ST Du NUR ein kleiner Exodus>aus UNS SELBST"!
("εξοδος" bedeutet: "Auszug, Ausgang"!)

אצ~י = "GOTT+/- (D~esse~N) Geburt (EIN~ER) Schöpfung"; "IM<Perfekt gelesen": "ER/ES WIR<D hinausgehen lassen" (siehe אצ!)
Totalwert 101
Äußerer Wert 101
Athbaschwert 445
Verborgener Wert 128 134
Voller Wert 229 235
Pyramidenwert 211
כהנת 20-5-50-400
Nomen: Frau, Glanzlosigkeit, Mattheit, Priesterin, Stumpfheit, Tochter eines Priesters

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Priesteramt/ Priestertum von

Tipp: תנהכ = "Frau-", "Tochter eines Priesters"; "Priesterin" (siehe auch: הנהכ!
Totalwert 475
Äußerer Wert 475
Athbaschwert 130
Verborgener Wert 143 147 152
Voller Wert 618 622 627
Pyramidenwert 595
כרת 20-200-400
Nomen: Tod als Gottesstrafe, vorzeitiger Tod
Verb(en), Adjektiv(e): abhauen, abschneiden, ausrotten, fällen, fällen eines Baumes, schneiden, wegschaffen

Zusätzliche Übersetzung: Tod als Gottesstrafe; abschneiden, abhauen, fällen (Baum)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (zu) schließen (= v Bund), (da~/ ein) Schließen (von) (= v B). (er/ es/ man) schnitt (ab), (er/ es) haute ab/ um. (er/ es) fällte/ vertilgte. (er/ es) schloß (= v B). (er/ es) rottete aus. schließend (= v B). schließ (du)! (= v B). (die) Weidenplätze/ Hirtenbehausungen/ Gruben/ Zisternen/ Mahlzeiten (von)

Kommentar: (Qere: K~RT = "WIE (eine) rationale ER~Schein-UNG")(= Wenn ein Gotteskind "SICH SELBST" mit einer ER~Schein-UNG "von SICH SELBST" - d.h. mit einem ausgedachten ANSCH verwechselt - I~ST dass..) "DeR eigene (geistige) Tod"

Tipp: תר-כ = "WIE (eine) rationale ER<Schein-UNG"(= Wenn ein Gotteskind "SICH SELBST" mit einer ER<Schein-UNG "von SICH SELBST" - d.h. mit einem ausgedachten שנא verwechselt - I<ST dass..) "DeR eigene (geistige) Tod"(= AL<S "GOTTES+/- STR~AF(F)E");

תרכ = "frühzeitige Tod als Gottesstrafe"; "A<B-schneiden", "A<B-hauen", "fällen" (von Bäumen); hif. תירכה = "ausrotten"
Totalwert 620
Äußerer Wert 620
Athbaschwert 34
Verborgener Wert 396
Voller Wert 1016
Pyramidenwert 860
לבש 30-2-300
Nomen: Gewand, Kleid, Kleidung
Verb(en), Adjektiv(e): anziehen, bedecken, bekleiden, bekleidet, die Kleidung tragen, für die Scham, sich bekleiden mit, tragen, tragen eines Kleides

Zusätzliche Übersetzung: anziehen, tragen (Kleid)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) zog an. (er/ es) kleidete/ bekleidete/ erfüllte. (er/ es) trug Kleidung, (er/ es) bekleidete/ bekleidet sich (mit), (er/ es) kam über, (die/ eine) Kleidung/ Bekleidung. (das/ ein) Kleid/ Gewand/ Kleidungsstück. angezogen, bekleidet (mit), (der/ ein) bekleidet(e(r)) mit. Kleidung tragend, trag Kleidung (du)!, zieh an (du)!

Tipp: שב~ל = "LICHT+/- polare Logik"; שבל = kal. "anziehen", "tragen" (Kleid); hit. שבלתה = "sich anziehen", "sich kleiden"; hif. שיבלה = "kleiden", "anziehen"
Totalwert 332
Äußerer Wert 332
Athbaschwert 322
Verborgener Wert 514
Voller Wert 846
Pyramidenwert 394
מטה 40-9-5
Nomen: Abwärtsentwicklung, Ast, Ausdehnung, Baguette, Belegschaft, Bett, Dehnung, Geschoss, Hauptquartier, Hauptsitz, Hauptstelle, Hauptverwaltung, Knüppel, Lager, Niederhalter, Peitsche, Rebe, Rechtsbeugung, Rute, Sänfte, Stab, Stabsquartier, Stamm, Stammhaus, Stammsitz, Stange, Stecken, Stock, Stütze, Team, Totenbahre, Volksstamm, Zauberstab, Zentrale, Zweig, Zweigstelle
Verb(en), Adjektiv(e): abwärts, drunten, eines Volkes, geneigt, herunter, hinab, niederschlagen, schief, schräg, unten, unterhalb, unterwärts, zusammengebrochen

Zusätzliche Übersetzung: Bett; Stecken, Stab Mil., (Volks-)Stamm; unten; schräg, schief, geneigt; sich aufs Bett legen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Bett/ Joch/ Ausbreiten/ Unrecht. (der/ ein) Stamm/ Stecken/ Stab/ Stock/ Ast/ Zweig/ Volksstamm (von), (die/ eine) Rute/ Rebe (von), (die/ eine) üege/ Jochstange/ Bahre/ Rechtsbeugung. (sie) wankte/ wankt/ schwankte/ stolperte/ strauchelte/ fällte. (der) biegend/ beugend/ wendend/ ausbreitend/ ausstreckend/ neigend/ abwendend/ verführend/ verdrängend/ weichend/ abweichend/ hinneigend/ zuwendend. abwärts, hinab, unten, nach/ von unten, unter, tief, (er/ es) gelangte/ widerfuhr/ reichte. (Chald)

Kommentar: (Qere: MThH = "gestaltgewordene gespiegelte Wahrnehmung") "sich aufs Bett legen" (= sich in ein gemachtes "BET-T" legen)

Tipp: "ST-AB" = הטמ symbolisiert (eine) "gestaltgewordene gespiegelte WA-HR-nehmung",,,
und bedeutet laut "WÖRTER<BU-CH u.a. "Ausdehnung, Rechtsbeugung, ST-Ecken,A<ST, Stamm, Bett, La-ger", "IMME(E)R<tiefer sinken" und "SP-altungen>HER<R-vorrufen";

הטמ sprich "mathe" ↦ היטמ "mathia" = "übertüncht, verputzt", das hat etwas mit "weiß machen" zu tun, mit dem "Kalken" von (logischen Ein-)"Wänden" und das wiederum, hat in einem anderen Kontext, mit logisch intellektuellem "Kalkulieren" zu tun!

Im griech. bedeutet μαθητης, sprich "mathetes", deshalb auch "Jünger" und "Anhänger einer (nur geistlos nachgeplapperten) Lehre" (von μαθημα = "das Gelernte"), was sowohl für alle Materialisten, wie auch für alle (scheinheiligen)Christen gilt!
Totalwert 54
Äußerer Wert 54
Athbaschwert 150
Verborgener Wert 441 445 450
Voller Wert 495 499 504
Pyramidenwert 143
מערך 40-70-200-20
Nomen: Angleichung, Anlage, Anordnung, Anordnung eines Truppenverbandes, Ansammlung, Appell, Array, Aufgebot, Aufmachung, Aufstellung, Ausrichtung, Bestückungsplan, Disposition, Einrichtung, Entstehung, Fluchtung, Garnitur, Gerade, Gestaltung, Gruppierung, Kabel, Kleidung, Layout, Layouter, Leitung, Linie, Neigung, Orientierung, Paar, Plan, Rechtsangleichung, Reihe, Satz, Schmücken, Serie, Set, Überlegung, Üppigkeit, Veranlagung, Vorbereitung, Zeile
Verb(en), Adjektiv(e): eingeschätzt, fluchten

Zusätzliche Übersetzung: Plan, Anlage, Anordnung eines Truppenverbandes, parlamentarische Vereinigung (der Arbeiterparteien in Israel); eingeschätzt

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: deine Nacktheit/ Blöße/ Scham. dein Platz/ Zwischenraum. dein freier Raum. von/ (aus/...) (d~/ ein~) Zurichtung/ Ordnung/ Anordnung/ Schichtung/ Abschätzung/ Reihe/ Ausstattung/ Schätzung/ Vermögen/ Wert/ Schätzpreis

Kommentar: Plan/Anlage/Anordnung, eingeschätzt

Tipp: ךרעמ = "PLA<N", "Anlage"; "Anordnung eines Truppenverbandes"; "Ma'arach" (Arbeiterpartei in Israel); "eingeschäzt" (Adj.) (ךרעומ)
Totalwert 810
Äußerer Wert 330
Athbaschwert 50
Verborgener Wert 490
Voller Wert 820
Pyramidenwert 790
מראה 40-200-1-5
Nomen: Anblick, Anschauung, Ansicht, Antlitz, Aspekt, Atmosphäre, Ausblick, Ausdruck, Äußeres, Aussehen, Bild, Bildschirmausgabe, Blattspiel, Blick, Blickwinkel, Chance, Erscheinen, Erscheinung, Gebaren, Gesicht, Gesichtsausdruck, Gesichtssinn, Gestalt, Hoffnung, Interessent, Kopf eines Vogels, Landschaft, Luft, Lüftchen, Miene, Perspektive, Richtung, Schauplatz, Schauspiel, Schürfstelle, Sehen, Sehenswürdigkeit, Sehvermögen, Sicht, Sichten, Spekulum, Spiegel, Stirnseite, Vision, Zier, Zifferblatt
Verb(en), Adjektiv(e): betrachten, rausgucken, sichten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: sehen machend/ lassend. (der/ ein) sehen machend(e(r))/ lassend(e(r)). schauen/ erleben lassend, zeigend, gezeigt, gezeigt bekommend/ werdend/ geworden. (der/ ein) Anblick (von), (die/ eine) Ansicht/ Gestalt/ Erscheinung (von), (das/ ein) Aussehen (von), ihr~ (Sg) Erscheinung/ Anblick. (der/ ein) Spiegel, (die/ eine) Vision, rebellisch/ widerspenstig seiend, (die/ eine) widerspenstig seiende. von/ (aus/...) (d~/ ein~) Erscheinung/ Vision/ Ansicht/ Anblick/ Seher/ Schauer/ Prophet/ Gesicht

Kommentar: (Qere: "SPIEGEL~Vision")

Tipp: הארמ = (eine) "gestaltgewordene rational schöpferische Wahrnehmung" und bedeutet "Ge<S-ich<T", "SP>IE<(L)>G-EL", "VI<S-ion","AN<Blick", "ER<Schein-UNG";

SI-EHE auch האר = "S>EHE<N";

ארומ = "Schrecken, Furcht"; רומ = "vertauschen, wechseln, umwechseln", ארמ = "ER<He-BeN", "A<B-fliegen, ST-Art-eN", "AUP<ST-eigen", aber auch "BI<T-TER-K-EIT, GR-AM, SCHR<Ecken";
Totalwert 246
Äußerer Wert 246
Athbaschwert 503
Verborgener Wert 461 465 470
Voller Wert 707 711 716
Pyramidenwert 767
נבל 50-2-30
Nomen: Abenteurer, Betrüger, Boot, Bösewicht, Bube, Fan, Ferse, Flasche, Gauner, Gefäß, Geizhals, Gottesleugner, Halunke, Harfe, Informant, Jagdhund, Krug, Laute, Leier, Lump, Nichtsnutz, Schakal, Schiff, Schuft, Schurke, Seeräuber, Spitzbube, Streikbrecher, Taugenichts, Thor, Tor, Trinkgefäß, Verbrecher, Weinschlauch
Verb(en), Adjektiv(e): abfallen, absterben, gemein, narren, schänden, schändlich, schurkisch, unrein machen eines Tieres durch unrituelles Schächten, verwelken, welken, zerfallen

Zusätzliche Übersetzung: verwelken, absterben, zerfallen; schänden; unrein machen (ein Tier durch unrituelles Schächten); Schuft, Schurke, Bösewicht; Weinschlauch bibl., Harfe

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Nabal. schwach zu werden, (das/ ein) Sch wach Werden, (er/ es) wurde schwach/ hinfällig/ müde/ kraftlos. (er/ es) wurde/ war welk, (er/ es) verwelkte/ verzagte. (er/ es) schwand dahin, schwach werdend, verwelkend, (der/ ein) verwelkende(r). (der/ ein) Tor/ Gottlose(r)/ Geintesleugner. (der/ ein) Schlauch/ Krug (von), (die/ eine) Flasche/ Harfe/ Laute (von), (das/ ein) Musikwerkzeug, gottlos. unvernünftig, dumm, närrisch, (der/ das/ ein) gottlose~/ unvernünftige~

Kommentar: (Qere: N-BL = "WIR werden NICHTS")(= NeBeL =) "ZeR-fallen", Schurke/Schuft/Gottloser

Tipp: NeBeL = לבנ bedeutet ""UP<ST-erben, zerfallen" und "vergängliche Schurken"...
NBL = לבנ bedeutet "IM<Perfekt gelesen": "WIR W<Erden polares L-ICH<T"...

Du sollTEST Dich langsam von Deiner JETZT ausgedachten MATRIX-Welt, die voller "EGO-ist<ISCH = kapital-ist<ISCH" "geSIN<NTeR"(↦ רתנ) Schurken ist, "bewusst UP-NA>B-EL<N", wenn Du kleiner Geist JCH UPs "göttLICHTes REI-CH" "ER-LeBeN" willst...

"Wähnet nicht, dass JCH ALs<UP wiedergekommen bin um Frieden auf die Erde zu bringen; JCH UP bin nicht gekommen... um Frieden zu bringen, sondern mein "SCHWER<T"!(Matthaus 10:34)
...und mit dem könnt ihr Geistesfunken euch SELBST von eurer MATRIX "UP<NaBeL-N"! (לבנ bedeutet: "UP<ST-erben, zerfallen, absterben, verwelken, unrein machen", "Verbrecher, SCHUF<T" und "Böse-W-ICH<T"!)

Totalwert 82
Äußerer Wert 82
Athbaschwert 329
Verborgener Wert 510
Voller Wert 592
Pyramidenwert 184
נגף 50-3-80
Nomen: Anstoß, Gottesstrafe, Heimsuchung, Hindernis, Plage, Stoß, Stoss
Verb(en), Adjektiv(e): geschlagen werden im Kampf, Niederlage erleiden, plagen, schlagen, schlagen eines Feindes, stoßen

Zusätzliche Übersetzung: stoßen, schlagen (Feind); Niederlage erleiden, geschlagen werden (im Kampf); Plage, Gottesstrafe, Anstoß

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu stoßen/ treffen/ schlagen/ plagen. (das/ ein) Stoßen/ Treffen/ Schlagen/ Plagen. (er/ es) stieß/ schlug/ traf/ plagte/ verletzte. (er/ es) wurde geschlagen/ überwunden. stoßend, (der/ ein) stoßend(e(r)). treffend, schlagend, plagend, schlagend, verletzend, geschlagen werdend, (der/ ein) Schlag/ Anstoß. (die/ eine) Strafe/ Plage

Kommentar: "P-Lage", Gottesstrafe, Anstoß

Tipp: ףגנ bedeutet "Plage, Anstoß, Gottes-Strafe", "schlagen, (und ins eigen < הוה...) stoßen)",
denn "ein unbewusster Gott" bestraft sich, "solange er NuR geistlos das Wissen anderer nachplappert",
d.h. solange er "ohne WIR<K-LICHT eigene Meinung I<ST", "IM-ME(E)R<NuR selbst"!

ףגנ bedeutet auch "WIR SIN<D Person(<eN)" und "WIR SIN<D F-Lüge>EL", denn ףג bedeutet u.a. "Flügel und Person"... פ=ג bedeutet "Geist = HIER"...
daraus WIR<D הפג = "Oberleder", d.h. Dein eigenes רוע = "Leder, Haut, blind sein, B<L-Enden"!

nif. ףגנ = "Niederlage erleiden", "geschlagen W<Erden" (im Kampf)
Totalwert 853
Äußerer Wert 133
Athbaschwert 215
Verborgener Wert 131
Voller Wert 264
Pyramidenwert 236
נהק 50-5-100
Nomen: Schreien
Verb(en), Adjektiv(e): brüllen, brüllen eines Esels

Zusätzliche Übersetzung: brüllen (Esel)

Kommentar: brüllen (Esel)
Totalwert 155
Äußerer Wert 155
Athbaschwert 103
Verborgener Wert 143 147 152
Voller Wert 298 302 307
Pyramidenwert 260
נטע 50-9-70
Nomen: junge Pflanze, Netto-, Pflanzen, Pflanzung, Sämling
Verb(en), Adjektiv(e): anerzogen, aufschlagen, aufschlagen eines Zeltes, einschlagen, gepflanzt werden, netto, pflanzen

Zusätzliche Übersetzung: netto, Netto-; pflanzen, (Zelt) aufschlagen; gepflanzt werden; junge Pflanze

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es/ man) pflanzte/ pflanzt (ein), (er/ es) setzte ein. (er/ es) schlug Zeltpflöcke ein. eine) Pflanze (von), (das/ ein) Pflanzen/ Gepflanzte(s) (von). (Qere (mit He)): (sie) pflanzt

Kommentar: (Qere: N~ThE" = (ein) "existierender~gespiegelter AuGeN~Blick") "junge Pflanze", "pflanzen"

Tipp: עטנ = (ein) "exisTIER-EN~DeR gespiegelter AuGeN~Blick"; "junge Pflanze"; "pflanzen"; "AUP<SCHL~age~N eines>Z-EL<TE~S"
Totalwert 129
Äußerer Wert 129
Athbaschwert 66
Verborgener Wert 516
Voller Wert 645
Pyramidenwert 238
נער 50-70-200
Nomen: Bube, Bubi, Bürschchen, Bursche, Diener, Gefolgsmann, Göre, Grünschnabel, Heranwachsender, Jugend, Jugendliche, Jugendlicher, Jugendzeit, Junge, junger Mann, Jüngling, Kerl, Kind, Knabe, Knecht, Mann, Ober, Sohn
Verb(en), Adjektiv(e): abschütteln, ausschütteln, bewusst, brüllen, brüllen eines Esels, schreien, schütteln

Zusätzliche Übersetzung: schütteln; (Esel) brüllen; Knabe, Junge, Bube; ausschütteln, abschütteln; Jugend

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Jugend (von), (der/ ein) Knabe/ Junge/ Jüngling/ Diener/ Knecht (von), (der/ ein) junge(r) Mann, schüttelnd, ausschüttelnd, ablassend, kahl/ leergeschüttelt seiend, (der/ ein) schüttelnde(r). (er/ es) schüttelte/ brüllte/ trieb/ stürzte. (Qere): (das/ ein) Mädchen. (Qere): (die/ eine) junge Frau

Kommentar: (Qere: NOR = N~ER = (eine) "Existenz (DeR) AuGeN~Blick-L-ICH~EN Rationalität", (IM~Perfekt) = "WIR W~ER-DeN erweckt"!) "brüllen" (eines Esel)

Tipp: רענ = (eine) "Existenz (DeR) AuGeN~Blick-L-ICH~EN Rationalität", רע~נ ="IM<Perfekt gelesen": "WIR W<ER-DeN erweckt"!); "Junge/Knabe/Knecht", "brüllen" (eines Esel);

רע~נ = (bewusstes geistiges) "SEIN+/- (D~esse~N) AuGeN~Blick-L-ICH~E Rationalität"(siehe רע!);

רענ steht "IMME(E)R<für ETwas Herausgeworfenes = ein rational erwecktes Kind"! pi. "ausschütteln", "abschütteln";

nif. רעננ = "ausgeschüttet W<ER~DeN", "AUP<wachen"
hit. רענתה = "sich aufraffen"; "von sich abschütteln"

Totalwert 320
Äußerer Wert 320
Athbaschwert 19
Verborgener Wert 426
Voller Wert 746
Pyramidenwert 490
נץ 50-90
Nomen: Agressionspolitiker, Falke, Falke oder Habicht, Habicht, Heft eines Dolches, Raubvogel, Sperber, unreiner Raubvogel

Zusätzliche Übersetzung: Sperber (Accipiter nisus) Zo., "Falke " (politisch-militärisch Radikaler), Agressionspolitiker

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Falke, (die/ eine) Blüte, (der/ ein) Blütenstand

Kommentar: (= NZH = "Knospe/Blüte/(ein) Blütenstand" = AB ) (Qere: N~Z = (eine) "exisTIER~ENDE Geburt") "Habicht" (Zo. Accipiter gentilis) (Qere:: "H-AB~ICH~T")(= "der VATER+/- (D~esse~N) ICH~Erscheinung") "Sperber" (Zo. Accipiter nisus) (Qere: "SP~ER~BeR")(= eine "SCH~Welle (I~ST ETwas) erwecktes~Äußeres")

Tipp: ץנ = "SPeR<BeR" (Accipiter nisus) Zo. (רפס = "(er-) zählen, Buch"; רב = "Äußeres"); "H-AB<ICH<T"(= der VATER+/- (D-esse-N) ICH<Erscheinung"); "Falke" (politisch-militärisch Radikaler), "Agressionspolitiker"
Totalwert 950
Äußerer Wert 140
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 70
Voller Wert 210
Pyramidenwert 190
נצר 50-90-200
Nomen: Abkomme, Abkömmling, Ableger, Absenker, Ausläufer, Ausrutscher, Bachweide, Behütung, Edelreis, Herauswerfen, Jagd, Korbgeflecht, Korbwaren, Nachfahre, Nachkomme, Nebenzweig, Reis, Reiz, Schößling, Schutz, Sprößling, Spross, Sprössling, Steckling, Stift, Straucheln, Trieb, Weidenrute, Weinranke, Zweig
Verb(en), Adjektiv(e): bedrängt, befolgen, behüten, behütten, beobachten, bewachen, bewahren, hüten, sichern, sichern einer Handgranate, sichern eines Gewehrs, zum Christentum bekehren

Zusätzliche Übersetzung: bewahren, sichern (Gewehr, Handgranate); zum Christentum bekehren; Reis, Schößling, Sprößling

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: bewachend, beachtend, (der/ ein) bewachend(e(r))/ beachtend(e(r))/ verwahrend(e(r)) (von), beobachtend, hütend, bewahrend, schützend, haltend, verwahrend, versteckend, belagernd, (der/ ein/ du) Hüter (von), bewache/ bewahre (du)!, (der/ ein) Sproß/ Schößling/ Sprößling (von)

Kommentar: (Qere: N~ZR = "WIR W~ER-DeN formen") pi. "zum Christentum bekehren", "Schößling/Sprößling/Reis" (Qere:: "RAI~S")

Tipp: רצנ ="REI<S, Sprößling, Schößling"; "bewahren", "sichern" (Gewehr, Handgranate); pi. "zum Christentum bekehren"; hit. רצנתה = "zum Christentum übertreten", "sich taufen lassen" (siehe ירצונ!);

רצ~נ = "IM<Perfekt gelesen": "WIR W<ER~DeN (ETwas) formen" (siehe רצ und רוצ!)
Totalwert 340
Äußerer Wert 340
Athbaschwert 17
Verborgener Wert 380
Voller Wert 720
Pyramidenwert 530
סגר 60-3-200
Nomen: Arrest, Auslieferung, Bolzen, Einschluss, Fensterladen, Keil, Locke, Preisgabe, Schraube, Sperre, Sprache, Spund, Verschluß, Verschluss, Wahlende, Zunge, Zunge eines Schloßes
Verb(en), Adjektiv(e): abschließen, absondern, ausliefern, einschließen, festnehmen, preisgeben, schließen, schliessen, sich abschließen, sich abschliessen, verschließen, verschliessen, zuschließen

Zusätzliche Übersetzung: schließen, verschließen, sich abschließen; Verschluß, Keil, Spund, (Schloß) Zunge

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) schloß/ verschloß. (er/ es) schloß ein/ zu. (er/ es) lieferte aus. (er/ es) überlieferte, (er/ es) gab in die Hand, (er/ es) gab in den Verschluß eines anderen, (er/ es) war/ ist verschlossen/ geschlossen. (der/ ein) schließender))

Kommentar: (Qere: S~GR = (eine) "raumzeitliche geistige~Rationalität" = (ein DUR-CH die SELBST ausgedachte) "Raumzeit REI~SE~N~DeR" (Geistesfunken)) "absondern/übergeben/ausliefern" (= "jemanden in die Hand eines anderen übergeben"), "Verschluß/Keil/Spund", "Zunge" (am Schloß)

Tipp: רג~ס = (ein) "raumzeitlich Reisender"; רגס = "Verschluss", "Keil", "Spund"; (Schloss) "Zunge"; (Gebiet) "Sperren"; kal. "schließen", "verschließen"; hit. רגתסה "sich verschließen"; "sich einschließen"; hif. "ריגסה = (Gefangene usw.) "ausliefern"; "in Quarantäne geben";

"Keil" ("seger", 60-3-200; bedeutet auch "[gespaltene]Zunge" und "Verschluß"). Dieser "Keil" gleicht einem "formgebenden Dia", mit dem Du Dich selbst in "Innen+/- und Außen", d.h. in ein "Subjekt und Objekt" spaltest. Du schizophrener Menschen teilst Dich selbst in zwei Teile und Deine "gefilterte Hälfte" tritt für Deinen "reinen Geist" dabei als "Fleisch" (Körper) in Erscheinung. Wie Du siehst, wurde auch diese Bibelstelle ebenfalls völlig verdreht und mit: "Er verschloß diese Stelle mit Fleisch" übersetzt. (1. Mose 2:21)
Totalwert 263
Äußerer Wert 263
Athbaschwert 211
Verborgener Wert 428
Voller Wert 691
Pyramidenwert 386
סוגר 60-6-3-200
Nomen: Befestigungsschiene, Befestigungswinkel, Gatter, Halteblech, Haltebügel, Halter, Halterung, Käfig, Klammer, Lagerbock, Lift, Maul, Mündung, Schlußzeile eines Reimes, Schnauze, Stützbalken, Winkelstütze
Verb(en), Adjektiv(e): einklammern

Zusätzliche Übersetzung: Käfig; Schlußzeile eines Reimes, Klammer (Schriftzeichen)

Tipp: רגוס = "Käfig" (siehe auch: בולכ!); "Schlusszeile eines Reimes"; "Klammer" (Schriftzeichen)
Totalwert 269
Äußerer Wert 269
Athbaschwert 291
Verborgener Wert 434 435 444
Voller Wert 703 704 713
Pyramidenwert 464
עטף 70-9-80
Verb(en), Adjektiv(e): bangen, bedecken, einhüllen, einschlagen, einschlagen eines Buches, verschmachten

Zusätzliche Übersetzung: einhüllen, bedecken, einschlagen (Buch)

Kommentar: einhüllen/bedecken, (= ein Buch) einschlagen

Tipp: ףט~ע = "AuGeN~Blick-L-ICH gespiegeltes Wissen"; kal. "einhüllen", "bedecken", "einpacken"; "einbinden" (Buch); hit. ףטעתה = "sich einhüllen in", "sich bedecken mit"
Totalwert 879
Äußerer Wert 159
Athbaschwert 63
Verborgener Wert 465
Voller Wert 624
Pyramidenwert 308
עקר 70-100-200
Nomen: Grundlage, Hauptsache, Knieflechsen, Nachkommenschaft, Pfahlwurzel, Stamm, Wurzel, Wurzelstamm
Verb(en), Adjektiv(e): ausreißen, ausreissen, ausrotten, durchschneiden, entwurzeln, ertragfähig, fruchtlos, impotent, jäten, kastrieren, kastriert, Knieflechsen von Tieren durchschneiden, lähmen, ohne Nachkommen, steril, sterilisieren, sterilisiert, unfruchtbar, ziehen, ziehen eines Zahnes

Zusätzliche Übersetzung: ausreißen, ausrotten, entwurzeln, ziehen (Zahn); Knieflechsen (von Tieren), durchschneiden; sterilisieren; kastrieren; steril, unfruchtbar; Hauptsache, Grundlage, Wurzel

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Nachkomme (von), (er/ es) entwurzelt(e)/ lähmt(e). unfruchtbar, kinderlos, (der/ ein) unfruchtbare(r)/ kinderlose(r). (Chald): (der) Stock/ Wurzelstock/ Stamm/ Stumpf/ Grund (von)

Kommentar: (Qere: E~QR = (DeR) "AuGeN~Blick (einer) affinen~Rationalität") "sterilisieren/kastrieren", "steril/unfruchtbar", "ausreißen/ausrotten/entwurzeln", "Nachkommenschaft/Pfahlwurzel/Wurzelstamm/Grundlage/Hauptsache/Wurzel" (= EIQR)

Tipp: רק~ע = (DeR) "AuGeN~Blick (EIN~ER) affiner Rationalität"; "Hauptsache", "Grundlage"; "W-UR<ZeL"; (רקיע); "SaMeN", "Nachkomme"; kal. "ausreißen", "ausrotten", "ENT-wurzeln", "ziehen" (Zahn); pi. "Knieflechsen (von Tieren), durchschneiden"; pi. "sterilisieren"; "kastrieren"; nif. רקענ = "unfruchtbar machen"; רקע = "unfruchtbar" (Adj.)
Totalwert 370
Äußerer Wert 370
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 456
Voller Wert 826
Pyramidenwert 610
פה 80-5
Nomen: Anteil, Aussage, Befehl, Einmündung, Ende, Ende eines Flusses, Höhle, Klang, Kropf, Lippe, Loch, Magen, Maßgabe, Maul, Mund, Mundportion, Mundschleimhaut, Mündung, Mundvoll, Mundwinkel, Öffnung, Rachen, Rand, Schärfe, Schnauze, Schneide, Seite, Teil, Tor
Verb(en), Adjektiv(e): deswegen, hier, hierher

Zusätzliche Übersetzung: Mund, Mündung, Öffnung; hier; Name des 17. Zeichens

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: hier, hierher, (der/ ein) Mund/ Befehl/ Schnabel/ Rand/ Teil. (die/ eine) Mündung/ Offnung/ Anordnung/ Schärfe/ Schneide/ Seite/ Portion. (das/ ein) Wort/ Maul/ Ufer

Kommentar: (Qere: PH = (die) "WEISHEIT(der)QUINTESSENZ+/- (eine) gewusste/Wissens-WA~HR-nehmung" = "HIER"(und JETZT)! P~H = "HIER+/- (das eigenen) Wissen WA~HR-nehmen")(= d.h. "HI~ER" IN SICH SELBST)

Tipp: Die "HIERoglyphe" הפ bedeutet "Öffnung, Teil des Ge-sichts, Mund", aber auch "HIER, an diesem Ort"!

Wen wundert es, wenn םינפ nicht nur "Ge-sicht, An-sehen, Aus-sehen" (= nach außen sehen) bedeutet, sondern auch "das Innere, Inneres"! Das Innere eines wirklichen "Geistes" ist "göttlich heilig" und das schreibt sich auf griechisch ιερος (sprich: "hieros") was auch "gottgesandt, gottgeweiht" und "den Göttern gehörend" bedeutet.
Das "hier" im Wort ιερ-ος ist somit "ος", "sein, eigen(es)"! Das lateinische "os" bedeutet:
"Mund, Gesicht, Gegenwart, Maske, Larve des Gesichtes"; aber auch: "Knochen, Bein, Innerstes".

Beachte:
lat. "mund<us" = "W-EL<T, Erde, Menschheit"; "mundus intelligibilis" = die "geistige W-EL<T der Ideen"!

"ICH BIN der göttliche Mund" der "alle Töne der Welt" ausstößt"!
Totalwert 85
Äußerer Wert 85
Athbaschwert 96
Verborgener Wert 6 10 15
Voller Wert 91 95 100
Pyramidenwert 165
פזורה 80-7-6-200-5
Nomen: Diaspora, Verteilung, Zerstreuung, Zerstreuung eines Volkes

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) versprengte/ zerstreute

Kommentar: Zerstreuung/Verbreitung, Diaspora/Zerstreuung eines Volkes

Tipp: הרוזפ = "Diaspora", "Zerstreuung eines Volkes" (siehe auch: הלוג!)
Totalwert 298
Äußerer Wert 298
Athbaschwert 249
Verborgener Wert 382 383 386 387 391 392 396 401
Voller Wert 680 681 684 685 689 690 694 699
Pyramidenwert 851
פזם 80-7-40
Verb(en), Adjektiv(e): singen, summen, summen eines Liedes, trällern

Zusätzliche Übersetzung: summen (Lied); singen, trällern

Kommentar: summen (eines Liedes)

Tipp: ם-זפ = "IHR REI-NeS G-old" (siehe זפ!); םזפ = (Lied) "summen"; pi. "singen" (Qere: "SIN~GeN"), "trällern"
Totalwert 687
Äußerer Wert 127
Athbaschwert 86
Verborgener Wert 105
Voller Wert 232
Pyramidenwert 294
פשיעה 80-300-10-70-5
Nomen: Angriff, Begehen eines Verbrechens, Hofnarr, Kriminalität, Mangel, Regelverstoß, Straftat, Verbrechen, Verbrechertat, Vergehen, Witzbold

Tipp: העישפ = "Begehen eines Verbrechens"; "Kriminalität"
Totalwert 465
Äußerer Wert 465
Athbaschwert 145
Verborgener Wert 130 134 136 139 140 145
Voller Wert 595 599 601 604 605 610
Pyramidenwert 1775
פתר 80-400-200
Verb(en), Adjektiv(e): auslegen, deuten, lösen, lösen eines Problems, lösen eines Rätsels

Zusätzliche Übersetzung: lösen (Rätsel, Problem usw.)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) deutete/ interpretierte. (er/ es) legte aus

Kommentar: (Qere: P~TR = (die UPsolute) "WEISHEIT+/- (das) Wissen (einer) ER~Schein~EN~DeN Rationalität") "lösen" (eines Rätsel oder Problems), "deuten/auslegen" (eines Traums)

Tipp: PeTeR = רתפ bedeutet: "deuten und auslegen<eines Traums" und dass "lösen" von Rätseln und Problemen...
רתפ = "(פ)Wissen = (ת)erscheinende (ר)Rationalität"(רות/רוט = "REI<He"...);

Als beobachtender Geist bin ich immer die "PaTRize"...
(רתפ = "auslegen und deuten"(z.B. eines Traums);רטפ = "Eröffnung, Beginn, Erstgeburt, NEU-Geburt, NEU-Anfang"!)
zu den "Matrizen" meiner eigenen Wahrnehmungen
und damit auch die "βασις AL<le~N S>EINS"!

Die geistreiche<Darstellung von Worten und Zeichen...
kann und wird "IN seiner ganzen heiligen TIEFE" nur von einem Geist verstanden, der meine "göttliche VATER-Sprache" geistreich zu deuten und harmonisch auszulegen weiß und das kann MANN nur dann, wenn MANN sICH intensiv mit den "HOLOFEELING-Schriften" beschäftigt hat!

Totalwert 680
Äußerer Wert 680
Athbaschwert 10
Verborgener Wert 321
Voller Wert 1001
Pyramidenwert 1240
צלח 90-30-8
Verb(en), Adjektiv(e): beglücken, durchdringen, durchqueren, durchqueren eines Flusses oder eines Sees, durchsetzen, eindringen, erfolgreich, gedeihen, geeignet sein, gelingen, passen, taugen, überkommen des Geistes Gottes auf einen unbewussten Menschen

Zusätzliche Übersetzung: gelingen, passen, geeignet sein, überkommen (Geist Gottes über die Menschen) bibl.; durchqueren (Fluß, See); erfolgreich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: habe Erfolg (du)!, gelange zum Ziel (du)!, (er/ es) hatte Erfolg, (er/ es) gelangte zum Ziel, (er/ es) gelang/ taugte. (er/ es) richtete aus. (er/ es) schritt fort, (er/ es) drang durch/ ein. (er/ es) kam vorwärts

Kommentar: gelingen/passen/geeignet sein, übereinkommen (= Geist Gottes über die Menschen (bibl.)), durchqueren (See/Fluß), erfolgreich (Adj.)

Tipp: חל~צ = (die) "Geburt (von) LeBeN-S-FRI-SCHE"(siehe חל!), lies auch: "Schatten-Blüte"(siehe חל~לצ!); חלצ = "gelingen"; "geeignet sein", "durchqueren" (Fluss/See); hif. חילצה = "gelingen", "klappen"; "schaffen", "erreichen" (ZI>EL) (חי~לצ-ה = "die Schatten~persona = ich"); "erfolgreich" (Adj.);

חלצ bedeutet "UP-ER-kommen des Geistes Gottes<auf einen unbewussten Menschen"
Totalwert 128
Äußerer Wert 128
Athbaschwert 85
Verborgener Wert 458
Voller Wert 586
Pyramidenwert 338
קא 100-1
Nomen: Ausgespieenes, Gespei, Kotze, Kotze eines Hundes
Verb(en), Adjektiv(e): erbrechen

Kommentar: "Ausgespienes"(= QA = QIA = QI) (Qere: QA = "affine~Schöpfung") (= Der Ausdruck "affin/Affinität" wird in DeR philosophischen und wissenschaftlichen Fachliteratur "IM~Detail" "IM~unterschiedlichem SIN~NE verwendet" - z.B. "um eine Nähe - Annäherbarkeit oder Verknüpfbarkeit zweier Objekte - Eigenschaften - Begriffe oder Vorstellungen zu bezeichnen"! MANN~unterscheidet ZW~ISCHeN zwei Affinitäten: EinerEM-PIR-ISCH-EN Affinität“: dabei handelt es sich "um die Verknüpfbarkeit von Vorstellungen" - welche durch eine Verknüpftheit "IM~ER-Schein-Enden GeG-EN-Stand" gegründet ist"! Und einer RAI~N geistigen "transzendentalen Affinität“: sie steht für die "Verbundenheit AL+/-LE~R-Vorstellungen" AUP-Grund deren "EINHEIT IM SELBST-BEWUSSTSEIN eines bewussten ADaM+/-~ANSCH"! Dieses BEWUSSTSEIN ist wiederum die "geistige Grundlage" DeR "EM-PIR-ISCHeN Affinität"!)

Tipp: אק = איק = קי; אק = "affine Schöpfung"; אק = "Ausgespieenes", "Erbrechen"; SI-EHE auch: אוק!
Totalwert 101
Äußerer Wert 101
Athbaschwert 404
Verborgener Wert 196
Voller Wert 297
Pyramidenwert 201
קבוצניק 100-2-6-90-50-10-100
Nomen: Kibbuznik, Mitglied eines Kibbuz

Tipp: קינצובק = "Kibbuznik", "Mitglied eines Kibbuz"
Totalwert 358
Äußerer Wert 358
Athbaschwert 442
Verborgener Wert 662 663 668 669 672 678
Voller Wert 1020 1021 1026 1027 1030 1036
Pyramidenwert 1372
קבע 100-2-70
Nomen: Aberkennung, Andauern, Dauer, Dauerhaftigkeit, Dauerstellung, Dauerzustand, Feststellung, Fixierung, Permanenz, Regelmäßigkeit
Verb(en), Adjektiv(e): aberkennen, absprechen, berauben, einbauen, einschlagen, einschlagen eines Nagels, einsetzen, festmachen, festsetzen, feststellen, fixieren

Zusätzliche Übersetzung: festsetzen, feststellen, festmachen, (Nagel) einschlagen, einsetzen, einbauen; Permanenz, Dauer

Kommentar: Permanenz/Dauer, festsetzen/feststellen/festmachen, einesetzen/einbauen; (einen Nagel) einschlagen

Tipp: עב~ק = (ein) "affiner polarer AuGeN~Blick"; "P-ER<MaN~ENZ", "Dauerzustand", "Dauer"; kal. "festsetzen", "feststellen", "festmachen"; (Nagel)"einschlagen"; "einsetzen", "einbauen"
Totalwert 172
Äußerer Wert 172
Athbaschwert 311
Verborgener Wert 556
Voller Wert 728
Pyramidenwert 374
קדידה 100-4-10-4-5
Nomen: Bohren eines Loches

Tipp: הדידק = "Bohren" (eines Loches)
Totalwert 123
Äußerer Wert 123
Athbaschwert 334
Verborgener Wert 951 955 957 960 961 966
Voller Wert 1074 1078 1080 1083 1084 1089
Pyramidenwert 559
קימור 100-10-40-6-200
Nomen: Gewölbe, Gruft, Spannen eines Gewölbes, Stahlkammer, Wölbung
Totalwert 356
Äußerer Wert 356
Athbaschwert 137
Verborgener Wert 446 447 452 453 456 462
Voller Wert 802 803 808 809 812 818
Pyramidenwert 872
קמור 100-40-6-200
Nomen: Radsturz, Spannen eines Gewölbes, Überhöhung
Verb(en), Adjektiv(e): gebogen, gewölbt, konvex

Tipp: רומק = "Wölben" (רומיק); "gewölbt", "konvex" (Adj.) (lat. "convexus" = "sICH<vertiefen", "NaCH<außen gewölbt");

I<ST der Bauch der Mama "konkav", dann war die Mama brav,
ist er jedoch "konvex", dann war die Mama eine "H<ex"... und hatte "weltlichen S<ex"!

Totalwert 346
Äußerer Wert 346
Athbaschwert 97
Verborgener Wert 442 443 452
Voller Wert 788 789 798
Pyramidenwert 732
קנת 100-50-400
Nomen: Griff eines Werkzeugs

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Kenath

Kommentar: (Qere: Q~NT = (eine) "affin exisTIER~ENDE ER~Schein-UNG")

Tipp: תנ~ק = (eine) "affin~exisTIER-EN-DE ER<Schein-UNG" (siehe נק und תנ!); תנק = "Griff eines Werkzeugs"
Totalwert 550
Äußerer Wert 550
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 148
Voller Wert 698
Pyramidenwert 800
רבץ 200-2-90
Nomen: Lager, Lagerplatz
Verb(en), Adjektiv(e): daliegen, lagern, lasten, lasten auf, liegen, liegen eines Tieres, niederlegen, sich lange an einem Platz aufhalten, sich niederlegen

Zusätzliche Übersetzung: sich lange (an einem Platz) aufhalten, lasten auf, (Tier) liegen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: sich legend, liegend, (er/ es) lag/ ruhte/ lagerte/ lauerte. (er/ es) legte/ legt sich (= v Tiere), (er/ es) war gelagert, (das/ ein) Lager, (die/ eine) Lagerstätte, (der/ ein) Rastplatz

Kommentar: (Qere: R~BZ = (eine) "rationale polare~Geburt" = RB~Z = (eine) "VI~EL-HEIT-L-ICH~He Geburt") "sich lange (an einem "PLA~TZ") aufhalten"

Tipp: ץב~ר = (eine) "rationale polare~Geburt"; ץ~בר = (eine) "VI<EL-HEIT-L-ICH~He Geburt"; ץבר = "Lager" (v. Tieren); kal. (Tier) "liegen"; "sich lange (an einem Platz) aufhalten"; "lasten auf" (D); hif. ץיברה = (Tiere) "zum liegen bringen"; (Lehre) "verbreiten"; "bespritzen"; "schlagen", "hauen"
Totalwert 1102
Äußerer Wert 292
Athbaschwert 308
Verborgener Wert 734
Voller Wert 1026
Pyramidenwert 694
שאג 300-1-3
Nomen: Shag
Verb(en), Adjektiv(e): brüllen, brüllen eines Löwen

Zusätzliche Übersetzung: brüllen, (Löwe) brüllen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu brüllen, (das/ ein) Brüllen/ Stöhnen. (er/ es) brüllte/ stöhnte/ schrie/ seufzte. Brüllend

Kommentar: brüllen (eines Löwen)

Tipp: גאש = kal. "brüllen" (Löwe); "rollen" (Donner)
Totalwert 304
Äußerer Wert 304
Athbaschwert 602
Verborgener Wert 240
Voller Wert 544
Pyramidenwert 905
שבט 300-2-9
Nomen: Januar-Februar, Klan, Knüppel, Peitsche, Rute, Scepter, Schwat, Sippe, Sippschaft, Stab, Stamm, Stange, Stecken, Stock, Volksstamm, Zepter
Verb(en), Adjektiv(e): eines Volkes

Zusätzliche Übersetzung: Stamm, Sippe, Stab, Stock, Zepter; Schwat, 5. Monat im jüd. Kalender (Januar-Februar)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Schebat (= Name eines Monates), (der/ ein) Stamm/ Zepter/ Stab/ Stock/ Speer/ Herrscherstab/ Stecken/ Hirtenstab (von), (die/ eine) Sippe/ Rute (von). (Sg): (die) Stämme

Kommentar: (Qere: SCHBTh = "logische polare~Spiegelung"), "Stecken/Stab" (Qere: "ST~Ecken"/"ST-A~B")

Tipp: טבש = "logische polare~Spiegelung"; "Stecken", "Stab" (Qere: "ST~Ecken"/"ST=A<B" = lat. "radius" -> "H-AL<B-M~esse~R" -> "radiadus" = "strahlend, mit Strahlen versehen"); "Zepter"; "Geißel", "Zuchtrute"; "Stamm", "Sippe";

"Schwat", "5. Monat in jüd. Kalender" (Januar-Februar)
Totalwert 311
Äußerer Wert 311
Athbaschwert 352
Verborgener Wert 870
Voller Wert 1181
Pyramidenwert 913
שכול 300-20-6-30
Nomen: Änderung der gewohnten Folge, Kinderlosigkeit, Sterben der Kinder, Trauerfall, Übereinanderschlagen, Zustand der Eltern
Verb(en), Adjektiv(e): der Kinder beraubt, eines Kindes beraubt, kinderlos, unfruchtbar, verwaist

Zusätzliche Übersetzung: kinderlos, der Kinder beraubt; Sterben der Kinder, Zustand der Eltern, die ihrer Kinder beraubt sind; Änderung der Ordnung od. Reihenfolge, Übereinanderschlagen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) der Jungen beraubt(e(r)). kinderlos, (die/ eine) Kinderlosigkeit/ Einsamkeit/ Verlassenheit/ Verwaistheit

Kommentar: Übereinanderschlagen (Qere:: "Übereinender-SCH-Lagen"), Änderung (der Ordnung od. Reihenfolge)

Tipp: לוכש = "Übereinender-SCH-Lagen", "Änderung (der Ordnung od. Reihenfolge)" (לוכיש); "Verlust eines Kindes"; "kinderlos" (Adj.); "verwaist" (Eltern);

תויתוא-לוכש = "Buchstabenvertauschung"; "Metathese" Gr. (griech. "μετα-θεσις" = "das Umsetzen, die Umstellung") bezeichnet in der Phonologie eine Lautveränderung, die in der Umstellung eines Lautes oder der Vertauschung von Lauten innerhalb von Wörtern besteht.
Totalwert 356
Äußerer Wert 356
Athbaschwert 132
Verborgener Wert 190 191 200
Voller Wert 546 547 556
Pyramidenwert 1302
שער 300-70-200
Nomen: Behaarung, Einfahrt, Eingang, Entsetzen, Flugsteig, Gatter, Gittertor, Grauen, Haar, Haare, Kurs, Maß, Maßeinheit, Mast, Messlatte, Mittel, Pforte, Portal, Preis, Quote, Rate, Satz, Schauder, Sperre, Steuer, Steuersatz, Takt, Tarif, Teil eines Buches, Tempo, Titelblatt, Titelseite, Tor, Torbau, Torschuß, Torschuss, Treffer, Übergang, Wert, Ziel, Zielpunkt
Verb(en), Adjektiv(e): abschätzen, abscheulich, annehmen, berechnen, einschätzen, grauen, haarig, rechnen, schlecht, vermuten

Zusätzliche Übersetzung: Haar, Behaarung; vermuten, annehmen, abschätzen; Tor, Pforte, Titelblatt, Teil eines Buches, Torschuß, Treffer Sp.; Kurs, Preis, Wert, Maß

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Pforte/ Behaarung/ Gerichtsstätte (von), (das/ ein) Haar (von), (das/ ein) Tor/ Kopfhaar/ Entsetzen (von), (der/ ein) Eingang/ Wächter/ Torwächter/ Schauder/ Sturm (von), haarig, langhaarig, (der/ ein) haarige(r). verrottet, (er/ es) war berechnend, (er/ es) berechnete/ berechnet

Kommentar: (Qere: SCH~ER = "log~ISCH erweckt"! = pi. "vermuten/annehmen/abschätzen/spekulieren"), "Haarsträuben/Schauder/Schaudern" (Qere: "Schau-DeR/schau-DeR~N"), "Auswuchs", "verderbenbringender Sturm", "Kurs/Maß/Wert/Preis" (Qere: "P-REI~S")

Tipp: רע~ש = "(ש)logisch (רע)erweckt"(siehe רע!) bedeutet u.a. "HA<AR", "P<F-OR-TE", "ENT<setzen, Schauder, Sturm", "P-REI<S, Maß, W<ER-T", aber auch "berechnend, vermuten, annehmen, abschätzen und spekulieren" (... denn alle logisch Er-Schein<Enden "An-(Teil)-nahmen" erwachen im UN-Bewusstsein eines geistlosen Menschen!). Jedes "einZeL<Ne Ha-AR" symbolisiert eine persönliche Schatten-Perspektive des Kopfes, den sie "ZI-ER<eN"!)

רעש bedeutet "(ש)welcher (רע)erwacht"; SI-EHE auch הלד (= "herab-wallendes Haupthaar; dünne FäDeN und Ge-webe");
Totalwert 570
Äußerer Wert 570
Athbaschwert 12
Verborgener Wert 430
Voller Wert 1000
Pyramidenwert 1240
תבה 400-2-5
Nomen: Arche, geschriebenes Wort, Kasten, Kiste, Rumpf, Rumpf eines Schiffes, Tanks, Vorbeterpult

Zusätzliche Übersetzung: Kasten, Kiste, Vorbeterpult, geschriebenes Wort Gr.; Rumpf (des Schiffs, des Tanks)

Kommentar: (Qere: T~BH = (eine) "ER~Schein-ENDE~polare WA~HR-nehmung" = (eine) "ER~Schein-UNG~IN IHR") (die) "Arche" (= lat. arca = "Kasten/KIS~TE/Truhe" = ein )"geschriebenes WORT"(= DeR Thora = ein geheimnisvoller)"Kasten/KIS~TE"(= mit viel Inhalt - d.h. "mit vielen Auslegungsmöglichkeiten"!), (ein) "Vorbeterpult" (= DeR) "Rumpf"(= eines Schiffes)

Tipp: הבת bedeutet "Kasten", und "geschriebenes WORT" der "Thora"...
"AUP<DeN>WEG"(= חרא = ARCH) DUR-CH Dein/unser "BI=B-EL" = "IN MIR=IN GOTT"! הבת bedeutet auch "DU bist IN IHR"! (ARCHE החרא bedeutet "tägliche Portion, Unterhalt, Nahrung" und חרא "bewirten, als Gast aufnehmen)! Was "Menschen" zum "ÜBER-Leben" ihrer "materiellen Sintflut" benötigen ist meine "Arche" voller "göttlicher Weisheit"! Meine darin befindliche "göttliche Weisheit" kannst DU nur dann "verstehen" und weitergeben, wenn DU über diese auch SELBST verfügst!

Bei jedem "W-ORT" = הבת handelt es sich um eine komplexe "Schrödinger-Kiste". Bei Beobachtung (Messung) "SP-R>IN-G<T" der "ATOM-K-ER-N", der sich zuvor "IM<Zustand der Überlagerung"(+1-1 = 0) befand, "IN<NUR einen" - DeN betrachteten - von vielen möglichen "ZU-ständen"!
Totalwert 407
Äußerer Wert 407
Athbaschwert 391
Verborgener Wert 417 421 426
Voller Wert 824 828 833
Pyramidenwert 1209
תורף 400-6-200-80
Nomen: Hauptteil eines Dokuments

Zusätzliche Übersetzung: Hauptteil eines Dokuments, Platz in Formularen usw. zur Eintragung der Daten und Angaben

Tipp: ףרות = "Grundlage"; "Hauptteil" (= eines Dokuments), "Formularfeld" (= zur Eintragung von DaTeN); (ףרת)
Totalwert 1406
Äußerer Wert 686
Athbaschwert 90
Verborgener Wert 327 328 337
Voller Wert 1013 1014 1023
Pyramidenwert 2098
תימצות 400-10-40-90-6-400
Nomen: Anfertigung eines Auszuges, Zusarmnenfassung
Totalwert 946
Äußerer Wert 946
Athbaschwert 137
Verborgener Wert 76 77 82 83 86 92
Voller Wert 1022 1023 1028 1029 1032 1038
Pyramidenwert 3292
תמצות 400-40-90-6-400
Nomen: Anfertigung eines Auszuges, Zusarmnenfassung

Tipp: תוצמת = "Extrahieren"; "Zusammenfassung" (תוצמית)
Totalwert 936
Äußerer Wert 936
Athbaschwert 97
Verborgener Wert 72 73 82
Voller Wert 1008 1009 1018
Pyramidenwert 2842
תף 400-80
Nomen: Fassung eines Edelsteins, Handpauke, Pauke, Rahmentrommel, Tamburin, Trommel

Zusätzliche Übersetzung: Trommel, Pauke; etwas bzgl. der Gewandung des Königs

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Handtrommel/ Pauke. (das/ ein) Tamburin, (der/ ein) Ohrring

Kommentar: (Qere: TP = "ER-Schein-Ende-S = Wissen")

Tipp: ףת= "ER<Schein-ENDE-S = Wissen"; ףת = "Pauke", "Trommel" (ףות); pi. "Schlagzeug"; םירמ-ףת = "Tamburin";

Beachte:
ףת = (Für das rote ת steht in älteren Schriften ein X = die Quintessenz XP!); ףת = ETwas bzgl. "DeR Gewandung des Königs"

Totalwert 1200
Äußerer Wert 480
Athbaschwert 7
Verborgener Wert 11
Voller Wert 491
Pyramidenwert 880
תרף 400-200-80
Nomen: Hauptteil eines Dokuments

Zusätzliche Übersetzung: Hauptteil eines Dokuments, Platz in Formularen usw. zur Eintragung der Daten und Angaben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (du) mögest/ (wollest/ sollst) zurückziehen/ loslassen/ verlassen. (du) mögest/ (wollest) im Stich lassen, (du) mögest/ (wollest) ablassen/ nachlassen/ loslassen/ aufhören. (du) mögest Zeit/ sinken lassen

Kommentar: (= TWRP) "Hauptteil" (= eines Dokuments), "Platz" (= in Formularen usw. zur Eintragung von DaTeN)

Tipp: ףרת = "Grundlage"; "Hauptteil" (= eines Dokuments), "Formularfeld" (= zur Eintragung von DaTeN) (ףרות); "Heilmittel" (Qere: "heil mit<T>EL"); הפרת = "Verletzbarkeit/Verwundbarkeit/Schwäche"
Totalwert 1400
Äußerer Wert 680
Athbaschwert 10
Verborgener Wert 321
Voller Wert 1001
Pyramidenwert 1680
53 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf