Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

87 Datensätze
אב 1-2
Nomen: Ahne, Ahnherr, Anfang, Anführer, Chef, Durchschnitt, Eltern, erste Blüte, Familienoberhaupt, Frische, Frische der Pflanze, Frucht, Früchte, Führer, Gebieter, Geist, Geistlicher, Gönner, Gott, Knospe, knospende Blüte des Baumes, Kopf, Kraft der Pflanze, Leiter, Mäzen, Meister, Meisterprüfung, Mittelwert, Originalcode, Patriarch, Patron, Quelle, Schirmherr, Spross, Stammform, Stammvater, Totengeist, Trieb, Ursprung, Vater, Vatertier, Vorfahr, Vorfahre, Vorläufer, Vorsitzender
Verb(en), Adjektiv(e): aufblühen, aufknospen, meistern

Zusätzliche Übersetzung: "Av", 11. Monat d. jüd. Jahres (Juli-August); Knospe, erste Blüte, Vater

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Vater/ Erzeuger/ Vorfahre/ Stammvater/ Berater/ Lehrer (von), (die/ eine) Knospe/ Blüte/ Frische/ Kraft, (das/ ein) Grün, (der/ ein) Geist/ Weinschlauch

Kommentar: (Qere: AB = "VATER", A~B = "SCHÖPFER+/- schöpfer~ISCH-E Polarität/außer-H-AL~B")(= Beachte: das Präfix B = "im/in/innen" U~ND das Suffix B symb. "EIN polares/außer-H-AL~B"), "aufblühen/aufknospen", "Av" (= 11. Monat Juli-August)

Tipp: בא = "Blüte, Knospe", "AUP<blühen", AUP<knospen";בא= "IM<Perfekt gelesen": "ICH W<Erde polar/zweigeteilt";

Die Radix "בא WIR<D gespiegelt zu אב" und das bedeutet: ER<ST wenn EIN "VATER-Geist"(= בא = "schöpferische Polarität") IN sICH SELBST "AUP<blüht"(= בא, dies symbolisiert "Schöpfung Außen" (Gedanken-)"Wellen" SIN<D "IMME(E)R "polare Erscheinungen"!) "kommt"(= אב ) "I<HM" etwas IN DeN SIN<N, nämlich eine von "I<HM ausgedachte polare Schöpfung"(= בא), die sich "KOM-P<le-TT außerhalb" des eigenen Geistes "zu befinden scheint"!

בא = "Aw" (11. Monat Juli-August")

ןב-בא I<ST "Gottes AUP<geblühter, "in der Welt sichtbarer" Sohn" und
ןב-בא I<ST der "VATER/Sohn", der "Eckstein", AUP dem AL<le-S "ruht", der Geist "IM MENSCHEN", der weiß: "ICH BIN EINS mit dem VATER!"

Totalwert 3
Äußerer Wert 3
Athbaschwert 700
Verborgener Wert 520
Voller Wert 523
Pyramidenwert 4
אבנט 1-2-50-9
Nomen: Bauchbinde, Gürtel, Gürtel des Priesters, Hüfthalter, Kummerbund, Schärpe

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Gurt/ Gürtel

Tipp: טנבא = "Gürtel/Schärpe"; SI-EHE auch: טנ~בא^!
Totalwert 62
Äußerer Wert 62
Athbaschwert 759
Verborgener Wert 976
Voller Wert 1038
Pyramidenwert 119
אלהים 1-30-5-10-40
Nomen: Gott, Gott Israels?, Götter, Göttin des Meeres, Schöpferkräfte

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (PI): (der/ du/ o) Ewige/ Seiende (von) (= Gott Israels), (die) Götter. (PI): (der/ ein) Gott, mächtig, groß, übermenschlich, heftig

Kommentar: (Qere: AL-HIM = "GOTT das MEER", ALH~IM = (die) "Beschwörung (U~ND) Fluch~(des) MEER~ES")(= "einseitige Beschwörungen SIN~D F~LUCH"!)

Tipp: םיה-לא = "GOTT, das MEER SELBST = TOTAL" (siehe לא, םיה und םי!);

םיהלא = "zwei Beschwörungen" eine "richtige" und deren "Kehrseite"! (siehe הלא!)

UP = "HEILIGER GEIST = göttliche WEISHEIT" (UP/86 = "verbundenes Wissen"), םיה לא = 86/UP I<ST AL<le-S! ER hat keine Feinde, ER GI<BT und "I<SST"(= לכא bed. auch: "ICH W<Erde AL<le-S"!) IMME(E)R AL<le ausgedachten Gedanken-Wellen SELBST!

Damit "UNSER göttlicher Geist" "IM GLEICH-GE-W-ICH<T B-Leib-T", muss es "NA-TÜR>LICHT" auch "MEER<Zahl Formen" GeBeN, die auch für einen "SIN<GUL>AR" stehen, das "prominenteste B-EI<Spiel" dafür I<ST "das/der W-ORT" םיהלא, denn "GOTT, das MEER" steht für den einzig AUP die dritte P-ER-Sohn männlich konzentrierten "GOTT", aber םיהלא symbolisiert auch die Summe AL<le-R "Götter = Geistesfunken = Schöpferkräfte"!
Totalwert 646
Äußerer Wert 86
Athbaschwert 560
Verborgener Wert 199 203 205 208 209 214
Voller Wert 285 289 291 294 295 300
Pyramidenwert 200
בטחון 2-9-8-6-50
Nomen: fester Glauben, Geborgenheit, Gefahrenabwehr, Hoffnung, Sicherheit, Sicherheitsbeauftragte, Sicherheitsdienst, Sicherheitskonzept, Sicherheitsleistung, Sicherheitsmanagement, Sicherheitsrat, Sicherheitsschloss, Sicherheitssystem, Verteidigung des Staates, Vertrauen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Vertrauen, (die/ eine) Zuversicht

Kommentar: fester Glaube/Gottvertrauen

Tipp: ןוחטב = "Vertrauen/Zuversicht"; "fester Glaube/Gottvertrauen";
Totalwert 725
Äußerer Wert 75
Athbaschwert 499
Verborgener Wert 1272 1273 1282
Voller Wert 1347 1348 1357
Pyramidenwert 132
ברבי 2-200-2-10
Nomen: Sohn des Rabbi
Totalwert 214
Äußerer Wert 214
Athbaschwert 643
Verborgener Wert 1134 1140
Voller Wert 1348 1354
Pyramidenwert 622
ברע 2-200-70
Verb(en), Adjektiv(e): im Bösen, mit Hilfe des Freundes

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Bera. in/ (an/ durch/ gegen/ mit/...) (d~/ ein~) Ubel/ Böse~/ Schlechtigkeit/ Unglück/ Freund/ Nächste~ (von). in/ (an/ durch/ gegen/...) (d~/ ein~) schlechte~/ böse~ (von)

Kommentar: (Qere: B~RE = (die) "polare SCHL~echt~IG-KEIT" = BR~E = (ein) "äußerer/LE-ER~ER AuGeN~Blick")

Tipp: ערב = "IM<rationalen AuGeN<Blick"; "derzeitiges persönliches ער" = "Wissen/Meinung"! (siehe ער!); ערב = (ein) "äußerer AuGeN<Blick" (siehe רב!); ערב = "IM KOPF I<ST>die QUELLE" (siehe רב!);
Totalwert 272
Äußerer Wert 272
Athbaschwert 310
Verborgener Wert 780
Voller Wert 1052
Pyramidenwert 476
גבן 3-2-50
Nomen: Bucklige, Buckliger
Verb(en), Adjektiv(e): bucklig, den Rücken krümmen, Käse machen, krümmen, krümmen des Rückens

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: buckelig, (der/ ein) bucklige(r)

Kommentar: (Qere: G-BeN = "geistiger SOHN", GB-N = "I~HR Gewölbe/Zwischenraum")(= "DA~S Gewölbe" bzw. "DeR ZW-ISCHeN-Raum" der Frauen), "Bucklige", pi. "bucklig/krümmen"(= des Rückens = GW = INNERES), pi. "Käse machen", hit. "zu Käse gerinnen" (Qere: "G-ER-INNEN"/GeR~INNEN)(= HTGBN)

Tipp: ןנ-ג = "geistiger SOHN"(siehe ןב!) (Qere: "G=EBEN" = "WASSER-Spiegel"); ןבג = "GEIST+/- polare Existenz"(siehe ןב!); ן-בג = "I<HR (fem.) Gewöbe/ZW~ISCHeN-Raum"(siehe בג!); ןבג = "Bucklige", pi. "bucklig/krümmen"(= des Rückens = וג = INNERES), pi. "Käse machen", hit. "zu Käse gerinnen" (Qere: "G-ER-INNEN"/"GeR>INNEN"(= ןבגתה);
Totalwert 705
Äußerer Wert 55
Athbaschwert 509
Verborgener Wert 536
Voller Wert 591
Pyramidenwert 63
גג 3-3
Nomen: Baldachin, Dach, Dachfläche, Dachkante, Dachkonstruktion, Dachstuhl, Dachterasse, Deckplatte des Räucheraltars, Flachdach, Kappe, Sänfte, Wetterdach
Verb(en), Adjektiv(e): dachlos

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Dach/ Flachdach (von), (die/ eine) Platte (von)

Kommentar: (Qere: G~G = "GEIST+/- Geist")(= ein "MEER+/- oder weniger bewusster Intellekt/Verstand") "Dach/Flachdach" (Qere: "DA-CH"/"F-LaCH-DA-CH") (= GG = 33 = GL... "aus-Ge-DACH-TE" Gedanken-Wellen SIN~D "IM-MEER": +/- = 0)

Tipp: גג bedeutet "DACH" wie "logisch aus-Ge-DA-CH<T"(עד)!

Beachte: גג steht für "Geist/Geist", MANN kann natürlich auch גג lesen, das I<ST "Geist und Geist"; גג bedeutet "DA>CH", wie "aus-Ge-DA>CH<T"!

Vom "Fürst GOG" aus dem Lande "Ma-G<OG" WIR<D genaustens "IM BUCH לאקזחי = Ezechiel/Hesekiel"(Kap. 38 und 39) berichtet! Das Wort "Fürst" klingt nicht zufällig wie "First" und so nennt MANN: 1. Die "obere Schnittkante" von"zwei DA>CH-Flächen" = "גג-First"! 2. Eine "REI<He von B-ER-G<G-IP-F>EL<N"(= "Gedanken-Wellen")! 3. In der "Geo-logie"(= "ER-DeN Logik"), die "SCH-ich<T", die in einem "UN-mitt-EL<BaR-eN" "KON<T-Akt" zum Bezugshorizont steht... 4. das "Stollen-DA>CH"(= הבקנ = "weiblich"!) "IM B-ER-G<BAU" nennt MANN deshalb auch "Firste", das SIN<D "DA>CH<SCH-Wellen"!
Totalwert 6
Äußerer Wert 6
Athbaschwert 400
Verborgener Wert 140
Voller Wert 146
Pyramidenwert 9
גויות 3-6-10-6-400
Nomen: Wesen des Nichtjuden

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die) Leiber/ Körper/ Leichname
Totalwert 425
Äußerer Wert 425
Athbaschwert 401
Verborgener Wert 92 93 94 98 99 100 102 103 108 109 112 118
Voller Wert 517 518 519 523 524 525 527 528 533 534 537 543
Pyramidenwert 481
היכל 5-10-20-30
Nomen: Hauptraum des Tempels, Heiligtum, Kirche, Palast, Schläfe, Schloß, Tempel, Thorah-Schrein, Thoraschrein

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (interrog): ob (zu) können/ vermögen/ überwinden/ obsiegen/ dürfen...?. (interr): ob (das/ ein) Können/ Vermögen/ Überwinden/ Obsiegen/ Dürfen...?. (interr): (etwa) (er/ es) kann/ konnte/ darf/ durfte/ vermag/ vermochte ... ?. (der/ ein) Palast/ Tempel (von), (das/ ein) Heiligtum (von), (die/ eine) Königsburg (von)

Tipp: לכיה = "T-EM-P>EL"; לכ-יה = "QUINTESSENZ=GOTT (I<ST) AL<Le~S"; (lat. "templum" bedeutet: "ein UM-spannter AB-GeG-renzter Raum", "Beobachtungs-K-REI<S"...
und "tempus" bedeutet: "Zeit-Punkt, Zeit-AB-Schnitt und gewisse Zeit-UM-Stände"!)

"17 So jemand den Tempel Gottes verderbt, den wird Gott verderben; denn der Tempel Gottes ist heilig, "DER SEID IHR"! 18 Niemand betrüge sICH SELBST! Welcher sich unter euch dünkt weise zu sein, der werde ein Narr in dieser Welt, dass er (dadurch) möge weise sein! 19 Denn dieser Welt Weisheit ist Torheit bei Gott. Denn es steht geschrieben: "Die Weisen (der Welt) erhascht er in ihrer "K-LUG-heit"! 20 Und abermals: Der HERR weiß, dass dieser Weisen Gedanken eitel sind. 21 Darum rühme sich niemand eines "Menschen"! ES IST ALLES EUER!" (1Kor 3:17-21)
Totalwert 65
Äußerer Wert 65
Athbaschwert 180
Verborgener Wert 129 133 135 138 139 144
Voller Wert 194 198 200 203 204 209
Pyramidenwert 120
87 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.8.6
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.8.6.pdf