Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

9 Datensätze
אבי 1-2-10
Nomen: Abi, mein Vater
Verb(en), Adjektiv(e): oh daß doch, wenn doch

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Abi (Albon). Abi. (Huram) Abi. mein Vater, (der/ ein) Vater/ Erzeuger/ Vorfahre/ Stammvater/ Berater/ Lehrer von. wohlan, o daß. ach wenn doch, daß doch, (ich) bringe (herbei/ dar), (ich) werde herbeibringen, (ich) lasse kommen/ hineingehen, (ich) führe hinein/ herbei

Kommentar: (Qere: AB~I = "MEIN VATER+/- mein~Aufblühen", A~BI = "SCHÖPFER+/- (die) Schöpfung~IN MIR")

Tipp: יבא = "MEIN VATER+/- mein~Aufblühen"(siehe בא!); יב-א = "SCHÖPFER+/- (die) Schöpfung>IN MIR"(siehe יב!);
Totalwert 13
Äußerer Wert 13
Athbaschwert 740
Verborgener Wert 524 530
Voller Wert 537 543
Pyramidenwert 17
אשר 1-300-200
Nomen: Assyrien, Fussspur, Glück, Glückseeligkeit, Glücksgefühl, Schritt, Seligkeit
Verb(en), Adjektiv(e): als, beglaubigen, bestätigen, damit, daß, dass, einhergehen, führen, glückseelig, schreiten, seeligpreisen, weil, welche, welcher, welches, wenn, wie

Zusätzliche Übersetzung: bestätigen; Glück, Glücksgefühl; welche(r,-s) Relativpornoman

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Ascher (= Pers). Asschur (= top), welche was. daß. weil. wo. wie. welches/ welcher/ welche/ welchem/ welchen/ wer/ der/ die/ das/ dem/ den (ist/ war/ sind/ waren). (in/ (an/ zu/ von/ aus/ bei/ mit/ auf/ vor/ für/ unter/ durch/...)) welch~/ was. (von dem gilt daß ...). #auslassen#. was (ist/ war), der/ die/ das. wenn. als. wann. da. wegen, wiesehr. so. ja. (vor dort/ dorthin: von wo; woher), wem/ wessen/ dessen/... (das/ ein) Glück/ Glücksgefühl/ Heil, (der/ ein) Schritt, wohl, selig, (er/ es) ging/ schritt, (er/ es) wurde glücklich gepriesen, (ekev ascher: weil, wegen; darum daß; infolge davon daß)

Kommentar: (Qere: ASCH~R = "SCHÖPFER-LOGOS+/- ~Rationalität", A~SCHR = "SCHÖPFER+/- logische~Rationalität", "ICH W~Erde SIN~GeN") pi. (= ETwas bewusst) "bestätigen" (= ASCHR~AH = "Eingebung/Intuition" =) "Glücksgefühl" (Qere: "GL-Lücken=S~Gefühl")(= SIN~D die wahrgenommenen "Wellen~TäL-ER")

Tipp: ר~שא = "SCHÖPFER-LOGOS+/- ~Rationalität";

רשא, OSCHaR, bed.: "REI<NeS Glück, Glück<S-Gefühl",
"Glück-SEE-LIG-sein" und "Glück-SEE-LIG-W<Erden"!
OSCHeR ist die "Glück-SEE-LIG-keit" SELBST und רשא, ISCHeR, das Piel von OSCHaR, bed. "beglaubigen und beschädigt W<Erden".

"Glück-SEE-LIG" I<ST, W-ER AL<le IN einem SELBST aufgetauchten "Relationen und Beziehungen" "AL<S ausgesprochen SIN>REICH":
ERkennt und das "bewusst SELBST<Ausgedachte" auch wieder komplett, ohne unbewusste Rückstände, IN sICH SELBST "zu integrieren vermag"!

רשא, ISCHeR, das "Beglaubigen und beschädigt W<Erden", gehört zu רשי, JoSCHeR, der UPsoluten "AUP-richtigkeit und Ehrlichkeit"!

רשא = "ICH W<Erde SIN-GeN"(siehe רש!); ר-שא = "Feuer (DeR) Rationalität";

רשא = "welche(r,-s)" Relativpron.
Totalwert 501
Äußerer Wert 501
Athbaschwert 405
Verborgener Wert 480
Voller Wert 981
Pyramidenwert 803
די 4-10
Nomen: Bedarf, das Ausreichende, der Bedarf, Gebührende, genügende Menge, Maß, Zukömmliche
Verb(en), Adjektiv(e): als, damit, daß, dass, denn, fair, genug, genügend, gerecht, heftig, recht, reichlich, so dass, völlig, von, weil, welche, welcher, ziemlich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: genug, (das/ ein) Genügende~/ Ausreichende~/ Entsprechende~ (von), (die/ eine) Genüge/ Maßgabe (von), zur Genüge (von). (Chald): welch~/ was/ der/ deren/ daß/ weil/ von/ wo. (Chald): (von/ in/...) welch~

Kommentar: (Qere: D~I = "geöffneter~Intellekt") "ausreichend/genug" (Qere: "Aus-RAI-CH~END"/ "GeN~UG")

Tipp: יד = (ein) "geöffneter Intellekt"; י~ד = "MEINE+/- Öffnung"; "GeN<UG", "Aus-REI-CH<END";
Totalwert 14
Äußerer Wert 14
Athbaschwert 140
Verborgener Wert 434 440
Voller Wert 448 454
Pyramidenwert 18
כי 20-10
Nomen: Brand, Brandmal, Brandt, Brandwunde
Verb(en), Adjektiv(e): aber, als, aufgrund, aus, da, daß, dass, denn, dennoch, falls, für, gesetzt den Fall, gewiss, ja, jedoch, mit, nur, obgleich, obschon, obwohl, seit, selbst, selbst wenn, siehe da, so, so dass, sobald, sondern, trotzdem, vielmehr, wahrhaftig, wann, wegen, weil, wenn, wenn schon

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: daß. so daß. denn. weil. als. da. wenn, sondern, wenn auch, nun gar. so oft. obgleich, gewiß, fürwahr, wahrlich, so. sofern, in der Tat. ja. wirklich, aber, im Gegenteil. Nein!, (af ki: wenn (auch); selbst wenn; also; geschweige denn; um so mehr; dazu kommt auch daß; sogar (als); ja sogar; hat denn wirklich .~?; um wie viel mehr), (ki im; vielmehr; sondern; außer; außer daß; daß wenn; wenn doch; wenn auch; nichtsdestoweniger; es sei denn), (efeski: jedoch/ aber). (die/ eine) Brandwunde, (das/ ein) Brandmal

Kommentar: (Qere: KI = "WIE GOTT+/- wie (DeR) Intellekt")(= KI = "künstliche Intelligenz"!) "wenn/so daß/weil"(= "Dein EGO" es Dir/TIER(?) so vorschreibt!)

Tipp: יכ = "wie ICH bewusster BEOBACHTER"; יכ = "wie ICH unbewusster Intellekt", "B-Rand>M-AL"; יכ = KI = "WIE GOTT+/- wie (DeR) Intellekt"(= KI = "künstliche Intelligenz"!) "wenn/so daß/weil"(= "Dein EGO" es Dir/TIER(?) so vorschreibt!); "BR~AND", "BR~AND~MaL", "BR~AND~W~unde";

יכ ist die Verknüpfung der Suffixe für "Dein" und "mein"... Beachte:
das "Dein" kommt IM bewussten יכ(נא) "IM-ME(E)R" vor dem "mein"!

יכ (20-10) ist eine Oberschwingung von אב (2-1), "B-EI B-EI<DeN" geht es um "VER-WIR<K-Lichtung und EI-NUN>G" der eigenen Zweiheit, die am besten gelingt, wenn MANN das "Dein" vor das "mein" stellt, denn JCH UP lehrt UNS: AL<le-S DA außen I<ST "Dein - mein Kind"... denn Du hast es Dir MEER oder weniger bewusst "selbst ausgedacht"!
Totalwert 30
Äußerer Wert 30
Athbaschwert 70
Verborgener Wert 84 90
Voller Wert 114 120
Pyramidenwert 50
לבל 30-2-30
Verb(en), Adjektiv(e): damit nicht, daß nicht, dass nicht

Kommentar: dass nicht.../damit nicht... (Kj.)

Tipp: לבל = "dass nicht... /damit nicht.." (Kj.)
Totalwert 62
Äußerer Wert 62
Athbaschwert 340
Verborgener Wert 498
Voller Wert 560
Pyramidenwert 124
עקבכי 70-100-2-20-10
Verb(en), Adjektiv(e): dafür daß, darum daß
Totalwert 202
Äußerer Wert 202
Athbaschwert 381
Verborgener Wert 640 646
Voller Wert 842 848
Pyramidenwert 806
פן 80-50
Nomen: Aspekt, Charakterzug, Ecke, Eigenschaft, Facette, Fassette, Gelenkfacette, Haarfön, Rand, Reling, Seite
Verb(en), Adjektiv(e): anderenfalls, damit nicht, daß, daß nicht, dass nicht, sonst, vielleicht

Zusätzliche Übersetzung: damit nicht, daß nicht, vielleicht (negativ); Aspekt; Abk. hier liegt begraben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: damit nicht, daß (ja/ nur) nicht, anderenfalls, sonst könnte, denn

Kommentar: (Qere: P~N = "WEISHEIT+/- (eine) gewusste/wissende~Existenz" = (ein) "Aspekt")(= "PN~IM" SIN~D (IM-ME(E)R) zwei~Aspekte"! PNIM bedeutet: "INNERE(S)/GeSICHT+/- Aussehen~Ansehen"!), (eine)"Ecke"(= PNH)

Tipp: ןפ = "Ecke, Aspekt";

Jede "wissende Existenz"(= ןפ) I<ST NuR ein aus-gedachter "Aspekt" von Dir Selbst"!

ןפ steht nicht nur für "Aspekt", sondern auch für "AB-W-Enden", weil mit ןפ auch eine "Affe-KT-volle AB-lehn<unG"(KT = תכ = "Sekte, Gruppe"!) ausgedrückt wird, z.B.: "dass nicht..., damit ja nicht...". Außerdem bedeutet ןפ auch "selbständig".

Das lat. Wort "a-spektus" bedeutet u.a. "GeSichts-K-REI<S" und "sicht<BaR W<Erden"!

הנפ bedeutet zum einen "W-Enden, sich wenden, um-kehren", "etwas erwartungvoll anschauen und sich an jemanden wenden". הנפ bedeutet aber auch "SCHL-UP<F>Wink-EL" und "Ecke"(in der JCHUP AL<le-S "V-ER<ST>Eck<T" habe"!);

"a-specto"= (aufmerksam)"ansEHE<N"-> "ACHT<eN(auf)"-> "EINS = תחא";
Totalwert 780
Äußerer Wert 130
Athbaschwert 15
Verborgener Wert 61
Voller Wert 191
Pyramidenwert 210
ש 300
Verb(en), Adjektiv(e): da, das, daß, dass, der, die, weil, welche, welcher, welches, wie

Zusätzliche Übersetzung: Schin (sch) 21. Buchstabe des hebr. Alphabets (Punkt auf der rechten Seite), Zeichen der Zahl 300; Sin (s) (Punkt auf der linken Seite des Schin); welche(r,-s), der, die, das (Relativpron.), daß, da, weil

Kommentar: (Qere: (symb. den göttlichen) LOGOS +/- (= eine spezielle) Logik, log~ISCH)

Tipp: ש = (symb. den göttlichen) "LOGOS +/- (= eine spezielle) Logik, log~ISCH"; ש bedeutet als Präfix (xxx-ש) "welche(r, -s)"; "der/die/das" (Relativ-pron.); "dass" Kj.; "da, weil" Kj.

Es gibt 4 ש, zwei rote geistige ש und zwei blaue logische ש!
(Nach einer alten Sage gibt es noch ein "geheimnisvolles 23. Zeichen",
"ein SCHIN mit 4-ש Armen"!)

WIR<SIN~D diese lebendigen vier "ש-ש>ש>ש"...
diese "PH-AN<T-Ast-ISCHeN>VIER", mein Kind:
"1. (ש) JCH UP = UP/86/םיהלא = UPsolute LIEBE = GOTT- 2. (ש) ICH Geist BI<N 3. (ש) ICH-Mensch und 4. (ש) ich-Person"!

Totalwert 300
Äußerer Wert 300
Athbaschwert 2
Verborgener Wert 60
Voller Wert 360
Pyramidenwert 300
שלא 300-30-1
Verb(en), Adjektiv(e): daß nicht, nicht

Zusätzliche Übersetzung: daß nicht, nicht zu...

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: welch~/ daß nicht, (von/ mit/...) welche~ nicht

Kommentar: (= sich ETwas) anmaßen (Vermessenheit/Anmaßung/Herausziehen)

Tipp: אל-ש bedeutet "welche/welches nicht"

לש = "heiliger Geist<L-ICH<T" und לש = "(ש)logisches (ל)Licht" bedeutet "Fehler", also bedeutet אלש = "(ש)logisch instinktive (ל)Licht (א)Schöpfung" = "fehlerhafte Schöpfung"!
Totalwert 331
Äußerer Wert 331
Athbaschwert 422
Verborgener Wert 214
Voller Wert 545
Pyramidenwert 961
9 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.8.7
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.8.7.pdf