Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

3 Datensätze
מטיילים 40-9-10-10-30-10-40
Nomen: Ausflügler
Verb(en), Adjektiv(e): bummelnd
Totalwert 709
Äußerer Wert 149
Athbaschwert 210
Verborgener Wert 536 542 548 554
Voller Wert 685 691 697 703
Pyramidenwert 574
משוטט 40-300-6-9-9
Nomen: Alleingänger, Bummel, Dieb, Einzelgänger, Herumtreiber, Kletterrose, Krümmung, Landstreicher, Marodeur, Mordbrenner, Pirat, Plünderer, Quatschkopf, Schwätzer, Streuner, Strolch, Vagabund, Wanderer, Wandernder, Wanderung
Verb(en), Adjektiv(e): ausfasernd, bummelnd, herumkommend, herumziehend, umherziehend

Kommentar: Wanderer/Landstreicher

Tipp: טטושמ = "Wanderer, Landstreicher"; Die Grundradix טש (= "logische Spiegelungen") steht für "umherziehen"! Das Suffix רח des Wortes "Land-ST-REI-CHR" bedeutet u.a. "F>REI+/- Geborener, Edler"(Ben HuR = רח ןב), genauer noch רח יאר!
Totalwert 364
Äußerer Wert 364
Athbaschwert 192
Verborgener Wert 906 907 916
Voller Wert 1270 1271 1280
Pyramidenwert 1445
נד 50-4
Nomen: Damm, Damm von aufgetürmten Wasser, Flüchtig, Haufen, Wall
Verb(en), Adjektiv(e): bewegend, beweglich, bummelnd, herumziehend, rührend, schwanken, sich bewegend, sich hin- und herbewegen, wanken

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: schweifend, umherirrend, schwankend, klagend, beklagend, bedauernd, tröstend, fliehend, unstet/ flüchtig seiend, hin- und herschwingend. Mitleid habend. Beileid bezeugend, (der/ ein) Haufen/ Garbenhaufen/ Erdhaufen/ Damm/ Wall. (die/ eine) Flucht, (das/ ein) Elend, (er/ es) floh/ wanderte/ entwich/ entflatterte. (er/ es) irrte umher

Kommentar: (Qere: N~D = (eine +~- ) "existierende~Öffnung), "Damm/Wall"/"auftürmende~Wasser" (Qere: "DA~+M-M" / "W-AL~L"), "sich bewegend"(= AIN ( transversales = LICHT-GeSCH-WIND-es)"AUP U~ND A~B" und AIN ( longitudinal = illusionär ver-laufendes)"hin- U~ND her")

Tipp: דנ = "sich ständig hin und her bewegend" aber auch speziell für "AUP<geworfene Wasser", "W-AL<L, DA-MM"! und symbolisiert "(נ)exisTIER-Ende (ד)Öffnung"...

Gottes "einziges Motiv"(lat. "moto" = etwas "hin(auf) und her(unter) bewegen") I<ST das "LeBeN<D>IG W<Erden" seiner "Einzigartigen LIEBE"...
SO wie jede "Welle" des MEERES aus "zwei Hälften" "BE-steht", I<ST jede IN einem "IN<divi DU>AL-Bewusstsein" "auf-tauchende" "ER<Scheinung" ebenfalls "polar aufgebaut!"
WIR "OS-ZiL-LI-ER<eN" IN UNSEREM "IN<divi-DU>AL-Bewusstsein" ständig ZW<ISCHeN "zwei Formen" HIN und HER, die IN UNS Geist "IM-ME(E)R synchron", d.h. "nicht chrono-log<ISCH" vorhanden SIN<D!

דנ symb. (eine) "Fluktation" (von lat. "fluctuare" "hin und her schwanken"); דנו ענ = "unstet U<ND flüchtig" (siehe 1. Mose 4.12); "Vagabund"
Totalwert 54
Äußerer Wert 54
Athbaschwert 109
Verborgener Wert 486
Voller Wert 540
Pyramidenwert 104
3 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf