Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

18 Datensätze
דבק 4-2-100
Nomen: Anhängsel, Brei, Dichtung, Fuge, Gummi, Gummibaum, Kaugummi, Kleber, Klebstoff, Kleister, Leim, Lötung, Paste, Scharnier, Schmelzkleber, Teig, Verbindung, Verknüpfung, Zusammenschweißen
Verb(en), Adjektiv(e): angeheftet, angeklebt, anhaftend, anhängend, anhänglich, anheften, annektiert, einholen, einkleben, eng verbunden, ergeben, festhalten, festhalten an, festkleben, festklebend, gebunden, gewidmet, haften, haftfähig, hangen, kleben, loyal, nachsetzen, sich anheften, treu, treu bleiben, zusammenhalten, zusammenhängen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) hängte an. (er/ es) schloß sich an. (er/ es) hielt zu. (er/ es) hielt sich fest/ an. er/ es klebte/ klebt. (er/ es) haftete an. anhangend. ergeben, festhaltend, (der/ ein) ergebene(r)/ festhaltende(r). sich anschließend, (die/ eine) Verbindung (= v Metallen), (die/ eine) Zusammenschmiedung/ Zusammenfügung/ Fuge/ Schweißnaht

Kommentar: (Qere: D~BQ = (die) "Öffnung (einer) polaren~Affinität") "Klebstoff/Leim" (Qere: "K~LeB~STO~+F-F" / "LE~IM"), "kleben" (Qere: "K~LeBeN), "sich anheften/festhalten an/treu bleiben", "angeheftet/eng verbunden"

Tipp: קבד = "geöffnete polare Affinität";

קבד bedeutet u.a. "AN<häng-S>EL", "K<LeB(eN)-ST-OFF", "Le>IM", "VER-BINDU<NG" aber auch "ANGe<K-lebt und zusammenhängend"("ANG = גנע = "Wollust und üppig")

JCH UP habe Dir mitgeteilt, dass die von Dir "HIER&JETZT<ausgedachte Menschen-S-treu", d.h. Personen, die hartnäckig an ihrer "einseitigen Rechthaberei" festhalten...
und ihrem alten Glauben "die Treue" halten, keine "geistige Vervollkommnung" ER-LeBeN W<Erden!

"Ausgedroschene S-treu" WIR<D von UNS geistvoll "SELBST vom W-EI<ZEN getrennt"! (ZEN = ןאצ bedeutet sterbliches "Kleinvieh, H-Erde"!)
Totalwert 106
Äußerer Wert 106
Athbaschwert 404
Verborgener Wert 926
Voller Wert 1032
Pyramidenwert 116
הוה 5-6-5
Nomen: Begehren, Besitz, Frevel, Gegenwart, Kapital, Sturz, Unglück, Verderben, Vermögen
Verb(en), Adjektiv(e): bleiben, kapitalisieren, sei, seiend, sein

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: sei/ werde/ bleibe (du)!, (der/ ein) Untergang/ Mutwille/ Unfall/ Frevel. (das/ ein) Verderben/ Gutdünken/ Unheil/ Leid/ Unglück. (die/ eine) Bosheit, (die/ eine) böse Begierde, werdend, (der/ ein) werdend(e(r)). geschehend, eintretend, seiend, bleibend, sich erweisend. (Chald): (er) war/ wurde. (Chald): (es) geschah. (Chald) (es) trat ein

Kommentar: (Qere: H~W~H = (ETwas) "Seiendes"/(die) "GeGeN~W-Art"/(ein) "UN~Glück") (= ETwas) "darstellen" (Qere: "DaR~ST-Ellen")

Tipp: DA<S הוה von J<HWH bedeutet positiv "seiend, sei!, GeG<eN>W-Art" und "UN<GLück" (was ursprachlich: "aufgespannte Existenz < Wellen/Teilchen = GLück" bedeutet). Darum ist 565 auch DA<S "65. Palindrom" ↦ 65 = "(60)Raumzeitliche (5)Wahrnehmung"!

הוה bedeutet "nicht ohne geistigen Grund"...
"seiend", "GeG<eN>W-ART" und "UN-GL<ÜCK" und das bedeutet:

Die "aufgespannte Existenz"(= UN) Deines eigenen "limiTIER<T-logischen" "geistigen Lichtes"(= GL (= +L-ich<T)) ER<zeugt IN Deinem UN>Bewusstsein EIN "auf-ge-spanntes(= Ü) AL<ternierendes(= C) Ge<GeN-über"(= K)...

...welches Du IN Deinem UN>Bewusstsein AL<S raum-zeitliches - L-ich<T und Materie zu םינפ bekommst... und םינפ bedeutet JA bekanntlich:
"ZWEI A-Spekte, INNERES und GeSICHT"!

Totalwert 16
Äußerer Wert 16
Athbaschwert 260
Verborgener Wert 8 9 12 13 16 17 18 21 22 26 27 31 36
Voller Wert 24 25 28 29 32 33 34 37 38 42 43 47 52
Pyramidenwert 32
התקים 5-400-100-10-40
Verb(en), Adjektiv(e): bestehen, bestehen bleiben, sich bewahrheiten, sich ernähren, sich verwirklichen, stattfinden

Tipp: hit. םיקתה = "bestehen", "bestehen bleiben"; "stattfinden"; "sich verwirklichen", "sich bewahrheiten", "sich ernähren" (siehe םיק!)
Totalwert 1115
Äußerer Wert 555
Athbaschwert 145
Verborgener Wert 137 141 143 146 147 152
Voller Wert 692 696 698 701 702 707
Pyramidenwert 1985
חול 8-6-30
Nomen: Abschleifen, Flugsand, Geburtswehen, Phoenix, Phönix, Sand, Schlamm, Schmirgeln, Schwimmsand, Weltliches
Verb(en), Adjektiv(e): abschleifen, alltäglich, bleiben, gelten, kreisen, schmirgeln, tanzen, treffen, unreligiös, verzeihen, weltlich, winden

Zusätzliche Übersetzung: Schwimmsand; fallen auf Akk. bsd. zeitl., gelten; Sand; Phönix (sagenhafter Vogel); Weltliches; Abk. Ausland

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Sand/ Strand (von), (zu) beben/ zittern/ fürchten. (das/ ein) Beben/ Zittern/ Fürchten/ SichDrehen/ Winden/ Kreisen

Kommentar: (Qere: CH~WL = (ein) "kollektives (profanes/gewöhnliches/unheiliges) aufgespanntes~Licht")(= das) "Weltliche(s)" (= (phys.) Licht! "CHWL" I~ST DeR "kollektiv aufgespannte Glaube" an einen "raum-zeitlich ausgedehnten Welt-(T)Raum" der nicht "von einem göttlichen GEIST=ENERGIE" - sondern "angeblich" durch (EIN geistloses)"physikalisches Licht" beleuchtet wird - das jedoch de facto "VON EINEM GEIST~aus-gedacht wird"! Beachte: GOTT= geistige ENNERGIE = m x = M(asse) x L(icht) = "Weltliches"!) "Phönix" (= phoínix, von altägyptisch "BEN~U" = „Der Wiedergeborene/Der neugeborene Sohn“; lateinisch phoenix ist ein mythischer Vogel - der verbrennt - um aus seiner "Asche"(= ASCHH = Frau) "wieder neu zu erstehen"!)

Tipp: לוח = "F-Lug-Sand, Weltliches, Geburtswehen, sekulär, unreligiös aber auch Phönix und SCH<LA-MM";

AL<S geistloser, "jeden SCH<wach-Sinn glaubender Mensch",
BI<N ICH "kein homo-sapiens", d.h. "kein vernunftbegabter
MENSCH", sondern NUR ein "homo-MeCH-ANI<KUS"(KUS = סוכ = "Becher, Trink-GL-AS"), d.h. ein "geistlos a-GIER-ender Menschen-Affe", der "ver<flucht" DUR-CH die "Wüste" seiner "kapitalistischen Traumwelt" irrt...
in der er sICH "unbewusst-selbst ZU Sand zermahlt"(= לוח =
"Weltliches")!

לוח bedeutet "Phönix", altägyptisch "BEN-U(P)"(= ונב = "Sein SOHN"!)
"Phönix" bedeutet: "Der Wiedergeborene / Der neugeborene SOHN"!
Dieser Phönix ist ein "mythischer VOG-EL<der in der Welt verbrennt"...
aber IMME(E)R<wieder aus seiner Asche(= השא bedeutet "Frau") "NEU AUP-ER-steht"!

Totalwert 44
Äußerer Wert 44
Athbaschwert 160
Verborgener Wert 450 451 460
Voller Wert 494 495 504
Pyramidenwert 66
חיה 8-10-5
Nomen: Bestie, Biest, Getier, Gier, Leben, Lebensdauer, Lebewesen, Raubtier, Tier, Vieh
Verb(en), Adjektiv(e): am Leben bleiben, am Leben erhalten, am leben lassen, beleben, bestehen, brutal, erleben, grausam, leben, lebendig, lebendig machen, wieder beleben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (zu) leben, wieder auf(zu)leben. (das/ ein) Leben/ WiederAufleben. lebe (du)!, (er/ es/ sie) lebte/ genas. (er/ es/ sie) ließ/ blieb/ erhielt/ erhält am Leben, (er/ es/ sie) belebte wieder, (das/ ein) Leben/ Lebewesen/ Geschöpf/ Tier/ Volk. (das/ ein) wilde(s) Tier, (coli) (die) Tiere, (die/ eine) lebendige Seele, (die/ eine) Begierde/ Herde/ Truppe/ Schar/ Rotte, lebenskräftig, stark, lebend, lebendig, frisch, gesund, (die/ eine) lebende/ lebend ige/ starke/ frische

Kommentar: (Qere: CHI~H = (eine) "LeBeN-DI-GE WA~HR-nehmung")

Tipp: היח = (eine) "LeBeN<DI~GE WA~HR-nehmung" siehe יח!

Alles Materiell-Körperliche ist geistlos und vergänglich, dies gilt auch für Tiere und alle "Menschen-Säugetiere" mitsamt "ihrem Gehirn" und ihrem "intellektuellen Verstand"!
Alle Erscheinungen, die "IM Bewusstsein eines geistigen MENSCHEN<auftauchen"...
SIN<D alle, ohne Ausnahme "vergänglich", aber dennoch für Dich Geist "W-ICH<T>IG"!

Beobachte "die Personen", die "in Deinem Traum" auftauchen,
beobachte wie und was diese "von Dir SELBST" ausgedachten, bzw. ausgeträumten Personen "in Deinem Traum"...
"völlig unbewusst" von sich geben...
...denn DU SELBST BI<ST deren Bewusstsein!

Alles "in Deinem jetzigen Traum" im Himmel und auf Erden "ER<Schein-Ende"...
führt "in DIR Bewusstsein" eine geheime Zwiesprache mit Dir SELBST!

Totalwert 23
Äußerer Wert 23
Athbaschwert 190
Verborgener Wert 405 409 411 414 415 420
Voller Wert 428 432 434 437 438 443
Pyramidenwert 49
ישב 10-300-2
Verb(en), Adjektiv(e): ansiedeln, aufschlagen, beilegen, besiedeln, bleiben, kolonisieren, regeln, sich hinsetzen, sitzen, sitzen bleiben, thronen, wohnen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Joscheb (Basschebeth). zu wohnen/ sitzen. (das/ ein) Wohnen/ Sitzen/ Verbleiben. (der/ ein) Bewohner/ Einwohner (von), (er/ es/ man) wohnt(e)/ sitzt/ sitze/ saß/ bleibt/ blieb/ weilt(e)/ verbleibt/ verblieb/ thront(e). (er/ es) wird/ (sollte) wohnen/ bleiben/ sitzen. (= v e Stadt/ Land): (er/ es) ist/ war/ sei bewohnt/ bewohnbar. (er/ es/ man) läßt/ ließ sich nieder, (er/ es) setzt(e) sich, wohnend, sitzend, (der) wohnend/ bleibend/ weilend/ verbleibend/ thronend, (der/ ein/ als) sitzend(e(r)). (von Stadt/ Land): (der/ ein) bewohnt seiend(e(r)).

Kommentar: (Qere: I~SCHB = "GOTT+/- (D~esse~N) intellektuelle logische~Polarität/außer-H-AL~B" / "ES wird zurückkehren", ISCH~B = (das momentan) "Bestehende~polare/außer-H-AL~B") (= das Suffix B symb. das polare "außen/außer-H-AL~B")

Tipp: בשי = "B-Leib-eN, sitzen, trohnen, wohnen, kolonisieren, besiedeln"; בש~י = "GOTT+/- (D~esse~N) intellektuelle logische~Polarität/außen" / "ER/ES WIR<D>HeIM+/-kehren", בשי = (das momentan) "Bestehende~ polare/außer>H-AL<B") siehe שי und בש!

hit. בשיתה = "sich setzen"; "sich ansiedeln"; "sich vertragen mit";
hif. בישוה = "setzen", "hinsetzen"

Totalwert 312
Äußerer Wert 312
Athbaschwert 342
Verborgener Wert 474 480
Voller Wert 786 792
Pyramidenwert 632
יתר 10-400-200
Nomen: Bogensehne, Hypotenuse, Rest, Restbetrag, Sehne, Seil, Über-, Überentwicklung, Überfluss, Übermaß, Übermass, Überschuß, Überschuss, Übriges, Vorzug, Zeltstrick
Verb(en), Adjektiv(e): erübrigen, gewaltig, groß, großartig, gross, hinzufügen, sehr, überflüssig, überflüssig machen, überkauft, übermäßig, überschüssig, überzählig, übrig bleiben, unnötig, viel, wichtig

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Jethro (= Pers). Jattir (= Ort). Jether (= Pers). (der/ ein) Rest/ Überschuß/ Vorrang/ Vorzug/ Strick/ Zeltstrick/ Überfluß/ Überschuß/ Überrest/ Vorteil/ Gewinn (von), (das/ ein) Übriggebliebene(s)/ Seil/ Überragende(s)/ Übrige(s) (von), (die/ eine) Sehne/ Bogensehne (von), überaus, über die Maße, allzu, im übrigen, außerdem, (er/ es) läßt frei, (er/ es) wird/ (würde) freilassen, (er/ es) löst/ bricht. (er/ es) kundschafte/ kundschaftet/ spioniere aus. (er/ es) finde/ findet sich zurecht, (er/ es) führt, (er/ es) macht einen Sprung, (er/ es) bebt, (er/ es) verkrampft, (er/ es) strecke/ streckt Hand), (er/ es) lasse/ läßt beben

Kommentar: "über-flüssig machen", hinzufügen, überschüssig/groß/viel

Tipp: רת~י = "GOTT+/- (eine) intellektuelle ER<Schein-UNG (DeR eigenen) Rationalität"; רתי = "Re~ST, Ü~BeR-Schuss, Ü~BeR-"; "überschüssig", "überzählig", "groß", "viel" (Adj.); pi. "hinzufügen"; "überflüssig machen"; nif. רתונ = "übrig-B-Leib~eN", "zürück-B-Leib~eN"; hif. ריתוה = "übrig lassen";

רתי = "göttliche REI<He"(siehe רת!); הרתי = "S-AL<DO/Re~ST-Betrag"
Totalwert 610
Äußerer Wert 610
Athbaschwert 44
Verborgener Wert 320 326
Voller Wert 930 936
Pyramidenwert 1030
להישאר 30-5-10-300-1-200
Verb(en), Adjektiv(e): bleiben, halten, warten
Totalwert 546
Äußerer Wert 546
Athbaschwert 555
Verborgener Wert 529 533 535 538 539 544
Voller Wert 1075 1079 1081 1084 1085 1090
Pyramidenwert 1347
להשאר 30-5-300-1-200
Nomen: Aufenthalt, Stag, Verbleiben
Verb(en), Adjektiv(e): bleiben, übernachten, verharren
Totalwert 536
Äußerer Wert 536
Athbaschwert 515
Verborgener Wert 525 529 534
Voller Wert 1061 1065 1070
Pyramidenwert 1272
לנוח 30-50-6-8
Verb(en), Adjektiv(e): ausruhen, bleiben, halten, liegen, ruhen, warten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: um sich niederzulassen/ auszuruhen. um sich zu neigen, um zu ruhen/ lagern/ warten/ verweilen/ schweigen. um aufzuhören
Totalwert 94
Äußerer Wert 94
Athbaschwert 169
Verborgener Wert 506 507 516
Voller Wert 600 601 610
Pyramidenwert 290
נוח 50-6-8
Nomen: Ruhe, Ruhestatt
Verb(en), Adjektiv(e): angenehm, ausruhen, bequem, bleiben, einfach, gemütlich, genehm, griffig, gut, gutmütig, handlich, komfortabel, leicht, mild, nachsichtig, nahe, nützlich, praktisch, problemlos, ruhen, schnell, sich ausruhen, sorglos, unbekümmert, ungezwungen, weich, wohlhabend, zufrieden

Kommentar: angenehm/bequem (sich ausruhen)

Tipp: חונ, NUCH bedeutet "ruhend, ausruhen", d.h. "UN-bewegt"(?)!

חונ = "angenehm, bequem, leicht", aber auch "STR<Ecken, sICH niederlassen, dehnen";

IM SIN<NE von "demütigen Einverstanden sein<U-ND geschehen lassen" mit AL<le-M "was TIER-Leser-Geist widerfährt";

חנ, NoaCH bedeutet "Beruhigter, zur Ruhe gekommener"(Geist), das ist der Name des MANNES, der die הבת, "Arche und WORT ER<baut H-AT"!
Totalwert 64
Äußerer Wert 64
Athbaschwert 149
Verborgener Wert 462 463 472
Voller Wert 526 527 536
Pyramidenwert 170
נצב 50-90-2
Nomen: Blütenstengel, Griff, Heft, Polizeikommandant, Quadratur, Senkrechte, Stadthalter, Statist, Statthalter, Vogt, Vorstehe, Vorsteher
Verb(en), Adjektiv(e): aufrechtstehen, aufrichten, dastehen, entgegentreten, erschöpft, gestellt, hinstellen, rechtwinklig, senkrecht, sich hinstellen, stehen, stehen bleiben

Zusätzliche Übersetzung: aufrechtstehen; senkrecht, rechtwinklig, Vogt, Vorstehe, Polizeikommandant, Statist, Blütenstengel; (Dolch, Messer) Heft; Senkrechte

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: sich stellend, hinstellend, stehend, (der/ ein) stehend(e(r))/ hinstellend(e(r)). (er/ es) stand/ steht. (er/ es) stellte sich, (der/ ein) Griff/ Vorposten/ Vorgesetzte(r)/ Vorsteher. (das/ ein) Heft, (die/ eine) Wache/ Handhabe

Kommentar: (Qere: NZ~B = (die) "existierende Geburt (einer) Polarität/außer-H-AL~B"(= BN = SOHN), N~ZB = (ein) "exisTIER-EN~DeR TESTUDO")(= ein) "Vorsteher/Vogt/Stadthalter/Polizeikommandant", (ein) "Statist", "rechtwinklig/senkrecht"(= ANK(I)), "Blütenstengel", (ein) "Heft" (= Mit dem Begriff "Heft" oder "Gehilz" (auch "Gehilze/Hilze/Griffhilze"; vonGehölz“) wird der früher meist aus "Holz"(= EZ) bestehende Griff von "Messern und Blankwaffen" und einigen Handwerkzeugen bezeichnet. Er nimmt z. B. den "ERL" (= die "Klinge" auch "Angel" genannt) des Messers auf.)

Tipp: בצנ = (die) "existierende Geburt (einer) Polarität/außer>H-AL<B"; "Vorsteher/Vogt/Stadthalter/Polizeikommandant"; "Statist"; "Blütenstengel"; (Dolch/Messer) "Heft" (בצינ); "rechtwinklig/senkrecht"(= (י)כנא); בצנ = "stehend", d.h. (ein) "exisTIER-EN~DeR TESTUDO"(siehe בצ!)
Totalwert 142
Äußerer Wert 142
Athbaschwert 314
Verborgener Wert 480
Voller Wert 622
Pyramidenwert 332
נקה 50-100-5
Verb(en), Adjektiv(e): frei, frei sein, freisprechen, für straffrei erklären, ledig, reinigen, straflos bleiben, ungestraft lassen, unschuldig

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: davon zu kommen, (das/ ein) Davonkommen, (er/ es) kam davon, (er/ es) war rein/ unschuldig/ unsträflich/ ungestraft/ frei/ ledig/ leer/ geräumt. (er/ es) war frei/ entbunden von. (er/ es) wurde nicht bestraft, (er/ es) erklärte für rein/ unschuldig. (er/ es) sprach los. (er/ es) ließ ungestraft, (er/ es) hielt für unschuldig, (er/ es) ließ davonkommen, (er/ es) sprach von Schuld frei

Kommentar: (Qere: NQH = (die) "Exsistenz (einer) affinen~Wahrnehmung") pi. "reinigen" (Qere: "R~EINIGEN" / "RAI~N~I-GeN")

Tipp: הקנ = "weibliches Kamel"; pi. "reinigen" (Qere: "R-Einigen")
Totalwert 155
Äußerer Wert 155
Athbaschwert 103
Verborgener Wert 143 147 152
Voller Wert 298 302 307
Pyramidenwert 355
נשאר 50-300-1-200
Nomen: Rest, Rückstand, Überbleibsel, Übriggebliebene
Verb(en), Adjektiv(e): bleiben, bleibt, fortbestehend, restlich, übrigbleiben, verbleibend, zurückbleiben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) blieb/ bleibt (übrig/ zurück). (er/ es) wurde übriggelassen, (wir) lassen übrig, (wir) werden übriglassen

Tipp: nif. ראשנ = "B-Leib~eN", "übrig B-Leib~eN", "zurücklassen" (siehe ראש!)
Totalwert 551
Äußerer Wert 551
Athbaschwert 414
Verborgener Wert 536
Voller Wert 1087
Pyramidenwert 1302
עדף 70-4-80
Nomen: Rest, Übermaß, Überschuß, Überschuss
Verb(en), Adjektiv(e): mehr, mehr sein, mehrsein, überhängen, überlegen, überzählig, überzählig sein, übrig, übrig bleiben, übrigbleiben

Zusätzliche Übersetzung: überzählig sein, übrigbleiben, mehr sein; Überschuß, Rest (Kleingeld), Übermaß

Kommentar: Überschuß/Rest, überzählig sein/übrigbleiben, "ME-HR sein"

Tipp: ףדע = "Ü~BeR-Schuss", "RE~ST" (Kleingeld/Wechselgeld); "Ü-BeR-maß" (ףדוע); kal. "überzählig sein", "übrigbleiben", "ME-HR sein"; hif. ףידעה = "vorziehen", "bevorzugen", "lieber tun od. mögen"
Totalwert 874
Äußerer Wert 154
Athbaschwert 113
Verborgener Wert 495
Voller Wert 649
Pyramidenwert 298
עמד 70-40-4
Nomen: Platz, Standort, Standplatz, Stelle
Verb(en), Adjektiv(e): aufstehen, aufstellen, bei, bestehen, bestellen, bestimmt sein für, bewahren, bleiben, dastehen, herstellen, hinstellen, hintreten, in Seiten einteilen, mit, standhalten, stehen, stehen bleiben, umbrechen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu stehen/ bestehen. aufzustehen, (das/ ein) Stehen/ Aufstehen/ Bestehen (von), (er/ es) stand/ steht (auf), (er/ es) bestand/ blieb/ vertrat. (er/ es) blieb stehen, (er/ es) kam auf. (er/ es) trat/ tritt (hin/ auf/ vor/ ein). (er/ es) stellte sich (hin), ((er/ es) hörte auf), stehend, (der/ ein) stehend(e(r))/ aufstehend(e(r))/ bestehend(e(r)). stehen bleibend, stehe/ bleibe (du)!, steh auf (du)!, stelle dich (hin)!, bleib stehen (du)!, (der/ ein) Standplatz, (die/ eine) Stelle

Kommentar: (Qere: E~MD = (eine) "AuGeN~Blick-L-ICH~E (statisch/feststehende) gestaltgeworten~Öffnung" = (Deine) "AuGeN~Blick-L-ICH~E (log~ISCH aus-gemessene) UNI~Form")(= Deine ausgedachte "IN~Formation" = eine MOM~ENT~AN ausgedachte~aufgestellte) "Stelle" (Qere: "ST~EL~LE")

Tipp: דמע = (eine) "AuGeN~Blick-L-ICH~E (statisch/feststehende) gestaltgewortene~Öffnung" = (Deine) "AuGeN~Blick-L-ICH~E (log~ISCH aus-gemessene) UNI+/-Form"siehe דמ!) = Deine ausgedachte "IN<Formation" = eine MOM~ENT~AN ausgedachte~aufgestellte) "Stelle" (Qere: "ST>EL<LE");

דמע = "Standplatz", "Stelle" (דמוע); kal. "stehen (für)"; "bestehen (auf)"; "bestimmtsein für" (Akk.); pi. "IN+/- Seiten einteilen", "umbrechen" Typ.; nif. דמענ = "stehen bleiben", "anhalten"; hif. דימעה = "aufstellen", "hinstellen"; "sich verstellen", "so tun, als ob"
Totalwert 114
Äußerer Wert 114
Athbaschwert 117
Verborgener Wert 530
Voller Wert 644
Pyramidenwert 294
שאר 300-1-200
Nomen: Angehörige, Ausruhen, Blutsverwandte, Blutsverwandter, das Übrige, Erholung, Fleisch, Halt, Leib, Nahrung, Pause, Rast, Rest, Restbetrag, Ruhe, Ruhelage, Ruhestellung, Sauerteig, Überlebende, übrig Gebliebenes, Übrige, Übriges, Verwandte, Verwandter
Verb(en), Adjektiv(e): ausruhen, bleiben, ruhen, säuern, übrig, zurückbleiben

Zusätzliche Übersetzung: Fleisch bibl., Blutsverwandte

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Fleisch/ Ubriggelassene(s)/ Ubriggebliebene(s)/ Übrige(s) (von), (der/ ein) Blutverwandte(r)/ Rest/ Überrest/ Gärstoff/ Sauerteig (von), (er/ es) war/ ist/ blieb übrig

Tipp: רא~ש = (eine) "log-ISCH (unbewusst) schöpfer~ISCH~E Rationalität"; ראש = "RE~ST", "Übriggebliebene(s)", "Fleisch", "Blutsverwandte(r)" bibl.; kal. "B-Leib~eN", "allein gelassen werden"; pi. "säuern"(in Sauerteig umwandeln); nif. ראשנ = "B-Leib~eN", "übrig B-Leib~eN", "zurücklassen"; hif. ריאשה = "übrig lassen", "dalassen"; "so lassen, wie es ist";

רשב-ראש = "Blutsverwandter"
Totalwert 501
Äußerer Wert 501
Athbaschwert 405
Verborgener Wert 480
Voller Wert 981
Pyramidenwert 1102
שכן 300-20-50
Nomen: Bewohner, Einwohner, Gefährte, Mieter, Nachbar, Nachbarhaus, Nachbarin, Nachbarland, Tischnachbar, Wohnungsinhaber
Verb(en), Adjektiv(e): ansiedeln, aufgrund, aufschlagen, bleiben, da, denn, mit Wohnung versorgen, sich niederlassen, weil, wohnen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: wohnend, (der/ ein) wohnend(e(r))/ bewohnend(e(r))/ thronend(e(r)). lebend, bleibend, anwesend seiend, bleibend, (er/ es) wohnte/ wohnt/ bewohnte/ weilte/ blieb/ lebte/ siedelte, (er/ es) ließ sich nieder, (er/ es) lagerte/ lagert sich, (er/ es) schlug seinen Sitz auf. (er/ es) hatte inne. (er/ es) war anwesend, wohne/ bewohne (du)!, (er/ es) ließ wohnen, (der/ ein) Nachbar/ Einwohner/ Bewohner (von)

Kommentar: (Qere: SCH~KN = "LOGOS+/- log~ISCH (ausgedachtes) F~unda-MeN~T")(= lat. unda = "U~ND-A" = "Welle" - lat. ment-ior = "sich ETwas aus-DeN-KeN/lügen/die UN~Wahrheit sagen"!) "Basis/Gestell", "Wohnungsinhaber/NaCH~BaR/Mieter"

Tipp: ןכש = "LOGOS+/- log~ISCH (ausgedachtes) F~unda-MeN~T"(= lat. unda = "U~ND-A" = "Welle" - lat. ment-ior = "sich ETwas aus-DeN-KeN/lügen/die UN~Wahrheit sagen"!) "Basis/Gestell", "Wohnungs-IN-haBeR/NaCH<BaR/Mieter"; kal. "wohnen"; pi. "für Wohnungen sorgen"; "ansiedeln"; hit. ןכתשה = "sich ansiedeln", "sich niederlassen"; hif. ןיכשה = "wohnen lassen", "ansiedeln"
Totalwert 1020
Äußerer Wert 370
Athbaschwert 41
Verborgener Wert 196
Voller Wert 566
Pyramidenwert 990
18 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf