Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

23 Datensätze
אוון 1-6-6-50
Nomen: Sünde, Unrecht
Totalwert 713
Äußerer Wert 63
Athbaschwert 569
Verborgener Wert 178 179 180 188 189 198
Voller Wert 241 242 243 251 252 261
Pyramidenwert 84
און 1-6-50
Nomen: Besitz, Betrug, Böses, Eitelkeit, Energie, Frevel, Frische, Fülle, Gewalt, Grabstein, Heldentum, Herrschaft, Keimblatt, Kern, Körperkraft, Kraft, Lebenskraft, Leid, Macht, Männlichkeit, Nichts, Potenz, Reichtum, Saat, Saft, Samen, Schlechtigkeit, Stabilität, Stärke, Sünde, Täuschung, Trug, Tunnel, Unheil, Unheimliches, Unrecht, Vermögen, Vitalität, Zeugungskraft

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: On. Awen. (Beth/ -Awen). (die/ eine) Kraft/ Zeugungskraft/ Starke/ Nichtigkeit/ Mühe/ Arbeit/ Ungerechtigkeit/ Lüge/ Täuschung, (das/ ein) Unrecht/ Vermögen/ Ubel/ Unheil/ Unglück. (der/ ein) Hauch/ Götze/ Frevel/ Trug/ Reichtum

Kommentar: (Qere: A~WN = "SCHÖPFER+/- (eine) schöpfer~ISCH aufgespannte~Existenz")

Tipp: Mit dem eigenen geistigen ER-WACH<eN WIR<D einem MENSCH auch wieder seine eigene ןוא, ON, bewusst, d.h. seine eigene "Zeugungskraft" und damit auch sein ןוא, AVeN, d.h. sein bisher "IM-ME(E)R<NUR einseitig" ausgesprochenes "UN-recht" und seine "Sünde"(= "αμαρθια" = "α-μαρθυρεο")!
Wenn "ich" "meine" körperliche, wie auch "geistige Zeugungskraft"... "für die meinige halte", betrüge "ich" mICH SELBST und vergesse das "ursprüngliche Kind" IN MIR, das ich wieder "SELBST W<Erden muss"!

JCH UP antwortete und sprach zu ihm: "Wahrlich, wahrlich, ICH sage dir: Es sei denn, dass jemand "von neuem geboren werde", (d.h. wenn man nicht wieder ein "ursprüngliches Gottes-Kind WIR<D"...) so kann er das Reich Gottes nicht sehen! Siehe (Johannes 3:1-7 ELB)

ןוא, AVeN, "Sünde, Lüge, (selbst-)Täuschung "...
Totalwert 707
Äußerer Wert 57
Athbaschwert 489
Verborgener Wert 172 173 182
Voller Wert 229 230 239
Pyramidenwert 65
חטא 8-9-1
Nomen: Angriff, Beleidigung, Fehler, Gesetzwidrigkeit, Gottlosigkeit, Irrtum, Mangel, Regelverstoß, Schande, Schlechtigkeit, Schuld, Straftat, Sünde, Sündenschuld, Sündenstrafe, Sünder, Sündhaftigkeit, Sündopfer, Übeltat, Übertretung, Unrecht, Verbrechen, Verfehlung, Vergehen
Verb(en), Adjektiv(e): das Ziel verfehlen, desinfizieren, entseuchen, entsündigen, rosten, sich verfehlen, sich versündigen, sündenfrei, sündig, sündigen, verfehlen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) fehlte/ sündigte/ sündigt/ reinigte/ ersetzte/ sühnte/ entsündigte/ versagte. (er/ es) ging in die Irre, (er/ es) brachte wieder, (er/ es) brachte ein Schuldopfer dar. (er/ es) trat fehl, (er/ es) versündigte/ verschuldete/ entschuldigte sich, (er/ es) stand in Schuld, zu sündigen, (das/ ein) Sündigen, sündigend, (der/ ein) sündigend(e(r)). (die/ eine) Verfehlung/ Sünde/ Sündenstrafe (von), (das/ ein) Vergehen (von), (der/ ein) Sünder (von), sündig, (der/ das/ ein) sündige

Kommentar: (Qere: CH~ThA = (eine) "kollektiv~gespiegelte Schöpfung") (= Jede "selektive Glaubensgemeinschaft" glaubt - dass NUR das "RICHTIG" ist - "was SIE glauben"! Ein solch arroganter "einseitiger Glaube" ist... "SÜNDE"!!! CHThA = 8+9+1 = 18/ICH(ego) = 6+6+6)

Tipp: אטח = (eine) "kollektiv gespiegelte Schöpfung" d.h. "in unserer Glaubengemeinschaft" glauben wir - dass NUR das "Richtig" ist, "was wir glauben"! Ein solcher arroganter "einseitiger Glaube" ist... "Sünde"!

"αμαρτια" = "Sünde, Vergehen, MISS-Griff" = "α-μαρτυρεω" = bedeutet
"etwas mit einem Meineid beschwören", d.h. "etwas beschwören bedeutet: fest an etwas glauben, das man nur vom Hören-Sagen kennt"!!! Diese selbst "geschworenen Meineide" SIN<D die "Sünde" die jeder "unbewusste Mensch" "selbst erschafft" und sich damit auch "EGO-ist<ISCH selbst" mit den vielen "Unbilden" seines "selbst ausgedachten", d.h. "nach Außen gedachten" "fehlerhaften Wissen/Glaubens" "auseinander zu setzen" hat!

μαρτρυεω = "A<KT", "Zeugnis<ablegen"
Totalwert 18
Äußerer Wert 18
Athbaschwert 510
Verborgener Wert 910
Voller Wert 928
Pyramidenwert 43
חמס 8-40-60
Nomen: Frevel, Gewalttat, Raub, Unrecht
Verb(en), Adjektiv(e): abstoßen, bedrücken, berauben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: bedrängend, bedrückend, vergewaltigend. Gewalt antuend, zertretend, zerstörend, (der/ ein) bedrängend(e(r))/ bedrückend(e(r))/ zerstörend(e(r)) (von), (der/ ein) Frevel (von), (das/ ein) Unrecht (von), (das/ ein) unrecht~ Gut (von), (die/ eine) Gewalttat/ Bosheit (von), (mit "Zeuge"): (der/ ein) falsche(r) Zeuge, (er/ es) bedrückte

Kommentar: (Qere: CH~MS = (die) "kollektiv~gestaltgewordene Raumzeit")

Tipp: סמח = (die) "kollektiv gestaltgewordene Raumzeit"(siehe םח!) = "Ge<w-alt~tat, R~AUB, UN~Re~CHT", "bedrücken/berauben";
Totalwert 108
Äußerer Wert 108
Athbaschwert 78
Verborgener Wert 488
Voller Wert 596
Pyramidenwert 164
טעות 9-70-6-400
Nomen: Ausflug, Beleidigung, Drogenrausch, Fauxpas, Fehler, Fehlgriff, Gesetzwidrigkeit, Irrmeinung, Irrtum, Mangel, Missgriff, Missverständnis, Reise, Straucheln, Sünde, Unrecht, Versehen, Weg
Totalwert 485
Äußerer Wert 485
Athbaschwert 138
Verborgener Wert 472 473 482
Voller Wert 957 958 967
Pyramidenwert 658
מוטעה 40-6-9-70-5
Verb(en), Adjektiv(e): falsch, fehlerhaft, geirrt, irreführend, irregeführt, irrig, leer, lügnerisch, mangelhaft, nichtig, unanständig, ungerecht, unrecht, unrechtmäßig, verdorben, verkehrt, zermürbend
Totalwert 130
Äußerer Wert 130
Athbaschwert 237
Verborgener Wert 507 508 511 512 516 517 521 526
Voller Wert 637 638 641 642 646 647 651 656
Pyramidenwert 396
מעשקות 40-70-300-100-6-400
Nomen: Erpressungen, Unrecht

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die) Bedrückungen/ Erpressungen/ Ausbeutungen. (die) ungerechte(!!) Gewinne
Totalwert 916
Äußerer Wert 916
Athbaschwert 104
Verborgener Wert 258 259 268
Voller Wert 1174 1175 1184
Pyramidenwert 2502
נזק 50-7-100
Nomen: Ausgaben, Belästigung, Beleidigung, Beschädigung, Delikt, Gesetzwidrigkeit, Missstände, Mutwille, Sabotage, Schaden, Schadensfall, Schadenspotenzial, Schädigung, Schädlichkeit, Schlechte, Unfallwagen, Unfug, Unglück, Unheil, Unrecht, Verletzung, Verlorenheit, Verlust, Zerstörung
Verb(en), Adjektiv(e): belästigen, beschädigen, beschädigt, beschädigt werden, besfchädigt werden, geschädigt, geschädigt werden, schaden, schädigen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (Chald): Schaden leidend/ erleidend. (Chald): (der/ ein) Schaden erleidend(e(r))
Totalwert 157
Äußerer Wert 157
Athbaschwert 83
Verborgener Wert 202
Voller Wert 359
Pyramidenwert 264
עבירה 70-2-10-200-5
Nomen: Angriff, Beleidigung, Delikt, Gesetzwidrigkeit, Kapitalverbrechen, Kränkung, Kriminaltat, Schande, Straftat, Sünde, Übeltat, Überschreitung, Übertreten, Übertretung, Unrecht, Verbrechen, Vergehen, Verletzung, Verstoß, Zusammenstoß, Zuwiderhandlung
Totalwert 287
Äußerer Wert 287
Athbaschwert 440
Verborgener Wert 785 789 791 794 795 800
Voller Wert 1072 1076 1078 1081 1082 1087
Pyramidenwert 793
עוול 70-6-6-30
Nomen: Beleidigung, Beschwerde, Böse, Boshaftigkeit, Erbitterung, Frevel, Gesetzwidrigkeit, Schmähschrift, Übel, Ungerechtigkeit, Unrecht, Unrechttun
Totalwert 112
Äußerer Wert 112
Athbaschwert 187
Verborgener Wert 116 117 118 126 127 136
Voller Wert 228 229 230 238 239 248
Pyramidenwert 340
23 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.8.8
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.8.8.pdf