Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

11 Datensätze
אב 1-2
Nomen: Ahne, Ahnherr, Anfang, Anführer, Chef, Durchschnitt, Eltern, erste Blüte, Familienoberhaupt, Frische, Frische der Pflanze, Frucht, Früchte, Führer, Gebieter, Geist, Geistlicher, Gönner, Gott, Knospe, knospende Blüte des Baumes, Kopf, Kraft der Pflanze, Leiter, Mäzen, Meister, Meisterprüfung, Mittelwert, Originalcode, Patriarch, Patron, Quelle, Schirmherr, Spross, Stammform, Stammvater, Totengeist, Trieb, Ursprung, Vater, Vatertier, Vorfahr, Vorfahre, Vorläufer, Vorsitzender
Verb(en), Adjektiv(e): aufblühen, aufknospen, meistern

Zusätzliche Übersetzung: "Av", 11. Monat d. jüd. Jahres (Juli-August); Knospe, erste Blüte, Vater

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Vater/ Erzeuger/ Vorfahre/ Stammvater/ Berater/ Lehrer (von), (die/ eine) Knospe/ Blüte/ Frische/ Kraft, (das/ ein) Grün, (der/ ein) Geist/ Weinschlauch

Kommentar: (Qere: AB = "VATER", A~B = "SCHÖPFER+/- schöpfer~ISCH-E Polarität/außer-H-AL~B")(= Beachte: das Präfix B = "im/in/innen" U~ND das Suffix B symb. "EIN polares/außer-H-AL~B"), "aufblühen/aufknospen", "Av" (= 11. Monat Juli-August)

Tipp: בא = "Blüte, Knospe", "AUP<blühen", AUP<knospen";בא= "IM<Perfekt gelesen": "ICH W<Erde polar/zweigeteilt";

Die Radix "בא WIR<D gespiegelt zu אב" und das bedeutet: ER<ST wenn EIN "VATER-Geist"(= בא = "schöpferische Polarität") IN sICH SELBST "AUP<blüht"(= בא, dies symbolisiert "Schöpfung Außen" (Gedanken-)"Wellen" SIN<D "IMME(E)R "polare Erscheinungen"!) "kommt"(= אב ) "I<HM" etwas IN DeN SIN<N, nämlich eine von "I<HM ausgedachte polare Schöpfung"(= בא), die sich "KOM-P<le-TT außerhalb" des eigenen Geistes "zu befinden scheint"!

בא = "Aw" (11. Monat Juli-August")

ןב-בא I<ST "Gottes AUP<geblühter, "in der Welt sichtbarer" Sohn" und
ןב-בא I<ST der "VATER/Sohn", der "Eckstein", AUP dem AL<le-S "ruht", der Geist "IM MENSCHEN", der weiß: "ICH BIN EINS mit dem VATER!"

Totalwert 3
Äußerer Wert 3
Athbaschwert 700
Verborgener Wert 520
Voller Wert 523
Pyramidenwert 4
דחיפה 4-8-10-80-5
Nomen: Anregung, Anreiz, Ansporn, Anstiftung, Anstoß, Anstrengung, Antrieb, Antriebskraft, Aufhetzung, Aufstachelung, Auftrieb, Aufwiegelung, Beispiel, Beutel, Bitte, Drang, Drängelei, Druck, Fall, Gedränge, Impuls, Reizmittel, Rippenstoß, Ruck, Sack, Schlagfertigkeit, Schock, Schreck, Schub, Schubs, Stich, Stimulus, Stoß, Stupser, Trieb, Unterstützung, Vorstoß, Zunahme
Verb(en), Adjektiv(e): eindrücken
Totalwert 107
Äußerer Wert 107
Athbaschwert 296
Verborgener Wert 840 844 846 849 850 855
Voller Wert 947 951 953 956 957 962
Pyramidenwert 247
דחף 4-8-80
Nomen: Anstoß, Anstoss, Antrieb, Drang, Drängen, Druck, Eingebung, Fahrt, Impuls, Inspiration, Instinkt, Motivation, Schub, Schubkraft, Schubleistung, Schwung, Stich, Stoß, Stoßkraft, Stoßrichtung, Stoßspannung, Stromstoß, Trieb, Vorstoß, Weg
Verb(en), Adjektiv(e): antreiben, drängen, eilend, stoßen, stossen, wegstoßen

Tipp: ףחד = "IM<Puls, Antrieb, Anstoss"; "stoßen, schubsen";
Totalwert 812
Äußerer Wert 92
Athbaschwert 166
Verborgener Wert 835
Voller Wert 927
Pyramidenwert 108
זרדים 7-200-4-10-40
Nomen: Frühjahr, Frühling, Jagd, Korbgeflecht, Korbwaren, Quelle, Schuss, Trieb, Ursprung, Zweig
Totalwert 821
Äußerer Wert 261
Athbaschwert 223
Verborgener Wert 844 850
Voller Wert 1105 1111
Pyramidenwert 907
חוטר 8-6-9-200
Nomen: Ableger, Jagd, Ladestock, Nachkomme, Pointer, Rute, Schuss, Spross, Sprössling, Stab, Stange, Steckling, Stock, Trieb, Zeiger, Zweig, Zweigstelle
Totalwert 223
Äußerer Wert 223
Athbaschwert 193
Verborgener Wert 1116 1117 1126
Voller Wert 1339 1340 1349
Pyramidenwert 268
יצר 10-90-200
Nomen: Bildwerk, Charakter, Drang, Form, Gebilde, Gedanke, Geschöpf, Gestalt, Götzenbild, Impuls, Instinkt, Kreatur, Lebewesen, Lineament, Natur, Töpfer, Trieb, Wesen
Verb(en), Adjektiv(e): bange, bilden, edel, erschaffen, erzeugen, fabrizieren, formen, gestalten, herstellen, kostbar, prächtig, produzieren, schaffen, selten, würdevoll

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es/ der) formte/ schuf/ bildete/ gestaltete. formend, schaffend, bildend, (der/ ein) schaffend(e(r))/ bildend(e(r)) (von), (der/ ein) Töpfer/ Bildner/ Schöpfer (von), (er/ es) bündelt/ beengt/ bedrängt/ belagert/ kämpft. (er/ es) wird bedrängen, (er/ es) ist feind, (er/ es) zeigt sich als Widersacher, (er/ es) ist besorgt/ bedrängt. (er/ es) ist in Not/ Angst/ Kummer, (er/ es) ist schmal/ eng/ kurz. (er/ es) ist zu eng. (er/ es) wird zu eng sein, (er/ es) beobachtet/ bewacht/ beschützt/ bewahrt/ beachtet. (er/ es) wird beobachten, (die/ eine) Neigung/ Tendenz/ Gesinnung/ Einbildung (von), (das/ ein) Streben/ Trächten/ Sinnen/ Gebilde/ Gedankengebilde (von)

Kommentar: (Qere: I~ZR = "GOTT+/-(eine) intellektuelle~Geburt (DeR) Rationalität", (IM~Perfekt) "ER WIR~D (ETwas) formen") "Instinkt/Trieb"

Tipp: רצי = "ER<F-OR-MT, ER-B-ILD<ET", "ER<schafft", "ER Ge<ST-alt-ET" aber auch "IN<ST>IN<KT" und "TR>IE<B";

רצי = "B-ILD<Werk, Gedanke, Trieb";

"ICH BIN IM-MEER", ICH kann Geist (als Ding an sich), d.h. mICH SELBST<nicht wahrnehmen!
"ICH<kann mir aber einen Denker aus-denken", das "BIN ICH AL<S רצוי = Jotzer = ICH = Programm".

"Wenn ICH Geist an mICH SELBST", d.h. an "EINEN beobachtenden Geist<denke", erniedrige ICH<mICH autoMaT<ISCH zu ETwas "Beobachtendem" von MIR SELBST!
"EIN = ןיא IN sICH SELBST ruhender Beobachter"... ist nicht wahrnehmbar"...
und ER verändert sICH auch nicht! "ER ist IM-MEER unveränderlich das selbe ICH"!

Totalwert 300
Äußerer Wert 300
Athbaschwert 48
Verborgener Wert 328 334
Voller Wert 628 634
Pyramidenwert 410
נבט 50-2-9
Nomen: Erreger, Gemme, Germ, Jagd, Keim, Knospe, Krankheitskeim, Neuaustrieb, Schuss, Spore, Spross, Sprössling, Trieb, Typ
Verb(en), Adjektiv(e): aufblicken, blicken, keimen, schauen, sehen, wahrnehmen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Nebat. (er/ es) betrachtete/ blickte/ anschaute

Kommentar: (Qere: N~BTh = (die) "Existenz (einer) polaren~Spiegelung") (ein) "Keim" (Qere: "K~EI~M" = "WIE I~HR Trümmerhaufen") "keimen", "aufblicken/blicken/wahrnehmen"

Tipp: טבנ = (die) "Existenz (einer) polaren Spiegelung" = "AUP<leuchten", "HER(R)<v-or-TR-ET-eN", "HER(R)<v-or>QUEL<Le-N von Wasser", "Keim", " aufblicken, blicken, keimen, WA-HR-nehmen"; SI-EHE auch טב!

אטב = (eine) "POL-AR gespiegelte Schöpfung" = "Ausdruck geben, ausdrücken, aussprechen";
Totalwert 61
Äußerer Wert 61
Athbaschwert 359
Verborgener Wert 866
Voller Wert 927
Pyramidenwert 163
נצר 50-90-200
Nomen: Abkomme, Abkömmling, Ableger, Absenker, Ausläufer, Ausrutscher, Bachweide, Behütung, Edelreis, Herauswerfen, Jagd, Korbgeflecht, Korbwaren, Nachfahre, Nachkomme, Nebenzweig, Reis, Reiz, Schößling, Schutz, Sprößling, Spross, Sprössling, Steckling, Stift, Straucheln, Trieb, Weidenrute, Weinranke, Zweig
Verb(en), Adjektiv(e): bedrängt, befolgen, behüten, behütten, beobachten, bewachen, bewahren, hüten, sichern, sichern einer Handgranate, sichern eines Gewehrs, zum Christentum bekehren

Zusätzliche Übersetzung: bewahren, sichern (Gewehr, Handgranate); zum Christentum bekehren; Reis, Schößling, Sprößling

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: bewachend, beachtend, (der/ ein) bewachend(e(r))/ beachtend(e(r))/ verwahrend(e(r)) (von), beobachtend, hütend, bewahrend, schützend, haltend, verwahrend, versteckend, belagernd, (der/ ein/ du) Hüter (von), bewache/ bewahre (du)!, (der/ ein) Sproß/ Schößling/ Sprößling (von)

Kommentar: (Qere: N~ZR = "WIR W~ER-DeN formen") pi. "zum Christentum bekehren", "Schößling/Sprößling/Reis" (Qere:: "RAI~S")

Tipp: רצנ ="REI<S, Sprößling, Zweig", aber auch "glänzen, schimmern, ansehen, bewachen, hüten, bewahren, belagern, verbergen" und darum auch "Wächter und Hüter"; pi. "zum Christentum bekehren";

רצנ = "IM<Perfekt gelesen": "WIR W<ER~DeN formen", (siehe רצ und רוצ!);
Totalwert 340
Äußerer Wert 340
Athbaschwert 17
Verborgener Wert 380
Voller Wert 720
Pyramidenwert 530
קציר 100-90-10-200
Nomen: Ernte, Ernten, Erntezeit, Getreideernte, Gewinn, Heuernte, Holzernte, Lese, Produkt, Trieb, Zweige
Verb(en), Adjektiv(e): abernten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Erntezeit/ Ernte (von), (der/ ein) Getreideschnitt (von), (der/ ein) (abgeschnittene(r)) Zweig (von), (das/ ein) Schneiden (von), (der/ ein) Ertrag der Ernte. (Sg): (die) Zweige/ Ranken. (der/ ein) Mäher/ Schnitter (von)

Kommentar: (Qere: QZ~IR = (die) "affine Geburt (einer) intellektuellen Rationalität") (Qere: Q~ZIR )

Tipp: ריצק (die) "affine~Geburt (einer) intellektuellen Rationalität"; "ER<N=TE", "Trieb/Zweige"; ריצ-ק = (ק)affiner Dreh-und Angel-Punkt"; SI-EHE auch: רי-צק und יצ!
Totalwert 400
Äußerer Wert 400
Athbaschwert 52
Verborgener Wert 414 420
Voller Wert 814 820
Pyramidenwert 890
רוכב 200-6-20-2
Nomen: Ableger, Fischzug, Gaunerei, Jagd, Jockei, Jockey, Pfropfreis, Postillion, Reiter, Ritter, Schuss, Sprössling, Steckling, Trieb, Zusatz, Zusatzklausel
Verb(en), Adjektiv(e): beritten, montiert
Totalwert 228
Äußerer Wert 228
Athbaschwert 413
Verborgener Wert 806 807 816
Voller Wert 1034 1035 1044
Pyramidenwert 860
11 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.8.6
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.8.6.pdf