Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

3 Datensätze
הרוג 5-200-6-3
Nomen: Erschlagener, Höhepunkt, Toter
Verb(en), Adjektiv(e): absolut, erschlagen, ganz, gefühllos, getötet, tot

Kommentar: Erschlagener, erschlagen

Tipp: גורה = "Erschlagener", "Ermordeter"; "erschlagen" (Adj.)
Totalwert 214
Äußerer Wert 214
Athbaschwert 373
Verborgener Wert 387 388 391 392 396 397 401 406
Voller Wert 601 602 605 606 610 611 615 620
Pyramidenwert 635
חלל 8-30-30
Nomen: Augenhöhle, Aushöhlung, Bodensenke, Brunnen, Erschlagener, Formnest, Gefallener, Herzkammer, Höhepunkt, Höhle, Hohlraum, Höhlung, Leere, Leerraum, Lichteinheit, Lücke, Luftschicht, Lumen, Nichtigkeit, Nichts, Niederung, Platz, Quell, Raum, Schacht, Schaft, Spalt, Steckdose, Toter, Treppenloch, Tülle, Ventrikel, Welle
Verb(en), Adjektiv(e): anfangen, brechen, durchbohren, durchbohrt, entheiligen, entjungfern, entjungfert, entweihen, entweiht, erschlagen, fade, flöten, gegenstandslos, geistlos, getötet, gut, leer, nichtig, profanieren, tanzen, unheilig, verrucht

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) entweihte/ entheiligte/ schändete. (er/ es) nahm in Gebrauch, (er/ es) nutzte/ benutzte, (er/ es) gab preis, (er/ es) wurde/ war/ ist durchbohrt/ durchstochen. zu entweihen/ entheiligen. (die/ eine) Flöte, entweiht, entwürdigt, durchbohrt, verwundet, getötet, erschlagen, (der/ ein) durchbohrte(r)/ erschlagene(r)/ getötete(r)/ entweihte(r). (Sg): (die) erschlagene(n). (das/ ein) Gebären/ GebärenLassen/ Hervorbringen (von), zu gebären

Kommentar: (Qere: CHL~L = "Weltliches~Licht") "Raum/Hohlraum", "Gefallene(r)/Erschlagene(r)"

Tipp: ללח = "Gefallener und (Hohl-)Raum"; pi. "ENT-weihen", "profanieren"; pi. "flöten"

םלועה ללח = "W-EL<T-Raum"
Totalwert 68
Äußerer Wert 68
Athbaschwert 100
Verborgener Wert 488
Voller Wert 556
Pyramidenwert 114
מת 40-400
Nomen: Aufruhr, Höhepunkt, Kriegsleute, Leiche, Leichnam, Mann, Männer, Staub, Sterben, Tod, Tote, Toter, Verstorbene
Verb(en), Adjektiv(e): abgestorben, absolut, ausgestorben, erloschen, ganz, gefühllos, gestorben, leblos, sterben, sterbend, tot, untergegangen, verschieden, verstorben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) war tot. (er/ es) starb/ stirbt. (er) wird sterben, sterbend, (der/ ein) sterbend(e(r)). tot seiend, (der/ ein) tot seiend(e(r)) (von)

Kommentar: (Qere: M~T = (eine) "gestaltgewordene ER~Schein-UNG") (= Deine MOM~ENT~ANE "IN~Formation"...) "sterben" (Qere: "ST~erben" / "ST~ER~BeN") (= "TOT(AL machen)" - lat. "tot/tote" bedeutet: "so viele"... gestaltgewordene Erscheinungen = "AUP~geworfene Gedankenwellen IN AL-HIM"!)

Tipp: תמ = (eine) "gestaltgewordene ER<Schein-UNG" = "IN<Form-AT-ION" und bedeutet "TOT(AL)<und ST-erben"; lat. "tote" = "so viele"~~~~Gedankenwellen, d.h. "von Geist<ausgedachte lebendig erscheinende tote Gedankenwellen"!

IN תמ "WIR<FT s-ich Wasser" ZU "s-ich<T-BaR-eM Ende auf",
d.h. WASSER WIR<D ZU "DA-hin-zu-rollen Schein-Enden Wellen"...
die "ihre G-ISCH<T ver-SPR-ÜH<eN"!

"Dies-He Wellen" können das MEER "nicht verlassen" und auch ihre vom "eigenen חור"(ihrem persönlichen "Geist, Wind"!)
"auf-ge>WIR-B-EL<TE", "schein<BaR" IN "Raum und Zeit verstreute = veruntreute G-ISCH<T", WIR<D, wie "AL<le halbseitig auf- /+ getauchten W-EL<le-N", "IM-ME(E)R" wieder "MI<T"(lies: םי<ת = "Erscheinung des MEER<S" םת) "dem MEER EINS-W<Erden", ob sie "dies" N<UN wollen oder nicht!

SI-EHE auch: תומ!
Totalwert 440
Äußerer Wert 440
Athbaschwert 11
Verborgener Wert 46
Voller Wert 486
Pyramidenwert 480
3 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf