Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

16 Datensätze
אברך 1-2-200-20
Nomen: Avrekh, Jeschiwah-Student, junger Mann
Verb(en), Adjektiv(e): ich segne

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Achtung! (= Aufforderung zur Ehrfurcht), (ich) segne/ beglückwünsche/ begrüße/ knie/ preise/ lobe. (ich) werde segnen/ preisen

Tipp: ךרבא bedeutet "Achtung"(Aufvorderung zur Ehrfurcht) und "IM<Perfekt" gelesen: "ICH W<Erde preisen, segnen"!

ךרב = "loben, preisen, segenen" aber auch auf die "K-NIE fallen"("IM SIN<N" von "sICH VER<beugen") und ךרב = "Dein Aussen"; Knie = Ecke!

"KN-IE" hebraisiert = הי-ןכ und das bedeutet: die "BASIS ist GOTT"!
Totalwert 703
Äußerer Wert 223
Athbaschwert 733
Verborgener Wert 910
Voller Wert 1133
Pyramidenwert 430
אדם 1-4-40
Nomen: Edelstein Sarder, Ehemann, Einzelne, Einzelperson, Einzelunterricht, Erdboden, Individuum, Körper, Mann, Mensch, Menschenbild, Person, Persönlichkeit, Rolle, Rot, Röte, Rubin
Verb(en), Adjektiv(e): ich bin so ähnlich wie, ich schweige, rot, rot sein, rotbraun

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Adam. (Obed) Edom. (der/ ein/ o) Mensch/ Mann/ Sterbliche(r). (coli Sg): (die) Menschen/ Menschheit/ Leute, (der/ ein) rote(r) Edelstein, (der/ ein) Karneol/ Rubin/ Sarder. (ich) gleiche, (die/ eine) Röte. rot. rötlich, rötlich-braun (erdfarben), (der/ das/ ein) rote, (er/ es) war rot. (ich) schweige/ erstarre/ verstumme/ ruhe, (ich) bin ruhig/ still/ müßig, (ich) werde vernichtet, (ich) höre auf. (ich) lasse nach

Kommentar: (Qere: A~DM = "SCHÖPFER+/- geöffnete~Gestaltwerdung")(= AIN "MENSCH" NaCH GOTTES "EBeN-B-ILD"!) (= Beachte: "AIN ADaM" ist kein "sterblicher ANSCH = Säugetier-Mensch" sondern "AIN ewiges GEIST~Wesen"), (Qere: AD~M = "I~HR DUN~ST")(= DeR von MÄNNERN = "A~ISCH~IM"), "rot" (Qere: "R~OT" = (AIN geistiger) "KOPF+/- O~T" (= D~esse~N) augenblickliche(= O/E) Erscheinung(= T)" = OT/ET = "Zeit")

Tipp: "ADaM" = םדא = "ICH BIN ROT"... die "Rationale(= R) Verbindung(= O) jeder ER-SCH-EINUNG(= T)" = LIEBE

"ROT"(= םדא = MENSCH nach Gottes Eben-B-ILD) = EIN bewusstes: "ICH BI<N"

םדא = "ICH W<Erde>B<LUT"(siehe םד!) und םדא = "IHR<D-UN-ST"(siehe דא!)

ICH Geist BIN mein eigenes "GeHeIM<NIS"(= רתס = STR)! ICH BIN "EIN MENSCH" = םדא ןיא d.H. "ICH GEIST BIN die Quintessenz" der göttlichen Schöpfung, der undenkbare "Mit-EL-Punkt" des "ewigen HIER&JETZT", dass "REI<N>GEISTIGE Zentrum", eines göttliches "Tetraeder-Spiegel-CHRIST-ALL"! "AL<S>VON MIR SELBST<ausgedachter Mensch" BI<N ICH NUR eine "flunkernde Facette" von MIR SELBST. "UP=JETZT" beginne ICH damit... MEIN<ausgedachtes ICH "BEWUSST<ZU DUR>CH schauen"!
Totalwert 605
Äußerer Wert 45
Athbaschwert 510
Verborgener Wert 580
Voller Wert 625
Pyramidenwert 51
איש 1-10-300
Nomen: Ehegatte, Ehemann, Gatte, Gefühl, Gemüt, Herz, Körper, Mann, Mensch, Person, Persönlichkeit, Seele
Verb(en), Adjektiv(e): bemannen, besetzen, besetzen mit Personal, ein jeder, jemand, man

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Isch (Boscheth). (der/ ein) Mann/ Ehemann/ Gatte/ Mensch/ Bewohner (von). (Sg). (die) Manner (von), (die/ eine) Person, (das/ ein) Männchen, jedermann/ jeder/ mancher/ jemand/ einer (von), irgend ein(er) (von), man. (bei Wiederholung): der eine ... der andere. (Mann Mann, jeder/ irgendeiner Mann; je ein Mann)

Kommentar: (Qere: , A-I=SCH = "SCHÖPFER-GOTT (ist der göttliche) LOGOS", A~ISCH = (der geistige)"SCHÖPFER+/- (ETwas) Aus~gedachtes", A~ISCH (IM~Perfekt) = "ICH W~ER-DE exis-TIER~END"!)(= "AIN träumender Geist (= ADaM)+/- D~esse~N Traumerscheinungen (= CHWH = D~esse~N ER~LeB-NIS)") pi. (mit Personal) "bemannen/besetzen"

Tipp: ש=י-א = "SCHÖPFER-GOTT (ist der göttliche) LOGOS", שי-א
= (der geistige)"SCHÖPFER+/- (ETwas) Aus~gedachtes", שי-א
"IM<Perfekt gelesen" = "ICH W<ER-DE exis-TIER~END" siehe שי!(= "AIN träumender Geist (= ADaM)+/- D~esse~N Traumerscheinungen (= הוח = D~esse~N ER<LeB-NIS)") pi. (mit Personal) "bemannen/besetzen"; שיא = "N-ICH<T log~ISCH";

Beachte: MANN = "A<ISCH"(= שיא = "SCHÖPFER+/- DA~Seiendes"...
U<ND W-EI~B = "ASCH~H"(= השא = die eigene "schöpferische Logik WA~HR-nehmen"!

Wisse, Du "ewiger Geist+/- momentaner vergänglicher Leser":
"Bewussten Geist" kann MANN weder denken noch wahrnehmen...
"bewusster Geist" kann MANN nur "SELBST-BEWUSST SEIN"!

חור-שיא = "Geistesarbeiter", "Denker"; "Philosoph", "Prophet" bibl.
Totalwert 311
Äußerer Wert 311
Athbaschwert 442
Verborgener Wert 174 180
Voller Wert 485 491
Pyramidenwert 323
אנוש 1-50-6-300
Nomen: Anthropomorphismus, Ehemann, Mann, Mensch, Menschen, Menschenart, Vermenschlichung
Verb(en), Adjektiv(e): entscheidend, gefährlich, heillos, hoffnungslos, kritisch, kritisierend, todbringend, tödlich, unheilbar, verzweifelt

Zusätzliche Übersetzung: gefährlich, unheilbar (Krankheit), hoffnungslos; Mensch; Vermenschlichung, Anthropomorphismus

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Enosch. (der/ ein) Mensch/ Sterbliche(r) (von), (coli Sg). (die) Menschen/ Sterbliche(n) (von), (die/ eine) Menschheit, unheilbar, unheilvoll, (der/ das/ ein) unheilbare ~/ unheilvolle~

Kommentar: (Qere: AN~USCH = (eine) "schöpfer~ISCH exisTIER-EN-DE~aufgespannte Logik", A~NUSCH = (IM~Perfekt) "ICH W~Erde (ZUR) "exisTIER-EN~DeN aufgespannten Logik") (= ein) "sterblicher Mensch"(= ein Primat = "Trockennasenaffe"=) "gefährlich/unheilbar/hoffnungslos" (= die) "Vermenschlichung"(= die "TIER-ISCH~E Form" eines ADaM - d.h. eines "unsterblichen Gotteskindes")

Tipp: שונא = (eine) "schöpfer~ISCH exisTIER-EN-DE~aufgespannte Logik", שונא = "IM<Perfekt gelesen": "ICH W<Erde (ZUR) exisTIER-EN~DeN aufgespannten Logik"; "ICH W<Erde als ICH schwanken~wanken~zittern~herumschweifen"(siehe שונ!); (= ein) "sterblicher Mensch"(= ein Primat = "Trockennasenaffe"=) "gefährlich/unheilbar/hoffnungslos" (= die) "Vermenschlichung"(= die "TIER-ISCH~E Form" eines םדא- d.h. eines "unsterblichen Gotteskindes");

Jeder in Deinem "IN<divi>Du-AL-Bewusstsein BEO-WACH<TE-TER שונא"...
stellt ein "IN sICH SELBST<laufendes"...
und "von sICH SELBST<verwirk-Licht-ET-es Glaubens-Programm DaR"!

Totalwert 357
Äußerer Wert 357
Athbaschwert 491
Verborgener Wert 232 233 242
Voller Wert 589 590 599
Pyramidenwert 466
בגר 2-3-200
Nomen: Huhn, Mann
Verb(en), Adjektiv(e): erwachsen werden, heranwachsen, siegen, stark werden

Zusätzliche Übersetzung: heranwachsen, erwachsen werden; stark werden, siegen (über); Mann, Huhn

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: in/ (an/ durch/ unter/...) (d~/ ein~) Fremde~/ Gast

Kommentar: (Qere: B~GR = "IM+/- REI~S~ENDEN/Fremden") "heranwachsen/erwachsen werden"

Tipp: רגב = "IM+/- REI~S~ENDEN/Fremden"; "heranwachsen/erwachsen werden"(siehe auch: רגוב!); hit. רגבתה = "ER<wachsen W<Erden",
Totalwert 205
Äußerer Wert 205
Athbaschwert 503
Verborgener Wert 790
Voller Wert 995
Pyramidenwert 212
בחור 2-8-6-200
Nomen: Bursche, Detektiv, Diener, Freund, Gefährte, Grasnarbe, Grünschnabel, Haltetau, Holzfäller, Junge, Junggeselle, Jüngling, Kerl, Kerlchen, Mann, Reitergerte, Riss, Sau, Sode, Sohn, Spross, Sprössling, Sprung, Verehrer
Verb(en), Adjektiv(e): auserwählt, ausgewählt, ausgezeichnet

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu erwählen, auszuerwählen, (das/ ein) Erwählen/ Auserwählen. ausgewählt, (der/ ein) ausgewählt(e(r))/ auserwählt(e(r))/ erwählt(e(r))/ geprüft(e(r))/ auserlesen(e(r))/ ausgesucht(e(r))/ vorgezogen(e(r)). (der/ ein/ (du)) junge(r) Mann, (der/ ein) kriegstüchtige(r) Jüngling

Kommentar: (Qere: B~CHWR = "IM+/- LOCH/Gefängniszelle/Grube/Höhle/Hohlraum")

Tipp: רוחב = "Jungeselle, Jüngling"; "auserwählt, ausgewählt, ausgezeichnet"; רוח~ב = "IM+/- LOCH/Gefängniszelle/Grube/Höhle/Hohlraum" (siehe רוח und רח!);
Totalwert 216
Äußerer Wert 216
Athbaschwert 443
Verborgener Wert 1126 1127 1136
Voller Wert 1342 1343 1352
Pyramidenwert 244
גביר 3-2-10-200
Nomen: Adeliger, Gebieter, Herr, Meister, Nabob, reicher Mann, Sieger

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Herr/ Herrscher/ Machthaber/ Meister

Tipp: ריבג = "HERR/HERRSCHER/MACHTHABER/MEISTER" (siehe auch רבג!); ריב>ג = (AIN) "geistiger<Brunnen" (siehe ריב!);
Totalwert 215
Äußerer Wert 215
Athbaschwert 543
Verborgener Wert 794 800
Voller Wert 1009 1015
Pyramidenwert 238
גבר 3-2-200
Nomen: Ehemann, Hahn, Held, Mann, Mensch
Verb(en), Adjektiv(e): ausrichten, ermächtigen, heldenhaft, siegen, siegen über, stark, stark werden, überlegen sein, überwinden, zunehmen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Geber. (Eqon Geber) (= top). Gibbar (= Pers). (der/ ein) Mann/ Starke(r)/ Held (von), (der/ ein) junge(r)/ starke(r) Mann (von), (das/ ein) Männchen (von), (er/ es) wurde/ war stark/ kräftig. (er/ es) war/ ist überlegen/ gewaltig/ stärker. (er/ es) siegte/ dominierte

Kommentar: (Qere: G~BR = "GEIST+/- polare~Rationalität", "GEIST+/- (D~esse~N) Äußeres") "Mann" (Qere: "MA~+N-N"), "Hahn" (= "HA~HN") "potent/zeugungsfähig"

Tipp: GBR = רבג bedeutet "MANN, Begatter, übermächtig sein, vor-HERR-SCHeN und ausrichten" und symbolisiert die "männlICHe Potenz"(in der Mythologie ist der Engel GaBRIEL der Verkünder der GeBuRt Jesu, der die Maria, die Mutter von Jesu schwängert sieheלאירבג!);

GBR = רבג bedeutet "Mann, Hahn"; "G<BR" = "GEIST+/-polare Rationalität", "GEIST+/- (D-esse-N) Äußeres" (siehe רב!);

GB = בג symb. "(ג)geistige (ב)Polarität" und bedeutet u.a. "ZW-ISCHeN-Raum" (siehe בג!); (ZW = וצ bedeutet: "BE-Fehl, OR-DeR" ISCHeN = ןשי bedeutet: "schlafen"... (dabei ETwas unbewusst "vor sich hin-träumen"...) und "AL<T W<Erden"!

SI-EHE auch: בג und רב!
Totalwert 205
Äußerer Wert 205
Athbaschwert 503
Verborgener Wert 790
Voller Wert 995
Pyramidenwert 213
גברא 3-2-200-1
Nomen: Mann

Kommentar: Mann (= potent/zeugungsfähig)

Tipp: ארבג = "MANN" (potent/zeugungsfähig) (siehe רבג!)
ארב~ג = (vom göttlichen) "GEIST+/- erschaffen"(siehe ארב!)
אר~בג = (ein) "Gewölbe/ZW-ISCHeN-Raum>(IM)KOPF(des)SCHÖPFERS"(siehe בג!)

Totalwert 206
Äußerer Wert 206
Athbaschwert 903
Verborgener Wert 900
Voller Wert 1106
Pyramidenwert 419
זכר 7-20-200
Nomen: Ablaufverfolgung, Außengewinde, Erinnerung, Erinnerungsvermögen, Erwähnung, Gedächtnis, Gedenken, Leiterbahn, Mann, Männchen, Männliches, Maskulinum, Nennung, Rüde, Spur, Widder
Verb(en), Adjektiv(e): als Maskulin gebrauchen, bekennen, denken an, erinnern, erwähnen, gedenken, im Gedächnis behalten, im Gedächtnis behalten, männlich, nachspüren, nennen, preisen, sich erinnern

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: eingedenk zu sein, (das/ ein) EingedenkSein. männlich, (der/ das/ ein) männliche~ . (der/ ein) Mann/ Gedanke/ Name. (das/ ein) Männchen/ Männliche(s). (das/ ein) Gedenken/ Gedächtnis (von), (die/ eine) Erinnerung/ Einprägung/ Erwähnung (von), (er/ es) erinnerte sich, (er/ es) behielt im Gedächtnis, (er/ es) war eingedenk, (er/ es) gedachte/ gedenkt, (er/ es) prägte sich dem Gedächtnis ein. eingedenk seiend, gedenke/ erinnere (du)!

Kommentar: (Qere: Sz-KR = (die männliche) "VOLLKOMMENHEIT (eines) LA~+M-M")(= d.h. die "VOLLKOMMENHEIT des LICHT-SCHÖPFER (I~ST) M+~-M") (Qere: Sz~KR = (die) "Selektion (einer) W~EI-DE")(= d.h. die "Selektion eines aufgespannten~Trümmerhaufen von Wissen"(= "Wiesen" SIN~D ausgedachte "W~EI-DeN" - sozusagen "BE~Wiesen")

Tipp: רכז = "Gedenken", "MANN", "männLICHT"; רכז = "selekTIERtes LA<MM" (siehe רכ!)

EIN MENSCH (= םדא = 45 ) muss, wenn ER LIEBE ER<leben möchte, "ZW-EI<S-EIN"! ER muss הבקנו רכז sein, d.h. "Gedenken<U-ND Ausgedachtes", wenn ER etwas "ER<Leben" will! "הבקנו רכז", das bedeutet: "männlich<und weiblich", aber auch "(Ge-)Denken und unterirdischer Gang", gleichzeitig in einem Geist (siehe 1 Mose 01:27)!

"Einheit und Vielheit", "Denker(= רכז und(= ו) Ausgedachtes(= הבקנ)", "DVD und Film" gehören "IM-ME(E)R" "untrennbar zusammen"! "Sie" kann trotz ihrer scheinbaren Abwesenheit, "IM-ME(E)R" nur "IN UNS SELBST<anwesend sein"! IM Selbst-Erlebnis eines bewussten ICH hebt sich der imaginäre Gegensatz von männlich und weiblich von SELBST auf!

רכז = "ERinner<UN-G"; רכז symb. "GEIST und (Aus-)Denker";
Totalwert 227
Äußerer Wert 227
Athbaschwert 103
Verborgener Wert 450
Voller Wert 677
Pyramidenwert 261
זקר 7-100-200
Nomen: Erinnerung, Gedenken, Mann
Verb(en), Adjektiv(e): als Maskulin gebrauchen, hervorstechen, im Gedächnis behalten, männlich, sich aufrichten, sich erinnern
Totalwert 307
Äußerer Wert 307
Athbaschwert 77
Verborgener Wert 456
Voller Wert 763
Pyramidenwert 421
מת 40-400
Nomen: Aufruhr, Höhepunkt, Kriegsleute, Leiche, Leichnam, Mann, Männer, Staub, Sterben, Tod, Tote, Toter, Verstorbene
Verb(en), Adjektiv(e): abgestorben, absolut, ausgestorben, erloschen, ganz, gefühllos, gestorben, leblos, sterben, sterbend, tot, untergegangen, verschieden, verstorben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) war tot. (er/ es) starb/ stirbt. (er) wird sterben, sterbend, (der/ ein) sterbend(e(r)). tot seiend, (der/ ein) tot seiend(e(r)) (von)

Kommentar: (Qere: M~T = (eine) "gestaltgewordene ER~Schein-UNG") (= Deine MOM~ENT~ANE "IN~Formation"...) "sterben" (Qere: "ST~erben" / "ST~ER~BeN") (= "TOT(AL machen)" - lat. "tot/tote" bedeutet: "so viele"... gestaltgewordene Erscheinungen = "AUP~geworfene Gedankenwellen IN AL-HIM"!)

Tipp: תמ = (eine) "gestaltgewordene ER<Schein-UNG" = "IN<Form-AT-ION" und bedeutet "TOT(AL)<und ST-erben"; lat. "tote" = "so viele"~~~~Gedankenwellen, d.h. "von Geist<ausgedachte lebendig erscheinende tote Gedankenwellen"!

IN תמ "WIR<FT s-ich Wasser" ZU "s-ich<T-BaR-eM Ende auf",
d.h. WASSER WIR<D ZU "DA-hin-zu-rollen Schein-Enden Wellen"...
die "ihre G-ISCH<T ver-SPR-ÜH<eN"!

"Dies-He Wellen" können das MEER "nicht verlassen" und auch ihre vom "eigenen חור"(ihrem persönlichen "Geist, Wind"!)
"auf-ge>WIR-B-EL<TE", "schein<BaR" IN "Raum und Zeit verstreute = veruntreute G-ISCH<T", WIR<D, wie "AL<le halbseitig auf- /+ getauchten W-EL<le-N", "IM-ME(E)R" wieder "MI<T"(lies: םי<ת = "Erscheinung des MEER<S" םת) "dem MEER EINS-W<Erden", ob sie "dies" N<UN wollen oder nicht!

SI-EHE auch: תומ!
Totalwert 440
Äußerer Wert 440
Athbaschwert 11
Verborgener Wert 46
Voller Wert 486
Pyramidenwert 480
נער 50-70-200
Nomen: Bube, Bubi, Bürschchen, Bursche, Diener, Gefolgsmann, Göre, Grünschnabel, Heranwachsender, Jugend, Jugendliche, Jugendlicher, Jugendzeit, Junge, junger Mann, Jüngling, Kerl, Kind, Knabe, Knecht, Mann, Ober, Sohn
Verb(en), Adjektiv(e): abschütteln, ausschütteln, bewusst, brüllen, brüllen eines Esels, schreien, schütteln

Zusätzliche Übersetzung: schütteln; (Esel) brüllen; Knabe, Junge, Bube; ausschütteln, abschütteln; Jugend

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Jugend (von), (der/ ein) Knabe/ Junge/ Jüngling/ Diener/ Knecht (von), (der/ ein) junge(r) Mann, schüttelnd, ausschüttelnd, ablassend, kahl/ leergeschüttelt seiend, (der/ ein) schüttelnde(r). (er/ es) schüttelte/ brüllte/ trieb/ stürzte. (Qere): (das/ ein) Mädchen. (Qere): (die/ eine) junge Frau

Kommentar: (Qere: NOR = N~ER = (eine) "Existenz (DeR) AuGeN~Blick-L-ICH~EN Rationalität", (IM~Perfekt) = "WIR W~ER-DeN erweckt"!) "brüllen" (eines Esel)

Tipp: רענ = (eine) "Existenz (DeR) AuGeN~Blick-L-ICH~EN Rationalität", רע~נ ="IM<Perfekt gelesen": "WIR W<ER-DeN erweckt"!); "Junge/Knabe/Knecht", "brüllen" (eines Esel);

רע~נ = (bewusstes geistiges) "SEIN+/- (D~esse~N) AuGeN~Blick-L-ICH~E Rationalität"(siehe רע!);

רענ steht "IMME(E)R<für ETwas Herausgeworfenes = ein rational erwecktes Kind"! pi. "ausschütteln", "abschütteln";

nif. רעננ = "ausgeschüttet W<ER~DeN", "AUP<wachen"
hit. רענתה = "sich aufraffen"; "von sich abschütteln"

Totalwert 320
Äußerer Wert 320
Athbaschwert 19
Verborgener Wert 426
Voller Wert 746
Pyramidenwert 490
עלם 70-30-40
Nomen: Bursche, Ewigkeit, Jugend, Jugendlicher, Jugendzeit, Junge, junger Mann, Jüngling, Kerl, Mann, Schössling, Sklave, Spross, Stift, Zweig
Verb(en), Adjektiv(e): froh, verbergen, verborgen, verborgen sein, verhüllen, verschwinden

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Ewigkeit/ Weltzeit (von), (der/ ein) Jüngling/ Diener. (der/ ein) junge~ Mann/ Mensch, ihr (PI) Joch, ihre (PI) Last/ Knechtschaft

Tipp: םלע = "Jüngling" (Qere: "junger MANN"); "verbergen", "verhüllen", םלוע bedeutet deshalb"(MATRIX-)Welt", dagegen bedeutet םלוע "Ewigkeit"!

nif. םלענ = "verschwinden", "verborgen sein"; "verloren gehen"; hit. םלעתה = "sich verschließen vor"; hif. םילעה = "verheimlichen"
ם~לע = "IHR<Joch" (siehe לע!)

Totalwert 700
Äußerer Wert 140
Athbaschwert 37
Verborgener Wert 144
Voller Wert 284
Pyramidenwert 310
פתי 80-400-10
Nomen: Belohnung, Blässhuhn, Breite, Dummer, Dummheit, Dummkopf, Einfalt, Einfältiger, Einfaltspinsel, Grünschnabel, junger einfältiger Mensch, Kinderspiel, Leichtigkeit, Mann, Naivling, Neuling, Nudel, Sauger, Saugfuß, Saugnapf, Schafskopf, Schwachkopf, Sold, Tölpel, Tor, Trottel, Weite
Verb(en), Adjektiv(e): albern, dumm, düpieren, einfach, einfältig, freigesprochen, leichtgläubig, übertölpeln, unerfahren, unschuldig

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: überrede/ betöre/ täusche/ betrüge/ beschwatze/ verführe (du)!, führe irre (du)!, einfältig, töricht, unerfahren, (der/ ein) einfältige(r)/ törichte(r). (die/ eine) Einfalt/ Torheit. (der/ ein) Unverstand, mein Bissen/ Stück/ Brocken. meine Speise

Kommentar: Einfältiger/Tor

Tipp: יתפ = "Einfältiger", "Tor"; "Dummheit", "Einfätigkeit"; י~תפ = "MEIN+/- Bissen/Brocken" (siehe תפ!)
Totalwert 490
Äußerer Wert 490
Athbaschwert 47
Verborgener Wert 15 21
Voller Wert 505 511
Pyramidenwert 1050
צעיר 90-70-10-200
Nomen: Bauernbursche, Bursche, Geringster, Jugend, Jugendliche, Jugendlicher, Jugendzeit, Junge, junger Mann, Junior, Kerl, Kinder, Mann, Minderjähriger, Nachwuchs, Nebenfach, Schäfer, Youngster
Verb(en), Adjektiv(e): frisch, gering, grün, jugendlich, jung, jünger, kindlich, klein, unbedeutend, weich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: jung, jünger, klein, gering, niedrig, verachtet, (der/ das/ ein) kleine~/ junge-~/ jüngere~/ geringe~/ niedrige~/ verachtete~ . (der/ ein) Diener

Kommentar: (Qere: ZE~IR = (die) "Geburt (eines) AuGeN~Blick-S (einer) intellektuellen~Rationalität") (ein) "Junior/Jüngerer"

Tipp: ריעצ = "junger Mann"; "jung" (Adj.)
Totalwert 370
Äußerer Wert 370
Athbaschwert 55
Verborgener Wert 388 394
Voller Wert 758 764
Pyramidenwert 790
16 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf