Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

11 Datensätze
בדי 2-4-10
Nomen: mein Teil
Verb(en), Adjektiv(e): im Überfluss, jedes mal wenn, oft

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die) Tragstangen/ Glieder/ Körperglieder/ Baumaste/ Stangen/ Absonderungen/ Zweige/ Aste/ Triebe/ Riegel von. so oft als. für. so oft. genug für. zur Erlangung für

Kommentar: (Qere: B-D-I = (ein) "polar~geöffneter Intellekt",= BD~I = "MEINE~Erfindung/Lüge", B~DI = "IM+/- Aus~RE-ICH~Enden")

Tipp: ידב = (ein) "polar~geöffneter Intellekt" = ידב = "MEINE<Erfindung/Lüge"(siehe דב!); ידב = "IM+/- Aus~RE-ICH~Enden"(siehe יד!);
Totalwert 16
Äußerer Wert 16
Athbaschwert 440
Verborgener Wert 844 850
Voller Wert 860 866
Pyramidenwert 24
בשניה 2-300-50-10-5
Nomen: zum zweiten Mal
Totalwert 367
Äußerer Wert 367
Athbaschwert 441
Verborgener Wert 531 535 537 540 541 546
Voller Wert 898 902 904 907 908 913
Pyramidenwert 1385
הפעם 5-80-70-40
Verb(en), Adjektiv(e): dieses mal, diesmal, endlich

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: diesmal, einmal, jetzt, das Mal. Der Schritt/ Stoß/ Tritt/ Amboß/ Schlag/ Fuß

Kommentar: (Qere: H~PEM = "DeR PUL~S") (= lat. puls bedeutet: (einen)"BREI+/-SCH~Lagen"... "B~RAI" = "IM~Spiegel"! Beachte: DeR "PUL~S" = "B~ohne~Raumzeit"!)

Tipp: םעפה = "diesmal" (Qere: "dies>M-AL"); םעפ-ה = "DeR PUL~S" (siehe םעפ!) (= lat. "puls" bedeutet: (einen)"BREI+/-SCH~Lagen"... "B-RAI" (= יארב) = "IM-SPIEGEL"!
Totalwert 755
Äußerer Wert 195
Athbaschwert 113
Verborgener Wert 106 110 115
Voller Wert 301 305 310
Pyramidenwert 440
זמן 7-40-50
Nomen: bestimmte Zeit, Ferien, Festtag, Mal, Ortszeit, Periode, Produkteinführungszeit, Ruhetag, Saison, Schicksal, Schicksalsfügung, Semester, Stunde, Tod, Uhrzeit, Weilchen, Weile, Zeit, Zeitablauf, Zeitaufwand, Zeitform, Zeitlang, Zeitpunkt
Verb(en), Adjektiv(e): einberufen, festgesetzt, fristgerecht, übereinkommen, verabreden, vorladen, zusammenbringen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Zeit/ Frist. (die/ eine) festgesetzte Zeit

Kommentar: (Qere: Sz~MN = "selektierte~gestaltgewordene Existenz", SzMN = (ein) "bestimmter/festgesetzter Zeit-Punkt")(= I~ST ein auf-gegangenes "SaMeN~K-ORN") "vorladen/einberufen/zusammenbringen", "Semester" (Qere: "S~EM-ESTeR")

Tipp: SMN = ןמז in "SaMeN" I<ST ein von MIR SELBST HIER&JETZT<ausgedachter, selbstlogisch-bestimmter festgesetzter "Zeit-Punkt"...
ןמז = "Zeit" (IM SIN<NE einer selbst bestimmten, AB-GeGrenz-TEN Zeit!);

UNSER "göttLICHT-ER LOGOS" "MACHT" durch diese wundervollen SELBST-Gespräche "VI-EL MEER" von "UNSEREN ge-mein<SaMeN"(ןמז = die "Vielheit gestaltgeWORTener Existenz", das I<ST die von Dir SELBST, oder nur geistlos-selbst "bestimmte ZEIT" = ןמז ) "ER<S>ICH<T>L-ICH<T", AL<S es Dir Dein bisher nur "IM-ME(E)R" geistlos nachgeplapperter und raumzeitlich-logisch aus-gedachter "Wissen-Glauben" es Dir kleinem Geist jemals "versteh-B>AR" machen kann!

pi. ןמז = "einberufen", "zusammenbringen", "vorladen";
hit. ןמדזנ = "zufällig treffen"; "passieren";
hif. ןימזה = "einladen", "reservieren", "bestellen"

Totalwert 747
Äußerer Wert 97
Athbaschwert 89
Verborgener Wert 156
Voller Wert 253
Pyramidenwert 151
מדי 40-4-10
Nomen: Meder, Medien, mein Gewand, mein Maß
Verb(en), Adjektiv(e): auch, ausreichend, genug, jedes mal wenn, oft, reichlich, ziemlich, zu

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der) Meder. Madai/ (Medien). immer/ jedesmal wenn, sooft (als), mehr als das Ausreichende/ Genügende (von), mehr als nötig, mehr als die Maßgabe (von), genug für. nach Bedarf (von)

Kommentar: (Qere: MD~I = (die) "gestaltgeworden~Öffnung (eines) Intellektes", "MEINE+/- Uniform/Gewand/Kleid", "mein Messen")(= nach meinem persönlichen log~ISCHeN ER-M~esse~N)

Tipp: ידמ = "Medien"; ידמ = "MEIN<Gewand", "MEIN<M-esse-N" (siehe דמ!);

"Was sind Deine IN<Form-AT-ION<S-Quellen"?
Es sind IMME(E)R<irgendwelche von TIER selbst ausgedachte
"trüger-ISCHeN Medien" deren "einseitige DaR-Stellungen"...
"Persien = per se", d.h. "IN DIR<DUR-CH dICH selbst verwirklicht werden"!

SI-EHE zu "Medien" in ESRA 6:1<4 und ESTeR 1:15<20 !

ידמ = "genug", "ziemlich" (Adv.); י~דמ = (die) "gestaltgeworden~Öffnung (eines) Intellektes"
Totalwert 54
Äußerer Wert 54
Athbaschwert 150
Verborgener Wert 474 480
Voller Wert 528 534
Pyramidenwert 138
נגע 50-3-70
Nomen: Berührung, Gewalttat, Krankheit, Kummer, Läsion, Leid, Mal, Plage, Schlag, Schmerz
Verb(en), Adjektiv(e): angehen, anrühren, antasten, berühren, betreffen, schlagen, treffen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) berührte/ stieß/ schlug/ traf/ reichte/ reicht. (er/ es) rührte/ rührt an. (er/ es) reichte heran, berührend, (der/ ein) berührend(e(r)). (die/ eine) Plage/ Verletzung/ Krankheit (von), (der/ ein) Schlag/ Aussatz/ Ausschlag/ Grind/ Schlag (von), (das/ ein) Leiden/ Schlagen (von)

Kommentar: (Qere: N~GE = "existierender~geistiger AuGeN~Bick") (= eine) "P~Lage/Ausschlag/Aussatz" (= ETwas) "berühren/anrühren", "angehen/betreffen"

Tipp: עגנ = "P<L-age", "SCHL>AG", "GE<W-alt-TAT", "BE<RüH-ReN" und "Aus-satz";

(ה)עגנ = "IM<Perfekt" gelesen: "WIR W<Erden BLö>KeN"

WICHTIG:
"PLAGEN" - dieses Wort sollte und darf "nicht nur geistlos negativ ausgelegt werden" - geistreich gelesen bedeutet "PLA-GeN" = ןג-אלפ nämlich "Wunder-Garten"(= "G-Arten") und "Wunder(= אלפ) des Geistigen SEINS(= ן-ג)"... und darum "WIR<D>GOTT" dem Geistesfunken = Gotteskind, der die "NUR einseitigen םיתמ-Auslegungen" seiner Worte "HEILT" auch das "Wunder (des bewussten eigenen) Geistigen S-EINS" "hinzufügen"!!!...
das in diesem "HEILIGEN BUCH" "GeN<aus-TE-NS>beschrieben WIR<D"!

siehe "(Offenbarung 22:16-19 EL<B
Totalwert 123
Äußerer Wert 123
Athbaschwert 216
Verborgener Wert 186
Voller Wert 309
Pyramidenwert 226
פעם 80-70-40
Nomen: Amboss, Fuß, Herzklopfen, Mal, Periode, Runde, Schlag, Schritt, Stunde, Taktschlag, Tritt, Zeit
Verb(en), Adjektiv(e): antreiben, beim Zählen, einmal, erregen, irgendwann, klopfen, manchmal, schlagen, schlagen von Herz bzw. Puls, stoßen, treiben, umtreiben, zweimal

Zusätzliche Übersetzung: klopfen, schlagen (Puls, Herz); erregen; Mal, Schritt

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Mal. (der/ ein) Stoß/ Tritt/ Schritt/ Fuß/ Schlag/ Amboß. (er/ es) stieß/ trieb/ bewegte, (bei Wiederholung): mal so ... mal so. (bW): Mal um Mal. (bW): immer wieder. (Stoß einer): (mit einem Stoß)

Kommentar: (Qere: PE~M = "I~HR gewusster AuGeN~Blick")(= der DeR MÄNNER = "A~ISCH~IM") (= PE~H = "herausreißen/schreien/stöhnen/blöken") (DeR~)"Puls" (= lat. puls bedeutet: (einen)"BREI+/-SCH~Lagen"... "B~RAI" = "IM~Spiegel"! Beachte: "PUL~S" = "B~ohne~Raumzeit"!), "klopfen/schlagen" (Puls/H~ERZ), "Mal/Schritt/Taktschlag", "Eckpfeiler"

Tipp: םעפ = "(x)MAL, SCHRI<TT" und "SCHL<age~N"(des Pulses) "puls" bedeutet AL<T-lat. (einen) "B-REI"(schlagen)! םעפ = "stoßen, antreiben"(von Gottes Geist), "schlagen, klopfen"(des "H<ERZ~eNS") und "SP~ alten, ZeR>REI<SE(H)N"; Beachte: DeR "PUL~S" = "B~ohne~Raumzeit"!); pi. "erregt"; nif. םעפנ = "erregt sein", "aufgeregt sein", "betroffen sein"; hif. םיעפה = "erregen"
Totalwert 750
Äußerer Wert 190
Athbaschwert 23
Verborgener Wert 105
Voller Wert 295
Pyramidenwert 420
רבע 200-2-70
Nomen: Nachbarschaft, Quartal, Seite, Stadteil, Stadtteil, Stadtviertel, Urur-Enkel, Ururenkel, Viertel, Vierteldollar, Vierteljahr
Verb(en), Adjektiv(e): 4 mal wiederholen, als Viereck formen, bastardieren, befruchten, begatten, in vier Teile teilen, ins Quadrat erheben, mit 4 multiplizieren, niederlegen, paaren, sich paaren bei Tieren, viereckig, viermal wiederholen

Zusätzliche Übersetzung: mit 4 multiplizieren, 4 mal wiederholen, in 4 Teile teilen, ins Quadrat erheben, als Viereck formen; (Tier) sich paaren, befruchten; Viertel; Stadtteil, Stadtviertel; Ururenkel, 4. Generation

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Reba. (der/ ein) vierte~ Teil (von), (das/ ein) Viertel (von), (der/ ein) Nachkomme im vierten Glied, (der/ ein) Staub (von), (die/ eine) Staubwolke (von), (er/ es) lag. (er/ es) lagerte sich

Kommentar: (Qere: R~BE = (ein) "rationaler~polarer AuGeN~Bick") "sich paaren/befruchten"(= von Tieren), "Viertel" (Qere: "Vier-Th=EL"), pi. "EIN Viereck formen/ins Quadrat erheben", "mit 4 multipliziern/in 4 Teile teilen", "Urenkel"(= die 4. Generation)

Tipp: עב~ר = (ein) "rationaler polarer AuGeN~Blick"; "Viertel" (Qere: "Vier-ט=EL"); kal. "sich paaren"; "befruchten" (Tier); pi. "EIN Viereck formen/ins Quadrat erheben", "mit 4 multipliziern/in 4 Teile teilen"; hif. עיברה = "paaren", "sich paaren lassen" (Tiere); "Urenkel", "4. Generation" (עביר); "Stadtteil", "Stadtviertel" (עבור)
Totalwert 272
Äußerer Wert 272
Athbaschwert 310
Verborgener Wert 780
Voller Wert 1052
Pyramidenwert 674
רגל 200-3-30
Nomen: Base, Basis, Bein, Beinfreiheit, Boden, Ferien, Festtag, Fuß, Fuss, Gabelbein, Gesäß, Grund, Grundlage, Haxe, Hinterteil, Keule, Mal, Periode, Pfote, Pranke, Pratze, Ruhetag, Schaft, Schenkel, Schienbein, Sockel, Spielbein, Standbein, Stunde, Stütze, Tatze, Unterschenkel, Verkundschaften, Wallfahrt, Wallfahrtsfest, Zeit
Verb(en), Adjektiv(e): abwandern, auskundschäften, auskundschaften, ausspähen, betatschen, durchhecheln, spionieren, verleumden

Zusätzliche Übersetzung: spionieren, auskundschäften; Fuß, Bein; Wallfahrtsfest (Pessach, Schawuoth, Sukkoth)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Rogel. (En Rogel). (der/ ein) Fuß/ Schritt (von), (das/ ein) Bein (von), (er/ es) spionierte/ kundschaftete aus. (er/ es) verleumdete/ verleumdet

Kommentar: (Qere: R~GL = (eine) "rationale~Welle" = "B~EIN"/"F~") pi. "auskundschaften", hit. "sich gewöhnen"(= HTRGL), "Wallfahrtsfest"(= RGL-IM = Pessach/Schawuot/Sukkot) (Qere: "W-AL~L-Fahrt=S-Fest")

Tipp: "ReGeL" = לגר bedeutet "Fuss, B-EIN" und symbolisiert: "Rationales Geistes-L-ICH<T", d.h. "NUR einseitig rechnender logischer Verstand"!

לג~ר = "Ratio-N-AL<ausgedachte Welle"; לגר = "rationale~Welle"; pi."spionieren", "auskundschaften";

Deine "selbst-logisch geworfenen Schatten" "k<leben förmlich" an der Person, die Du kleiner Geist zur Zeit zu sein glaubst, d.h. die von Dir Geist durch Dein persönliches "DIS-PLA<Y" projizierten logischen "Schatten-Projektionen"(sie stehen symbol<ISCH für Deine persönliche "TRaum-Welt") "folgen den ReGeL<N" und "logischen Bestimmungen" Deiner derzeitigen "Persona" auf den "Fuß"(= לגר = "B-EIN", sprich (logische)"ReGeL")! SI-EHE auch ךילגר!

לגר = "W-AL<L~fahrtsfest" (Pessach, Schawuoth, Sukkoth)
Totalwert 233
Äußerer Wert 233
Athbaschwert 223
Verborgener Wert 424
Voller Wert 657
Pyramidenwert 636
שאת 300-1-400
Nomen: Anerkennung, Anschwellen, Ansehen, Ehre, Erhabenheit, Erhebung, Erscheinung, Fleck, Geschwulst, Haltung, Hautfleck, Hautmal, Hoheit, Leid, Majestät, Mal, Qual, Schwellung, Stand, Tumor, Untergang, Vergebung, Verwüstung, Vornehmheit, Würde, Zerstörung
Verb(en), Adjektiv(e): das Leid und die Sorge tragen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (um) zu erheben/ heben/ tragen. auzufladen. (das/ ein) Tragen/ Erheben/ Ansehen (von), (die/ eine) Würde/ Erhebung/ Erhöhung/ Erhabenheit/ Schwellung (von), (die/ eine) Verwüstung von. (der/ ein) Stolz

Kommentar: (Qere: "ER-HaBeN~HEIT/SCH~Wellung")

Tipp: תאש = "ER-HaBeN<H~EIT"; "Geschwulst" Med.; "SCH~Wellung"; "TR~age<N" (Leid, Sorge)
Totalwert 701
Äußerer Wert 701
Athbaschwert 403
Verborgener Wert 176
Voller Wert 877
Pyramidenwert 1302
שנית 300-50-10-400
Nomen: Scharlachfieber, Weiderich, zum zweiten Mal
Verb(en), Adjektiv(e): noch einmal, nochmals, wieder, zweitens

Zusätzliche Übersetzung: zweitens, wieder, noch einmal; Scharlach (Scarlatina) Med.; zum zweiten Mal

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) zweite, zum zweiten Mal. Zum anderen, außerdem

Kommentar: Scharlach (= Med. Scarlatina; ist eine akute Infektionskrankheit, die vor allem im Kindesalter von vier bis sieben Jahren auftritt.)

Tipp: תינש/הינש bedeutet "ZWEI<TE" (TE = תא = "Zelle, Loge", symb. "persönliche Logik" (siehe auch הינש!)

תינש bedeutet "Scharlach"; griech. "κοκκινω" = "scharlachfarben, purpurfarben, scharlachrot" (siehe Offenbarung 17:4); "Purpur" ist die allgemeine Bezeichnung für Nuancen "ZW-ISCHeN"(= ןשי-וצ = DeR "Befehl zu Schlafen")
"ROT<U-ND BLAU" = "םדא<U<ND לחכ",
geistreich gelesen bedeutet das: "MENSCH<U-ND wie sein Weltliches"!

תינש = "Felsen", "Riff"
Totalwert 760
Äußerer Wert 760
Athbaschwert 52
Verborgener Wert 126 132
Voller Wert 886 892
Pyramidenwert 1770
11 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf