Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

31 Datensätze
דוי 4-6-10
Nomen: Elend, Leiden, Schmerz, Unwohlsein
Verb(en), Adjektiv(e): krank, leiden, unwohl

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: krank, schwer krank, schwach, traurig, (die/ eine) Krankheit/ Schwäche. unrein, verdorben, (der/ das/ ein) kranke~/ verdorbene~

Kommentar: Schmerz/Leiden (Qere: "SCHM-ERZ" = "LE-I-DeN")

Tipp: יוד = "Krankheit, Schwäche, SCH-ERZ, LE-I-DeN", auch "UN>REI<N", "schwach, traurig";

יוד = "geöffneter aufgespannter Intellekt";

Frage:
Kann ein "von MIR JETZT<gedachter Gedanke (AL<S Ding an sICH) selbst leiden"?
Wenn "ICH JETZT bewusst AN<irgend eine leidende Kreatur denke"...
"LE-ID<ET dann dieser Gedanke (AL<S Ding an sICH)"... den "ICH<gerade denke"...
oder LEIDE "letzten geistigen Endes" nur "ICH SELBST AL<S unbewusstes-ICH",
weil ICH geistige Schlafmütze "unbewusst selbst-log<ISCH bestimme", dass...
"MEIN de facto HIER&JETZT<gedachter Gedanke (AL<S Ding an sICH) LEIDEN würde"!

Totalwert 20
Äußerer Wert 20
Athbaschwert 220
Verborgener Wert 440 441 446 447 450 456
Voller Wert 460 461 466 467 470 476
Pyramidenwert 34
זב 7-2
Nomen: Gonorrhöe-Kranker
Verb(en), Adjektiv(e): an Ausfluss bzw. Gonorrhoe Tripper Menstruation leiden, dahinsterben, fließend, fliessen, fortlaufend, laufend, ständig

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: fließend, verschmachtend, (der/ ein) am Eiterfluß leidend(e(r)). (der/ das/ ein) fließende~/ verschmachtende~. (er/ es) floß (über), (er/ es) verschmachtete/ verschmachtet, (er/ es) hatte Überfluß

Kommentar: (Qere: Sz~B = (EIN)"Ü~BeR-Fließen") "Gonorrhöe-Kranker" (= altgr. gonórrhoia - wörtlich: „SaMeN-Fluss“ - umgangssprachlich auch als "Tripper" bezeichnet (nd. drippenin Tropfen herabfallen“) - ist eine der häufigsten sexuell übertragbaren Erkrankungen.)

Tipp: בז = "fließend" und symbolisiert "(ז)frag-MeN-TIER-TE Entwicklung der (ב)Polarität"...

Das "Fließen" symbolisiert einen Geist, aus dem "unbewußt Zeit" fließt. Solange ein Denker (lat. "Mens[sch]") nicht [sich selbst]bewußt ist, weiß er auch nicht, daß ER SELBST die "QUEL<LE seiner eigenen Zeit[empfindung] ist".

SUB = בוז = בז = "fließen, wallen, ausfließen, Ausfluss, GON-OR<höe, TRI-PP-ER"! GON = ןוג bedeutet "Farbe geben, farbig machen, variieren, Farbe, Schattierung, Nuance"... aber auch "G-SCH-REI und H-ETZ-E"! )!

שבדו בלח תבז ץרא = "das LA~ND wo Milch und Honig fließt"
Totalwert 9
Äußerer Wert 9
Athbaschwert 370
Verborgener Wert 470
Voller Wert 479
Pyramidenwert 16
חולי 8-6-30-10
Nomen: Erbrechen, Gebrechen, Gebrechlichkeit, Krankheit, Leiden, Sandstrand, Schwäche, Übel, Unpässlichkeit
Verb(en), Adjektiv(e): grobkörnig, sandähnlich, sandartig, sandfarbig, sandig, tapfer

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zittere/ bebe/ harre/ warte (du)!, habe Schmerzen (du)!, drehe/ winde/ wälze dich!

Tipp: י~לוח = "MEIN+/- kollektives (profanes/gewöhnliches/unheiliges) aufgespanntes~Licht"; "MEIN+/- Weltliches"; "MEINE<Geburts-W>EHE<N"(siehe לוח!); ילוח = "sandig" (Adj.)
Totalwert 54
Äußerer Wert 54
Athbaschwert 200
Verborgener Wert 454 455 460 461 464 470
Voller Wert 508 509 514 515 518 524
Pyramidenwert 120
חלי 8-30-10
Nomen: Geschmeide, Halsgeschmeide, Krankheit, Leiden, mein Profanes, Ornament, Schmuck, Übel, Zierde

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Krankheit, (das/ ein) Leid/ Leiden. (das/ ein) Halsband/ Geschmeide

Kommentar: (Qere: CHOL-I = "MEIN~Weltliches")

Tipp: ילח = "Krankheit", "Leiden", "Niedergeschlagenheit", "SCHM<ERZ"; י~לח = "MEIN+/- Weltliches" (siehe לח!);

ער ילח = (ein) "böses Übel", "Cholera"
Totalwert 48
Äußerer Wert 48
Athbaschwert 120
Verborgener Wert 448 454
Voller Wert 496 502
Pyramidenwert 94
חרדה 8-200-4-5
Nomen: Absprung, Alarm, Alarmanlage, Angst, Ängste, Angstgefühl, Ängstlichkeit, Angstzustand, Aufruhr, Befürchtung, Beklommenheit, Besorgnis, Besorgtheit, Bibbern, Existenzangst, Furcht, Leiden, Nervosität, Not, Penis, Qualen, Satz, Schrecken, Sorge, Sorgfalt, Spannung, Sprung, Wutanfall, Zittern
Verb(en), Adjektiv(e): sie erschrickt, sie ist erschreckend

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Schrecken, (die/ eine) Furcht/ Mühe/ Bestürzung/ Sorgfalt. (der/ ein) sorgsame(r) Dienst, (sie) zitterte/ zittert/ bebte/ erschauerte. (sie) war in Unruhe, (sie) kam zitternd/ ängstlich herbei, (sie) machte sich ängstliche Mühe, (sie) erschrack sich, (sie) war besorgt, (sie) leistete Dienst, (sie) eilte ängstlich

Tipp: הדרח = "SCHR~Ecken", "Besorgnis"; ה-דרח = "Sie ist erschrocken", "Sie wird erschrecken", "Sie ist besorgt"; הדר~ח = (das UPsolute göttliche) "KOLLEKTIV+/- (ETwas) herausgezogenes"(siehe הדר!);

ליג-הדרח = "freudiger Schreck"
Totalwert 217
Äußerer Wert 217
Athbaschwert 253
Verborgener Wert 1141 1145 1150
Voller Wert 1358 1362 1367
Pyramidenwert 645
יסורים 10-60-6-200-10-40
Nomen: Leiden, Qualen

Tipp: םירוסי = "Qualen" f/pl.; "Leiden" n/pl.
Totalwert 886
Äußerer Wert 326
Athbaschwert 181
Verborgener Wert 412 413 418 419 422 424 425 428 434
Voller Wert 738 739 744 745 748 750 751 754 760
Pyramidenwert 1044
כאב 20-1-2
Nomen: Ärger, Elend, Enttäuschung, Folter, Kneifen, Kummer, Leid, Leiden, Mangel, Penis, Prise, Qual, Qualen, Schmerz, Schmerztherapie, Stachel, Stich, Trauer, Traurigkeit, Verzerrung, Weh, Wundsein, Zwicken
Verb(en), Adjektiv(e): fühlen, gekränkt, mitfühlen, schmerzen, schmerzerfüllt, verletzen, wehtun, wie der Vater

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) empfand Schmerzen, (er/ es) litt, (der/ ein) Schmerz, (die/ eine) Betrübnis/ Qual. (das/ ein) Leid, wie (der/ ein) Vater/ Erzeuger/ Vorfahre/ Stammvater/ Berater/ Lehrer (von), wie (die/ eine) Knospe/ Blüte/ Frische/ Kraft. wie (das/ ein) Grün, wie (der/ ein) Geist/ Weinschlauch

Kommentar: "wie aufgeblüht", "SCHM-ERZ-EN", fühlen/mitfühlen

Tipp: באכ = "Schmerz"(ץרא>םש = "WORT<D-ORT Name Erde")

Verwechsle bitte das Symbol "SCHM-ERZ" nicht mit dem "Gefühl", das Du "Schmerz" nennst...
"ohne Schmerz und Leid" gibt es auch kein Glücksgefühl und somit auch keinen "SCHMERZ = Be-Geist-ER<UN>G"!

באכ bedeutet "Schmerz", daher auch "EL<end und ST-ich", "gekränkt und schmerz-er<fühlt/füllt"...
באכ bedeutet A<BeR auch (בא-כ) "Wie aufgeblüht" und "Wie ein Vater" und באכ bedeutet "vom VATER"!

באכ (= "2012") jedoch:
"Wie AIN (bewusster) VATER AUP<geblüht"!

Jedes AUP<blühen "passiert" "IM-ME(E)R<NuR>HIER&JETZT", darum ER<gibt das gespiegeltes באכ auch ךאב...
und ך-אב bedeutet "Dein(nach Hause?)kommen"... und das "passiert IM-ME(E)R ךא(-ב)", d.h. "(IM-)EBeN (JETZT)"!

Totalwert 23
Äußerer Wert 23
Athbaschwert 730
Verborgener Wert 600
Voller Wert 623
Pyramidenwert 64
לבט 30-2-9
Nomen: innerer Konflikt, Leiden, Mühe, Plage
Verb(en), Adjektiv(e): innere Konflikte haben, mit sich kämpfen, sich abmühen

Kommentar: Mühe/P-Lage, mit sich kämpfen/innere Konflikte haben/sich abmühen

Tipp: טב~ל = "LICHT+/- polare Spiegelung"; טבל = "P<L-age", "Mühe"; "Leiden", "INNERER+/- Konflikt"; hit. טבלתה = "mit sich kämpfen", "INNERE+/- Konflikte haben"; "sich abmühen"
Totalwert 41
Äußerer Wert 41
Athbaschwert 370
Verborgener Wert 854
Voller Wert 895
Pyramidenwert 103
להינשא 30-5-10-50-300-1
Verb(en), Adjektiv(e): begnadigen, leiden, vergeben, verzeihen
Totalwert 396
Äußerer Wert 396
Athbaschwert 561
Verborgener Wert 275 279 281 284 285 290
Voller Wert 671 675 677 680 681 686
Pyramidenwert 996
להתחבט 30-5-400-8-2-9
Verb(en), Adjektiv(e): leiden
Totalwert 454
Äußerer Wert 454
Athbaschwert 521
Verborgener Wert 1261 1265 1270
Voller Wert 1715 1719 1724
Pyramidenwert 1842
להתפתל 30-5-400-80-400-30
Verb(en), Adjektiv(e): drängen, entstellen, herumdrehen, leiden, lüften, umwickeln, wittern
Totalwert 945
Äußerer Wert 945
Athbaschwert 138
Verborgener Wert 106 110 115
Voller Wert 1051 1055 1060
Pyramidenwert 2875
לסבול 30-60-2-6-30
Nomen: Dulden, Erdulden
Verb(en), Adjektiv(e): ausdauern, austragen, dulden, erdulden, erleiden, ertragen, gestatten, leiden, tolerieren, tragen, übernehmen, zeigen
Totalwert 128
Äußerer Wert 128
Athbaschwert 428
Verborgener Wert 552 553 562
Voller Wert 680 681 690
Pyramidenwert 438
לקה 30-100-5
Verb(en), Adjektiv(e): erkranken, geschlagen werden, leiden, leiden an

Kommentar: kal geschlagen werden, erkranken/leiden

Tipp: הק~ל = (das geistige) "LICHT+/- (eine) affine WA~HR-nehmung"; הקל = "geschlagen W<Erden", "erkranken"; hif. הקלה = "schlagen", "prügeln"
Totalwert 135
Äußerer Wert 135
Athbaschwert 114
Verborgener Wert 131 135 140
Voller Wert 266 270 275
Pyramidenwert 295
לשאת 30-300-1-400
Verb(en), Adjektiv(e): abheben, aufheben, austragen, erleiden, ertragen, heben, leiden, liften, tragen, übernehmen, zeigen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: um zu heben/ erheben/ tragen/ ertragen/ nehmen. um aufzuladen/ aufzuheben/ fortzutragen/ anzuheben/ aufzuerlegen/ anzunehmen/ wegzunehmen. um erhaben/ mächtig zu sein. zu/ (für/...) (d~/ ein~) Erhebung/ Erhöhung/ Erhabenheit/ Schwellung (von)

Tipp: תאש-ל = "um zu ER<He~BeN"(siehe תאש!); תא~ש-ל = "zu (einem) log~ISCHeN Du~Wunder"; SI-EHE auch: תא~של!
Totalwert 731
Äußerer Wert 731
Athbaschwert 423
Verborgener Wert 220
Voller Wert 951
Pyramidenwert 1422
מחלה 40-8-30-5
Nomen: Erbrechen, Erkrankung, Höhle, Hohlraum, Invalidität, Krankengeld, Krankheit, Krankheitsbild, Krankheitsfall, Krankheitsverlauf, Leiden, Pore, Reigen, Reigentanz, Übel, Unpässlichkeit

Zusätzliche Übersetzung: Krankheit; (unterirdische) Höhle, Hohlraum

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Mahla. (die/ eine) Krankheit/ Erkrankung. (das/ ein) Leiden, (der/ ein) Reigen/ Tanz/ Reigentanz. von/ (aus/...) (dem/ einem) Kuchen, krank machend, (die/ eine) krank machende

Kommentar: (unterirdischer) Hohlraum/Höhle (= "unbewusst ausgedachte T-Raumwelt")

Tipp: הלחמ = "Krankheit"; (unterirdische) "Höhle", "Hohlraum" (siehe auch: הבקנ!);

Die panische Angst vor "geistlos selbst-ausgedachten Wahr-heiten" ist eine schlimme "Krankheit"(= הלחמ = "von weltlicher Wahrnehmung" = "MeCH-Denken"), die geistlose Menschen nach "Seuchen Art" "IN s-ich selbst ausbreiten"!
Totalwert 83
Äußerer Wert 83
Athbaschwert 180
Verborgener Wert 485 489 494
Voller Wert 568 572 577
Pyramidenwert 249
מצוקה 40-90-6-100-5
Nomen: Angst, Bedarf, Bedrängnis, Drangsal, Elend, Gefahr, Klemme, Knappheit, Kummer, Leid, Leiden, Mangel, Meerenge, Mühsal, Mühseligkeit, Not, Notwendigkeit, Notzeit, Patsche, Problem, Schmerz, Schwierigkeit, Seenot, Sorge, Störung, Strenge, Widrigkeit, Zwangsanlage
Verb(en), Adjektiv(e): bekümmert, notleidend

Tipp: הקוצמ = "Bedrängnis", "Not"
Totalwert 241
Äußerer Wert 241
Athbaschwert 189
Verborgener Wert 147 148 151 152 156 157 161 166
Voller Wert 388 389 392 393 397 398 402 407
Pyramidenwert 783
נסבל 50-60-2-30
Verb(en), Adjektiv(e): bringen, ertragbar, erträglich, geduldet, geduldet sein, leiden, tolerierbar, tragen, überbringen

Tipp: לבסנ = "gedultet"; "erträglich" (Adj.); לבס~נ = "IM<Perfekt gelesen": "WIR W<ER~DeN leiden/ertragen/dulden" (siehe לבס!); SI-EHE auch: לב~סנ!
Totalwert 142
Äußerer Wert 142
Athbaschwert 337
Verborgener Wert 558
Voller Wert 700
Pyramidenwert 414
נשא 50-300-1
Nomen: Betreiber, Spediteur
Verb(en), Adjektiv(e): anfallen, angreifen, aufheben, betrügen, eine Frau heiraten, erheben, erhoben, ertragen, getragen werden, heben, heiraten, herbeischaffen, hoch, hoch sein, hochheben, leiden, leihen, nehmen, sich erheben, täuschen, tragen, unterstützen, verbrennen, verführen, vergeben, verleihen, wegnehmen, wegtragen, wuchern

Zusätzliche Übersetzung: heben, erheben, aufheben, tragen, ertragen, leiden, (e-e Frau) heiraten; sich erheben, hoch sein, (Frau) geheiratet werden; hoch, erhoben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (zu) tragen/ ertragen/ heben. auf(zu)heben. (das/ ein) Tragen/ Ertragen/ Heben/ Aufheben, (er/ es) hob/ erhob/ erhebt/ trug/ trägt/ ertrug/ vergab. (er/ es) hob auf/ an. (er/ es) nahm (auf sich), (er/ es) nahm/ nimmt (an/ weg/ Rücksicht). (er/ es) war erhaben/ mächtig, (er/ es) auferlegte, (er/ es) lud/ lädt auf. (er/ es) trug fort, (er/ es) half/ unterstützte/ erhöhte/ erleichterte/ brachte. (er/ es) brachte zum Ansehen, (er/ es) wurde gehoben/ erhoben/ getragen/ weggenommen/ erhöht. (er/ es) erhob sich, hebe/ erhebe/ trage/ ertrage (du)!, tragend, ertragend, hebend, aufhebend, vergebend, forttragend, (der/ ein) vergebend(e(r))/ forttragend(e(r)) (von), (der) tragend/ berücksichtigend. ((der) tragend Geräte): (der/ ein) Waffenträger, gehoben, vergeben, mächtig/ erhaben/ überheblich seiend, (der/ das/ ein) mächtig/ erhaben seiende~. nimm Zählung vor (du) (von)!, (er/ es) lieh (aus/ dar). (er/ es) verlieh gegen Zins, (der/ ein) Geldverleiher/ Wucherer, (wir) tragen (weg), (wir) nehmen weg. (wir) erheben, (wir) werdein/ (wollen) erheben, (def): (sie) erhoben/ erheben. (das/ ein) Vergessen

Kommentar: (Qere: NSCH~A = (die) "exisTIER~EN-DE log~ISCH-E Schöpfung") (ETwas) "verleihen/aus-leihen", (ETwas) "ertragen", (eine Frau) "heiraten"

Tipp: אשנ = (die) "exisTIER~EN-DE log~ISCH-E Schöpfung"; kal. "heben", "erheben", "aufheben"; "tragen"; "ertragen", "leiden"; (eine Frau) "heiraten"; nif. "sich erheben", "hoch sein"; (Frau) "geheiratet W<ER~DeN"; hit. אשנתה = "sich erheben"; "überheblich sein"; hif. אישה = "verheiraten"; "hoch", "erhoben" (Adj.)
Totalwert 351
Äußerer Wert 351
Athbaschwert 411
Verborgener Wert 226
Voller Wert 577
Pyramidenwert 751
סבל 60-2-30
Nomen: Belastung, Betreiber, Bürde, Drangsal, Elend, Folter, Frondienst, Gepäckträger, Kummer, Ladung, Last, Lastträger, Leid, Leiden, Leidensdruck, Mangel, Martyrium, Mühsal, Not, Pförtner, Qual, Qualen, Schmerz, Spediteur, Tonnage, Tragfähigkeit, Trauer, Verzerrung
Verb(en), Adjektiv(e): aushalten, beladen, dulden, ertagen, ertragen, leiden, trächtig, tragen, unterhalten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein/ als) Lastträger (von), (die/ eine) Last/ Belastung/ Fronarbeit (von), (er/ es) trug/ hielt, (er/ es) nahm auf sich

Kommentar: Leiden/Qual, leiden/ertragen/dulden, Lastträger/Gepäckträger

Tipp: לבס = "Leiden", "Qual"; "leiden", "ertragen", "aushalten"; "tolerieren"; "Lastträger, Gepäckträger"; nif. "geduldet sein"; "toleriert W<ER~DeN";

לב~ס = "raumzeitlich polares Licht";

Alle "IN<divi>Du-EL<le-N>Geister" "T-ragen" ihre "persönlichen raumzeitlichen Weltvorstellungen" in sich ("T-ragen" = die "Spiegelungen ragen sch-ein-BaR aus dem>Gotteskind<heraus", befinden sich aber dennoch, "Gle-ich" den Spiegelungen eines Spiegeltunnels, "in Zentrum der D-rei". So erschaffe "ICH<DA-DuR-CH>IN meinem Bewusstsein" die "WIR-K-Licht<K-EIT eines Außen", wo sie nicht ist! "Außen existieren NuR meine persönlichen Wahrheiten", aber mein(e) "WirkLICHT<K-EIT-flackert>IM ME(E)Rzu in meinem Inneren"!

לב~ס = (UPsolutes) "BEWUSSTSEIN IM LICHT"(siehe לב!)
Totalwert 92
Äußerer Wert 92
Athbaschwert 328
Verborgener Wert 502
Voller Wert 594
Pyramidenwert 214
עינוי 70-10-50-6-10
Nomen: Folter, Leid, Leiden, Qual, Qualen, Quälen, Schmerz
Totalwert 146
Äußerer Wert 146
Athbaschwert 176
Verborgener Wert 130 131 136 137 140 142 143 146 152
Voller Wert 276 277 282 283 286 288 289 292 298
Pyramidenwert 562
עיצבון 70-10-90-2-6-50
Nomen: Kummer, Leiden
Totalwert 878
Äußerer Wert 228
Athbaschwert 441
Verborgener Wert 550 551 556 557 560 566
Voller Wert 778 779 784 785 788 794
Pyramidenwert 898
ענות 70-50-6-400
Nomen: Elend, Erniedrigte, Geräusch, Gesang, Klang, Laut, Leid, Leiden, Melodie, Qual, Schall, Stimme, Ton, Vergewaltigerinnen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Anoth. (Beth Anoth). (das/ ein) Elend (von), (der/ ein) Jammer (von), anzustimmen, zu singen, sich selbst zu demütigen, zu bedrücken/ beugen/ demütigen/ überwältigen/ zwingen/ vergewaltigen/ erniedrigen/ unterdrücken/ schmähen/ kasteien. (das/ ein) SichSelbstDemütigen (von), niederzudrücken, zu antworten/ beantworten/ erhören/ offenbaren, sich zu verantworten, auszusagen. Zeugnis abzulegen, anzuheben

Kommentar: Klang/Gesang (= die Aussprache von "Heiligen WORTEN")

Tipp: תונע = "Klang", "Gesang"
Totalwert 526
Äußerer Wert 526
Athbaschwert 97
Verborgener Wert 128 129 138
Voller Wert 654 655 664
Pyramidenwert 842
עני 70-50-10
Nomen: Almosenempfänger, Arme, Armer, Armut, Bettelmönch, Bettler, Elend, gedrückte Lage, Leiden, Unterstützungsempfänger
Verb(en), Adjektiv(e): arm, armselig, bedürftig, bescheiden, bettelnd, demütig, dürftig, elend, geizig, in Not befindlich, karg, knapp, knauserig, minder, mitleiderregend, mittellos, ohne Grundbesitz, schlecht, schwach

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Bedrückung/ Armut (von), (das/ ein) Elend/ Leiden (von), arm. elend, unglücklich, schwach, geplagt, sanft, demütig, (der/ ein) arme(r)/ demütige(r)/ schwache(r)/ unglückliche(r)/ geplagte(r). (die) (zwei) Augen von

Kommentar: (Qere: E~NI = (DeR) "AuGeN~Blick-L-ICH exisTIER-EN~DE Intellekt") "Armut/Elend" (Qere: AR~MUT"/"EL~END")

Tipp: ינע = (DeR) "AuGeN~Blick-L-ICH exisTIER-EN~DE Intellekt") "Armut/Elend" (Qere: "AR<MUT"/"EL<END"); "arm", "mittellos" (Adj.); י~נע = "MEINE+/- AuGeN~Blick-L-ICH~He Existenz";

Beachte:
geistige AR-MUT = תומ-רע bedeutet "erweckte Tote"...
lat. "tote" = "so viele"~~~~Gedankenwellen,
d.h. "von Dir Geist<ausgedachte lebendig erscheinende tote Menschen"!

Matthäus 8,22:
Aber JCH UP sagte zu ihm:
"Folge Du MIR und lass die Toten ihre Toten begraben"!

Totalwert 130
Äußerer Wert 130
Athbaschwert 56
Verborgener Wert 120 126
Voller Wert 250 256
Pyramidenwert 320
עצבון 70-90-2-6-50
Nomen: Beschwerde, Kummer, Leiden, Neuron, Schmerz
Verb(en), Adjektiv(e): sie sind traurig

Kommentar: Kummer/Leiden

Tipp: ןוב~צע = (die) "AuGeN~Blick-L-ICH~E Geburt (EIN~ER) polar~ aufgespannten Existenz"; ןובצע = "Kummer", "Beschwerde", "Leiden", "SCHM<ERZ" (ןובציע)
Totalwert 868
Äußerer Wert 218
Athbaschwert 401
Verborgener Wert 546 547 556
Voller Wert 764 765 774
Pyramidenwert 778
עצבת 70-90-2-400
Nomen: Leiden, Pein, Qual, Schmerz

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Schmerz, (das/ ein) Leiden, (die/ eine) Wunde/ Qual/ Pein/ Beschwerde/ Bekümmernis

Tipp: תב~צע = (die) "AuGeN~Blick~L-ICH~E Geburt (einer) polaren ER<Schein~UNG"(siehe תב-צע!); תבצע = "SCHM<ERZ", "Leid", "Kummer", "Mühsal"
Totalwert 562
Äußerer Wert 562
Athbaschwert 313
Verborgener Wert 490
Voller Wert 1052
Pyramidenwert 954
צלב 90-30-2
Nomen: Kreuz, Kreuzen, Kruzifix, Leiden, Marke, Markierung, Mischling, Mischung
Verb(en), Adjektiv(e): durchqueren, grenzüberschreitend, kreuzen, kreuzförmig, kreuzigen, queren, überqueren

Kommentar: Kreuz, kreuzigen

Tipp: בלצ = "Kreuz"; (ב~לצ = "Schatten außen" -> בל = "H-ERZ" = ץראה = "die ER~DE" = "das erweckte Wissen"!); kal. "kreuzigen"; בלטצה = "sich bekreuzigen"; "sich kreuzen"; hif. בילצה = (Tiere, Pflanzen)"kreuzen";

Lass Dir von MIR gesagt sein, mein Kind:
"JCH BIN<damals"(Dieses damals ist ein de facto von Dir Geist JETZT<aus-gedachter Gedanke!)...
nicht an diesem SYMBOL<ISCHeN Kreuz gestorben...
sondern "D-ORT"... "IM mit-EL-Punkt" dieses SYMBOL<ISCHeN Kreuzes
als "geistige QUINTESSENZ von AL<LE~M Ausgedachten" -
zum bewussten ewigen "LeBeN = ןבל, d.h. zum SOHN" "ER-W-ACHT"!

Totalwert 122
Äußerer Wert 122
Athbaschwert 325
Verborgener Wert 468
Voller Wert 590
Pyramidenwert 332
קושי 100-6-300-10
Nomen: Beschwerlichkeit, Erschwernis, Festigkeit, Härte, Hürde, Kompliziertheit, Leiden, Mühsal, Nachteil, Not, Peinlichkeit, Problem, Rauheit, Rückerstattung, Schroffheit, Schwierigkeit, Schwierigkeitsgrad, Steifheit, Strenge, Verlegenheit, Zähigkeit

Kommentar: Schwierigkeit (= QSCHI)
Totalwert 416
Äußerer Wert 416
Athbaschwert 126
Verborgener Wert 156 157 162 163 166 172
Voller Wert 572 573 578 579 582 588
Pyramidenwert 1028
שלשל 300-30-300-30
Verb(en), Adjektiv(e): abführen, abwerfen, an Durchfall leiden, einwerfen, herunterlassen

Zusätzliche Übersetzung: herunterlassen, abwerfen, (Brief) einwerfen, an Durchfall leiden, abführen

Kommentar: pi. herunterlassen/abwerfen; abführen/an Durchfall leiden (Qere:: "DUR-CH-Fall"), einwerfen (= eines Briefes)

Tipp: לש~לש = "LOGOS-LICHT+/- log~ISCH~ES Licht"; לשלש = pi. "herunterlassen"; "AB~werfen", (Brief) "einwerfen"; "an Durchfall leiden"; "AB~führen"; hit. לשלתשה = "herabhängen"; "sich ENT~wickeln"
Totalwert 660
Äußerer Wert 660
Athbaschwert 44
Verborgener Wert 208
Voller Wert 868
Pyramidenwert 1920
תלאה 400-30-1-5
Nomen: Beschwerde, Leidem, Leiden, Mühsal
Verb(en), Adjektiv(e): du bist erschöpft, sie ist erschöpft

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (du) hast nicht gern, (du) bist erschöpft, (du) wirst müde, (du) ermüdest, (du) läßt nach, (du) mühst dich ab/ vergeblich. (du) kannst nicht, (du) gibst auf. (die/ eine) Ermüdung/ Anstrengung/ Mühsal/ Mühe. (Sg): (die) Schwierigkeiten

Kommentar: Mühsal/Beschwerde/Leiden

Tipp: האל~ת = "Du WIR<ST müde" (siehe האל!); האלת = "Mühsal", "Beschwerde", "Leiden"
Totalwert 436
Äußerer Wert 436
Athbaschwert 511
Verborgener Wert 161 165 170
Voller Wert 597 601 606
Pyramidenwert 1697
תלאות 400-30-1-6-400
Nomen: Leiden, Malheur, Mühsal, Not, Problem, Schwierigkeit, Sorge, Störung
Totalwert 837
Äußerer Wert 837
Athbaschwert 502
Verborgener Wert 172 173 182
Voller Wert 1009 1010 1019
Pyramidenwert 2535
תערובת 400-70-200-6-2-400
Nomen: Allerlei, Beimischung, Brei, Durcheinander, Futterbrei, Gemenge, Gemisch, Gesamtheit, Gesamtmenge, Kartoffelbrei, Kreuz, Leiden, Melange, Mischen, Mischling, Mischmasch, Mischung, Mixtur, Püree, Summe, Vermengen, Vermengung, Vermischen, Vermischung, Verschnitt, Zusatz
Totalwert 1078
Äußerer Wert 1078
Athbaschwert 392
Verborgener Wert 798 799 808
Voller Wert 1876 1877 1886
Pyramidenwert 3972
31 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf