Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

30 Datensätze
אומללות 1-6-40-30-30-6-400
Nomen: Armseligkeit, Elend, Erbarmen, Erbärmlichkeit, Jammer, Kummer, Leid, Mangel, Misere, Mitgefühl, Mitleid, Schmerz, Unglück, Unglückseligkeit, Verwüstung
Totalwert 513
Äußerer Wert 513
Athbaschwert 611
Verborgener Wert 256 257 258 266 267 276
Voller Wert 769 770 771 779 780 789
Pyramidenwert 865
און 1-6-50
Nomen: Besitz, Betrug, Böses, Eitelkeit, Energie, Frevel, Frische, Fülle, Gewalt, Grabstein, Heldentum, Herrschaft, Keimblatt, Kern, Körperkraft, Kraft, Lebenskraft, Leid, Macht, Männlichkeit, Nichts, Potenz, Reichtum, Saat, Saft, Samen, Schlechtigkeit, Stabilität, Stärke, Sünde, Täuschung, Trug, Tunnel, Unheil, Unheimliches, Unrecht, Vermögen, Vitalität, Zeugungskraft

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: On. Awen. (Beth/ -Awen). (die/ eine) Kraft/ Zeugungskraft/ Starke/ Nichtigkeit/ Mühe/ Arbeit/ Ungerechtigkeit/ Lüge/ Täuschung, (das/ ein) Unrecht/ Vermögen/ Ubel/ Unheil/ Unglück. (der/ ein) Hauch/ Götze/ Frevel/ Trug/ Reichtum

Kommentar: (Qere: A~WN = "SCHÖPFER+/- (eine) schöpfer~ISCH aufgespannte~Existenz")

Tipp: Mit dem eigenen geistigen ER-WACH<eN WIR<D einem MENSCH auch wieder seine eigene ןוא, ON, bewusst, d.h. seine eigene "Zeugungskraft" und damit auch sein ןוא, AVeN, d.h. sein bisher "IM-ME(E)R<NUR einseitig" ausgesprochenes "UN-recht" und seine "Sünde"(= "αμαρθια" = "α-μαρθυρεο")!
Wenn "ich" "meine" körperliche, wie auch "geistige Zeugungskraft"... "für die meinige halte", betrüge "ich" mICH SELBST und vergesse das "ursprüngliche Kind" IN MIR, das ich wieder "SELBST W<Erden muss"!

JCH UP antwortete und sprach zu ihm: "Wahrlich, wahrlich, ICH sage dir: Es sei denn, dass jemand "von neuem geboren werde", (d.h. wenn man nicht wieder ein "ursprüngliches Gottes-Kind WIR<D"...) so kann er das Reich Gottes nicht sehen!
(Johannes 3:1-7 ELB)

ןוא = "Sünde, Lüge, (selbst-)Täuschung " (ןווא)
Totalwert 707
Äußerer Wert 57
Athbaschwert 489
Verborgener Wert 172 173 182
Voller Wert 229 230 239
Pyramidenwert 65
אסון 1-60-6-50
Nomen: Desaster, Holocaust, Katastrophe, Katastrophenfall, Kummer, Leid, Mißgeschick, Missgeschick, Nöte, Schaden, Schlag, Todesfall, Todesopfer, Unfall, Unglück, Unglücksfall, Weh, Wehe

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Schaden/ Unfall, (die/ eine) Verletzung, (das/ ein) Unglück

Kommentar: "MISS-Geschick" (Qere: AS~WN )

Tipp: ןוסא = "SCHÖPFER+/- schöpfer-ISCH raumzeitlich aufgespannte Existenz" (siehe ןוס!); ןוסא = "UN+/- GL~ück"; "UN+/- Fall", "MISS-geschick"
Totalwert 767
Äußerer Wert 117
Athbaschwert 497
Verborgener Wert 220 221 230
Voller Wert 337 338 347
Pyramidenwert 246
דאבה 4-1-2-5
Nomen: Kummer, Leid, Schmerz, Schrecken, Trauer

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (sie) schmachtete/ verschmachtete/ verschmachtet. (sie) sehnte sich, (sie) war bekümmert/ kraftlos. ((die/ eine) schmachtend(e)). (die/ eine) Verzweiflung/ Angst. (der/ ein) Schrecken
Totalwert 12
Äußerer Wert 12
Athbaschwert 890
Verborgener Wert 951 955 960
Voller Wert 963 967 972
Pyramidenwert 28
דאבון 4-1-2-6-50
Nomen: Leid, Sorge, Verzagen
Verb(en), Adjektiv(e): verschmachten, verzagen

Tipp: ןובאד = "Leid";

Frage:
Kann ein "von MIR JETZT<gedachter Gedanke (AL<S Ding an sICH) selbst leiden"?
Wenn "ICH JETZT bewusst AN<irgend eine leidende Kreatur denke"...
"LE-ID<ET dann dieser Gedanke (AL<S Ding an sICH)"... den "ICH<gerade denke"...
oder LEIDE "letzten geistigen Endes" nur "ICH SELBST AL<S unbewusstes-ICH",
weil ICH geistige Schlafmütze "unbewusst selbst-log<ISCH bestimme", dass...
"MEIN de facto HIER&JETZT<gedachter Gedanke (AL<S Ding an sICH) LEIDEN würde"!

Totalwert 713
Äußerer Wert 63
Athbaschwert 889
Verborgener Wert 1012 1013 1022
Voller Wert 1075 1076 1085
Pyramidenwert 92
חס 8-60
Verb(en), Adjektiv(e): leid tun, Rücksicht nehmen, schonen, sich erbarmen

Kommentar: (Qere: CHS = "KOLLEKTIVES-BEWUSSTSEIN+/- kollektive Raumzeit"), "GOTT behüte!", "Um GOTTES Willen!"

Tipp: סח = "KOLLEKTIVES-BEWUSSTSEIN+/- kollektive Raumzeit" = "leid tun, Rücksicht nehmen, schonen, sich erbarmen"; "GOTT behüte!", "Um GOTTES Willen!";

Das z.B. im ausgehenden 20. Jahrhundert von jedem "tiefgläubigen Materialisten" völlig logisch ausgedachte (und daher auch "unwidersprochen geglaubte") "heliozentrische Weltbild" ist,
wie auch der in dieser "geistigen Reifestufe" noch im "Massen(un)bewusstsein" wütende "Darwinismus" und alle anderen "apriorischen Theorien" über "Makro- und Mikrokosmos"(Beachte: "makro-Kosmos" bedeutet wörtlich: die "große Ordnung"!) dieser Zeit, nicht mehr als ein "hypnotisierendes kollektives Hirngespinst"!

Totalwert 68
Äußerer Wert 68
Athbaschwert 68
Verborgener Wert 448
Voller Wert 516
Pyramidenwert 76
יגון 10-3-6-50
Nomen: Agonie, Elend, Erbarmen, Höllenqual, Kummer, Leid, Mitleid, Nöte, Pein, Qual, Ruth, Schmerz, Sorge, Todesangst, Todeskampf, Trauer, Traurigkeit, Unglück, Weh, Wehe

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Trauer/ Betrübnis. (der/ ein) Kummer/ Schmerz. (das/ ein) Leid

Kommentar: (Qere: I~GWN = "ER/ES wird ~~~ farbig gemacht/variiert")

Tipp: ןו~גי = "GÖTTLICHER-GEIST+/- aufgespannte Existenz"; ןוג~י = "ER WIR<D Farbe geben/variiern" (siehe ןוג!); ןוגי = "Trauer", "Kummer"
Totalwert 719
Äußerer Wert 69
Athbaschwert 329
Verborgener Wert 136 137 142 143 146 152
Voller Wert 205 206 211 212 215 221
Pyramidenwert 111
כאב 20-1-2
Nomen: Ärger, Elend, Enttäuschung, Folter, Kneifen, Kummer, Leid, Leiden, Mangel, Penis, Prise, Qual, Qualen, Schmerz, Schmerztherapie, Stachel, Stich, Trauer, Traurigkeit, Verzerrung, Weh, Wundsein, Zwicken
Verb(en), Adjektiv(e): fühlen, gekränkt, mitfühlen, schmerzen, schmerzerfüllt, verletzen, wehtun, wie der Vater

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) empfand Schmerzen, (er/ es) litt, (der/ ein) Schmerz, (die/ eine) Betrübnis/ Qual. (das/ ein) Leid, wie (der/ ein) Vater/ Erzeuger/ Vorfahre/ Stammvater/ Berater/ Lehrer (von), wie (die/ eine) Knospe/ Blüte/ Frische/ Kraft. wie (das/ ein) Grün, wie (der/ ein) Geist/ Weinschlauch

Kommentar: "wie aufgeblüht", "SCHM-ERZ-EN", fühlen/mitfühlen

Tipp: באכ = "Schmerz"(ץרא>םש = "WORT<D-ORT Name Erde")

Verwechsle bitte das Symbol "SCHM-ERZ" nicht mit dem "Gefühl", das Du "Schmerz" nennst...
"ohne Schmerz und Leid" gibt es auch kein Glücksgefühl und somit auch keinen "SCHMERZ = Be-Geist-ER<UN>G"!

באכ bedeutet "Schmerz", daher auch "EL<end und ST-ich", "gekränkt und schmerz-er<fühlt/füllt"...
באכ bedeutet A<BeR auch (בא-כ) "Wie aufgeblüht" und "Wie ein Vater" und באכ bedeutet "vom VATER"!

באכ (= "2012") jedoch:
"Wie AIN (bewusster) VATER AUP<geblüht"!

Jedes AUP<blühen "passiert" "IM-ME(E)R<NuR>HIER&JETZT", darum ER<gibt das gespiegeltes באכ auch ךאב...
und ך-אב bedeutet "Dein(nach Hause?)kommen"... und das "passiert IM-ME(E)R ךא(-ב)", d.h. "(IM-)EBeN (JETZT)"!

Totalwert 23
Äußerer Wert 23
Athbaschwert 730
Verborgener Wert 600
Voller Wert 623
Pyramidenwert 64
לבטים 30-2-9-10-40
Nomen: Anstrengung, Aufwendung, Ausübung, Leid, Schmerz, Schwanken, Trauer
Totalwert 651
Äußerer Wert 91
Athbaschwert 420
Verborgener Wert 898 904
Voller Wert 989 995
Pyramidenwert 245
מגינה 40-3-10-50-5
Nomen: Betrübnis, Kummer, Leid, Problem, Schmerz, Schwierigkeit, Sorge, Störung, Trauer
Totalwert 108
Äußerer Wert 108
Athbaschwert 349
Verborgener Wert 171 175 177 180 181 186
Voller Wert 279 283 285 288 289 294
Pyramidenwert 347
מגנה 40-3-50-5
Nomen: Leid, Trauer, Unverschämtheit, Zudeckung
Verb(en), Adjektiv(e): aus dem heiligen Hain, unanständig, ungehörig, unzüchtig

Tipp: הנגמ = "Leid", "Trauer"; "ungehörig", "unzüchtig", "unanständig" (Adj.) (הנוגמ)
Totalwert 98
Äußerer Wert 98
Athbaschwert 309
Verborgener Wert 167 171 176
Voller Wert 265 269 274
Pyramidenwert 274
מזור 40-7-6-200
Nomen: Abhilfe, Balsam, Bandage, Beleidigung, Geschwür, Heilmittel, Heilung, Leid, Medizin, Pflaster, Schmerz, Trauer, Verband, Verletzung, Wunde
Verb(en), Adjektiv(e): entfremdet

Zusätzliche Übersetzung: Wunde, Geschwür, Pflaster, Heilung; Dur (Tonart) Mus.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Wunde/ Falle/ Heilung/ Schlinge. (das/ ein) Geschwür/ Netz. (der/ ein) Verband

Kommentar: "REI-SE-Gepäck"/"TOR-nister"/Ranzen, Inhalt (eines "TOR-NI-STR")

Tipp: רוזמ 40 + 7 + 6 + 200 = 253

253 steht für die "(200)Rationalität eines (50)exisTIER-Enden (3)Geistes" und bedeutet "Geschwür, Wunde, Falle, Schlinge" und "Heilung<S-PHase"...

רוזמ steht auch für das "DUR-TonGe-SCHLecht" der "TON-Le-iter"...
Totalwert 253
Äußerer Wert 253
Athbaschwert 163
Verborgener Wert 416 417 426
Voller Wert 669 670 679
Pyramidenwert 393
מחסור 40-8-60-6-200
Nomen: Abwesenheit, Armut, Bedarf, Beraubung, Defizit, Deprivation, Elend, Entbehrung, Entzug, Ermangelung, Fehlbestand, Hinderung, Insuffizienz, Knappheit, Kummer, Leid, Mangel, Not, Notwendigkeit, Schmerz, Unzulänglichkeit, Verknappung, Versorgungsengpass, Wille

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Entbehrung/ Not (von), (der/ ein) Mangel (von)

Kommentar: Knappheit

Tipp: רוסחמ = "Mangel", "Knappheit"
Totalwert 314
Äußerer Wert 314
Athbaschwert 161
Verborgener Wert 804 805 814
Voller Wert 1118 1119 1128
Pyramidenwert 624
מכאוב 40-20-1-6-2
Nomen: Leid, Qual, Schmerz

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Schmerz (von), (das/ ein) Leid/ Leiden (von), (die/ eine) Verwundung/ Qual (von)

Tipp: בואכמ = "SCHM-ERZ/LE~ID/Qual", lies auch בוא-כמ = "EL<Ende-R Wahr-sager" (sieh ךמ und בוא!);

בואכ = "schmerzhaft, schmerzlich";

בוא und das I<ST ein geistloser "Wahr-sager, ein Geister-beschwörer, der die Toten herauf ruft" und der "Geist eines Toten, ein Totengeist" = "geistloser שנא-Verstand"!
Totalwert 69
Äußerer Wert 69
Athbaschwert 820
Verborgener Wert 646 647 656
Voller Wert 715 716 725
Pyramidenwert 297
מסכנות 40-60-20-50-6-400
Nomen: Armseligkeit, Armut, Bettelarmut, Dreck, Elend, Erbärmlichkeit, Kummer, Leid, Mangel, Mittellosigkeit, Proviantstätte, Rührseligkeit, Schmerz, Schmutz, Sparsamkeit, Unglück, Verkommenheit, Verwahrlosung, Vorratshäuser, Vorratsstädte

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die) Speicher/ Kornspeicher/ Vorräte (von)

Tipp: תונכסמ = "Vorratshäuser"
Totalwert 576
Äußerer Wert 576
Athbaschwert 138
Verborgener Wert 236 237 246
Voller Wert 812 813 822
Pyramidenwert 1182
מעצבת 40-70-90-2-400
Nomen: Betrübnis, Kummer, Leid, Schmerz, Trauer
Totalwert 602
Äußerer Wert 602
Athbaschwert 323
Verborgener Wert 530
Voller Wert 1132
Pyramidenwert 1154
מצוקה 40-90-6-100-5
Nomen: Angst, Bedarf, Bedrängnis, Drangsal, Elend, Gefahr, Klemme, Knappheit, Kummer, Leid, Leiden, Mangel, Meerenge, Mühsal, Mühseligkeit, Not, Notwendigkeit, Notzeit, Patsche, Problem, Schmerz, Schwierigkeit, Seenot, Sorge, Störung, Strenge, Widrigkeit, Zwangsanlage
Verb(en), Adjektiv(e): bekümmert, notleidend

Tipp: הקוצמ = "Bedrängnis", "Not"
Totalwert 241
Äußerer Wert 241
Athbaschwert 189
Verborgener Wert 147 148 151 152 156 157 161 166
Voller Wert 388 389 392 393 397 398 402 407
Pyramidenwert 783
נגע 50-3-70
Nomen: Berührung, Gewalttat, Krankheit, Kummer, Läsion, Leid, Mal, Plage, Schlag, Schmerz
Verb(en), Adjektiv(e): angehen, anrühren, antasten, berühren, betreffen, schlagen, treffen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) berührte/ stieß/ schlug/ traf/ reichte/ reicht. (er/ es) rührte/ rührt an. (er/ es) reichte heran, berührend, (der/ ein) berührend(e(r)). (die/ eine) Plage/ Verletzung/ Krankheit (von), (der/ ein) Schlag/ Aussatz/ Ausschlag/ Grind/ Schlag (von), (das/ ein) Leiden/ Schlagen (von)

Kommentar: (Qere: N~GE = "existierender~geistiger AuGeN~Bick") (= eine) "P~Lage/Ausschlag/Aussatz" (= ETwas) "berühren/anrühren", "angehen/betreffen"

Tipp: עגנ = "P<L-age", "SCHL>AG", "GE<W-alt-TAT", "BE<RüH-ReN" und "Aus-satz";

(ה)עגנ = "IM<Perfekt" gelesen: "WIR W<Erden BLö>KeN"

WICHTIG:
"PLAGEN" - dieses Wort sollte und darf "nicht nur geistlos negativ ausgelegt werden" - geistreich gelesen bedeutet "PLA-GeN" = ןג-אלפ nämlich "Wunder-Garten"(= "G-Arten") und "Wunder(= אלפ) des Geistigen SEINS(= ן-ג)"... und darum "WIR<D>GOTT" dem Geistesfunken = Gotteskind, der die "NUR einseitigen םיתמ-Auslegungen" seiner Worte "HEILT" auch das "Wunder (des bewussten eigenen) Geistigen S-EINS" "hinzufügen"!!!...
das in diesem "HEILIGEN BUCH" "GeN<aus-TE-NS>beschrieben WIR<D"!

siehe "(Offenbarung 22:16-19 EL<B
Totalwert 123
Äußerer Wert 123
Athbaschwert 216
Verborgener Wert 186
Voller Wert 309
Pyramidenwert 226
סבל 60-2-30
Nomen: Belastung, Betreiber, Bürde, Drangsal, Elend, Folter, Frondienst, Gepäckträger, Kummer, Ladung, Last, Lastträger, Leid, Leiden, Leidensdruck, Mangel, Martyrium, Mühsal, Not, Pförtner, Qual, Qualen, Schmerz, Spediteur, Tonnage, Tragfähigkeit, Trauer, Verzerrung
Verb(en), Adjektiv(e): aushalten, beladen, dulden, ertagen, ertragen, leiden, trächtig, tragen, unterhalten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein/ als) Lastträger (von), (die/ eine) Last/ Belastung/ Fronarbeit (von), (er/ es) trug/ hielt, (er/ es) nahm auf sich

Kommentar: Leiden/Qual, leiden/ertragen/dulden, Lastträger/Gepäckträger

Tipp: לבס = "Leiden", "Qual"; "leiden", "ertragen", "aushalten"; "tolerieren"; "Lastträger, Gepäckträger"; nif. "geduldet sein"; "toleriert W<ER~DeN";

לב~ס = "raumzeitlich polares Licht";

Alle "IN<divi>Du-EL<le-N>Geister" "T-ragen" ihre "persönlichen raumzeitlichen Weltvorstellungen" in sich ("T-ragen" = die "Spiegelungen ragen sch-ein-BaR aus dem>Gotteskind<heraus", befinden sich aber dennoch, "Gle-ich" den Spiegelungen eines Spiegeltunnels, "in Zentrum der D-rei". So erschaffe "ICH<DA-DuR-CH>IN meinem Bewusstsein" die "WIR-K-Licht<K-EIT eines Außen", wo sie nicht ist! "Außen existieren NuR meine persönlichen Wahrheiten", aber mein(e) "WirkLICHT<K-EIT-flackert>IM ME(E)Rzu in meinem Inneren"!

לב~ס = (UPsolutes) "BEWUSSTSEIN IM LICHT"(siehe לב!)
Totalwert 92
Äußerer Wert 92
Athbaschwert 328
Verborgener Wert 502
Voller Wert 594
Pyramidenwert 214
עוני 70-6-50-10
Nomen: Armseligkeit, Armut, Bedarf, Elend, Entbehrung, Ermangelung, Geiz, Knappheit, Kummer, Leid, Mangel, Mittellosigkeit, Not, Notwendigkeit, Pennergegend, Schmerz, Wille

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: mein~ Verkehrtheit/ Sünde/ Verbrechen/ Sündenschuld/ Sündenstrafe/ Schuld/ Missetat/ Strafe

Kommentar: (Qere: EWN~I = "MEINE+/- AuGeN~Blick-L-ICH aufgespannte~Existenz") (Armut = ENI)

Tipp: י~נוע = "MEIN<Verbrechen/Sünde/MISS-ET-AT"(siehe ןוע!);
Totalwert 136
Äußerer Wert 136
Athbaschwert 136
Verborgener Wert 126 127 132 133 136 142
Voller Wert 262 263 268 269 272 278
Pyramidenwert 408
עינוי 70-10-50-6-10
Nomen: Folter, Leid, Leiden, Qual, Qualen, Quälen, Schmerz
Totalwert 146
Äußerer Wert 146
Athbaschwert 176
Verborgener Wert 130 131 136 137 140 142 143 146 152
Voller Wert 276 277 282 283 286 288 289 292 298
Pyramidenwert 562
עמל 70-40-30
Nomen: Anstrengung, Arbeit, Arbeiter, Aufwand, Bemühen, Bemühung, Beruf, Böse, Boshaftigkeit, Elend, Erwerb, Handwerk, Hilfsarbeiter, Leid, Mühbeladen, Mühe, Mühsal, Not, Prolet, Qual, schwere Arbeit, Schwerstarbeit, Tätigkeit, Übel, Unheil, Versuch, Werk, Werkmann
Verb(en), Adjektiv(e): arbeiten, arbeitsam, bemühen, mühselig, sich bemühen, sich mühend, trainieren, turnen lassen, Wäsche stärken, werktätig, werktätig sein

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Mühe/ Anstrengung/ Arbeit/ Sorge/ Plage (von), (das/ ein) mühevoll gewonnene(s) (von), (das/ ein) Eigentum/ Vermögen/ Unglück/ Elend/ Ungemach/ Unheil (von), (der/ ein) Besitz/ Arger/ Jammer/ Arbeitsertrag (von), sich abmühend, arbeitend, arbeitsam, (er/ es) arbeitete (für (etw)). (er/ es) bemühte sich, (er/ es) setzte sich ein. (er/ es) mühte sich ab. (der/ ein) Arbeiter/ Mühseliger/ Leidender. sich abmühend, (der/ ein) sich abmühende(r). arbeitend

Kommentar: (Qere: E~ML = (das) "AuGeN~Blick-L-ICH~He gestaltgewortene (phys.) Licht")(= physik.: "E = M(asse) x L(icht)" = "E = m x ") "arbeiten/werktätig sein"(= AL~LE-S kommt "VOM Tun/Machen/Handeln" = "M~E(SIN)H" sprich: "M~esse" und "M~asse") "Arbeiter"

Tipp: למע = "Mühsal", "Mühe", "schwere Last", "Ungemach"; kal. "sich bemühen"; "arbeiten"; pi. "turnen lassen", "trainieren"; hit. למעתה = "turnen", "Gymnastik treiben"; "werktätig" (Adj.); "Arbeiter";

Die von Dir Geist<ausgedachten "unbewussten KI-Menschen"...
Deiner<MATRIX-Traumwelt glauben, "für andere Menschen zu arbeiten", darum "arbeiten sie wie Knechte" nur "nur für Geld"!

EIN bewusster MENSCH weiß dagegen,
"was ER AL<S Mensch>IN SEINER<Traumwelt für andere tut"...
"MACHT ER letzten Endes IM-ME(E)R für SICH SELBST"!

Totalwert 140
Äußerer Wert 140
Athbaschwert 37
Verborgener Wert 144
Voller Wert 284
Pyramidenwert 320
ענות 70-50-6-400
Nomen: Elend, Erniedrigte, Geräusch, Gesang, Klang, Laut, Leid, Leiden, Melodie, Qual, Schall, Stimme, Ton, Vergewaltigerinnen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Anoth. (Beth Anoth). (das/ ein) Elend (von), (der/ ein) Jammer (von), anzustimmen, zu singen, sich selbst zu demütigen, zu bedrücken/ beugen/ demütigen/ überwältigen/ zwingen/ vergewaltigen/ erniedrigen/ unterdrücken/ schmähen/ kasteien. (das/ ein) SichSelbstDemütigen (von), niederzudrücken, zu antworten/ beantworten/ erhören/ offenbaren, sich zu verantworten, auszusagen. Zeugnis abzulegen, anzuheben

Kommentar: Klang/Gesang (= die Aussprache von "Heiligen WORTEN")

Tipp: תונע = "Klang", "Gesang"
Totalwert 526
Äußerer Wert 526
Athbaschwert 97
Verborgener Wert 128 129 138
Voller Wert 654 655 664
Pyramidenwert 842
עניות 70-50-10-6-400
Nomen: Armut, Elend, Erbärmlichkeit, Kummer, Leid, Mangel, Qual, Schmerz, Unglück

Tipp: תוינע = "Armut" (Qere: "AR<MUT") (siehe auch ינע!)
Totalwert 536
Äußerer Wert 536
Athbaschwert 137
Verborgener Wert 132 133 138 139 142 148
Voller Wert 668 669 674 675 678 684
Pyramidenwert 992
עצב 70-90-2
Nomen: Arbeiter, Betrübnis, Betrübtheit, Dunkel, Düsterheit, Düsterkeit, Einsamkeit, Elend, Frechheit, Freudlosigkeit, Gebilde, Gottesbild, Götze, Götzen, Götzenbild, Gram, Jammer, Kränkung, Kummer, Leid, Melancholie, Mühsal, Mut, Nerv, Nervenbahn, Nöte, Schmerz, Schwermut, Trauer, Trauerklage, Traurigkeit, Trübsinn, Unglück, Verdrießlichkeit, Weh, Wehe, Wehmut
Verb(en), Adjektiv(e): beleidigen, beleidigt, betrüben, erzürnen, Form geben, formen, gestalten, jdm Leid zufügen, jemanden Leid zufügen, kränken, melancholisch, tadeln, traurig

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Götze/ Arbeiter/ Schmerz/ Geburtsschmerz. (das/ ein) Götzenbild/ Gefäß/ Geschöpf/ Leiden/ Bildwerk. (die/ eine) Arbeit/ Plage/ Mühsal/ Pein/ Kränkung. (Sg): (die) Geburtsschmerzen, (die/ eine) harte Arbeit, (das/ ein) schwer erworbene(s)

Kommentar: (Qere: E~ZB = (die) "AuGeN~Blick-L-ICH~He Geburt (einer) Polarität/außerhalb") (= das Suffix B symb. "EIN polares/außen/außerhalb") pi. (= ETwas) "gestalten/Form geben", "Kummer", (jemanden) "Leid zufügen", "traurig" (Adj.), "Nerv" (= "Nerven" gehören zum peripheren Nervensystem und dienen dem IN~Formation-S~Austausch" "IM+/- TIER~ISCHeN Organismus"!)

Tipp: בצע = (die) "AuGeN~Blick-L-ICH~E Geburt (einer) Polarität/Außerhalb"; "B-ILD<Werk", "SCHM<ERZ"; "Kummer"; pi. (= ETwas) "gestalten/Form geben"; kal. "j-m. Leid zufügen"; "j-n Betrüben"; nif. בצענ = "traurig sein"; hit. בצעתה = "traurig sein", "gekränkt sein"; hif. ביצעה = "betrüben", "kränken"; "traurig" (Adj.);

בצע = "Nerv" (= "Nerven" gehören zum peripheren Nervensystem und dienen dem "IN<Formation-S~Austausch" "IM+/- TIER~ISCHeN Organismus"!)
Totalwert 162
Äußerer Wert 162
Athbaschwert 312
Verborgener Wert 484
Voller Wert 646
Pyramidenwert 392
צער 90-70-200
Nomen: Armseligkeit, Bedauern, Belästigung, Betrübnis, Betrübtheit, Elend, Erbarmen, Gram, Jammer, Kummer, Leid, Mangel, Mitleid, Nöte, Problem, Reue, Ruth, Schmerz, Schwierigkeit, Seelenpein, Sorge, Störung, Teenager, Trauer, Traurigkeit, Trübsal, Unglück, Weh, Wehe
Verb(en), Adjektiv(e): jugendlich, jung, klein, Kummer bereiten, sich sorgen machen, traurig machen, verkleinern

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Zoar. (nach Zoar)

Kommentar: (Qere: Z~ER = (die) "Geburt~ (DeR) augenblicklichen Rationalität/erweckt") "Kummer/Sorge", pi. "Kummer bereiten/traurig machen", (SICH SELBST unbewusst) hif. "verjüngen/jünger werden"(= HZEIR... "jung sein wollen" heißt "dumm sein wollen")

Tipp: Z~ER = רע~צ = "Geburt des Erwachten"; Z~ER = רע~צ = (die) "Geburt AuGeN~Blick-L-ICH~ER Rationalität"; רעצ = "Kummer", "Sorge", "Bedauern"; pi. "Kummer>B-REI<TeN", "traurig machen"; hif. ריעצה = "verjüngen", "jünger W<Erden" ("jung(e)" -> lat. "iungo" bedeutet: "ins Joch spannen, vermählen, vereinigen (mit?), verbinden", aber auch: "(Wörter) zusammensetzen, (etwas) zustande bringen und (FRI-Eden) schließen"!)

Beachte:
ZR = רצ "zu Form werden" und ER = רע "erwecken"!

Totalwert 360
Äußerer Wert 360
Athbaschwert 15
Verborgener Wert 384
Voller Wert 744
Pyramidenwert 610
צרה 90-200-5
Nomen: Angst, Bedrängnis, Bedrängung, Beize, Betrübnis, Durcheinander, Einengung, Fleck, Katastrophe, Klemme, Komplikation, Konfitüre, Kummer, Leid, Marinade, Marmelade, Missgeschick, Missstände, Mühe, Mutwille, Nebenbuhlerin, Nebenfrau, Not, Nöte, Ort, Patsche, Platz, Problem, Punkt, Salzlake, Schaden, Schlechte, Schmerz, Schwierigkeit, Sorge, Störung, Suppe, Trauer, Tupfen, Unfug, Unglück, Unheil, Unordnung, Weh, Wehe, Zoff, Zwischenfall
Verb(en), Adjektiv(e): bekümmern

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Not/ Bedrängnis/ Angst/ Enge. (der/ ein) Geburtsschmerz, (die/ eine) Nebenbuhlerin/ Feindin/ Widersacherin/ Rivalin. eng. bedrängt, (die/ eine) enge, (sie) war eng/ schmal/ kurz/ bedrängt. (sie) war/ ist zu eng. (sie) war in Not/ Sorge/ Angst/ Kummer, (sie) band/ schnürte/ schloß ein. (sie) drängte/ beengte/ befeindete

Tipp: הר~צ = (die) "Geburt (einer) rationalen WA~HR-nehmung" = "Bedrängnis und Ne-Ben-frau"! ה~רצ = "sie formt/bedrängt"(siehe רצ!)
Totalwert 295
Äußerer Wert 295
Athbaschwert 98
Verborgener Wert 325 329 334
Voller Wert 620 624 629
Pyramidenwert 675
שאת 300-1-400
Nomen: Anerkennung, Anschwellen, Ansehen, Ehre, Erhabenheit, Erhebung, Erscheinung, Fleck, Geschwulst, Haltung, Hautfleck, Hautmal, Hoheit, Leid, Majestät, Mal, Qual, Schwellung, Stand, Tumor, Untergang, Vergebung, Verwüstung, Vornehmheit, Würde, Zerstörung
Verb(en), Adjektiv(e): das Leid und die Sorge tragen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (um) zu erheben/ heben/ tragen. auzufladen. (das/ ein) Tragen/ Erheben/ Ansehen (von), (die/ eine) Würde/ Erhebung/ Erhöhung/ Erhabenheit/ Schwellung (von), (die/ eine) Verwüstung von. (der/ ein) Stolz

Kommentar: (Qere: "ER-HaBeN~HEIT/SCH~Wellung")

Tipp: תאש = "ER-HaBeN<H~EIT"; "Geschwulst" Med.; "SCH~Wellung"; "TR~age<N" (Leid, Sorge)
Totalwert 701
Äußerer Wert 701
Athbaschwert 403
Verborgener Wert 176
Voller Wert 877
Pyramidenwert 1302
תאניה 400-1-50-10-5
Nomen: Klage, Leid, Trauer, Traurigkeit

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Trauer/ Betrübnis/ Traurigkeit. (der/ ein) Jammer

Tipp: הינאת = "Trauer", "Leid", "Betrübnis"
Totalwert 466
Äußerer Wert 466
Athbaschwert 540
Verborgener Wert 177 181 183 186 187 192
Voller Wert 643 647 649 652 653 658
Pyramidenwert 2179
תוגה 400-6-3-5
Nomen: Betrübnis, Düsterkeit, Elend, Kummer, Leid, Nöte, Schmerz, Trauer, Traurigkeit, Trostlosigkeit, Unglück, Weh, Wehe

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Kummer/ Gram

Tipp: הגות = "Kummer", "Traurigkeit"; הגות-הזחמ = "Trauerspiel" (siehe auch: הידגרט!)
Totalwert 414
Äußerer Wert 414
Athbaschwert 371
Verborgener Wert 83 84 87 88 92 93 97 102
Voller Wert 497 498 501 502 506 507 511 516
Pyramidenwert 1629
30 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.4
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.4.pdf