Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

8 Datensätze
אב 1-2
Nomen: Ahne, Ahnherr, Anfang, Anführer, Chef, Durchschnitt, Eltern, erste Blüte, Familienoberhaupt, Frische, Frische der Pflanze, Frucht, Früchte, Führer, Gebieter, Geist, Geistlicher, Gönner, Gott, Knospe, knospende Blüte des Baumes, Kopf, Kraft der Pflanze, Leiter, Mäzen, Meister, Meisterprüfung, Mittelwert, Originalcode, Patriarch, Patron, Quelle, Schirmherr, Spross, Stammform, Stammvater, Totengeist, Trieb, Ursprung, Vater, Vatertier, Vorfahr, Vorfahre, Vorläufer, Vorsitzender
Verb(en), Adjektiv(e): aufblühen, aufknospen, meistern

Zusätzliche Übersetzung: "Av", 11. Monat d. jüd. Jahres (Juli-August); Knospe, erste Blüte, Vater

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Vater/ Erzeuger/ Vorfahre/ Stammvater/ Berater/ Lehrer (von), (die/ eine) Knospe/ Blüte/ Frische/ Kraft, (das/ ein) Grün, (der/ ein) Geist/ Weinschlauch

Kommentar: (Qere: AB = "VATER", A~B = "SCHÖPFER+/- schöpfer~ISCH-E Polarität/außer-H-AL~B")(= Beachte: das Präfix B = "im/in/innen" U~ND das Suffix B symb. "EIN polares/außer-H-AL~B"), "aufblühen/aufknospen", "Av" (= 11. Monat Juli-August)

Tipp: בא = "Blüte, Knospe", "AUP<blühen", AUP<knospen";בא= "IM<Perfekt gelesen": "ICH W<Erde polar/zweigeteilt";

Die Radix "בא WIR<D gespiegelt zu אב" und das bedeutet: ER<ST wenn EIN "VATER-Geist"(= בא = "schöpferische Polarität") IN sICH SELBST "AUP<blüht"(= בא, dies symbolisiert "Schöpfung Außen" (Gedanken-)"Wellen" SIN<D "IMME(E)R "polare Erscheinungen"!) "kommt"(= אב ) "I<HM" etwas IN DeN SIN<N, nämlich eine von "I<HM ausgedachte polare Schöpfung"(= בא), die sich "KOM-P<le-TT außerhalb" des eigenen Geistes "zu befinden scheint"!

בא = "Aw" (11. Monat Juli-August")

ןב-בא I<ST "Gottes AUP<geblühter, "in der Welt sichtbarer" Sohn" und
ןב-בא I<ST der "VATER/Sohn", der "Eckstein", AUP dem AL<le-S "ruht", der Geist "IM MENSCHEN", der weiß: "ICH BIN EINS mit dem VATER!"

Totalwert 3
Äußerer Wert 3
Athbaschwert 700
Verborgener Wert 520
Voller Wert 523
Pyramidenwert 4
בכור 2-20-6-200
Nomen: Bevorzugung, Erstgeborene, Erstgeborener, Erstling, Reife der ersten Früchte
Verb(en), Adjektiv(e): alt, alten, älteren, altgedient, erwachsen, im Schmelzofen, langjährig, ranghöher, senil

Zusätzliche Übersetzung: Reife der ersten Früchte

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: in Bor (Aschan). erstgeboren, (der/ das/ ein) erstgeborene~ (von). in/ (an/ durch/...) (d~/ ein~) Ofen/ Schmelzofen (von)

Kommentar: Erstgeborener, Reife/erste Früchte, Bevorzugung

Tipp: רוכב = "ER<ST geborener, ER<STe Früchte"; רוכ-ב = "IM SCHM-EL<Z-OF(F)EN"(siehe רוכ!); רו~כב = "IN DIR+/- aufgespannte Rationalität";

"10. Wunder" = "TOD>AL<le-R Erstgeborenen" = רוכב לכ תמ; תמ bedeutet "TOD"...

"TOD" = דעת bedeutet "Du WIR<ST>Zeuge, BI<S>Ewigkeit"...
רוכב bedeutet "ER<ST geborener, ER<STe Früchte"...
???-? bedeutet "IM<Schmelzofen"... und
???-? bedeutet "IM SCHM-EL<Z-OF(F)EN"...
??-?? = "NAME GOTTES"! ? (siehe 2 Mose 11:4-7)...

Totalwert 228
Äußerer Wert 228
Athbaschwert 413
Verborgener Wert 806 807 816
Voller Wert 1034 1035 1044
Pyramidenwert 280
בכר 2-20-200
Nomen: Dromedar, Erstgebärende, Erstgeborener, Erstgeburt, junges Kamel, Kameljunges
Verb(en), Adjektiv(e): auf der Weide, bevorzugen, erste Früchte tragen, erstgeboren, vorziehen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Becher (= Pers). erstgeboren (= v Menschen & Tieren), (der/ ein) erstgeborene(r) (von), (die/ eine) Erstgeburt, (alles Höchste seiner Art - gut oder schlecht). in/ (an/ durch/...) (d~/ ein~) Decke/ Sattel/ Gegend/ Aue (von)

Kommentar: (Qere: B~KR = "IM LA~MM" = (eine) "polare~W~EI-DE" = "IN (DeR) W~EI-DE")(= (DeR) "aufgespannte(=W)~Trümmerhaufen(=EI) (DeR persönlichen) ER~kenntnis/Wissen(=DE)") pi. "vorziehen/bevorzugen", (ein) "junges Kamel"

Tipp: רכב = "Erstgebärende", "Erstgeborener, Kameljunges", "auf der Weide, bevorzugen, erste Früchte tragen, erstgeboren, vorziehen"; רכב = "IM<La+M-M" (siehe רכ!) = (eine) "polare W-EI-DE" = "IN (DeR) W-EI-DE" = (DeR) "aufgespannte(=W)<Trümmerhaufen(= EI) (DeR persönlichen) ER<kenntnis/Wissen(= DE)") pi. "vorziehen/bevorzugen", (ein) "junges Kamel";
Totalwert 222
Äußerer Wert 222
Athbaschwert 333
Verborgener Wert 800
Voller Wert 1022
Pyramidenwert 246
בסר 2-60-200
Nomen: unfertige Sache, unreife Frucht, unreife Früchte, unvollkommene Sache
Verb(en), Adjektiv(e): unfertige

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (Sg): (die) saure(n)/ unreife(n)/ harte(n) Trauben. (Sg): (die) Herlinge

Kommentar: unreife Frucht, unfertige/unvollkommene Sache (Qere: B~SR = "IN ~raumzeitlicher Rationalität")
Totalwert 262
Äußerer Wert 262
Athbaschwert 311
Verborgener Wert 768
Voller Wert 1030
Pyramidenwert 326
זמרה 7-40-200-5
Nomen: Früchte, Gesang, Lobgesang, Musik, Noten, Singen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Gesang/ Lobgesang/ Klang. (das/ ein) Lied/ Saitenspiel/ Erzeugnis/ Rebholz. (die/ eine) Kraft/ Rebe/ Schlingpflanze. singe/ preise (du)!, spiele (auf) (du!)

Tipp: תרמז = הרמז = (eine) "selekTIER~TE gestaltgewordene rationale WA~HR-nehmung"; "L-OB<Gesang/Früchte";
Totalwert 252
Äußerer Wert 252
Athbaschwert 173
Verborgener Wert 411 415 420
Voller Wert 663 667 672
Pyramidenwert 553
נשר 50-300-200
Nomen: Aasgeier, Adler, Ausnutzung, Fallobst, Gänsegeier, Geier, Greif, irrtümlich Adler, Säge
Verb(en), Adjektiv(e): abfallen, abfallen der Blätter und Früchte, abgehen, ausfallen, ausfallen der Haare, ausscheiden, ausscheidon, sich häuten, vorzeitig abgehen

Zusätzliche Übersetzung: abfallen (Blätter, Früchte), ausfallen (Haare), sich häuten, (vorzeitig) abgehen, ausscheidon; Gänsegeier (Gyps fulvus) Zo., irrtümlich Adler; Fallobst

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Adler

Kommentar: (Qere: N~SCHR = (ein) "exisTIER-EN~DeR Befehlshaber" =) "Fallobst", (vorzeitig) "abgehen/ausscheiden", (das) "abfallen" (von Blättern/Früchten), (das) "ausfallen" (von Haare), "sich häuten", (ein) "Gänsegeier" (Zo. Gyps fulvus; wird "irrtümlich Adler" genannt!) (= DeR Gänsegeier (Gyps fulvus) ist ein großer Vertreter DeR "AL~T-Welt~G-EI-ER" (Aegypiinae))

Tipp: רשנ bedeutet "A<DL-ER", aber auch "GäN<SE>G-EI<ER"(= "gyps fulvus")
("G-UP<S": ist die Kurzform von = "G-UPI<NOS", das bedeutet "G-EIER sind G-EI<ER"; lat. "fulvus" bedeutet "ROT/G-EL<B": und "ROT<BR-AUN, bräun-L-ICH funkelnd"!) רשנ bedeutet deshalb auch: "UP<fallen(von Blättern = rot/gelb/braunes Laub) und ausfallen(von Haaren)"!

רשנ = (ein) "(נ)exisTIER-EN-DeR (רש)Befehlshaber, Fürst, Vorsteher, Mini-STR"! (רש symbolisiert die "Logische Ratio" eines unbewussten Geistes, DeN "Fürsten seiner eigenen Matrix-Welt")...
Totalwert 550
Äußerer Wert 550
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 426
Voller Wert 976
Pyramidenwert 950
פרי 80-200-10
Nomen: Birnenmost, Einkommen, Einnahme, Ergebnis, Ertrag, Erzeugnis, Frucht, Früchte, Fruchtkörper, Fruchttragen, Geistesprodukt, Leibesfrucht, Nachkommenschaft, Obst, Obstanbau, Obsternte, Profit, Verdienst
Verb(en), Adjektiv(e): perioral

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Frucht/ Nachkommenschaft (von), (der/ ein) Ertrag (von), (die/ eine) Folge (von), (coli Sg): (die) Früchte (von)

Kommentar: (Qere: PR-I = "MEIN+/- S~Tier") "Erzeugnis/Ergebnis", "Einnahme/Verdienst"

Tipp: PRI = ירפ symbolisiert: die "WEISHEIT der Rationalität des göttlichen LOGOS";
PRI = ירפ bedeutet: das "Wissen einer unbewusst göttlichen Rationaliät",

ירפ bedeutet "MEINE wissende Rationalität" = "MEIN S-TIER = F>RUCH<T" "(חור = Geist)", steht für AL<le ausgedachten "Früchte"... d.h. "ICH Mensch selbst"= "Meine Menschen-Tier-PeR<sona" = "PRI<M"... BI<N NUR ein lebendiger Teil "von MIR SELBST"!

ירפ = "ER<zeug-NiS", "ER<GeB-NiS"; "EIN<nahme". "VER<dienst", "Frucht" und ירפ bedeutet "mein<S-Tier", d.h. "ICH AL<S ausgedachtes שונא-ICH"!
Totalwert 290
Äußerer Wert 290
Athbaschwert 49
Verborgener Wert 319 325
Voller Wert 609 615
Pyramidenwert 650
תוצאה 400-6-90-1-5
Nomen: Ausgabe, Auswirkung, Auswuchs, Auszug, Bedeutung, Blatt, Effekt, Ergebnis, Folge, Folgeerscheinung, Folgenerscheinung, Fortsetzung, Frucht, Früchte, Fruchttragen, Konsequenz, Mittelkraft, Nachkommenschaft, Nachspiel, Obst, Obsternte, Punktzahl, Resultat, Sorte, Thema, Versuchsergebnis, Wirkung
Verb(en), Adjektiv(e): ergeben, ergebnisoffen, resultierend
Totalwert 502
Äußerer Wert 502
Athbaschwert 576
Verborgener Wert 137 138 141 142 146 147 151 156
Voller Wert 639 640 643 644 648 649 653 658
Pyramidenwert 2301
8 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.8.6
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.8.6.pdf