Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

16 Datensätze
אומללות 1-6-40-30-30-6-400
Nomen: Armseligkeit, Elend, Erbarmen, Erbärmlichkeit, Jammer, Kummer, Leid, Mangel, Misere, Mitgefühl, Mitleid, Schmerz, Unglück, Unglückseligkeit, Verwüstung
Totalwert 513
Äußerer Wert 513
Athbaschwert 611
Verborgener Wert 256 257 258 266 267 276
Voller Wert 769 770 771 779 780 789
Pyramidenwert 865
חוס 8-6-60
Verb(en), Adjektiv(e): betrübt, klagen, Rücksicht nehmen, schonen, sich erbarmen, verschonen

Zusätzliche Übersetzung: sich erbarmen, leid tun um Akk., schonen, Rücksicht nehmen

Tipp: סוח symbolisiert "(ח)kollektiv (ו)aufgespannte (ס)Raumzeit"; סוח bedeutet "UP-ER<D-Ecken", "B<ER~GeN/schützen/schonen";

סוח = סח = "(ח)begrenzte (ס)Raumzeit" = kal. "sich erbarmen, LE-ID"; סח = "(ח)KOLLEKTIVES (ס)BEWUSSTSEIN" und bedeutet "GOTT behüte!", "Um GOTTES Willen!";
Totalwert 74
Äußerer Wert 74
Athbaschwert 148
Verborgener Wert 454 455 464
Voller Wert 528 529 538
Pyramidenwert 96
חמלה 8-40-30-5
Nomen: Barmherzigkeit, Darm, Empfindung, Erbarmen, Gefühl, Mitgefühl, Mitleid, Mitleidlosigkeit, Ruth, Schonen, Schonung

Kommentar: "Mitleid/Erbarmen"

Tipp: הלמח = "Mitleid", "Erbarmen"
Totalwert 83
Äußerer Wert 83
Athbaschwert 180
Verborgener Wert 485 489 494
Voller Wert 568 572 577
Pyramidenwert 217
חנינה 8-50-10-50-5
Nomen: Amnestie, Annehmlichkeit, Begnadigung, Entschuldigung, Erbarmen, Gnade, Gnadengesuch, Grazie, Lieblichkeit, Milde, Mitleid, Nachbarschaft, Nachsicht, Pardon, Viertel, Wohlwollen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Mitleid/ Erbarmen. (die/ eine) Gnade

Tipp: הנינח = "Begnadigung", "Amnestie", "Erbarmen", "Schonung"
Totalwert 123
Äußerer Wert 123
Athbaschwert 208
Verborgener Wert 517 521 523 526 527 532
Voller Wert 640 644 646 649 650 655
Pyramidenwert 375
חנן 8-50-50
Verb(en), Adjektiv(e): aus Gnade schenken, begnaden, begnadigen, flehen, gnädig, gnädig sein, schenken, sich erbarmen

Zusätzliche Übersetzung: gnädig sein, sich erbarmen, begnadigen, (aus Gnade) schenken

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Hanan (= Pers). Hanan (Baal/ Beth/ Ben Hanan). (er/ es) schenkte aus Gnade, (er/ es) war gnädig/ günstig/ geneigt/ barmherzig. (er/ es) erbarmte sich, (er/ es) begnadete mit. (er/ es) bedachte gnädig mit. sich erbarmend, (der/ ein) sich erbarmend(e(r)) (von)

Tipp: ןנח = "gnädig sein", "sich erbarmen"; "begnadigen"; (aus Gnade) "schenken"; nif. ןנחנ = "begnadet W<Erden"; "begnadet sein"; pi. ןנוה = "begnaden"; pu. ןנוה = "gesegnet", "begnadet sein"; hit. ןנחתה = "anflehen"; SI-EHE auch ןח!
Totalwert 758
Äußerer Wert 108
Athbaschwert 78
Verborgener Wert 512
Voller Wert 620
Pyramidenwert 174
חס 8-60
Verb(en), Adjektiv(e): leid tun, Rücksicht nehmen, schonen, sich erbarmen

Kommentar: (Qere: CHS = "KOLLEKTIVES-BEWUSSTSEIN+/- kollektive Raumzeit"), "GOTT behüte!", "Um GOTTES Willen!"

Tipp: סח = "KOLLEKTIVES-BEWUSSTSEIN+/- kollektive Raumzeit" = "leid tun, Rücksicht nehmen, schonen, sich erbarmen"; "GOTT behüte!", "Um GOTTES Willen!";

Das z.B. im ausgehenden 20. Jahrhundert von jedem "tiefgläubigen Materialisten" völlig logisch ausgedachte (und daher auch "unwidersprochen geglaubte") "heliozentrische Weltbild" ist,
wie auch der in dieser "geistigen Reifestufe" noch im "Massen(un)bewusstsein" wütende "Darwinismus" und alle anderen "apriorischen Theorien" über "Makro- und Mikrokosmos"(Beachte: "makro-Kosmos" bedeutet wörtlich: die "große Ordnung"!) dieser Zeit, nicht mehr als ein "hypnotisierendes kollektives Hirngespinst"!

Totalwert 68
Äußerer Wert 68
Athbaschwert 68
Verborgener Wert 448
Voller Wert 516
Pyramidenwert 76
יגון 10-3-6-50
Nomen: Agonie, Elend, Erbarmen, Höllenqual, Kummer, Leid, Mitleid, Nöte, Pein, Qual, Ruth, Schmerz, Sorge, Todesangst, Todeskampf, Trauer, Traurigkeit, Unglück, Weh, Wehe

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Trauer/ Betrübnis. (der/ ein) Kummer/ Schmerz. (das/ ein) Leid

Kommentar: (Qere: I~GWN = "ER/ES wird ~~~ farbig gemacht/variiert")

Tipp: ןו~גי = "GÖTTLICHER-GEIST+/- aufgespannte Existenz"; ןוג~י = "ER WIR<D Farbe geben/variiern" (siehe ןוג!); ןוגי = "Trauer", "Kummer"
Totalwert 719
Äußerer Wert 69
Athbaschwert 329
Verborgener Wert 136 137 142 143 146 152
Voller Wert 205 206 211 212 215 221
Pyramidenwert 111
צער 90-70-200
Nomen: Armseligkeit, Bedauern, Belästigung, Betrübnis, Betrübtheit, Elend, Erbarmen, Gram, Jammer, Kummer, Leid, Mangel, Mitleid, Nöte, Problem, Reue, Ruth, Schmerz, Schwierigkeit, Seelenpein, Sorge, Störung, Teenager, Trauer, Traurigkeit, Trübsal, Unglück, Weh, Wehe
Verb(en), Adjektiv(e): jugendlich, jung, klein, Kummer bereiten, sich sorgen machen, traurig machen, verkleinern

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Zoar. (nach Zoar)

Kommentar: (Qere: Z~ER = (die) "Geburt~ (DeR) augenblicklichen Rationalität/erweckt") "Kummer/Sorge", pi. "Kummer bereiten/traurig machen", (SICH SELBST unbewusst) hif. "verjüngen/jünger werden"(= HZEIR... "jung sein wollen" heißt "dumm sein wollen")

Tipp: Z~ER = רע~צ = "Geburt des Erwachten"; Z~ER = רע~צ = (die) "Geburt AuGeN~Blick-L-ICH~ER Rationalität"; רעצ = "Kummer", "Sorge", "Bedauern"; pi. "Kummer>B-REI<TeN", "traurig machen"; hif. ריעצה = "verjüngen", "jünger W<Erden" ("jung(e)" -> lat. "iungo" bedeutet: "ins Joch spannen, vermählen, vereinigen (mit?), verbinden", aber auch: "(Wörter) zusammensetzen, (etwas) zustande bringen und (FRI-Eden) schließen"!)

Beachte:
ZR = רצ "zu Form werden" und ER = רע "erwecken"!

Totalwert 360
Äußerer Wert 360
Athbaschwert 15
Verborgener Wert 384
Voller Wert 744
Pyramidenwert 610
רות 200-6-400
Nomen: eine den Durst Stillende, Erbarmen, Mitleid, Ruth

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Ruth

Kommentar: (Qere: (ADaM = ROT=) R~WT = (eine) "rational aufgespannte~Erscheinung") "Tränkung/Labung/Erquickung"

Tipp: תור = (eine) "rational~ aufgespannte ER<Schein-UNG"; "Tränkung, Labung, Erquickung";

Wenn MANN AL<S Mensch oft "ROT sieht"(= תור)...
dann sieht "MANN IM-ME(E)R<NUR" die "selbst-logisch er-sch-Affen<He"
"rational(= ר) aufgespannte(= ו) Erscheinung(= ת)"
seines eigenen "Rechthaber-ISCHeN" "ROTen ICH" = ח-תור... und das bedeutet:
"kochen, brodelnd, erregt, erzürnt, gereizt, siedend, stürmisch, wild, wütend, zornig"!

Totalwert 606
Äußerer Wert 606
Athbaschwert 84
Verborgener Wert 322 323 332
Voller Wert 928 929 938
Pyramidenwert 1012
רותי 200-6-400-10
Nomen: Erbarmen, Mitleid, Ruth
Totalwert 616
Äußerer Wert 616
Athbaschwert 124
Verborgener Wert 326 327 332 333 336 342
Voller Wert 942 943 948 949 952 958
Pyramidenwert 1628
רחם 200-8-40
Nomen: Aasgeier, Barmherzigkeit, Erbarmen, Gebärmutter, Geier, Mutterleib, Mutterschoß, Pelican, Schmutzgeier, Uterus
Verb(en), Adjektiv(e): erbarmen, lieben, mit Liebe begegnen, mitfühlen, sich erbarmen

Zusätzliche Übersetzung: sich erbarmen; Gebärmutter; Schmutzgeier (Neophron perenopterus) Zo.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Rehum. Raham. sich zu erbarmen, (das/ ein) SichErbarmen. (er/ es) erbarmte/ erbarmt sich, (er/ es) wandte sich liebevoll zu. (er/ es) liebte, (er/ es) hatte Mitleid, (der/ ein) Mutterleib/ Mutterschoß. (das/ ein) Mädchen/ Mitleid/ Erbarmen/ Mitgefühl. (die/ eine) Frau/ Gnade/ Liebe. (der/ ein) Geier

Kommentar: (Qere: "Gebärmutter = MATRIX") "Schmutzgeier" (= Zo. "NEO-phron per--nopterus") (Qere: RCH~M = "IHR GEIST")(= der GEIST der MÄNNER) (= "RCH = GEIST" und "RUCH = Geist")

Tipp: םחר = "Gebärmutter", "MaTR>IX", "Schmutz-G-Eier = Aasgeier";

םחר לכ = "AL<LE>MATRIX" = das "göttliche Geh-HeIM<NiS>DER W-ORT-MATRIX"!

Gottes Kinder, die sich "nach Befreiung aus ihrer MATRIX" sehnen, vertrauen dort jedoch einzig "den geistlosen Autoritäten" ihrer eigenen MATRIX und weisen jeden "geistreichen Hebammen-Dienst", der ihrer "materialistischen Logik" widerspricht, "arrogant und selbst-Herr-L-ich" zurück! JCH UP`s "wunderbares LIEBES-Angebot" WIR<D von egoistischen Menschen nicht liebevoll angenommen...
sondern seine LIEBE und UNSERE Weisheit "WIR/<<<<<D von ihnen zurückgewiesen"! UNSERE LIEBE reagiert auf jede "Zurückweisung" UNSERER LIEBE zwangsläufig mit "IM-ME(E)R<höheren MISS-verstandenen Ausschlägen" "in der MATRIX", d.h. durch "IM-ME(E)R<größere Schicksals-Schläge"...

Totalwert 808
Äußerer Wert 248
Athbaschwert 73
Verborgener Wert 750
Voller Wert 998
Pyramidenwert 656
רחמים 200-8-40-10-40
Nomen: Barmherzigkeit, Bemitleidung, Erbarmen, Mitleid

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die) Barmherzigkeiten. (PI): (das/ ein) Innere(s). (PI): (die/ eine) Barmherzigkeit/ Liebe/ Gnade

Kommentar: "Erbarmen/Mitleid/Barmherzigkeit" (Qere: "BAR-MH-ERZ-IG-KEIT")

Tipp: JCH BIN םימחר,
d.h. die UPsolute "Barmherzigkeit und Erbarmen"...

JCH BIN als םי-מחר,
die "MATRIX des geistigen MEER<ES unendlich vieler Möglichkeiten"!

JCH UP BIN "der םחר"(= hebr. mask.) d.h. "der MATRIX",
"MATRIX-GeBeR und GeBäR<MUT-TER" IN EINEM! (siehe רבג!);

םחר bedeutet "MATRIX" und םחר bedeutet "Schmutzgeier"(siehe םחר!

םימ~חר = (das UPsolut göttliche) "KOPF-KOLLEKTIV+/- Wasser~~";
Totalwert 858
Äußerer Wert 298
Athbaschwert 123
Verborgener Wert 794 800
Voller Wert 1092 1098
Pyramidenwert 1212
רחמנות 200-8-40-50-6-400
Nomen: Erbarmen, Mitgefühl

Tipp: תונמחר = "Mitgefühl", "Erbarmen"
Totalwert 704
Äußerer Wert 704
Athbaschwert 163
Verborgener Wert 818 819 828
Voller Wert 1522 1523 1532
Pyramidenwert 1962
תחינה 400-8-10-50-5
Nomen: Anklage, Appell, Aufruf, Barmherzigkeit, Bezeugung, Bitte, Bittgesuch, Erbarmen, Flehen, Gebet, Liefern, Mitleid, Plädieren
Verb(en), Adjektiv(e): erflehen
Totalwert 473
Äußerer Wert 473
Athbaschwert 200
Verborgener Wert 467 471 473 476 477 482
Voller Wert 940 944 946 949 950 955
Pyramidenwert 2167
תחנה 400-8-50-5
Nomen: Arbeit, Bahnhof, Base, Basis, Bitte, Bühne, Dienst, Einrichtung, Erbarmen, Erfindung, Flehen, Gebet, Gnade, Grundlage, Halt, Haltestelle, Institut, Litanei, Messstation, Organisation, Parkplatz, Pause, Phase, Podium, Service, Sockel, Stadium, Station, Stop, Stufe, Talstation, Wache
Verb(en), Adjektiv(e): du bist gnädig, flehen um Gnade, sie ist gnädig

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Techinna. (das/ ein) Flehen (= um Gnade), (das/ ein) Bitten/ Erbarmen. (die/ eine) Gnade/ Huld/ Bitte. (sie) schlägt Lager auf. (sie) beugt/ neigt/ lagert sich, (sie) läßt sich nieder, (sie) belagert/ kampiert/ zeltet/ wohnt/ bewacht

Kommentar: Station/Haltestelle/Bahnhof, Flehen/Gebet (= um Erbarmen flehen)

Tipp: הנחת = "Station", "Bahnhof", "Haltestelle"; "Lebensabschnitt"; הנח~ת = "IM<Perfekt gelesen": "Du WIR<ST ein LA~GeR/ZeL~T aufschlagen" (siehe הנח!);

הנחת = "Flehen", "Gebet um Erbarmen" bibl. (הניחת)
Totalwert 463
Äußerer Wert 463
Athbaschwert 160
Verborgener Wert 463 467 472
Voller Wert 926 930 935
Pyramidenwert 1729
תחנונים 400-8-50-6-50-10-40
Nomen: Bitte um Erbarmen
Verb(en), Adjektiv(e): bitten um Gnade, flehen um Erbarmen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die) Flehungen/ Bitten/ Gebete

Tipp: םינונחת = "Bitte um Erbarmen" bibl.
Totalwert 1124
Äußerer Wert 564
Athbaschwert 209
Verborgener Wert 568 569 574 575 578 584
Voller Wert 1132 1133 1138 1139 1142 1148
Pyramidenwert 3332
16 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf