Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

9 Datensätze
אב 1-2
Nomen: Ahne, Ahnherr, Anfang, Anführer, Chef, Durchschnitt, Eltern, erste Blüte, Familienoberhaupt, Frische, Frische der Pflanze, Frucht, Früchte, Führer, Gebieter, Geist, Geistlicher, Gönner, Gott, Knospe, knospende Blüte des Baumes, Kopf, Kraft der Pflanze, Leiter, Mäzen, Meister, Meisterprüfung, Mittelwert, Originalcode, Patriarch, Patron, Quelle, Schirmherr, Spross, Stammform, Stammvater, Totengeist, Trieb, Ursprung, Vater, Vatertier, Vorfahr, Vorfahre, Vorläufer, Vorsitzender
Verb(en), Adjektiv(e): aufblühen, aufknospen, meistern

Zusätzliche Übersetzung: "Av", 11. Monat d. jüd. Jahres (Juli-August); Knospe, erste Blüte, Vater

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Vater/ Erzeuger/ Vorfahre/ Stammvater/ Berater/ Lehrer (von), (die/ eine) Knospe/ Blüte/ Frische/ Kraft, (das/ ein) Grün, (der/ ein) Geist/ Weinschlauch

Kommentar: (Qere: AB = "VATER", A~B = "SCHÖPFER+/- schöpfer~ISCH-E Polarität/außer-H-AL~B")(= Beachte: das Präfix B = "im/in/innen" U~ND das Suffix B symb. "EIN polares/außer-H-AL~B"), "aufblühen/aufknospen", "Av" (= 11. Monat Juli-August)

Tipp: בא = "Blüte, Knospe", "AUP<blühen", AUP<knospen";בא= "IM<Perfekt gelesen": "ICH W<Erde polar/zweigeteilt";

Die Radix "בא WIR<D gespiegelt zu אב" und das bedeutet: ER<ST wenn EIN "VATER-Geist"(= בא = "schöpferische Polarität") IN sICH SELBST "AUP<blüht"(= בא, dies symbolisiert "Schöpfung Außen" (Gedanken-)"Wellen" SIN<D "IMME(E)R "polare Erscheinungen"!) "kommt"(= אב ) "I<HM" etwas IN DeN SIN<N, nämlich eine von "I<HM ausgedachte polare Schöpfung"(= בא), die sich "KOM-P<le-TT außerhalb" des eigenen Geistes "zu befinden scheint"!

בא = "Aw" (11. Monat Juli-August")

ןב-בא I<ST "Gottes AUP<geblühter, "in der Welt sichtbarer" Sohn" und
ןב-בא I<ST der "VATER/Sohn", der "Eckstein", AUP dem AL<le-S "ruht", der Geist "IM MENSCHEN", der weiß: "ICH BIN EINS mit dem VATER!"

Totalwert 3
Äußerer Wert 3
Athbaschwert 700
Verborgener Wert 520
Voller Wert 523
Pyramidenwert 4
אם 1-40
Nomen: Ahnfrau, Annahme, Eltern, Frau, Grossmutter, Hausmutter, Kondition, Matrone, Mutter, Oberin, Schraubenmutter, Schraubenteil, Vorfahre
Verb(en), Adjektiv(e): als, angenommen, annehmen, da, dann, dass, falls, gewiss, glauben, nimmermehr, ob, obgleich, oh dass doch, oh wenn doch, selbt wenn, so, so oft, unter der Bedingung, wahrhaftig, wann, wenn, wenn auch, wenngleich

Zusätzliche Übersetzung: Mutter; wenn, falls, unter der Bedingung - daß, ob; Mutter (Schraubenteil)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: wenn, falls, ob. oder, nicht, fürwahr nicht, keinesfalls, kein. daß. daß doch (= Wunsch), unter der Bedingung daß. ob/ entweder ... oder, ffauslassenff. (ki im: vielmehr, sondern, außer; außer daß. daß wenn, wenn doch; wenn auch; nichtsdestoweniger; es sei denn), (im lo: fürwahr/ gewiß/ sicherlich), (die/ eine/ als) Mutter/ Großmutter/ Ahnfrau/ Mutterstadt/ Hauptstadt (von), (das/ ein) Volk (von), (der/ ein) Stamm (von), (mit Weg): (der) Scheideweg

Kommentar: (Qere: A~M = (der) "SCHÖPFER+/- (eine) ER~SCH-Affen~E Gestaltwertung" = (eine) "MUT~TER")(= lies: MUT-TAR = "tote Erscheinung~/Gestalt~" - lat. "tote" = "so viele" (Erscheinungen/Gestalten)! "Die Mutter" symb. die "schöpferische Logik DeR MATRIX" - siehe griech. "mäthär/mäthis/mäthra" - und DeR~N "log-ISCHeN~Ausgeburten"!) (Qere: (Nur...) "wenn /falls/unter der Bedingung dass...)(= mir ETwas "log-ISCH~erscheint" - betrachtet ICH~ES als eine "AM~T = WA~HR-HEIT = A~MT"!)

Tipp: "EM" = םא = "MUT<TeR/Logik"(תומ = "TOT", und רת = "REI<He") = "persönliches Programm", das auf seinem "Bewusstseins-B-ILD<SCHI-RM"... (דלי-ב = "IM Kind I<ST ein מר-יש", d.h. ein "AUP<gerichtetes Geschenk"! von JCHUP für I<HN ZUR "geistigen<AN-SCHau-UN-G" "DaR-gereicht" WIR<D!

םא bed. IM vokalisiert "unter der Bedingung, dass..., wenn, falls"...
AL<S "die Verknüpfung" von "zwei GeG-eben-heiten"("eben" = "flach", JETZT) durch eine "Übereinkunft", die WIR AL<S eine "logisch ER-Schein-Ende" "Kausalitäts>REI<He" ER<leben!

...Deine "weltverliebte DUMM<He םא(Mutter)" ist offensichtlich NuR eine "recht-Haber-ISCHE Domina" weil Du Dir von einer " weltverliebten םא einreden lässt" Du SELBST "seist NuR EIN sterblichen Säugetier"!

EM = םא = "schöpferisches MEER" = geist. "Mutter" = "Betriebssystem"
Totalwert 601
Äußerer Wert 41
Athbaschwert 410
Verborgener Wert 150
Voller Wert 191
Pyramidenwert 42
אמש 1-40-300
Nomen: Eltern
Verb(en), Adjektiv(e): gestern abend, gestern Abend

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: gestern, gestern abend, neulich, (die/ eine) letzte Nacht, (das/ ein) Vergangene(s)

Kommentar: (Qere: A~MSCH = (der geistige) "SCHÖPFER+/- (D~esse~N) schöpfer~ISCH gestaltgewortene~Logik", (IM~Perfekt) "ICH W~ER~DE (ETwas) DUR~CH-suchen") "gestern/gestern Abend" (Qere: "Ge~ST~ERN A~BeN~D"), "neulich" (Qere: "NEU~L~ICH")

Tipp: Die drei Zeichen א-מ-ש nennen Kabbalisten "die D-REI Mutter-Zeichen"!

שמא = bedeutet "G-Stern A-BeN<D"...
und das sollTEST Du kleine geistige Schlafmütze "nicht chrono-logisch" deuten...
denn "G-Stern A-BeN<D" "leuchtet IM-ME(E)R HIER&JETZT"... und nicht NuR "gestern Abend"!

שמא = (der geistige) "SCHÖPFER+/- (D~esse~N) schöpfer~ISCH gestaltgewortene~Logik", "IM<Perfekt gelesen": "ICH W<ER~DE (ETwas) DUR~CH-suchen"siehe שמ!), "gestern/gestern Abend", "neulich"; ש-מא = (die) "MUT~TER-Logik";
Totalwert 341
Äußerer Wert 341
Athbaschwert 412
Verborgener Wert 210
Voller Wert 551
Pyramidenwert 383
הורה 5-6-200-5
Nomen: Eltern, Elternteil, Empfängnis, Erziehungsberechtigte, Hora, Horra, Muttergesellschaft, Vorfahre
Verb(en), Adjektiv(e): weisen, weisungsgemäß

Zusätzliche Übersetzung: Elternteil; Empfängnis; Horra (isr. Volkstanz)

Kommentar: Elternteil (Qere: "EL-TER-N-Teil"), Empfängnis (= lat. "hora" = Stunde/Zeit)

Tipp: הרו~ה = (die geistige) "QUINTESSENZ+/- (eine) aufgespannte rationale WA~HR-nehmung"; HORA = הרוה bedeutet: "EL<Tern-Teil, Empfängnis"; הארוה = "Lehrtätigkeit, Unterricht, Anweisung der Bedeutungen!"

Beachte: הרוה -> הרות!
Totalwert 216
Äußerer Wert 216
Athbaschwert 263
Verborgener Wert 318 319 322 323 326 327 328 331 332 336 337 341 346
Voller Wert 534 535 538 539 542 543 544 547 548 552 553 557 562
Pyramidenwert 443
הורים 5-6-200-10-40
Nomen: Eltern, Elternabend, Elternbeirat, Elternverein
Verb(en), Adjektiv(e): elternlos
Totalwert 821
Äußerer Wert 261
Athbaschwert 223
Verborgener Wert 361 362 365 366 367 368 370 371 372 375 376 377 380 381 386
Voller Wert 622 623 626 627 628 629 631 632 633 636 637 638 641 642 647
Pyramidenwert 709
הרה 5-200-5
Nomen: Eltern, Mutter
Verb(en), Adjektiv(e): bedeutungsvoll, beginnend, drohend, einleitend, empfangen, erwartungsvoll, fruchtbar, geschwängert, schwanger, schwanger sein, schwanger werden, trächtig

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: nach (dem/ einem) Berg/ Gebirge. schwanger, (die/ eine) schwangere, (er/ es) wurde empfangen, (bildl): (er/ es) wurde/ wird/ war schwanger, schwanger zu sein/ werden. (das/ ein) Schwangersein/ Schwangerwerden (von)

Kommentar: (Qere: H~RH = (die geistige) "QUINTESSENZ+/- (DeR~EN) rationale WA~HR-nehmung")(= ETwas aus DeR Mitte "HERR+/- V-OR~ragendes"!)

Tipp: הרה = "SCHW-ANG<er sein und EM-P<fangen";

הרה symbolisiert auch "QUINTESSENZ<rationale WA-HR-nehmung" und הרה bedeutet auch "I<HR (fem.) (Wellen-)Berg"(siehe רה!)

D.h. wenn Dein Verstand nur von "weltlich gesinnten
Schriftgelehrten" geschwängert wurde,
wölbt sich Deine Welt nach außen, d.h. "SIE scheint dann
außerhalb" von Dir zu sein...
wurdest Du jedoch "vom göttlichen Geist" geschwängert...
trägst Du "Deine< Traumwelt >IMME(E)R bewusst IN Dir"!

I<ST der Bauch der Mama "konkav", dann war die Mama brav,
ist er jedoch "konvex", dann war die Mama eine "H<ex" und hatte "weltlichen S<ex"!

Totalwert 210
Äußerer Wert 210
Athbaschwert 183
Verborgener Wert 312 316 320 321 325 330
Voller Wert 522 526 530 531 535 540
Pyramidenwert 420
יולדים 10-6-30-4-10-40
Nomen: Eltern
Totalwert 660
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 290
Verborgener Wert 528 529 534 535 538 540 541 544 550
Voller Wert 628 629 634 635 638 640 641 644 650
Pyramidenwert 282
שכול 300-20-6-30
Nomen: Änderung der gewohnten Folge, Kinderlosigkeit, Sterben der Kinder, Trauerfall, Übereinanderschlagen, Zustand der Eltern
Verb(en), Adjektiv(e): der Kinder beraubt, eines Kindes beraubt, kinderlos, unfruchtbar, verwaist

Zusätzliche Übersetzung: kinderlos, der Kinder beraubt; Sterben der Kinder, Zustand der Eltern, die ihrer Kinder beraubt sind; Änderung der Ordnung od. Reihenfolge, Übereinanderschlagen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) der Jungen beraubt(e(r)). kinderlos, (die/ eine) Kinderlosigkeit/ Einsamkeit/ Verlassenheit/ Verwaistheit

Kommentar: Übereinanderschlagen (Qere:: "Übereinender-SCH-Lagen"), Änderung (der Ordnung od. Reihenfolge)

Tipp: לוכש = "Übereinender-SCH-Lagen", "Änderung (der Ordnung od. Reihenfolge)", "kinderlos" (Adj.)
Totalwert 356
Äußerer Wert 356
Athbaschwert 132
Verborgener Wert 190 191 200
Voller Wert 546 547 556
Pyramidenwert 1302
שכל 300-20-30
Nomen: Beweisführung, Brotlaib, Denken, Einsicht, Empfinden, Fleischstück, Folgerung, Gedächtnis, Gefühl, Gehirn, Gehör, Geist, Gemüt, Grund, Helm, Hirn, Intellekt, Intellektik, Intelligenz, Klugheit, Kopf, Kopfbedeckung, Laib, Schädel, Schutzwehr, Sinn, Totenkopf, Ursache, Vernunft, Verschanzung, Verstand, Wandleuchter, Weisheit, Wille, Witz
Verb(en), Adjektiv(e): den Eltern die Kinder rauben, der Kinder berauben, die gewohnte Ordnung umdrehen, eine Fehlgeburt haben, Erfolg haben, erfolgreich, kinderlos, kinderlos werden, klug, klug handeln, kreuzen der Arme oder der Füße, mißgebähren, seiner Kinder beraubt werden, unfruchtbar, verschränken, verschränken von Füßen oder Händen, verwaisen

Zusätzliche Übersetzung: Erfolg haben, klug handeln; die gewohnte Ordnung umdrehen, (Hände, Füße) verschränken; Verstand; seiner Kinder beraubt werden; den Eltern die Kinder rauben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) verschränkte/ überkreuzte (= v Füße/ Hände). (er/ es) legte kreuzweise (= v Hände), (er/ es) wurde seiner Kinder beraubt, (der/ ein) Verstand (von), (die/ eine) Einsicht/ Klugheit (von), (er/ es) hatte Erfolg/ Glück. (er/ es) war klug/ einsichtig. (er/ es) handelte klüglich

Kommentar: (Qere: SCH=KL = (göttlicher) "LOGOS (I~ST) AL~LE-S")(= das bedeutet:) "ER~folg HaBeN+/- (unbewusst) K~LUG handeln", (Qere: SCH~KL = (eine limi-TIER~TE) "Logik (ERzeugt) AL~LE-S" = "Verstand")(= nur mit geistlosen "Verstand" denken bedeutet...) "Fehlgeburten verursachen/eine Fehlgeburt haben", pi. "die gewohnte Ordnung umdrehen", "verschränken" (von Gedankengängen/Händen/Füßen), "seiner Kinder beraubt werden"(= die ausgedachten ANSCH)

Tipp: Die HIERoglyphe für "Verstand" = לכש und das bedeutet "Logik ist AL<le-S" (siehe לכ!), daher auch "Fehlgeburten verursachen, eine Fehlgeburt haben" und "seiner Kinder beraubt W<Erden"!
Geistreich gelesen bedeutet לכש = göttlicher "LOGOS I<ST AL<le-S", "die gewohnte Ordnung umdrehen" und "ER<folg HaBeN"!

Mein "Verstand" ist die symb. "Mutter", aus der AL<le von mir logisch-ausgedachten Wahrnehmungen "heraus-geboren W<Erden" und "in deren MATRIX" ICH Embryo-Gott AL<S "Persona"(bedeutet lat. auch "Larve") heranreife!
Totalwert 350
Äußerer Wert 350
Athbaschwert 52
Verborgener Wert 184
Voller Wert 534
Pyramidenwert 970
9 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.8.6
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.8.6.pdf