Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

6 Datensätze
אמיר 1-40-10-200
Nomen: Ast, Baumkrone, Baumwipfel, Emir, Gipfel, Redner, Spitze, Sprecher

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Wipfel/ Gipfel (von), (die/ eine) Spitze/ Anhöhe (von), (ich) ändere/ verändere/ wechsele, (ich) tausche ein. (ich) werde verändern

Kommentar: Baumwipfel

Tipp: רימא = "Baumwipfel"
Totalwert 251
Äußerer Wert 251
Athbaschwert 453
Verborgener Wert 464 470
Voller Wert 715 721
Pyramidenwert 344
בד 2-4
Nomen: Abgetrenntes, Alleinsein, Ast, Balken, Bettwäsche, Bildschirm, Erfindung, Geschwätz, Gingan, Gingham, Glied, Leinen, Leinwand, Linnen, Lüge, Lügen, Lügenrede, Lügner, Material, Materie, Ölpresse, Orakelpriester, Poliertuch, Prophet, Schwätzer, Segeltuch, Stange, Stoff, Stück, Stück Tuch, Teil, Tragestange, Tragstange, Trennung, Tuch, Wahrsager, Wandschirm, Wischlappen, Zelttuch, Zweig, Zweigstelle
Verb(en), Adjektiv(e): leinen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Absonderung/ Stange/ Tragstange. (das/ ein) Leinen/ Glied/ Riegel/ Körperglied/ Gerede/ Geschwätz. (aus Leinen), (das/ ein) leinerne(s) Kleid (von), (der/ ein) Baumast/ Zweig/ Ast/ Trieb/ Schwätzer/ Lügner/ Wahrsager/ Teil. abgetrennt, für sich, allein, besonders, gesondert, beiseite. (Teil gegen Teil: zu gleichen Teilen)

Kommentar: (Qere: B~D = (eine) "polare~Öffnung" = (eine) "A~B-sonderung/ER~findung/Lüge")(= "+~- Gedankenwellen" können DeN GEIST nicht verlassen!) "Balken/Zweig" (Qere: "B-AL~KeN"/"Zwei~G")(= GG(= Dach) = 33 = GL(= Welle)! - Das "aus-Ge~DACH-DE GeG~EN-Ü-BeR" SIN~D die eigenen Gedanken-Wellen"!)

Tipp: Die Radix דב = "polare Öffnung" bedeutet "für sICH AL<le>IN" u.a. "Alleinsein, L-innen, Leinwand, Stoff, Material, Zwei-G(= גג = (ausGe)"DACH"(T)) A<ST, B-AL<KeN(δοκεο = "für wahr halten"), ER<findung, Lüge(LUG = LOG(IK), Geschwätz usw."...

Das "Linnen"(= דב = "ER<Findung, Lüge", in welches auch die Verstorbenen eingehüllt W<Erden, die s-ich "das Blaue vom Himmel herunter-lügen", I<ST "selbst-gesponnenes L>EINEN" von der "L-EIN-Pflanze", dem "Wunder-SCHöN blau blühenden F-LaCH<S"(חל = "Feuchtigkeit, Frische");

החל bedeutet "Lebenskraft... Sputum(= Auswurf) und Eiter" . "cor-pus"), der wie AL<le Pflanzen, "AM Dritten" der Tage von םיהלא ER<SCH-Affen WIR<D.
Totalwert 6
Äußerer Wert 6
Athbaschwert 400
Verborgener Wert 840
Voller Wert 846
Pyramidenwert 8
כפה 20-80-5
Nomen: Ast, Helmkraut, Kappe, Kupolofen, Kuppe, Kuppel, Kuppeldach, Palmwedel, Stocksprosse
Verb(en), Adjektiv(e): aufdrängen, aufoktroyieren, aufstülpen, aufzwingen, beschwichtigen, erzwingen, stillen, überstülpen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: ihre (Sg) hohle Hand, ihr~ (Sg) Handfläche/ Hand/ Faust/ Tatze/ Pfanne/ Schale/ Griff/ Handgriff/ Pfote/ Schüssel. (der/ ein) Palmzweig, wie (der/ ein) Mund/ Befehl/ Schnabel/ Rand/ Teil. wie (die/ eine) Mündung/ Öffnung/ Anordnung/ Schärfe/ Schneide/ Seite/ Portion, wie (das/ ein) Wort/ Maul/ Ufer

Kommentar: Kuppel/Kuppe/Kappe, aufträngen/aufzwingen/aufstülpen/erzwingen/aufoktroieren

Tipp: הפכ bedeutet "K-UP<P>EL"(P = 80 = 40+40 = םימ) und "K-UP<PE", aber auch "AUP<ZW>IN-GeN, AUP<oktroyieren, AUP<ST-ÜL-PeN"(ZW= וצ = "Be<Fehl")! הפכ bedeutet auch "WIE HIER"(und JETZT) "(פ)Wissen (ה)wahrnehmen" (siehe הפ!); הפכ = "ihre (fem.) innere H<A-ND-Fläche" (siehe ףכ!);

הפכ = "Käppchen", "Kappe"; "Kipah" (Kopfbedeckung der Juden); "Kuppel", "Kuppe" (הפיכ); kal. הפכ = "aufdrängen", "aufzwingen"; "erzwingen"; nif. הפכנ = "aufgezwungen W<Erden"; "an Epilepsie erkranken"
Totalwert 105
Äußerer Wert 105
Athbaschwert 126
Verborgener Wert 86 90 95
Voller Wert 191 195 200
Pyramidenwert 225
מטה 40-9-5
Nomen: Abwärtsentwicklung, Ast, Ausdehnung, Baguette, Belegschaft, Bett, Dehnung, Geschoss, Hauptquartier, Hauptsitz, Hauptstelle, Hauptverwaltung, Knüppel, Lager, Niederhalter, Peitsche, Rebe, Rechtsbeugung, Rute, Sänfte, Stab, Stabsquartier, Stamm, Stammhaus, Stammsitz, Stange, Stecken, Stock, Stütze, Team, Totenbahre, Volksstamm, Zauberstab, Zentrale, Zweig, Zweigstelle
Verb(en), Adjektiv(e): abwärts, drunten, eines Volkes, geneigt, herunter, hinab, niederschlagen, schief, schräg, unten, unterhalb, unterwärts, zusammengebrochen

Zusätzliche Übersetzung: Bett; Stecken, Stab Mil., (Volks-)Stamm; unten; schräg, schief, geneigt; sich aufs Bett legen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Bett/ Joch/ Ausbreiten/ Unrecht. (der/ ein) Stamm/ Stecken/ Stab/ Stock/ Ast/ Zweig/ Volksstamm (von), (die/ eine) Rute/ Rebe (von), (die/ eine) üege/ Jochstange/ Bahre/ Rechtsbeugung. (sie) wankte/ wankt/ schwankte/ stolperte/ strauchelte/ fällte. (der) biegend/ beugend/ wendend/ ausbreitend/ ausstreckend/ neigend/ abwendend/ verführend/ verdrängend/ weichend/ abweichend/ hinneigend/ zuwendend. abwärts, hinab, unten, nach/ von unten, unter, tief, (er/ es) gelangte/ widerfuhr/ reichte. (Chald)

Kommentar: (Qere: MThH = "gestaltgewordene gespiegelte Wahrnehmung") "sich aufs Bett legen" (= sich in ein gemachtes "BET-T" legen)

Tipp: "ST-AB" = הטמ symbolisiert (eine) "gestaltgewordene gespiegelte WA-HR-nehmung",,,
und bedeutet laut "WÖRTER<BU-CH u.a. "Ausdehnung, Rechtsbeugung, ST-Ecken,A<ST, Stamm, Bett, La-ger", "IMME(E)R<tiefer sinken" und "SP-altungen>HER<R-vorrufen";

הטמ sprich "mathe" ↦ היטמ "mathia" = "übertüncht, verputzt", das hat etwas mit "weiß machen" zu tun, mit dem "Kalken" von (logischen Ein-)"Wänden" und das wiederum, hat in einem anderen Kontext, mit logisch intellektuellem "Kalkulieren" zu tun!

Im griech. bedeutet μαθητης, sprich "mathetes", deshalb auch "Jünger" und "Anhänger einer (nur geistlos nachgeplapperten) Lehre" (von μαθημα = "das Gelernte"), was sowohl für alle Materialisten, wie auch für alle (scheinheiligen)Christen gilt!
Totalwert 54
Äußerer Wert 54
Athbaschwert 150
Verborgener Wert 441 445 450
Voller Wert 495 499 504
Pyramidenwert 143
ענף 70-50-80
Nomen: Ast, Bereich, Beruf, Fach, Feld, Filiale, Flussbarsch, Geschäftsstelle, Geschäftszweig, Gezweig, Kampffeld, Landbereich, Nebenbahn, Niederlassung, Schlafplatz, Seitenarm, Seitenweg, Sektion, Sitzstange, Sparte, Spross, Staatsbürger, Stift, Thema, Verästelung, Verzweigung, Zweig, Zweigniederlassung, Zweigstelle
Verb(en), Adjektiv(e): ausgebreitet, ausgeweitet, sich verzweigen, verästelt, verzweigt, weit

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (coll Sg): (die) Zweige (von), (das/ ein) Geäst/ Hervorsprießende(s) (von)

Kommentar: (Qere: E-NP = "augenblicklich existierendes Wissen") "Zwei-G"/Ast/Sektion, verzweigt, hif. sich verzeigen/Zweige bilden (Qere:: "Zwei-Ge B-ILD-EN")

Tipp: ףנע = "AuGeN~Blick-L-ICH exisTIER-END~ES Wissen"; "A<ST", "S-ECK<T~ion"; "Zwei-G"(= גג = (ausGe)"DACH"(T); "verzweigt";

Beachte:
"Zwei-G" (= Das erste ג symbolisiert den "wachen Geist" eines "bewussten Beobachters" = ICH...
und das andere ג steht für den nur "MeCH-ANISCH funktionierenden Geist" = "ICH"!)

Totalwert 920
Äußerer Wert 200
Athbaschwert 22
Verborgener Wert 121
Voller Wert 321
Pyramidenwert 390
פארה 80-1-200-5
Nomen: Ast, Äste, Medaille, Schmuck, Zierde, Zweig, Zweige

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Zweig/ Wipfel. (die/ eine) Baumkrone. (Sg): (die) Zweige

Tipp: הראפ = "PR-ACHT", "Zwei-G" (siehe auch ראפ!)
Totalwert 286
Äußerer Wert 286
Athbaschwert 499
Verborgener Wert 426 430 435
Voller Wert 712 716 721
Pyramidenwert 728
6 Datensätze
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf