Holofeeling GEMATRIE-Explorer

Erforsche die 'gematrischen' Zusammenhänge Deiner Worte ...

Anmerkung

Eingabe ist
Gesucht wird
Eingabe

.

481 Datensätze: Seite   <<<  3  >>>   1  2  3  4  5
יד 10-4
Nomen: Abteilung, Arm, Aufgabe, Bereich, Besitz, Bestandteil, Denkmal, Einzelteil, Gebrauchtware, Gewalt, Griff, Halter, Hand, Handschrift, Henkel, Kraft, Macht, Mahnmal, Monument, Ort, Penis, Pflug, Phallus, Platz, Ration, Seite, Stiel, Teil, Vorderarm, Zählung
Verb(en), Adjektiv(e): bedienen, eigenhändig, handgewebt, händisch

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Hand (von), (die/ eine) Handvoll/ Portion/ Kraft/ Macht/ Stärke/ Seite/ Seitenlehne/ Pfote/ Tätigkeit/ Hilfe/ (Führung/ Aufsicht) (von), (in der Hand), (der/ ein) Zapfen/ Teil/ Platz (von), (das/ ein) Ufer/ Denkmal/ Mahnmal/ Stück (von), neben, bei. an der Seite

Kommentar: (Qere: I~D = (eine) "intellektuelle~Öffnung" = "HA~ND")(= MANN hat es SELBST IN+/- DeR "HA~ND"!)

Tipp: די = "GOTT+/- (eine) intellektuelle Öffnung", "Ge<W-alt/Kraft/Bereich/Besitz/Hand";

JCH UP halte AL<le -DeN in meiner göttlichen די...
jedoch lasse JCH UP euch Geistesfunken SELBST daran "ZI-EHE<N"!

AL<LES lie-GT... "IN der HAND von םיה-לא"
"Meine HAND-EL< + F-euer-Werk"!

Du hast es UP JETZT in der "HA~ND", jeden von Dir Geist "bewusst" erlebten Moment AL<S fantastisches "göttliches Wunder" und "himmlischen GeN<USS" zu "ER<leben"!
Totalwert 14
Äußerer Wert 14
Athbaschwert 140
Verborgener Wert 434 440
Voller Wert 448 454
Pyramidenwert 24
יה 10-5
Nomen: Gott, Jah, poetische Kurzform für JHWH

Zusätzliche Übersetzung: Abkürzung für das aus JHWH entstehende Wort IHW

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: j~h (= Abkürzung von j~hWh). Der ist und war und sein wird

Kommentar: (Qere: IH = (die) "GÖTTLICHE QUINTESSENZ(= GOTT)+/- (D~esse~N) intellektuelle WA~HR-nehmung) (= IH = eine Abk. für "GOTT"(= "Abk." lies: AB-K = "DEIN VATER" ist das Suffix IH = "SUP-PI-X"), (Als Suffix: fem.)(Qere: "I~HRE~~~(xxx-Plural)")

Tipp: הי = "GÖTTLICHE QUINTESSENZ+/- intellektuelle WA~HR-nehmung"; הי steht für eine bewusst wahrnehmende "göttliche Quintessenz" IM "mit-EL-Punkt" des "WIR-B-EL", d.h. für Dich "kleinen Gott SELBST"(= "EIN bewusstes Gotteskind"). הי = abk. für "J<HWH"(siehe הוהי!); Als Suffix: fem."Ihre... (xxx- Plural)";
Totalwert 15
Äußerer Wert 15
Athbaschwert 130
Verborgener Wert 5 9 11 14 15 20
Voller Wert 20 24 26 29 30 35
Pyramidenwert 25
יו 10-6
Kommentar: (Qere: IW = (IN) "GOTT-VERBUNDEN+/- intellektuell~aufgespannt") (Als Suffix: mask.)(Qere: "SEINE~~~(xxx -Plural)")

Tipp: וי = "GOTT+/- (eine) intellektuelle Aufspannung"; וי = AL<S "SUF<F>IX" mask: "Seine... (xxx - Plural)";
Totalwert 16
Äußerer Wert 16
Athbaschwert 120
Verborgener Wert 10 11 16 17 20 26
Voller Wert 26 27 32 33 36 42
Pyramidenwert 26
יז 10-7
Kommentar: (Qere: I~Sz = "intellektuelle~Selektion")

Tipp: זי = (eine) "intellektuelle Selektion";
Totalwert 17
Äußerer Wert 17
Athbaschwert 110
Verborgener Wert 64 70
Voller Wert 81 87
Pyramidenwert 27
יח 10-8
Kommentar: (Qere: ICH = "GÖTTLICHES-KOLLEKTIV+/- intellektuelle~Kollektion")(= DeR "limiTIER-TE persönliche Wissen/Glauben" eines "ANI-Ego" ist ein "zwanghafter MeCH-ANI~S-muss" - d.h. ein zwanghaft-intellektgesteuertes "Konstrukt-/Werte- und Interpretations-Programm"!)

Tipp: חי = "ICH" = "Mensch" = "persönlicher Wissenskomplex"
"ICH = Mensch = Programm"(= ein "Werte- und Interpretationssystem")
Das "Programm" das "ICH" mir denke bin nicht "ICH (= יכנא) = EIN GOTTES-Kind = MENSCH", "ICH BIN die Lampe im Projektor"! "ICH<flackere nicht"!

"ich = Persona" = "Projektor und Wahrnehmungsfilter"
Diese Personas SIN<D Säugling, Kind, Erwachsener"...
Je nach der momentan aktuell-getragenen "Persona"
wird vom Geist eines "Menschen" ein anderes ER<LeB-NiS generiert, projiziert und einseitig gefiltert wahr-genommen!

חי = "GÖTTLICHES-KOLLEKTIV+/- intellektuelle~Kollektion"(= DeR "limiTIER-TE persönliche Wissen/Glauben" eines "ANI-Ego" ist ein "zwanghafter MeCH-ANI~S-muss" - d.h. ein zwanghaft-intellektgesteuertes "Konstrukt-/Werte- und Interpretations-Programm"!)
Totalwert 18
Äußerer Wert 18
Athbaschwert 100
Verborgener Wert 404 410
Voller Wert 422 428
Pyramidenwert 28
יט 10-9
Kommentar: (Qere: I~Th = (eine) "intelektuelle~Spiegelung")

Tipp: טי = (eine) "intellektuelle Spiegelung"; ט~י = "IM<Perfekt gelesen": "ER/ES WIR<D spiegeln/ausstrecken/ausspannen/willig sein"(siehe הטנ!) d.h. "ER/ES WIR<D (zu einer) Spiegel-Raumillusion/untere Spiegelwelt/Scheinwelt";
Totalwert 19
Äußerer Wert 19
Athbaschwert 90
Verborgener Wert 404 410
Voller Wert 423 429
Pyramidenwert 29
יי 10-10
Nomen: Gott

Kommentar: (Qere: JI = "GOTT+/- Intellekt") "GOTT"(= Adonaj/Haschem)

Tipp: יי = "GOTT (= Adonaj/Haschem); יי = "GOTT+/-Intellekt";
Totalwert 20
Äußerer Wert 20
Athbaschwert 80
Verborgener Wert 8 14 20
Voller Wert 28 34 40
Pyramidenwert 30
יך 10-20
Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (Qere): neben/ bei. (er/ es) schlägt/ schlug/ erschlägt/ trifft/ verwundet/ zerschlägt/ tötet/ durchbohrt, (er/ es) bereitet Niederlage

Kommentar: (= NKH) (Qere: IK = "DEIN~Intellekt"), (Als Suffix:)(Qere: "DEINE~~~ (xxx-Plural)")

Tipp: ךי als Suffix "Deine... (xxx-Plural)"; ך~י = "DEIN<Intellekt";

Wenn ein "egoistischer Mensch" sein gieriges "mein(s)" vor das "Dein" eines anderen stellt, steht das Wort ךי, IaCH (10-20) vor UNS, ךי bedeutet "Er schlägt"... denn dann schlägt er zurück, der selbst ausgedachte "Fremdling", der doch das eigene "UN-Bewusstsein bewohnt"!

ךי = "göttliche Aktivität" VER-S<US ךי = "intellektuell~aufgespannte bi-stabile Verbindung als Form";
Totalwert 510
Äußerer Wert 30
Athbaschwert 70
Verborgener Wert 84 90
Voller Wert 114 120
Pyramidenwert 40
יל 10-30
Kommentar: (Qere: IL = "GÖTTLICHES LICHT+/- intellektuelles~Licht")

Tipp: לי = "GÖTTLICHES-LICHT+/- (לי) = intellektuelles Licht";
Totalwert 40
Äußerer Wert 40
Athbaschwert 60
Verborgener Wert 48 54
Voller Wert 88 94
Pyramidenwert 50
ים 10-40
Nomen: großer See, grosser See, grosser Strom, Haupt, Hauptteil, Meer, Regen, Reichtum, See, Stärke, Tapferkeit, Vorkommen, Westen, Wildbachverbauung

Zusätzliche Übersetzung: Meer, großer See, Westen bibl.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Meer (von). (Meer Schilfrohr: (das) Schilfmeer), (zu/ nach dem Meer), (das) Mittelmeer, (der/ ein) See. (der) Westen

Kommentar: (Qere: IM = "GOTT=MEER+/- intellektuelle~Gestaltwerdung~") (Als Suffix: "mask./plur." und "Dual")

Tipp: םי = "MEER" = "zeitloses statisches ICH BI<N>IM MEER";

AL<le-S von Dir Geist "wahrgenommene Leben"
kommt aus diesem "göttLICHT<eN WASSER"!

AL<S Suffix steht םי "IM-ME(E)R" für eine "DU-AL<E MEER-Zahl" und AL<S "EIN<ZeL>W-ORT" gelesen bed. םי nicht nur "MEER"...
sondern auch "(T-oben<de) SEE(<le)" (lies auch "TOB-Ende", d.h. "GUTES (= בוט) Ende")!

AIN bewusster Geist durchschaut den "göttlichen SIN<N" seiner eigenen "Ideen U-ND Wahrnehmungs-Wellen" und WIR<D dadurch auch "IM-ME(E)R mehr DAS MEER" W<Erden, aus dem "AL<le diese Gedanken-Wellen" "auftauchen"!

םי ="GOTT=MEER+/- intellektuelle~Gestaltwerdung~"; (Als Suffix: "mask./plur." und "Du-AL");
Totalwert 610
Äußerer Wert 50
Athbaschwert 50
Verborgener Wert 44 50
Voller Wert 94 100
Pyramidenwert 60
ין 10-50
Nomen: Drang, Yen

Zusätzliche Übersetzung: Abk. möge sein Licht strahlen (Segensspruch)

Kommentar: (Qere: IN = "GÖTTLICHES SEIN+/- intellektuelle~Existenz), (Das Suffix NI-xxx = "Intellektuelle Existenz" erzeugt eine "feminine Form"!)

Tipp: IN = ןי = "GÖTTLICHES SEIN+/-intellektuelle Existenz";

Das "SUF<F>IX" "-IN = Intellektuelle Existenz" erzeugt eine "feminine Form"!

Im Hebräischen gibt es einen bekannten "Segens-Spruch", der lautet ריאי ורנ, "ein gläubiger JUDE" spricht das "nero ja'ir" aus, d.h. "Sein LICHT soll leuchten",
für ריאי ורנ schreibt man im "Jüd<ISCHeN" meist nur das Kürzel י''נ = I''N!

Totalwert 710
Äußerer Wert 60
Athbaschwert 49
Verborgener Wert 60 66
Voller Wert 120 126
Pyramidenwert 70
יס 10-60
Kommentar: (Qere: IS = "GÖTTLICHES-BEWUSSTSEIN+/- intellektuelle~Raumzeit")

Tipp: סי = "GÖTTLICHES BEWUSSTSEIN+/- (סי) = intellektuell (ausgedachte) Raumzeit";
Totalwert 70
Äußerer Wert 70
Athbaschwert 48
Verborgener Wert 52 58
Voller Wert 122 128
Pyramidenwert 80
יע 10-70
Kommentar: (Qere: IE = "GÖTTLICHE QUELLE+/-~intellektueller AuGeN~Blick)

Tipp: עי = (die) "GÖTTLICHE QUELLE+/- (ein עי) = intellektueller AuGeN~Blick";
Totalwert 80
Äußerer Wert 80
Athbaschwert 47
Verborgener Wert 64 70
Voller Wert 144 150
Pyramidenwert 90
יף 10-80
Kommentar: (Qere: IP = "GÖTTLICHT WEISHEIT+/- intellektuelles~Wissen)

Tipp: ףי = "GÖTTLICHTE WEISHEIT+/- (ףי) = intellektuelles Wissen";
Totalwert 810
Äußerer Wert 90
Athbaschwert 46
Verborgener Wert 9 15
Voller Wert 99 105
Pyramidenwert 100
יץ 10-90
Kommentar: (Qere: I~Z = "GOTT+/- (= D~esse~N) intellektuelle~Geburt")

Tipp: ץי = "GOTT+/- (= D~esse~N) intellektuelle~Geburt"; צי = (10-90) und das bedeutet "hinaus"! ץי = "(י)intellektuelle (ץ)Geburt"; אצי = (10-90-1) = "jatsa" bedeutet "erscheinen" und הריצי = "jetsira" (10-90-10-200-5) bedeutet "Schöpfung";
Totalwert 910
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 45
Verborgener Wert 18 24
Voller Wert 118 124
Pyramidenwert 110
יק 10-100
Kommentar: (Qere: I~Q = (eine) "intellektuelle~Affinität" (= ein "Intelligenz-Quotient")) (= Der Ausdruck "affin/Affinität" wird in DeR philosophischen und wissenschaftlichen Fachliteratur "IM~Detail" "IM~unterschiedlichem SIN~NE verwendet" - z.B. "um eine Nähe - Annäherbarkeit oder Verknüpfbarkeit zweier Objekte - Eigenschaften - Begriffe oder Vorstellungen zu bezeichnen"! MANN~unterscheidet ZW~ISCHeN zwei Affinitäten: EinerEM-PIR-ISCH-EN Affinität“: dabei handelt es sich "um die Verknüpfbarkeit von Vorstellungen" - welche durch eine Verknüpftheit "IM~ER-Schein-Enden GeG-EN-Stand" gegründet ist"! Und einer RAI~N geistigen "transzendentalen Affinität“: sie steht für die "Verbundenheit AL+/-LE~R-Vorstellungen" AUP-Grund deren "EINHEIT IM SELBST-BEWUSSTSEIN eines bewussten ADaM+/-~ANSCH"! Dieses BEWUSSTSEIN ist wiederum die "geistige Grundlage" DeR "EM-PIR-ISCHeN Affinität"!)

Tipp: קי = (eine) "intellektuelle Affinität" (= ein "Intelligenz-Quotient");

Erst mit der ENTsprechenden "gotteskindlichen Neugier" auf sICH SELBST ER-kennt MANN, dass der eigene "IN<divi>Du-AL-Geist" etwas völlig anderes I<ST, als geistloser "persönlicher Geist", denn der besteht NUR aus geistlos nachgeplappertem "intellektuell-anerzogenem logischem Verstand"!

Du denkst, Du kennst die Welt, beherrschst ihre Regeln...
BI<ST Du schon "der H-EL<D"?
Du lebst IN der MATRIX AL<S Sklave der Welt!
Dein "logischer Verstand" ist der Verführer, das zeichnet ihn aus:
Er lenkt Dein Denken, Du folgst NUR seinen Wegen
und glaubst tatsächlich, Du checkst das Leben!
Was Ärmeres kann es wirklich nicht geben!

MANN, wach end-L-ICH AUP!
Totalwert 110
Äußerer Wert 110
Athbaschwert 44
Verborgener Wert 90 96
Voller Wert 200 206
Pyramidenwert 120
יר 10-200
Kommentar: (Qere: IR = "GOTTES-KOPF+/-intellektuelle~Rationalität")

Tipp: רי = "GOTTES-KOPF+/- (D~esse~N רי) = intellektuelle Rationalität";
Totalwert 210
Äußerer Wert 210
Athbaschwert 43
Verborgener Wert 314 320
Voller Wert 524 530
Pyramidenwert 220
יש 10-300
Nomen: Besitz, das Bestehende, Dasein, Existenz, Sein, Vorhandensein
Verb(en), Adjektiv(e): besitzen, es existiert, es gibt, es ist vorhanden, es kommt vor, existend, existent, haben, ist vorhanden, manchmal, verfügen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: es gibt, es ist/ sind

Kommentar: (Qere: ISCH = "GÖTTLICHER-LOGOS+/- intellektuelle~Logik") (= ISCH ist das "JETZT" IM~MOM-ENT~END WA~HR-genommene "EN~DE" = das "AuGeN~Blick-L-ICH existierende ~ Wissen"! (END bedeutet: (sich ETwas) "umbinden/einen Schmuck anlegen")) (Qere: ISCH = (das JETZT) "DA~Seiende/Bestehende") (= dieses "BE~steh~ENDE" I~ST IM-ME(E)R~NUR ETwas momentan "BE-ST~EHE~ND-ES") "es kommt hervor/es existiert" (= U~ND fällt wieder "IN-SICH-SELBST ZUSAMMEN"!)

Tipp: "ISCH = שי" ist "MEIN<Be-Sitz", "MEINE<existierenDeN Gedankenwellen". "ISCH = שי DR-ückt das Vorhandensein an einem Ort OD-ER die Existenz(נ) überhaupt aus".

שי = I<ST eine für einen Moment "DA-Seiende" IN<Formation!"
ES I<ST...", "ES SIN<D...", "ES GI<BT";

ןיא = "NICHTSEIN" ist die Negation von שי.

Beachte:
םישנ = Frauen; המישנ = Atemzug; ישנ = "fraulich, weibISCH", wobei das שי in "weibISCH" für "AL<Le-S>IM eigenen Bewusstsein AUP<ST-eigeND-e" steht! "Es kommt hervor/es existiert" "U<ND fällt wieder IN SICH SELBST ZUSAMMEN"!

שי = "GÖTTLICHR LOGOS+/- intellektuelle~Logik";
Totalwert 310
Äußerer Wert 310
Athbaschwert 42
Verborgener Wert 64 70
Voller Wert 374 380
Pyramidenwert 320
ית 10-400
Kommentar: (Qere: I~T = "GOTT+/- intellektuelle~Erscheinung") (= viele "weibliche Nomen" enden in der Einzahl mit "TI-xxx")

Tipp: Aus der Endung תי kommt das weibliche "HERR<vor", darum heißt es:
תישאר-ב, "IM Anfang"! (תיש bedeutet "etwas AUP<stellen; (die Gedanken) auf etw. richten oder zu etw. machen, etw. aus-H-Ecken, BeREI<TeN, geben"; יש bedeutet "Geschenk"!)

תי = "GOTT+/- (D~esse~N) intellektuelle ER<Schein-UNG";

תי = symbolisiert "Deine<per-söhn-L-ICH ausgedachte, bewegt ER-Schein-Ende Gedankenwellen-Welt" die Du in Deinem "IN<DI-Vision>AL-Bewusstsein" DUR-CH...
"MEER<oder weniger>bewusste SELBST<Teilung ent<wirfst"!

Totalwert 410
Äußerer Wert 410
Athbaschwert 41
Verborgener Wert 10 16
Voller Wert 420 426
Pyramidenwert 420
כא 20-1
Zusätzliche Übersetzung: Abk. jeder einzelne

Kommentar: (Qere: KA = "WIE (DeR) SCHÖPFER+/- wie (DI~E MOM-entane) Schöpfung")

Tipp: אכ = "WIE (DIE MOM-entane) Schöpfung"; אכ = "WIE (DeR) SCHÖPFER"; א''כ steht für דחא לכ, d.h. "jeder EIN<ZeL-NE"...
Totalwert 21
Äußerer Wert 21
Athbaschwert 430
Verborgener Wert 190
Voller Wert 211
Pyramidenwert 41
כב 20-2
Kommentar: (Qere: K~B = "WIE~polar/außer-H-AL~B")(= das Suffix B symb. "EIN polares/außen/außer-H-AL~B")

Tipp: בכ = "WIE polar/außer>H-AL<B";
Totalwert 22
Äußerer Wert 22
Athbaschwert 330
Verborgener Wert 490
Voller Wert 512
Pyramidenwert 42
כג 20-3
Tipp: ג-כ = "WIE (ein bewusster) Geist"; ג-כ = "WIE (ein unbewusster Geist ist nur ein) Gehirn (= Verstand/Intellekt)";

23 steht symbolisch für DeN eigenen "GeG<eN-über-liegenden Geist"
Totalwert 23
Äußerer Wert 23
Athbaschwert 230
Verborgener Wert 150
Voller Wert 173
Pyramidenwert 43
כד 20-4
Nomen: abgestumpftes Ende, Gefängnis, Gefäß, Glas, großer Krug, Kanne, Karaffe, Krug, Loch, Ruck, Tonkrug, Topf, Vase, Vorratskrug, Weihwasserbecken, Werfer
Verb(en), Adjektiv(e): abgerundet, oval, stumpf

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: wie (der/ ein) Krug/ Eimer (von)

Kommentar: (Qere: K~D = "WIE~geöffnet") "abgestumpftes Ende", "stumpf/abgerundet/oval" (Adj.),

Tipp: KD = דכ = "WIE<geöffnet" und bedeutet "EI-MEER<KR-UG und T-OPF(er)"; "KR-UG"(= רק = "K<alt(ernierend) (ו)aufgespannter (ג)Intellekt") I<ST ein "Ge<fäss zum TR-age-N des Wassers"); "abgestumpftes Ende", "stumpf/abgerundet/oval" (Adj.),

-> 24 steht symbolisch für die eigene "GeG<eN-über-liegende Öffnung"
Totalwert 24
Äußerer Wert 24
Athbaschwert 130
Verborgener Wert 510
Voller Wert 534
Pyramidenwert 44
כה 20-5
Verb(en), Adjektiv(e): also, deshalb, deswegen, hier, jetzt, so

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: so. also, folgendermaßen, hier, jetzt, da. Dorthin

Kommentar: (Qere: KH = "HIER&JETZT"), "so" (Qere: "wie HIER&JETZT WA~HR-genommen" = K~H)

Tipp: הכ = 20-5 bedeutet "HIER&JETZT< so, wie Wahrgenommen auf etwas Sichtbares hinweisend"...

Und N<UN GeN<AU AUP<gepasst:

Wenn MANN seine "Quadrat-Spiegelungen" PL<US
seine "logischen raumzeitlichen Schöpfungen/geteilt durch 22 Zeichen" mit 1/4, d.h. mit 0,25 (= הכ = "wie wahrgenommen") potenziert, ER-GI<BT dies...

(9(hoch2) + 19(hoch 2) / 22)hoch 0,25) = 3(Koma)14<159>26...
genauer: 3.1415926-53-58...

J<HWH = 26 bedeutet "GeG<eN-über aufgespannt"

ןח-ןג 53-58 bedeutet "Garten der Gnade (= Paradies)"!

Aus der "W-UR<ZeL" הכ "ENT<springen Gedanken-Wellen"
die "IM-ME(E)R" aus einem "selbst-lo-GISCH(T)-konstruierten" ( השיג bed.: "Lösungsansatz, Betrachtungsweise, Einstellung, Herangehensweise, Verfahren"!)
"innerhalb-Wissen" und der damit ausgedachten "außerhalb-Wahrnehmung" besteht!

Totalwert 25
Äußerer Wert 25
Athbaschwert 120
Verborgener Wert 81 85 90
Voller Wert 106 110 115
Pyramidenwert 45
כו 20-6
Kommentar: (Qere: K~W = "wie~Aufgespannt")(= Präfix K = "wie...")

Tipp: ו-כ = "wie Aufgespannt~~"; (Präfix כ = "WIE xxx");

-> 26 = steht symbolisch für die "GeG<eN-über-liegende logische Verbindung"
Totalwert 26
Äußerer Wert 26
Athbaschwert 110
Verborgener Wert 86 87 96
Voller Wert 112 113 122
Pyramidenwert 46
כז 20-7
Tipp: זכ = "wie (eine) Selektion"; 27 = steht symbolisch für die "GeG<eN-über-liegende Vielheit = Ausgeburt";

Die 27 (oder 3x3x3 siehe auch גגג!) steht für die 27 Einheiten ("HIER<O-GL-Y-PHeN"), aus denen das hebräische Alphabet "AUP<gebaut" I<ST.

Meine "WORT-MATRIX" I<ST ein "geistiges GeBILD<E", das JCH UP aus "27 geistigen ENT<sprechungen" "AUP<Ge-baut" habe, welche...
- "gleich einem von Dir JETZT<ausgedachten Computer-Programm" -
eine völlig "realistisch erscheinende Traumwelt" IN Deinem noch nicht reifen "IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" IN<Erscheinung treten lässt!

Totalwert 27
Äußerer Wert 27
Athbaschwert 100
Verborgener Wert 140
Voller Wert 167
Pyramidenwert 47
כח 20-8
Nomen: Eidechsenart, Ergebnis der Kraft, Ertrag, Fähigkeit, Formation, Gewalttat, Güter, Habe, Kraft, Macht, Produkte, Stärke, Streitkraft, Tauglichkeit, Truppe, Tüchtigkeit, Vermögen

Zusätzliche Übersetzung: Kraft, Macht, Truppe, Streitkraft, Formation Mil.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Kraft/ Macht/ Fähigkeit/ Stärke (von), (der/ ein) Ertrag/ Besitz (von), (das/ ein) Eigentum (von), (die) Kraft der Erde

Kommentar: (Qere: K~CH = "WIE (eine) Kollektion") "Streitkraft/Formation" (Mil.)

Tipp: חכ = "Fähigkeit, Stärke, (physische) Kraft, Vermögen";

חכ = "WIE der KonSTRukteur...8 einer Kollektion"
(= ACHT = ת>חא ist eine neue komplexe = lebendige EIN<S !)
WIR Geistesfunken sind dieser Konstrukteur...
Aus 7 differenziert wahrgenommenen Tagen WIR<D der 7. Tag heraus-selekTIERt...
und zum "heiligen 7. TAG" = "ewiger TAG = eine Kollektion<von Tagen" erhoben.

חכ = "WIE geistloser Verstand = einseitige Wahrnehmung" einer "einseitig ausgedachten Kollektion"
Totalwert 28
Äußerer Wert 28
Athbaschwert 90
Verborgener Wert 480
Voller Wert 508
Pyramidenwert 48
כט 20-9
Zusätzliche Übersetzung: Abk. fast gut

Tipp: ט~כ = "Das UPsolut Vorhandene +/- (eine neu-auftauchende) Spieglung, (ETwas) gespiegelt (Aufgetauchtes)"; ט-כ = "wie (Präfix) (eine) Spieglung"; ט''כ = Abk. "fast gut" -> בוט טעמכ
Totalwert 29
Äußerer Wert 29
Athbaschwert 80
Verborgener Wert 480
Voller Wert 509
Pyramidenwert 49
כי 20-10
Nomen: Brand, Brandmal, Brandt, Brandwunde
Verb(en), Adjektiv(e): aber, als, aufgrund, aus, da, daß, dass, denn, dennoch, falls, für, gesetzt den Fall, gewiss, ja, jedoch, mit, nur, obgleich, obschon, obwohl, seit, selbst, selbst wenn, siehe da, so, so dass, sobald, sondern, trotzdem, vielmehr, wahrhaftig, wann, wegen, weil, wenn, wenn schon

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: daß. so daß. denn. weil. als. da. wenn, sondern, wenn auch, nun gar. so oft. obgleich, gewiß, fürwahr, wahrlich, so. sofern, in der Tat. ja. wirklich, aber, im Gegenteil. Nein!, (af ki: wenn (auch); selbst wenn; also; geschweige denn; um so mehr; dazu kommt auch daß; sogar (als); ja sogar; hat denn wirklich .~?; um wie viel mehr), (ki im; vielmehr; sondern; außer; außer daß; daß wenn; wenn doch; wenn auch; nichtsdestoweniger; es sei denn), (efeski: jedoch/ aber). (die/ eine) Brandwunde, (das/ ein) Brandmal

Kommentar: (Qere: KI = "WIE GOTT+/- wie (DeR) Intellekt")(= KI = "künstliche Intelligenz"!) "wenn/so daß/weil"(= "Dein EGO" es Dir/TIER(?) so vorschreibt!)

Tipp: יכ = "wie ICH bewusster BEOBACHTER"; יכ = "wie ICH unbewusster Intellekt", "B-Rand>M-AL"; יכ = KI = "WIE GOTT+/- wie (DeR) Intellekt"(= KI = "künstliche Intelligenz"!) "wenn/so daß/weil"(= "Dein EGO" es Dir/TIER(?) so vorschreibt!); "BR~AND", "BR~AND~MaL", "BR~AND~W~unde";

יכ ist die Verknüpfung der Suffixe für "Dein" und "mein"... Beachte:
das "Dein" kommt IM bewussten יכ(נא) "IM-ME(E)R" vor dem "mein"!

יכ (20-10) ist eine Oberschwingung von אב (2-1), "B-EI B-EI<DeN" geht es um "VER-WIR<K-Lichtung und EI-NUN>G" der eigenen Zweiheit, die am besten gelingt, wenn MANN das "Dein" vor das "mein" stellt, denn JCH UP lehrt UNS: AL<le-S DA außen I<ST "Dein - mein Kind"... denn Du hast es Dir MEER oder weniger bewusst "selbst ausgedacht"!
Totalwert 30
Äußerer Wert 30
Athbaschwert 70
Verborgener Wert 84 90
Voller Wert 114 120
Pyramidenwert 50
כך 20-20
Verb(en), Adjektiv(e): also, deshalb, deswegen, so

Kommentar: so (Adv.)

Tipp: ךכ = "AL<SO", "so"; ךכ = "WIE DEIN"; ךכ = "DEIN Ge<GeN-über" = "DEIN<ausgedehntes Gesichtsfeld", (die) "DEINE<KON-sequenz einer Raumspiegelung", "DEIN<aktives Spannungsfeld", "DEINE NoCH N-ICH<T beleuchtete Illusion der Raumwölbung>IM geistigen SPIEGEL";
Totalwert 520
Äußerer Wert 40
Athbaschwert 60
Verborgener Wert 160
Voller Wert 200
Pyramidenwert 60
כל 20-30
Nomen: das Ganze, die Gesamtheit, Ganze, Ganzheit, Gesamtheit
Verb(en), Adjektiv(e): alle, allerhand, allerlei, alles, beliebig, etwas, ganz, ganzes, insgesamt, irgendeine, irgendeiner, irgendeines, jede, jeder, jedes, jedesmal wann, lauter

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Kol (Hose), alles, all~. jede~, irgendein~, jegliche~ . ganz, irgend, allerhand, allerlei, alle zusammen, (der/ ein) jede(r) (von), (die/ eine) Gesamtheit/ Gänze (von), (das/ ein) Ganze(s) (von)

Kommentar: (Qere: KL = "WIE(geistiges)LICHT" = (wie) "AL+/- LE~S")(= "GOTT+/- ausgedachte~Raumzeit")

Tipp: לכ (= "wie LICHT") ="Ganz, die Gesamtheit,jeder, (wie) AL<le, AL<LES"... LES = זעל = "Fremdsprache"!

"Einem bewusst HIER&JETZT träumenden Geist" "I<ST KL-AR"(= רא לכ d.h. AL<le-S I<ST "(NuR flackerndes Geistes-) LICHT"!???), dass sämtliche "ER<Scheinungen", die ER IN seinem "Traum-Bewusstsein" "zu S>EHE<eN bekommt", "gar nicht anders sein können"...
"wie ER<SIE selbst träumt", denn "ER I<ST DO>CH" "IN WIR-k-LICHT-keit"...
(DO>CH = ח-עד bedeutet: "ein wissendes"(= עד) "IN<divi>Du(Mikro)AL-Bewusstsein"(= ח)"!

לכ = "WIE(geistiges)LICHT" = (wie) "AL+/- LE~S"(= "GOTT+/- ausgedachte~Raumzeit")
Totalwert 50
Äußerer Wert 50
Athbaschwert 50
Verborgener Wert 124
Voller Wert 174
Pyramidenwert 70
כם 20-40
Verb(en), Adjektiv(e): aufstehen, erstehen, sich aufmachen

Kommentar: (Qere: KM = "WIE(das)MEER+/- wie (ETwas) Gestaltgewortenes"), (Als Suffix: mask.)(Qere: "Euer/Eure xxx")

Tipp: םכ = "AUP<ST>EHE<N", "ER<ST>EHE<N", "sICH AUP<MaCH~EN"; םכ = "WIE(das)MEER+/- wie (ETwas) Gestaltgewortenes"; Als Suffix: mask.: "Euer/Eure xxx";
Totalwert 620
Äußerer Wert 60
Athbaschwert 40
Verborgener Wert 120
Voller Wert 180
Pyramidenwert 80
כן 20-50
Nomen: Amt, Aufstellung, Basis, Berg, Block, bronzenes Gestell, das Rechte, Gestell, Grundlage, Hügel, Montage, Podest, Polster, Postament, Rahmen, Reittier, Ross, Sockel, Ständer, Stechmücke, Stelle, Stellung
Verb(en), Adjektiv(e): allso, also, aufrecht, aufrichtig, bieder, bis dahin, bis so, direkt, ebenso, echt, ehrlich, ernst, ernsthaft, freimütig, gerade, gesund, gewiss, glaubhaft, grundehrlich, herzlich, ja, jawohl, naiv, offen, offenherzig, recht, rechtschaffen, richtig, so, soviel, stimmt, tiefempfunden, treu, unschuldig, ursprünglich, wahr, wirklich, zutreffend

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: so. also, so beschaffen, soviel, ja. richtig, deshalb, gut. recht, wahr, gewiß!, ja!, rechtlich, ebenfalls, in dieser Weise, sofort, sogleich, (das/ ein) Gestell/ Rechte(s)/ Richtige(s)/ Amt (von), (die/ eine) Stelle/ Mücke/ Laus/ Halterung/ Position (von), (der/ ein) Ort/ Platz/ Untersatz (von), (al ken: daher/ deshalb/ also: aufgrund dessen). (achar(ei)/ me'acharei ken: danach: daraufhin: nachher), (bis so: bis dahin)

Kommentar: (Qere: KN = "WIE (AIN GEIST) SEIN+/- wie exisTIER~END") "Basis" (Qere: "BA~SIS") "Grundlage/Fundament" (Qere: "G~Rund-Lage" (U~ND) "F=unda~ment")(= lat. unda = "U~ND-A" = "Welle" - lat. ment-ior = "sich ETwas aus-DeN-KeN/über~legen/lügen/die UN~Wahrheit sagen"!), (Als Suffix: fem.) (Qere: "Euer xxx)

Tipp: KN = ןכ die "Basis" AL<le-s Seienden bedeutet auch "ehrLICHT, aufrichtig";

ןכ ist die "Basis", die "Grundlage" Gottes... die "Grundlage" von "JH", der "J(göttlichen) H(Quintessenz)" IM Zentrum des Kreuzes... die "BASIS ist GOTT", d.h. GOTT ist die einzig WIRK-LICHTE "EN-ER-GI<E";

"ENERGIE" = "εν-εργον" bedeutet: "inneres WIR-KeN"(ןכ = die "Basis" AL<le-s Seienden! "εργον" = "WIRK-LICHT<keit, Vorfall, einzelnes Werk, Tat-Sache, Handlung";

ןכ-x-x-x bedeutet "euer"; ןכ = "WIE (eine wahrgenommene) Existenz"...
ןכ = "GeG<N-über liegende Existenz" = "JA, so, AL<so, eben<so, Gestell, auf<richtig"!

VOR AL<le-M steht UNSER "Ewiger GEIST"!
ER stellt die BASIC der "MA-TeR-IE"(= הי רת אמ = "WAS ist die REI<He Gottes"?) dar! (Noch M>AL, βασις bedeutet: "worauf MANN. TRI<TT, G-EHE<N, F-unda-MeN<T"!

Totalwert 720
Äußerer Wert 70
Athbaschwert 39
Verborgener Wert 136
Voller Wert 206
Pyramidenwert 90
כס 20-60
Nomen: Ehrenplatz, Stuhl, Thron

Zusätzliche Übersetzung: Stuhl; Abk. Pferdekraft (PS); Nebenform zu KSA 20-60-1; unsichere Bedeutung Thron Sessel Feldzeichen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Stuhl/ Thron (von)

Kommentar: (Qere: KS = "WIE BEWUSSTSEIN+/- wie~Raumzeit") "Thron/Stuhl" (Qere: "T~HR-ON" / "ST~UHL")

Tipp: סכ = "WIE BEWUSSTSEIN+/- (סכ) = wie Raumzeit"; "ST~UHL, T~HR-ON"; הס-כ = "wie raumzeitliche WA~HR-nehmung"; הסכ = "bedecken/verbergen"; ס''כ = Abk. "Pferdekraft" -> סוס-חכ
Totalwert 80
Äußerer Wert 80
Athbaschwert 38
Verborgener Wert 128
Voller Wert 208
Pyramidenwert 100
כע 20-70
Kommentar: (Qere: K~E = "WIE (ein) AuGeN~Blick")

Tipp: עכ = "wie (ein) AuGeN~Blick";
Totalwert 90
Äußerer Wert 90
Athbaschwert 37
Verborgener Wert 140
Voller Wert 230
Pyramidenwert 110
כף 20-80
Nomen: Äußerstes, Ende, Esslöffel, Fels, Felsen, Fuß, Fußsohle, Hand, Handfläche, Handgriff, Handschrift, Handschuh, hohle Hand, Kap, Klippe, Landspitze, Landzunge, Löffel, Löffelvoll, Palme, Palmwedel, Pfanne, Pflugsohle, Schale, Sohle, Stein, Suppenlöffel, Umhang, Untergang, Vorgebirge, Vorland
Verb(en), Adjektiv(e): aufhören

Zusätzliche Übersetzung: Handfläche; Kaf (K) 11. Buchstabe des hebr. Alphabets; Felsen, Kap; Name des elften Zeichens; zur Bezeichnung für handähnliche Gegenstände

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Hand/ Handfläche/ Faust/ Tatze/ Pfanne/ Schale/ Sohle/ Fußsohle/ Pfote/ Schüssel (von), (die/ eine) hohle Hand (von), (der/ ein) Felsen/ Griff/ Handgriff/ Palmwedel (von), (kaf jerek: Hüftpfanne)

Kommentar: (Qere: K~P = "WIE WEISHEIT+/- wie Wissen") "Palmwedel" (Qere: P-AL+/-M=W~ED~EL(~N)")

Tipp: ףכ bedeutet "HA<ND", "SCHA<LE", "innere HA<ND-Fläche" und "Kap und (MEER<ES-)FeL<SE(e)N"((א)לפ = "Wunder"), aber auch "WIE Wissen"...
das IN Deinem "IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" "IN<Form raumzeitlicher Vor-STe(h)-Lungen auftaucht"...die AL<le NUR Deine selbst-logISCH "ausgedachten Hand-Lungen" SIN<D!
("Lunge" = האר bedeutet auch "S-EHE<N"; יאר = "Spiegel"!)

ףכ trennt "WIE(urteilendes raumzeitliches)Wissen" "HIER<U-ND D-Ort"...
ףכ verbindet "WIE(göttliches)Wissen" AL<le "HAND<L-UNG<eN"!

"EIN geistreiches Gotteskind"(= י = 10) I<ST "EIN kleiner J<HWH", der IN seinem "IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" seine eigenen geistigen "HAND<L-UNG<eN", d.h. seine eigenen ףכ-ףכ betrachtet... (siehe auch הפכ!);
Totalwert 820
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 36
Verborgener Wert 85
Voller Wert 185
Pyramidenwert 120
כץ 20-90
Nomen: Priester

Zusätzliche Übersetzung: Kurzw. Priester

Kommentar: (Qere: K~Z = "WIE~(eine) Geburt")

Tipp: ץ-כ = "WIE (die/eine) Geburt"; ץ''כ = Kurzw. "jüd. Priester" -> ךדצ-ןהכ
Totalwert 920
Äußerer Wert 110
Athbaschwert 35
Verborgener Wert 94
Voller Wert 204
Pyramidenwert 130
כק 20-100
Zusätzliche Übersetzung: Abk. Kampffähigkeit Mil.

Kommentar: (Qere: K~Q = "WIE (ein) Affinität") (= Der Ausdruck "affin/Affinität" wird in DeR philosophischen und wissenschaftlichen Fachliteratur "IM~Detail" "IM~unterschiedlichem SIN~NE verwendet" - z.B. "um eine Nähe - Annäherbarkeit oder Verknüpfbarkeit zweier Objekte - Eigenschaften - Begriffe oder Vorstellungen zu bezeichnen"! MANN~unterscheidet ZW~ISCHeN zwei Affinitäten: EinerEM-PIR-ISCH-EN Affinität“: dabei handelt es sich "um die Verknüpfbarkeit von Vorstellungen" - welche durch eine Verknüpftheit "IM~ER-Schein-Enden GeG-EN-Stand" gegründet ist"! Und einer RAI~N geistigen "transzendentalen Affinität“: sie steht für die "Verbundenheit AL+/-LE~R-Vorstellungen" AUP-Grund deren "EINHEIT IM SELBST-BEWUSSTSEIN eines bewussten ADaM+/-~ANSCH"! Dieses BEWUSSTSEIN ist wiederum die "geistige Grundlage" DeR "EM-PIR-ISCHeN Affinität"!)
Totalwert 120
Äußerer Wert 120
Athbaschwert 34
Verborgener Wert 166
Voller Wert 286
Pyramidenwert 140
כר 20-200
Nomen: Aue, Belagerungsmaschine, Block, Kammelsattel, Kissen, Lamm, Mauerbrecher, Met, Polster, Sattel, Satteltasche, Sturmbock, Weide, Weidegrund, Weideland, Weideplatz, Widder, Wiese

Zusätzliche Übersetzung: Kissen; Aue, Weide; ein Hohlmaß zehn Bath; Kor ein Trockenhohlmaß mit ca. 30 Sea bzw 180 Qab

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Kar. (Beth Kar), (das/ ein) Lamm, (der/ ein) Widder/ Mauerbrecher/ Sturmbock. (die/ eine) Ramme/ Aue/ Weide/ Satteltasche. (das/ ein) Kor (von) (= Hohlmaß)

Kommentar: (Qere: K~R = "WIE~Rationalität" = "LA~MM"/(ein junger)"WID~DeR")(= "LICHT-SCHÖPFER~+M-M"=) "Aue/Weide/Weideplatz" (Qere: "W~EI-DE")(= DeR "aufgespannte~Trümmerhaufen (von) Wissen"(= "Wiesen" SIN~D "W~EI-DeN")... W~issen/K~issen) "Kissen/Kamelsattel"(= ~ für Frauen)

Tipp: רכ = "Aue , (Vieh)Weide, LA=~+M-M"; רכ = "WIE Rationalität";

Die Geschichte der 10-Plagen ist eine "GeN<Aue"(רכ = "Aue und
(Vieh-)Weide"), ERinnere Dich: רוכ = "Schmelzofen"!) "BeschREIbung" Deiner "geistigen Entwicklung" IN Deiner momentanen "ägyptischen MATRIX<T-Raum-Welt"!

Das "LA=~+M-M" steht geistreich verstanden
für eine vollkommene "Licht-Schöpfung=MM" = "LA=MM"!
Eine geistige "Gedanken-Welle" be-steht "IM-ME(E)R<aus zwei Seiten"(= "+M -M")!

Totalwert 220
Äußerer Wert 220
Athbaschwert 33
Verborgener Wert 390
Voller Wert 610
Pyramidenwert 240
כש 20-300
Nomen: zur Zeit
Verb(en), Adjektiv(e): als

Zusätzliche Übersetzung: im Präfix Kürzel für KASCHR 20-1-300-200

Kommentar: (Qere: KSCH = "WIE LOGOS+/- wie Logik") "als" (Kj), (= "KSCH xxx" steht als Präfix für "K-ASCHR xxx")

Tipp: שכ = "WIE LOGOS+/- wie Logik"; "ZUR Zeit"; "als" Kj. (= "xxx- שכ" steht als Präfix für "xxx-רשא-כ")
Totalwert 320
Äußerer Wert 320
Athbaschwert 32
Verborgener Wert 140
Voller Wert 460
Pyramidenwert 340
כת 20-400
Nomen: Bezeichnung, Clique, Denominierung, Ensemble, Gruppe, Kaste, Konfession, Konzern, Koterie, Kult, Name, Nennbetrag, Religionsbekenntnis, Sekte

Kommentar: (Qere: K~T = "WIE (eine) ER~Schein-UNG") "Sekte/Glaubensgemeinschft/Gruppe" (= lat. secta = "Partei/Lehre/Schulrichtung" I~ST eine Bezeichnung für eine religiöse- philosophische oder politische Richtung und ihre Anhängerschaft.)

Tipp: תכ = "GR-UP<PE, Sekte, (persönliches) Glaubensbekenntnis"...

תכ bedeutet "WIE eine ER<Scheinung" und steht deshalb auch für die momentan "S>EL-EK<TIER<TE Wellen-Gruppe und Sekte"!

Wer Dich anders lehrt als JCH UP, der CHRISTUS, der Dir kleinen Geist Meine Person nach meinen alten Worten in der Bibel erklärt, der ist ein Antichrist!
Daher suche nicht weiter danach "von Antichristen" die richtige Erklärung "meiner Worte" zu erhalten, mögen sie sich noch so christlich, sozial oder gar familiär geben und so tun, als sorgen sie sich um Dich, dass Du ja nicht "in die Fänge" einer "bösen Sekte" gerätst,sie haben nur Angst ein Mitglied ihrer eigenen "trügerischen Glaubensgemeinschaft" zu verlieren!

Totalwert 420
Äußerer Wert 420
Athbaschwert 31
Verborgener Wert 86
Voller Wert 506
Pyramidenwert 440
לא 30-1
Nomen: Norden, Verneinungswort
Verb(en), Adjektiv(e): -los, kein, keine, keinem, nein, nicht, nichts, un-

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Lo: (Lo Ruchama/ Ammi). nicht, nicht (bist/ ist/...). nein, nichts, ohne, wenn (doch). kein(e). (im lo: fürwahr/ gewiß/ sicherlich). (Qere): zu/ (für/...) ihm/ ihn

Kommentar: (Qere: LA = "LICHT-SCHÖPFER+/-(eine raumzeitliche phys.)Licht~Schöpfung")(= eine "LICHT=GEIST=ENERGIE+/- Ex~plosion"! Jede "ex~plodierte T-Raum-Licht~Schöpfung" ist geistreich gesehen...)(Qere: "N-ICH~TS"!)(="N-ICH = SEIENDES ICH(= Geist) +/-~TS = ER-Schein-Ende~Raumzeit")

Tipp: אל = "LICHT-SCHÖPFER+/- (eine raumzeitliche phys.) Licht~Schöpfung" = eine "LICHT=GEIST=ENERGIE+/- Ex~plosion"! אל = "um des Einen willen, dem Einen zuliebe", אל = Verneinungswort: "nicht";

Jede "ex-plodierte T-Raum-Licht-Schöpfung" ist geistreich gesehen...
"N-ICH<TS"!(="N-ICH = SEIENDES ICH(= Geist) +/-~TS = ER-Schein-Ende-Raumzeit" siehe auch סתחינ!);

"EIN HEILIGER GEIST = GOTT ist NICHTS<Besonderes"... ER ist NoCH weniger AL<nichts,
weil auch der "Gedanke" "an nichts... ETwas ist" ... nämlich ein "Gedanke"!
ER ist "nicht Nichts"... weil "ER ALL-ES<gleichzeitig>ZUSAMMEN" IST... "UPsolute LIEBE"!

Wenn "ICH SELBST LICHT BIN", dann "BIN ICH ALLES" ohne Unterschied! SI-EHE: לדב/ןיב!
Totalwert 31
Äußerer Wert 31
Athbaschwert 420
Verborgener Wert 154
Voller Wert 185
Pyramidenwert 61
לב 30-2
Nomen: Gefühl, Gemüt, Herz, Herzstück, Innereien, Inneres, Kern, Leben, Liebe, Mitte, Mut, Schneid, Seele, Sinn, Verstand, Wille, Zentrum
Verb(en), Adjektiv(e): herzen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (das/ ein) Herz (von), (die/ eine) Empfindung/ Stimmung/ Gesinnung/ Mitte (von), (der/ ein) Sinn/ Mut/ Verstand (von), (das/ ein) Denken/ Wissen/ Innere(s) (von)

Kommentar: (Qere: L~B = (das geistige) "LICHT+/- (D~esse~N) Polarität/außer-H-AL~B")(= das Suffix B symb. das polare "außen/außer-H-AL~B") "Herz" (Qere: "H~ERZ/H~ARZ" = "die ER~DE")(= das "ER~weckte~(persönliche) Wissen")

Tipp: בל, LeV bedeutet "H-ERZ"(= ץרא-ה) und בל, LeB bedeutet "H-ER<Z"...

"ICH BI<N", I<ST das einzige was "IN TIER Leser WIR-k-LICHT LeB<T" (בל = "HERZ"!
"ICH LeB<He" weil DU mein Atem BI<ST...
DU BI<ST für "M>ICH" NuR mein eigenes flackerndes zweites "ich"!

בל = "H-ERZ" = ץרא-ה = "die ER-DE" = DA<S "ER< weckte (persönliche) Wissen";

בל = (das geistige) "LICHT+/- (D~esse~N) Polarität/außer-H-AL<B"(= das Suffix B symb. das polare "außen/außer-H-AL<B")
Totalwert 32
Äußerer Wert 32
Athbaschwert 320
Verborgener Wert 454
Voller Wert 486
Pyramidenwert 62
לג 30-3
Nomen: Becher

Zusätzliche Übersetzung: Abk. dreiunddreißig (33); Log ein kleines Hohlmaß dür Flüssigkeiten wie Öl

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (Maß): (das/ ein) Log (von). (Maß): (der/ ein) Becher (von)

Kommentar: (Qere: LG = (AIN) "LICHT-GEIST+/- log-ISCH~ER Geist), "LOG" (= ein kleines Maß für Flüssigkeiten), "Schüsselchen"

Tipp: גל = "LICHT GEIST+/- log~ISCH~ER Geist" = "WIR<KeN-DeR Intellekt"; גל ist auch eine Massangabe für "kleine Flüssigkeitsmengen = LOG"! ג''ל = Abk. "dreiundreißig" (33); רמעב ג''ל = "33. Tag der Omer-Zählung" (zwischen Pessach und Wochenfest)
Totalwert 33
Äußerer Wert 33
Athbaschwert 220
Verborgener Wert 114
Voller Wert 147
Pyramidenwert 63
לד 30-4
Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Lod

Kommentar: (Qere: L~D = "LICHT+/- (phys.)Licht~Öffnung), "gebären"(= ILD)

Tipp: דל = "L-ICH<T Öffnung"("= "gebären");

דלי = "ER<zeugen, Kind, gebären, Leibesfrucht";

דלי = "(י)göttlich-L-ICH<TE(ל) Öffnung(ד)";

דלי = "Gottes-Kind";

Jedes von einem Gottes-Kind = דלי = 44<44 "gebärte = ausgedachte B-ILD",
BE-findet sich "IN I<HM>SELBST", d.h. "IM םדא = 45 SELBST"!

GEN 2:22...
...und Gott der HERR "baute ein Weib aus der Rippe",
die ER von dem MENSCHEN nahm (der ER SELBST I<ST),
und BR>ACHT<E SIE zu IHM!
(GeN: 2:22... 2/22 = 0,09090909... =
"Spiegelung/Spiegelung/Spiegelung/Spiegelung..."
und 2x22 = 44 = דלי = "göttliche L-ICH<TE Öffnung" bedeutet "gebären und Kind"!)

Totalwert 34
Äußerer Wert 34
Athbaschwert 120
Verborgener Wert 474
Voller Wert 508
Pyramidenwert 64
לה 30-5
Verb(en), Adjektiv(e): ihr, nicht

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu ihr (Sg). zu/ (für/ an/ nach/ bei/ von/ in/ über/ gegen/...) ihr/ sie/ sich (Sg). ihr (Sg). sie (Sg). (zu ihr): sie hat(te)/ besitzt/ besaß. (zu ihr): ihr gehört(e). nicht. (Qere): zu mir. (Chald): zu/ (bei/...) ihm/ ihr

Kommentar: (Qere: LH = (die geistige) "LICHT-QUINTESSENZ+/- (eine phys.) Licht WA~HR-nehmung")(= die DeR MATRIX-Traumwelt), "ZU I~HR" (Qere: der "BE~Fehl (= ZU - einer) intellektuell WA~HR-nehmenden Rationalität")(= "BE~Fehl (= DeR Wellen) B-ER-G"), "I~HR" (= fem/SIN~GUL-AR)

Tipp: הל = (die geistige) "LICHT-QUINTESSENZ+/- (eine phys.) Licht WA~HR-nehmung";

הל steht für Deine<TRaumzeitliche "Licht Wahrnehmung (DeR MATRIX-Traumwelt)" und bedeutet deshalb: "I<HR" fem./SIN-GUL-AR;

"ZU-I-HR" = "DeR>BE<fehl (einer) intellektuell WA-HR-nehmenden Rationalität" (siehe וצ!);

Jeder "IM<personifizierten Zustand erlebte>W-EL<Traum" stellt für einen "bewussten Geist" NUR die "raumzeitliche MATRIX-Realisierung" eines momentanen "persönlichen Wissen/Glauben-Programms DA<R"!

Das griechische Wort "κοσμος" bedeutet "(An-)Ordnung, Einrichtung"!
"Die Kosmos" Deines derzeitigen "MATRIX-W-EL<Traums"
WIR<D IN Deinem "IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" GeN-A<U SO "IN<Erscheinung treten", wie Du SIE MEER... oder weniger bewusst selbst-logisch "anordnest, einrichtest und nach außen denkst"!

Totalwert 35
Äußerer Wert 35
Athbaschwert 110
Verborgener Wert 45 49 54
Voller Wert 80 84 89
Pyramidenwert 65
לו 30-6
Nomen: Annahme, Kondition
Verb(en), Adjektiv(e): ach, ach dass doch, dass doch!, falls, für ihn, ihm, ihm zuliebe, ihn, nicht, oh dass doch, oh wenn doch, wahrhaftig ja, wenn, wenn doch!, zu ihm

Zusätzliche Übersetzung: ihm; wenn (vor unerfüllter Bedingung); Kurzw. sechsunddreißig (36)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu ihm. für/ (um/ zu/ von/ bei/ gegen/ auf/ vor/...) ihm/ ihn/ sich. er. ihm. ihn. sich. wenn, o wenn doch. (Qere): nicht, (zu ihm): er hat(te)/ besitzt/ besaß. (zu ihm): ihm gehörte

Kommentar: (Qere: L~W = "LICHT+/- (ETwas)~Aufgespanntes), "zu I~HM", "I~HM" (m/sg), "wenn..."(= vor unerfüllten Bedingungen)

Tipp: ול = "zu IHM, für IHN"(bedeutet "vor unerfüllten Bedingungen" auch "wenn..."!); ו~ל = "LICHT+/- (ETwas) aufgespanntes"; ו~ל = "SEIN+/- (phys.)Licht"; ו''ל = Kurzw. "sechsunddreißig" (36); םיקידצ ו''ל = "die 36 Gerechten" (auf denen die Welt steht) Judemtum
Totalwert 36
Äußerer Wert 36
Athbaschwert 100
Verborgener Wert 50 51 60
Voller Wert 86 87 96
Pyramidenwert 66
לז 30-7
Verb(en), Adjektiv(e): abweichen

Zusätzliche Übersetzung: siehe Radixe HLS 5-30-7 HULS 5-6-30-7 und HLSU 5-30-7-6

Kommentar: (Qere: L~Sz = (eine intellektuelle)"Licht~Selektion"), "abweichen"

Tipp: זל = 37 symbolisiert "L-ICH<T -Vielheit" und "Licht-Selektion", זל bedeutet deshalb auch "A<B-weichen"(הזל = "diese(er)" = הז = הזה (HaSE) = "vor sich hinträumen"...

Primzahl 37:

Eigene Summe:
↦ 37 + 37 = 74
Quersumme: 11 (= "EL<F")

Eigenes Produkt:
↦ 37 x 37 = 1369
Quersumme: 19 (= "göttliche < Spiegelung")

Quotienten:
↦ 100 / 37 = "2(x37) Rest 26" ↦ 26/1 = 26ACHT/תחא
↦ 1000 / 37 = "27(x37) Rest 1" ↦ 2/27 = 0,074074074... (74 = Eigensumme von 37)

(IN<divi-)"DuAL-Zahl" (IM-BI<NÄR-Code):
100101 (= 100-10-1 = 111 = "Affe-kleiner Gott-GOTT")
32/0/0/4/0/1 = בל/0/0/ד/0/א

Beachte: 2 x 37 = 74...
דע = "Quelle der Öffnung" = "Zeuge, BI<S, Ewigkeit"
עד = "geöffneter AuGeN<Blick" = "persönliches Wissen, Meinung"...

"37.2" C>EL(SIUS) = "mensch-L-ich<He Körpertemperatur";
Totalwert 37
Äußerer Wert 37
Athbaschwert 90
Verborgener Wert 104
Voller Wert 141
Pyramidenwert 67
לח 30-8
Nomen: Blüte, Einsprengung, Feuchtfutter, Feuchtwarze, Frische, Lebenskraft, Saft
Verb(en), Adjektiv(e): dumpfig, feucht, frisch, geifernd, humid, klebrig, modrig, neu, noch feucht, noch frisch, regnerisch, sabbernd, salbadernd, schäbig, ungebraucht

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu/ (für/...) euer Samen/ Saat/ Nachkommenschaft/ Aussaat. zu/ (für/...) euer Arm/ Beistand/ Nachbar/ Helfer/ Kraft/ Unterstützung/ Macht/ Hilfe

Kommentar: (Qere: LCH = "LICHT-KOLLEKTION+/- LeBeN~S-FRI-SCHE") "Lebensfrische"

Tipp: חל = "Lebensfrische, F-euch<tigkeit" < ("Wasser-Lachen") "SIN<D Spiege-Lungen"; חל = ewige "LeBeN<S-Frische"; "schwül", "feucht" (Adj.)

Mit jedem Atemzug, den "ICH geistig ausatme", erschaffe "ICH< meinen momentanen>Bewussts-EiNS-IN-H<alt" und mit jedem "Einatmen" sauge ICH (wie ein "SCHW<A-MM eine Wasser(F)Lache>AUP<saugt") das für "mICH<mo-men-tan S-ich-T-bare" wieder "IN meine eigene geistige EiN-he-iT zurück"!
Totalwert 38
Äußerer Wert 38
Athbaschwert 80
Verborgener Wert 444
Voller Wert 482
Pyramidenwert 68
לט 30-9
Nomen: Beschwörung, geheime Künste, Harz einer Rinde, Heimlichkeit, Verborgenes, Zauberrei
Verb(en), Adjektiv(e): einhüllen, heimlich, leise, verborgen, verhüllen, verhüllt

Zusätzliche Übersetzung: Ladanum ein Öl aus Myrrhen und Zimt

Kommentar: (Qere: L~Th = (das geistige) "LICHT+/- (eine phys.) Licht~Spiegelung") "verhüllen/einhüllen", "Beschwörung", "Heimlichkeit/Verborgenes"

Tipp: טל = (eine) "(phys.) Licht-Spiegelung" und bedeutet: "HeIM<L-ICH<E Beschwörung, Zauberei";

Was ist mächtiger...

"EIN Gedanke = eine IDEE" oder "DeR Mensch" der "DeN Gedanken denkt"?

Einem wachen Geist "I<ST>IMME(E)R bewusst", das "J<ED-ER" von I<HM...
"de facto HIER&JETZT<aus-gedachte שונא-Mensch" auch "NUR ein Gedanke"...
- eine "SELBST<bestimmte IDEE"(= "ιδεα" bedeutet: "äußere Erscheinung, Form, Gestalt") -
"von ihm SELBST<DaR-ST>EL<LT"(= טל = "Licht-Spieglung")!

Totalwert 39
Äußerer Wert 39
Athbaschwert 70
Verborgener Wert 444
Voller Wert 483
Pyramidenwert 69
לי 30-10
Verb(en), Adjektiv(e): mir

Zusätzliche Übersetzung: mir; Kurzw. Israel Pfund (= 100 Agurot)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: mir. mich, zu mir. zu/ (von/ mit/ für/ gegen/ auf/ bei/ über/ an/...) mir/ mich. (zu mir): ich habe/ hatte/ besitze/ besaß. (zu mir): mirgehörte

Kommentar: (Qere: LI = "LICHT GOTTES+/-~Licht (eines) Intellektes")(= "MEIN geistiges LICHT+/- mein intellektuelles~Licht"), "(zu) mir" (Qere: M~IR = "gestaltgewordene~intellektuelle Rationalität")

Tipp: יל = "mir, zu mir hin, für mICH, mir zuliebe, um meinetwillen"; יל = "LICHT GOTTES und WIR<KeN-DeR Intellekt"; יל = "Licht (eines) Intellekts";
Totalwert 40
Äußerer Wert 40
Athbaschwert 60
Verborgener Wert 48 54
Voller Wert 88 94
Pyramidenwert 70
לך 30-20
Verb(en), Adjektiv(e): dir, dir zuliebe, für dich, geh

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu dir. zu/ (bei/ von/ mit/ für/ gegen/ nach/ wegen/ auf/...) dir/ dich. (zu deinem Besten), dich. dir. dein, gehe (hin) (du)!, komm/ wandere/ ziehe/ reise (du)!, fahre fort mit zu (du)!, (zu dir): du ha(tte)st/ besitzt/ besaßest. (zu dir): dirgehörte

Kommentar: (Qere: LK = "zu DIR" (kommt) "DEIN~Licht")(= d.h. DEIN~raumzeitlich ausgedachtes~(phys.)Licht = AIN/EIN sich angeblich "BE-WEG-ENDE~S-(phys.)Licht = "S~Licht" = "raumzeitliches Schatten-Licht" = m x !)

Tipp: ךל = "für dICH, zu Dir, Dein" und "Dein LICH<T";

AIN Geist SELBST ist nicht wahrnehmbar, ER ist "IM-ME(E)R WEG"!

Dies-ER geheimnisvolle "WEG" ist EIN-"GANG"(= ךל, diese HIERoglyphe "steht" IM Hebräischen auch für die Worte "Dir und Dein", ךל = "Dein Licht"! GaN-G = "G<Arten(ןג) des eigenen Geistes"!)
DUR-CH viele verschiedene "IN<divi>Du(-Mikro-)AL-Bewusstsein"!

ךל = "zu DIR" (kommt) "DEIN<L-ICH<T"= d.h. DEIN<raumzeitlich ausgedachtes (phys.)Licht = AIN/EIN sich angeblich "BE-WEG-ENDE<S-(phys.)Licht" = "S<Licht" = "raumzeitliches Schatten-Licht" = m x c2 !);

ךלה = "Gang/Bewegung", "vorübergehender Gast/Wanderbursche"
Totalwert 530
Äußerer Wert 50
Athbaschwert 50
Verborgener Wert 124
Voller Wert 174
Pyramidenwert 80
לל 30-30
Kommentar: (Qere: L~L = (geistiges)"LICHT(=ENERGIE)+/- (phys.)Licht(=gestaltgeworden Masse)")(= "E = m")

Tipp: לל = (geistiges)"LICHT(=ENERGIE)+/- (phys.)Licht(= gestaltgeworden Masse)";

Fortschrittliche Physiker behaupten, "Materie be>steht" aus "konzentriertem Licht"...

...das ist aber nur "die halbe Wahrheit", denn "R-ICH<T>IG I<ST":
Die "I<L/L-U<S-ION Materie"(lies: 30/30 verbinden sich zu 60 = Raumzeit) "I<ST hochkonzentriertes Licht"!

Totalwert 60
Äußerer Wert 60
Athbaschwert 40
Verborgener Wert 88
Voller Wert 148
Pyramidenwert 90
לם 30-40
Nomen: Menge, Vermehrung

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (Aleppotxt - mit nachfolgendem Wort r-b-h): zu/ (für/...) (d~/ ein~) Vermehrung/ Menge (von)

Kommentar: (Qere: L~M = (geistiges)"LICHT=ENERGIE+/-~ (phys.) Licht-Gestaltwerdung")(= L(icht) x M(asse) = x m = (eine) "Licht~Formwerdung"! "Masse = Vielheit"/"Materie = hochkonzentriertes (phys.) Licht")

Tipp: םל/םל = (das) "LICHT-MEER= ENERGIE+/- (phys.) Licht-Gestalt" = L(icht) x M(asse) = c2 x m = (eine) "Licht~Formwerdung"! "Masse = Vielheit"/"Materie = hochkonzentriertes (phys.) Licht"; "V-ER<mehrung, Menge"; םל = "IHR W<Erden"; םלח = dein eigenes "träumen" und "IHR<Weltliches" (siehe םלח, לח und לוח!);

םל = "erfahrend, lehren, lernen, lernend, studieren, unterrichten" (siehe auch דמל!);

JCH UP frage Dich JETZT, mein Kind:

Was I<ST (siehe: טס / תס) die "MASSE"(siehe: השעמ) und der "RA<UM"(siehe: םו>אר)...
"IN Deinem<TRA-UM"(siehe: םו>ארת...
"Traum" SI-EHE םלח!)

Totalwert 630
Äußerer Wert 70
Athbaschwert 30
Verborgener Wert 84
Voller Wert 154
Pyramidenwert 100
לן 30-50
Verb(en), Adjektiv(e): übernachten

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) übernachtete/ bliebt/ wohnte. (er/ es) verbrachte die Nacht

Kommentar: (= LIN/LWN) (Qere: LN = (das geistige) "LICHT-SEIN+/- (L~N = eine phys.) Licht~Existenz)(= in DeR ausgedachten "MATRIX-Traumwelt")

Tipp: ןל = "LICHT-SEIN+/- (phys.)Licht~Existenz"(= in DeR "MATRIX-Traumwelt"!); ןל = "übernachten" (ןיל/ןול); hif. ןילה = "Ü~BeR N>ACHT beherbergen"; "einbehalten" (Lohn); hif. ןילה = "murren" (ןול); hit. ןנולתה = "sich beschweren", "sich beklagen"(ןול)
Totalwert 730
Äußerer Wert 80
Athbaschwert 29
Verborgener Wert 100
Voller Wert 180
Pyramidenwert 110
לס 30-60
Nomen: Löß, Löss

Kommentar: (Qere: L~S = (geistiges) "LICHT+/- Raumzeit" = (ein phys.) "Licht~Raum")

Tipp: LS = סל symbolisiert "WIR<KeN-DE Raumzeit"; סל = "LICHT+/- Raumzeit" = (eine phys.) "Licht- U<ND Raumillusion>IN EL";

"IN<DeN Wellen der Oberfläche" (= "IN<TeR-PE-ReN-ZeN") Deiner geistigen Sätze brechen sich AL<LE Deine "kurzsichtigen Gedankengänge" und "ER<zeuge-N DA>B-EI" "IN DIR" ein "geistiges HOLO<gramm" nach eigener Maßsetzung (siehe הלא!);
Totalwert 90
Äußerer Wert 90
Athbaschwert 28
Verborgener Wert 92
Voller Wert 182
Pyramidenwert 120
לע 30-70
Nomen: Kehle, Kinnbacken, Rachen, Schlund

Kommentar: (Qere: LE = (geistige) "LICHT-QUELLE+/- (ein phys.) Licht-AuGeN~Blick)(= symbolisiert die "EX~PLOSION" einer Gedankenwelle), "Rachen" (Qere: "RA~CHeN" / "Rache~N") (= Anat. griech. Pharynx = "SCHL-U~ND" = der vorderste - auf "DeN MU~ND" bzw. das "MA~UL" folgende "AB-SCHNI~TT" - des Verdauungstrakts. Bei den "WIR-B-EL~Tieren" ist er außerdem auch Teil des Atmungsapparates)

Tipp: על = (die geistige) "LICHT-QUELLE+/- (phys) Licht AuGeN~Blick"(= symbolisiert die "EX-PLOSION" einer Gedankenwelle); על = "Kehle, Kinnbacken, RaCHeN/Rache-N, SCHL-U-ND" (siehe auch: עול!)
Totalwert 100
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 27
Verborgener Wert 104
Voller Wert 204
Pyramidenwert 130
לף 30-80
Kommentar: (Qere: LP = (geistige)"LICHT-WEISHEIT+/- Licht~Wissen")

Tipp: ףל = (geistige)"LICHT-WEISHEIT+/- Licht~Wissen"; ףלא = "ICH beobachte+/- Licht~Wissen";

Für das bewusst beobachtende ICH steht X-X-X-א.
א ist das Zeichen der EIN<S und symbolisiert das "HaUP<T des Stiers", DeN "aufgeweckten Kopf" eines "geistreich zeugungsfähigen Wesens", das sICH bewusst darüber ist: "ICH BIN der Schöpfer von AL<le-M"!

Dieser "SELBST-bewusste-Geist"(= ICH) stellt jedoch erst in Verbindung mit seinem SELBST<ausgedachten "persönlichen intellektuellen Geist"(d.h. einem "ich") die "geistige Quelle" für AL<le-S, was "ich" s-ich "logisch ausdenkt", dar!
Totalwert 830
Äußerer Wert 110
Athbaschwert 26
Verborgener Wert 49
Voller Wert 159
Pyramidenwert 140
לץ 30-90
Nomen: Joker, Schwätzer, Spaßmacher, Spaßvogel, Spötter, Verächter der Lehre GOTTES, Witzbold
Verb(en), Adjektiv(e): frech, gewissenlos, spielerisch, spotten, übermütig, verspielt, zügellos

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Spötter, (der/ ein) Verächter der Lehre Gottes. (der) spottend

Kommentar: (Qere: LZ = "LICHT"/Geburt), Spaßmacher/Spaßvogel (= LZ gespiegelt: ZL = Schatten)

Tipp: ץל = "L-ICH<T Geburt" und bedeutet "Joker, Spötter, Spassvogel"(siehe auch ץיל/ץול!); ץל gespiegelt לצ = "Schatten" (siehe לצ!); "spotten", "verspotten" (siehe ץיל); hif. ץילה = "zum Gespött machen"; "Fürsprache einlegen"; hit. ץצולתה = "spaßen", "scherzen"
Totalwert 930
Äußerer Wert 120
Athbaschwert 25
Verborgener Wert 58
Voller Wert 178
Pyramidenwert 150
לק 30-100
Kommentar: (Qere: L~Q = (das geistige)"LICHT+/- (D~esse+N phys.) Licht~Affinität")(= die phys. "Licht~Schatten-Würfe")

Tipp: ק~ל = (das geistige) "LICHT+/- (D~esse+N phys.) Licht~Affinität"(= die phys. "Licht~Schatten-Würfe")
Totalwert 130
Äußerer Wert 130
Athbaschwert 24
Verborgener Wert 130
Voller Wert 260
Pyramidenwert 160
לר 30-200
Kommentar: (Qere: L~R = "LICHT+/- ~Rationalität")

Tipp: ר~ל = "LICHT+/- ~Rationalität";
Totalwert 230
Äußerer Wert 230
Athbaschwert 23
Verborgener Wert 354
Voller Wert 584
Pyramidenwert 260
לש 30-300
Verb(en), Adjektiv(e): kneten

Kommentar: (Qere: LSCH = (geistiger) "LICHT-LOGOS+/- (phys./MeCH-ANI~SCHE) Licht~Logik) (= ETwas DUR~CH-) "kneten"(= LUSCH) (Qere: "KN=ETHe~N" bedeutet: (die) "BASIS (I~ST IM-MEER) JETZT+/- exisTIER~END")

Tipp: של = "LICHT-LOGOS & WIR<KeN-DE Logik = Programm";

שול bedeutet "KN=ETHe<N" bedeutet: (die)"BASIS= JETZT-Existenz";

Es "WIR<D>IN DIR םדא... IM-ME(E)R"(ריד bedeutet: "Wohnungsinhaber<Mieter")...
"AL<LES genau so ex-is-TIER-en und er-scheinen", wie "DU<ES>DIR"(= ריד)...
"mit Deinem<EGO - Programm selbst - logisch ausrechnest < U-ND verwirklichst"!

"S-EL<BeR DeN~KeN" "S-EL<BeR HA~BeN"! JCHUP lasse jede "IN<divi>Du-EL<le" "SEE<le" in einer "hyperrealistisch erscheinenden T-Raum~w~el<T" ihr DA-sein fristen, die ein ex-akt-es "Spiegel>B-ILD" der "Glaubenssätze und Wertevorstellungen" dieser "SEE<le DaR-stellt" und damit auch dem eigenen "wirklichen Charakter" entspricht - Auge um Auge, Zahn um Zahn.
Totalwert 330
Äußerer Wert 330
Athbaschwert 22
Verborgener Wert 104
Voller Wert 434
Pyramidenwert 360
לת 30-400
Kommentar: (Qere: L~T = (das geistige) "LICHT+/- (D~esse~N phys.) Licht-ER~Schein-UNG")

Tipp: תל = (das geistige) "LICHT+/- (D~esse~N phys.) Licht-ER<Schein-UNG";

Beachte: תל gespiegelt לת = (ein) "künstlich aufgeworfener ER<D~HüGeL";
Totalwert 430
Äußerer Wert 430
Athbaschwert 21
Verborgener Wert 50
Voller Wert 480
Pyramidenwert 460
מא 40-1
Zusätzliche Übersetzung: Abk. M.A. (Master of Arts), Magister 2. akademischer Grad; aramäische Radix gleichbedeutend mit aramäischer Radix MH

Kommentar: (Qere: MA = (eine) "gestaltgewordene~Schöpfung")

Tipp: אמ = "vom SCHÖPFER+/- (D~esse~N) gestaltgewordene Schöpfung"; Hinweis: aramäische Radix gleichbedeutend mit aramäischer Radix המ! Hebr. המ = "was?";

א''מ = Abk. "M.A." ("MASTER<of Art~S"); "MaG-I<ST~ER" -> הטיסרבינוא ךמסמ; "2. akademischer Grad"
Totalwert 41
Äußerer Wert 41
Athbaschwert 410
Verborgener Wert 150
Voller Wert 191
Pyramidenwert 81
מב 40-2
Kommentar: (Qere: M~B = "gestaltgewordene~Polarität/außen") (= das Suffix B symb. das polare "außen/außerhalb")

Tipp: במ = "gestaltgewordene~Polarität/außen"(= das Suffix B symb. das polare "außen/außerhalb");
Totalwert 42
Äußerer Wert 42
Athbaschwert 310
Verborgener Wert 450
Voller Wert 492
Pyramidenwert 82
מג 40-3
Nomen: Magier, Zauberer, Zaubermeister
Verb(en), Adjektiv(e): schmelzen

Zusätzliche Übersetzung: im babylonischen Offiziers- oder Beamtentitel RBMG 200-2-40-3; im neuhebräischen bedeutet RBMG 300-2-40-3 Zaubermeister

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (viell): mag (rav mag), (der/ ein) Magier

Kommentar: (Qere: M~G = (ein) "gestaltgewordener~Geist") "Magie" (Qere: "M~AGI~E") (= ein) "Zaubermeister"

Tipp: גמ = "Magie, Zauber, Zaubermeister"... גמ = "gestaltender Intellekt";

Die "göttliche WORT MaG-IE<hat zwei Seiten":

Es GI<BT eine heilende "weise MAGIE"
und eine zerstörerische "schwarzer Magie"!

"Weiße MAGIE"(גמ, ןואג,ףשא)...
"HEIL<T" und "WIR<KT Probleme>AUP<lösend", d.h. sie führt "AL<le-S Ausgedachte" wieder "HeIM" d.h. sicher in die EINHEIT von םיהלא zurück!
"Weiße MaG-IE" I<ST die "UPsolute LIEBE" die "JE<DE Schuld" = "Geistes<Schule und Prüfung", demütig "AUP sICH<nimmt"!

"EIN weißer MaG-I-ER" kennt das "Geh-HeIM<NIS"
der "PH-AN<T-Ast-ISCHeN>VIER"!
("1. JCH UP - 2. ICH Geist BI<N 3. ICH-Mensch und 4. ich-Person"!)

"EINEM weißen MaG-I-ER ist IMME(E)R bewusst":
"AL<le Dinge SIN-D NUR>HIER... תיש-שאר-ב"!

Totalwert 43
Äußerer Wert 43
Athbaschwert 210
Verborgener Wert 110
Voller Wert 153
Pyramidenwert 83
מד 40-4
Nomen: Anzeiger, Decke, Endmaß, Gewand, Gradmesser, Indikator, Kaliber, Kleid, Kleider, Kleidung, Lehrdorn, Maß, Maßeinheit, Mass, Masseinheit, Meßgerät, Meßinstrument, Messapparat, Messgerät, Messinstrument, Messlatte, Messlehre, Meter, Mittel, Parallelendmaß, Prüflehre, Spurbreite, Spurweite, Stichmaß, Takt, Teppich, Uniform, Zähler
Verb(en), Adjektiv(e): bemessen

Zusätzliche Übersetzung: Uniform; Meßgerät (nur in Zssgn)

Kommentar: (Qere: M~D = (eine) "gestaltgewordene~Öffnung"), "Mess-/ messen" (= das Mass bestimmen), "Messgerät", "Uniform/Amtskleid (=ein offizielles) Gewand" (Qere: "M~esse~N" = eine "UNI~Form" anlegen bedeutet: ein "AM~TS- K-Leid" tragen!)

Tipp: דמ = "(ד)gestaltgewordene(ה)Öffnung" bedeutet zum EINEN "D-Ecke und Ge-Wand", daher auch "UNI<Form, RO-BE und TR>ACH<T"....
zum anderen steht (ה)דמ jedoch auch für "Messen, Bemaßung, Messgerät",
(ה)דמל bedeutet deshalb AL<S Infinitiv gelesen auch "um zu M-esse<N", (d.h. "die Größe, DeN Wert und die Qual-i-tät von etwas "selbst-logisch" bestimmen"!)

Totalwert 44
Äußerer Wert 44
Athbaschwert 110
Verborgener Wert 470
Voller Wert 514
Pyramidenwert 84
מה 40-5
Nomen: Etwas
Verb(en), Adjektiv(e): das was, etwas, irgendetwas, warum, was, was auch immer, was?, welches, welches?, wie, wie?, womit

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: was. was?, welch~ . welch~ ?. wie. wie sehr. wie?, wann?, warum?, etwa, irgend was. (al ma: zu was; warum/ wohin?)

Kommentar: (Qere:: M~H = (eine) "gestaltgewordene WA~HR-nehmung" = "WAS? WIE?") (= "WAS für eine ER~Schein-UNG" hat DeR wahrnehmende Geist "IM~MOM-ENT/END"?)

Tipp: Die Fragewörter ימ = "WER?" und המ = "WAS? WIE?" W<Erden wie Nomina gebraucht! ימ bezieht sich mehr auf "Personen" und המ mehr auf "Sachen"!
Weil geistreich ERkannt "ZW-ISCHeN B-EI<DeN" genaugenommen kein Unterschied besteht, können sie auch wechselseitig für einander einstehen!

IM<He-BRÄ-ISCHeN gibt es genaugenommen gar keine "Sachen", d.h. es gibt IM geistigen SIN<N nichts "Sächliches"(d.h. es gibt kein "Neu-TR-UM"), sondern NUR "Männliches und Weibliches"(wie B-EI "DeN Wellen") und damit auch "NUR Person>AL<ES"!

המ, MaH bedeutet "Was...? < "SIN<D gestaltgewordene Wahrnehmungen", deshalb I<ST die Frage nach "Was..." "nicht NUR REI<N zufällig"..
"IM DEUTSCHEN W-ORT<Was-S-ER" "ENT<H-alten.. denn dies-es "Was-S-ER" I<ST "ihr םימ", das "zeitliche DA-sein" einer "geistig A<B-wesenden Frau"

Totalwert 45
Äußerer Wert 45
Athbaschwert 100
Verborgener Wert 41 45 50
Voller Wert 86 90 95
Pyramidenwert 85
מו 40-6
Kommentar: (Qere: M~W = "Gestaltgewordens~Aufgespanntes")

Tipp: ומ = (ETwas) "Gestaltgewordenes~Aufgespanntes"; ו~מ = "SEINE+/- Gestaltwerdung~~ (= illusionärer Zeitfluß)";
Totalwert 46
Äußerer Wert 46
Athbaschwert 90
Verborgener Wert 46 47 56
Voller Wert 92 93 102
Pyramidenwert 86
מז 40-7
Kommentar: (Qere: M~Sz = "gestaltgewordene~Selektion")

Tipp: זמ = "gestaltgewordene Selektion" -> הזמ = "Was I<ST das..."?
Totalwert 47
Äußerer Wert 47
Athbaschwert 80
Verborgener Wert 100
Voller Wert 147
Pyramidenwert 87
מח 40-8
Nomen: Fett, Fettschaf, Fettschafe, Gehirn, Mark

Kommentar: (Qere: MCH = (eine) "gestaltgewordene Kollektion"), "Gehirn" (Qere: GeH~IRN = "GEISTIGE QUINTESSENZ+/-~inellektuelle rationale Existenz") (= AL~S "Gehirn" (Hirn - lat. cerebrum, griech. enképhalos) bezeichnet man den "IM KOPF~gelegenen Teil" des Zentralnervensystems (ZNS) DeR "WIR-B-EL~TIERE".) "Gehirnschmalz/Mark"

Tipp: MeCH(ani-k) = חמ = חומ = "Gehirn, Mark, Gehirnschmalz"
חח = "Gehirn" = "BR-AIN" = ןיא רב = dessen "Außen nicht existiert"!!!

"Geistlose = Gottlose Menschen" "MaCH<eN"(חמ = "Gehirn") ihre persönliche
םי-הלא = "Beschwörung und Verfluchung des MEERS"... ohne GOTT!

ןיא "nur-logisch-MeCH-ANI-SCH-funktionierender limiTIERter Gehirn-Geist" eines "normalen Menschen" "WIR<D" "den wachen Geist", der "IM-ME(E)R bewusst" seine eigenen "IN<Formationen" beobachtet, "ohne göttliche Inspiration" niemals "von sich selbst aus" "VER<ST>EHE<eN"!
Der Geist eines "Gotteskindes" "I<ST" ein unsterblicher "SEE<le-N Geist", der niemals vom "Spatzenhirn". eines "normal B-Leib-en wollenden Menschen" und dessen "welt-Lich(t) limiTIER<Tem Intellekt" verstanden werden kann!

Totalwert 48
Äußerer Wert 48
Athbaschwert 70
Verborgener Wert 440
Voller Wert 488
Pyramidenwert 88
מט 40-9
Nomen: Fall, Gehilfe, Kamerad, Kumpel, Schachmatt
Verb(en), Adjektiv(e): ausrutschen, den Einsturz drohend, durchschütteln, faltend, flackern, gleiten, schachmatt, schieben, schütteln, schwanken, schwankend, torkeln, wanken

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: stolpernd, strauchelnd, (der/ ein) strauchelnd(e(r)). wankend, fallend, schwankend, den Einsturz drohend

Kommentar: (Qere: M~Th = (eine) "gestaltgewordene Spiegelung"), "Stecken" (Qere: "ST~Ecken")(= MThH), "wanken" (= MWTh)

Tipp: טמ = (eine) "gestaltgewordene~ Spiegelung"; "schwanken", "wanken" (טומ); pi. טטומ = "erschüttern", "zum Einsturz bringen"; hit. טטמתה = "einstürzen", "zusammenbrechen"; hif. טימה = "werfen"
Totalwert 49
Äußerer Wert 49
Athbaschwert 60
Verborgener Wert 440
Voller Wert 489
Pyramidenwert 89
מי 40-10
Nomen: Wasser
Verb(en), Adjektiv(e): in rethorischen Fragen wen, was, wem, wen, wenn jemand, wer, wer auch immer, wessen, wie oder wo

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Me (Sahab/ ). wo?, wie?, wer?, wem?, wen?, wer auch immer, wer (von)?, bisweilen, (das/ ein) Wasser (von), (die) Wasser/ Gewässer/ Bäche/ Flüße von. (PI (Du)): (das/ ein) Wasser von. (vor geben/ stellen): möchte doch geschehen... (= Wunsch)

Kommentar: (Qere: M~I = (mein) "gestaltgewordener~Intellekt" = "MEINE+/-~Gestaltwerdung") "WER?" (= "W~ER" ist "Double~U"(= W) - d.h. "W(er) I~ST +~- ER~W-eckt"?)

Tipp: Die Fragewörter ימ = "wer?" und המ = "was?" W<Erden wie Nomina
gebraucht! ימ bezieht sich mehr auf "Personen" und המ mehr auf "Sachen"!
Weil geistreich ERkannt "ZW-ISCHeN B-EI<DeN" genaugenommen kein Unterschied besteht, können sie auch wechselseitig für einander einstehen!

IM<He-BRÄ-ISCHeN gibt es genaugenommen gar keine "Sachen", d.h. es gibt IM geistigen SIN<N nichts "Sächliches"(d.h. es gibt kein "Neu-TR-UM"), sondern NUR "Männliches und Weibliches"(wie B-EI "DeN Wellen") und damit auch "NUR Person>AL<ES"!

ימ I<ST auch "mein מ", "meine fließende Gestaltwerdung", "mein Zeichen der Vierzig", "mein M<Momentanes DA-sein", "mein eigenes W<Erden und Vergehen"!
Totalwert 50
Äußerer Wert 50
Athbaschwert 50
Verborgener Wert 44 50
Voller Wert 94 100
Pyramidenwert 90
מך 40-20
Nomen: Kompanieführer
Verb(en), Adjektiv(e): herunterkommen, verarmen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) verarmte, (er/ es) wurde arm. Arm seiend, verarmt

Kommentar: (= MWK) (Qere: MK = "DEINE~Gestaltwerdung") (= MKH = "SCHM~ERZ/Leid", MUK = "verarmen/herunterkommen")

Tipp: ךמ = "EL+/- END", "AR+/- M", "niedrig", "bescheiden" (Adj.); "herunterkommen", "verarmen" (ךומ); ך~מ = "DEINE+/- Gestaltwerdung"; ך''מ = Abk. "Kompanieführer" Mil. -> התכ-דקפמ
Totalwert 540
Äußerer Wert 60
Athbaschwert 40
Verborgener Wert 120
Voller Wert 180
Pyramidenwert 100
מל 40-30
Verb(en), Adjektiv(e): beschneiden, beschneiden der Vorhaut

Zusätzliche Übersetzung: beschneiden (Vorhaut)

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) beschnitt. Beschneide (du)

Kommentar: (Qere: M~L = "gestaltgewordenes~Licht")(= physik. "Masse x Licht" = "M x L = m x " = E... I~ST "IM-ME(E)R~ML=) "gegenüber~beschnitten" (Qere: "GeG-EN-Ü~BeR / BE-SCHNI~TT-EN")(= SIN~D die M~L = die "Masse~Licht-Schatten-Projektionen" D-EINER~Traumwelt! )

Tipp: למ = "GeGeN<über U-ND beschnitten", GeGeN = ן-גג bedeutet "I<HR DACH", d.h. "I<HR AusgeDACHdes"; "beschneiden der Vorhaut"; למ = "gestaltgewordenes~Licht"(= physik. "Masse x Licht" = "M x L = m x c(hoch2)" = E... I<ST "IM-ME(E)R<ML" = "gegenüber~beschnitten" (Qere: "GeG-EN-Ü~BeR / BE-SCHNI~TT-EN")(= SIN<D die M~L = die "Masse~Licht-Schatten-Projektionen" "D-EINER<Traumwelt"! );

"ERuhe = mc(hoch2)" "(ERuhe = לא, m = מ und c(hoch2) = "DREI<x D-REI"!);

HIER die "N-ICH<T explizit geschwindigkeitsabhängige
ENERGIE-IM<PULS-Beziehung":

"E(hoch2) - (c(hoch2)p(hoch2)) = m(hoch2)c(hoch4)" -> (c(hoch2)p(hoch2)) I<ST die "IM<PULS Beziehung");

E(hoch2) = c(hoch2) = 1(hoch2) = 1 = +1-1(= "Heiliger GEIST<geurteilte Erscheinungen") = "0", d.h. "0 = AL<le-S"!
Totalwert 70
Äußerer Wert 70
Athbaschwert 30
Verborgener Wert 84
Voller Wert 154
Pyramidenwert 110
מם 40-40
Nomen: M, Millimeter

Zusätzliche Übersetzung: M, der 13. Buchstabe im hebr. Alphabet; Abk. Stellvertreter

Kommentar: 13. Zeichen (= MIM)

Tipp: םמ (= die 13. HIERoglyphe)! םמ I<ST und beschreibt DeN
"doppelt gespiegelten ZWIE-SP>AL<T", DeN MANN NUR DUR-CH DeN perspektiv. "UR-Teil-Enden Blick einer Persona" zu "S>EHE<N bekommt"!
SI-EHE auch: םימ!

ם/מ symbolisiert "MEER-WASSER"(= "IMME(E)R-seiender HEILIGER GEIST") und םימ = "Wasser>des MEER<re~S" be-steht IMME(E)R<aus 2m (= 40+40) = "Wellenberg + Wellental"... םימ bedeutet auch "vom MEER"... vom Geist der IMME(E)R I<ST...
Totalwert 640
Äußerer Wert 80
Athbaschwert 20
Verborgener Wert 80
Voller Wert 160
Pyramidenwert 120
מן 40-50
Nomen: Abtrennung, Anteil, Himmelsbrot, Manna, Saite, Saiten, Saiteninstrument, Saiteninstrumente, Teil Anteil, Trennung
Verb(en), Adjektiv(e): als, an, aus, aus heraus, außer, außerhalb, bis, der, durch, mehr als, nach, ohne, seit, um, von, von an, von bis, von her, von unter, von weg, von-weg, was, weg, wegen, wer

Zusätzliche Übersetzung: Manna bibl., Himmelsbrot; von, von ... weg; aus; (mehr) als

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: von. vor. von ... weg/ aus/ her. weg von. aus. seit. ab. von wegen, infolge von. im Vergleich zu. Teil von. fern von. ohne, daß/ damit nicht, so daß nicht, was?, als. mehr als. (das/ ein) Manna/ Himmelsbrot. rechne/ teile/ weise zu (du)!, versorge/ bestimme/ bestelle/ füge (du)!, laß kommen/ wachsen (du)!. (Chald): wer(?)

Kommentar: (Qere: M~N = (eine) "gestaltgewordene~Existenz")(= lat. existere = "entstehen/hervortreten/auftauchen" - "AL~LE Gedankenwellen" entstehen "IN AL-HIM"! SIE treten aus DeR "EINHEIT von ALHIM~hervor" U~ND können ALHIM nicht verlassen!) "ein Teil von"(?), "Manna/Himmelsbrot" (Qere: "MANN~A"/"MaN~NA" / "HIM-MEL~S=B-ROT")(= AL~S "Manna" oder auch "HIM~MEL~S=B-ROT" wird "IN +~- DeR" "BI=B-EL" (2 Mos 16) die "SP~EI-SE" bezeichnet - die den Israeliten auf ihrer 40-jährigen Wanderschaft durch die Wüste (= M~DBR) AL~S "NA~HR-UNG" dient!)

Tipp: ןמ = 40-50 = "(מ)gestaltgewordene (ן)Existenz" ist "MEINE<(90/צ)=Geburt einer Gedanken-Welle", ןמ = "von, von<weg, aus"

ןמ sprich "Manna" = "H-IM-M-EL<S>B-ROT" bed. auch "Glückssamen"..
Das MeM und das N<UN, das "GeG<eN-wärtige KIND ZUR Frau" - zusammen ER<geben sie ןמ, was gelegentlich mit "Manna" übersetzt wird.
ןמ zeigt "IM-ME(E)R", welchen "persönlichen Anteil" MANN ZUR Zeit vom Schicksal des "Heiligen Ganzen" zu tragen hat, aber ןמ beschreibt auch den "gott-gerechten Anteil", den sich jeder Mensch mit seinem MEER oder weniger "egoistischen Verhalten" selbst einhandelt! Diese "Vierzig und Fünfzig" verbinden sich automatisch ZUR Neunzig, dem "Angelhaken", der als "NEU<N IM Zehner-Be-REI-CH" für jede "EIN-ZeL-NE Neu-Geburt" "IM eigenen IN<divi>Du-AL-Bewusstsein" "VER-Antwort-Licht" I<ST.

Totalwert 740
Äußerer Wert 90
Athbaschwert 19
Verborgener Wert 96
Voller Wert 186
Pyramidenwert 130
מס 40-60
Nomen: Abgabe, Abhängiger, Arbeiter, Auferlegung, Auflage, Dienstverpflichtete, Einberufung, Finanzamt, Fronarbeiter, Frondienst, Klingeln, Kurs, Münzgebühr, Pferdestärke, Pflicht, Preis, Rate, Schatzung, Schotte, Steuer, Steuerabzug, Steueraufwand, Steuerbelastung, Steuerberatung, Steuereinnehmer, Steuererhebung, Steuererhöhung, Steuerfreibetrag, Steuergesetz, Steuerlast, Steuerpflicht, Steuerschuld, Steuersystem, Steuervergünstigung, Taxe, Tempo, Tribut, Verzagender, Verzagte, Verzagter, Zahlungsbeitrag, Zoll, Zwangsleistung
Verb(en), Adjektiv(e): besteuern, flüssig werden, schmelzen, steuerlich, steuerrechtlich, versteuern

Zusätzliche Übersetzung: Steuer (staatlich. behördlich); Abk. Nummer (Nr.); flüssig werden, schmelzen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Frondienst/ Fronarbeiter/ Fron/ Tribut (von), (die/ eine) Fronarbeit/ Steuer (von)

Kommentar: (Qere: M~S = (die) "gestaltgewordene~Raumzeit" (erleben)) "Fron/Frondienst leisten" (= vom mhd. vrôn = "was DeN geistlichen oder weltlichen "Herrn" betrifft/ihm gehört“ - zu mhd. frô = "Herr"! DeR "Fron" "SIN~D persönliche Dienstleistungen und Abgaben" für DeN Grundherren. Im Bairischen wird dieses Phänomen auch "Robath"(= Roboter) genannt.) "Abgabe/Steuer(n)" (= staatlich/behördlich) (Qere: "ST~euer")

Tipp: סמ = "gestaltgewordene Raumzeit"; "Frondienst, Tribut, ST-euer"; (Qere: "TRI-BU<T"); Abk. "Nummer" (Nr.); nif. סמנ = "flüssig W<Erden", "schmelzen" (Qere: "SCHM-EL<ZeN"); hif. סמה = "schmelzen"; hit. ססומתה = "sich auflösen";

Ganz nebenbei, das Wort "FRON" oder "Frondienst" stammt vom althochdeutschen Wort "fro<n" und das bedeutet: "dem Herrn (Christus, Gott) gehörig"(in Österreich auch "Robot" oder "Robote", archaisch "Robath" genannt)! Mit "FRON" werden alle "persönliche Dienstleistungen" bezeichnet, die "Sklaven und Bauern" an ihren "Grundherren"(ahd. "fro" = "Herr") zu entrichten haben!
Totalwert 100
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 18
Verborgener Wert 88
Voller Wert 188
Pyramidenwert 140
מע 40-70
Kommentar: (= ME~H = "Mutterleib/Unterleib/Mutterschoß/Inneres/Eingeweide") (Qere: M~E = (ein) "gestaltgewordener AuGeN~Blick")

Tipp: עמ = (ein) "gestaltgewordener AuGeN~Blick"; העמ = "AIN<geweide, K-OR-N, Unterleib, MUT<TeR-Leib" (MUT = תומ = "TOT" und TeR = רת = "REI<He");
Totalwert 110
Äußerer Wert 110
Athbaschwert 17
Verborgener Wert 100
Voller Wert 210
Pyramidenwert 150
מף 40-80
Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Moph

Kommentar: (Qere: M~P = "gestaltgewortenes~Wissen")

Tipp: ףמ = "gestaltgewordenes Wissen = aktueller Wissen/Glauben" = "Fluss von Formen und Bilder", der am "MENSCH<vorbeifliesst" und in ihm das "Ge<fühl" von "Zeit" erzeugt... subjektive Zeit = "Abfallprodukt" des "stetigen Formenwechsels" = "Gestaltwerdungsprozess des persönlichen Programm = ICH";
Totalwert 840
Äußerer Wert 120
Athbaschwert 16
Verborgener Wert 45
Voller Wert 165
Pyramidenwert 160
מץ 40-90
Nomen: Bedrücker, Bedrückter, Bedrückung, Druck, Spreu, Unterdrückter

Zusätzliche Übersetzung: Abk. Militärpolizei

Kommentar: (Qere: M~Z = (eine) "gestaltgewordene~Geburt"), "Spreu", "Unterdrückter/Bedrücker"

Tipp: ץמ = (eine) "gestaltgewordene Geburt"; "Spreu"(die "Spreu/S-treu" = die ihrem geistlosen "raumzeitlichen Weltbild treu bleiben wollen"! SI-EHE auch: ץומ!), "Unterdrückter, Bedrücker";

ץמ = 40+90 = 130 = לק = "le-ich<TE-S" "(ק)affines (ל)Licht"; לוק = "SCH>AL<L" und bedeutet "die Logik GOTTES<(öffnet) L-ich<T";

ץ''מ = Abk. "Militärpolizei" -> תיאבצ הרטשמ
Totalwert 940
Äußerer Wert 130
Athbaschwert 15
Verborgener Wert 54
Voller Wert 184
Pyramidenwert 170
מק 40-100
Nomen: Fäulnis, Gestank, Moder, Moderduft, Modergeruch

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (der/ ein) Moder/ Modergestank. (die/ eine) Fäulnis

Kommentar: (Qere: M~Q = (eine) "gestaltgewordene~Affinität") (= In DeR synthetischen Geometrie I~ST eine "Affine Ebene" eine "Inzidenzstruktur" ! In DeR Mathematik" steht "Affinität" für eine "BI-jektive affine Abbildung" eines Raums "auf sich selbst"! In DeR "Linguistik" spricht man von "Affinität" wenn bestimmte Wörter relativ häufiger zusammen mit anderen Wörtern auftreten!)

Tipp: קמ = "gestaltgewordene Affinität"; "MoDeR", "Modergestank", "Fäulnis";

Beachte:
"MoDeR" -> רד-מ = "von Generation~"

Totalwert 140
Äußerer Wert 140
Athbaschwert 14
Verborgener Wert 126
Voller Wert 266
Pyramidenwert 180
מר 40-200
Nomen: Bitterkeit, Herr, Landjunker, Monsieur, Myrrhe, Tropfen, Unmut
Verb(en), Adjektiv(e): bedrückt, beißend, betrübt, bitter, bitterlich, dunkel, düster, entsetzlich, erbittert, erbost, grausam, herb, leider, nachtragend, peinlich, sauer, säuerlich, scharf, scharfzüngig, schief, schmerzlich, schräg, traurig, trübsinnig, umwunden, ungerade, unheilvoll, verbittert, verzweifelt

Zusätzliche Übersetzung: bitter, bitterlich; Herr (vor Namen); Myrrhe (Commiphora myrrha) Bot.

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: bitter, scharf, herbe, traurig, betrübt, erbittert, heftig, (der/ das/ ein) traurige~/ bittere~ (von), (der/ ein) Tropfen, (die/ eine) Myrrhe/ Bitterkeit (von), (er/ es) war/ ist/ wurde bitter/ betrübt

Kommentar: (Qere: M~R = (eine) "gestaltgewordene~Rationalität") (ein) "Tropfen", "Herr" (= als Anrede vor Namen)

Tipp: רמ = (eine) "gestaltgewordene Rationalität"; "BI<T-TeR/BE~trübt", (ein) "Tropfen", "HERR" ( als Anrede vor Namen);

Beachte:
רומ bedeutet "STÄNDIG A<B~ändern/schwanken/vertauschen/wechseln"! ארמ = "aufsteigen~~" ("differenziert hochgeschleuderter Gedanken-Spritzer"); ארומ = "Furcht"; הארומ = "SCHR<Eck-NIS"! הארמ = "Spiegel, Vision, GeSicht, Anblick, Aussehen, Erscheinung"!

"Tropfen" -> "Tau" ist ein sogenannter "beschlagender Niederschlag" aus "flüssigem Wasser". "Wassertropfen" entstehen dann, wenn sich an der sichtbaren Oberfläche des "WASSERS" "stürmische Wellen hervorheben", die ihre "G<ISCH-T" "heraus-schleudern"! ER<ST dann WIR<D WASSER<zu Wassertropfen!
Totalwert 240
Äußerer Wert 240
Athbaschwert 13
Verborgener Wert 350
Voller Wert 590
Pyramidenwert 280
מש 40-300
Verb(en), Adjektiv(e): als, aufhören, betasten, durchsuchen, nachdem, weichen

Zusätzliche Übersetzung: weichen; aufhören bibl.; betasten bibl.; nachdem, als

Kommentar: (Qere: M~SCH = (eine) "gestaltgewordene~Logik") (= ETwas neugierig) "durchsuchen" (Qere: "DUR-CH~suchen")

Tipp: שמ = "gestaltgewordene Logik"; (ETwas neugierig) "DuR-CH~suchen"; -שמ = "nachdem", "als"

אשמ = (eine) "gestaltgewordene logische Schöpfung"; "AB-gabe, AN-sehen, LA-ST, Geschenk, Schuldforderung";

השמ = (eine) "gestaltgewordene logische WA-HR-nehmung"; "Darlehen, Schuld und ziehen" -> "aus dem Wasser>ZI-EHE<N" (siehe השמ!);

שומ = (eine) "gestaltgewortene aufgespannte~Logik"; "betasten"(= שמ), (von der Stelle) "weichen/ablassen/aufhören"
Totalwert 340
Äußerer Wert 340
Athbaschwert 12
Verborgener Wert 100
Voller Wert 440
Pyramidenwert 380
מת 40-400
Nomen: Aufruhr, Höhepunkt, Kriegsleute, Leiche, Leichnam, Mann, Männer, Staub, Sterben, Tod, Tote, Toter, Verstorbene
Verb(en), Adjektiv(e): abgestorben, absolut, ausgestorben, erloschen, ganz, gefühllos, gestorben, leblos, sterben, sterbend, tot, untergegangen, verschieden, verstorben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (er/ es) war tot. (er/ es) starb/ stirbt. (er) wird sterben, sterbend, (der/ ein) sterbend(e(r)). tot seiend, (der/ ein) tot seiend(e(r)) (von)

Kommentar: (Qere: M~T = (eine) "gestaltgewordene ER~Schein-UNG") (= Deine MOM~ENT~ANE "IN~Formation"...) "sterben" (Qere: "ST~erben" / "ST~ER~BeN") (= "TOT(AL machen)" - lat. "tot/tote" bedeutet: "so viele"... gestaltgewordene Erscheinungen = "AUP~geworfene Gedankenwellen IN AL-HIM"!)

Tipp: תמ = (eine) "gestaltgewordene ER<Schein-UNG" = "IN<Form-AT-ION" und bedeutet "TOT(AL)<und ST-erben"; lat. "tote" = "so viele"~~~~Gedankenwellen, d.h. "von Geist<ausgedachte lebendig erscheinende tote Gedankenwellen"!

IN תמ "WIR<FT s-ich Wasser" ZU "s-ich<T-BaR-eM Ende auf",
d.h. WASSER WIR<D ZU "DA-hin-zu-rollen Schein-Enden Wellen"...
die "ihre G-ISCH<T ver-SPR-ÜH<eN"!

"Dies-He Wellen" können das MEER "nicht verlassen" und auch ihre vom "eigenen חור"(ihrem persönlichen "Geist, Wind"!)
"auf-ge>WIR-B-EL<TE", "schein<BaR" IN "Raum und Zeit verstreute = veruntreute G-ISCH<T", WIR<D, wie "AL<le halbseitig auf- /+ getauchten W-EL<le-N", "IM-ME(E)R" wieder "MI<T"(lies: םי<ת = "Erscheinung des MEER<S" םת) "dem MEER EINS-W<Erden", ob sie "dies" N<UN wollen oder nicht!

SI-EHE auch: תומ!
Totalwert 440
Äußerer Wert 440
Athbaschwert 11
Verborgener Wert 46
Voller Wert 486
Pyramidenwert 480
נא 50-1
Nomen: Kommt, Rohformat, Rohmaterial, Rohzustand
Verb(en), Adjektiv(e): ach, bitte, bitte!, doch, halbfertig, lebend, nicht gar gekocht, nun, roh, ungar, ungekocht, wohlan

Zusätzliche Übersetzung: Ortsname No in Theben

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: No (= top). doch (= vorangehendes Wort + doch), wohlan, roh. Ungekocht, halbgar, halbgekocht

Kommentar: (Qere: N~A = (eine) "exisTIER~EN-DE Schöpfung" = "roh/unreif/nicht GaR gekocht") (= lat. existere = "entstehen/hervortreten/auftauchen" - "AL+/-~LE Gedankenwellen" entstehen "IN AL-HIM"! SIE treten aus DeR "EINHEIT von ALHIM~hervor" U~ND können ALHIM nicht verlassen!) "bitte" (Qere: "BI~+T-T~E" = ein "BIT~TE")

Tipp: אנ = "exisTIER-EN~DE Schöpfung";

אנ drückt eine Ermutigung aus: "wohlan! doch! bitte, trau dich!";
Der Partikel אנ, der auch den Imperativen, d.h. den "Be<fehl-S-Formen" beigefügt W<Erden kann, stellt die "innige Verbindung" von א und נ dar, d.h. die "innige Verbindung" der ersten P-ER-Sohn IN EIN- und MEER<zahl, die "geistige Verbindung" von ICH und WIR!

אנ = "BIT-TE"(את-תיב = "Haus, Loge") und "N-ICH<T GaR gekocht, UN>REI<F";

Juden benutzen אנ-לא im Sinne von "Gott möge es verhindern!",
was soviel wie "Gott bewahre!" bedeutet!

Was die göttliche Kraft AUP AL<le Fälle "UP-W<Enden" kann, wenn MANN die Weisheiten der Heiligen Schrift "geistreich zu nutzen weiß",
das ist der "täuschende UM-gang" mit dem/der eigenen אנ!

אנ-ןה bedeutet: "Siehe DA, eine existierende Schöpfung!";
Totalwert 51
Äußerer Wert 51
Athbaschwert 409
Verborgener Wert 166
Voller Wert 217
Pyramidenwert 101
נב 50-2
Verb(en), Adjektiv(e): ausdrücken, gedeihen, gedeihend, gedeihlich, sprossen, wachsen

Zusätzliche Übersetzung: wachsen, sprossen, ausdrücken; Ortsname Nob in Bejamin auf dem sog. Mount Scopus ras El Musarif nördlich Jerusalem

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Nob

Kommentar: (Qere: N~B = "existierende~Polarität"), "wachsen/sprossen"(= NWB)

Tipp: בנ = (die) "exisTIER-EN~DE Polarität/außerhalb"; "wachsen", "sproßen", "ausdrücken"; pi. בבונ = "befruchten", "zur Blüte bringen"; "erfrischen"; "ausdrücken"; hif. בינה = "hervorbringen", "fruchtbar sein" (die Erde)
Totalwert 52
Äußerer Wert 52
Athbaschwert 309
Verborgener Wert 466
Voller Wert 518
Pyramidenwert 102
נג 50-3
Kommentar: (Qere: NG = "exis-TIER-END~ER Geist)(= ein "MEER+/- oder weniger bewusster Intellekt/Verstand")

Tipp: גנ = "exisTIER-EN~DeR Geist = Verstand/Intellekt" = "strahlender Schein, (trügerischer) GLanz" (siehe הגנ!)
Totalwert 53
Äußerer Wert 53
Athbaschwert 209
Verborgener Wert 126
Voller Wert 179
Pyramidenwert 103
נד 50-4
Nomen: Damm, Damm von aufgetürmten Wasser, Flüchtig, Haufen, Wall
Verb(en), Adjektiv(e): bewegend, beweglich, bummelnd, herumziehend, rührend, schwanken, sich bewegend, sich hin- und herbewegen, wanken

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: schweifend, umherirrend, schwankend, klagend, beklagend, bedauernd, tröstend, fliehend, unstet/ flüchtig seiend, hin- und herschwingend. Mitleid habend. Beileid bezeugend, (der/ ein) Haufen/ Garbenhaufen/ Erdhaufen/ Damm/ Wall. (die/ eine) Flucht, (das/ ein) Elend, (er/ es) floh/ wanderte/ entwich/ entflatterte. (er/ es) irrte umher

Kommentar: (Qere: N~D = (eine +~- ) "existierende~Öffnung), "Damm/Wall"/"auftürmende~Wasser" (Qere: "DA~+M-M" / "W-AL~L"), "sich bewegend"(= AIN ( transversales = LICHT-GeSCH-WIND-es)"AUP U~ND A~B" und AIN ( longitudinal = illusionär ver-laufendes)"hin- U~ND her")

Tipp: דנ = "sich ständig hin und her bewegend" aber auch speziell für "AUP<geworfene Wasser", "W-AL<L, DA-MM"! und symbolisiert "(נ)exisTIER-Ende (ד)Öffnung"...

Gottes "einziges Motiv"(lat. "moto" = etwas "hin(auf) und her(unter) bewegen") I<ST das "LeBeN<D>IG W<Erden" seiner "Einzigartigen LIEBE"...
SO wie jede "Welle" des MEERES aus "zwei Hälften" "BE-steht", I<ST jede IN einem "IN<divi DU>AL-Bewusstsein" "auf-tauchende" "ER<Scheinung" ebenfalls "polar aufgebaut!"
WIR "OS-ZiL-LI-ER<eN" IN UNSEREM "IN<divi-DU>AL-Bewusstsein" ständig ZW<ISCHeN "zwei Formen" HIN und HER, die IN UNS Geist "IM-ME(E)R synchron", d.h. "nicht chrono-log<ISCH" vorhanden SIN<D!

דנ symb. (eine) "Fluktation" (von lat. "fluctuare" "hin und her schwanken"); דנו ענ = "unstet U<ND flüchtig" (siehe 1. Mose 4.12); "Vagabund"
Totalwert 54
Äußerer Wert 54
Athbaschwert 109
Verborgener Wert 486
Voller Wert 540
Pyramidenwert 104
נה 50-5
Nomen: Grosses, Herrliches, Klage, Klageschrei, Pracht, Schönes, Sehnsucht, Trauer

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: (die/ eine) Klage/ Pracht

Kommentar: (Qere: N~H = (eine) "existierende~Wahrnehmung") (= NWH = " Klagelied/Aue/Aufenthalt/Weideplatz/Wohnung" - "preisen/verherrlichen"), als Suffix = "2. und 3. Pers. fem. sg."(= "ihr/sie" - die Frauen = HN-xxx-T )

Tipp: הנ = "exisTIER-EN~DE WA~HR-nehmung"; "PR>ACHT"," K<L-age";

Jede הנ , d.h. jede "existierende Wahrnehmung" I<ST eine "EM-P<fehlung",
deren "ER<füllung" MANN noch nicht "geistreich genug durchschaut" hat und deren "ER<GeB-NIS" deshalb noch sichtbar zu Tage tritt.

Ohne seine הנ-Endung wäre ein Mensch nur ein "finsteres Haus",
ein Träumer ohne Traum, ein Meeres-Spiegel ohne lebendige
Bewegung.

הנ = als Suffix = "2. und 3. Pers. fem. sg."(= "ihr/sie" - die Frauen = הנ-xxx-ת)
Totalwert 55
Äußerer Wert 55
Athbaschwert 99
Verborgener Wert 57 61 66
Voller Wert 112 116 121
Pyramidenwert 105
נו 50-6
Verb(en), Adjektiv(e): auftreten, kommen

Kommentar: (Qere: N~W = (ETwas) "exis-TIER-END~Aufgespanntes"), (Als Suffix:) (Qere: "UNSER xxx / WIR haben xxx")

Tipp: Perfekt Plural
Erste Person in beiden Geschlechtern: ונ-X-X-X
(WIR haben X-X-X) / (UNSER X-X-X)

Die erste P-ER-Sohn IN der MEER<Zahl trägt die Endung ונ (50-6 = 56) und das ist in der Zahl "sieben M>AL ACHT" und "ACHT M-AL < Sieben".
Wenn "WIR" IM Perfekt die Zahl des "siebten Tages", d.h. "dies<He Welt" mit der ACHT des "ACHT<eN TAGes" verknüpfen, WIR<D "ihr Produkt" zu UNSEREM eigenen "Kenn-Zeichen W<Erden" und WIR W<Erden UNS "nicht NUR der oberflächlich betrachteten SCHöN<He-IT UNSERES UNI<versums", sondern auch "UNSERER eigenen Vollkommenheit" und UNSERER eigenen "geistigen Tiefe" "Ge<wahr W<Erden"!

ונ = "exisTIER-END aufgespannt"; "AL<SO"; "na und?", "was soll das?"
Totalwert 56
Äußerer Wert 56
Athbaschwert 89
Verborgener Wert 62 63 72
Voller Wert 118 119 128
Pyramidenwert 106
נז 50-7
Kommentar: (Qere: N~Sz = (eine) "existierende~Selektion")

Tipp: זנ = (eine) "existierende Selektion";
Totalwert 57
Äußerer Wert 57
Athbaschwert 79
Verborgener Wert 116
Voller Wert 173
Pyramidenwert 107
נח 50-8
Nomen: Noach, Noah, Ruhe
Verb(en), Adjektiv(e): amtierend, basierend, bewegungslos, nötig, obliegend, ruhen, ruhend, ruhig, schweigsam, sich ausruhen, still, stille, stumm

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: Noah/ (Noach). (er/ es) ruhte/ verweilte/ neigte/ schwieg/ lagerte/ wartete. (er/ es) ließ sich nieder, (er/ es) hörte auf

Kommentar: (Qere: N~CH = (eine) "existierende~Kollektion")(= z.B. eine "DaT~EI" = "Glaube/Religion(=DT ist ein)Trümmerhaufen(= EI)" = geistig unbeweglich = stat-ISCH...)"ruhend" (Qere: "RU~H~END")

Tipp: "Noah" = חנ = "statisch ruh-end, ruhendes Ende, Beruhigter, zur Ruhe gekommener"(Geist), das ist der Name des MANNES, der die הבת, "Arche und WORT ER<baut H-AT"!

חנ = "Noah" = "(נ)existierende (ח)Kollektion" z.B. eine "DaT-EI, Glaube/Religion";

In der "Noah-Geschichte" "ver-selbst-ständigt" sich dieses "anoki-Ich". "Noah" wird in der Bibel "Zadik" genannt. "Zadik" ist ein "Gerechter"; "Zedek" bed. "Gerechtigkeit". In AT ist "Noah" der einzige, dem ich den Zadiktitel verliehen habe. Zedek beschreibt die "göttliche Tugend", nach der alle Menschen streben sollten. Nur einem wirklichen "Zadik" werde ich mich per. als "anoki-Ich" zu erkennen geben, denn er hat sich dann selbst zu "ein-H<unde-RT>PRO<ZeN-T" verstanden.

חנ = 50+8=58 "HinterD<EM LeBeN>IN<DeR Zeit" "ruht IM-MEER" dieser "W<er-T"!
Totalwert 58
Äußerer Wert 58
Athbaschwert 69
Verborgener Wert 456
Voller Wert 514
Pyramidenwert 108
נט 50-9
Nomen: Cybersex, Intranet

Zusätzliche Übersetzung: Abk. Panzerabwehr-

Kommentar: (Qere: NTh = "existierende Spiegelung")

Tipp: טנ = (eine) "exisTIER-EN~DE Spiegelung"
Totalwert 59
Äußerer Wert 59
Athbaschwert 59
Verborgener Wert 456
Voller Wert 515
Pyramidenwert 109
ני 50-10
Nomen: Klage, Klagegesang, Klagen

Zusätzliche Übersetzung: Abk. sein Licht soll leuchten (Segensspruch)

Kommentar: (Qere: NI = (das geistige) "SEIN-GOTTES+/- (ein) exis-TIER~EN-DeR Intellekt" = N~I = "MEINE+/- (limi-TIER-TE~) Existenz") "Klagen"

Tipp: ינ = (das geistige) "SEIN-GOTTES+/- (ein) exis-TIER-EN~DeR Intellekt" = ינ = "MEINE+/- (limi-TIER-TE<) Existenz") "Klage", "Lamentierung"

Beachte:
ינ~נה= "DA bin ICH" als betontes "ICH!", denn es ist die Kurzform von ינא הנה -> הנה= "SI-EHE<DA!", "HIER<H~ER"(siehe הנה!)

י''נ = ist die ABkürzung für die hebr. Floskel "Nro Jair" = ריאי~ורנ d.h. "Sein LICHT<soll leuchten"
Totalwert 60
Äußerer Wert 60
Athbaschwert 49
Verborgener Wert 60 66
Voller Wert 120 126
Pyramidenwert 110
נך 50-20
Nomen: ohne Pentateuch

Zusätzliche Übersetzung: Kurzw. Propheten und Schriften, Teile des Alten Testaments, ohne Pentateuch

Kommentar: (Qere: NK = "DEINE~Existenz"), "niedergeschlagen", "geschlagen/ZeR~SCH-Lagen"(= NKA)

Tipp: ך''נ = Kurzw. "Propheten und Schriften", "Altes Testament ohne Pentateuch" -> םיבותכו םיאיבנ

ך~נ = "DEINE+/- Existenz"; "niedergeschlagen", "geschlagen/ZeR~SCHL~age~N"(= אכנ!)
Totalwert 550
Äußerer Wert 70
Athbaschwert 39
Verborgener Wert 136
Voller Wert 206
Pyramidenwert 120
נל 50-30
Zusätzliche Übersetzung: Abk. oben erwähnt

Kommentar: (Qere: NL = (das) "SEIENDE(geistige)LICHT+/- existierendes~(phys.)Licht")(= I~ST NUR ETwas Ausgedachtes!)

Tipp: ל~נ = (das) "SEIENDE(geistige)LICHT+/- (לנ) = existierendes~(phys.)Licht" (= "I<ST NUR ETwas Ausgedachtes"!);

ל''נ Abk. "O~BeN erwähnt" -> ליאל רכזנ
Totalwert 80
Äußerer Wert 80
Athbaschwert 29
Verborgener Wert 100
Voller Wert 180
Pyramidenwert 130
נם 50-40
Verb(en), Adjektiv(e): leicht schlafen, schlummern

Zusätzliche Übersetzung: schlummern, leicht schlafen; Abk. Flugzeugabwehr-

Kommentar: (Qere: N~M = (eine) "existierende~Gestalt"), "Schlummer/schlummern", "leicht schlafen" (Qere: "LE-ICH~T schlafen")(= ETwas unbewusst vor SICH SELBST~hinträumen)

Tipp: םנ = "Schlummer/schlummern", "le-ich<T schlafen" und träumen... "N<UN und MeM", die "Fünfzig und Vierzig", das "exisTIERende Gestalt-W-Erden" der "GeG<eN-wärtig wogenden Frau", die wie Wasser-Wellen "wogende Zeit"! Diese "Frau" gehört zum MANN, wie "die wogenden Wellen" zum "IM-ME(E)R<S>EL-BeN WASSER" gehören! SI-EHE auch: םונ/םינ!

מ''נ Abk. "Flugabwehr-" -> םיסוטמ-דגנ
Totalwert 650
Äußerer Wert 90
Athbaschwert 19
Verborgener Wert 96
Voller Wert 186
Pyramidenwert 140
נן 50-50
Kommentar: (Qere: N~N = (eine) "exis-TIER-ENDE~Existenz") (= NIN / NUN )

Tipp: ןנ = (eine) "exisTIER-EN~DE Existenz" (-> "N<UN" siehe ןונ = "ENT<Art-UNG-eN verursachend / DE~Generation~~"); ן~נ = "I<HR~E (fem.) Existenz";
Totalwert 750
Äußerer Wert 100
Athbaschwert 18
Verborgener Wert 112
Voller Wert 212
Pyramidenwert 150
נס 50-60
Nomen: Banner, Entfliehend, Fahne, Fähnrich, Feldzeichen, Flagge, Fliese, hohe Stange, Kennzeichen, Magie, Mirakel, Panier, Signalstange, Standarte, Stander, Staunen, Verwunderung, Warnungszeichen, Wimpel, Wunder, Wundertat, Zauberei, Zauberkunst, Zeichen, Zeichen zur Warnung
Verb(en), Adjektiv(e): fliehen, flüchtig, zurückweichen

Wort-Radix mit Präfix/Suffix-Lesung: zu fliehen, (das/ ein) Fliehen, (er/ es) floh/ entfloh/ entkam. (er/ es) lief weg. (der/ ein) fliehend(e(r))/ entkommend(e(r))/ weglaufend(e(r)). (das/ ein) Zeichen/ Feldzeichen/ Signal/ Banner/ Panier/ Warnungszeichen. (die/ eine) Signalstange/ Flagge. prüfe/ versuche/ übe/ trainiere (du)!, stell auf die Probe (du)!, probier aus (du)!, bringe in Versuchung (du)!

Kommentar: (Qere: N~S = (die) "exisTIER-EN~DE Raumzeit"), "Flagge" (Qere: "FLA~GG-E")(= FLA = PLA =) "Wunder"(= NS~IM ) (Qere: "W~U~ND=ER")

Tipp: סנ = "exisTIER-Ende Raumzeit/Vielheit" und
das bedeutet sichtbare "Wunder" -> "SIN<NeS-EIN-Drücke>IN Deinem Bewusstsein"!

סנ steht für AL<le zeitlich vorübergehenden "Wunder" der "NaTuR"(רתנ), es steht auch für vergängliche "nationale Kennzeichen" und bedeutet daher auch "FLA-GG<E"(= גג אלפ); סונ bedeutet "fliehen, davonlaufen und zurückweichen"!

Bei סנ (= "exisTIER<Ende Raumzeit") handelt es sich um die für jedermann aus dem gemeinen Volk (= "natio" = "Geborene") "offensichtlichen Wunder", die AL<le wieder von SELBST "verschwinden", darum gehört dazu auch das "Wunder" des "BI<O-logischen Lebens" "AL<le-R von JHWH erSCH<Affen<eN menschlichen Kreaturen"!

הסנ = "prüfen, ausprobieren, versuchen"; חוסנ = die "Formulierung" von Ex<perimenten!

SI-EHE auch: סונ!
Totalwert 110
Äußerer Wert 110
Athbaschwert 17
Verborgener Wert 104
Voller Wert 214
Pyramidenwert 160
481 Datensätze: Seite   <<<  3  >>>   1  2  3  4  5
GEMATRIE-Explorer Version 3.9.5
Bitte lesen Sie den Hinweis und die Hilfe, dort finden Sie auch das Handbuch: "GEMATRIE-Explorer-Programm-Hilfe" und das Handbuch: "Die Berechnung der gematrischen Werte"!
Den GEMATRIE-Explorer als alternative Offline-Möglichkeit zum Herunterladen: GEMATRIE-Explorer-Version-3.9.5.pdf